amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > COM Port verlängerung vom PC nutzen? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- [ - Beitrag schreiben - ]

08.10.2016, 18:59 Uhr

njnnjn
Posts: 148
Nutzer
Hallo,

ich bin grade dabei einen PC Tower so umzubauen dass mein A1200 da rein passt.
Ich habe mich dazu entschlossen das Board quer einzubauen und nicht hochkannt. Nun muss/möchte ich den Mausport mit einer PC COM Verlängerung nach außen führen. Deshalb meine Fragen:

1. Ist eine PC COM Portverlängerung 1:1 belegt wie die Amigaverlängerung?
2. Ich wollte den zweiten Port mit einem Verlängerungskabel rausführen, ich weiß aber nicht wie die heißen. also ich meine so ein Kabel das man früher zwischen den amiga und nem Joistick gemacht hat, damit man nicht so dicht vorm TV sitzen muss. Kann mir bitte jemand sagen wonach ich da suchen muss?
LG

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.10.2016, 20:17 Uhr

ylf
Posts: 4070
Nutzer
@njnnjn:
Sub-D (oder D-Sub, beide Schreibweisen sind gültig) Verlängerung 1:1 9-polig Stecker/Buchse brauchst du.
Nicht zu verwechseln mit Null-Modem.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.11.2016, 07:19 Uhr

njnnjn
Posts: 148
Nutzer
guten morgen,
also ch habe mir bei Amazon so einen bestellt:

InLine® Serielles Slotblech, 9-pol Stecker an 10-pol Buchsenleiste, 1:1, 0,6m

Produktbeschreibungen

Slotblech mit 9pol Sub-D Stecker, zum Anschluss z. B. an einen 10pol Seriellanschluss auf dem Mainboard Kabellänge ca. 60cm Buchsenleiste-> Seriell: 1-1, 2-2, 3-3, 4-4, 5-5, 6-6, 7-7, 8-8, 9-9, 10-frei Pin 10 an Buchsenleiste nicht belegt

ich habe sie auf mein board gesteckt und die maus angeschlossen... der Amiga startete ganz normal aber als er fertig war hatte die maus keine Funktion und nach gefühlt 10 Sekunden startet der Amiga neu. die selbe maus funktioniert aber mit dem original com port 1a. ist die Verlängerung defekt, oder oabe ich eine falsche bestellt?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.11.2016, 07:53 Uhr

dandy
Posts: 2552
Nutzer
Zitat:
Original von njnnjn:

...
ich habe sie auf mein board gesteckt und die maus angeschlossen ... hatte die maus keine Funktion ... ist die Verlängerung defekt, oder oabe ich eine falsche bestellt?


Hmmm - also ich teste sowas immer mit einem Messgerät (Multimeter) auf 'Durchgang'.
Z.B. zwischen Pin 1 des Steckers und Pin 1 der Buchse auf Durchgang prüfen, dann Pin 2 usw.
Sollte auch mit 'nem 'normalen' Durchgangsprüfer (so ein "Pieper") funktionieren...

So lässt sich leicht feststellen, ob die Pins da 1:1 verbunden sind oder "über Kreuz"...
--
Ciao,

Dandy

Wenn es jemandem Spaß macht, zu Marschmusik in Reih` und Glied zu marschieren, so verachte ich ihn schon.
Er hat sein Großhirn nur aus Versehen bekommen - bei ihm hätte auch schon das Rückenmark gereicht!
(Albert Einstein)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

09.11.2016, 15:09 Uhr

PHabermehl
Posts: 66
Nutzer
Wo hast Du die denn auf Deinem Mainboard angeschlossen?

Aaaaalso:

- Die Stecker und Buchsen, die für Amiga Joystick und Maus benutzt werden, heißen, wie schon erwähnt Sub-D oder D-Sub 9-polig

- Diese Stecker und Buchsen wurden beim PC - neben einer 25-poligen Variante des gleichen Steckers - für die serielle Schnittstelle benutzt. Auch beim Amiga gab es 25-polige serielle Schnittstellenbuchsen, bei den meisten Erweiterungskarten dann schon 9-polige.

- Der Joystick-Port ist KEINE serielle Schnittstelle

- Du kannst ein https://www.amazon.de/Delock-Seriell-verschluss-Kabel-2m-beige/dp/B005JRHIGI serielles Verlängerungskabel nehmen, um den Joystick- bzw. Mausport zu verlängern. Verlängerungskabel sind 1:1 durchkontaktiert!

- Du kannst dazu KEIN Nullmodemkabel verwenden, denn dort sind im Kabel bzw. Stecker Sende- und Empfangsleitung gekreuzt. Das macht Sinn, wenn man zwei serielle Schnittstellen zwecks Datenübertragung ohne Modem miteinander verbinden will. Für den Amiga-Joystick macht das keinen Sinn

- mir ist nicht bekannt, dasß der A1200 intern eine 10-polige Pfostenleiste für den Joystick- bzw. Mausport hat. Also egal, auf welche Pfostenleiste Du das Ding aufgesteckt hast, zieh es SOFORT wieder ab, du produzierst damit nur Kurzschlüsse, wo keine sein sollten.

(EDIT:) Sorry, hab gerade herausgefunden, daß es in der Tat A1200-Versionen gab, bei denen der Mausport per Flachbandkabel an einer Pfostenleiste auf dem Mainboard angeschlossen ist. Aber da liegt dann auch der Fehler: Die Belegung der 10-poligen Pfostenleiste entspricht NATÜRLICH NICHT dem Amiga-Mausport!!!(/EDIT)

Für Deinen Zweck mußt Du eine 9-polige Sub-D Buchse, die Du in den Mainboard-Mausport steckst, 1:1 mit der Slotblech-Buchse verbinden...

(EDIT:) Oder Du bastelst den Pfostenstecker so um, daß die Belegung hinkommt. Da mußt Du aber sicher noch ein bisschen recherchieren, was die Belegung betrifft... (/EDIT)



Gruß
Peter

--
_______________
FSUAE unter SuSE Linux, A500 + CD32/SX1/FMV und keine Zeit zum Spielen

Ehemalige: A2000/030, A3000/040 und A4000/060 - schön war die Zeit

[ Dieser Beitrag wurde von PHabermehl am 09.11.2016 um 15:24 Uhr geändert. ]

[ Dieser Beitrag wurde von PHabermehl am 09.11.2016 um 15:27 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > COM Port verlängerung vom PC nutzen? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.