amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > MorphOS > Wer will MorphOS+ Pegasos beta-Tester werden ? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

1 2 3 -4- 5 [ - Beitrag schreiben - ]

12.08.2002, 16:43 Uhr

serpi
Posts: 43
Nutzer
Zitat:
MorphOS laeuft schon auf 3(4 wenn man BlizzPPC und CybPPC aufteilt))
verschiedenen PowerPC Mainboards, wieso sollte man da also schreien?


Hab ich was verpasst?

Ich zähle:

1. BlizzardPPC
2. CyberstormPPC
3. Pegasos

als "Boards" auf denen MorphOS läuft, was soll denn bitte Nr. 4 sein (und jetzt bitte nicht den Eclipse erwähnen, von dem hat man ausser "bauen wir" nix gesehen)?!

Und abgesehen davon habe ich lang nix mehr davon gehört dass es überhaupt auf 1) und 2) zukünftig laufen soll, ich höre/lese immer nur vom Pegasos.

Ich wundere mich nur weil bei OS4 irgendwelche Irren ständig kreischen dass es doch auf *jeder* PPC-Plattform laufen soll, bei MOS schreit das aber keiner (vielleicht fehlt da ja auch nur das Interesse).

Ciao, Alfred

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.08.2002, 17:11 Uhr

Cj-Stroker
Posts: 1343
Nutzer
AmigaOS4 ist für AmigaOne, CyberstormPPC, BlizzardPPC, SharkPPC und einige andere Dinger angekündigt, von denen aber keiner was näheres weis.


Die drei ersten Plattformen dürften jedoch ziemlich sicher sein.

Beim Shark muß sich noch zeigen, was das wird.

Merlancia dürfte mit seiner Torro-Serie ja wohl jetzt weg vom Fenster sein.


Wie dem auch sei. Auf jeden fall sind das schon einige Boards, wenn AOS4 denn erscheint (was ich persönlich glaube). ;)


MFG


Cj-Stroker
--
Webmaster at Amiforce
http://www.Amiforce.de
Fight For Amiga

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.08.2002, 17:38 Uhr

Holger
Posts: 8082
Nutzer
Zitat:
Original von Hurrican:
Wenn Sie nämlich nur in der A-Box laufen, dann hätten wir gerade bei MorphOS das Problem, dass nur ein OS3.9PPC zur Verfügung steht und die neuen Kernel-Features nicht benutzt werden (im Gegensatz zu OS4, wo es ja Modifikationen am Kernel gibt, die alle neuen Programme verwenden können)...

Wer auch immer dieses Geruecht in die Welt gesetzt hat, sollte dafuer gesteinigt werden. Die Unvereinbarkeit gewisser moderner Kernel-Features und bestehender AmigaOS-Strukturen ist weder von MorphOS-Entwicklern erfunden, noch von AmigaOS4-Entwicklern auf magische Weise geloest worden.
Beide sind in dieser Hinsicht identisch. Auch wenn unter AOS4 der neue Kernel und die old-exec Emulation unter einem Namen laufen, sind sie genauso getrennt wie Q und A Box unter MOS.
Ein unter AmigaOS laufendes Programm, dass ueber Intuition-, ARexx- etc. Messages oder DOS-Packets kommuniziert, wird niemals in einer Umgebung mit Speicherschutz und/oder Resourcetracking korrekt funktionieren. Dies wurde ein OS vorrausetzen, in dem jedes Modul ersetzt wurde (inkl. neuem API), nicht nur exec.

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.08.2002, 17:42 Uhr

Kronos
Posts: 1168
Nutzer
@serpi
Mit dem 4ten Board könnte eventuell das TeronCX/A1-board gemeint sein (meine Vermutung).

Sowohl AInc(Hyperion) als auch bPlan werden ihr jeweiliges OS auf genau die HW bringen,
auf der sie das jeweils gerne hätten.

Bei bPlan ist das kein Geheimnis, während AInc versucht den Buhman den HW-Herstellern
in die Schuhe zu schieben.

Fakt ist (zumindest soweit bekannt) das bis auf Eyetech noch niemand verbindlich auf
die Bedingungen eingegegangen ist, und das ist eigentlich auch nicht überraschend.

Selbts Elbox, die ausschliesslich OS4 auf ihrem Shark haben wollen machen ganz schöne
Zicken. Ob das jetzt an den Bedingungen oder an der fehlenden HW liegt weiss ich nicht.

Alle anderen "Interessenten" die im ExecUP genannt wurden kann man momentan getrost in
die "Vapor-Ecke" stellen.

MfG
Kronos
--

Only the good die young all the evil seem to live forever

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

13.08.2002, 10:10 Uhr

mk
Posts: 611
[Benutzer gesperrt]
> @ Hurrican

>>> Laufen die für MorphOS angekündigten Programme (z.B. Papyrus, MotionStudio, Knights&Merchants) in der A-Box oder direkt auf dem Quark-Kernel?

>> Auf diese Frage wirst Du gegenwärtig wohl nur dann eine Antwort von kompetender Stelle erhalten, wenn Du ein NDA unterschreibst. Allerdings geh schon mal davon aus, das es nicht Sinn des MorphOS ist, an den alten Strukturen festzuhalten. ;-)

> Hm... Gerade das ist aber IMHO doch eine zentrale Frage! Wir stimmen ja wohl überein, dass die A-Box aus Kompatibilitätsgründen kaum mehr als ein OS3.9PPC werden kann und die Vorteile von MorphOS im Quark-Kernel begründet liegen. Wenn aber alle neu Software nur in der A-Box laufen würde, dann würde AOS4 doch als Erweiterung einen klaren Vorteil gegenüber MorphOS haben?

NUR WENN man weiterhin auf die alten Strukturen (auch in einer aufgebohrten Version) setzen würde ...

Und was Sinn des MorphOS ist, dazu habe ich mich schon geäußert.

Es hat schon seinen Grund warum es zu einer größeren Verschiebung bei der Fertigstellung von MorphOS gekommen ist, als die Lizenzierung der Workbench ausfiel. Glaubst Du wirklich man entwickelte die eine eigene Oberfläche nur um die in der A-Box austauschen zu können?

> Ist es denn überhaupt bereits für Otto-Normal-Entwickler möglich, direkt für den Quark-Kernel zu entwickeln? Existiert denn schon ein Betriebssystem drumherum, dass mehr kann, als nur die A-Box zu starten?

Ich habe Deine Frage schon beim ersten Mal so verstanden.

> Zumindest diejenigen, die schon für MorphOS programmiert haben, müssten hier doch weiterhelfen können... (bei mir habe ich die Beta wegen meiner auseinanderfallenden Hardware leider nicht zum Laufen bekommen)

Das gegenwärtige MorphOS ist auch in Bezug auf Deine Frage nicht mehr vergleichbar mit MorphOS0.4. Und diejenigen die auf /für die aktuelle Version entwickeln, unterliegen nicht umsonst der NDA.


Glaubst Du an eine Zukunft mit Cyber und BlizzardPPC oder gar Vapor-Shark? Wie einige hier schon richtig erkannten, können diese das Zusammenbrechen des winzigen Rest-Amigamarktes nicht aufhalten, bestenfalls ein wenig verzögern. Nicht dazu das diese teurer sind als nagelneue Komplettgeräte, sie sind auch noch veraltet und um Grössenordnungen langsamer. Noch dazu sterben die Amigas darunter weg, besonders etliche 1200er scheinen dieses Jahr ihre Altergrenze erreicht zu haben. Aber nur hier würde ich Vorteile darin sehen das alte System nochmals aufzubohren, wie es AOS4 macht.

Und sobald man einmal auf den Punkt angelangt das man neue Märkte unbedingt erschliesen muss, sollte man mal überlegen womit man Neukunden gewinnen will. Mit einen bestenfalls mittelmässigen AOne? Mit einen Altlasten AOS4? Glaubst Du ernsthaft damit einen neuen Markt aufbauen zu können?

Da wäre tatsächlich ein Sterben in Raten mit Amithlon zumindest preiswerter, und man hat danach wenigstens noch einen Rechner übrig, auf dem etliche andere OS laufen.

Nun ist sowohl der Pegasos schon mal einiges besser als der AOne und MorphOS setzt auf völlig neue modernere Strukturen. Nur selbst das würde keinesfalls ein Überleben auf Dauer gewährleisten, wie Thendic erkannt hat, den sie hatten ja sofort den Eclipsis in Auftrag gegeben.

Meinst Du ehrlich AInc und Co kann im Konkurenz dazu noch irgendwo mithalten? Ich sehe nicht einmal Chancen dafür AOS4 geschweige denn eine Weiterentwicklung zu refinanzieren. Noch dazu ist es ja sowieso als Wegwerfware konzipiert, denn AOS5 basiert ja wieder auf einen völlig andere Struktur.

Ich halte die grundsätzliche Idee des AOS5 noch nicht einmal für verkehrt. Nur hat AInc in bald drei Jahren nichts gezeigt, das Hoffnung gibt, das sie es je fertig entwickeln und vermarkten können. Nun könnte man ja noch ein paar Jahre länger darauf hoffen, wenn nicht ausgerechnet TAO, denen AInc den zentralen Bestandteil Intent für DE/AnyWhere/AOS5 verdanken, sich von AInc abgesetzt hätten und selbst in den Bereich gehen, den AInc eigentlich erobern wollte. Und ich sehe keinen bei AInc, geschweige gleich ein ganzes Team davon, der das Format hätte selbst etwas von dieser Qualität zusammen zu stricken, sie setzten ja schon bisher immer wieder nur auf Dritte.



--

so long Mario

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

13.08.2002, 10:51 Uhr

MrMarco
Posts: 445
Nutzer
Warum über MOS contra AOS diskutieren?

Hat der Draco nicht bewiesen wie es geht?

Ein Nischenprodukt für einen Nischenmarkt und keiner Berücksichtigt den Draco wirklich, da er kein Offizielles Amiga Inc. Produkt (ok, damals Commodore/Amiga) ist.

MfG
MrMarco

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

13.08.2002, 13:06 Uhr

Cj-Stroker
Posts: 1343
Nutzer
@MrMarco

Genau richtig erkannt. Der Drako hatte aber den selben Zielmarkt.

Thendic zielt auf was anderes ab.

Wer also Amiga will, der muß sich für den offiziellen Weg entscheiden.
Alles andere geht in eine andere Richtung.


MFG


Cj-Stroker
--
Webmaster at Amiforce
http://www.Amiforce.de
Fight For Amiga

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

13.08.2002, 13:52 Uhr

Lange
Posts: 55
Nutzer

Zitat:
Original von Cj-Stroker:

Wer also Amiga will, der muß sich für den offiziellen Weg entscheiden.
Alles andere geht in eine andere Richtung.



Wer den Amiga-Schriftzug will, muß sich für den offiziellen Weg
entscheiden! Ansonsten wird jeder halbwegs denkende Mensch an den
Nutzen des Gerätes denken:

- welche Applikationen kann ich nutzen?
- wer bietet mir die moderneren Applikationen?
- mit welchem Gerät kan ich meine Arbeit am zügigsten erledigen?
usw.

Wichtig sind natürlich auch Punkte wie Qualität, Service und
Investitionssicherheit. Wie toll das dahinterstehende Konzept ist,
wird den Anwender weniger interessieren, - wenn dieser 90% seiner
Applikationen auf einem Rechner, der von der Konzeption her unterlegen
ist, dort besser nutzen kann, wird er trotzdem diesen Rechner kaufen.

--
Jürgen
--
http://www.juergen-lange-edv.de



[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

13.08.2002, 15:25 Uhr

cgutjahr
Posts: 2712
[Administrator]
@Holger:

Zitat:
Auch wenn unter AOS4 der neue Kernel und die old-exec Emulation unter einem Namen laufen, sind sie genauso getrennt wie Q und A Box unter MOS.

Oh mann, hört das denn nie auf? Diese Behauptung ist schlicht absoluter Quark.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

13.08.2002, 16:38 Uhr

DXE
Posts: 48
Nutzer
Zitat:
Original von Lange:

Zitat:
Original von Cj-Stroker:

Wer also Amiga will, der muß sich für den offiziellen Weg entscheiden.
Alles andere geht in eine andere Richtung.



Wer den Amiga-Schriftzug will, muß sich für den offiziellen Weg
entscheiden!



Das mag im Moment stimmen wenn es um MOS/AOS4 bzw. Pegasos/AOne geht. Wenn wir aber mal davon ausgehen das von beiden Systemen Nachfogeprodukte entstehen, was ich sehr hoffe, dann bezweifle ich das es mit der Ähnlichkeit weit her sein wird. dann werden MOS und AOS komplett verschieden sein und als einzige gemeinsamkeit die Amiga68k-Kompatibilität besitzen. Dann haben wir auf der einen Seite einen Amiga und auf der anderen ein neues System welches, mit oder ohne "Amiga-Schriftzug" bzw. :amiga: , :dance1: oder :diam: KEIN Amiga ist


MfG DXE

:commo: :dance1: :boing:
--
$50 ist nicht zu teuer für ein T-shirt!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

13.08.2002, 17:58 Uhr

mk
Posts: 611
[Benutzer gesperrt]
Zitat:
Original von cgutjahr:
@Holger:

Zitat:
Auch wenn unter AOS4 der neue Kernel und die old-exec Emulation unter einem Namen laufen, sind sie genauso getrennt wie Q und A Box unter MOS.

Oh mann, hört das denn nie auf? Diese Behauptung ist schlicht absoluter Quark.


cgutjahr höre auf damit. Es kann nicht gut gehen, das wir in einer Sachlage gleicher Meinung sind.


--

so long Mario

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

13.08.2002, 18:43 Uhr

mk
Posts: 611
[Benutzer gesperrt]
> @ MrMarco

> Warum über MOS contra AOS diskutieren? Hat der Draco nicht bewiesen wie es geht?

> Ein Nischenprodukt für einen Nischenmarkt und keiner Berücksichtigt den Draco wirklich, da er kein Offizielles Amiga Inc. Produkt (ok, damals Commodore/Amiga) ist.

Deine Analyse ist nicht ganz zutreffend und die Schlussfolgerung sogar regelrecht falsch.

Der Drago wurde zwar speziell für eine Nische entwickelt, aber nur weil die Geschwindigkeit von ZII und ZIII bei weiten nicht mehr ausreichte. Andererseits war der Drago wesentlich teuerer als die originalen Amigas. (Spezielle Hardware und und auch nie für den Massenmarkt gedacht.) Nur auf dem Gebiet des Videoschnittes waren vergleichbare Lösungen noch mal ein mehrfaches teurer, deswegen konnte er dort fast komplett abräumen. Und Drago hatte auch keine Custom Chips mehr, was damals noch als Nachteil galt.

Es gab also gar keine Konkurenz zwischen Amiga und Drago, da keiner auf den Gebiet des anderen je eine Chance gehabt hätte. Mit dem Namen hat das nichts zu tun.
--

so long Mario

[ Dieser Beitrag wurde von mk am 13.08.2002 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

13.08.2002, 18:51 Uhr

Hurrican
Posts: 76
Nutzer
Zitat:
Original von mk:
> @ Hurrican

Glaubst Du an eine Zukunft[...]
Glaubst Du ernsthaft damit einen neuen Markt[...]
Meinst Du ehrlich AInc und Co kann im Konkurenz dazu[...]


Ich glaube und meine in der Beziehung gar nichts. Ich habe nur ein paar Fragen gestellt, um mir ein besseres Bild von der Situation machen zu können, da ich MorphOS leider nicht selbst testen kann...

CU,
Hurrican

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

13.08.2002, 19:33 Uhr

mk
Posts: 611
[Benutzer gesperrt]
> @ Hurrican

> Ich glaube und meine in der Beziehung gar nichts. Ich habe nur ein paar Fragen gestellt, um mir ein besseres Bild von der Situation machen zu können, da ich MorphOS leider nicht selbst testen kann...

Hm, testen könntest Du ihn /es schon, wenn das Dein dringlichster Wunsch wäre, dazu gibt es ja den Betatester. Wenn Du allerdings auf dessen Bedingungen nicht eingehen willst oder kannst, wirst Du Dich noch bis zum Verkaufsstart am 2.12. (oder ein bischen eher, falls alles gut geht) gedulden müssen, bis auch offiziell Informationen fliesen.

--

so long Mario

[ Dieser Beitrag wurde von mk am 13.08.2002 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

14.08.2002, 10:25 Uhr

mk
Posts: 611
[Benutzer gesperrt]
> @ Cj-Stroker

> Genau richtig erkannt. Der Drako hatte aber den selben Zielmarkt.

Falsch. Siehe meinen anderen Beitrag hierzu.

> Thendic zielt auf was anderes ab.

Ohne Angabe der von Dir angenommen Ziele ist das inhaltsleeres Geschwaffle.

> Wer also Amiga will, der muß sich für den offiziellen Weg entscheiden. Alles andere geht in eine andere Richtung.

Falsch, wer Amiga will, ist nur bei Pegasos /Eclipsis /MorphOS sicher, das er Amiga bekommt!

Außer Du hältst den Namen wichtiger als den Inhalt!

Wer hat den Amiga-Markt mit der Ankündigung "Wir bauen keine neuen Amigas, wir machen jetzt nur noch auf Software" erst richtig den Rest gegeben?

Was hat denn DE/Anywhere noch mit Amiga zu tun? Amiga läuft da nicht drauf, und nebenbei auch nichts von diesen auf Amiga.

Wer sagt Dir denn das es sich bei den jetzigen Versprechungen um AOS5 nicht nur darum handelt, jetzt ein paar mehr Kunden für AOS4 zu ködern? Um danach wiederum ihre Zeile um 180 Grad zu ändern? Der Ansatz von AOS5 deutet doch an, das es weniger um Amiga geht, als doch noch mal ihre ursprünglichen Ziele mit Intent anzugehen. Wo bleibt da Amiga?

Aber sie werden wahrscheinlich schon vorher finanziell endgültig am Ende sein, wenn der AOne1.5 ebenfalls scheitert. AOS4 kann sich auf den Überresten der alten Amigas nicht mal refinanzieren. Wer soll eigentlich für AInc mal vernünftige Nachfolger für den AOne1.5 bauen? Eytech? Die den AOne nicht mal lauffähig bekommen haben, so das er eingestampft werden musste?

IMHO ist dieser Weg mit Intent (incl. AOS5) seit den Wegfall der Zusammenarbeit mit TAO sowieso nur noch eine Luftblase und AOS4 der Versuch doch noch mal beim Classik Markt abzukassieren, aber seinerseits kein zukunftstaugliches Konzept.



--

so long Mario


[ Dieser Beitrag wurde von mk am 14.08.2002 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

14.08.2002, 10:36 Uhr

Rammler_AP
Posts: 18
Nutzer
Zitat:
Original von mk:
> @ Cj-Stroker
> Wer also Amiga will, der muß sich für den offiziellen Weg entscheiden. Alles andere geht in eine andere Richtung.

Falsch, wer Amiga will, ist nur bei Pegasos /Eclipsis /MorphOS sicher, das er Amiga bekommt!

Außer Du hältst den Namen wichtiger als den Inhalt!


Wieso ist das nur bei Pegasos /Eclipsis /Morphos sicher das man einen Amiga bekommt ?

Da ich wie fast alle hier kein Insider bin und weder OS 4.0 noch Morphos (aktuelle Version) testen konnte und auch nicht das AOne bzw. Pegasos-board in der hand noch laufen hatte.Versteh ich nicht wie du zu dieser Aussage kommst.(Im übrigen gilt das gleiche auch für Cj-Stroker).





[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

14.08.2002, 11:26 Uhr

Otis
Posts: 1377
Nutzer
Moin mk,

das ist doch zuspät. !

>Hm, testen könntest Du ihn /es schon, wenn das Dein dringlichster Wunsch wäre, dazu gibt es ja den Betatester. Wenn Du allerdings auf dessen Bedingungen nicht eingehen willst oder kannst, wirst Du Dich noch bis zum Verkaufsstart am 2.12. (oder ein bischen eher, falls alles gut geht) gedulden müssen, bis auch offiziell Informationen fliesen.

Ich hatte die Hoffnung das der PE und MOS fertig sind, diese Hoffnung
hab ich auch auf unserer HP http://www.udnimweb.de > news geschrieben.

Zur Videobörse hier in Bremen am 05.-06.10.02 wollte ich den PE vorstellen mit MOS oder LINUX,( im U.d.N gibt es eine LINUX SuSe Experten der bei SuSe beschäftigt ist ) zu dieser Börse kommen einige TAUSEND User auch aus dem nahen Niedersachen.

Was nun ?? vertrösten bis zur nächsten Börse im Mai ??

Jetzt den PE als Betatester zu kaufen, für die Börse nein das werde ich nicht machen, denn veröffentlichen oder zeigen des PE darf ich
nach unterschreiben der Vertragunterlagen auch nicht.

Fakt, ich kann den PE auch wenn ich es wollte nicht unterstützen.

Und das finden WIR vom U.d.N sehr traurig..

Gruß Otis
http://www.udnimweb.de



[ Dieser Beitrag wurde von Otis am 14.08.2002 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

14.08.2002, 13:38 Uhr

Cj-Stroker
Posts: 1343
Nutzer
Anscheinend haben einige das Statement von Billy Bucksbunny vergessen.
Es wurde ganz klar gesagt, daß der Amiga nicht deren Zielmarkt ist.

Also bedeutet das für mich, daß Pegasos + MOS kein echter Amiga-Nachfolger werden kann.

Das hat rein garnix mit dem Namen zu tun.

Auserdem soll der Pegasos eh nur al Entwicklerplattform für den Eclipse dienen.

Wer alles nochmal genau durchlesen will, der möge bitte die Suchfunktion hier in den Amiga-News bemühen.


MFG


Cj-Stroker
--
Webmaster at Amiforce
http://www.Amiforce.de
Fight For Amiga

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

14.08.2002, 13:53 Uhr

Senex
Posts: 487
[Administrator]
Zitat:
Original von Cj-Stroker:
Anscheinend haben einige das Statement von Billy Bucksbunny vergessen.
Es wurde ganz klar gesagt, daß der Amiga nicht deren Zielmarkt ist.


Findest Du nicht, dass Du das recht einseitig auslegst...?

Hier zur Erinnerung nochmal Bill Bucks Originalaussagen in jenem ANN-Thread, wie ich sie bei Morphos-News zusammengestellt hatte:

-----8<--------

"Will "Amiga" be a big market for us? We do not think so. First, because we are not an official Amiga piece of hardware, and secondly because we are using MorphOS. The two just don't go together."

"I did not mean to give you the impression we were not interested in the "Amiga market." I think you know our history with the platform (http://www.amiga-news.de/archiv02/020417_interview_bb_pt.shtml). We will be very happy -- all of us -- if you can buy the Pegasos as a "ready fitted desktop machine." [...] But, we all have to admit that the "Amiga market" has atrophied a bit. This will not be the *big* market for the Pegasos -- just realistically speaking. The Pegasos will create its own demand."

-----8<--------

Eine realistische Sichtweise, wie ich finde. Nichtsdestotrotz ist der bplan-Weg mit MorphOS, Pegasos und auch Eclipsis ja wohl eine ehere Fortfuehrung des Amiga als AIs DE-Traeume. Wie auch andere schon sagten: geht es uns um den Namen oder den Inhalt?


--
Martin Heine, Eldagsen

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

14.08.2002, 15:28 Uhr

mk
Posts: 611
[Benutzer gesperrt]
> @ Rammler_AP

> Wieso ist das nur bei Pegasos /Eclipsis /Morphos sicher das man einen Amiga bekommt ?

AInc (vorher Amino, vorher Gateway Mitarbeiter) hat mit dem Classik Amiga rein gar nichts zu tun und bis heute keinen einzigen der ehemaligen Amiga Entwickler in ihrer Firma. Sie haben lediglich den Namen und ein paar Rechte lizenziert. Sie wollten ursprünglich nur DE mit den Namen Amiga vermarkten und erst nachdem das scheiterte, waren sie bereit eine Weiterentwicklung des Amigas durch Dritte zu erlauben. Genauer gesagt, sie wollen jetzt dort doch noch einmal über Lizenzgebühren Geld verdienen. An der Entwicklung von AOS4 und auch AOne sind sie in keiner Weise direkt beteiligt.

BPlan (Mitarbeiter und Teilhaber) Software- als auch Hardwäre Entwickler, ohne die der Amiga mangels PPC-Karten heute wohl schon gar nicht mehr existieren würde (ehemalige PhaseIV Mitabeiter). Noch dazu geht der Ansatz zu MorphOS als Weiterentwicklung des AOS in die frühen 90er Jahre zurück und wurde dort auf einer Amiga Entwicklerkonferenz zum ersten mal diskutiert.

Soweit zum Ursprung, jetzt zum Aktuellen:

Genau genommen brechen beide (BPlan /MorphOS jetzt, AInc geplant mit AOS5) endgültig mit dem Classik Amiga, wenn man den Kernel betrachtet. Und beide setzen (bei AInc zumindest momentan) auf neue PPC-Rechner. Alte Amiga Programme laufen allerdings weiterhin auch unter MorphOS, bei AOS ist das bisher nur für die Version 4 sicher.

MorphOS hat schon die kompletten Neuaufbau auf einen modernen Kernel (Quark) hinter sich, und ist mit einer eigenen PPC-Board Entwicklung (Pegasos) in der selben Firma (BPlan) verbunden. Aktuell ist der Pegasos fertig. Des weiteren hat sich eine Firma (Thendic) gefunden, die ihrerseits in einen größeren Firmenverbund eingebunden ist), die selbst über ein paar ganz brauchbare eigene Entwicklungen verfügt die ganz prima zu den Produkten von BPlan passen und sowohl Pegasos als auch Eclipsis, der ja direkt ein Auftrag zur Weiterentwicklung von ihnen darstellt, vermarkten will.

AOS4 wird auf eigene Kosten von Hyperion entwickelt (diese haben damit die Rechte daran und AInc nur ein Aufkaufsrecht). AOS4 ist konzeptionell nicht zukunftssicher, da es keinen Neuaufbau, sondern eine Umsetzung der alten Kernstrukturen des Amigas mit ein paar Modifikationen auf PPC darstellt, welches die Einführung etlicher moderner Leistungsmerkmale (wegen nicht vereinbarer Strukturen) grundsätzlich verhindert. (Lass Dich nicht von den Ankündigungen von AOS4 täuschen, der "optionale" Speicherschutz dort hat mit denselben kaum mehr als den Namen gemein.)

Aber auch planungstechnisch ist AOS4 nur eine Sackgasse, da AInc momentan davon ausgeht es irgendwann durch ein völlig anders strukturiertes AOS5 abzulösen zu wollen, das NICHT auf AOS4 aufbaut.

AInc hat auch keine eigene Hardware.
Den AmigaOne(1.5) will Eytech vertreiben (und zahlt dafür Lizenzgebühren an AInc). Eytech ist mit der Entwicklung des eigenen AOne total gescheitert und kauft den AOne1.5 von MAI ein. Der AOne1.5 ist auch noch nicht verkaufsfertig (Probleme mit dem BIOS) und hängt dem Pegasos auch in etlichen Punkten hinterher. Prozessor nicht auswechselbar (bei Pegasos austauschbare Prozessorkarten für Prozessoren bis Dual G4), kein Firewire, kein IRDA, kein Sound, kein Modem bereits an Board etc. und ist noch dazu fast doppelt so groß und etwas teurer.

Weitergehende Perspektiven:

BPlan /Thendic: Hardware: weiteres Produkt Eclipsis (Handheld mit Docking Station, basierend auf der Pegasos Technologie) ist in der Entwicklung, der Prototyp soll Dezember vorgestellt werden.
Software: kontinuierlich Fortentwicklung von MorphOS UND eigene Anwendungen (letztere auch für die Hardware von Thendic)

AInc AOS4.x:

(Eytech [MAI]) Hardware: Eventuell von MAI ein Nachfolgeboard um andere Prozessoren einsetzen zu können. So etwas wie Eclipsis? Keine Chance!

(Hyperion) Software: eventuell ein 4.x.

AInc AOS5:

AInc hat bis heute noch nicht mal ein halbweg ausgereiftes Konzept dafür vorlegt. Es ist nur davon die Rede, das AOS5 und DE eine Einheit bilden soll. Nur ist völlig unklar woraus der grundsätzliche Aufbau bestehen soll. Oder kann mir mal jemand (mit Quellenangabe) sagen welcher Kernel verwendet werden soll? Es ist nur eins bekannt AOS5 soll nach AInc NICHTS mit AOS4 zu tun haben. Und ein fertiges
DE /Anywhere gibt es immer noch nicht, nur ein paar teure Entwicklungspackete, deren zentraler Bestandteil TAOs Technologie ist, aber wo seit über einen Jahr in Updates versprochene wichtige Erweiterungen von AInc immer noch komplett fehlen.

TAO arbeitet nicht mehr mit AInc zusammen, sondern beackert mittlerweile sogar den selben Markt: Nun ist aber TAOs Software zentraler Kern der unfertigen Entwicklungen von AInc.
Eine Umsetzung auf PPC wurde von TAO schon vorher abgelehnt, und ist jetzt ohne TAO noch viel unwahrscheinlicher. Damit ist unklar ob AOS5 überhaupt auf PPC laufen kann. Nur worauf dann? Auf Window oder Linux auf x86 gehostet?

Zu den Geschäftsgebahren von AInc lässt sich noch sagen, das sie zwar in Laufe der drei Jahre immer wieder von neuen großen Partnern für ihr DE /AnyWhere sprachen, allerdings ist dort nie etwas brauchbares herausgekommen. Im Gegenteil, einige dieser Firmen sollen sich ja sogar davor verwahren, noch in Zusammenhang mit AInc gebracht zu werden, weil sie dies für Geschäftsschädigung halten.

Nun musst Du Dich endscheiden, ob Du an den Namen kleben und dich
von AInc für nicht zukunftssichere leistungsschwache unausgereifte Produkte auch noch überdurchschnittlich abzocken lassen willst, oder ob Dir weitaus mehr an der Tradition des Amigas liegt, Inovation in der Verbindung von Soft UND Hardware.


--

so long Mario

[ Dieser Beitrag wurde von mk am 14.08.2002 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

14.08.2002, 15:36 Uhr

Gary7
Posts: 571
Nutzer
Ich möchte nur eines sagen:

Ich habe weder von AInc noch von BPlan bisher mit meinen eigenen Augen etwas gesehen!

Wo bleiben denn die Produkte (Fertige und keine Betaware)?;(

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

14.08.2002, 16:36 Uhr

Solar
Posts: 3674
Nutzer
mk, merkst Du eigentlich gar nicht, daß Du Dich mit Deinem Posting...

1) ...lächerlich und unglaubwürdig machst?

2) ...rhethorisch in dieselbe Ecke stellst wie diejenigen, die Du so heftig kritisierst?

3) ...genauso mit Namen wirbst, wie Du es AInc. vorwirfst - nur halt "phase 5" statt "Amiga"?

Du wirfst Amiga Inc. "keine Zukunftssicherheit über AmigaOS 4 hinaus" vor, malst das OS 5 als die große Gefahr.

Sorry, aber exakt diese winzige Chance, das OS 5 doch noch das halten könnte, was das "Technical Update" mal versprach, ist es, was mich (und viele andere) an Amiga Inc. interessiert - und MorphOS absolut uninteressant sein läßt.

OS 3.x kann ich emulieren, per UAE oder Amithlon, schneller, und komfortabler, als auf jedem existierenden "echten" Amiga.

OS 4.x oder MorphOS interessieren mich (und viele andere) eben aufgrund der "integrierten Hardware" nicht die Bohne, bzw. die Nachteile überwiegen eindeutig die Vorteile.

Aber das will man in keinem der beiden Lager hören. PPC ist big-endian, PPC ist gut, PPC ist heilig... :nuke: :nuke: :nuke:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

14.08.2002, 16:55 Uhr

Hurrican
Posts: 76
Nutzer
Zitat:
Original von mk:
[...]
Alte Amiga Programme laufen allerdings weiterhin auch unter MorphOS, bei AOS ist das bisher nur für die Version 4 sicher.


AmigaOS 5

AmigaOS5 represents a revolution in the development of 'other' operating systems and the evolution of the AmigaOS as it seeks to provide the best way forwards for users and developers. Its feature set includes;

* AmigaOS4 sandbox

(Quelle: http://os.amiga.com/corporate/041201-techupdate-B.shtml)


Zitat:
[...] Im Gegenteil, einige dieser Firmen sollen sich ja sogar davor verwahren, noch in Zusammenhang mit AInc gebracht zu werden, weil sie dies für Geschäftsschädigung halten.

Quelle?

CU,
Hurrican

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

14.08.2002, 17:13 Uhr

Hurrican
Posts: 76
Nutzer
Zitat:
Original von mk:
Eine Umsetzung auf PPC wurde von TAO schon vorher abgelehnt, und ist jetzt ohne TAO noch viel unwahrscheinlicher. Damit ist unklar ob AOS5 überhaupt auf PPC laufen kann. Nur worauf dann? Auf Window oder Linux auf x86 gehostet?


intent is supported on Windows 95, 98, NT, 2000 and CE, Linux, Embedded Linux, Symbian OS, VxWorks and iTRON. Processor support is available for ARM, StrongARM, Xscale, Thumb, MIPS, SH, x86, M.Core, and ***PowerPC***.

(Quelle: http://industry.java.sun.com/solutions/company/summary/1,2353,5725,00.html)




ElateRTM, the radical new operating system from Tao Group, today announces support for the PowerPCTM microprocessor. [...]
Elate now runs upon the PowerPCTM family, and is fully optimised to take full advantage of the specific features that are key components of the PowerPCTM microprocessor design. Francis Charig, Chairman and Chief Executive of Tao Group said "The PowerPC is a major component in our market; consequently the availability of Elate on this microprocessor family is an important part of our strategy."

(Quelle: http://tao-group.com/2/tao/press/19980121-elateppc.html)



CU,
Hurrican

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

14.08.2002, 17:43 Uhr

Otis
Posts: 1377
Nutzer
Moin,

warum weiter streiten ? kommt im Oktober nach Bremem zur Videobörse
dann habt Ihr die Gelegenheit , Pegasos und die Betriebssysteme zu sehen.
Was Ihr jetzt hier Gegen oder Für MOS abzieht ist doch auf Halbwahrheiten und von Besserwissern zusammen gestrickt.

Jeder will sich hier Profilieren wer die meiste und DOCH die wenigste
Ahnung hat.

Macht Schluß und überzeugt euch am 5-6.10.02 in Bremen !

Wir der http://www.udnimweb.de haben uns seit Monaten angestrengt den Pegasos nach Bremen zuholen.

Es hätte einigen Usern auffallen müssen, das fast alle LINKS auf der
HP in irgend einer Weise mit dem Pegasos und MOS zu tun haben.
Ja, wir haben auch die schriftlichen Genehmigungen für die LINKS erhalten von den einzelen Firmen.

Ebenfalls scheint es hier keinem aufgefallen zu sein, das ich sogar
hier mitteilte in Bremen und Umgebung gibt es schon eine Softwarefirma die mit dem Board arbeitet.

Aber anscheinend wollt Ihr das garnicht wahrhaben, es könnte ja sein
das es was gibt was von euch immer für TOT gesagt wurde.

Was mir jetzt noch fehlt ist ein Brandanschlag auf die Börse damit
die BOARDS nicht gezeigt werden.

Ich glaub das alles nicht mehr was von einigen Usern hier abgeht.

Mfg OTIS
http://www.udnimweb.de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

14.08.2002, 18:03 Uhr

Hammer
Posts: 2899
Nutzer
Am besten ist wir treffen uns alle in Bremen auf der Videobörse, dann können wir anhand des Peggy weiter Diskutieren! :D
Otis immer ruhig bleiben. :D
--
MFG

Hammer

Neue HP: http://people.freenet.de/ThaHammer/

[ Dieser Beitrag wurde von Hammer am 14.08.2002 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

14.08.2002, 18:07 Uhr

Elevoltek
Posts: 912
Nutzer
hi mk;

Zitat:
Original von mk:
> @ Rammler_AP

> Wieso ist das nur bei Pegasos /Eclipsis /Morphos sicher das man
einen Amiga bekommt ?

AInc (vorher Amino, vorher Gateway Mitarbeiter) hat mit dem Classik
Amiga rein gar nichts zu tun und bis heute keinen einzigen der
ehemaligen Amiga Entwickler in ihrer Firma. Sie haben lediglich
den Namen und ein paar Rechte lizenziert.


Das ist egal, das sind eben externe beauftragte Entwickler.
Das könnten ebenso gut die MOS-Entwickler sein. Hardwareseitig könnten
ebenso BPlan anstelle von Eyetech/Mai die Beauftragten sein.

Der springende Punkt ist, dass die Fa. Namens Amiga 'lediglich'
den Namen und ein paar Rechte lizensiert haben, und somit die
Mutterfirma darstellen, mit der man Amiga-Produkte, weil Namens
'Amiga', leichter verkaufen kann.

Ausführende könnten theoretisch mit Sicherheit ebenso BPlan sein.

Amiga hat zwar keine internen Entwickler aus dem ehemaligen
Amigabereich, jedoch sind die auführenden sehr wohl professionelle
Entwickler aus dem Amigabereich.

Zitat:
Sie wollten ursprünglich
nur DE mit den Namen Amiga vermarkten und erst nachdem das scheiterte,
waren sie bereit eine Weiterentwicklung des Amigas durch Dritte zu
erlauben. Genauer gesagt, sie wollen jetzt dort doch noch einmal über
Lizenzgebühren Geld verdienen. An der Entwicklung von AOS4 und auch
AOne sind sie in keiner Weise direkt beteiligt.


Sie sind die Mutterfirma und halten die Rechte, ohne die würde gar
nichts laufen. Die Entwicklung überlassen sie externen Entwicklern,
denen die einen Plan von der Sache haben.
Die einstigen DE-Visionen von Amiga... da schweigen wir lieber drüber
:)
Der Weg jetzt OS4 aus dem Grab zu heben, um dem bestehenden
Softwarepool (das, was den Markt aus wirtschaftlichen Gründen noch
eine Weile ausmachen wird) den technisch profitabelsten Unterbau und
dringend benötigte Extensions (neue APIs für Applikationen, neue
Datatype-Konzept, erweiterte Exec-Funktionalität) zu bieten, ist
momentan im Überblick ganz einfach aus wirtschfatlichen Gründen, der
effizienteste und sinnvollste Weg.
Die bestehenden Applikationen profitieren einfach sofort von der
erweiterten Funktionalität.

Falls der Markt sich mit dieser einfachen Strategie tatsächlich bis zu
Selbstständigkeit und ansatzweisen Konkurrenzfähigkeit erholen kann,
macht es Sinn eund das Konzept des OS5 (evtl OS3/OS4-ähnlich) gut
durchdacht anzugehen, dann auch in Sachen x86 und 64-Bit Architektur
mit OS4-Sandbox.

Zitat:
BPlan (Mitarbeiter und Teilhaber) Software- als auch Hardwäre
Entwickler, ohne die der Amiga mangels PPC-Karten heute wohl schon
gar nicht mehr existieren würde (ehemalige PhaseIV Mitabeiter). Noch
dazu geht der Ansatz zu MorphOS als Weiterentwicklung des AOS in die
frühen 90er Jahre zurück und wurde dort auf einer Amiga
Entwicklerkonferenz zum ersten mal diskutiert.


Du hebst sie aber in den Himmel ;)
Ihre technischen Kompetenzen bestreitet doch gar keiner :)

[quote]
Soweit zum Ursprung, jetzt zum Aktuellen:

Genau genommen brechen beide (BPlan /MorphOS jetzt, AInc geplant mit
AOS5) endgültig mit dem Classik Amiga, wenn man den Kernel betrachtet.
Und beide setzen (bei AInc zumindest momentan) auf neue PPC-Rechner.
Alte Amiga Programme laufen allerdings weiterhin auch unter MorphOS,
bei AOS ist das bisher nur für die Version 4 sicher.
[/qoute]

Na nu aber :)
Ich denke mal, Amiga und Kooperatoren machen sich da mehr Gedanken,
und vor allem realistischere Gedanken als BPlan und Thendic :)
Der Weg von AInc scheint mir der durchdachtere.

OS5 wird erst spruchreif, wenn man mit OS4 Erfolg hat. solange kann
man sich über das Konzept Gedanken machen, und Vorbereitungen machen.
Mit OS4 hat man das derzeit Markt- und Kokurrenzorientiert
angemessenste Konzept auf die Beine gestellt. Es kann dem Amigamarkt
helfen, und wird ihn auch ausreichend schützen können.
Allerdings muß Eyetech sich um aktuelle PPC-Hardware Gedanken
machen (soweit es in den Händen ihrer Machbarkeit liegt), wenn das
Ganze Erfolg haben soll.

Dem Team um MorphOS scheinen mir die wirtschaftlichen
Erreichbarkeitsstudien ferner zu liegen.
Wo wollen Sie die neuen MorphOS-Applikationen hernehmen, welche auch
MorphOS (nativ auf Quark, nicht in der A-Box) laufen.
Die bestehenden OS3-Applikationen werden da eher etwas stiefmütterlich
behandelt, obwohl diese noch lange den MOS-Markt ausmachen werden,
falls sich das jemals überhaupt ändert (nach den ersten Schub
'MOS-Killerapplikationen' mit evtl. entäuschenden Verkaufszahlen?).

Das klingt mir sehr nach wirtschaftlichen Fehleinschätzungen und den
alten Phase5-Allüren, diesbezüglich scheinen da auch die selben Profis
am Werk zu sein. Auf die Softwareschwemme für den PPC und CyberGL
, sowie G3-Karten, auf denen mal eine eine auf QNX aufsetzende
68k-Emulation, das andere mal HP's WarpUP AmigaOS-Integration
bringen sollte, während man an MOS programmierte, auf
Multiprozessorkarten für Amiga4000, A-Box & Caipirinha, Amigrage &
Co warten wir heute noch.

Hoffentlich erwarten dem MorphOS nicht die selben wirtschaftlichen
Fehleinschätzungen. Ich denke aber, so wirds bei dieser Poltik kommen.

Der Rest wird nachher gequoted :)


Zitat:
MorphOS hat schon die kompletten Neuaufbau auf einen modernen Kernel
(Quark) hinter sich, und ist mit einer eigenen PPC-Board Entwicklung
(Pegasos) in der selben Firma (BPlan) verbunden. Aktuell ist der
Pegasos fertig. Des weiteren hat sich eine Firma (Thendic) gefunden,
die ihrerseits in einen größeren Firmenverbund eingebunden ist), die
selbst über ein paar ganz brauchbare eigene Entwicklungen verfügt die
ganz prima zu den Produkten von BPlan passen und sowohl Pegasos als
auch Eclipsis, der ja direkt ein Auftrag zur Weiterentwicklung von
ihnen darstellt, vermarkten will.

AOS4 wird auf eigene Kosten von Hyperion entwickelt (diese haben
damit die Rechte daran und AInc nur ein Aufkaufsrecht). AOS4 ist
konzeptionell nicht zukunftssicher, da es keinen Neuaufbau, sondern
eine Umsetzung der alten Kernstrukturen des Amigas mit ein paar
Modifikationen auf PPC darstellt, welches die Einführung etlicher
moderner Leistungsmerkmale (wegen nicht vereinbarer Strukturen)
grundsätzlich verhindert. (Lass Dich nicht von den Ankündigungen von
AOS4 täuschen, der "optionale" Speicherschutz dort hat mit denselben
kaum mehr als den Namen gemein.)

Aber auch planungstechnisch ist AOS4 nur eine Sackgasse, da AInc
momentan davon ausgeht es irgendwann durch ein völlig anders
strukturiertes AOS5 abzulösen zu wollen, das NICHT auf AOS4 aufbaut.

AInc hat auch keine eigene Hardware.
Den AmigaOne(1.5) will Eytech vertreiben (und zahlt dafür
Lizenzgebühren an AInc). Eytech ist mit der Entwicklung des eigenen
AOne total gescheitert und kauft den AOne1.5 von MAI ein. Der AOne1.5
ist auch noch nicht verkaufsfertig (Probleme mit dem BIOS) und hängt
dem Pegasos auch in etlichen Punkten hinterher. Prozessor nicht
auswechselbar (bei Pegasos austauschbare Prozessorkarten für
Prozessoren bis Dual G4), kein Firewire, kein IRDA, kein Sound,
kein Modem bereits an Board etc. und ist noch dazu fast doppelt so
groß und etwas teurer.

Weitergehende Perspektiven:

BPlan /Thendic: Hardware: weiteres Produkt Eclipsis (Handheld mit
Docking Station, basierend auf der Pegasos Technologie) ist in der
Entwicklung, der Prototyp soll Dezember vorgestellt werden.
Software: kontinuierlich Fortentwicklung von MorphOS UND eigene
Anwendungen (letztere auch für die Hardware von Thendic)

AInc AOS4.x:

(Eytech [MAI]) Hardware: Eventuell von MAI ein Nachfolgeboard um
andere Prozessoren einsetzen zu können. So etwas wie Eclipsis? Keine
Chance!

(Hyperion) Software: eventuell ein 4.x.

AInc AOS5:

AInc hat bis heute noch nicht mal ein halbweg ausgereiftes Konzept
dafür vorlegt. Es ist nur davon die Rede, das AOS5 und DE eine Einheit
bilden soll. Nur ist völlig unklar woraus der grundsätzliche Aufbau
bestehen soll. Oder kann mir mal jemand (mit Quellenangabe) sagen
welcher Kernel verwendet werden soll? Es ist nur eins bekannt AOS5
soll nach AInc NICHTS mit AOS4 zu tun haben. Und ein fertiges
DE /Anywhere gibt es immer noch nicht, nur ein paar teure
Entwicklungspackete, deren zentraler Bestandteil TAOs Technologie ist,
aber wo seit über einen Jahr in Updates versprochene wichtige
Erweiterungen von AInc immer noch komplett fehlen.

TAO arbeitet nicht mehr mit AInc zusammen, sondern beackert
mittlerweile sogar den selben Markt: Nun ist aber TAOs Software
zentraler Kern der unfertigen Entwicklungen von AInc.
Eine Umsetzung auf PPC wurde von TAO schon vorher abgelehnt, und ist
jetzt ohne TAO noch viel unwahrscheinlicher. Damit ist unklar ob AOS5
überhaupt auf PPC laufen kann. Nur worauf dann? Auf Window oder Linux
auf x86 gehostet?

Zu den Geschäftsgebahren von AInc lässt sich noch sagen, das sie zwar
in Laufe der drei Jahre immer wieder von neuen großen Partnern für ihr
DE /AnyWhere sprachen, allerdings ist dort nie etwas brauchbares
herausgekommen. Im Gegenteil, einige dieser Firmen sollen sich ja
sogar davor verwahren, noch in Zusammenhang mit AInc gebracht zu werden,
weil sie dies für Geschäftsschädigung halten.

Nun musst Du Dich endscheiden, ob Du an den Namen kleben und dich
von AInc für nicht zukunftssichere leistungsschwache unausgereifte
Produkte auch noch überdurchschnittlich abzocken lassen willst, oder
ob Dir weitaus mehr an der Tradition des Amigas liegt, Inovation in
der Verbindung von Soft UND Hardware.


--

so long Mario

[ Dieser Beitrag wurde von mk am 14.08.2002 editiert. ]




[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

14.08.2002, 19:59 Uhr

mk
Posts: 611
[Benutzer gesperrt]
> @ Frank_Gutschow

>> AInc....
> ... externe beauftragte Entwickler. Das könnten ebenso gut die MOS-Entwickler sein. Hardwareseitig könnten ebenso BPlan anstelle von Eyetech/Mai die Beauftragten sein.

> ... Ausführende könnten theoretisch mit Sicherheit ebenso BPlan sein.

> Amiga hat zwar keine internen Entwickler aus dem ehemaligen
Amigabereich, jedoch sind die auführenden sehr wohl professionelle
Entwickler aus dem Amigabereich.

Eytech? Die nicht einmal einen eigenen Rechner fertig bekommen? Hyperion mag zwar bei der Spieleumsetzung und Warp3D gut sein, aber wo haben die das kleinste Quentchen Erfahrung mit OS Entwicklungen?

> Falls der Markt sich mit dieser einfachen Strategie tatsächlich bis zu Selbstständigkeit und ansatzweisen Konkurrenzfähigkeit erholen kann, macht es Sinn eund das Konzept des OS5 (evtl OS3/OS4-ähnlich) gut durchdacht anzugehen, dann auch in Sachen x86 und 64-Bit Architektur mit OS4-Sandbox.

"Falls" ganz dick unterstreichen, Falls 50000 AOS3.9...

>> BPlan ...
> ... Ihre technischen Kompetenzen bestreitet doch gar keiner :)

> OS5 wird erst spruchreif, wenn man mit OS4 Erfolg hat. solange ...

Da also nach Deinen vielen eigenen Aussagen BPlan also der ideale Partner für AInc gewesen wäre, warum soll ich mich jetzt nur mit AOS4 zufrieden geben?

AOS5 hätten sie mit BPlan JETZT ich wiederhole JETZT haben können, denn BPlan hat schon MorphOS mit der A-Box, also etwas, was AOS5 ("AOS4 Sandbox") erst dann angehen will, FALLS AOS4 überhaupt ein Erfolg wird.

Warum soll ich mir einen AOne zulegen, wenn ich für etwas weniger Geld den weitaus besser ausgestatteten Pegasos bekomme, und dennächst auch noch einen Eclipsis, wo AInc da bestenfalls Luftblasen gegensetzen kann?

Das Hyperion eine Zusammenarbeit mit BPlan torpedierte und AInc da auch noch mitspielte, ist doch eine Tatsache.(Wir steuern kein Warp3D bei, wenn BPlan AOS4 machen darf ... Ich habe die Verträge geschrieben, die AInc zu BPlan schickte ... -> B.H.)

Du kannst doch nicht ernsthaft annehmen das BPlan jemals wieder Interesse daran hätte, das ganze Hickhack nochmals zu wiederholen. BPlan hat mittlerweile potentere und seriösere Partner, mit denen sie vertraglich verbunden sind.

Warum also noch Jahre warten? Denn:

"Wer zu spät kommt, ..."

--

so long Mario

[ Dieser Beitrag wurde von mk am 14.08.2002 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

14.08.2002, 21:13 Uhr

Bladerunner
Posts: 1474
Nutzer
CJ-Stroker:
Hier ein Auszug des aktuellen Thendic Postings auf MOS News:

Our target markets:

1. Linux users
2. Amiga application users

Later...
3. Mac users with the Thendic smart card reader together with MorphOS on a CD with applications that run with special smart card features, such as, a "secret weapon" for an online game, Pegasos Points to spend at the online store to buy peripherals (DataPlay, ComCam, etc.), and naturally secure communications with our host...etc.. The application is what is promoted. MorphOS is there on the CD to make it happen. Smart cards make us unique and add plenty of interesting and exciting functionality (we will have an smart card SDK for our developers).



[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

15.08.2002, 11:24 Uhr

mk
Posts: 611
[Benutzer gesperrt]
> @ Hurrican
> AmigaOS 5...
> (Quelle: http://os.amiga.com/corporate/041201-techupdate-B.shtml)


Die Seite existiert nicht (mehr).

Im übrigen scheint AInc AOS5 sogar völlig gestrichen zu haben, auf ihren verschiedenen Seiten fand ich kein einziges Wort mehr darüber.

--

so long Mario

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


1 2 3 -4- 5 [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > MorphOS > Wer will MorphOS+ Pegasos beta-Tester werden ? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2021 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.