amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Amiga 500 und der CBM_MPS-1000 ich weiß nicht weiter... :/ [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- [ - Beitrag schreiben - ]

15.11.2018, 17:47 Uhr

AmigaThomas
Posts: 14
Nutzer
Guten Abend,

ich bin neu hier, ich bin Thomas 29 Jahre und ein neu Amiga Fan. Und ich habe ein kleines Problem.
Ich bin im Besitz einer guten alten Amiga 500 mit zubehöhr (Externe Laufwerke, Amiga Explorer, Games,WB 1.3, Extras). Die Tage bin ich an einen CBM_MPS-1000 Drucker (220V Version) gelangt, er funktioniert über ein IBM Computer hervorragend und der C64 hat auch keine Probleme mit dem Drucker ( besitzt ein Centronics als auch den Commodore Serial Interface, über Dipschalter einzustellen).
Die Amiga mag nicht wirklich. Ich benutze das gleiche Kabel wie bei dem IBM Computern.


Problem: Beim Initialisieren macht er ein Line-Feed und dann ist ende. Nach ungefähr 1-2 Min. plopt die Meldung auf das ich den Drucker oder das Kabel Checken sollte. Danach kann ich wieder ein Init. ausführen und das gleiche Spiel erneut.
Ich habe schon mit dem Kabel rumprobiert, auch die Treiber auf der Extras getestet und ich werde einfach das Gefühl nicht los das irgendwas nicht so kommuniziert, wie es eigentlich sollte.


Die DIP.-Schalter habe ich auch schon in allen erdenklichen Posen ausprobiert. ;) (Unterlagen sind vorhanden)

Gibt es da doch was am Kabel zu beachten oder ist auf der Amiga was nicht mehr so wie es mal war ?


Hoffe ihr könnt mir Helfen. ;(

Mit vielen Grüßen Thomas

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

15.11.2018, 18:27 Uhr

cgutjahr
Posts: 2609
[Administrator]
Mit welchem Programm und welchem Treiber druckst du denn?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

15.11.2018, 21:05 Uhr

AmigaThomas
Posts: 14
Nutzer
Hallo cgutjahr,

also ich habe soweit noch das Beckertext Original. Aber dort hat noch keine einstellung zum erfolgreichen druck geführt. Das Programm bleibt auch sofort stecken wenn ich ein Druck damit versuche.

Sonnst nur das WB Drucker auswahl system unter Preferences und die restlichen Treiber unter der Extras Disk. Dort gibt es auch ein CBM_MPS-1000 Treiber, der macht aber auch kein Mucks, wie auch der EpsonXOld Treiber.

Der Commodore MPS-1000 ist eigentlich auch nur ein Epson, da alle Plantinen und der Druckkopf mit Epson Logos Bedruckt ist.

Kann es sein das vielleicht mein Parallel Port ein weg hat ?

Wichtig ist noch zu erwähnen das ich noch eine Zweite Amiga 500 für Notfälle hier habe und das interessante ist, das die auch nichts raus bringt.

Vielleicht ist noch wichtig, das ich fleißig den Seriellen Port für Datentransfer zum Laptop nutze. Das läuft aber ganz gut.

Mit freundlichen Grüßen Thomas

:dance3:

[ Dieser Beitrag wurde von AmigaThomas am 15.11.2018 um 21:07 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

16.11.2018, 07:29 Uhr

Maverik
Posts: 744
Nutzer
Puh, ewig her, ich hab auch noch einen MPS auf den Dachboden stehen den ich zum drucken damals nahm. Wenn ich dran denke kann ich den ja mal raussuchen und wenigstens nach den Dip-Schaltern schauen.
Ich hatte damals aber am A500 auch schon eine Festplatte und es funktionierte immer sehr gut mit dem drucken.
--
-------------------------------------
mfg

Andreas

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

16.11.2018, 07:41 Uhr

Pharao
Posts: 41
Nutzer
@AmigaThomas:
Schau mal in den 25pol subd stecker vom Drucker kabel ob der pin14 beschaltet ist.

Der pin darf bei amiga nicht beschaltet sein, bei amiga liegen 5v an bei pc(ibm standart) autofeed.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

16.11.2018, 14:36 Uhr

AmigaThomas
Posts: 14
Nutzer
Hi Andreas,

vielleicht könnte mir das etwas weiter helfen. Mich wundert das extrem. Habe mir schon viel im Netz durchgelesen und bei allen hat es immer irgendwie funktioniert.
Festplatte habe ich leider nicht, wäre auch mal was für die zukunft. Hoffe auch das der vorbesitzer nichts an der Amiga verkniesknaddelt hat.

Mainboard sieht aber sauber und unverbastelt aus. Genau wie bei meiner zweiten.

Mit vielen Grüßen Thomas

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

16.11.2018, 14:45 Uhr

AmigaThomas
Posts: 14
Nutzer
@Pharao:

Hi, ich habe mir das mal angeguckt, auf der Leitung liegen diese 5V. Kommen vom Amiga und gehen zum Drucker.
Was genau meinst du mit nicht beschaltet ?

Verbindung Trennen ?

Also, Seitenschneider und abknipsen ?

Kann ich das irgendwie feststellen ob die Beschaltet wird ?

Wenn ich mir den Schaltplan angucke, ist pin 14 mit "Auto" beschriftet.

Laut einer unterlage im Netz sollen dort aber +5V PULLUP +5VDC 10mA anliegen. Hm...

Mir ist da noch was anderes aufgefallen ....., was ist mit PIN 17 ???

Bei einem IBM PC-compatible parallel port pinout ist pin 17 mit SELIN beschriftet, bei dem Amiga Parallel Port mit GND aber im schaltplan wieder mit SELIN.

Hier habe ich diese Infos entnommen.

Sowas brint einen echt ins trudeln.

Mit vielen Grüßen Thomas :)

[ Dieser Beitrag wurde von AmigaThomas am 16.11.2018 um 14:53 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

16.11.2018, 20:43 Uhr

Pharao
Posts: 41
Nutzer
@AmigaThomas:
Dies ist korrekt unterschied amiga und ibm standart.
Pin 14 trennen!
Pin 17 ist sel_in ist ein und ausgabe signal, dürfte keine auswirkung haben da
Es für epp spp modus benutzt wird was der drucker a je nicht kennt.
Trenn erstmal pin 14.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

16.11.2018, 21:18 Uhr

AmigaThomas
Posts: 14
Nutzer
@Pharao:

Guten Abend,

ich habe nun pin 14 getrennt und muss leider feststellen das über den generic Treiber keine Verbesserungen eingetreten sind. :/

Habe langsam das gefühl das vielleicht aber auch nur vielleicht die CIA hinüber ist ?

Damit ich das richtig verstehe, wenn der Parallel Port korreckt arbeiten würde, könnte ich mindestens so oft Initialisieren wie ich mag. Und der Drucker würde immer eine zeile nach der anderen das Papier vorrücken ?

mfg Thomas

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

17.11.2018, 01:56 Uhr

Pharao
Posts: 41
Nutzer
@AmigaThomas:
Bei 2 amigas unwarscheinlich.
Du must den drucker auf ibm mode stellen
1-1 on 1-3 off für parallel im Commodore mode ist nur serial aktiv.
Mode setting wird nur beim Start ausgeführt vom drucker.
O probier den epson-lx86 treiber wenn vorhanden.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

17.11.2018, 15:26 Uhr

AmigaThomas
Posts: 14
Nutzer
@Pharao:

Hi, der Drucker ist durchgehend im IBM Mode. 1-1 ist On und 1-3 ist bei meinem Drucker Auto LF with CR AN/AUS. Für die Seriel/Parallel umstellung ist bei mir der Dip 1-8 zuständig.

Genau, der Drucker muss bei jeder Dip.-Schalter umstellung einmal ausgeschaltet und wieder eingeschaltet werden damit er die neuen einstellungen übernimmt.

Leider hat meine Extras Disk nur den EpsonXOld, EpsonQ und den EpsonX[CBM_MPS-1250]. Hatte aber alle schon ohne erfolg ausprobiert.

mfg Thomas :)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.11.2018, 15:24 Uhr

Pharao
Posts: 41
Nutzer
@AmigaThomas:

Hab bei meinen druckerkabel geschaut derfinitiv nur pin14 ab.

Laut internet handbuch muss dip 1-1 on
Der schaltet ibm mode on und schaltet dan die 2dip Tabelle ein und dort ist dip 1-3
Off für parallelport aktiv und dip 1-8 on
Autofed on.

https://www.manualslib.com/manual/902667/Commodore-Mps-1000.html?page=29#manual

Amiga einstellung prüfen ob ausgabe auf parallel gesetzt und mps1000 o epsonxold
Ausgewählt ist.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.11.2018, 15:55 Uhr

AmigaThomas
Posts: 14
Nutzer
@Pharao:

Das ist jetzt kein Witz, aber von dem Drucker exestieren zwei varianten.

Du hattest jetzt die Anleitungen für das 120V bis 240V Modell der hat auch nur 1-8 Dip´s.

Ich habe hier das 220V gerät stehen. Der hat 1-8 Dip`s und 2-4 Dip´s.

Ich selber musste dreimal hingucken.

Das Hier ist das Service Manual wo man die unterschiede sieht.

Ich wüsste zu gerne, warum...

Ich bekomme die Tage aber noch einen anderen Drucker. Den Star NL-10. Werde dann damit alles mal Testen. Es könnte ja vielleicht sein das die 220V Version einfach nicht kla kommt mit der Amiga.

Wenn der auch nicht rennt, kann doch nur noch die Amiga oder meine beiden Amigas einen weg haben. Anders kann ich es mir nicht mehr erklären.

Ich hatte beide Amigas gebraucht gekauft und wer weiß, würde mich nicht wundern wenn beide eine Macke haben.

Das würde auch erklären warum ich immer und immer wieder einen Validations Problem auf der Workbench bekomme. Obwohl ich immer Brav die Laufwerks LED abwarte. Meist immer wenn ein Tag rum is.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.11.2018, 16:54 Uhr

Pharao
Posts: 41
Nutzer
@AmigaThomas:

Zwecks validierung
Kann sein das dein lw verdreckt ist o du nen virus mit drauf hast.
Ansonsten hat dein gary o paula ein defekt
Bei 2 rechner der selbe fehler wäre komisch.
Du kannst auch ein amiga aufmachen und die beiden 8520 gegeneinander tauschen.
Aber vorsichtig mit einen kleinen Schraubenzieher aushebeln und zusehen das du nicht elektrisch aufgeladen bist.

So mal gelesen tabele 1-8
Jumper 1 sollte off sein
Schaltet Datenübertragung auf fallende o steigende Flanke des strobe signals.



[ Dieser Beitrag wurde von Pharao am 18.11.2018 um 17:20 Uhr geändert. ]

[ Dieser Beitrag wurde von Pharao am 18.11.2018 um 17:39 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.11.2018, 17:31 Uhr

AmigaThomas
Posts: 14
Nutzer
@Pharao:
Danke schon mal für die tatkräftige Unterschützung.

Ich werde schritt für schritt alles Durchgehen und dann berichte ich, was am Ende rausgekommen ist.

Und keine angst, ich hatte die Chips schon gegeneinander getauscht. Kein erfolg aber vielleicht lohnt es sich die Paula oder Gary mal zu tauschen. Ich gucke mir das mal an.

Noch eine frage am rande, wo könnte man solche Chips herbekommen?

Wo auch die Preis / Leistung realistisch ist.
------------------------------------------------------------------------
Zitat:(So mal gelesen tabele 1-8
Dip 1 sollte off sein
Schaltet Datenübertragung auf fallende o steigende Flanke des strobe signals.)
------------------------------------------------------------------------
Die Jumper hatte ich schon bearbeitet mit richtigen Jumpern, das alte war vorher nur zum umlöten. Ist auch im Off zustand. Alles Werkseinstellung.

MfG Thomas




[ Dieser Beitrag wurde von AmigaThomas am 18.11.2018 um 17:39 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.11.2018, 17:45 Uhr

Pharao
Posts: 41
Nutzer
@AmigaThomas:
Vesalia

Solltest aber mal virustest durchführen
Bei kick1.3 war der diskvalidator noch auf diskette und von viren bevorzugt.
Bei kick2 im rom.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.11.2018, 18:53 Uhr

AmigaThomas
Posts: 14
Nutzer
@Pharao:

Ich habe jetzt den Star NL-10 Drucker bekommen und ausprobiert. Sofort war klar, der Drucker war der Übeltäter. Er hat alles so gemacht, wie es ein Drucker tun soll. Vor allem an der Amiga.

Ich weiß, nicht ob das generell bei dem MPS 1000 Druckern so ist wie bei mir. Es ist vielleicht wichtig welche Version man sich besorgt. Also meine 220V hat irgendwie nicht funktioniert.


Nun bin ich erleichtert, was dieses Thema angeht.

Und das mit den Vieren werde ich noch Prüfen, habe mir aber nebenbei noch eine komplett neue WB 1.3 Disk eingekauft.

Laufwerk werde ich die Tage auch noch reinigen.

Aber schon mal vielen Dank für die unterstüzung.

MfG Thomas

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.11.2018, 07:22 Uhr

Maverik
Posts: 744
Nutzer
leider bin ich noch nicht dazu gekommen auf den Dachboden zu gehen, denke aber immer noch dran.
--
-------------------------------------
mfg

Andreas

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.11.2018, 16:27 Uhr

AmigaThomas
Posts: 14
Nutzer
@Maverik:
Keine Panik, hat keine eile. :)

Aber Danke das du gucken magst.

MfG Thomas

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

09.12.2018, 20:30 Uhr

AmigaThomas
Posts: 14
Nutzer
Zitat:
Original von Pharao:
@AmigaThomas:
Vesalia

Solltest aber mal virustest durchführen
Bei kick1.3 war der diskvalidator noch auf diskette und von viren bevorzugt.
Bei kick2 im rom.



Ich habe mir jetzt ein Anti Virus Programm besorgt und und Check alle Disks durch. Ohja, ja fast alle Disks sind vom Saddam Virus betroffen.

Vielen Dank für den Tipp. :3

MfG Thomas

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.12.2018, 14:10 Uhr

DaxB
Posts: 1375
Nutzer
@AmigaThomas:
Welchen Saddam Virus hast du denn? Siehe https://www.vht-dk.dk/amiga/desc/virus.htm Du musst die Disketten vor Wiederansteckung schützen. Also wenn der Disk-Validator in L: z.B. der WB Disk infiziert ist, verbreitet er sich weiterhin auf nicht schreibgeschützten Disketten.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.12.2018, 18:27 Uhr

gunatm
Posts: 1349
Nutzer
Interessant. Den hatte ich früher am A500. Ich habe ihn sogar mit Beckertext verwendet - 1 und 2. https://archive.org/stream/MPS-1000ServiceManual319907-011986Nov/MPS-1000_Service_Manual_319907-01_1986_Nov#page/n1/mode/2up Hier sind die DIP-Schalterbelegungen.
--
g.a.c. - german amiga community - A500,A600,A1000,CDTV,A2000,A3000,A4000,A1200PPC,CD32,WinUAE

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Amiga 500 und der CBM_MPS-1000 ich weiß nicht weiter... :/ [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.