amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Amiga 1200/ Blizzard 1230/ 32 MB/ 50 MHz/ Indivision MK/ Towereinbau [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- [ - Beitrag schreiben - ]

17.02.2019, 16:13 Uhr

FrankB
Posts: 2
Nutzer
Hallo zusammen.
Kurze Erklärung welch frivolen Fehler ich gemacht habe:
Nach dem Reinigen des Board, hatte ich beim Wiederzusammenbau, das IDE Kabel des CF Adapters falsch herum auf den IDE Conector des Amigas draufgesetzt.
Nun bootet der Amiga nicht mehr von der CF, auch nicht von einer HDD, oder sonst noch was, was am IDE angeschlossen werden kann.
Allerdings, von Disk bootet er noch!

Symptome:
Auch wenn er von der Disk bootet, benötigt er mindestens 60 Sekunden um den Bildschirm mit der Startdiskette zu zeigen, erst dann bootet er von der Diskette und läuft dann auch. Oder eben, es ist keine Disk drinne, wartet er auch ca 60 Sekunden mit dem Bildschirm.

Am Board "riecht" man nichts, auch visuell ist nichts auszumachen, also man sieht NICHT dass er eventuell mal "rauchte" oder ähnliches.

Ich habe auch die WB in WinUAE neu aufgesetzt-- Bootet trotzdem nicht.
Auch eine Festplatte, nur mit Kabel angeschlossen--- Nichts!

Hat irgendwer eine Idee was defekt sein könnte?
Man sagte mir schon, dass eventuell Gayle hinüber wäre, wurde aber gleich wieder verworfen--warum auch immer.

Ich weiß mir so keinen Rat mehr.
Ich weiß auch, dass eine Ferndiagnose erheblich schwer ist/seinkann. aber vielleicht gibt es ja doch brauchbare Antworten, für die ich mich jetzt schon bedanke...

PS: Vor der "Reinigung", bootete er ganz normal von CF

MfG Frank

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.02.2019, 22:21 Uhr

Madcat
Posts: 240
Nutzer
Uh, das ist lange her aber da hat es mit ziemlicher Sicherheit den Festplattencontroller zerlegt. Der mag es gar nicht wenn man ihm z.B. verpolt eine Diode an die Pins packt. Hast du ein Multimeter? Mit etwas Glück ist es auch nur die Versorgungspannung der Fesplatte/des Controllers aber das glaube ich weniger.
--
Zeit ist eine Droge. Zuviel davon bringt einen um.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.02.2019, 14:07 Uhr

Amaris
Posts: 941
Nutzer
Zitat:
Original von FrankB:


Symptome:
Auch wenn er von der Disk bootet, benötigt er mindestens 60 Sekunden um den Bildschirm mit der Startdiskette zu zeigen, erst dann bootet er von der Diskette und läuft dann auch. Oder eben, es ist keine Disk drinne, wartet er auch ca 60 Sekunden mit dem Bildschirm.


Zumindest das ist normal - jedenfalls wenn du Kickstart 3.1 verwendest.
Es sollten ziemlich genau 40 Sekunden sein.

Der Rechner wartet auf das Anlaufen einer möglicherweise am IDE-Anschluß vorhandenen Festplatte. Ist ein Gerät am IDE-Port angeschlossen und reagiert sofort, startet der Amiga auch sofort statt 40 Sekunden zu warten.

--
:amiga: Amiga 1200, Infinitiv-Tower, Blizzard 1260 @66 MHz, Mediator 1200 LT4, 2 MB Chip / 128 MB Fast-RAM, 4 GB HDD, Voodoo 3, Realtek Ethernet-Karte, Soundkarte Abit Home Theater AU10, CD-Brenner, OS 3.9

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.02.2019, 16:52 Uhr

FrankB
Posts: 2
Nutzer
@Madcat:
Hallo Madcat, danke für Deine Hilfe. Wenn es dieser FpController ist? Kann man ihn tauschen? oder anders reparieren? Oder ist das Board nun reif für die Tonne?
MfG Frank

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Amiga 1200/ Blizzard 1230/ 32 MB/ 50 MHz/ Indivision MK/ Towereinbau [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.