amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Get a Life > Enthüllungen über die Bibel [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

1 2 3 -4- 5 6 7 8 9 Letzte [ - Beitrag schreiben - ]

11.08.2011, 12:03 Uhr

Holger
Posts: 8082
Nutzer
Zitat:
Original von dandy:
Was ist denn die "originale" Bibel?
Wo gibt es die?
In welcher Sprache ist sie vefasst?
Hast Du sie denn schon im Original gelesen?

Du kannst auch gerne in die deutsche Übersetzung gucken. Selbst in der wirst Du viele der heute gültigen Glaubenssätze der Christen nicht wiederfinden.

Ansonsten muss man natürlich zwischen den verschiedenen Teilen und deren Verfassern unterscheiden. Einem Autor, der hundert Jahre nach dem Leben von Jesus Christus der Bibel einen Text beisteuert, der irgendwelche angeblichen, neuen Fakten über Jesus Christus' Leben schreibt, wurde ich beispielsweise jegliche Relevanz absprechen.

Das Problem gibt es nicht nur bei der Bibel. Der Geschichtsunterricht ist voll von Geschichten, die sich Chronisten Jahrhunderte nach den angeblichen Ereignissen ausgedacht haben.

Ansonsten gilt für das AT und den Tanach natürlich die hebräische Fassung als Original. Auch wenn so ziemlich alle Geschichten sich über babylonische, akkadische bis hin zu sumerischen Originalen zurückverfolgen lassen, die allerdings stark redigiert wurden.
Zitat:
Es gab damals einige wenige mit der Theorie, daß die Erde rund sei - sie wurden aber von der Mehrheit nicht für voll genommen.
Mmmh, alles, was schriftlich überliefert wurde, steht in Einklang damit, aber dass diejenigen, die nicht schreiben konnten, anderer Meinung waren, weißt Du woher genau?
Zitat:
Was die Bibel anbetrifft, so steht in allen, die ich bisher in den Fingern hatte, etwas von vier Engeln drin, die an den vier Ecken der Erde stehen und die Winde halten, damit die Erde nicht vor der Zeit (des Endgerichts) beschädigt wird.
Ich vermute mal stark, im Neuen Testament und natürlich, ein einer deutschen Fassung. Ein grundsätzliches Problem der Übersetzungen ist ja, dass die Übersetzer für ihnen unbekannte Wörter gerne irgendetwas, dass ihnen gerade in den Sinn kam, eingesetzt haben.

So wird aus irgendeiner unbekannten literarischen Figur ein Engel, aus irgendetwas unbekanntem, dass sie halten, ein Wind und aus einer unbekannten Ortsangabe eine Ecke der Erde...

Und das, was Du in den Händen hältst, ist die deutsche Übersetzung der lateinischen Übersetzung der griechischen Übersetzung der hebräischen Fassung.

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.08.2011, 12:08 Uhr

Holger
Posts: 8082
Nutzer
Zitat:
Original von hjoerg:
Die Quelle beruht ja auf "hörensagen" oder Sprach "er" tatsächlich LATEIN?

Als Gelehrter war er möglicherweise des lateinischen mächtig. Nichtsdestotrotz fällt er selbst als Überlieferer der Geschichte aus, wenn sie stimmen soll, was die Glaubwürdigkeit schon herabsetzt.

Ich schätze mal, nach üblichen Gepflogenheiten hat sich das ein Chronist ein paar Jahrhunderte später ausgedacht, so wie das mit den Hohlspiegeln, die Schiffe in Brand gesetzt haben sollen.

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.08.2011, 12:10 Uhr

AGSzabo
Posts: 1663
Nutzer
"Geschichte wird von Gewinnern geschrieben." oder?
--
Sam mini os4.1 upd. 2 / e-uae 39bb2 / A4000D 3.0 & 3.9 2mbchip 8mbfast Ariadne_II ide DVD und HD / A500 3.1 (mkick) adide 50mb / Athlon ii X2 Ubuntu Linux

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.08.2011, 12:21 Uhr

dandy
Posts: 2552
Nutzer
Zitat:
Original von hjoerg:
Zitat:
Original von dandy:
...
Hmmmm - laut meinen Quellen soll er gesagt haben: "Ne perturba circulas mei!"
;) :P
--
Ciao,

Dandy
...


Die Quelle beruht ja auf "hörensagen" oder Sprach "er" tatsächlich LATEIN?
...


Da Latein nunmal die Spache im römischen Imperium war und Archimedes diesen Satz zu einem römischen Legionär gesagt hat, kann man wohl getrost davon ausgehen, daß er Latein gesprochen hat, auch wenn er griechischer Abstammung war und im damals griechischen Syrakus auf dem zu dieser Zeit griechisch/karthagischen Sizilien lebte...
--
Ciao,

Dandy

Wenn es jemandem Spaß macht, zu Marschmusik in Reih' und Glied zu marschieren, so verachte ich ihn schon.
Er hat sein Großhirn nur aus Versehen bekommen - bei ihm hätte auch schon das Rückenmark gereicht!
(Albert Einstein)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.08.2011, 21:11 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von AGSzabo:
Die Tora hat je nach Ausgabe zwischen 5844 und 5853 Verse. Der Unterschied besteht, weil manche Schreiber ein paar (bestimmt höchstens nur 10) Verse zusammenfassen oder trennen. Es fehlt also nie etwas. Die diesem Büchlein zugrundeliegende Version „Koren“ hat 5847 Verse. Das ist in meinen Augen die beste und wahre Lösung, weil nur dann ein besonderer wichtiger Vers genau in der Mitte zu liegen kommt, nämlich die Krönung des Erleuchteten (das heißt Aaron, von Licht = Or), aber dazu später mehr.

Für meine Betrachtungen und Enthüllungen ist es unerheblich, welche Verse getrennt oder zusammengefasst sind, beziehunsgweise sind es Verse jenseits und außerhalb der Genesis, so daß es hier keinen Unterschied aus machen wird.

Meine Arbeit stützt sich auf den aktuellen hebräischen Text.


Da fangen die Probleme schon an.

1.) Es gibt nur eine Ausgabe/Version der Thora. Jede Thora Rolle ist eine 1:1 Kopie des Originals oder es ist ohne Wenn und Aber nicht die Thora.

2.) Du sprichst quasi in einem Atemzug von den 5 Büchern Mose, von der Genesis und von der Thora. Die Genesis ist das 1. Buch Mose. Die Thora umfasst zwar alle 5 Bücher Mose, ist deswegen mit diesen aber nicht auch zu 100% identisch.

3.) Es deucht, dass Du da keinen Code entdeckt, sondern gezielt nach etwas Bestimmten gesucht und dabei eigene Regeln/Stragien entwickelt hast. Darauf deutet zumindest Deine Aussage über die Deinem Büchlein zugrundeliegende "Version" als "die beste und wahre Lösung" hin.

Ich glaube Dir gern, dass Du da Sternbilder gefunden hast. Mir fehlt jedoch der Glaube, dass diese bewusst als versteckte "Botschaft" dort eingebracht wurden.


--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ Dieser Beitrag wurde von Maja am 11.08.2011 um 21:12 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.08.2011, 21:25 Uhr

AGSzabo
Posts: 1663
Nutzer
@Maja:

Auf Torarollen habe ich keinen Zugriff. Ich stütze mich auf eine Version im elektronischen Michigan-Claremont Format. Davon habe ich aber, was die Zahl der Verse betrifft, verschiedene. Der Codex Leningrad weicht da leicht von einer modernen Version ab.

hier die versionen zum download: http://cs.anu.edu.au/~bdm/dilugim/statsci/data.html

Ok, speziell die Bildergeschichte bezieht sich nur auf die Genesis. Es gibt noch anderes. Selbstverständlich weiss ich von den Unterschieden und was was ist und nicht ist.

Ich habe nur 1 einzige Methode programmiert, nämlich die Hitomi-Methode (habe ich so genannt) und diese hat mich, nach einer ersten Bestätigung, sofort ans ganze Ziel geführ. Ich wusste vorher noch nicht, was noch auf mich zu kommt.

Es gibt tatsächlich verschiedene Ausgaben der Tora. Zu sagen, daß es nur 1 gibt, ist nur nach jüdischem Glauben richtig. An sonstens ist es spitzfindig und einfach nicht wahr.
--
Sam mini os4.1 upd. 2 / e-uae 39bb2 / A4000D 3.0 & 3.9 2mbchip 8mbfast Ariadne_II ide DVD und HD / A500 3.1 (mkick) adide 50mb / Athlon ii X2 Ubuntu Linux

[ Dieser Beitrag wurde von AGSzabo am 11.08.2011 um 21:48 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.08.2011, 22:01 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von AGSzabo:
@Maja:

Auf Torarollen habe ich keinen Zugriff. Ich stütze mich auf eine Version im elektronischen Michigan-Claremont Format. Davon habe ich aber, was die Zahl der Verse betrifft, verschiedene. Der Codex Leningrad weicht da leicht von einer modernen Version ab.

Ok, speziell die Bildergeschichte bezieht sich nur auf die Genesis. Es gibt noch anderes. Selbstverständlich weiss ich von den Unterschieden und was was ist und nicht ist.

Ich habe nur 1 einzige Methode programmiert, nämlich die Hitomi-Methode (habe ich so genannt) und diese hat mich, nach einer ersten Bestätigung, sofort ans ganze Ziel geführ.

Was meine Theorie von einer gezielten Suche bestätigt.
Zitat:
Ich wusste vorher noch nicht, was noch auf mich zu kommt.
Prinzip Hoffnung. Du hast etwas ganz Bestimmtes erwartet, gezielt darauf hin gearbeitet und einen Treffer gelandet. Nur ist damit nichts bewiesen. Denn der vermeintliche Erfolg Deiner Mühen kann immer noch nur ein Zufall sein. Quasi eine "fraktales" Muster. Es sei denn, andere Methoden würden ebenfalls zum Ziel führen.
Zitat:
Es gibt tatsächlich verschiedene Ausgaben der Tora. Zu sagen, daß es nur 1 gibt, ist nur nach jüdischem Glauben richtig. An sonstens ist es spitzfindig und einfach nicht wahr.
Sorry, das zu behaupten ist nicht wahrer als jüdicher Glaube und Gesetz, sondern einfach nur dekadent. Auch wo Wissenschaft auf den Fahnen steht, sollte ein Minimum an Respekt gewahrt bleiben.

BTW: Genesis <> Thora


--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ Dieser Beitrag wurde von Maja am 11.08.2011 um 22:02 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.08.2011, 22:09 Uhr

AGSzabo
Posts: 1663
Nutzer
@Maja:

8 Treffer out of 1000 möglichkeiten.

> BTW: Genesis <> Thora

weiss ich doch.

--
Sam mini os4.1 upd. 2 / e-uae 39bb2 / A4000D 3.0 & 3.9 2mbchip 8mbfast Ariadne_II ide DVD und HD / A500 3.1 (mkick) adide 50mb / Athlon ii X2 Ubuntu Linux

[ Dieser Beitrag wurde von AGSzabo am 11.08.2011 um 22:11 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.08.2011, 22:42 Uhr

DrNOP
Posts: 4118
Nutzer
Zitat:
Original von AGSzabo:
> Hmmmm da stellt sich mir die Frage, warum hast Du denn überhaupt darüber geschrieben, wenn Du glaubst, daß es doch niemand lesen wird?

Das glaub(t)e ich nicht, es schien sich aber so heraus zu kristallsieren das keiner es lesen mag als ich diesen satz schrieb. Naja, ich hoffe ich irre mich. :)

Du hast ja nicht mal gesagt, daß es niemand lesen wird. Du hast gesagt, daß es anscheinend keiner hier lesen will. Und dieses Forum ist eben leider nicht das Zentrum der Welt, also ist niemand hier keineswegs gleichbedeutend mit dandys Interpretation, womit seine Frage hinfällig ist.
--
Signaturen mit mehr als zwei Zeilen gehen mir auf den Wecker

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.08.2011, 23:14 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von AGSzabo:
@Maja:

8 Treffer out of 1000 möglichkeiten.

Und? Ich bitte Dich, bleib realistisch. Bei einer Trefferquote von 0,8% kann allenfalls von Zufall die Rede sein. Ja, Du hast da wohl etwas gefunden, wonach Du lange gesucht hast. Aber das bedeutet noch lange nicht, dass es absichtlich dort hinterlassen wurde. Dagegen spricht schon die Annahme, dieses Muster liege in der Genesis begründet. Wenn dem so wäre, dürfte die "die beste und wahre Lösung" wohl kaum nur in einer Abwandlung der Thora zu finden sein.

BTW: http://de.wikipedia.org/wiki/Bibelcode


--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.08.2011, 23:31 Uhr

AGSzabo
Posts: 1663
Nutzer
@Maja:

Wie kommst du darauf dass ich sowas wie "bibelcode" nicht schon kenne? Ich arbeite seit 10 jahren in dieser richtung und kenne mich aus. Die Methode des Bibelcode ist mit meiner Methode weder verwandt, noch vergleichbar.

Ich habe nicht "lange genug gesucht" und auch nicht "wonach", sondern einen geistesblitz programmiert und dann gesehen: aha! ich wusste nicht, was ich finden würde, hatte kein "suchmuster" oder sowas. verstand ist das eine, intuition das andere.

Das Muster ist in JEDER Genesisversion die ich untersucht habe. Der Satz "wahre lösung" bezieht sich nur auf die Verszahl der Tora. Die hat mit den Mustern wenig zu tun. Letztere ergeben sich aus den Worten, wenn man sie als Zahlen liest. Siehe (bitte) http://tora.quicktunnels.net/#hitomi

--
Sam mini os4.1 upd. 2 / e-uae 39bb2 / A4000D 3.0 & 3.9 2mbchip 8mbfast Ariadne_II ide DVD und HD / A500 3.1 (mkick) adide 50mb / Athlon ii X2 Ubuntu Linux

[ Dieser Beitrag wurde von AGSzabo am 11.08.2011 um 23:31 Uhr geändert. ]

[ Dieser Beitrag wurde von AGSzabo am 11.08.2011 um 23:36 Uhr geändert. ]

[ Dieser Beitrag wurde von AGSzabo am 11.08.2011 um 23:48 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.08.2011, 00:33 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von AGSzabo:
Die Methode des Bibelcode ist mit meiner Methode weder verwandt, noch vergleichbar.

Da wie dort geht es um "geheime" Botschaften schematisch verborgen in Texten.
Zitat:
Ich habe nicht "lange genug gesucht" und auch nicht "wonach", sondern einen geistesblitz programmiert und dann gesehen: aha! ich wusste nicht, was ich finden würde, hatte kein "suchmuster" oder sowas. verstand ist das eine, intuition das andere.
Du hast also 10 Jahre an einem intuitiven Geisteblitz gearbeitet. Hm.
Zitat:
Das Muster ist in JEDER Genesisversion die ich untersucht habe.
Hast Du auch eine min. gleiche Anzahl Vergleichstexte daraufhin untersucht? Den Rest des Tanach, das gesamte alte Testament, oder den Koran.
Zitat:
Der Satz "wahre lösung" bezieht sich nur auf die Verszahl der Tora.
Koren, nicht der Thora. ;)

Kapitel 1 Deines Buches ist überschrieben mit "Planetenzyklen als Versmaß, die Tora als Zeitmaß". Deinem Buch ist zu entnehmen, dass Du in Deinen Überlegungen vom gregorianischen Kalender ausgegangen warst. Dieser kann jedoch nicht Basis irgendwelcher verborgenen Botschaften der Autoren von über 2000 Jahre alten Schriften gewesen sein, denn den gregorianischen Kalender gibt es erst seit etwas über 500 Jahren.
--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.08.2011, 00:51 Uhr

AGSzabo
Posts: 1663
Nutzer
@Maja:

> Da wie dort geht es um "geheime" Botschaften schematisch verborgen in Texten.

Das allein ist noch kein Grund daß es sowas nicht geben könnte. In meinem Fall stimmt es eben.


> Du hast also 10 Jahre an einem intuitiven Geisteblitz gearbeitet. Hm.

Nein. Die Zeit wurde mit den Bemühungen verbracht, die Geschichte rüber zu bringen.


> Hast Du auch eine min. gleiche Anzahl Vergleichstexte daraufhin untersucht? Den Rest des Tanach, das gesamte alte Testament, oder den Koran.

Ich habe den Rest der Tora untersucht, sowie stichprobenartig weitere Bücher des alten testaments (in hebräisch). Den Koran sollte man auch mal checken.


> Deinem Buch ist zu entnehmen, dass Du in Deinen Überlegungen vom gregorianischen Kalender ausgegangen warst.

Wo liest du das heraus? Ich zeige nur, daß es eine bisher unbekannte Beziehung unseres Kalenders auf den jüdischen gibt. Man kann bestreiten welcher zuerst da war. Unser Kalender besteht im wesentlichen seit 45 v.Chr (julianischer) und beginnt jetzt nach einer Umstellung mit dem Jahr 1, der jüdische wurde im Jahr 360 festgelegt. Da ist genug Spielraum um so eine Beziehung einzubauen.

--
Sam mini os4.1 upd. 2 / e-uae 39bb2 / A4000D 3.0 & 3.9 2mbchip 8mbfast Ariadne_II ide DVD und HD / A500 3.1 (mkick) adide 50mb / Athlon ii X2 Ubuntu Linux

[ Dieser Beitrag wurde von AGSzabo am 12.08.2011 um 00:58 Uhr geändert. ]

[ Dieser Beitrag wurde von AGSzabo am 12.08.2011 um 10:37 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.08.2011, 11:20 Uhr

DrNOP
Posts: 4118
Nutzer
Zitat:
Original von AGSzabo:
Da ist genug Spielraum um so eine Beziehung einzubauen.

Und einmal mehr habe ich den Eindruck, daß du willst, daß diese Beziehung eingebaut wurde. Alle mir bekannten Kalender richten sich entweder nach der Sonne oder dem Mond. Da gibt es genug Beziehungen, ohne daß man sie extra einbauen müßte.
--
Signaturen mit mehr als zwei Zeilen gehen mir auf den Wecker

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.08.2011, 11:50 Uhr

AGSzabo
Posts: 1663
Nutzer
@DrNOP:

Es ist da, das sehe ich klar, und ich will es rüber bringen. Aber wenn die Leute es nicht (genau) lesen und auch noch Spass an ihren Vorurteilen haben, bin ich machtlos.
--
Sam mini os4.1 upd. 2 / e-uae 39bb2 / A4000D 3.0 & 3.9 2mbchip 8mbfast Ariadne_II ide DVD und HD / A500 3.1 (mkick) adide 50mb / Athlon ii X2 Ubuntu Linux

[ Dieser Beitrag wurde von AGSzabo am 12.08.2011 um 12:17 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.08.2011, 11:57 Uhr

Wolfman
Posts: 3664
Nutzer
Apropos geheime Botschaften: ich werf jetzt meinen Plattenspieler an und lasse meine Black Sabbath Platten rückwärts laufen :D
--
God forgives - who forgives God ?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.08.2011, 13:33 Uhr

DrNOP
Posts: 4118
Nutzer
@Wolfman:
Ich dachte immer, Black Sabbath haben damals ganz normale Musik gespielt, die dann rückwärts auf die Platte gepreßt wurde?
--
Signaturen mit mehr als zwei Zeilen gehen mir auf den Wecker

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.08.2011, 13:36 Uhr

DrNOP
Posts: 4118
Nutzer
Zitat:
Original von AGSzabo:
Es ist da, das sehe ich klar, und ich will es rüber bringen.

Ich frage mich ein ums andere mal, was du für einen Hintergrund hast. Du liest nämlich auch nicht genau:

Ich habe nie bezweifelt, daß diese Beziehung da ist. Das mußt du mir nicht nachweisen. Ich bezweifle, daß diese Beziehung bewußt geschaffen wurde. Das ist der Punkt, der sich nachzuweisen lohnt!
--
Signaturen mit mehr als zwei Zeilen gehen mir auf den Wecker

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.08.2011, 14:28 Uhr

Wolfman
Posts: 3664
Nutzer
Zitat:
Original von DrNOP:
@Wolfman:
Ich dachte immer, Black Sabbath haben damals ganz normale Musik gespielt, die dann rückwärts auf die Platte gepreßt wurde?
--
Signaturen mit mehr als zwei Zeilen gehen mir auf den Wecker


Oder so ;)
--
God forgives - who forgives God ?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.08.2011, 17:16 Uhr

AGSzabo
Posts: 1663
Nutzer
@DrNOP:

Ja, hab ich nicht genau gelesen. und ich habe mich falsch ausgedrückt. Jemand (wohl mehrere) hat oder haben die Bilder in die Genesis chiffriert. Das sieht für mich klar so aus und ich denke, wenn man genau liest was ich schreibe, dann bemerkt man das auch. Es wären einfach zu viele Zufälle, bzw unglaubliche natürlichkeiten. Hast du es denn schon gelesen oder ist es zu lang zu schlecht oder schwer verständlich? Wo ist das problem?
--
Sam mini os4.1 upd. 2 / e-uae 39bb2 / A4000D 3.0 & 3.9 2mbchip 8mbfast Ariadne_II ide DVD und HD / A500 3.1 (mkick) adide 50mb / Athlon ii X2 Ubuntu Linux

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.08.2011, 23:54 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von AGSzabo:
Ich zeige nur, daß es eine bisher unbekannte Beziehung unseres Kalenders auf den jüdischen gibt.

Nein, Du zeigst, dass Du glaubst, so etwas entdeckt zu haben. Ob zum Beispiel die 366 Tage gregorianischer Schaltjahre tatsächlich in irgendeinem tieferen Zusammenhang mit den 383 bis 385 Tagen jüdischer Schaltjahre stehen, müsste erst noch nachgewiesen werden.
Zitat:
Jemand (wohl mehrere) hat oder haben die Bilder in die Genesis chiffriert.
Genau das bezweifle ich.
Zitat:
Das sieht für mich klar so aus und ich denke,
Das ist alles kein Beweis.
Zitat:
Es wären einfach zu viele Zufälle, bzw unglaubliche natürlichkeiten.
Ein Zufall. Die Schriften, die Du thematisierst, existieren nicht unabhängig voneinander. Das alte Testament der christlichen Bibel ist aus der Thora hervorgegangen. Kein Wunder also, wenn es da nicht nur inhaltliche Parallelen gibt. Aus dem gleichen Grund wirst Du vermutlich auch im Koran fündig werden, wenn auch nicht vollkommen.
Zitat:
Wo ist das problem?
Du erwartest augenscheinlich, dass man Deine Sichtweise undifferenziert akzeptiert. Zweiflern begegnest Du im Großen und Ganzen nur mit "ich sehe das so, also ist es auch so und basta".

--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ Dieser Beitrag wurde von Maja am 12.08.2011 um 23:55 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

13.08.2011, 14:35 Uhr

_PAB_
Posts: 3016
Nutzer
@AGSzabo:
Ich habe jetzt nicht alles hier gelesen, aber Du meintest, das was Du machst, sei bisher nicht falisfiziert worden, nur "abgelehnt".
Ich denke, da ignorierst Du (oder lehnst ab), was ich Dir zum Thema Musterfindung in stochastischen Systemen geschrieben habe (das können Erbsen sein, aber auch Bibel- oder andere Texte).
Zufällig eines meiner "Spezialgebiete" in meinem Studium (siehe mein Vortrag über Symmetriebrechung und Musterbildung in der Natur, der sicher noch irgendwo im Netz kursiert).

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

13.08.2011, 22:51 Uhr

AGSzabo
Posts: 1663
Nutzer
@_PAB_:

> Symmetriebrechung und Musterbildung in der Natur

Dass diese Musterbildung meinen Fall erklärt ist eine Gegenbehauptung, falsifiziert meine Behauptung aber noch nicht.

Ich habe mir eben Deinen Vortrag ein bischen angesehen und erkenne, daß es einen Unterschied gibt zwischen Mustern die sich bilden und Mustern die gemacht werden. Ein Schneckenhaus bildet sich heraus aber eine Menschenhaus wird gemacht. Ich habe 'ein Menschenhaus' gefunden, Formen die sich nicht von selbst bilden (können). Es seidenn du sprichst dem unterbewußten Universum genug Intelligenz zu. Aber selbst die Pyramiden wurden von Menschen erbaut, obwohl ihre Form auch schon in gewissen Kristallen enthalten war. Ich will damit sagen, selbst wenn die Formen auf natürlichem weg vorkommen können, heisst das noch nicht dass sie auch immer natürlich sind.

Du kannst meine Behauptung nicht damit falsifizieren dass du behauptest, meine muster wären natürlich.

du müsstest mir erstmal nachweisen, daß meine muster natürlich sind. aber status quo, solange ich dir nicht auch nachgewiesen habe dass die muster menschengemacht sind.

damit du mir glaubst, müsste ich dir nachweisen, daß sie gemacht sind. nun, ich denke das habe ich in meinem buch schon zu genüge getan. wenn nicht, was fehlt dann noch? was wäre ein beweis?

--
Sam mini os4.1 upd. 2 / e-uae 39bb2 / A4000D 3.0 & 3.9 2mbchip 8mbfast Ariadne_II ide DVD und HD / A500 3.1 (mkick) adide 50mb / Athlon ii X2 Ubuntu Linux

[ Dieser Beitrag wurde von AGSzabo am 13.08.2011 um 23:21 Uhr geändert. ]

[ Dieser Beitrag wurde von AGSzabo am 13.08.2011 um 23:22 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

13.08.2011, 23:42 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von AGSzabo:
solange ich dir nicht auch nachgewiesen habe dass die muster menschengemacht sind.

Noch mal langsam zum Mitschreiben. Niemand hier hat bestritten, dass es sich um menschengemachte Muster handelt. Es wird lediglich bezweifelt, dass diese Muster bewusst und absichtlich gemacht wurden. Was, bitte, ist daran so schwer zu verstehen?
Zitat:
damit du mir glaubst.
Das ist das Problem mit Dir. Statt eingehend darüber nachzudenken, was man Dir hier eigentlich mitzuteilen versucht, bist Du in der Defensive erstarrt, Deine vereintlich angegriffene Glaubwürdigkeit mit Klauen und Zähnen zu verteidigen.
--
** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

[ Dieser Beitrag wurde von Maja am 13.08.2011 um 23:43 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

13.08.2011, 23:58 Uhr

AGSzabo
Posts: 1663
Nutzer
@Maja:

Mit "gemacht" meinte ich schon auch "bewusst". Ein haus wird auch nicht unbewusst gebaut und das war mein vergleich.

--
Sam mini os4.1 upd. 2 / e-uae 39bb2 / A4000D 3.0 & 3.9 2mbchip 8mbfast Ariadne_II ide DVD und HD / A500 3.1 (mkick) adide 50mb / Athlon ii X2 Ubuntu Linux

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

14.08.2011, 10:33 Uhr

Doc
Posts: 355
Nutzer
Zitat:
Original von AGSzabo:
du müsstest mir erstmal nachweisen, daß meine muster natürlich sind.

Neben der von Maja aufgegriffenen Frage, was hier 'natürlich' bedeutet, muss man dazu sagen, dass der Ersteller einer Theorie in der Pflicht steht, sie zu überprüfen, oder Vorschriften zur Überprüfung nahezulegen/zu implizieren. Im Falle deiner Theorie ist das nicht ganz trivial. Du könntest aber zeigen, dass deine gefundenen Muster überzufällig auftauchen, was voraussetzen würde, dass Du selbst deine Theorie ablehnst und mit gleicher Akribie nach passenden Sternbildern in einem vergleichbar strukturierten Text suchst.

Hast Du ja vielleicht sogar gemacht. Dann musst Du es nur noch hinschreiben bzw. zitieren, um der Kritik zu begegnen. Am Ende bleibt die Unterstellung deiner Subjektivität, aber damit kannst Du leben, solange andere keine Lust zur Überprüfung haben :-).
--
C= A4000/030/882, 25MHz, 16MB, OS3.0

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

14.08.2011, 10:51 Uhr

hjoerg
Posts: 3797
Nutzer
@AGSzabo:

In der Diskussion wurde doch schon mehrfach hervorgehoben, dass man in jedem "Muster", gewollt oder nicht, sei es z.B. ein Kornkreis oder ein Kuhfladen oder einer Schrift/Buch, Informationen nachweisen kann.

Weshalb wird jetzt wieder zwischen der Entstehung von verschiedenen Mustern diskutiert? :dance3:
--
WinUAE Fan
hjörg :dance2:
Nethands

"Wenn ich dir Recht gebe, liegen wir beide falsch"

[ Dieser Beitrag wurde von hjoerg am 14.08.2011 um 10:52 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

14.08.2011, 11:33 Uhr

Doc
Posts: 355
Nutzer
Zitat:
Original von hjoerg:
Weshalb wird jetzt wieder zwischen der Entstehung von verschiedenen Mustern diskutiert?

Gehen wir mal davon aus, dass man hier schreibt, weil's Spaß macht. Mich zwingt jedenfalls keiner dazu :D .

Aber ich dachte, hier geht's um Abbildungen von Himmelskörpern. Deren Menge ist ja nun für jedes Datum und jeden Standort abzählbar endlich, womit sich statistische Tests begründen lassen.
--
C= A4000/030/882, 25MHz, 16MB, OS3.0

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

14.08.2011, 11:44 Uhr

hjoerg
Posts: 3797
Nutzer
Zitat:
Original von Doc:

Aber ich dachte, hier geht's um Abbildungen von Himmelskörpern.


K.A. was Du dachtest.


Zitat:
Deren Menge ist ja nun für jedes Datum und jeden Standort abzählbar endlich, womit sich statistische Tests begründen lassen.

Hola! :glow: X(

Der Satz ist entweder ganz großer Müll oder Du schreibst sehr detailliert was damit "gemeint" sein soll. :dance3:
--
WinUAE Fan
hjörg :dance2:
Nethands

"Wenn ich dir Recht gebe, liegen wir beide falsch"

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

14.08.2011, 12:13 Uhr

Doc
Posts: 355
Nutzer
Zitat:
Original von hjoerg:
Der Satz ist entweder ganz großer Müll oder Du schreibst sehr detailliert was damit "gemeint" sein soll. :dance3:

Mein Lieber, er könnte auch 'großer Müll' sein, obwohl ich 'sehr' detalliert' schreibe, was damit gemeint ist :lach: .
--
C= A4000/030/882, 25MHz, 16MB, OS3.0

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


1 2 3 -4- 5 6 7 8 9 Letzte [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Get a Life > Enthüllungen über die Bibel [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2021 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.