amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Amiga 2000 SCSI Festplatte Jumpern wie ? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- 2 [ - Beitrag schreiben - ]

03.12.2016, 16:11 Uhr

Compuhard
Posts: 312
Nutzer
Moinsen, ich brauche eure Hilfe
Ich habe hier eine IBM DCAS-34330 4,3 GB Festplatte
Ich weiss nicht welchen JUmper ich setzten soll damit der SCSI Controller diese Festplatte erkennt.
Auf der Festplatte sind 12 Jumper drauf.
Der einzige der mir etwas sagt ist Jumper 4 das ist ID4
aber wo sollen die Anderen hin ?
könnt Ihr mir bitte helfen Danke! :-)

SCSI Controller von Kupke
Amiga 2000 mit Kick 3.1

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.12.2016, 17:03 Uhr

Goja
Posts: 277
Nutzer
@Compuhard: ID4? Ich glaube nicht.
Entweder 0 bis 2 = 3 Bits = 8 Adressen, oder
0 bis 3 = 4 Bits = 16 Adressen.

Das Internet-Archiv dein Freund: https://web.archive.org/web/20081013231314/http://www.hitachigst.com/hdd/support/dcas/dcasjum.htm


--
http://www.baud.de Amiga A4000T MC68060RC50 PPC604E@233Mhz 274Mb OS3.9 & OS4.0

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.12.2016, 17:08 Uhr

Compuhard
Posts: 312
Nutzer
Ja mein Fehler ich meinte ja ID0 :-)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.12.2016, 17:12 Uhr

Compuhard
Posts: 312
Nutzer
Ich war auf der Seite, aber wo müßen jetzt die Jumper gesetzt werden ? :-)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.12.2016, 19:47 Uhr

thomas
Posts: 7653
Nutzer
@Compuhard:

Das relevante Bild dürfte dieses sein:

Bild: https://web.archive.org/web/20071003235751/http://www.hitachigst.com/hdd/support/dcas/dcasconx3.gif

Die eingerahmten zeigen den Ausliegerungszustand. Dem entnehme ich, dass eigentlich gar kein Jumper gesetzt werden sollte.

DAS0 bis DAS3: die machen die ID. Standard ist offensichtlich ID 6. Ich würde die auf 0 setzen, also alle Jumper weg machen.

Terminierung: nur das erste und das letzte Gerät am SCSI-Bus darf (und muss) terminiert werden. Wenn die Festplatte also am Ende des Kabels ist, muss da ein Jumper drauf. Wenn sie zwischen zwei anderen Geräten hängt oder am Ende noch ein echter Terminator dran ist, dann muss der Jumper weg.

Das war's. Wenn die Festplatte trotzdem nicht erkannt wird, ist noch was anderes krumm.

Läuft sie denn an, wenn du den Rechner einschaltest? Macht sie komische Geräusche?

Welcher SCSI-Controller ist das denn?

Woran erkennst du, dass die Festplatte nicht erkannt wird?

--
Email: thomas-rapp@web.de
Home: thomas-rapp.homepage.t-online.de/

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.12.2016, 20:12 Uhr

Compuhard
Posts: 312
Nutzer
Super das Ihr mir helft, der Controller ist ein Kupke scsi-Controller
von Oktagon 2008 !
Laut Sysinfo Programm

Ich habe noch eine 700 MB scsi Festplatte die schon fertig
partitioniert ist.

Wenn ich den Rechner mit der Install 3.1 Disk starte erkennt er auch die drei Partitionen, deswegen gehe ich jetzt mal davon aus das
der Controller funktioniert.

Allerdings fehlt mir die scsi.device um die Festplatte überhaupt anzusprechen.

Ich weiss das ich das in der HDtoolbox mit information ändern kann
aber welche ist es ??

Erst dann kann ich ja schauen ob die IBM funktioniert!

dazu versuche ich jetzt erstmal die 700MB zu finden ;-)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.12.2016, 20:16 Uhr

thomas
Posts: 7653
Nutzer
@Compuhard:

Probier mal oktagon.device.


--
Email: thomas-rapp@web.de
Home: thomas-rapp.homepage.t-online.de/

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.12.2016, 20:24 Uhr

Compuhard
Posts: 312
Nutzer
habe ich ausprobiert geht nicht.
Da wäre ja das naheliegenste gewesen.

scsi3.device
fastscsi.device
boil.device

nix geht unter hdtoolbox findet er keine Festplatte !

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.12.2016, 20:25 Uhr

Compuhard
Posts: 312
Nutzer
golem.device ausprobiert nix

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.12.2016, 20:30 Uhr

Goja
Posts: 277
Nutzer
Nunja EINEN Jumper könnte man schon setzen, den für die Terminierung.

Dazu kommen noch zwei Probleme: Wie wird die andere Seite des Kabels terminiert? (Controller selbst)
Und woher kommt TERM-Power? Sollte der Controller die Versorgung der Terminatoren nicht liefern, muß das von (mindestens) einem der Geräte kommen.
Die Festplatte scheidet aus, kein Term-Power Jumper.

Ich würd ein Kabel mit terminierten Enden einbauen und zusätzlich ein CD-ROM, was Term-Power liefert anschließen.

Auf der Treiber-Disk steht:
GOLEM-Festplatten können z.Z. folgende
Treibernamen besitzen.
- SCSI3.Device
- Golem.Device
- SCSI.Device

Voreingestellt im Paritionierungsprogramm ist außerdem fast1.device.
--
http://www.baud.de Amiga A4000T MC68060RC50 PPC604E@233Mhz 274Mb OS3.9 & OS4.0

[ Dieser Beitrag wurde von Goja am 03.12.2016 um 20:40 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.12.2016, 20:32 Uhr

Compuhard
Posts: 312
Nutzer
Es geht jetzt erstmal nicht um die IBM Festplatte die müssen wir jetzt
erstmal weglassen!

ich habe jetzt die 700MB die schon partitioniert ist die wird erkannt beim sterten mit der Install 3.1 Diskette.

Wie kann ich diese Festplatte ansprechen ?

welche device benötige ich ?

dann kann ich das Problem mit der IBM Platte angehen !

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.12.2016, 20:35 Uhr

thomas
Posts: 7653
Nutzer
@Compuhard:

Probier mal das: http://thomas-rapp.homepage.t-online.de/downloads/hddreport.lha

--
Email: thomas-rapp@web.de
Home: thomas-rapp.homepage.t-online.de/

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.12.2016, 20:42 Uhr

Compuhard
Posts: 312
Nutzer
Jetzt muß ich erstmal einen Rechner rauskramen um das Programm
auf Disk zu schreiben :-)
puh dann bin ich mal eben weg :-)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.12.2016, 22:16 Uhr

Compuhard
Posts: 312
Nutzer
So wir kommen dem Ziel näher !
es ist nicht boil.device sondern BOIL.device
groß geschrieben!! :-) mit HDtoolBox findet er jetzt die
700MB Festplatte TOP

so jetzt aber zum IBM Problem, die Jumper wohin ??
:-)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.12.2016, 08:47 Uhr

thomas
Posts: 7653
Nutzer
@Compuhard:

Wie sind sie denn an der 700MB-Platte gesetzt? Genauso (von der Bedeutung her) müssen sie auch an der 4GB-Platte gesetzt werden.

Es sei denn, du möchtest beide Platten gleichzeitig anschließen, dann solltest du erstmal beschreiben wie der der Aufbau des SCSI-Bus ist. Davon hängt ab, welche IDs frei sind und wo terminiert werden muss.


--
Email: thomas-rapp@web.de
Home: thomas-rapp.homepage.t-online.de/

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.12.2016, 10:47 Uhr

Compuhard
Posts: 312
Nutzer
Guten Morgen :-)

Die 730MB Festplatte ist von der Firma NEC
Modell:D3825 und hat 6 Dipschalter statt Jumper !

und Dipschalter 4 und 5 sind auf ON gestellt

mit dieser Einstellung wird die Festplatte erkannt!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.12.2016, 10:56 Uhr

Compuhard
Posts: 312
Nutzer
Nein ich möchte dann nur die 4,3 GB Festplatte nutzen!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.12.2016, 11:01 Uhr

Compuhard
Posts: 312
Nutzer
Switches SW1-1 = "off" (factory use only)
SW1-2 = "off" (start command disable)
SW1-3 = "on" (parity check enable)
SW1-4 = "on" (SCSI ID-0; bit value = 4)
SW1-5 = "on" (SCSI ID-1; bit value = 2)
SW1-6 = "on" (SCSI ID-2; bit value = 1)


Nach der Einstellung der 730Mb Festplatte
steht Steht die Platte auf ID-0 und ID-1
geht das überhaupt ?? ich dachte ich muß dem Controller
genau mitteilen ob Sie ID0 oder ID1 haben soll ?
Ich verstehe as nicht.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.12.2016, 11:02 Uhr

Compuhard
Posts: 312
Nutzer
Dann müßte es bei der IBM Jumper 3 und 4 sein ich probiere es aus
moment! :-)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.12.2016, 11:16 Uhr

Compuhard
Posts: 312
Nutzer
So nein mit der Einstellung brennt zwar die Festplattenleuchte am
Amiga 2000 dann aber durchgängig geht aber nicht weiter.
Wenn ich dann Jumper 6 einsetzte blinkt die Festplattenleuchte kurz auf.
Bei HDtoolbox erkennt er aber keine Platte.
Die Festplatte läuft ganz rühig macht auch keine komischen
Geräusche.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.12.2016, 11:34 Uhr

Compuhard
Posts: 312
Nutzer
2007 gab es ein änliches Problem da wurde ein Otagon 2008 Controller genommen, da wurde die Platte erkannt.
Aber da stehen keine Jumper Einstellungen.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.12.2016, 13:18 Uhr

Compuhard
Posts: 312
Nutzer
Hiiiiiiilllfeeeeee ???:-)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.12.2016, 14:14 Uhr

thomas
Posts: 7653
Nutzer
@Compuhard:

Die genaue ID setzt sich aus der Summe der Bit-Values zusammen.

code:
J0  J1  J2  ID
0 + 0 + 0 = 0
0 + 0 + 1 = 1
0 + 2 + 0 = 2
0 + 2 + 1 = 3
4 + 0 + 0 = 4
4 + 0 + 1 = 5
4 + 2 + 0 = 6
4 + 2 + 1 = 7


Ich schrieb bereits, dass ich die ID auf 0 setzen würde.

--
Email: thomas-rapp@web.de
Home: thomas-rapp.homepage.t-online.de/

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.12.2016, 15:06 Uhr

GMB
Posts: 836
Nutzer
Irgendwie klingt das Vorgehen bisher sehr chaotisch.
Also mit angeschlossener 700 MB Platte läuft es also. Dann prüfe damit doch erst einmal, wie das Device Deines Controllers heißt und ob das mit HDToolBox überhaupt läuft oder das originale Hersteller-Tool benötigt.
Wie ist der Controller überhaupt konfiguriert? Sucht er nach mehr als einer SCSI-ID? Ist im Bootblock unter umständen LastID bei der 700erter Platte gesetzt?
Wenn Du die 700 MB und die 4 GB Platte gleichzeitig am SCSI-Kabel hast, dürfen nicht beide die gleiche SCSI-ID haben und auch nicht beide eine aktivierte Terminierung aufweisen (nur das jeweils letzte Gerät am Kabelende). Idealerweise hat eine Platte ID0 und die zweite ID1.
Was passiert denn, wenn Du die 4 GB Platte angeschlossne hast? Dreht sie nach dem Einschalten des Amiga hoch? Auch wenn Du auto-Spinup deaktivierst (das würde dann zeigen, dass der Controller nach der Platte gesucht hat)?
Evtl. musst Du den Parity-Check disablen.

Ciao

GMB

:boing: :dance1:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.12.2016, 17:59 Uhr

Compuhard
Posts: 312
Nutzer
Nein ist überhaupt nicht Chaotisch!

oben wurde scchon geschrieben das der Controller mit

BOIL.device angesprochen wird!

nein ich möchte an diesem Controller nur die 4,3 GB Festplatte betreiben!

Ich habe die 4,3GB Festplatte nun auch noch am A2091 Controller
ausprobiert. Da läuft er wenn ich Jumper 6 stecke !

Nur nicht am Kupke Controller ( Oktagon 2008 )

Muß ich vielleicht beim Start im Bios vom Boil Controller etwas ändern ? ich weiß es doch auch nicht.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

05.12.2016, 10:25 Uhr

Goja
Posts: 277
Nutzer
Und ich weise nochmal auf die Terminierung hin, die kann man bei SCSI nicht weglassen.
(siehe mein vorheriger Beitrag)
--
http://www.baud.de Amiga A4000T MC68060RC50 PPC604E@233Mhz 274Mb OS3.9 & OS4.0

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.12.2016, 10:48 Uhr

Neodym
Posts: 485
Nutzer
Also der Kupke SCSI ist, wenn ich Internet-Quellen glauben darf, nur ein PIO-Hostadapter. Er erzeugt also eine hohe CPU-Last bei Festplattenzugriffen und ist vermutlich preisgünstig entworfen worden. Daher nehme ich an, daß er keine onboard-Terminierung oder Terminierungsspannung-Einspeisung anbietet.

Da die Platte selbst auch kein Term-Power anzubieten scheint, wirst Du wohl auf passive Terminierung ausweichen müssen. Sollte eigentlich mit nur einem Gerät (zzgl. Hostadapter) kein Problem darstellen (caveat emptor: s.u.).

Deine SCSI-Kette sollte dann bspw. so aussehen:

Terminator - DCAS - Kupke - Terminator

Falls Du ein Flachbandkabel mit nur zwei Steckern verwendest, müsste der Terminator beim Kupke von außen auf den externen SCSI-Port gesteckt werden und bei der DCAS mußt Du den Jumper für "Enable SCSI Terminator" setzen:

DCAS(terminiert) - Kupke - Terminator

Ich bin allerdings nicht sicher, ob die Platte ihren internen Terminator auch ohne externe Term-Power-Speisung mit Strom versorgt. Sollte es also wie oben skizziert nicht laufen, müßtest Du doch etwas mehr Aufwand treiben und wie von anderen schon beschrieben ein zusätzliches Gerät (CD-Rom o.ä.) in die Kette einbinden, welches Term-Power einspeist. Dann sollte natürlich auch der (ggf. externe hinter dem Kupke) Terminator ein aktiver sein:

DCAS(terminiert) - CD-Rom(Term-Power, nicht terminiert) - Kupke - Terminator(aktiv)

oder vielleicht besser:

Terminator(aktiv) - CD-Rom(Term-Power, nicht terminiert) - DCAS(nicht terminiert) - Kupke - Terminator(aktiv)

Die DCAS waren nämlich gerne etwas zickig, wenn ich mich recht erinnere. In dem Fall sind aktive Terminierung und vor allem auch gute Kabel Pflicht (nicht selbst gebastelte oder durch zigfaches Stecken ausgelutschte). Und wenn die DCAS nahe dem Hostadapter hängt, statt weiter weg und mit anderen Geräten "dazwischen", erhöht das die Erfolgschancen.

Achja - noch was: Der SCSI-Hostadapter gilt in der Kette als eigenes Gerät und hat demnach auch eine eigene ID. Daher darf die Platte nicht dieselbe ID wie der Hostadapter haben. Der Einfachheit halber wurde damals für den Hostadapter gerne die niedrigste (0) oder höchste (7) genommen (und bei einem LowCost-Hostdapter wie dem Kupke kann man dessen ID vermutlich auch nicht per Jumper ändern). Du solltest daher der DCAS testweise eine "krumme" ID geben, wie 2 oder 5.

Und noch was Banales: Schau mal ins Early-Startup-Menü, ob zum Kupke dort irgendwelche Probleme angezeigt werden.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.12.2016, 22:46 Uhr

Goja
Posts: 277
Nutzer
Term Power wird sowohl von passiven, wie auch aktiven Terminatoren benötigt.
(Bei den passiven ist es lediglich ein Pullup-Widerstand, bei aktiven eine Kombination aus Pullup und Pulldown, oder angeblich auch Spannungsreglern.)

Da die Karte als "Filecard" konzipiert ist, wo die Festplatte gleich schon mit draufsteckt, kann ich mir schon vorstellen das die Karte Term-Power liefert.
Nur wenn es nicht funktioniert, währe das die Stelle an der ich zuerst gucken würde, ob alle Voraussetzungen gegeben sind.
Würd es eine Anleitung zur Karte geben, müssten wir hier nicht raten.


--
http://www.baud.de Amiga A4000T MC68060RC50 PPC604E@233Mhz 274Mb OS3.9 & OS4.0

[ Dieser Beitrag wurde von Goja am 07.12.2016 um 15:37 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.12.2016, 13:09 Uhr

Neodym
Posts: 485
Nutzer
Ich hab' mir mal die hochauflösenden Bilder vom Golem in der Amiga Hardware Database angeschaut (http://amiga.resource.cx/photosde/golemscsi2000,1).

Da deutet mMn nichts auf TermPower hin. Die internen Pins, auf denen TermPower liegen müsste, scheinen nicht mal verbunden zu sein (Annahme: Kein Multilayer-Board, was ich aber bei 'nem LowCost-Adapter auch nicht erwarten würde). Und selbst als LowCost-Gerät sollte der Kupke - sofern er TermPower bietet - zumindest einen Jumper dafür haben, damit der Strang nicht unkontrolliert an mehreren Stellen gespeist wird (zumal SCSI-I wohl noch keine Schutzdiode zur Entkopplung als Schutz vor Potentialunterschieden vorsah). Immerhin weist er auch einen externen SCSI-Anschluß auf, ist also keine reine Standalone-Filecard.

Was die passive Terminierung angeht: Ich habe keine eindeutigen (oder bestenfalls widersprüchliche) Aussagen gefunden, daß die 5V-Speisung zwingend via TermPower erfolgen muss. Hast Du dazu 'ne gute Quelle?

Ich habe früher auch passiv terminierte SCSI-Stränge im Einsatz gehabt und ich bin mir relativ sicher (so weit man dies nach all den Jahren noch sein kann ;) , daß ich nicht bewusst auf TermPower geachtet habe. Mein Verständnis (damals) war, daß man für eine passive Terminierung kein explizites TermPower benötigt (gut, kann sein, daß meine jeweiligen Hostadapter das automatisch gespeist haben).

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.12.2016, 16:21 Uhr

Goja
Posts: 277
Nutzer
"Pullup", bedeutet das die Signalleitungen über einen Widerstand auf positive Spannung gelegt werden. Was im Falle von SCSI TermPower ist.

(Im Gegensatz dazu wird bei Pulldown das Signal über Widerstände nach Masse gezogen.)

Weil alle TermPower Leitungen das selbe Potential haben, darf man Term Power auch an mehreren Geräten aktivieren und damit parallel schalten. Für lange Kabel braucht man das sogar.

Aber Platine angucken ist ein gutes Stichwort, vielleicht ist die Leiterbahn für TermPower auf der Golem-II durchgeschmorrt und desshalb geht es nur mit der einen Festplatte.

Immer wieder gern verlinkt: http://www.scsifaq.org/
--
http://www.baud.de Amiga A4000T MC68060RC50 PPC604E@233Mhz 274Mb OS3.9 & OS4.0

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- 2 [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Amiga 2000 SCSI Festplatte Jumpern wie ? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.