amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Get a Life > GEMA und Überspielungsrechte [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- [ - Beitrag schreiben - ]

30.05.2012, 18:38 Uhr

ton
Posts: 636
Nutzer
In einem Newsletter den ich abboniert habe stand folgendes.

4. Urheberabgabe auf Speichermedien schießt in die Höhe
Die Zentralstelle für private Überspielungsrechte (ZPÜ) hat eine drastische Erhöhung der Pauschalabgabe auf USB-Sticks und Speicherkarten angekündigt. Bereits zum 1. Juli sollen die Tarife um 800 bis 1850 Prozent angehoben werden.
Das hat der Informationskreis Aufnahmemedien mitgeteilt, die Organisation vertritt die betroffenen Hersteller.
Auf einer Veranstaltung in München hat die GEMA, eine der in der ZPÜ vertretenen deutschen Verwertungsgesellschaften, zu der für den ersten Juli angekündigten Erhöhung Stellung genommen. Wie unter anderem “Die Welt” berichtet, begründet die Organisation die deutliche Erhöhung mit dem technischen Fortschritt: Die Abgabe werde lediglich an die gestiegenen Speicherkapazitäten angepasst. GEMA-Sprecher Peter Hempel spricht sogar davon, dass die aktuellen Speichermöglichkeiten einen noch deutlicheren Anstieg rechtfertigen würden.
Auf Speichermedien zahlen die Hersteller in Deutschland eine pauschale Abgabe. Die war im April 2010 durch einen Kompromiss zwischen ZPÜ und Bitkom auf 10 Cent pro USB-Stick oder Speicherkarte festgelegt worden. Mitgliedsfirmen des Bitkom und des Informationskreises Aufnahmemedien zahlten nur 8 Cent. Die Einigung galt für 2010 und 2011 verkaufte Produkte. Eine neue Vereinbarung kam nicht zustande. Die GEMA beziehungsweise die ZPÜ hält sich daher – wie auch schon bei anderen Urheberabgaben – durch ihren Auftrag für berechtigt, einseitig Abgaben festzusetzen. Diese unterliegen allerdings einer Prüfung durch das Patentamt. Sie könnte aber bis zu ein Jahr in Anspruch nehmen, wie Sprecher Hempel gegenüber dpa eingeräumt hat.
Für die Pauschalabgabe erhalten Verbraucher die Erlaubnis, Kopien von urheberrechtlich geschützten Werken zu privaten Zwecken herzustellen. Allerdings bringt es eine Pauschalabgabe eben mit sich, dass sie auch auf Speichermdien zu entrichten ist, die überhaupt nicht für diesen Zweck benutzt werden – etwa SD-Karten in Digitalkameras, auf denen lediglich privat erstellte Fotos abgelegt werden.
Der Informationskreis Aufnahmemedien geht davon aus, dass mehr als die Hälfte der verkauften Speicherkarten SD-Karten sind, die hauptsächlich in Digitalkameras und Camcordern eingesetzt werden. “Dieses Vorgehen zeigt, dass die Verwertungsgesellschaften offensichtlich nicht mehr willens und in der Lage sind, mit der ihnen vom Gesetz zugesprochenen Aufgabe verantwortlich umzugehen”, kritisiert der Herstellerverband.
Der neue Tarif dürfte Flash-Speichermedien erheblich vertreuern. Beispielsweise kostet das ‘Sandisk Cruzer Edge 4GByte USB-Flashlaufwerk’ online ohne Versandkosten zwischen 3,01 und 4,50 Euro. Die neue Abgabe dafür liegt bei 0,91 Euro, also rund einem Viertel des Produktpreises. Ein Samsung-SD-Karte (MBSS2G) mit 2 GByte kostet laut guenstiger.de in Onlineshops ohne Versandkosten zwischen 4,80 und 6,00 Euro. Die neue Abgabe liegt ebenfalls bei 0,91 Euro, also circa einem Fünftel des Warenwertes. Ein weiteres Beispiel: Die “Class 4″-Micro-SD-Karte SDU16GBAHC4OPTIMA-EF von PNY mit 16 GByte ist online ab 10,13 Euro erhältlich, die Abgabe von 1,95 Euro würde sie ebenfalls um rund ein Fünftel teurer machen.
“Die neue Forderung der ZPÜ könnte zahlreiche USB-Sticks um bis zu 30 Prozent verteuern”, kritisiert daher auch Bitkom -Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder. “Diese Mondtarife stehen in keinem Verhältnis zum Verkaufspreis. Ein fairer Interessenausgleich zwischen Verbrauchern, Rechteinhabern und Wirtschaft sieht anders aus.” Der Verband beabsichtigt daher, vor einer Schiedsstelle gegen die Forderung der Verwertungsgesellschaften vorzugehen. Quelle: silicon.de

Manchmal Frage ich mich, welche hirnverbrannten, geldgeilen und stupide Heinis eigentlich in solchen Organisationen sitzen. Haben die nur Dollarzeichen vor ihren Pupillen, oder muß man nur Schwein und unverfroren sein, um sein Ziel zu erreichen. Wer gibt denen das Recht ihre sogenannte Gebühren an die Größe von Speichermedien "anzupassen". :nuke: :nuke: :nuke:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.05.2012, 22:46 Uhr

_PAB_
Posts: 3016
Nutzer
Ich finde es auch ausgesprochen dreist, dass mit jedem Stück Papier, welches ich in meinem Arbeitsumfeld für wissenschaftliche Zwecke verbrauche (um zB. Formeln drauf zu kritzeln), Geld aus der Staatskasse in Geldbeutel von hinter den Verwertungsgesellschaften stehenden Privatpersonen fließt. Das ist einfach nur falsch.

Früher gab es mal "GEMA-freie" CD-Rohlinge im Laden zu kaufen und solche, die mit GEMA-Gebühr versehen waren. So war das richtig, denn jeder konnte (und musste) selbst entscheiden, ob er eigene Werke oder fremde Werke auf diese CDs brennen will - und welche Gebühr man dadurch zu entrichten hat oder eben nicht. Diese Pauschalabgabe belastet jeden und bereichert wenige.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

31.05.2012, 07:17 Uhr

jochen22
Posts: 1139
[Benutzer gesperrt]
@ _pap_

Was hast Du daran nicht verstanden ?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

31.05.2012, 10:52 Uhr

Bjoern
Posts: 1729
Nutzer
Die Frage ist: Darf sich auf den Speichermedien überhaupt GEMA-Pflichtige Musik befinden? So wie "Du musst x Cent für einen Rohling an die GEMA zahlen, darfst aber keine Kopien GEMA-Pflichtiger Musik erstellen?" :)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

31.05.2012, 13:38 Uhr

DrNOP
Posts: 4118
Nutzer
@Bjoern:
*hehe* eben. Du darfst zwar keine Musik 'runterladen oder kopieren (ist ja überall ein Kopierschutz drauf), mußt aber trotzdem GEMA-Gebühren zahlen? Irgendwie paradox... I-)


Abgesehen davon finde ich es durchaus angemessen, die anfallenden Gebühren der Speichergröße anzupassen. Schließlich kann ich auf einem größeren Speicher auch mehr urheberrechtlich geschütztes Material ablegen.
--
Signaturen mit mehr als zwei Zeilen gehen mir auf den Wecker

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

31.05.2012, 18:01 Uhr

Laudrup78
Posts: 30
Nutzer
Letztendlich werden USB Sticks um knapp 2 Euro teurer, denn ich glaube kaum, dass noch jemand 4 GB Sticks kauft? :O

Ich finde es jedoch wenig einleuchtend, dass ich für die Speicherkarte in meinem Fotoapparat eine GEMA Gebühr abdrücken muss, obwohl dort mit Sicherheit nie irgendwelche Musik drauf landen wird.

Einzig die Tatsache, dass man könnte, wird hier für eine Gebührenberechnung herangezogen. Erinnert mich irgendwie an die GEZ Problematik.

Bild: https://lh5.googleusercontent.com/--d-iYR3q-cU/T8HU6ajPD3I/AAAAAAAAA3c/fZnWU5vVI90/s445/gez.jpg

:O

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

31.05.2012, 21:31 Uhr

tploetz
Posts: 4026
Nutzer
@Laudrup78:
Eigentlich müsste man für Computer auch Gema bezahlen, denn Musik bekommt man aus dem Internet vielmals kostenlos.
tploetz :boing:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

31.05.2012, 21:53 Uhr

ton
Posts: 636
Nutzer
@Laudrup78
Nun, deine Speicherkarte kann man auch anderweitig verwenden, als nur in deiner Digitalkamera. Wer sagt der GEMA, das du sie nur, fürs fotografieren verwendest?
Meinen USB Stick verwende ich nur für mein Fotoalbum. Ehrlich. ;)

@DrNOP
Ich bin da ganz anderer Ansicht. Also pro Megabyte/Gigabyte wird abkassiert? Dann zahle ich also zweimal GEMA Gebühren, –Speicherplatz u. Urheberrecht-, und dann noch den vom Hersteller berechneten Verkaufswert. Ist es nicht eher so, das die GEMA auf Nr. sicher geht, es könnte ja sein, das du ach so Böser Mensch vielleicht sogar raubkopierte Musik oder Filme auf dem Speichermedium hast. Sicher ist sicher. :shoot2:

So richtig nachvollziehen kann es doch keiner. Nur eines ist gewiss, du und ich werden zur Kasse gebeten, ob nun zu Recht oder Unrecht.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.06.2012, 11:06 Uhr

Holger
Posts: 8090
Nutzer
Zitat:
Original von tploetz:
@Laudrup78:
Eigentlich müsste man für Computer auch Gema bezahlen, denn Musik bekommt man aus dem Internet vielmals kostenlos.

Was Du nicht sagst. Deshalb sind ja auch pro PC 13,65¤ Urheberrechtsabgabe fällig.

Natürlich nicht nur für die Musik, sondern auch für die Texte und Bilder, die Du damit theoretisch kopieren könntest.


--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.06.2012, 11:13 Uhr

Holger
Posts: 8090
Nutzer
Zitat:
Original von Laudrup78:
Ich finde es jedoch wenig einleuchtend, dass ich für die Speicherkarte in meinem Fotoapparat eine GEMA Gebühr abdrücken muss, obwohl dort mit Sicherheit nie irgendwelche Musik drauf landen wird.

Du zahlst keine GEMA-Gebühr, sondern eine pauschale Urheberrechtsabgabe, die von der ZPÜ sowohl an die GEMA, als auch an die VG Wort und die VG Bild-Kunst verteilt wird.

Du zahlst also nicht nur für die Möglichkeit, Musik auf einer SD-Karte abzulegen, sondern auch für die Möglichkeit, urheberrechtlich geschützte Texte und Bilder abfotografieren zu können. Das ist dann wohl nicht mehr ganz so abwegig.

Dass Du auch dann zahlst, wenn Du die Möglichkeit gar nicht nutzt, ist das Wesen einer pauschalen Abgabe und steht auf einem anderen Blatt.

Im übrigen hast Du mit ziemlich hoher Wahrscheinlichkeit auch für die Kamera selbst bereits eine Pauschalabgabe geleistet.

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.06.2012, 13:34 Uhr

Laudrup78
Posts: 30
Nutzer
[quote]
Original von Holger:
Zitat:
Du zahlst also nicht nur für die Möglichkeit, Musik auf einer SD-Karte abzulegen, sondern auch für die Möglichkeit, urheberrechtlich geschützte Texte und Bilder abfotografieren zu können. Das ist dann wohl nicht mehr ganz so abwegig.

Genau das macht mir ja extreme Magenschmerzen. Ich muss für etwas zahlen, weil ich könnte, bzw. auf die Idee kommen könnte. Als nächstes muss ich eine Abgabe leisten, weil ich auf die Idee kommen könnte irgendjemandem vor die Haustür zu urinieren oder auf die Idee kommen könnte, über ein Blumenbeet der Stadtverwaltung mit dem Auto zu fahren. Die Möglichkeit bestünde ja. :-)


Zitat:
Im übrigen hast Du mit ziemlich hoher Wahrscheinlichkeit auch für die Kamera selbst bereits eine Pauschalabgabe geleistet.

Das wurde dem damaligen Käufer untergejubelt, schon möglich. Ich hab sie gebraucht erstanden.
:look:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.06.2012, 20:11 Uhr

tploetz
Posts: 4026
Nutzer
Wird eigentlich Gema erhoben, wenn man einen PC kauft?
tploetz :boing:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.06.2012, 12:24 Uhr

_PAB_
Posts: 3016
Nutzer
@tploetz:
Deine Frage wurde durch Holger schon beantwortet, siehe oben. (Ja, 13,65 ¤.)

@jochen22:
Was war denn das für ein sinnfreier Kommentar...?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.06.2012, 13:17 Uhr

tploetz
Posts: 4026
Nutzer
[quote]
Original von _PAB_:
@tploetz:
Deine Frage wurde durch Holger schon beantwortet, siehe oben. (Ja, 13,65 ¤.)



Stimmt, habe ich übersehen.
tploetz :boing:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.06.2012, 13:58 Uhr

tploetz
Posts: 4026
Nutzer
[quote]
Original von _PAB_:
@tploetz:
Deine Frage wurde durch Holger schon beantwortet, siehe oben. (Ja, 13,65 ¤.)



Stimmt, habe ich übersehen.
tploetz :boing:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.06.2012, 14:39 Uhr

jochen22
Posts: 1139
[Benutzer gesperrt]
@_PAB_:

Erde an _PAP_ : Die meisten Leute sind einfach zu unehrlich
Gebühren für Gema-Rohlinge zu bezahlen. Sie würden die günstigeren
Datenrohlinge kaufen und dort "Gema-Musik" drauf speichern.
Oder denkst Du etwa, daß nur die raubkopieren, die es sich nicht
leisten können z.B. Spiele legal zu erwerben?
Die derzeitige Vorgehenweise der Gema usw. ist sicher unbefridigend
bis ungerecht aber es gibt wohl keine bessere.

[ Dieser Beitrag wurde von jochen22 am 02.06.2012 um 14:46 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.06.2012, 23:04 Uhr

_PAB_
Posts: 3016
Nutzer
@jochen22:
Das ist mir sowas von egal, wenn andere illegale Dinge tun wollen.
Ich sehe nicht ein, dass ich dafür in Gruppenhaftung genommen werde und dafür bezahlen muss!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.06.2012, 00:08 Uhr

_PAB_
Posts: 3016
Nutzer
PS: Bin gespannt, wann die GEMA auf die Idee kommt, sich in unsere DSL-Gebühren über die Internetprovider einzuklinken...!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.06.2012, 00:19 Uhr

[ujb]
Posts: 423
Nutzer
Zitat:
Original von _PAB_:
PS: Bin gespannt, wann die GEMA auf die Idee kommt, sich in unsere DSL-Gebühren über die Internetprovider einzuklinken...!


Psst! Bring die nicht noch auf Ideen....


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.06.2012, 08:16 Uhr

ton
Posts: 636
Nutzer
@[ujb]:

Keine Bange, meinst du nicht das die nicht schon darauf gekommen sind und auf Ideen, wo du nie in deinem Leben einen Gedanken daran verschwendet hättest? Es ist wie mit den Politiker, es liegt in der Schublade, wird intern hinter verschlossenen Türen ausgearbeitet, und zum "richtigen" Zeitpunkt, an die Öffentlichkeit gebracht. Das einzigste was gefürchtet wird ist ein allgemeiner Aufschrei.

Doch die GEMA wäre nicht die GEMA. Sie ist der Wächter der betrogenen Künstler und "wertschaffenden Medienindustrie". Sie bieten Schutz vor dem BÖsen und die Ungerechtigkeit unter der sie Leiden. Keiner versteht es. Unter dem Schutz der politischen Allianz treten sie zum Kampf der Bösen Raupkopierer an. Obwohl es die kopierenden Räuber ja nicht wirklich gibt. Ein Mythos die die "Heilige Allianz" unermüdliche und mit viel Einsatz geschaffen hat. Mit Argusaugen wachen ihre Schergen darüber. Doch es gibt die "Letzten" Kämpfer die sich dagegen die Heilige Allianz" behaupten können, denn es werden immer wieder unschuldige und ahnungslose Menschen bestraft.
Das Problem ist, das sie diejenigen, die sich unrechtmäßig kopierend durch das Leben schlagen nicht von den unterscheiden können, die rechtschaffend und ehrlich sind.
Geld weckt Begehrlichkeit. Es braucht eine goldige Idee die die "Heilige Allianz" und das "raubende Volk" zufriedenstellt. Dann würde endlich Frieden einkehren und der Kreuzzug wäre beendet.
Dann darf ich ohne Angst, meine Urlaubsfotos und privat gedrehten Filme so oft wie ich will vervielfältigen. Nach Lust und Laune :bounce:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.06.2012, 12:12 Uhr

Holger
Posts: 8090
Nutzer
Zitat:
Original von _PAB_:
PS: Bin gespannt, wann die GEMA auf die Idee kommt, sich in unsere DSL-Gebühren über die Internetprovider einzuklinken...!

Das entspräche nicht dem Spirit der ZPÜ. Du bezahlst für die Möglichkeit, nicht dafür, dass Du es wirklich tust. Du zahlst für Fernseher und Radio, aber nicht für die Antenne. Du zahlst für Internet-fähige Geräte, aber nicht für den Internet-Zugang.

Eine wirkliche Erweiterung, die dem Spirit entspräche, wäre eine Abgabe auf leere PC-Gehäuse und Einbaurahmen, in die man Festplatten einbauen könnte.

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.06.2012, 13:26 Uhr

Bjoern
Posts: 1729
Nutzer
Zitat:
Original von Holger:
Zitat:
Original von _PAB_:
PS: Bin gespannt, wann die GEMA auf die Idee kommt, sich in unsere DSL-Gebühren über die Internetprovider einzuklinken...!

Das entspräche nicht dem Spirit der ZPÜ. Du bezahlst für die Möglichkeit, nicht dafür, dass Du es wirklich tust. Du zahlst für Fernseher und Radio, aber nicht für die Antenne. Du zahlst für Internet-fähige Geräte, aber nicht für den Internet-Zugang.

Eine wirkliche Erweiterung, die dem Spirit entspräche, wäre eine Abgabe auf leere PC-Gehäuse und Einbaurahmen, in die man Festplatten einbauen könnte.


*gg*
Daumen hoch! :D

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.06.2012, 20:43 Uhr

_PAB_
Posts: 3016
Nutzer
@Holger:
> Du zahlst für Internet-fähige Geräte, aber nicht für den Internet-Zugang.

Das würde ja bedeuten, dass jeder, der ein Internet-fähiges Gerät hat, bereits für das herunterladen GEMA-geschützter Inhalte bezahlt hat! :-) Nur ist die große Frage, warum dann soviele Videos in bekannten Video-glotz-Portalen durch die GEMA gesperrt sind... :-(

Wäre schön, wenn die GEMA solche logischen Prinzipien hätte - hat sie aber nicht.
Dort wird einfach abkassiert wo immer es geht - und soviel wie gerade möglich.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.06.2012, 14:25 Uhr

Holger
Posts: 8090
Nutzer
Zitat:
Original von _PAB_:
Das würde ja bedeuten, dass jeder, der ein Internet-fähiges Gerät hat, bereits für das herunterladen GEMA-geschützter Inhalte bezahlt hat! :-) Nur ist die große Frage, warum dann soviele Videos in bekannten Video-glotz-Portalen durch die GEMA gesperrt sind... :-(

Nirgendwo steht geschrieben, dass Du nur einmal zahlen musst. Wenn Du ein Dokument einscannst, mit dem Computer auf einem externen Datenträger speicherst und dann wieder ausdruckst, und kein Multifunktionsgerät benutzt, zahlst Du viermal eine Pauschale.

Oder anders ausgedrückt: es gibt eine Abgabe auf CD-Rohlinge und auf den CD-Brenner, ohne dass jemand das unlogisch finden würde. (und benutzen kannst Du ihn eh nur mit Computer…)

Das ganze System besitzt eher eine ganz klare Logik.

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

14.06.2012, 22:42 Uhr

_PAB_
Posts: 3016
Nutzer
@Holger:
Ja, die Logik dahinter ist sehr kurz und einleuchtend erklärbar: maximale Abzocke.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

15.06.2012, 11:49 Uhr

Holger
Posts: 8090
Nutzer
Sag ich doch.

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

16.06.2012, 09:46 Uhr

Rudi
Posts: 834
Nutzer
Zitat:
Original von _PAB_:
Ich finde es auch ausgesprochen dreist, dass mit jedem Stück Papier, welches ich in meinem Arbeitsumfeld für wissenschaftliche Zwecke verbrauche (um zB. Formeln drauf zu kritzeln), Geld aus der Staatskasse in Geldbeutel von hinter den Verwertungsgesellschaften stehenden Privatpersonen fließt. Das ist einfach nur falsch.

Früher gab es mal "GEMA-freie" CD-Rohlinge im Laden zu kaufen und solche, die mit GEMA-Gebühr versehen waren. So war das richtig, denn jeder konnte (und musste) selbst entscheiden, ob er eigene Werke oder fremde Werke auf diese CDs brennen will - und welche Gebühr man dadurch zu entrichten hat oder eben nicht. Diese Pauschalabgabe belastet jeden und bereichert wenige.


Du schmeisst hier mehrere Sachen durcheinander!

--
A4000, CSPPC, 128MB RAM, OS3.9, GREX, Voodoo3, Terratec128i

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.06.2012, 02:31 Uhr

_PAB_
Posts: 3016
Nutzer
@Rudi:
> Du schmeisst hier mehrere Sachen durcheinander!

Naja, eigentlich nicht, denn bei allen diesen "Sachen" kassiert die GEMA mit!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Get a Life > GEMA und Überspielungsrechte [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.