amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Blizzard PPC im Amiga 1200? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- 2 [ - Beitrag schreiben - ]

27.06.2016, 12:20 Uhr

foobargt
Posts: 137
Nutzer
Hallo,

nur mal so eine theoretische Frage, da es mich interessiert. ich habe nie wirklich was mit PPC am Hut gehabt und damit auch noch nie etwas gemacht. Abgesehen davon das die Preise absolut jenseits von Gut und Böse sind.

Siehe hier: http://www.ebay.de/itm/BLIZZARD-PPC-68060-50-PowerPC-603e-210-256MB-SCSI-for-Amiga-1200-/222162665079?hash=item33b9ed3e77:g:K~8AAOSwM4xXatQn

Die normalen Blizzard 1260/50 sind ja nun schon eine Hausnummer, aber das ist ja übel.

Macht es überhaupt Sinn eine PPC in einen Amiga 1200 zu bauen? Ich meine der A1200 hat ja eh nur Zorro 2. Schön wenn da eine schnelle SCSI-Verbindung auf der Karte ist, aber mehr als 10 Mbyte gehen da ja auch nicht drüber. Also schneller als das normale SCSI Kit auf den 68k Blizzard Karten wirds nicht. Ausserdem mit einer GraKA ist da nicht auch der Zorro 2 das Nadelöhr, so dass selbst die PPC Games auch nicht wirklich höher aufgelöst werden können?

OK, man könnte AmigaOS 4.1 drauf pappen und hätte Zugriff auf paar mehr Anwendungen. Aber die paar PPC Games, machen warscheinlich nur auf einem richtigen PPC-Amiga Sinn. Oder sehe ich das falsch?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.06.2016, 14:49 Uhr

analogkid
Posts: 2383
Nutzer
@foobargt:


Also die Sinnhaftigkeit mag man beim Hobby Amiga generell hinterfragen, im Prinzip steht alles was jenseits von UAE & Co. ist jenerseits jeglichen Sinnes. Es gibt schon ein paar Sachen, für die man einen PPC gebrauchen kann, z.B. um mal in OS 4.x reinzuschnuppern (wirklich nutzbar wird das allerdings mangels Speicher nicht sein...), oder das ein oder andere PPC-Games (z.B. mein persönlicher Favorit Wipeout 2097) unter AmigaOS 3.x. Der Expansionport des 1200er ist schon schneller als reines ZorroII (ca. doppelt bis dreimal so schnell), so dass eine vernünftige GraKa schon seinen Sinn hat (z.B. eine Voodoo3 bzw. Radeon am Mediator), oder man schließt eine GraKa am internen PCI-Port der BlizzPPC an, der ist nochmal wesentlich schneller (eine BVision bzw. Voodoo3 am GRex). Sei dir dann allerdings im Klaren, dass dir noch ein weiterer Batzen an Ausgaben bevorsteht...

Meine persönliche Meinung: PPC am 1200er ist nur für ein paar PPC-Games sowie die ein oder andere Anwendung (PPC-Datatypes u.a.) unter OS 3.x sinnvoll. Für OS 4.x (und für MorphOS sowieso) sollte man neuere und leistungsstärkere Hardware mit wesentlich mehr RAM einsetzen (die im Falle von OS 4.x aber auch nicht wirklich günstig ist...).

[ Dieser Beitrag wurde von analogkid am 27.06.2016 um 14:50 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.06.2016, 15:26 Uhr

Holger
Posts: 8038
Nutzer
Das ist es, worauf die ganze PPC-Erweiterungsgeschichte hinauslief. Du hast ein Board mit CPU, eigenem Hauptspeicher und integrierten SCSI Host-Controller, an das Du am Besten die Grafikkarte direkt über eine proprietäre Schnittstelle anschließt, weil alles außerhalb dieser Karte einen unerträglichen Performanceverlust beinhalten würde.

Oder anders gesagt, Du hast einen völlig eigenständigen Rechner innerhalb Deines Amigas, der mit dem Amiga über ein Nadelöhr kommuniziert, das allerdings der Leistung dieses Ur-Amigas angemessen ist. Ein Vorgeschmack auf das, was mit dem Escena A-One gekommen wäre…

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.06.2016, 15:37 Uhr

cgutjahr
Posts: 2618
[Administrator]
Der A1200 hat kein Zorro 2 - sondern seinen eigenen, zu nichts kompatiblen Erweiterungsport. Mit einer BVision oder Grex/Voodoo dient der PCI-Port auf der BlizzardPPC als Anschluss, das dürfte die schnellste Grafikanbindung auf Amigas sein. Der SCSI-Anschluss auf der BlizzardPPC ist auch noch mal etwas schneller als auf m68k-Karten.

Wobei "schneller" hier im Sinne von "messbarer Unterschied" zu verstehen ist. Wenn du von einem modernen Rechner zu einem A1200PPC wechselst, fühlt sich trotzdem alles winzig und langsam an...

Eine BlizzardPPC hat ohne Grafikkarte noch nie Sinn gemacht. BlizzardPPC+Grafikkarte braucht eigentlich auch ein Towergehäuse (es geht, mit sehr viel Frickelei auch im Tastaturgehäuse, ist aber haarig) - da kommst du heutzutage ganz schnell in Preisregionen für die du dir auch ein Auto kaufen könntest.

Alle "PPC-Games" die für OS3 erschienen sind, sind PC-Portierungen - die spielt man besser auf einem PC (schneller, billiger, aktuellere Versionen, besserer Support). PPC war früher für ein paar Tools (MP3-De/encoder etc.) oder Emulatoren nützlich, wenn man keinen anderen Rechner hatte - aber das hat sich auch erledigt.

Für OS4 gibt's zwar eine ganze Reihe von (mehr oder weniger) exklusiven Games (s.u.), aber das meiste davon läuft auf einer BlizzardPPC nicht (zu langsam,zu wenig Speicher...).

Bliebe noch eine Handvoll Szene-Demos. Ob die bereits unter WinUAE-PPC laufen, weiß ich nicht.

"Sinn" macht eine BlizzardPPC heute ganz sicher nicht mehr. Wer Spaß am Frickeln hat oder einfach alles besitzen muss, hat vielleicht noch Interesse...

Hier noch die OS4-Games, hatte die mal für einen älteren Beitrag zusammengesucht:

A Frog Game
Ace of Hearts
Ask me Up
Ask me Up XXL
Alinearis 2
B.O.H.
Balance Blox
Bubbelsche Deluxe
Dodge These Balls
MACE
Quartet
River Pirates
Santa´s Monster Shootout
Swamp Defense
Swamp Defense 2
Tap Jewels
Voxel Bird Saga
Voxelnoid
Wings Battlefield
Word me Up XXL

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.06.2016, 15:54 Uhr

foobargt
Posts: 137
Nutzer
Vielen Dank für eure Meinungen und Aussagen. Also mein Amiga ist ja schon ziemlich hochgerüstet. Mediator mit Radeon 9200, Blizzard 68060/66 Mhz, 256 MB Ram und so weiter. Man machts halt was Spass macht. Wirklich Sinn macht auch mein Amiga und die Kosten schon lange nicht mehr, also war das schon bissl falsch formuliert :D
Im Endeffekt lese ich aber dennoch meine Vermutung raus: Mein Amiga ist gut wie er ist(viel mehr geht ja auf der 68k Schiene auch nicht :P ) und wenn ich mal was mit AmigaOS 4 machen will, dann mal eher in WinUAE testen und bei Gefallen richtige Hardware dafür kaufen :)

Irgendwo hatte ich wohl auch gelesen das die Lebensdauer von solchen PPC Karten auch nicht so extrem dolle sein soll. Bei 68k muss man sich da ja meist nicht so einen Kopp machen .

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.06.2016, 20:47 Uhr

Mda
Posts: 87
Nutzer
@foobargt:

Ich halte schon die NG-Amigas für preislich ziemlich hoch. Aber für den Preis dieser BlizzardPPC hättest Du vor etwa einem Jahr einen kompletten AmigaOne500 inkl. SSD neben HDD und DVD bekommen können, mit 8-mal soviel RAM und 5-facher Taktrate u.a.. Z.Z. gibt es keine PPC-Hardware zu kaufen.

Letztens hatte ich mit Holger eine kleine Diskussion, ob PPC-Emulation auf x86 ohne weitere Software-Optimierung irgendwann schneller werden würde als echte PPCs. M.W. ist diese Emulation auf einigermaßen zügiger x86-Hardware bereits schneller als eine BlizzardPPC. Es fehlt aktuell vor allem die Emulation einer 3D-Beschleunigerkarte. Wie auch auf der Blizzard kann man auf einem AmigaOne500 neben AOS4 auch MOS installieren (allerdings auf dem A1-500 in aktuellerer Version). Lediglich AOS3.x geht auf moderner Amiga-Hardware nicht bzw. nur per Emulation. Diese macht aber wiederum auf x86 mehr Sinn.

M.A. solltest DU zur Amiga-Emulation inkl. AOS4 greifen. Es muss nicht der 1000 EURO Gaming-PC dafür erworben werden.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.06.2016, 21:27 Uhr

foobargt
Posts: 137
Nutzer
@Mda:


Spiele PC habe ich ja. Meinen Amiga müsste ich ja nichtmal aufrüsten um das Gerät vernünftig nutzen zu können. Aber bei dem Preis stimmt die Leistung und der verwendungszweck nicht. 6 oder 700 Euro gebe ich ja mal zum Spass aus, aber keine 1300 :P Irgendwo sind Grenzen. Und schon gar nicht, wenn ich lese, das man sich bei der Lebensdauer solcher Karten durchaus Sorgen machen muss. Keine Ahnung ob das wirklich so ist, schliesslich haben die ja schon die 1. 15 Jahre überstanden :P

Was ich mir aber mal antuen werde ist AOS4 auf WinUAE. Hab hier ja einen Spiele-PC(Mehr als zum Gaming taugt Windows für mich eh nicht :P )....
Aber vorher will ich erstmal gucken wie das mit Mac Emulation am Amiga aussieht. Bin mir da noch unsicher ob Fusion oder Shapeshifter. Muss ich alles noch raus finden. Von daher wird der AOS/WinUAE Test noch ein ganzes Stück warten :P Da wirds aber noch mit Sicherheit hier ein Beratungsthema für mich geben, wo ich wieder auf so nette Antworten und Hilfe hoffe :)

[ Dieser Beitrag wurde von foobargt am 27.06.2016 um 21:28 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.06.2016, 22:17 Uhr

volker123
Posts: 7
Nutzer
Also ich hatte damals in den 90ern ebenfalls eine BlizzardPPC+BVision in der Top-Ausstattung (68060, ppc mit 240mhz, scsi), diese ist nach ca. 2 Jahren (schon recht intensiver) Nutzung abgeraucht trotz Tower-Umbau mit viel Luft.. soviel zum Thema Haltbarkeit.

Die Leistung war ganz ok, vom Hocker gehauen hat sie mich aber damals schon nicht, vor allem im Vergleich zu damaligen PCs. Das lag soweit ich weiß vor allem an den Kontext-switches (unter AmigaOS 3.5, OS4 gabs damals noch nicht) und dem wohl nicht so optimalen Ram-Zugriff. Die CyberstormPPC sollen was das angeht wohl doch spürbar schneller sein.
Was hier noch nicht zur Sprache kam: Es gab auch ein ppc-linux was auf der blizzard läuft (apus), hab die cd hier noch rumliegen, aber da ist die Grafikperformance jetzt nicht soo dolle wg dem framebuffer-Treiber.

Die Softwareauswahl ist ebenfalls nicht berauschend, es gibt einige Spiele die in Verbindung mit der BVision schon gut abgehen (wipeout 2097!, hab ich auch noch hier als original, descent freespace), und einige Programme (Fantastik Dreams z.B.), aber viel ist das nicht.

Aus diesen Gründen habe ich mich bei meinem aktuellen A4000 auch auf eine Cyberstorm 060 und Cybervision 64 beschränkt, und bin damit super zufrieden (bis auf das fehlende 3d und ja, ppc-Dataypes sind schon ganz nett :)

[ Dieser Beitrag wurde von volker123 am 29.06.2016 um 21:11 Uhr geändert. ]

[ Dieser Beitrag wurde von volker123 am 29.06.2016 um 21:11 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.06.2016, 10:18 Uhr

Rotzloeffel
Posts: 215
Nutzer
naja, wenn man sich etwas mit der Materie beschäftigt, geht da schon etwas mehr als nur Datatypes.....

http://www.a1k.org/forum/showpost.php?p=785735&postcount=5

http://www.a1k.org/forum/showpost.php?p=719110&postcount=122

http://www.a1k.org/forum/showpost.php?p=719395&postcount=123

http://www.a1k.org/forum/showpost.php?p=617392&postcount=71

man muss halt auch mal über den Tellerrand rausschauen :D

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.06.2016, 12:26 Uhr

ylf
Posts: 4070
Nutzer
Wir reden hier über > 15 Jahre alte Gebraucht-Hardware. Darüber zu diskutieren halte ich per se für sinnfrei. Und die Diskussionen, ob ein PPC im Amiga Sinn macht, hatten wir damals auch schon. Und es spielt meiner Meinung nach keine Rolle, ob A4000 oder A1200. Fakt ist, dass diese Dual-Prozessor-Karten nur als Zwischenlösung gedacht waren und mit neuerer Komplett-Hardware (auf PPC-Basis) natürlich nicht konkurrieren können. Vieles ist auch schief gelaufen, hat zu lange gebraucht. Dass wir jetzt OS4.1 FE für Classic PPC haben können ist nett, aber gleichzeitig auch ein schlechter Scherz, das hätten wir vor 15 Jahren gebraucht.

Mein A1200 mit Blizzard PPC und BVision läuft übrigens immer noch, wenn auch sehr selten. Haltbarkeit ist eine Eigenschaft, die sich bei Elektronik schwer definieren lässt, denn Elektronik unterliegt keinem Verschleiss oder Alterung im klassischen Sinne.

Die Motivation für mich damals, als es das alles noch neu zu kaufen gab, aufzurüsten, war unter anderem die günstige Möglichkeit den A1200 mit Grafikkarte auszustatten ohne Busboard und gleichzeitig etwas "Zukunftssicherheit" zu bekommen. Hätte man sich im Nachhinein sparen können aber gut. So war's halt. Unter dem Gesichtspunkt, dass Computer-Hardware eh nur eine sehr kurze Halbwertszeit hat, dann war es nicht ganz sinnfrei. Wenigstens für einen kurzen Zeitraum konnte man mit APUS Linux erahnen, wie gut die Kiste läuft, wenn der PPC alleine das Kommando hat und war ein bisschen konkurrenzfähiger.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

14.09.2016, 13:51 Uhr

foobargt
Posts: 137
Nutzer
so. Ich habe mir doch mal eine Karte organisiert. Ist eine mit 060iger 66 Mhz und 200 Mhz PPC und SCSI Modul...

Ich habe ja jetzt eine Blizzard 1260 66 MHz und SCSI Kit. Daran klemmen CDxRom und die Festplatte.
Kann ich das Ganze einfach tauschen? Sprich Blizzard raus und BlizzardPPC rein, booten und fertig? Oder muss ich da irgendwas beachten und oder umstellen? Gerade wegen dem SCSI?
Hab noch nie eine PPC Karte gehabt, deswegen habe ich Null Plan.

Auf der BlizzardPPC ist ja ein Bootmenu, muss ich da irgendwas umstellen? Die Karte wird mit 60ns Ram geliefert, auf der normalen Blizzard habe ich diesen hier:

https://www.amazon.com/Profile-MEMORY-Blizzard-angled-socket/dp/B00U8913W2/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1473853829&sr=8-3&keywords=Amiga+Blizzard


Müsste ich da im Boot Menu irgenwas umstellen, wenn ich den benutzen will?

Oder irgendwas zu beachten wegen dem Mediator TX?
--
Amiga 1200, Blizzard 1260/66 SCSI Kit, 256 MB RAM, RapidRoad USB, 2xACARD 7220U 64 GB SSD+DVD ROM, Mediator 1200TX, Radeon 9200/128, 100 MBit LAN PCI, CF Card Reader, AmigaOS 3.9+AfAOS+DOpus 5

MacMini G4, 1,5 Ghz, 128 GB SSD, Morphos 3.9

[ Dieser Beitrag wurde von foobargt am 14.09.2016 um 13:52 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

14.09.2016, 14:06 Uhr

hjoerg
Posts: 3781
Nutzer
@foobargt:

Vielleicht erstmal:

http://amiga.resource.cx/expde/blizzardppc


http://phase5.a1k.org/index.php?driverslibraries


http://powerup.amigaworld.de/index.php?lang=de&page=10


Ich würde mir auf alle Fälle noch die BVision dazu nehmen, macht einfach Sinn. :rolleyes:

Das geht jetzt alles im Tower, ne?
--
WinUAE Fan
hjörg :dance2:
For Player only

"Wenn ich dir Recht gebe, liegen wir beide falsch"

[ Dieser Beitrag wurde von hjoerg am 14.09.2016 um 14:09 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

14.09.2016, 14:29 Uhr

foobargt
Posts: 137
Nutzer
@hjoerg:

Ich habe ja via Mediator eine Radeon 9200 drin. Da macht doch die langsamere BVision keinen Sinn. Oder?

Ansonsten: Es geht ja primär um de ersten Start. Die Libs sind ja von der "alten" Blizzard 1260 noch da. Sprich, da müsste ich doch eigentlich gar nix tun? Die PPC Komponente im OS einfach danach installieren(WarpOS) und fertig?

Mir gehts also eher um den ersten Start: Startmenu der Blizzard, wie sieht das mit SCSI und dem Ram aus und so weiter.....
--
Amiga 1200, Blizzard 1260/66 SCSI Kit, 256 MB RAM, RapidRoad USB, 2xACARD 7220U 64 GB SSD+DVD ROM, Mediator 1200TX, Radeon 9200/128, 100 MBit LAN PCI, CF Card Reader, AmigaOS 3.9+AfAOS+DOpus 5

MacMini G4, 1,5 Ghz, 128 GB SSD, Morphos 3.9

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

14.09.2016, 16:23 Uhr

hjoerg
Posts: 3781
Nutzer
@foobargt:

Also ich hab keine PPC mehr...

Man kann die Flash-Updates prüfen/erneuern und die BDA lesen ;)

Auf jeden Fall die SCSI anpassen und sich für PowerUp/Warp entscheiden.

Der Speicher wird kein Problem sein. Eher aktuelle Stand der Hardware(nicht getestet???) und die Kühlung.

Treiber für Hardware/Graka vielleicht noch. CGX oder P96.


Achso...Mediator: Hab keine Ahnung!
--
WinUAE Fan
hjörg :dance2:
For Player only

"Wenn ich dir Recht gebe, liegen wir beide falsch"

[ Dieser Beitrag wurde von hjoerg am 14.09.2016 um 16:35 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

14.09.2016, 16:38 Uhr

ylf
Posts: 4070
Nutzer
Zitat:
Original von foobargt:
@hjoerg:

Ich habe ja via Mediator eine Radeon 9200 drin. Da macht doch die langsamere BVision keinen Sinn. Oder?


Für die drei (oder waren es vier?) PPC Spiele die es gab, ist die "Geschwindigkeit" der GraKa tatsächlich relevant. Für alles andere nicht.
Wobei hier natürlich die Anbindung der GraKa auch eine Rolle spielt. Die BVision ist hier theoretisch im Vorteil, kann den aber wegen der relativ "schwachen" Permedia2 GPU nicht ausspielen.

Da du aber bereits eine GraKa Lösung hast, macht es natürlich keinen Sinn umzurüsten. Nur im Falle du hättest weder Busboard noch GraKa gehabt, dann wäre die BVision die günstigere Lösung gewesen, weil diese kein Busboard voraussetzt.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

14.09.2016, 17:18 Uhr

foobargt
Posts: 137
Nutzer
@ylf:


Ja, wollte schon sagen. So viel sollte die BVision ja nun nicht bringen. Vorallem was echt nett an der Radeon ist das die nen DVI Anschluss hat und nicht nur nen VGA. Gerade am TV macht sich der VGA echt mies. Hab hier ja noch ne Voodoo 5 liegen, die ich wieder ausgebaut habe...

Das was ich ausserdem so gesehen habe an Preisen, da kostet die BVision einzeln ja schon mehr als die Radeon plus Mediator..... Macht sich bei den paar PPC Spielen eigentlich der PPC-Takt bemerkbar? Ich denke mal da dürfte doch die GraKa das Nadelöhr sein. Oder?



Gibt es da Empfehlungen für SCSI Einstellungen auf der BVision? Wie gesagt, da hängen eine SATA SSD(Adapter auf IDE) und ein CDxRom dran. Beides über ein Acard 7720U.
Mit dem SCSI Kit für die Blizzard 1260 läuft das jedenfalls 1a. Ich weis halt nicht wie und was und ob ich was an der Blizzard umstellen muss vor dem Versuch des 1. Start
--
Amiga 1200, Blizzard 1260/66 SCSI Kit, 256 MB RAM, RapidRoad USB, 2xACARD 7220U 64 GB SSD+DVD ROM, Mediator 1200TX, Radeon 9200/128, 100 MBit LAN PCI, CF Card Reader, AmigaOS 3.9+AfAOS+DOpus 5

MacMini G4, 1,5 Ghz, 128 GB SSD, Morphos 3.9

[ Dieser Beitrag wurde von foobargt am 14.09.2016 um 17:19 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

14.09.2016, 21:05 Uhr

cgutjahr
Posts: 2618
[Administrator]
Zitat:
Original von foobargt:
Ich habe ja jetzt eine Blizzard 1260 66 MHz und SCSI Kit. Daran klemmen CDxRom und die Festplatte.
Kann ich das Ganze einfach tauschen? Sprich Blizzard raus und BlizzardPPC rein, booten und fertig?

Die Festplatte sollte automatisch erkannt werden - der Treiber ist im ROM der BlizzardPPC und Kickstart sucht automatisch nach bootbaren Laufwerken an allen entsprechenden 'Devices'.

Für das CD-Laufwerk musst du vermutlich im Mountfile (normalerweise DEVS:Dosdrivers/CD0) den Namen des Devices ändern, aber zum ersten Booten brauchst du das ja nicht.

Zitat:
Gibt es da Empfehlungen für SCSI Einstellungen
Du kannst in den BlizzardPPC-Settings die einzelnen SCSI-Nodes ausschalten - damit wird die Bootzeit etwas verkürzt: wenn du alle unbenutzten Nodes ausschaltest, muss der SCSI-Host nur noch an zwei von sieben Anschlüssen nach Laufwerken suchen.

Das ist übrigens auch eine mögliche Fehlerquelle, wenn die BlizzardPPC deine Platte oder (wahrscheinlicher) dein CD-Laufwerk nicht erkennt.

Ansonsten brauchst du an den SCSI-Einstellungen normalerweise nichts zu verändern.

Zitat:
Hab noch nie eine PPC Karte gehabt, deswegen habe ich Null Plan.
Ich hatte vor laaaanger Zeit mal einen Artikel für die Amiga Plus geschrieben, zum Thema Software-Setup (WarpOS vs. PowerUp etc.), das dürfte vielleicht einige anfängliche Fragen klären:

http://gutjahr.hallenradsport-forum.de/files/ppc_library.txt

Zitat:
Die Karte wird mit 60ns Ram geliefert, auf der normalen Blizzard habe ich diesen hier:
Probier's mit 50 ns, falls es nicht klappt (oder nicht stabil läuft) geh wieder auf 60 zurück. Wichtig ist, dass die BlizzardPPC ohne RAM nicht funktioniert, es muss immer ein Speicherriegel drin stecken.

Zitat:
Oder irgendwas zu beachten wegen dem Mediator TX?
Nicht dass ich wüsste, hatte aber nie ein Mediator.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

14.09.2016, 21:38 Uhr

foobargt
Posts: 137
Nutzer
@cgutjahr:


Vielen Dank für die Tips. Das hilft mir schon mal weiter.


Vielleicht weis ja noch jemand was wegen Mediator.
Ich habe das nur alte Einträge gefunden wo beim Mediator die BlizzardPPC irgendwie langsamer am Mediator sein soll als die Blizzard 1260. Warum weis ich nicht und ob das nur alte Mediator Boerds betraf und so weiter... Irgendwas war da auch mit dem Speicher
--
Amiga 1200, Blizzard 1260/66 SCSI Kit, 256 MB RAM, RapidRoad USB, 2xACARD 7220U 64 GB SSD+DVD ROM, Mediator 1200TX, Radeon 9200/128, 100 MBit LAN PCI, CF Card Reader, AmigaOS 3.9+AfAOS+DOpus 5

MacMini G4, 1,5 Ghz, 128 GB SSD, Morphos 3.9

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

15.09.2016, 16:04 Uhr

ylf
Posts: 4070
Nutzer
Zitat:
Original von foobargt:
@ylf:
Das was ich ausserdem so gesehen habe an Preisen, da kostet die BVision einzeln ja schon mehr als die Radeon plus Mediator..... Macht sich bei den paar PPC Spielen eigentlich der PPC-Takt bemerkbar? Ich denke mal da dürfte doch die GraKa das Nadelöhr sein. Oder?


Mit den aktuellen Preisen des Gebrauchtmarktes kenne ich mich nicht aus. Dass für die BVision Liebhaberpreise fällig sind, wie für jede andere amigaspezifische Hardware, die schon lange nicht mehr produziert wird und auch nur in geringen Stückzahlen produziert wurde, liegt in der Natur der Sache. Als der ganze Krempel vor gut 1,5 Jahrzehnten neu war, war es so, die BVision war günstiger und alternativlos. Vodoo oder Radeon auf dem Amiga gab es damals noch nicht.

Was die Flaschenhälse betrifft, der Classic Amiga ist eine Ansammlung davon. Wenn man einen etwas aufbohrt, ist gleich der nächste dran. Der PPC Takt ist unter OS3.x tatsächlich nicht ganz so wichtig. Bei den meisten BlizzadPPCs wurde 68k, PPC und Bustakt zusammen aus dem selben Oszillator generiert. Ein paar Prozent mehr CPU Takt bringt spürbar und messbar fast nichts.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

15.09.2016, 16:10 Uhr

foobargt
Posts: 137
Nutzer
@ylf:

Soweit ich sehen konnte ist ne BVision momentan wohl so um die 400 Euro....


"Bei den meisten BlizzadPPCs wurde 68k, PPC und Bustakt zusammen aus dem selben Oszillator generiert."

Ich hab 2 Quarze drauf.... Aber macht ja auch nix. Das bestätigt eher meine Vermutung, das da 250 oder 280 MhZ statt 200 nicht viel Sinn machen. Übertacktet hätte ich die eh nicht, da die ne Weile halten sollen. ISt aber dennoch interessant zu wissen...

"Was die Flaschenhälse betrifft, der Classic Amiga ist eine Ansammlung davon."

Ist ja auch logisch. Die Dinger sind schliesslich 20 Jahre und älter. Eigentlich ist es insgesamt schon echt erstaunlich was und wie man da alles aufrüsten kann. Das dann irgendwo Schicht ist, das ist logisch. Für mich selbst macht Amiga auch nur auf den Classic Systemen Sinn.
--
Amiga 1200, Blizzard 1260/66 SCSI Kit, 256 MB RAM, RapidRoad USB, 2xACARD 7220U 64 GB SSD+DVD ROM, Mediator 1200TX, Radeon 9200/128, 100 MBit LAN PCI, CF Card Reader, AmigaOS 3.9+AfAOS+DOpus 5

MacMini G4, 1,5 Ghz, 128 GB SSD, Morphos 3.9

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

15.09.2016, 17:21 Uhr

hjoerg
Posts: 3781
Nutzer
Du wolltest doch keine haben BV...gab es auch schon für 60-80EUR.

Aber momentan scheinen AMIGA-Teile durch den Himmel zu schießen was den Preis betrifft, obwohl die Teile nicht besser werden und auch der aktiven Pflege bedürften...

Hier mal ein alter (Preis) LINK:

http://bboah.amiga-resistance.info/cgi-bin/showhardware.cgi?HARDID=462
--
WinUAE Fan
hjörg :dance2:
For Player only

"Wenn ich dir Recht gebe, liegen wir beide falsch"

[ Dieser Beitrag wurde von hjoerg am 15.09.2016 um 17:22 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

15.09.2016, 17:59 Uhr

foobargt
Posts: 137
Nutzer
@hjoerg:

Ne ne BVision finde ich nich so schön mangels DVI Anschluss. VGA funzt schon an der Voodoo5 nicht so toll. War für mich eher ne Frage ob ich das richtig sehe, das da nicht viel Speedunterschied ist. Schade an der Radeon ist nur das Warp3D anscheinend nicht geht und am Mediator so weit ich weiss auch kein CGX statt Picasso. Hätte das ganz gerne mal probiert

--
Amiga 1200, Blizzard 1260/66 SCSI Kit, 256 MB RAM, RapidRoad USB, 2xACARD 7220U 64 GB SSD+DVD ROM, Mediator 1200TX, Radeon 9200/128, 100 MBit LAN PCI, CF Card Reader, AmigaOS 3.9+AfAOS+DOpus 5

MacMini G4, 1,5 Ghz, 128 GB SSD, Morphos 3.9

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

16.09.2016, 17:39 Uhr

ylf
Posts: 4070
Nutzer
Zitat:
Original von foobargt:
Soweit ich sehen konnte ist ne BVision momentan wohl so um die 400 Euro....

Geil, mein Amiga hat eine Wertsteigerung von über 100% in etwas mehr als 15 Jahren!


Zitat:
Original von foobargt:
"Bei den meisten BlizzadPPCs wurde 68k, PPC und Bustakt zusammen aus dem selben Oszillator generiert."

Ich hab 2 Quarze drauf.... Aber macht ja auch nix. Das bestätigt eher meine Vermutung, das da 250 oder 280 MhZ statt 200 nicht viel Sinn machen. Übertacktet hätte ich die eh nicht, da die ne Weile halten sollen. ISt aber dennoch interessant zu wissen...

Welche Frequenzen haben deine beiden Quarze?
Der eine vermutlich 50MHz, der dürfte für den 68k sein.
Worüber es keine verlässlichen Informationen gibt, ob der Bustakt immer über den 68k-Takt kommt oder auch vom PPC genommen werden kann. Wenn dort z.B. ein 60 oder gar 66MHz Oszillator werkelt, wäre die deutlich höhere Busgeschwindigkeit natürlich vom Vorteil.

Meine BlizzardPPC 603e mit 68040er ist mittels Quarztausch etwas übertaktet. Am meisten hat die Steigerung der Busgeschwindigkeit gebracht. Den PPC durch Übertaktung von 200 auf 250 oder 280MHz zu bringen, ist etwas utopisch.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

16.09.2016, 17:43 Uhr

foobargt
Posts: 137
Nutzer
@ylf:
Der obere ist 66 MhZ. Ist also für den 68k, da dieser ja mit 66 MhZ auch verkauft wurde bzw. beschrieben. Die CPU ist wohl ein 6806RC60 im Original. Makse 71E41J. Interessant finde ich ja das meine Blizzard 1260 die gleiche Maske hat aber da ist drauf gedruckt 68060RC50

Der untere ist 50 MhZ.. Auf dem Aufkleber steht ICB. Laut http://powerup.amigaworld.de/index.php?lang=de&page=31 also eine umgebaute 040iger Karte...

NACHTRAG: Bei der Blizzard 1260 kann ich ja wegen dem SCSI Kit nicht über 66 MhZ gehen. Ist das bei der BlizzardPPC das gleiche Problem? Ich vermute mal schon, wenn der Quarz auch der BUS Takt ist



--
Amiga 1200, Blizzard 1260/66 SCSI Kit, 256 MB RAM, RapidRoad USB, 2xACARD 7220U 64 GB SSD+DVD ROM, Mediator 1200TX, Radeon 9200/128, 100 MBit LAN PCI, CF Card Reader, AmigaOS 3.9+AfAOS+DOpus 5

MacMini G4, 1,5 Ghz, 128 GB SSD, Morphos 3.9



[ Dieser Beitrag wurde von foobargt am 16.09.2016 um 17:46 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.09.2016, 15:08 Uhr

Rotzloeffel
Posts: 215
Nutzer
Zitat:
Original von foobargt:
@hjoerg:

Ich habe ja via Mediator eine Radeon 9200 drin. Da macht doch die langsamere BVision keinen Sinn. Oder?


Was soll an einer Radeon, die auf nem Schnarchlahmen PCI-Port, der über einen noch schnarchlahmeren 24bit Port ihre Daten schaufeln muss denn schneller sein als eine Grafikkarte die direkt am Prozessor hängt ????

NEIN, die CVision ist SCHNELLER als jede popelPCI-Lösung je sein kann..... ausser man hat ein GREX :-)

Zitat:
Ansonsten: Es geht ja primär um de ersten Start. Die Libs sind ja von der "alten" Blizzard 1260 noch da. Sprich, da müsste ich doch eigentlich gar nix tun? Die PPC Komponente im OS einfach danach installieren(WarpOS) und fertig?

und WarpOS richtig einstellen! Ausserdem kann die Radeon kein Warp3D ! also ist die schon mal fürn Arsch

Zitat:
Mir gehts also eher um den ersten Start: Startmenu der Blizzard, wie sieht das mit SCSI und dem Ram aus und so weiter.....

Mit den Standard-Einstellungen kann erst mal nix schief gehen.....

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.09.2016, 07:49 Uhr

foobargt
Posts: 137
Nutzer
Zitat:
Was soll an einer Radeon, die auf nem Schnarchlahmen PCI-Port, der über einen noch schnarchlahmeren 24bit Port ihre Daten schaufeln muss denn schneller sein als eine Grafikkarte die direkt am Prozessor hängt ????

NEIN, die CVision ist SCHNELLER als jede popelPCI-Lösung je sein kann..... ausser man hat ein GREX :-)


Das dies in der Theorie so sein müsste, das ist mir klar. Aber bringt das auch tatsächlich was? Das war meine Frage. Da gibts ja nun noch ganz andere Flaschenhälse. Ich kenne eben nicht alle Lösungen und deswegen fragt man eben auch nach. Für einen Frame mehr bei ADoom bei 640x480 lohnt sich das definitiv nicht und da nimmt man doch lieber eine "leicht" zu besorgende Lösung wie Mediator+Radeon.
Ich vermute mal ausserdem du meinst die BVision und nicht CVision ;)

Zitat:
und WarpOS richtig einstellen! Ausserdem kann die Radeon kein Warp3D ! also ist die schon mal fürn Arsch

Was meinst du mit richtig einstellen? kannst du mir da ein paar Tips geben? Drauf habe ich das ja schon plus BPPCfix und PPLibemu...

Wegen Warp3D: Ich habe zwar noch eine Voodoo5 hier, die ich eigentlich auch gern verbaut hätte, aber dummerweise hat die nur einen VGA Anschluss, was mein TV aber nicht hat.
Du kannst hier sehen welche Anschlüsse der hat: http://www.chip.de/artikel/LG-32LA6608-32-Zoll-LCD-TV-Test_64558851.html

Ich habe zwar einen VGA > HDMI upscaler geholt, das ist aber Grütze.
1. Ist das Bild um Welten schlechter als von der Radeon(dank DVI)
2. Kriege ich das nicht vernünftig auf den TV. Das ist beim Screenwechsel echt furchtbar und die Bildmaße passen kaum ins Bild rein. Da ist das mit der Radeon wirklich um Welten besser dank DVI
Abgesehen davon: Wie viel Shit unterstützt denn tatsächlich Warp3D, das ist doch nicht viel. Also würde ich "fürn Arsch" jetzt nicht unbedingt sagen, gerade da die Radeon doch mit DVI deutliche Verbesserungen hat. Gäbs ne Voodoo 3, 4 oder 5 mit PCI und DVI, würde ich die kaufen, habe ich aber bisher nicht gesehen....

AmigaOS 4.1 bringts übrigens nicht für mich, denn ich habe alles am Blizzard SCSI hängen und das geht anscheinend nicht mit 4.1. Was eigentlich schon echt so ne Sache ist, denn verständlich ist das für mich nicht. Gerade im 1200er braucht man ne BlizzardPPC und gerade SCSI macht da mit AmigaOS 4.1 Sinn und dann wird das nicht unterstützt. Bissl dämlich ist das schon
--
Amiga 1200, Blizzard 1260/66 SCSI Kit, 256 MB RAM, RapidRoad USB, 2xACARD 7220U 64 GB SSD+DVD ROM, Mediator 1200TX, Radeon 9200/128, 100 MBit LAN PCI, CF Card Reader, AmigaOS 3.9+AfAOS+DOpus 5

MacMini G4, 1,5 Ghz, 128 GB SSD, Morphos 3.9

[ Dieser Beitrag wurde von foobargt am 28.09.2016 um 10:17 Uhr geändert. ]

[ Dieser Beitrag wurde von foobargt am 28.09.2016 um 10:18 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.09.2016, 21:31 Uhr

mir_egal
Posts: 532
Nutzer
Voodoo4/5 PCI mit DVI gibts. sind nur schweineteuer wenn mal eine auftaucht. das sind die Mac-Versionen der Karten. laufen auch im Mediator.

ich hab ne normale V4 hier im 4000er und bin mit dem Bild über VGA sehr zufrieden. die Workbench läuft hier in 1680x1050 was der angeschlossene Samsung mitmacht. hab mich zwar ne Weile mit dem P96-einsteller rumschlagen müssen bis die Frequenzen passten, jetzt sehen aber alle Auflösungen auf dem Monitor richtig gut aus. ;)
--
A1SE

Ängstlich zu sinnen und zu denken, wie man es hätte tun können, ist das übelste, was man tun kann.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.09.2016, 08:40 Uhr

foobargt
Posts: 137
Nutzer
@mir_egal:

Ich glaub mit dem flashen würde ich eh kaum hinbekommen bei ner Mac Version :P


Gehst du bei deinem Samsung auf den VGA Eingang direkt oder hast du einen UPscaler VGA > HDMI/DVI?

Ich habe hier diesen probiert und dabei kommt so ne Grütze raus :P : https://www.amazon.de/gp/product/B00TWIW94Q/ref=oh_aui_search_detailpage?ie=UTF8&psc=1

Vielleicht hat ja noch jemand eine andere Idee, einen anderen Vorschlag, so das ich das mal mit der V5 probieren kann. Fände ich eigentlich ganz cool.


Ich habe auch schon versucht beide auf dem Mediator zu betreiben. Aber dann sagt der mir immer ramlib Error beim starten. Dachte eigentlich das geht mit ner Voodoo und ner Radeon gleichzeitig
--
Amiga 1200, Blizzard 1260/66 SCSI Kit, 256 MB RAM, RapidRoad USB, 2xACARD 7220U 64 GB SSD+DVD ROM, Mediator 1200TX, Radeon 9200/128, 100 MBit LAN PCI, CF Card Reader, AmigaOS 3.9+AfAOS+DOpus 5

MacMini G4, 1,5 Ghz, 128 GB SSD, Morphos 3.9

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.10.2016, 12:30 Uhr

dandy
Posts: 2552
Nutzer
Zitat:
Original von foobargt:

...
Irgendwo hatte ich wohl auch gelesen das die Lebensdauer von solchen PPC Karten auch nicht so extrem dolle sein soll. Bei 68k muss man sich da ja meist nicht so einen Kopp machen.


Hmmm - ich habe meine CyberstormPPC (68060@50mHz/PPC604e@200mHz, 128mB) auf der Amiga Messe in Köln (ja, damals gab es noch jährlich "richtige" Amiga-Messen in den Messehallen in Köln) im November 1997 gekauft und kann Dir bestätigen, dass die immer noch weitestgehend problemlos in meinem A4000 Towerumbau läuft.

"Weitestgehend" deshalb, weil es etwa einmal pro Jahr zu Kontaktproblemen in der Steckverbindung zwischen CSPPC und A4000 Motherboard kommt, was ich aber bisher stets mit "Kontakt 60" Kontaktspray und "Kontakt WL" Sprühwäsche beheben konnte.

Ob das nun dem Stecker an der Unterseite der CSPPC oder der "Steckdose" auf dem MoBo geschuldet ist, kann ich nicht mit Sicherheit sagen. Nur, dass der Stecker unter der CSPPC hochwertiger aussieht als das Gegenstück auf dem MoBo - aber das kann täuschen.

Mit mittlerweile 19 Betriebs-Jahren finde ich die Lebensdauer meiner CyberstormPPC Karte schon recht gut...
--
Ciao,

Dandy

Wenn es jemandem Spaß macht, zu Marschmusik in Reih` und Glied zu marschieren, so verachte ich ihn schon.
Er hat sein Großhirn nur aus Versehen bekommen - bei ihm hätte auch schon das Rückenmark gereicht!
(Albert Einstein)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.10.2016, 13:15 Uhr

dandy
Posts: 2552
Nutzer
Zitat:
Original von foobargt:

so. Ich habe mir doch mal eine Karte organisiert. Ist eine mit 060iger 66 Mhz und 200 Mhz PPC und SCSI Modul...

Ich habe ja jetzt eine Blizzard 1260 66 MHz und SCSI Kit. Daran klemmen CDxRom und die Festplatte.
Kann ich das Ganze einfach tauschen? Sprich Blizzard raus und BlizzardPPC rein, booten und fertig? Oder muss ich da irgendwas beachten und oder umstellen? Gerade wegen dem SCSI?
...


Ich benutze ausschließlich den UW-SCSI Host auf meiner CSPPC (2 HDs, CD-ROM, CD-RAM, DVD-RAM, Tape Streamer, Scanner).

Um das Booten damit deutlich zu beschleunigen, habe ich den internen IDE Kontroller in meinem 4000er mit einem selbst gelöteten Hardware-Dongle abgeschaltet.
Die Bauanleitung gibt es es im Aminet:
no4000ide.lha
Dadurch wurde der Bootvorgang um etwa 30 Sekunden beschleunigt.

Ob so etwas auch mit BlizzardPPC-SCSI im 1200er funktioniert und ob es da auch so etwas wie den 4000er IDE-Abschalt-Dongle gibt, weiß ich nicht - da müsstest Du bei Interesse selbst mal recherchieren...

--
Ciao,

Dandy

Wenn es jemandem Spaß macht, zu Marschmusik in Reih` und Glied zu marschieren, so verachte ich ihn schon.
Er hat sein Großhirn nur aus Versehen bekommen - bei ihm hätte auch schon das Rückenmark gereicht!
(Albert Einstein)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- 2 [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Blizzard PPC im Amiga 1200? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.