amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Gelbstich beim Amiga 1200 [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- [ - Beitrag schreiben - ]

02.02.2016, 18:59 Uhr

michaelOe
Posts: 6
Nutzer
trotz neuem RGB-auf-SCART Kabel gibt mein A1200 ein Bild mit Gelbstich aus! Angeschlossen habe ich den A1200 an einen SAMSUNG 55 LED-TV.Habe aktuell keinen anderen Fernseher oder Amiga-kompatiblen Monitor.

Sollte das Problem am RGB-Port liegen, das ein Signal eventuell nicht korrekt übertragen wird, stellt sich mir die Frage, ob sich dieses Problem beheben lässt?
?(

Ich werde noch einen Test an einem alten Röhrenfernseher machen, und werde es dann hier posten.

Bei dem A1200 handelt es sich um ein Gerät von ESCOM.

[ Dieser Beitrag wurde von michaelOe am 02.02.2016 um 20:09 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.02.2016, 23:00 Uhr

Cego
Posts: 1560
Nutzer
hört sich nach ausgelaufenen Elkos an. Solltest dein Mainboard säubern und umrüsten lassen auf Kerkos.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.02.2016, 15:53 Uhr

Goja
Posts: 280
Nutzer
Rot+Grün= Gelb
Was also fehlt ist Blau. Wen du ansonsten ein perfektes Bild hast, kanns eigentlich nur die Steckverbindung sein.
Scart Stecker sind wahnsinnig unzuverlässig und als erstes würd ich mal daran wackeln.
Als nächstes überprüfen, ob Pin 5 vom Amiga RGB Anschluss eventuell oxidert ist. http://www.hardwarebook.info/Amiga_Video
Bleibt zuletzt nur noch das Kabel selbst: Hier sollte eine Verbindung von Pin 5 Amiga nach Pin 7 SCART sein. http://www.hardwarebook.info/SCART



--
http://www.baud.de Amiga A4000T MC68060RC50 PPC604E@233Mhz 274Mb OS3.9 & OS4.0

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.02.2016, 09:22 Uhr

Archeon
Posts: 1804
Nutzer
Hatte den Spaß damals gehabt da war Rot defekt.. Nun es war ein Lötfehler am Chip! Aber bei Gelbstich kann ich nur Terpetin empfehlen! Das löst alle Farben :)
--
Ich liebe Arcadespiele :)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.02.2016, 14:40 Uhr

michaelOe
Posts: 6
Nutzer
Vielen Dank für eure Hinweise.

Leider bringt der A1200 via RGB gar kein Bild mehr. Habe ihn auch noch mal an ein Röhren-TV angeschlossen, leider kein Bild.

Nach dem Einschalten bootet er allerdings von Diskette, und ohne Diskette hört man das Diskettenlaufwerk klacken. Aber kein Bild.

Sicher, die Elkos müssen runter, und wahrscheinlich hat auch der RGB-Port eine defekte Lötstelle, aber wenn man gar nichts mehr sieht?

Werde noch einen Test via Cinch-Kabel (gelb) machen, das wars dann aber (mit meinem Latein!).

Wer repariert denn noch alte Amiga Computer? Habe bei YouTube Reparaturvideos von amigagti gesehen. Kennt jemand die Webseite oder sogar die Kontaktanschrift?

:commo: :dance1: :diam: ?(


@Ergänzung: Bild wieder da, Röhren-TV, neues RGB-Kabel, immer noch Gelbstich. A1200 bootet die Wb3.1 von Diskette ohne Probleme.

[ Dieser Beitrag wurde von michaelOe am 08.02.2016 um 15:09 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.02.2016, 15:13 Uhr

ylf
Posts: 4101
Nutzer
Ein sich verschlechterndes Fehlerbild ist eigentlich ein Indiz für ein Kontaktproblem. Alternde Elkos kommen natürlich auch in Frage. 100% Sicherheit gibt es bei solchen vagen Ferndiagnosen eh nicht. Es könnte also nicht schaden, sich mal alles im Videoteil genau, ggf. mit Lupe/Microskop, anzuschauen. Auch die IC's mal aus ihren Sockeln holen.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

09.02.2016, 16:11 Uhr

Camiga
Posts: 175
Nutzer
Was heißt "kein Bild"? Kein Bild = KEIN SIGNAL oder schwarzes Bild (Sync aber kein Inhalt)?

Und was macht der Composite?

Hatte mal einen Komplettausfall, da lief aber auch kein Diskettenlaufwerk mehr - das waren Kontaktprobleme am ALICE (lief nur, wenn man an dem ALICE drückte)

Elkos haben damit eher weniger zu tun, die sind eher bei Composite und generell - sollte aber eigentlich auch ohne Elkos laufen (zumindest der A4000 tut das).

Dass die Lötstellen vom Anschluss kaputt werden, hatte ich eigentlich noch nie beim Amiga RGB. Zu prüfen wäre, ob ggf. durch falsches Anstecken die 12V des RGB Ports irgendwo hinkamen, wo sie nicht sollten.

Ich glaube der Fehler liegt entweder an den Widerständen und passiven Bauteilen hinter dem Port (Widerstand messen) oder dem Video DAC (U30) bzw. den dahinterliegenden Logikbausteinen LS244 (U32) oder F139 (U23).

Der LS244 war bei mir mal kaputt - ergab unstabiles RGB-Signal bzw. "out of range / kein Signal" am TV - hat also eher was mit dem SYNC zu tun als mit den Farben.

Kommt halt drauf an, was Composite macht usw. so ist es schwer, was dazu zu sagen. Wenn Composite auch gelb ist, dann liegt es wohl eher am Chipsatz, wenn Composite normal läuft, liegt es wohl eher in der von mir beschriebenen Gegend an Bauteilen.

Könnte ggf. auch eine unterbrochene Leiterbahn durch Elkos sein - aber allein durch Tauschen der Elkos ohne Untersuchung ob es Schäden gibt, wird es sicht nicht lösen lassen. Elkos machen keine Farbe. ;)

[ Dieser Beitrag wurde von Camiga am 09.02.2016 um 16:12 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

17.02.2016, 18:27 Uhr

michaelOe
Posts: 6
Nutzer
@Camiga:

Danke für Deine ausführliche Mail. Es hat zwar ein paar Tage gedauert, dafür habe ich heute den Composite-Port testen können. Auch er bringt ein gutes Bild, allerdings auch mit Gelbstich.

Was Lötstellen angeht, habe ich zwar einen Blick aufs Board geworfen, konnte aber auch mit Licht & Lupe nichts erkennen, was auffällig wäre oder ist.

Was die Bauteile angeht, bin ich raus. :dance1: :dance1: :dance1:


Aktuell bringt der A1200 nach dem Einschalten ein gutes Bild. Er bootet ganz normal von Diskette. Der lilafarbene Startbildschirm erscheint auch, wenn keine Diskette im Laufwerk liegt. Die HDD habe ich aktuell ausgebaut.



[ Dieser Beitrag wurde von michaelOe am 17.02.2016 um 18:50 Uhr geändert. ]

[ Dieser Beitrag wurde von michaelOe am 17.02.2016 um 18:58 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.02.2016, 20:40 Uhr

Camiga
Posts: 175
Nutzer
@michaelOe:

> Composite-Port testen können. Auch er bringt ein gutes
> Bild, allerdings auch mit Gelbstich.

Gut, das heißt aber eher für mich, dass es nicht am RGB Port alleine liegt sondern es schon falsch generiert wird vom Chipsatz bzw. diese Fehlfunktion schon vor dieser Signalaufbereitung für den Modulator (Sony CXA für Composite) oder RGB Encoder (für RGB Port) passieren müsste.

Ggf. ist eine Leitung unterbrochen - einen ähnlichen Fall gab es mal beim A600. Die kleinen silbernen Tonnen am Board sind SMD-Elkos, die können auslaufen und die Platine schädigen. Auch wenn es von außen noch gut aussieht, oftmals ist genau darunter schon ein nicht sichtbarer Schaden.


> Was Lötstellen angeht, habe ich zwar einen Blick aufs Board
> geworfen, konnte aber auch mit Licht & Lupe nichts erkennen,
> was auffällig wäre oder ist.

Ist ja alles fest verlötet


> Aktuell bringt der A1200 nach dem Einschalten ein gutes Bild.
> Er bootet ganz normal von Diskette. Der lilafarbene
> Startbildschirm erscheint auch, wenn keine Diskette
> im Laufwerk liegt. Die HDD habe ich aktuell ausgebaut.

Das lila Bild ist das sogenannte Kickstart - das MUSS kommen, da es im ROM-Speicher gespeichert ist. Das sind 2 längliche Chips neben dem Erweiterungsanschluss. Das ist also vollkommen normal und ein gutes Zeichen.

Allerdings frage ich mich, warum das Bild lila ist - ich dachte nämlich es hätte einen Farbfehler. Wenn es einen Gelbstich hat, wäre es nicht mehr lila ?!?!?


Am besten ist du sendest das Board jemandem, der die Elkos tauscht und sich den Farbfehler ansieht - die Elkos sollten sowieso getauscht werden, damit du in Zukunft Freude am Gerät hast. Oder bringe es zu einem Treffen mit, auch da kann dir sicher besser geholfen werden als hier über das Internet. Zumal vermute ich, dass du nicht die Messgeräte bzw. das Wissen hast, dies durchzumessen bzw. zu beheben.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.02.2016, 21:37 Uhr

michaelOe
Posts: 6
Nutzer
@Camiga:
Der Kickstart-Startbildschirm hat auch einen Farbfehler, Gelbstich. Das hatte ich nicht korrekt formuliert - wollte nur erwähnen, das der A1200 ansonsten korrekt läuft.

Werde mal schauen, wohin ich ihn bringe, an ein Treffen habe ich auch schon gedacht.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.02.2016, 10:38 Uhr

michaelOe
Posts: 6
Nutzer
https://www.youtube.com/watch?v=8xlG9Ln5o30 :O

[ Dieser Beitrag wurde von michaelOe am 28.02.2016 um 13:13 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.02.2016, 12:09 Uhr

michaelOe
Posts: 6
Nutzer
Das Video ist sehr interessant. Ob das aber genau mein Problem mit meinem A1200 wiedergibt, schwer zu sagen. Ich werde mich mal umschauen, vielleicht findet sich jemand, welcher das Board repariert, bzw. testet.

Danke für eure Unterstützung :rolleyes: :dance1: :dance1: :dance1:

[ Dieser Beitrag wurde von michaelOe am 28.02.2016 um 13:15 Uhr geändert. ]

[ Dieser Beitrag wurde von michaelOe am 28.02.2016 um 13:16 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Gelbstich beim Amiga 1200 [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.