amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > P96 Voodoo-Screenmodis [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- [ - Beitrag schreiben - ]

07.08.2002, 14:39 Uhr

Motorolajunky
Posts: 485
Nutzer
Hallo,

könnte mir ein P96 Voodoo User mal seine Screemodis mailen da ich immer noch keinen Raffer habe welche ich genau brauche und wie ich die selbst erstelle:-(.

Das wäre echt nett!

Danke
Marco
email RiscPPC@lycos.de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.08.2002, 16:11 Uhr

gni
Posts: 1106
Nutzer
@Motorolajunky:
Die ScreenModis erstellst Du mittels Picasso96Mode. Das sollte nicht so schwer sein. Welche Auflösungen man erstellt, hängt davon ab, was der verwendete Monitor ab kann und was man braucht.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.08.2002, 17:03 Uhr

t-zero53
Posts: 427
Nutzer
hi,

nun also erstmal genügen die modi, die p96 zur verfügung stellt.
diese kann man über die picasso-screenmode-prefs (siehe oben)
wunderbar editieren.
sehr hilfreich dabei ist das lesen der monitor-anleitung, in der
stehen nämlich meist die maximalen horizontal- und vertikalfrequenzen
die dein monitor nutzen kann.

also, ich bin so vorgegangen:


1. screenmode anwählen, den man nutzen möchte (das können natürlich
mehrere sein, die man hintereinander editieren kann) hier bei mir
z. b.: 1280x1024


2. die farbtiefe wählen (8, 16,24, 32 bit)


3. hat man diese einstellungen getroffen, kann man ohne jedes risiko
erstmal den 'test'-button anclicken. p96 generiert dann ein
testbild. zeigt der monitor dann zb. über das osd eine fehlermeldung
like 'out of range' mit angaben über die zeilenfrequenzen - linker
mausclick, und man ist wieder im edit-menü. dort kann man über den
cpu-clock-schieberegler die frequenzen genau anpassen und dann,
wenn das testbild erstmal richtig angezeigt wird, zurückgehen,
und mit dem 'edit' - button, falls notwendig feineinstellungen
vornehmen. funzt das ganze, so wie man sich das vorstellt, auf
'save' clicken, der rechner rebootet, und man kann die neuen modi
in 'screenmode-prefs' nutzen



tip: nach installation der treibersoftware müsste sich in devs:monitors
eine datei für die monitor - ansteuerung befinden.
z. b. 'voodoo' oder 'cybervision64/3d' für mediator-user.
diese kann man editieren, indem man in den tooltypes einen
eintrag hinzufügt (FAKENATIVEMODES=YES). danach schleift
p96 (ab 2.0) die originalen amiga-modes durch, d. h. man
kann (muß) nach einem neustart den monitor gleich an die grafikkarte
anschliessen, vereinfacht die sache mit den monitorsettings
etwas.




ich hoffe, ich konnte dir helfen, ansonsten ist die anleitung für p96
eigentlich super gemacht


regards



t-zero53

<wizardofdos@t-online.de>

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.08.2002, 17:03 Uhr

t-zero53
Posts: 427
Nutzer
hi,

nun also erstmal genügen die modi, die p96 zur verfügung stellt.
diese kann man über die picasso-screenmode-prefs (siehe oben)
wunderbar editieren.
sehr hilfreich dabei ist das lesen der monitor-anleitung, in der
stehen nämlich meist die maximalen horizontal- und vertikalfrequenzen
die dein monitor nutzen kann.

also, ich bin so vorgegangen:


1. screenmode anwählen, den man nutzen möchte (das können natürlich
mehrere sein, die man hintereinander editieren kann) hier bei mir
z. b.: 1280x1024


2. die farbtiefe wählen (8, 16,24, 32 bit)


3. hat man diese einstellungen getroffen, kann man ohne jedes risiko
erstmal den 'test'-button anclicken. p96 generiert dann ein
testbild. zeigt der monitor dann zb. über das osd eine fehlermeldung
like 'out of range' mit angaben über die zeilenfrequenzen - linker
mausclick, und man ist wieder im edit-menü. dort kann man über den
cpu-clock-schieberegler die frequenzen genau anpassen und dann,
wenn das testbild erstmal richtig angezeigt wird, zurückgehen,
und mit dem 'edit' - button, falls notwendig feineinstellungen
vornehmen. funzt das ganze, so wie man sich das vorstellt, auf
'save' clicken, der rechner rebootet, und man kann die neuen modi
in 'screenmode-prefs' nutzen



tip: nach installation der treibersoftware müsste sich in devs:monitors
eine datei für die monitor - ansteuerung befinden.
z. b. 'voodoo' oder 'cybervision64/3d' für mediator-user.
diese kann man editieren, indem man in den tooltypes einen
eintrag hinzufügt (FAKENATIVEMODES=YES). danach schleift
p96 (ab 2.0) die originalen amiga-modes durch, d. h. man
kann (muß) nach einem neustart den monitor gleich an die grafikkarte
anschliessen, vereinfacht die sache mit den monitorsettings
etwas.




ich hoffe, ich konnte dir helfen, ansonsten ist die anleitung für p96
eigentlich super gemacht


regards



t-zero53

<wizardofdos@t-online.de>

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

13.08.2002, 17:03 Uhr

Motorolajunky
Posts: 485
Nutzer
öhhh habe jetzt die Anleitung von p96 gelsen und verstehe das dennoch nicht!

Wenn ich jetzt ne Auflösung anwähle und diese nach oben auf das Kopiericon
fallen lasse habe ich eine Kopie in der ich aber keine Auflösung
editieren kann ? Warum?

Gruß

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

13.08.2002, 17:53 Uhr

t-zero53
Posts: 427
Nutzer
hi,

welche auflösung suchst du denn?

in den p96-prefs ist doch alles aufgelistet, das für den
amiga-gebrauch nötig und sinnvoll ist.

okay, ich habe mich noch nicht eingelesen in die möglichkeiten
von p96, exotische screenmodes zu kreieren, alleine aus dem grund,
da ich das noch nie brauchte.


gruß

t-zero53


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

13.08.2002, 18:15 Uhr

R-TEAM
Posts: 1030
Nutzer
Hi,

hätte da mal ne frage da ja ziemlich viele leute hier posten die
erfahrung mit p96 screenmodes haben ;)

Ich hatte mal die letzte P96 auf meinen compi (A4k060/CV64) und
war etwas verärgert das ich nicht die selben screenmodes erstellen
konnte wie mit CGF4, wollte screens z.b. mit 2048x1536x8 oder 1600x1200x16
erstellen und der P96 screenmode prefs sagte das das die karte nicht macht.
Unter CGF4 ABER habe ich diesen screenmode (o.k. .. nur in 60Hz
Interlace aber zum anzeigen von GRßEN zeichnungen ist es nicht schlecht
da man bei der hohen auflösung das flimmern kaum bemerkt) und er läuft
problemlos.

Hatte mit P96 alles probiert (expertmode und so ähnlich hies das)aber
es ging nicht.

Weis jemand noch einen weiteren trick ?
Würde gerne P96 fahren da je auch OS4 das hat .. aber nicht wenn ich
auf screenmodes verzichten muss!
Ansonsten sehe ich keine großen vorteile von P96 gegenüber CGFX ..
beide habeb stärken und schwächen ;)

Grüße
R-TEAM

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

13.08.2002, 18:48 Uhr

Motorolajunky
Posts: 485
Nutzer
[quote]
Original von t-zero53:
hi,



welche auflösung suchst du denn?



in den p96-prefs ist doch alles aufgelistet, das für den

amiga-gebrauch nötig und sinnvoll ist.


nöö bei HereticII zb. braucht man so ne 400er und 200er Screens eben
vom PC (musste ich unter cgx früher auch extra machen)


Gruß


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > P96 Voodoo-Screenmodis [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.