amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > xCORE IDE [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- [ - Beitrag schreiben - ]

30.01.2014, 13:16 Uhr

Doc
Posts: 355
Nutzer
In Ermangelung eines X1000 Subforums platziere ich die Frage hier: Gibt's unter AOS4 oder Linux sowas wie den xTimeComposer? Nach älteren Infos ist das unter AOS4 nicht der Fall, aber das könnte sich ja geändert haben.

Falls nein in beiden Fällen: Ist das eine aktive Baustelle?
--
Ex Amiga-Computerist

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.01.2014, 15:09 Uhr

cgutjahr
Posts: 2732
[Administrator]
Zitat:
Gibt's unter AOS4 oder Linux sowas wie den xTimeComposer?
Nein, alles was es gibt sind ein paar sehr einfache CLI-Tools:

http://www.amiga-news.de/de/news/AN-2012-05-00060-DE.html

Zitat:
Ist das eine aktive Baustelle?
Es gibt seit bald zwei Jahren keine News zu dem Thema und Lyle wurde ein halbes Jahr nach obiger Veröffentlichung ins OS4-Team eingeladen - wo er jetzt an interessanteren Dingen arbeiten dürfte.

Genauere Infos wirst du zu dem Thema nicht bekommen, aber ich denke die Situation spricht für sich.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.01.2014, 16:36 Uhr

Doc
Posts: 355
Nutzer
Schade um die ungenutzte Chance. Eine geschlossene Entwicklungsumgebung wäre ein fetter Punkt auf einer bislang mageren Liste von X1000 Features.

Vielleicht stürzt sich ja noch ein Linux Dev darauf. Ich nehme an, XMOS würde da helfend zur Seite stehen.
--
Ex Amiga-Computerist

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.01.2014, 17:44 Uhr

Der_Wanderer
Posts: 1229
Nutzer
Vielleicht will mir ja jemand bei AIDE helfen. Für Amiblitz funktioniert das bereits recht gut. C Unterstützung ist in der Mache.
--
--
Author of
NTUI, AIDE, A/A++, HD-Rec, MacroWave, Sweeper, Samplemanager, ArTKanoid, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, AudioConverter, ImageConverter, ScreenCam, AB3 Includes und viele mehr...
Homepage: http://www.hd-rec.de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.01.2014, 18:01 Uhr

Doc
Posts: 355
Nutzer
@Der_Wanderer:
Hättest Du denn Lust, das von AOS4 Seite her anzugehen? Fürs erste sollten der Cross-Compiler und die Bibliotheken wohl reichen, um den Einstieg zu finden. Das Flashen scheint AOS4 ja zu können.

XMOS verwendet übrigens ein C mit Erweiterungen ("xc").
--
Ex Amiga-Computerist

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.01.2014, 19:19 Uhr

Der_Wanderer
Posts: 1229
Nutzer
Ich habe kein OS4 und will auch keins. Aber AIDE sollte unter OS4 laufen und man kann bliebige Compiler integrieren. Ich arbeite noch an dem C/C++ Source Code Scanner so dass man Hilfe beim Editieren bekommt (Typeahead, springen zu Definitionen etc.)
--
--
Author of
NTUI, AIDE, A/A++, HD-Rec, MacroWave, Sweeper, Samplemanager, ArTKanoid, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, AudioConverter, ImageConverter, ScreenCam, AB3 Includes und viele mehr...
Homepage: http://www.hd-rec.de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.01.2014, 19:47 Uhr

cgutjahr
Posts: 2732
[Administrator]
@Der_Wanderer:

Ich glaube du missverstehst Docs Anfrage: er interessiert sich für XTimeComposer, X wie in eXtrem überflüssiger Chip auf dem X1000-Motherboard ;) Das ist ein Eclipse-Plugin um XMOS-Chips zu programmieren.

@Doc:

Sehe gerade erst, dass du auch nach Linux gefragt hast. Ob die Linux-Version auch auf dem X1000 läuft weiß ich nicht. Ich meine aber wenn das so wäre, wäre es uns in irgendeiner Form mitgeteilt worden.

Zitat:
Eine geschlossene Entwicklungsumgebung wäre ein fetter Punkt auf einer bislang mageren Liste von X1000 Features.
Ein Feature, das für Desktop-Anwender (auf die zielt der X1000 ab) komplett sinnlos ist. Und Jemand der XMOS-Chips programmieren will, kauft sicher keinen 3000 Euro teuren Rechner wenn er genausogut ein USB-Devkit für 50 Euro oder so kaufen kann.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.01.2014, 20:33 Uhr

Der_Wanderer
Posts: 1229
Nutzer
Und wo ist das Problem mit Eclipse? Sollte doch unter Linux luppen, oder?
Ok, sorry, ich verstehe davon wohl zu wenig.

--
--
Author of
NTUI, AIDE, A/A++, HD-Rec, MacroWave, Sweeper, Samplemanager, ArTKanoid, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, AudioConverter, ImageConverter, ScreenCam, AB3 Includes und viele mehr...
Homepage: http://www.hd-rec.de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.01.2014, 21:53 Uhr

cgutjahr
Posts: 2732
[Administrator]
Zitat:
Original von Der_Wanderer:
Und wo ist das Problem mit Eclipse? Sollte doch unter Linux luppen, oder?

Naja, wie man die fertig kompilierten Programme in den Chip bekommt ist ja von der jeweiligen Hardware-Anbindung abhängig. Der normale Weg dürfte das XMOS-USB-Devkit sein, während auf dem X1000 der Chip seine Register vermutlich irgendwo einblendet und dann per direktem Hardware-Zugriff gefüttert wird.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.01.2014, 23:55 Uhr

Der_Wanderer
Posts: 1229
Nutzer
D.h. im X1000 sind Chips für die man nicht entwickeln kann?

--
--
Author of
NTUI, AIDE, A/A++, HD-Rec, MacroWave, Sweeper, Samplemanager, ArTKanoid, Toadies, AsteroidsTR, TuiTED, PosTED, TKPlayer, AudioConverter, ImageConverter, ScreenCam, AB3 Includes und viele mehr...
Homepage: http://www.hd-rec.de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

31.01.2014, 07:20 Uhr

Doc
Posts: 355
Nutzer
Zitat:
Original von Der_Wanderer:
D.h. im X1000 sind Chips für die man nicht entwickeln kann?

Falls Du den xCORE meinst: Selbstverständlich kann man dafür entwickeln. Dieser Thread existiert alleine um die Frage zu klären, ob das auf dem X1000 (unter AOS4 und/oder Linux) geht.
--
Ex Amiga-Computerist

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

31.01.2014, 10:18 Uhr

Holger
Posts: 8092
Nutzer
Zitat:
Original von Doc:
Zitat:
Original von Der_Wanderer:
D.h. im X1000 sind Chips für die man nicht entwickeln kann?

Falls Du den xCORE meinst: Selbstverständlich kann man dafür entwickeln. Dieser Thread existiert alleine um die Frage zu klären, ob das auf dem X1000 (unter AOS4 und/oder Linux) geht.
Ich denke mal, genau so hat er es gemeint.

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.02.2014, 16:09 Uhr

Thore
Posts: 2266
Nutzer
Laut Hyperion sollten xCore/Xena Tools auf der Hyperion Webseite für registrierte User zu finden sein, und später sollen die ins SDK aufgenommen werden.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > xCORE IDE [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.