amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > AROS und Amiga-Emulatoren > MIST FPGA Thread [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- [ - Beitrag schreiben - ]

29.06.2015, 09:39 Uhr

Lord
Posts: 309
Nutzer
Fragen und Antwortentread rund um den MIST FPGA.

Dachte ich mache hier mal einen Tread auf, da ja bei den News-Kommentaren zum MIST schon wieder reichlich kram geschrieben wird, was so nicht ist.

Thema HDF.
Was läuft Aktuell?:
Momentan kann man beim MIST 2 HDF Files Einbinden, ich schreib mal kurz wie ich das gemacht habe.

Unter Winuae habe ich mir 3 HDF Files generiert mit FFS
1. DH0/DH1: 3,8GB-HDF DH0:500MB System | DH1: Restlicher Platz für Games-OCS
2. DH2: 2GB-HDF Games-AGA
Die Einrichtung der HDFs habe ich mit der HD-Toolbox unter der ClassicWB gemacht.
3.BetterWB-V4.0 Runtergeladen und diese auf DH0 installiert
4.WHDLOAD-V18.1 runtergeladen und unter WinUAE auf DH0 installiert, Kickstartroms von der Amigaforever CD in DH0:Devs\Kickstarts kopiert
5.Nun sollte man sich vielleicht noch ein Frontend für WHDLOAD installieren bei Bedarf z.B KGLOAD.
6.Die Spiele Partitionen für OCS oder AGA Games entsprechend befüllen.

Meine Konfiguration ist also 2MB CHIP\24MB Fastram Kick3.1 BetterWB4.0 mit WHDLOADV18.1!Verwendet habe ich den aktuellen V.1.0 Core auf einer 8GB SanDisk SD mit Fat32.

Was man nicht machen sollte ist ClassicWB oder ähnliche verwenden, weil die ein Stappel Programme beim Start ausführen (Hacks), die dann die Grafik der Icons zerdeppern oder Probleme verursachen wo keine sind. Eine saubere Installation durchführen ist also Pflicht!OS3.9 geht übrigens auch.

Mehr zum THEMA WinUAE und HDF findet man auch hier:
http://thomas-rapp.homepage.t-online.de/workshops.html






[ Dieser Beitrag wurde von Lord am 29.06.2015 um 10:03 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

13.07.2015, 06:58 Uhr

Kris
Posts: 650
Nutzer
Ich habe mir gestern ein MIST bestellt. Werde mir die AGA Core auf jedem Fall ausprobieren. Scheint ein schönes Stück Hardware zu sein und wohl ein würdiger Nachfolger von Minimig und vom echten klassischen Amiga.
--
-= ixnay on the hombre =-

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.07.2015, 08:08 Uhr

Kris
Posts: 650
Nutzer
Ich habe die neue AGA Core etwas intensiver getestet. Es ist erstaunlich wie gut alles nun funktioniert. Selbst Napalm kann man spielen. Eine gute Runde SWOS habe ich ebenfalls gezockt. Die Steuerung, Timiing und Spielgefühlt ist exakt wie am echten Amiga. Kein Vergleich zu einer Emulation.

--
-= ixnay on the hombre =-

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.07.2015, 14:19 Uhr

Kris
Posts: 650
Nutzer
Payback funktioniert auch fehlerfrei. Etwas langsam, aber es funktioniert.
--
-= ixnay on the hombre =-

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.07.2015, 12:05 Uhr

Lord
Posts: 309
Nutzer
Es wir so langsam!
--
A4000T|MK2-060|PicassoIV|X-Surf2|Mini-Thyalcine-USB
PowerMacG5|PBook5.8|MorphOS 3.9
MIST FPGA|Raspberry Pi2

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.07.2015, 06:36 Uhr

Kris
Posts: 650
Nutzer
Für alle, die sich für das kleine Computer interessieren. Ich habe ein kleines Forum dafür erstellt. Ist noch Ausbau- und verbesserungsfähig, aber für den Anfang IMHO ganz gut.
Erreichbar ist das Board unter: http://www.mist-fpga.net

Viel Spaß dabei! :itchy:
--
-= ixnay on the hombre =-

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.08.2015, 09:44 Uhr

Doc
Posts: 355
Nutzer
Wie schnell ist der kleine Bursche?

Welche Interfaces stehen zur Verfügung, d.h. stehen insbesondere die CIAs irgendwie zur vollen Verfügung?
--
Ex Amiga-Computerist

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.08.2015, 11:58 Uhr

Kris
Posts: 650
Nutzer
Ist etwa so schnell wie ein A1200 mit einer Apollo 1230/40 Mhz Turbo.

Es fühlt sich wie ein echter A1200er an mit AGA Chipset.

Was meinst du mit den CIA-s?

Es wird ein Amiga Computer als FPGA abgebildet. Die Kompatibilität ist wirklich sehr gut.
--
-= ixnay on the hombre =-

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.08.2015, 13:02 Uhr

Doc
Posts: 355
Nutzer
Danke, Kris!

Die CIAs hatten zumindest im A1000 die Kontrolle über diverse Interfaces. Ich würde gerne wissen, ob man die serielle und parallele Schnittstelle hat.

Zugriff auf sowas wie den 'CPU-Bus' hat man vermutlich nicht, oder?

Es wäre schön, wenn man (mit Zusatzhardware) Replacement-Boards aus diesen Dingern basteln könnte. Der elektronische und mechanische Teil der Arbeiten macht mir keine Sorgen, aber das Board muss es natürlich theoretisch ermöglichen.
--
Ex Amiga-Computerist

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.08.2015, 08:46 Uhr

Kris
Posts: 650
Nutzer
Ich denke, der FPGA Rechner ist eher für Spieler interessant und für durchschnittliche (ehemalige) Anwender, der seine Programme von früher wieder zum laufen bekommen möchte.


--
-= ixnay on the hombre =-

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.08.2015, 17:07 Uhr

thomas
Posts: 7644
Nutzer
Ja, aber auch ein Spieler möchte gerne eine Verbindung nach draußen herstellen, zumindest einer der nicht nur mit ADFs arbeitet, sondern sein HDF mit WHDLoad gefüllt hat. Sonst muss er ja für jede Datei, die er braucht, das Teil ausschalten, mit der SD-Karte zum PC laufen, WinUAE anschmeißen um die Datei aufs HDF zu kopieren und mit der Karte wieder zurück gehen, nur um festzustellen, dass er noch eine Datei vergessen hat.

Mit einem seriellen Kabel und AmigaExplorer muss man zwar auch zur anderen Tastatur gehen, aber man kann zumindest das Maschinchen laufen lassen und gleich da weiter machen, wo man aufgehört hat.

Von Multiplayer-Spielen gar nicht zu reden.

--
Email: thomas-rapp@web.de
Home: thomas-rapp.homepage.t-online.de/

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > AROS und Amiga-Emulatoren > MIST FPGA Thread [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.