amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > 68030 50MHz [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- [ - Beitrag schreiben - ]

18.07.2014, 22:00 Uhr

harryfisch
Posts: 912
Nutzer
Ich möchte meine GVP 030 Combo mit einem 50 MHz 68030 versehen. Derzeit steckt der originale 68EC030 mit 40 MHz drin. Ob MC oder XC scheint mir irrelevant. Ein 50 MHz Quarz und die Jumper Settings sollten reichen. Wenn die FPU die Speed mit macht könnte die dann bleiben oder ein eigenes Quarz bekommen. Frage reicht es dann den MMU Jumper (J3) zu setzen. Die GVP emuliert doch einige Befehle der fehlenden MMU der EC030. Nicht das es dann Probleme gibt.


--
A1200 ACA 1232 33MHz, 128MB, IndiAGA, Amiga OS 3.9

iBook G4 1.2GHz, 1.2GB, MorphOS 3.6

A2000 GVP 030 40MHz, 12MB, Picasso II, Amiga OS 3.9


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.07.2014, 00:53 Uhr

angel77
Posts: 832
Nutzer
@harryfisch:

In meiner GVP530 liefen CPU und FPU mit 50 MHz. Die war aber schon umgebaut als ich sie damals bekommen habe. MMU konnte die nie. Ist jetzt vermutlich nicht sonderlich hilfreich, aber ich meine, dass dafür nur der Quartz getauscht werden musste ...

Jedenfalls war das ganze synchron und nicht asynchron.

Für eine MMU muss die CPU gewechselt werden. Das ist alles aus der Erinnerung. Ist ja immerhin schon 20 Jahre her ...

Ob da noch ein Jumper war weiß ich garnicht mehr. Ist denn da auf der Platine einer vorhanden? Wenn ja, wie ist denn die Bezeichnung?

vlg,

@ngel
--
http://www.privatepassion.de - @ngel's private Seite

[ Dieser Beitrag wurde von angel77 am 19.07.2014 um 04:26 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.07.2014, 13:38 Uhr

Pfau_thomas
Posts: 71
Nutzer
Also.
Als ich damals den Amiga 4000 bekam habe ich damals nur einen mit einem 680EC30 bekommen ich glaube damals mit 25 Mhz der mir dem 68040 war damals nicht Lieferbar.
Als ich dann von meinem 2000er zu dem 4000er gewächslt bin, habe ich mir damals überlegt ob ich für den Amiga 2000er eine GVP Combo 030 kaufe oder auf den Amiga 4000 wächsle.
Also die MMU bräuchte man ja nur wegen z.B. wegen der virtuellen Speicher verwaltung oder wegen Unix.
Die GVP Combo 030 gab es damals in mehreren ausführungen.
Einmal mit SCSI Controller und einmal ohne , dann mit 680EC30 oder mit einem 68030 . Ich glaube aber nicht das GVP die MMU damals Softwaremäsig simuliert wurde denn die MMU ging damals nur Hardwaremäsig.
Aber die Festplattensoftware von dem GVP Scsi Controller Faastprep war damals gut.
Bemerkt habe ich dieses erst als ich diesen Conroller in den 4000er einbaute .Mit dem Faastprep konnte ich auch IDE Festplatten einrichten die größer als 4GB groß waren. Zu dieser Zeit hatte ich auch einen Standart PC unter Win 98 konnte diese 4GB große Festplatte nicht einbinden .Auf meinem Amiga in Verbindung von Faastprep ging es dann.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.07.2014, 20:55 Uhr

PHabermehl
Posts: 66
Nutzer
@Pfau_thomas:
...und das hat genau NULL mit der Frage des TO zu tun. 8o
--
_______________
FSUAE unter SuSE Linux, A500 + A2000/A2630 + CD32/SX1/FMV und keine Zeit zum Spielen

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.07.2014, 12:27 Uhr

harryfisch
Posts: 912
Nutzer
@angel77:
Also bei dir war eine 68030 40 MHz drin und die lief anstandslos 50 MHz mit entsprechendem Quarz? Bei den FPUs habe ich schnellere Taktungen in einem 68k Mac auch problemlos probiert. Nicht aber bei den CPUs. Die 50 MHz 30er werden zu recht hohen Preisen gehandelt, bis 50 Euro. Wenn ich auf die MMU verzichte könnte ich mir einfach nen Quarz besorgen mit 50 MHz und gut ist.
--
A1200 ACA 1232 33MHz, 128MB, IndiAGA, Amiga OS 3.9

iBook G4 1.2GHz, 1.2GB, MorphOS 3.6

A2000 GVP 030 40MHz, 12MB, Picasso II, Amiga OS 3.9


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.07.2014, 12:35 Uhr

harryfisch
Posts: 912
Nutzer
@Pfau_thomas:
Also gerade das FastPrep Tool habe ich nicht benutzt. Hast Du damit am A4000 hängende IDE Platten eingerichtet? Meine GVP hat einen reinen SCSI Controller drin. Oder hatte deine Karte einen IDE Conrtroller?
Ich mag den zuverlässigen Oktagon zwar aber das GVP onboard SCSI ist wie Du schon sagst klasse, zweimal SCSI braucht man nicht.
--
A1200 ACA 1232 33MHz, 128MB, IndiAGA, Amiga OS 3.9

iBook G4 1.2GHz, 1.2GB, MorphOS 3.6

A2000 GVP 030 40MHz, 12MB, Picasso II, Amiga OS 3.9


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.07.2014, 14:09 Uhr

Pfau_thomas
Posts: 71
Nutzer
Zitat:
Original von harryfisch:
@Pfau_thomas:
Also gerade das FastPrep Tool habe ich nicht benutzt. Hast Du damit am A4000 hängende IDE Platten eingerichtet? Meine GVP hat einen reinen SCSI Controller drin. Oder hatte deine Karte einen IDE Conrtroller?
Ich mag den zuverlässigen Oktagon zwar aber das GVP onboard SCSI ist wie Du schon sagst klasse, zweimal SCSI braucht man nicht.
--
A1200 ACA 1232 33MHz, 128MB, IndiAGA, Amiga OS 3.9

iBook G4 1.2GHz, 1.2GB, MorphOS 3.6

A2000 GVP 030 40MHz, 12MB, Picasso II, Amiga OS 3.9


Also das bei mir war so ,
Als ich den Amiga 2000er noch hatte kaufte ich mir den GVP,SCSI controller mit eine 50MB Quantum Festplatte.
Und dann als der 4000er rauskam , habe ich mir überlegt ob ich eine GVP Combo 030 für den Amiga 2000 kaufe oder auf den Amiga 4000 wächsle.
Ich wächselte aber dann auf den Amiga 4000 und er hatte ja damals nur ein IDE Port für die Festplatte . Ich nahm dann den GVP SCSI controller und baute ihn in den Amiga 4000 ein .Die Software Fastprep funktionierte einmal für den SCSI Controller als auch für den IDE Port im Amiga 4000. Als das mit der Firma Commodore zu ende ging kaufte ich mir bei Stat Computer den ersten Standart PC unter Win 98.
Die IDE Festplatten wurden dann günstiger und die ersten großen Festplatten über 1 Gbyte Speicher konnte ich unter Win98 nicht offiziel richtig einrichten. Ich nahm dann diese Große Festplatte und schloss sie an den IDE Port in den Amiga 4000 an und richtete sie für Windows 98 ein. Unter dem HD Tool unter Amiga OS 3.0 hatte ich damit probleme aber mir der Software Faastprep von GVP Ggng es dann.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.07.2014, 14:44 Uhr

angel77
Posts: 832
Nutzer
@harryfisch:

Die CPU musste dafür nicht getauscht werden soweit ich mich erinnere.

Aber das heißt natürlich nicht, dass das bei allen 030ern so sein muss ...

Mit CPU Tausch wäre das damals auch ziemlich teuer gekommen ...

vlg,

@ngel
--
http://www.privatepassion.de - @ngel's private Seite

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.07.2014, 15:15 Uhr

Thore
Posts: 2266
Nutzer
also nen RC33 würd ich auf keinen Fall auf 50 hochtakten. Ein RC40 weiß nicht, vielleicht mit entsprechender Kühlung. Bei einem RC50 Prozessor wärs kein Problem. Ob das in der GVP läuft kann ich leider nicht sagen.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.08.2014, 23:17 Uhr

harryfisch
Posts: 912
Nutzer
So ein schöner 68030 50 hat den 40er nun ersetzt. Läuft wunderbar und hat nun eine MMU. Nur der Quarz musste ausgelötet werden da nicht gesockelt, wie der für die FPU. Anstatt die FPU zu quälen habe ich Ihr den alten Quarz verpasst. Lief zwar auch mit 50 MHz aber ich schau mich lieber nach nem 50 MHz 68882 um.

Nerviger ist nun das fehlende GVP Ram. Von den 12 MB bleiben mit OS 3,9 nur noch etwa 8 über und wenn nun Miami, iBrowse und AmiSSL laufen, läuft mir schnell das Ram weg.

Sonst läuft mein Lieblings Amiga derzeit ausgezeichnet und recht stabil.

Bild: http://www.harryfisch.de/pics/30-50a.jpg

Bild: http://www.harryfisch.de/pics/30-50b.jpg
:dance1:
--
A1200 ACA 1232 33MHz, 128MB, IndiAGA, Amiga OS 3.9

iBook G4 1.2GHz, 1.2GB, MorphOS 3.6

A2000 GVP 030 40MHz, 12MB, Picasso II, Amiga OS 3.9


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.08.2014, 01:16 Uhr

angel77
Posts: 832
Nutzer
Schön, die alte Kiste nochmal in Aktion zu sehen. Das weckt Erinnerungen. Ich hatte ja damals nur 2 MB drin, aber das war auch irgendwie 94 oder so ...

Mehr als 16 MB dürfte schwierig werden, war es nicht so, dass der Amiga 500 sowieso nur 8 MB kann?

vlg,

@ngel
--
http://www.privatepassion.de - @ngel's private Seite

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.08.2014, 08:37 Uhr

Thore
Posts: 2266
Nutzer
Komplett richtig gelöst. So verbrätst Du den 68030 auch nicht auf Dauer.
Der A500 kann maximal 8MB Fast RAM ansprechen. Daher verwundert es nicht, daß nur 8 MB eingeblendet werden.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.08.2014, 15:20 Uhr

Marcian0
Posts: 70
Nutzer
Der Amiga 500 unterstützt von Hause aus nur 8MB Fast-Ram. Das stimmt schon.
Für eine Turbokarte ist es aber kein Problem auch mehr zu unterstützen wenn sie mind. einen vollwertigen 68020 enthält.
Die aus der gleichen Zeit wie die GVP-Karte stammende Derringer unterstützt z. B. 32 MB. Mit der E-Matrix 530 wurden schon 128 MB unterstützt.

Ist eine Design-Entscheidung.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.08.2014, 15:46 Uhr

Thore
Posts: 2266
Nutzer
Ich seh grad, die Viper530/E-Matrix 530 konnte sogar 128MB aufnehmen. Interessant, interessant

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

09.08.2014, 00:50 Uhr

angel77
Posts: 832
Nutzer
@Thore:

Die Viper war ne schöne Karte. Gabs die nicht auch gleich mit Kickstart-Sockel und IDE-Port?

Hat beides seine Vorteile, wenn man's noch nicht hat ...

vlg,

@ngel
--
http://www.privatepassion.de - @ngel's private Seite

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

09.08.2014, 01:21 Uhr

Bitterloop
Posts: 236
Nutzer

Die E-Matrix030 hatte IDE + SCSI + KIckstart3.0/3.1 drauf und konnte auf den 68k resetfest downgraden. Ein längerer Reset oder Klatstart und die 68030 war wieder aktiv.

Die beste CPU-Karte fürn 500er die man intern bekommen hatte.

Aber auf meiner GVP1230 ist auch eine 68882 CPU mit 40Mhz drauf die aber mit 50Mhz getaktet wird.

Und sie wird genauso warm wie die 68030er.
Kommt auch viel auf die Maske der CPU/FPUs drauf an wie weit man die übertakten kann.

Ich hatte mal eine GForce-Combo im 2000er.

Im Handbuch stand drin das der MMU-Jumper nur gesetzt werden sollte wenn man ein Upgrade von einer EC030 auf die volle 68030 gemacht wird.
Da ansonsten MAPROM FastRom und MMU-Befehle Abstürze hervorrufen werden.




[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.08.2014, 17:37 Uhr

angel77
Posts: 832
Nutzer
Ja, war das die G-Force. Aber die 040, oder?

vlg,

@ngel
--
http://www.privatepassion.de - @ngel's private Seite

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > 68030 50MHz [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.