amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > AROS und Amiga-Emulatoren > Amithlon auf dem MacBook ? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- [ - Beitrag schreiben - ]

23.06.2012, 16:31 Uhr

tommya4k
Posts: 52
Nutzer
ich wollte min 13'er Macbook mit Amithlon (originaler Kernel) booten. Anfangs sah es ganz gut aus, bis zum Boingball. Ab da geht es nicht weiter.
Weiß jemand, ob es einen Kernel gibt, mit dem ich hier weiter komme ?
Gruss Thomas

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.06.2012, 16:24 Uhr

Murmel
Posts: 1457
Nutzer
Wenn da überhaupt noch was auf moderne Hardware läuft, dann wäre das ein Wunder. Hier gibt es noch alte Kernel http://www.garycvl.f2s.com/amithlon.html
Hier gibt es die neusten Kernel. Inwieweit die funktionieren keine Ahnung. http://sourceforge.net/projects/amithlon/files/Latest/



[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

25.06.2012, 15:45 Uhr

tommya4k
Posts: 52
Nutzer
@Murmel:
Danke für den Tipp, ich werd' s mal ausprobieren und das Ergebnis dann hier posten.
Gruss Thomas

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

25.06.2012, 17:42 Uhr

Wolfen
Posts: 62
Nutzer
Das würde mich auch mal interessieren. Da steht der letzte Kernal wäre von 2012. Ich finde allerdings nirgends etwas zu der aktuell unterstützten Hardware. Hat jemand einen Tipp für mich ?

lg Wolfen

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

25.06.2012, 19:45 Uhr

Murmel
Posts: 1457
Nutzer
Zitat:
Original von Wolfen:
Das würde mich auch mal interessieren. Da steht der letzte Kernal wäre von 2012. Ich finde allerdings nirgends etwas zu der aktuell unterstützten Hardware. Hat jemand einen Tipp für mich ?

lg Wolfen


Ja melde dich in der Amithlongruppe bei yahoo an ;) Hier stehen noch einige Infos.
http://tech.groups.yahoo.com/group/amithlonopen/message/6815


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

25.06.2012, 23:18 Uhr

Wolfen
Posts: 62
Nutzer
Also doch von 2010... schade...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.06.2012, 21:05 Uhr

inq
Posts: 445
Nutzer
Ich bin ja nicht so der Linuxer, aber

kann man nicht Linux ohne Fenstermanager booten und irgendein Linux-UAE dann autostarten?
Wäre das (wenn es funktioniert) nicht viel einfacher und auch aktueller?

Wenn es so nicht geht-warum eigentlich nicht?

inq

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.06.2012, 02:56 Uhr

Murmel
Posts: 1457
Nutzer
Zitat:
Original von inq:
Ich bin ja nicht so der Linuxer, aber

kann man nicht Linux ohne Fenstermanager booten und irgendein Linux-UAE dann autostarten?
Wäre das (wenn es funktioniert) nicht viel einfacher und auch aktueller?

Wenn es so nicht geht-warum eigentlich nicht?

inq


Ja das geht und gibts auch schon.
Aktueller ? - NEIN
UAE ist ein Amiga-Emulator der die komplette Hardware eines Classic Amigas emuliert. Max BS ist AmigaOS3.9 bb2

Amithlon ist kein Emulator! Es wird legedlich mit Linux eine 68k Emulation gestartet auf der Amiga OS 3.9 bb2 starten kann. Das OS3.9 hat dann allerdings soweit es Treiber gibt vollständigen Zugriff auf die PC - Hardware. Fehlende AmigaOS-Treiber konnten durch Linuxtreiber durchgereicht werden. Es gab damals also schon native x86er Test Programme die unter AmigaOS3.9 liefen.
Das Problem von Amithlon ist einfach das es damals zu Streitigkeiten zwischen dem Progger und AmigaInc. kam, und der Progger dann keine Lust mehr hatte.
Das Projekt starb dann leider langsam, obwohl es noch hin und wieder Updates des Kernels gab.

Amithlon auf dem schnellsten x86er war lange Zeit der schnellste 68k Amiga!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.06.2012, 12:52 Uhr

Holger
Posts: 8090
Nutzer
Zitat:
Original von Murmel:
Ja das geht und gibts auch schon.
Aktueller ? - NEIN
UAE ist ein Amiga-Emulator der die komplette Hardware eines Classic Amigas emuliert.

Wenn Du GraKa und Soundkarten via P96/AHI einbindest und keine Software benutzt, die auf das emulierte alte ChipSet zugreift, wirst Du kaum einen Unterschied merken.
Zitat:
Amithlon ist kein Emulator! Es wird legedlich mit Linux eine 68k Emulation gestartet auf der Amiga OS 3.9 bb2 starten kann. Das OS3.9 hat dann allerdings soweit es Treiber gibt vollständigen Zugriff auf die PC - Hardware.
So what. Dass es „kein Emulator“ ist, obwohl es ein Emulator ist, dient doch nur dem persönlichen Wohlbefinden. Mit UAE kannst Du die Grafik- und Soundkarten der aktuellsten Generation nutzen und auch Warp3D mit Hardware-Support nutzen. Was davon kannst Du mit Amithlon?
Zitat:
Fehlende AmigaOS-Treiber konnten durch Linuxtreiber durchgereicht werden.
Was soll das denn heißen? Dass Amithlon Linux-Treiber nutzen kann? Wohl kaum, dann gäbe es die Treiber-Probleme ja gar nicht.
Zitat:
Es gab damals also schon native x86er Test Programme die unter AmigaOS3.9 liefen.
Hurra, Test-Programme…

So eine Funktionalität wäre auch unter UAE möglich, bzw. was heißt wäre. Nutzung von native x86 Grafik-, 3D-, Sound-, USB-, etc. Treibern und Dateisysteme und ein Framework, das die Sache verallgemeinert (meines Wissens gibt’s z.B. eine passende native mpega.library) ist ja alles schon vorhanden.

Was war noch mal der Vorteil von Amithlon?
Ach ja, es ist „kein Emulator“.

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > AROS und Amiga-Emulatoren > Amithlon auf dem MacBook ? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.