amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Get a Life > Wie groß seht ihr die Gefahr das wir bald in den 3. Weltkrieg rein... [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

1 -2- [ - Beitrag schreiben - ]

08.03.2014, 09:20 Uhr

harryfisch
Posts: 940
Nutzer
Zitat:
Original von angel77:
Wir werden von Geldjuden regiert.

Das ist einer der Punkte, die bereits seit 2000 Jahren bekannt und niedergeschrieben sind.

Was gibt es daran nicht


Also mir erschliesst sich auch nicht worauf Du hinaus willst. Unglücklicher kann man sich auch nicht ausdrücken.

Die Juden waren 2000 Jahre ohne Heimat und eigenen Staat. Der Höhepunkt der Verfolgungen war dann die Vernichtung von Millionen Juden durch das 3.Reich. Ich sehe nicht das Geldjuden uns regieren. Wie oben erwähnt stammt der Begriff aus dem Mittelalter.

Du bist eh mutig, dich leichtfertig dem "Antisemitismus Vorwurf" auszusetzen. Gerade in unserem Land wo dieser Vorwurf auch wenn er gar nicht zutrifft (also die Person nicht gegen die Juden oder Israel ist), ein Tabu darstellt.
Das finde ich auch kontraproduktiv aber es ist Fakt, Du darfst ja auch nicht sagen es war gut das der Führer uns die Autobahnen beschert hat ;-) Auch das kann zu gesellschaftlicher Ächtung führen... Ob es nun Spass macht auf der Autobahn Gas zu geben oder nicht.




--
A1200 ACA 1232 33MHz, 128MB, IndiAGA, AmigaSYS4

Powerbook G4 1.67GHz, 2GB, MorphOS

B2000 Fusion Forty 28MHz, 32MB, Merlin, OS 3.9


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.03.2014, 10:47 Uhr

_PAB_
Posts: 3016
Nutzer
@angel77:
Worauf ich mit meiner ironischen Antwort hinweisen wollte, war, dass Du über alle Maße hinaus generalisierst und Schuld zuweist:

> Wir werden von Geldjuden regiert.

Werden wir?
Was sagt Dir die von mir angeführte Liste?
Alles "Geldjuden"?

Und wenn Du sagst, dass wir von "Geldjuden" regiert werden, dann schiebst Du denen definitiv die Schuld an so gut wie allem zu, denn die regierenden sind doch diejenigen, die die Verantwortung tragen.

Wo verstehe ich Dich falsch?
Wo habe ich Dich über-interpretiert?

> Das ist einer der Punkte, die bereits seit 2000 Jahren bekannt und niedergeschrieben sind.

Fugger, Medici, von Sachsen-Coburg?
Wir können hier beliebig weitermachen...

Mit "Geld" hättest Du ja nicht Unrecht gehabt, aber "Geldjuden" ist mir eine zu simple Antwort.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.03.2014, 10:55 Uhr

_PAB_
Posts: 3016
Nutzer
@harryfisch:
> Du darfst ja auch nicht sagen es war gut das der Führer uns die Autobahnen beschert hat

Ja, weil es genauso falsch ist.
Oder hast Du gesehen, wie der Führer hingegangen ist und für uns eine Autobahn gebaut hat!?
Also ich nicht.
Soweit ich mich erinnere, waren das schon Projekte, die bereits in der Weimarer Republik begonnen haben - und die vor allem von hart arbeitenden Deutschen Arbeitern errichtet worden sind.

Das einzige, was unser lieber Führer gemacht hat, war, eine gigantische Trickserei mit der Reichsbank aufzubauen, die ihm dazu verhalf, seine muntere Gelddruckerei (zum Schaden des Deutschen Volkes!) zu verschleiern und die gedruckten Reichsmark in die Rüstung zu stecken - wozu auch die Erweiterung und Beschleunigung der Autobahn-Projekte gehörte. Damit haben die Deutschen Arbeiter also selbst daran mitbauen dürfen, genau den Krieg zu ermöglichen, der ihnen das Haus, die Frau, die Kinder und größtenteils auch das eigene Leben genommen hat.
=> http://de.wikipedia.org/wiki/Mefo-Wechsel
Guten Morgen, Deutschland - erwache endlich nach über 70 Jahren!

Apropos, @Angel77 - Hitler - dass ich darauf nicht gekommen bin - also auch ein "Geldjude"!!??

Sorry, harryfisch, auch an Dich: Ich kann absolut verstehen, dass einfache Leute in einer komplexen Welt nach einfachen Antworten suchen.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.03.2014, 12:52 Uhr

Holger
Posts: 8064
Nutzer
Zitat:
Original von _PAB_:
Oder hast Du gesehen, wie der Führer hingegangen ist und für uns eine Autobahn gebaut hat!?
Also ich nicht.

Schön wär’s gewesen, das hätte ihn von anderem Mist abgehalten.
Zitat:
Soweit ich mich erinnere, waren das schon Projekte, die bereits in der Weimarer Republik begonnen haben - und die vor allem von hart arbeitenden Deutschen Arbeitern errichtet worden sind.
Teilweise auch schon in der Weimarer Republik fertiggestellt.

Was allerdings die Geschichte mit der Kriegsrelevanz angeht, finde ich folgendes bemerkenswert:
Zitat:
http://de.wikipedia.org/wiki/Autobahn_(Deutschland)#Geschichte
Während des Zweiten Weltkrieges, ab Herbst 1943, durften Autobahnen wegen des geringen Fahrzeugverkehrs auch von Radfahrern benutzt werden.


--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.03.2014, 14:03 Uhr

_PAB_
Posts: 3016
Nutzer
@Holger:
> Was allerdings die Geschichte mit der Kriegsrelevanz angeht, [...]

Was daran lag, dass der Krieg (zumindest 1943 noch) exterritorial geführt werden konnte.
Und danach war die Deutsche Wehrmacht sowieso zu angeschlagen, um noch für viel Wirbel auf den innerdeutschen Autobahnen sorgen zu können.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.03.2014, 18:12 Uhr

harryfisch
Posts: 940
Nutzer
@_PAB_

Vielleicht ist der Zulauf bei den Populisten mit den einfachen Antworten europaweit ja weniger auf die "Einfachheit" der Leute zurückzuführen, sondern Antwort auf die schlichte Dummheit und Ignoranz der derzeit herrschenden Eliten.
--
A1200 ACA 1232 33MHz, 128MB, IndiAGA, AmigaSYS4

Powerbook G4 1.67GHz, 2GB, MorphOS

B2000 Fusion Forty 28MHz, 32MB, Merlin, OS 3.9


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.03.2014, 19:01 Uhr

Wolfman
Posts: 3664
Nutzer
edit - gelöscht, bringt bei den Gutmenschen eh nix :nuke:

[ Dieser Beitrag wurde von Wolfman am 08.03.2014 um 19:03 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

09.03.2014, 12:40 Uhr

_PAB_
Posts: 3016
Nutzer
@harryfisch:
Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich die derzeit Herrschenden nicht für "Eliten" halte, jedenfalls nicht für "geistige Eliten".
Die große Anzahl an qualitativ desaströsen Doktorarbeiten unter Politikern (siehe anderer Thread über die "Lügenbande") ist nur _ein_ Hinweis darauf.

Edit:
Andererseits muss man feststellen, dass die Populisten eben diesen Wunsch nach einfachen Antworten bestens befriedigen.
Egal, ob diese Antworten sachlich oder moralisch richtig sind.

Nette Anekdote am Rande:
Es gab zum Zeitpunkt des Volksentscheids über das Minarett-Verbot in der Schweiz genau NULL Baugenehmigungen für Minarette... ;-)


[ Dieser Beitrag wurde von _PAB_ am 09.03.2014 um 16:39 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

09.03.2014, 18:57 Uhr

Wolfman
Posts: 3664
Nutzer
@_PAB_:

Wehret den Anfängen :P
--
God forgives - who forgives God ?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

09.03.2014, 23:52 Uhr

Archeon
Posts: 1790
Nutzer
@harryfisch:

Ja da gebe ich dir recht, ein paar Oligarchen die nach der Macht streben in den man EU Treu oder Russland Treue Regime per gesteuerte Revolution austauscht. Bezahlen wird es immer der Kleine Mann mit seinem Geld und seinem Leben. Es wird in diesem Konflikt wenn diese Eskaliert die kleinen Ukrainer, so die Russen und auch die Bürger diverser Staaten in der EU treffen. Man kann nur eines noch trauen keiner Seite von den Konfliktparteien. Man kann nur das verhindern versuchen das man in einem großen Konflikt hereingezogen wird. Daher müssen diese Steuerorgane des Problem abgewählt werden.

--
Ich liebe Arcadespiele :)

http://www.arcadezentrum.com

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.03.2014, 17:45 Uhr

Holger
Posts: 8064
Nutzer
Zitat:
Original von _PAB_:
Was daran lag, dass der Krieg (zumindest 1943 noch) exterritorial geführt werden konnte.
Und danach war die Deutsche Wehrmacht sowieso zu angeschlagen, um noch für viel Wirbel auf den innerdeutschen Autobahnen sorgen zu können.

Du meinst, die ursprüngliche Planung sah vor, den zweiten Weltkrieg innerhalb der deutschen Grenzen auf den Autobahnen auszutragen?

Oder geht es nicht doch um eher die Nachschublinien, die am Ende nicht ganz so relevant waren, wie manchmal dargestellt?

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.03.2014, 19:27 Uhr

_PAB_
Posts: 3016
Nutzer
@Holger:
Zu Kriegsbeginn hatten die Autobahnen mit Sicherheit eine höhere Relevanz als gegen Ende.
In den letzten ca. zwei Kriegsjahren kann man auf Deutscher Seite eigentlich nur noch von "ungeordnetem Rückzug" sprechen.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

13.03.2014, 13:32 Uhr

dandy
Posts: 2552
Nutzer
Zitat:
Original von Holger:

...
Was allerdings die Geschichte mit der Kriegsrelevanz angeht, finde ich folgendes bemerkenswert:

Zitat:
http://de.wikipedia.org/wiki/Autobahn_(Deutschland)#Geschichte
Während des Zweiten Weltkrieges, ab Herbst 1943, durften Autobahnen wegen des geringen Fahrzeugverkehrs auch von Radfahrern benutzt werden.


--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.


Hmmm - da war doch mal was, daß unsere Landser den Niederländern die Fahrräder geklaut hatten, um sich damit vor den heranrückenden Allierten in Richtung Heimat abzusetzen.
Naja, dann hatten sie ja wenigstens freie Fahrt...

:D
--
Ciao,

Dandy

Wenn es jemandem Spaß macht, zu Marschmusik in Reih' und Glied zu marschieren, so verachte ich ihn schon.
Er hat sein Großhirn nur aus Versehen bekommen - bei ihm hätte auch schon das Rückenmark gereicht!
(Albert Einstein)

[ Dieser Beitrag wurde von dandy am 14.03.2014 um 09:54 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

25.03.2014, 09:43 Uhr

Archeon
Posts: 1790
Nutzer
Video zum Situation

Ein guter Beitrag zum Problem
--
Ich liebe Arcadespiele :)

http://www.arcadezentrum.com

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

09.04.2014, 19:51 Uhr

ZORRO_2
Posts: 169
Nutzer
Russland war durch seine ursprüngliche größe verarmt und fast
nicht regierbar.
man sehe den stamm der hanten und so was wie eskimos......
der sozialismus wie unter lenin... stalin konnte nicht mehr gut
gehen.
kurzerhand wurden ein paar randrepubliken für die sich kein
schwein interessiert abgeschüttelt.
heute holt sich russland einige zurück, schröti und gaz sei
dank, der kapitalismus erlebt in russland seinen frühling.
das russische ausland zahlt kräftig mit durch ständige gas-
preiserhöhungen.
puti lacht doch über alle anderen :lach:

fakt ist die ukraine geht mit sicherheit an russland zurück ;(

puti "welches land kralle ich mir als nächstes" :D

wir können darüber auch nur diskutieren oder gibt es jemand
der einfluss auf puti hat :dance3:
--
"I WAIT IN THIS PLACE WHERE THE SUN NEVER SHINES"

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

09.04.2014, 20:48 Uhr

_PAB_
Posts: 3016
Nutzer
@ZORRO_2:
> wir können darüber auch nur diskutieren oder gibt es jemand der einfluss auf puti hat

Mamma Merkel vielleicht, die spricht doch Putis Sprache.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.04.2014, 22:48 Uhr

Archeon
Posts: 1790
Nutzer
Ich gebe das ganze noch 2 Monate bis es Knallt, man versucht die Russen an die Wand zu drängen. Diese wird wohl im Thermonuklearem Desaster enden.
--
Ich liebe Arcadespiele :)

http://www.arcadezentrum.com

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.05.2014, 17:19 Uhr

_PAB_
Posts: 3016
Nutzer
@Archeon:
> [...] man versucht die Russen an die Wand zu drängen.

Wenn ich das mal ganz offen kommentieren darf.
So versuchen es "die Russen" darzustellen, damit sie von ihrem moralischen Versagen in diesem Konflikt ablenken können.

Ich sehe in der Tat in keinster Weise, dass irgendjemand Russland zu irgendetwas gedrängt hätte oder dass zu welchem Zeitpunkt auch immer irgendeine Gefahr für Russland bestanden hätte, als die Ukraine sich ihre Demokratie und Unabhängigkeit "von unten nach oben" wieder erhalten hat.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.05.2014, 17:36 Uhr

analogkid
Posts: 2383
Nutzer
Zitat:
Original von _PAB_:
@ZORRO_2:
> wir können darüber auch nur diskutieren oder gibt es jemand der einfluss auf puti hat

Mamma Merkel vielleicht, die spricht doch Putis Sprache.


Er spricht auch ihre Sprache, besser und deutlicher als sie.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.05.2014, 18:15 Uhr

ton
Posts: 624
Nutzer
Wer die gleiche Sprache spricht oder besser sich super blendend versteht, ist Freund Schröder. Ist ja allgemein bekannt das sie beste Kumpel sind und sich gerne hochleben(Geburtstag) lassen. Putins Schutzschild ist Schröderling, Ex-Kanzler.

Unter Freunden sagt man nichts schlechtest und fällt einem auch nicht in den Rücken. *lach*

[ Dieser Beitrag wurde von ton am 01.05.2014 um 18:17 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.09.2014, 15:44 Uhr

CPUohneEins
Posts: 9
Nutzer
Ich denke nicht, dass es zu einem dritten Weltkrieg in bekannter Form kommen wird. Das findet alles auf einer anderen Ebene statt und zwar jeden Tag.
--
Dass ich in Englisch träume, stört mich nicht, aber mich nerven die deutschen Untertitel!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

14.09.2014, 21:19 Uhr

Bjoern
Posts: 1719
Nutzer
Zitat:
Original von Archeon:
Ich gebe das ganze noch 2 Monate bis es Knallt, man versucht die Russen an die Wand zu drängen. Diese wird wohl im Thermonuklearem Desaster enden.


Dreimal Bullshit, kennt man ja.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


1 -2- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Get a Life > Wie groß seht ihr die Gefahr das wir bald in den 3. Weltkrieg rein... [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2021 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.