amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > AROS und Amiga-Emulatoren > WinUAE und Multiport-MIDI [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- [ - Beitrag schreiben - ]

29.01.2018, 12:46 Uhr

Dr_Chaotica
Posts: 244
Nutzer
Hallo!

Gibt es eine Möglichkeit, mit WinUAE mehr als 16 MIDI-Kanäle anzusteiern? (Amigaseitig über CAMD)

Wenn nein, wer kann so was programmieren und was möchte er dafür haben?

Danke und Gruß
DC

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.01.2018, 17:12 Uhr

Dr_Chaotica
Posts: 244
Nutzer
Großer Gott, mit so vielen Antworten hätte ich nicht gerechnet... :P :P :P

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.01.2018, 18:33 Uhr

xXSoul-Reaver-2006Xx
Posts: 883
Nutzer
Zitat:
Original von Dr_Chaotica:
Großer Gott, mit so vielen Antworten hätte ich nicht gerechnet... :P :P :P


Hallo

Ich wüsche auch neue soft z.b.

MixPad MIDI-Editor,
MIDI Maestro,
Mixcraft Version 4,
Anvil Studio,
FL Studio,

Das alles für die OS3.9 oder OS4.1 wehre toll, angeblich soll Octamed für AmigaOS4.1 erscheinen aber es kommt nix, es gibt kein Entwickler das für so was Spezialisiert ist.

Ich würde so sagen, neue Musik software gerade bei thema Midi gibt es nur bei OS4.1 aber auch nicht viel, alles bis 3.9 ist so gut wie tot, leider..
--
Bild: http://mypsn.eu.playstation.com/psn/profile/Andromeda-Gate.png

[ Dieser Beitrag wurde von xXSoul-Reaver-2006Xx am 30.01.2018 um 18:34 Uhr geändert. ]

[ Dieser Beitrag wurde von xXSoul-Reaver-2006Xx am 30.01.2018 um 18:37 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.02.2018, 18:54 Uhr

Polluks
Posts: 95
Nutzer
@Dr_Chaotica:
Schon Bars & Pipes probiert?
--
Pegasos II G4 (MorphOS 3.9), Zalman M220W
PowerBook 5,8 (MorphOS 3.9)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.02.2018, 18:56 Uhr

Polluks
Posts: 95
Nutzer
@Dr_Chaotica:
Wie wäre eine zwei serielle Schnittstelle?
--
Pegasos II G4 (MorphOS 3.9), Zalman M220W
PowerBook 5,8 (MorphOS 3.9)

[ Dieser Beitrag wurde von Polluks am 06.02.2018 um 18:57 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.02.2018, 17:01 Uhr

Dr_Chaotica
Posts: 244
Nutzer
Hallo Polluks!

Danke für die Antwort! :)

Das Problem ist folgendermaßen:

Bei WinUAE kann man nur einen MIDI-Port des Hostcomputers direkt in den virtuellen Amiga einbinden.
Sind am Host-PC mehrere MIDI-Ports angeschlossen, kann man einen aus einer Liste auswählen. Die anderen werden allesamt ignoriert.

Ich habe das vor Monaten schon dem Programmierer von WinUAE geschrieben. Er meinte, ich solle doch das uaeserial.deivce nutzen. Aber er übersieht leider immer wieder den folgenden Punkt:

Das uaeserial.device wandelt alle COM-Ports des Host-PCs in Units des virtuellen Amigas um, d.h. COM1 wird zu uaeserial.device unit 1 usw.
Leider ist es aber so, dass USB-MIDI-Interfaces am PC nicht als serielle Geräte angemeldet werden, sondern als Audio-Geräte.
Das bedeutet: Wenn man ein USB-MIDI-Interface anschließt, wird KEINE COM-Schnittstelle simuliert, sondern ein Audio-Gerät hinzugefügt.
Deshalb kann man USB-MIDI-Interfaces nicht per uaeserial.device in den virtuellen Amiga einbinden, da sie gar nicht als COM-Ports erscheinen.

Die einzige Möglichkeit wäre, dem Host-PC lauter COM-Ports einzubauen, z.B. mit einer PCI-Karte mit seriellen Schnittstellen, und daran wiederrum Seriell-MIDI-Interfaces.

Doch dabei gibt es ein weiteres Problem, und zwar auf der Amiga-Seite:
Wenn man einen zusätzlichen MIDI-Port mit CAMD-Software ansprechen will, braucht man dafür einen CAMD-Treiber. Leider gibt es den nicht für x-beliebige Devices, sondern nur für bestimmte Hardware, wie etwas das EES PC-MIDI 1/4 oder die Concierto usw.

Ich wäre ja bereits, für eine Lösung des Problems dem Programmierer was zu bezahlen. Aber wenn keiner etwas programmieren will, kann ich auch nicht bezahlen. :bounce:

Danke und Gruß
DC

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.02.2018, 11:57 Uhr

xXSoul-Reaver-2006Xx
Posts: 883
Nutzer
Zitat:
Ich wäre ja bereits, für eine Lösung des Problems dem Programmierer was zu bezahlen. Aber wenn keiner etwas programmieren will, kann ich auch nicht bezahlen. :bounce:

Danke und Gruß
DC


Genau das meinte ich, es gibt niemandem, auch wenn man das Geld dafür hat, entweder will oder kann keiner mehr Programmieren.

Daher hab ich damals nur noch für Windows und Android für gute Midi software investiert.

--
Bild: http://mypsn.eu.playstation.com/psn/profile/Andromeda-Gate.png

[ Dieser Beitrag wurde von xXSoul-Reaver-2006Xx am 08.02.2018 um 12:06 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

13.02.2018, 14:53 Uhr

blackburst
Posts: 17
Nutzer
Hallo,

vielleicht ist die Idee mit dem uaserial.device gar nicht so abwegig. Vielleicht funktioniert es, wenn man ein Amiga Midi-Interface hardwaremäßig an einen com-Port hängt. Das Interface benötigt eine serielle Schnittstelle, der com-Port stellt sie bereit. Einen Versuch wär´s vielleicht wert...

Gruß

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

14.02.2018, 16:53 Uhr

Dr_Chaotica
Posts: 244
Nutzer
@blackburst:

Hallo! :)

Die Idee ist mir auch schon gekommen. So könnte es tatsächlich gehen.

Die Frage ist nur: Ist die serielle Schnittstelle des Amiga mit einem COM-Port am PC kompatibel?

Gruß
DC

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

14.02.2018, 16:58 Uhr

Dr_Chaotica
Posts: 244
Nutzer
Nachtrag:

Nur bleibt dann das Problem, dass es für das uaeserial.device keinen CAMD-Treiber gibt. :(

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > AROS und Amiga-Emulatoren > WinUAE und Multiport-MIDI [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2021 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.