amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > AROS und Amiga-Emulatoren > AmigaOS3.x unter Linux [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- [ - Beitrag schreiben - ]

07.02.2013, 17:05 Uhr

Der_Wanderer
Posts: 1229
Nutzer
Hallo!

Ich möchte UAE+AmigaOS3.x unter Linux (Ubuntu) laufen lassen.

Ich habe UAE ausprobiert (0.8.x), damit bin ich auch recht weit gekommen aber es scheint keinen JIT zu haben.
Meine Anwendung benötigt JIT, FPU, RTG und AHI 16bit.

E-UAE crasht sofort.

Also habe ich Virtual Box installiert, darauf eine Windows7 Install geplanscht, und dort WinUAE installiert, so wie ich es von meiner Windoze Maschine her kenne.

Dort habe ich 1:1 meine AmigaOS3.x Install rüberkopiert.

Das Problem was ich nun habe ist, dass die Maus wie wild rumspringt.

Ich habe ausprobiert in den I/O Port Settings:

1. Windows Mouse - springt wie wild auf der Y-Achse)
2. PS/2 Mouse - springt wie wild in alle Richtungen, lässt sich per AmgiaOS Settings etwas zähmen, ist aber viel zu ungenau für produktives Arbeiten.
3. HID-Conform Mouse - bliebt tot

Dabei scheinen die Settings in "Input" keinen Einfluss zu haben, lediglich "Game Ports".

Weis jemand was ich falsch mache?

EDIT: I/O Ports => Game Ports, sorry
--
--
Author of
HD-Rec, Sweeper, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, AudioConverter, ScreenCam, PerlinFX, MapEdit, AB3 Includes und viele mehr...
Homepage: http://www.hd-rec.de



[ Dieser Beitrag wurde von Der_Wanderer am 07.02.2013 um 17:58 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.02.2013, 17:46 Uhr

Thore
Posts: 2266
Nutzer
Probier mal E-UAE aus, ist das besser? An dem pflege ich immer die neue PPC JIT ein und teste es.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.02.2013, 17:52 Uhr

thomas
Posts: 7675
Nutzer
@Der_Wanderer:

Probier mal auf der Game ports-Seite ganz unten "Install virtual mouse driver".

Warum lässt du WinUAE nicht unter WINE laufen?


--
Email: thomas-rapp@web.de
Home: thomas-rapp.homepage.t-online.de/

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.02.2013, 23:30 Uhr

Tormentor
Posts: 47
Nutzer
Probiere es mal mit FSUAE findest du im EAB Board.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.02.2013, 00:30 Uhr

cgutjahr
Posts: 2728
[Administrator]
Zitat:
Original von Der_Wanderer:
Ich möchte UAE+AmigaOS3.x unter Linux (Ubuntu) laufen lassen.

Der Emulator der Wahl unter Linux ist FS-UAE. Ist eine Portierung von WinUAE nach Linux. Die GUI ist etwas anders (dass sie komplett per Joypad bedienbar ist dürfte für dich zweitrangig sein) und es ist noch nicht jede exotische WinUAE-Funktionalität implementiert, aber das Ding ist bereits wirklich klasse und wird (im Gegensatz zum 6(?) Jahre alten E-UAE) aktiv weiterentwickelt.

Zitat:
Weis jemand was ich falsch mache?
Sorry, auf die Idee Virtualbox->Windows->WinUAE bin ich noch nicht gekommen ;)

Wenn dir FS-UAE nicht zusagt, könntest du auch WinUAE unter WINE ausprobieren, weiß nicht ob das schon mal jemand versucht hat. Das würde zumindest eine Emulationsschicht eliminieren.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.02.2013, 02:45 Uhr

angel77
Posts: 832
Nutzer
Ich habe das hier in der Dokumentation der 060 Lib Disk von Phase 5 gefunden, aber ich weiß nicht, ob das mit deinem Problem zu tun hat:

---

CyberPatcher is an utility to speed up your fpu/64bit math intensive
applications and make the system usage smoother.
The problem with several Amiga applications on the 68040 and 68060
is that these are compiled for the 6888x.
This coprocessor has a lot more fpu instructions than the 68040 and
68060 so these instructions have to be emulated on the more advanced
680xx processors.
Unknown instructions cause a trap and during the trap the emulation has
to find the right emulation routine and run this function.
In a trap the processor is in the Supervisor mode and no other tasks
can run.
This effect is visible by a not smooth running mouse...the system gets
almost unusable the more unimplemented instructions are used by a program.
CyberPatcher trys to patch the most used instructions that have to be
emulated.

>>> This DOESN'T mean it patches EVERY instruction!!! <<<

The speed up depends on the program but the main job is to provide a
smooth system where you can work with no annoying blocked system.
CyberPatcher patches in memory, doesn't patch files on the HD, needs
no options and isn't application dependent.


At the moment CyberPatcher supports the following programs:

-Mand2000d(large speed up)
-SceneryAnimator(large speed up)
-Imagine 2.x(large speed up)
-Vista Pro
-Lightwave
-Real 3d 2.x
-Maxon Cinema 2
-ImageFX

This means that these programs were tested with it. Other programs
may experience simular speedups but as I haven't tested these I
can't say that Cyberpatcher works reliable with these or does patch
every instruction.

---

Das stammt aus der Anleitung von Cyberpatcher und sollte nur unter bestimmten Bedingungen auftreten, und auch nur dann falls du einen 060 emulierst.

vlg,

@ngel

[ Dieser Beitrag wurde von angel77 am 08.02.2013 um 02:46 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.02.2013, 13:27 Uhr

Der_Wanderer
Posts: 1229
Nutzer
"virtual mouse driver" fixt zumindest den Mouse Pointer.

Allerdings geht dann z.B. Solid Window Moving via MCP nicht mehr und ein paar andere kleinere Glitches.
Alles in allem ist es keine wirklich empfehlenswerte Lösung, um einen guten UAE auf Linux zu haben.
Ich werde mal noch WINE+WinUAE und FS-USE ausprobieren.

Viele Dank für eure Hilfestellung.

--
--
Author of
HD-Rec, Sweeper, Samplemanager, ArTKanoid, Monkeyscript, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, AudioConverter, ScreenCam, PerlinFX, MapEdit, AB3 Includes und viele mehr...
Homepage: http://www.hd-rec.de


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.02.2013, 14:17 Uhr

Thore
Posts: 2266
Nutzer
CyberPatcher bringt doch nur was bei echten 68060 (Blizzard), es ersetzt fehlende Opcodes der CPU und FPU durch Software-Codes. Ich denk UAE ist ohne CyberPatcher oder OxyPatcher bestens gerüstet.

Die JIT aktiviert sich erst ab OS2.x und 68020 Prozessor, soweit ich weiß (?). Ebenso muss die cachsize angegeben werden.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.02.2013, 14:52 Uhr

angel77
Posts: 832
Nutzer
@Thore:

Bist du dir da sicher was den OxyPatcher angeht?

Ich habe nämlich inzwischen den WinUAE auf 68060 gestellt und die nötigen Libraries installiert. Das habe ich gemacht, weil es Software gibt (vornehmlich Szenedemos, ok ...), die auf das Vorhandensein eines 68060 testet.

Ich war nämlich schon am überlegen wo ich den OxyPatcher herbekomme. Damals war der mal auf irgendeiner gekauften CD mit drauf. Aber wer weiß wo die steckt ...

Das würde mich jetzt wirklich brennend interessieren, also ob der OxyPatcher nötig ist oder nicht. Den Cyberpatcher hab ich natürlich nicht aktiviert, weil ich ja wenn dann den OxyPatcher benutzen wollte.

Wer kann mir das mit Sicherheit sagen?

vlg,

@ngel

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.02.2013, 16:08 Uhr

thomas
Posts: 7675
Nutzer
Zitat:
Original von angel77:
Wer kann mir das mit Sicherheit sagen?


http://eab.abime.net/member.php?u=257


--
Email: thomas-rapp@web.de
Home: thomas-rapp.homepage.t-online.de/

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.02.2013, 16:45 Uhr

Thore
Posts: 2266
Nutzer
Das Umstellen des 060 Flags passiert nicht durch OxyPatcher oder CyberPatcher, sondern durch SetPatch wenn die 68060.library und die 68040 Dummy Lib vorhanden sind.
OxyPatcher emuliert nur Befehle der 060er CPU die nicht mehr in dieser CPU enthalten sind. WinUAE unterstützt normalerweise alle FPU Befehle, auch die die in der 040 oder im 060 nicht mehr enthalten sind.
Ein Blick ins Readme von der alten Version 1.4.2 zeigt es:
http://www.aep-emu.de/PNphpBB2-file-viewtopic-t-5731.html

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.02.2013, 18:36 Uhr

Holger
Posts: 8089
Nutzer
Zitat:
Original von Thore:
Die JIT aktiviert sich erst ab OS2.x und 68020 Prozessor, soweit ich weiß (?). Ebenso muss die cachsize angegeben werden.

CPU muss mindestens 68020 sein und 24Bit-Adressierung muss ausgeschaltet sein. Mit der OS-Version hat das nichts zu tun.

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.02.2013, 20:09 Uhr

angel77
Posts: 832
Nutzer
@thomas:

Was ist denn Toni Willen für ein Landsmann?

vlg,

@ngel

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.02.2013, 20:18 Uhr

angel77
Posts: 832
Nutzer
@Thore:

Das heißt aber nicht, dass ich die Emu auf 020 - 040 stellen kann und trotzdem Sachen laufen, die den 060er abfragen, oder?

(Bitte nicht schlagen, wenn meine Fragen zu dämlich werden ... :D )

Andere Frage, war es damals auf dem echten 060er eigentlich auch so, dass CPU bei DATA nur noch Copyback und nicht Burst UND Copyback anzeigt? Vermutlich ja, aber ich frag trotzdem mal ganz doof ...

Was die Libs anbelangt, ich habe das volle Programm installiert, also inklusive der Dummy Libs. Da es in dem von dir verlinkten Readme nochmal erwähnt wird bin ich mir nun im Nachhinein doch sicher, dass ich nachher die Dummy Library nicht mehr brauchte. Richtig? Was muss ich dafür tun um auf die Lib verzichten zu können?

Ich habe hier auch ein Archiv mit einem neueren Setpatch als der von 3.9BB2 runtergeladen (frag mich bitte nicht mehr woher das kam). Aber der Rechner fährt damit nicht hoch ...

Was ist der aktuellste Setpatch?

vlg,

@ngel

BTW: Der Avatar von diesem Banned Member ist cool. 8)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.02.2013, 22:59 Uhr

thomas
Posts: 7675
Nutzer
Zitat:
Original von angel77:
Was ist denn Toni Willen für ein Landsmann?


Steht doch da: Finland

--
Email: thomas-rapp@web.de
Home: thomas-rapp.homepage.t-online.de/

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.02.2013, 23:02 Uhr

Thore
Posts: 2266
Nutzer
@Holger
Soweit ich weiß aktiviert OS1.3 den CPU Cache nicht, und daher wirkt der JIT nicht. Das ist jedenfalls bei E-UAE unter PPC JIT so. Ob das beim x86 JIT ist, weiß ich nicht.

Die dummy Lib wird benötigt! Diese lädt die 68060.library, weil diese nicht direkt von SetPatch geladen wird.
BurstMode sollte beim 060 aktiviert sein.


[ Dieser Beitrag wurde von Thore am 08.02.2013 um 23:04 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.02.2013, 23:58 Uhr

angel77
Posts: 832
Nutzer
@thomas:

Ach, hab ich nicht gesehen ... I-)

Ich habe nur gefragt, falls ich ihn mal persönlich anschreibe. Aber dann wirds wohl englisch werden ...

vlg,

@ngel

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

09.02.2013, 00:06 Uhr

angel77
Posts: 832
Nutzer
Zitat:
Original von Thore:

Die dummy Lib wird benötigt! Diese lädt die 68060.library, weil diese nicht direkt von SetPatch geladen wird.
BurstMode sollte beim 060 aktiviert sein.


Eben drum wundere ich mich, dass da als Ausgabe von CPU nur ... :

68060 68882 (INST: Cache Burst) (DATA: Cache Copyback)

... kommt.

Sollte da nicht stattdessen ... :

68060 68882 (INST: Cache Burst) (DATA: Cache Burst Copyback)

... stehen?

Oder war das auf dem echten Amiga auch schon immer so?

CPU060 gibt bei beiden Cache und Burst an. Lässt aber nichts vom Copyback verlauten ...

:dance3:

vlg,

@ngel

(EDIT: Ich bin mir grad nicht sicher, aber ich glaub ich hab das damals schon bedauert, falls es so war ... Egal, könnte da eventuell mal gerade jemand mit echtem 060er die Ausgabe verifizieren?)

[ Dieser Beitrag wurde von angel77 am 09.02.2013 um 00:09 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

09.02.2013, 13:51 Uhr

Thore
Posts: 2266
Nutzer
Möglich daß der CPU Befehl den Cachmode Burst nicht kennt, wohl aber der CPU060 Befehl.
Schau mal mit Scout nach. Hier auf System und dann auf Registers.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.02.2013, 13:16 Uhr

Bjoern
Posts: 1729
Nutzer
Zitat:
Original von angel77:
@thomas:

Ach, hab ich nicht gesehen ... I-)

Ich habe nur gefragt, falls ich ihn mal persönlich anschreibe. Aber dann wirds wohl englisch werden ...

vlg,

@ngel


Ja, schreib ihn in englisch an. Ich hatte selbst schon Emailkontakt zu ihm und sehr schnell eine Antwort erhalten.

Grüße,
Björn

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

13.02.2013, 11:15 Uhr

Mda
Posts: 90
Nutzer
> WinUAE unterstützt normalerweise alle FPU Befehle, auch die die in
> der 040 oder im 060 nicht mehr enthalten sind.

Also ich hatte mal eine OS3.9-Installation sowohl unter OSX als auch unter Windows. Wobei diese unter Windows crashte, wenn ich einen 68040 eingestellt hatte, aber keine 68040-Library installiert hatte. Unter OSX brauchte ich die Library nicht. WinUAE war eine 2.3- oder 2.4-Version. Genauer weiß ich es nicht mehr.

> 68060 68882 (INST: Cache Burst) (DATA: Cache Burst Copyback)

Den BurstMode gibt es erst ab den 68030-Prozessor. M.W. läßt sich dieser auch nur bei diesem ein- und ausschalten. Das dürfte den kleinen Caches geschuldet sein. Ab dem 68040-Prozessor sind die Caches deutlich größer und laden oder schreiben immer eine komplette Cache-Line (vier Langwort-Zugriffe). Ist das RAM nicht burstfähig wird ein FakeBurst ausgeführt. Dieser besteht auch aus 4 Langwort-Zugriffen, ist aber nicht beschleunigt und dauert daher viermal so lange wie ein Langwort-Zugriff. Ob jetzt bei einem echten 68040 oder -060 Burst angezeigt wird, ist daher egal.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

13.02.2013, 18:23 Uhr

angel77
Posts: 832
Nutzer
@Mda:

Ah, super. Wirklich vielen Dank für die Info Mda, ich bin nämlich noch nicht weiter gekommen, als mich bei eab anzumelden. Irgendwas war immer in den letzten Tagen. Man weiß ja wie das ist ...

vlg,

@ngel

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > AROS und Amiga-Emulatoren > AmigaOS3.x unter Linux [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.