amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Programmierung > Bilder in Basic [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- [ - Beitrag schreiben - ]

16.12.2013, 18:37 Uhr

AMIGA-FAN
Posts: 85
Nutzer
Hallo,

ich bin dabei ein einfaches text Adventure zu schreiben. Ich hab mir gedacht wenn ich die Auswahlmöglichkeiten, sowie die Ergebnisse in Bildern darstelle, ist es wesentlich ansprechender. Geht das so ohne weiteres in Basic, oder muss ich eine andere Sprache wählen?
LG

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

16.12.2013, 18:49 Uhr

Thore
Posts: 2266
Nutzer
Welches BASIC meinst du? Auf 1.3 das AmigaBASIC oder ein kompatibles? Da empfehl ich die ilbm.library, die lässt sich prima einbinden und benutzen ohne großen Aufwand. Einfach bmap Datei erstellen, und gewohnt einbinden.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

16.12.2013, 23:31 Uhr

Tomas
Posts: 30
Nutzer
Das geht auch mit Basic.
Aber vielleicht wären ja KickPascal oder Oberon-2 als leistungsfähigere Programmiersprachen eine Alternative für dich.
Sind einfacher zu erlernen und übersichtlicher als C.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

17.12.2013, 04:26 Uhr

angel77
Posts: 832
Nutzer
Das geht. Ich meine mich zu erinnern, dass da auf der Basic Diskette auch ein Beispiel zu bei ist.

Allerdings dauert es verhältnismäßig lange bis das Bild auf dem Monitor erscheint. Man konnte das aber beschleunigen. Da war mal was zu im Amiga Magazin. Ich weiß aber nicht mehr wie das ging ...

vlg,

@ngel
--
http://www.privatepassion.de - @ngel's private Seite

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

17.12.2013, 07:13 Uhr

AMIGA-FAN
Posts: 85
Nutzer
Ah, ok :) Das werde ich gleich mal versuchen. Also ich hab vor ca. 20 Jahren mal nen Grundkurs in Basic und HTML in der Schule mitgemacht.
In meinem Kopf schwirren eigentlich nur "if then, go to" und so rum. Amiga Basic ist leicht anders als das auf dem PC. Aber es dient als Grundlage. Deshalb wollte ich bei dieser Sprache bleiben und keine neue dazu lernen.
Ein Traum wäre ein Spiel wie Tales of Tamar zu schreiben, das vom Gameplay wie Ikariam ist, jedoch exklusiv nur für den Amiga... Aber ob ich sowas jemals realisieren kann bezweifel ich stark.
Deshalb versuch ich mich vorerst bei nem einfachen Text Adventure in Basic :D
LG

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

17.12.2013, 07:21 Uhr

Thore
Posts: 2266
Nutzer
AmigaBASIC bietet Dir die Möglichkeit, Libraries einzubinden. Damit wird es extrem mächtig.
graphics.library, ilbm.library, und bereits vorhandene "Super-Funktionen" wie Get und Put geben Dir wirklich gute Möglichkeiten, Grafiken einzubinden und zu manipulieren.
Ebenso kannst Du Maschinencode (Assembler) einbinden und mit der USR Funktion aufrufen. Obwohl AmigaBASIC von Micro$oft geschrieben ist, ist es meines Erachtens der beste BASIC Dialekt ever, dicht gefolgt vom Atari800 BASIC.
Es gibt auch BASIC Compiler, wie den ACE.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

17.12.2013, 08:14 Uhr

inq
Posts: 445
Nutzer
Zitat:
Original von Thore:
Obwohl AmigaBASIC von Micro$oft geschrieben ist, ist es meines Erachtens der beste BASIC Dialekt ever, dicht gefolgt vom Atari800 BASIC.


Hm, IronieTags vergessen?? :rotate:
--
Config:
A1200/30/50/FPU/SCSI/64MB, WinUAE/40/xx/xxMB, EUAE/40/25/xxMB, CDTV, CD32/SX32MK2/HD - AOS3.5

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

17.12.2013, 08:25 Uhr

Thore
Posts: 2266
Nutzer
@inq: Nein das mein ich ernst. Ab Kick 2.x ist AmigaBASIC zwar wie erwartet buggy, aber der Dialekt ist ausgezeichnet.
Ich rede hier nicht von den BASIC Nachfolgern wie Blitz, AMOS, Hollywood, sondern von den "Ur-BASIC-Dialekten". Hätte ich vielleicht dazuschreiben sollen :)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

17.12.2013, 10:36 Uhr

angel77
Posts: 832
Nutzer
Apropos, was auch wirklich sehr zu empfehlen ist, das ist AMOS.

Ich glaube das ist inzwischen sogar freigegeben?

vlg,

@ngel
--
http://www.privatepassion.de - @ngel's private Seite

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

17.12.2013, 11:53 Uhr

Holger
Posts: 8038
Nutzer
Zitat:
Original von Thore:
Ab Kick 2.x ist AmigaBASIC zwar wie erwartet buggy, aber der Dialekt ist ausgezeichnet.

Interessant, dass diese Geschichte einfach nicht auszurotten ist. AmigaBasic hat keine Probleme mit Kick2.x, AmigaBasic hat Probleme mit echtem 32Bit RAM. Buggy ist es natürlich immer, auch wenn die Bugs nur unter bestimmten Umständen hervortreten. Außerdem ist es extrem langsam.

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

17.12.2013, 12:30 Uhr

RhoSigma
Posts: 67
Nutzer
Das mit dem 32Bit RAM konnte man aber einfach beheben, mit einem vorherigen doppelklick auf System/NoFastMem.

Zu behaupten, das es das beste BASIC war, naja, auf alle Fälle bin ich dann ab Kick2.0 doch lieber umgestiegen auf MaxonBASIC, das soweit ich das beurteilen kann praktisch Source-Kompatibel mit dem AmigaBASIC ist. Außerdem ist's ein Compiler, daher die Programme entsprechend schneller.


[ Dieser Beitrag wurde von RhoSigma am 17.12.2013 um 12:31 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

17.12.2013, 12:59 Uhr

Thore
Posts: 2266
Nutzer
@Holger:
Es liegt ebenso am Sound-Prefs. Schaltet man diese ab, und stellt meinetwegen noch NoFastMem aktiv, klappts auch mit AmigaBASIC und 2.x/3.x
Es ist langsam.. okay er will ein Text-Adventure bauen, kein 3D Spiel mit 4K Video Intro.
Außerdem gings mir um die Funktionalität. Ein Compiler mit dem gleichen Funktionsumfang ist da natürlich eher vorzuziehen, als ein Interpreter.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

17.12.2013, 13:17 Uhr

Murmel
Posts: 1428
Nutzer
Mö Sorry Amiga Basic vorschlagen ? Ich kenn Deine Maschine nicht wo Du proggen willst, aber selbst für den Amiga500 würde ich Amiblitz nehmen http://www.amiblitz.de/ (kostenlos) oder was kaufen und den Amigamarkt unterstützen Hollywood http://www.hollywood-mal.com/

Der einzige Nachteil ist mit Amiblitz generiest Du immer 68 K Code (Mit Amigabasic sowieso ;) ) aber mit Hollywood kannst Du direkt fürs System Kompilieren.



[ Dieser Beitrag wurde von Murmel am 17.12.2013 um 13:20 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

17.12.2013, 16:21 Uhr

AMIGA-FAN
Posts: 85
Nutzer
Ich würde Monat für Monat nen Haufen Amiga Software kaufen, wenn ich erstmal einen erschwinglichen Rechner mit OS 4 hätte.
Alternativ würde ich auch meinen A1200 entsprechend aufrüsten. Ich hätte keine Probleme damit die PC's in den Keller zu stellen und nur mit nem Amiga zu arbeiten. Aber! Auf OS 3.9 läuft kein anständiger Browser und für OS 4 benötige ich eben nen PPC. Weshalb der Amiga schweren Herzens hier nur zweitrangig benutzt wird.

Aber btt hab ich das hier etwas falsch verstanden? Ich bin jetzt davon ausgegangen das ich in Amiga Basic etwas schreibe und es anschließend sowieso compilieren muss damit es läuft. So hab ich es damals auf dem PC gemacht. Oder kann Amiga Basic das etwas schon von ganz alleine?
LG

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

17.12.2013, 21:21 Uhr

Holger
Posts: 8038
Nutzer
Zitat:
Original von AMIGA-FAN:
Aber btt hab ich das hier etwas falsch verstanden? Ich bin jetzt davon ausgegangen das ich in Amiga Basic etwas schreibe und es anschließend sowieso compilieren muss damit es läuft.

AmigaBasic läuft vollständig im Interpreter. Deshalb läuft es auch nur dort, wo AmigaBasic installiert ist, d.h. standardmäßig nicht unter AmigaOS2.0 oder neuer, da es ab dieser Version nicht mehr beiliegt. Die angesprochenen Kompatibilitätsprobleme gibt es, wenn man es von einer 1.x Workbench auf einen neueren Rechner kopiert, um ein Basic-Programm auszuführen.

Es gibt Compiler von Dritten, die decken aber naturgemäß nicht den gesamten AmigaBasic-Umfang ab, bzw. sind nicht 100% kompatibel.

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

17.12.2013, 21:25 Uhr

Holger
Posts: 8038
Nutzer
Zitat:
Original von RhoSigma:
Das mit dem 32Bit RAM konnte man aber einfach beheben, mit einem vorherigen doppelklick auf System/NoFastMem.

Wodurch ein ohnehin schon langsames Basic dann endgültig zur Schnecke wurde.

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

17.12.2013, 21:57 Uhr

inq
Posts: 445
Nutzer
Ernsthaft:

Wenn du mit Basic starten willst, dann hast du am Amiga folgende (unvollständige) Optionen:

A500, Kick1.3/2.x:
AmigaBasic (dabei), AMOS Creator/Easy AMOS (Gratis), GFA-BASIC (nicht mehr erhältlich?).

A600 mit 2MB+, A1200:
AmigaBasic, AMOS Creator/Easy/Pro/3D, BlitzBasic, BlitzBasic 2 (ohne Komfort).

A1200 mit 4MB+:
(AmigaBasic), AMOS (Alles), BlitzBasic2, AmiBlitz (Eingeschränkt).

A1200Turbo (+):
BlitzBasic2.1, AmiBlitz.

Analog gelten Maschinen mit Vergleichbarer Hardware.
Je mehr du Richtung OS3.x/GfxKarte/Systemprogrammierung und allgemein Hardware-Unabhängigkeit/Kompatibilität tendierst, desto weiter bist du entfernt von den zu oberst Genannten: AMOS ist raus bei AGA/Systemprogrammierung, AmigaBasic schon lange vorher.
BlitzBasic 2 geht bis 68k/OS3.9 mit, AmiBlitz (Nachfolger von Blitz2) erfordert eigentlich schon schnelle Hardware und ist das BESTE in Sachen Basic auf Classic Amiga.


(Geschrieben auf meinem Mac.)
--
Config:
A1200/30/50/FPU/SCSI/64MB, WinUAE/40/xx/xxMB, EUAE/40/25/xxMB, CDTV, CD32/SX32MK2/HD - AOS3.5

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.12.2013, 22:03 Uhr

Bjoern
Posts: 1671
Nutzer
Ist alles schon gesagt... Mein Tipp für oldschool-Sachen wäre AMOSPro, eine Basic-Sprache mit ganz einfachen Möglichkeiten Grafiken einzubinden.

Grüße,
Björn

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

23.12.2013, 15:31 Uhr

Floppy
Posts: 281
Nutzer
Wenn als Voraussetzung 'mind. OS3.0' geht, gäbe es noch PureBasic:
http://www.purebasic.com/german/introduction_amigaos.php

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Programmierung > Bilder in Basic [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.