amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Get a Life > Die Cola hat Corona [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

1 2 3 4 -5- 6 7 8 9 [ - Beitrag schreiben - ]

10.01.2021, 11:42 Uhr

Floppy
Posts: 382
[Benutzer gesperrt]
@Holger:
Was ist daran nicht zu verstehen, dass die Übersterblichkeit a) gering ist und b) mit C. offensichtlich im Wesentlichen nichts zu tun hat. Es ist ja auch äußerst seltsam, dass sich in einem Bundesland so etwas ereignet bei einem flächendeckend gleichen Szenario und alle anderen Bundesländer, auch die angrenzenden, nichts dergleichen erleben. Medizinisch oder virologisch oder wie auch immer, ist das nicht erklärbar. Aber das interessiert natürlich nicht, wenn die Statistik sich innerhalb weniger Wochen selbst widerspricht...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.01.2021, 11:45 Uhr

Floppy
Posts: 382
[Benutzer gesperrt]
Zitat:
Original von Holger:
Zitat:
Original von Floppy:
@NoImag:
Kannst Du mir die Quelle der Feststellung der Übersterblichkeit bitte geben?

Wie viele soll er denn noch bringen?

Sogar die Seite, auf die Du verlinkt hast, gibt zu, dass es eine gibt. Weshalb Du VT-klassisch das Thema verändert hast.

Zitat:
Ein Zusammenhang zwischen C. und der Übersterblichkeit, die festgestellt wird, ist nicht nachgewiesen.

Jetzt geht es also nur noch um die Frage, ob die Übersterblichkeit, die Du eben noch geleugnet hast, im Zusammenhang mit Corona steht.

Aber indirekt gibst Du damit zu, dass es eine gibt.

Ich erinnere:

Zitat:
Ich lebe in Sachsen. Hier stapelt sich nichts, höchstens in irgendwelchen Fantasien von angstgesteuerten Leuten.

Jetzt stapeln sie sich also doch, ganz real, sind aber angeblich nicht an Corona gestorben.

Lag Deine vorherige Aussage daran, dass Du geglaubt hast, weil man in Sachsen lebt, müsse jeder in Sachsen gestorbene an der eigenen Haustür vorbeigebracht werden?

Oder war das vorher eine bewusste Irreführung?

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.


Die Leichen stapeln sich nicht wegen C. Das hat andere Gründe. In Dresden zum Beispiel Umbauarbeiten im städtischen Krematorium. Aber das wissen halt nur die Einheimischen... Die Medien aber müssen es ja besser wissen. ;-)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.01.2021, 11:51 Uhr

Floppy
Posts: 382
[Benutzer gesperrt]
Zitat:
Original von NoImag:
Zitat:
Original von Floppy:
@NoImag:
Kannst Du mir die Quelle der Feststellung der Übersterblichkeit bitte geben?


Du bist ja nicht mal in der Lage, das Statistische Bundesamt zu finden:
https://www.destatis.de/DE/Themen/Gesellschaft-Umwelt/Bevoelkerung/Sterbefaelle-Lebenserwartung/Tabellen/sonderauswertung-sterbefaelle.html


Das ist eine sehr große Datenmenge. Kannst Du mir bitte sagen, wo dort etwas von Übersterblichkeit steht. Ich konnte es leider auf die Schnelle nicht finden...

Nach dem Ansehen der ersten Seiten habe ich keine Zahlen sehen können, die das bestätigen würden. Nur weil in einem Jahr mehr Leute sterben, als in den vorangegangenen Jahren, ist das noch keine Übersterblichkeit. Das gab es immer wieder...

[ Dieser Beitrag wurde von Floppy am 10.01.2021 um 11:54 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.01.2021, 12:23 Uhr

gunatm
Posts: 1410
Nutzer
Es geht nicht um den Krematoriumsumbau in Dresden! ;)

Link: https://www.mdr.de/sachsen/chemnitz/corona-situation-krematorien-uebersterblichkeit-100.html

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.01.2021, 12:28 Uhr

gunatm
Posts: 1410
Nutzer
In Sachsen fangen auch die ersten Bürgermeister, die sich ähnlich äußerten wie Floppy, sich zu entschuldigen.

Link: https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/corona-warum-sachsen-besonders-betroffen-ist-und-welche-neuen-hotspots-sich-ankuendigen-a-2a1bcdc9-a6a4-44b3-adf7-c65ed33a4741

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.01.2021, 14:33 Uhr

Floppy
Posts: 382
[Benutzer gesperrt]
Zitat:
Original von gunatm:
In Sachsen fangen auch die ersten Bürgermeister, die sich ähnlich äußerten wie Floppy, sich zu entschuldigen.

Link: https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/corona-warum-sachsen-besonders-betroffen-ist-und-welche-neuen-hotspots-sich-ankuendigen-a-2a1bcdc9-a6a4-44b3-adf7-c65ed33a4741


Wieder nur Stimmungsmacher. Danke. ;-)

Was die Zahlen der Sterbefälle bis 2020 des Bundesamtes wirklich zeigen:
2015 925.200
2016 910.902
2017 932.272
2018 954.874
2019 939.520
2020 904.270

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.01.2021, 14:39 Uhr

Floppy
Posts: 382
[Benutzer gesperrt]
Zitat:
Original von gunatm:
Es geht nicht um den Krematoriumsumbau in Dresden! ;)

Link: https://www.mdr.de/sachsen/chemnitz/corona-situation-krematorien-uebersterblichkeit-100.html


Lies dir meinen Link durch und verstehe, worum es geht. Zu deiner Information: In Sachsen wurden in den vergangenen Jahren viele Einäscherungen in Tschechien realisiert. Das ist dieses Jahr nicht möglich. Deshalb haben die Krematorien in Sachsen mehr zu tun als in den letzten Jahren... Dass du aus der Ferne es aus Knaller-Schlagzeilen besser wissen willst, ist amüsant.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.01.2021, 15:01 Uhr

ton
Posts: 630
Nutzer
Ich habe hier einen interessanten Link zu einem Video Vortrag von Paul Schreyer. Ich halte ihn für einen seriösen Journalisten. ich habe jedenfalls keine Infos darüber gefunden das er unglaubwürdig sei. Für den Fall das es nur Populistisch, oder Verschwörungs-Meinungsmache sei, Bitte ich Gutjahr den Link zu entfernen oder ich mache das dann selber.

https://wissen-ist-relevant.de/vortrage/paul-schreyer-pandemie-planspiele-vorbereitung-einer-neuen-aera/

Die anderen Referenten die Vorträge halten sind auch interessant sich anzuschauen, denn hier werden Zusammenhänge referiert die man so nie in Betracht gezogen hätte.
Es heißt nicht umsonst ,nur die Dinge die man offensichtlich sieht, entsprechen der Wahrheit und alles andere gibt es nicht, weil man sonst ein Verschwörer sei oder sich an den rechten Rand orientiert. Damit will ich nicht jede vermeintliche Theorie verteidigen sondern es sollte auch Fakten unterlegt bz. mit gesunden Menschenverstand plausibel unterlegt sein

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.01.2021, 20:24 Uhr

NoImag
Posts: 1048
Nutzer
Zitat:
Original von Floppy:

Das ist eine sehr große Datenmenge. Kannst Du mir bitte sagen, wo dort etwas von Übersterblichkeit steht. Ich konnte es leider auf die Schnelle nicht finden...

Nach dem Ansehen der ersten Seiten habe ich keine Zahlen sehen können, die das bestätigen würden. Nur weil in einem Jahr mehr Leute sterben, als in den vorangegangenen Jahren, ist das noch keine Übersterblichkeit. Das gab es immer wieder...


Im PDF Seite 149 folgende. Wenn Du schon die allgemeinen Medien anzweifelst, dann solltest Du Dir auch schon 5 min (länger habe ich nicht gebraucht, das zu finden!) Zeit für die Durchsicht der Quelle nehmen.

VG

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.01.2021, 20:27 Uhr

NoImag
Posts: 1048
Nutzer
Zitat:
Original von Floppy:
Wieder nur Stimmungsmacher. Danke. ;-)

Was die Zahlen der Sterbefälle bis 2020 des Bundesamtes wirklich zeigen:
2015 925.200
2016 910.902
2017 932.272
2018 954.874
2019 939.520
2020 904.270


Die Übersterblichkeit gibt es erst seit der zweiten Welle, d.h. nach KW44. Natürlich sieht man für das Gesamtjahr nichts. Das sollte eigentlich selbst Dir klar sein.

VG

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.01.2021, 20:27 Uhr

Bjoern
Posts: 1727
Nutzer
*** gelöscht (cg) ***

[ Dieser Beitrag wurde von cgutjahr am 10.01.2021 um 20:57 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.01.2021, 20:28 Uhr

Bjoern
Posts: 1727
Nutzer
*** gelöscht (cg) ***

[ Dieser Beitrag wurde von cgutjahr am 10.01.2021 um 20:56 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.01.2021, 20:29 Uhr

Bjoern
Posts: 1727
Nutzer
*** gelöscht (cg) ***

[ Dieser Beitrag wurde von cgutjahr am 10.01.2021 um 20:56 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.01.2021, 07:24 Uhr

Floppy
Posts: 382
[Benutzer gesperrt]
Zitat:
Original von NoImag:
Zitat:
Original von Floppy:
Wieder nur Stimmungsmacher. Danke. ;-)

Was die Zahlen der Sterbefälle bis 2020 des Bundesamtes wirklich zeigen:
2015 925.200
2016 910.902
2017 932.272
2018 954.874
2019 939.520
2020 904.270


Die Übersterblichkeit gibt es erst seit der zweiten Welle, d.h. nach KW44. Natürlich sieht man für das Gesamtjahr nichts. Das sollte eigentlich selbst Dir klar sein.

VG


Da steht nicht, dass eine Übersterblichkeit festgestellt wird. Es gibt eine erhöhte Zahl von Sterbefällen Ende letzten Jahres. Das ist aus meiner Sicht nicht unerwartet. Eine Einordnung ist das nicht.

Was die immer gleich lautenden Negativschlagzeilen daraus machen, ist das was ich schon angesprochen habe: eine ausschließlich auf Angstgefühl ausgerichtete Berichterstattung. Auf dieser Grundlage ist keine sachliche Diskussion möglich. Leider.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.01.2021, 07:40 Uhr

Floppy
Posts: 382
[Benutzer gesperrt]
Zitat:
Original von NoImag:
Zitat:
Original von Floppy:
Lösungsorientiert ist zum Beispiel nicht, dass Unsummen für einen unzureichend getesteten Impfstoff ausgegeben werden und zugleich im Jahr 2020 in Deutschland 20 Krankenhäuser geschlossen wurden.


Wie kommst Du darauf, dass der Impfstoff unzureichend getestet wurde? Es wurden alle für eine ordentliche Zulassung erforderlichen Studien durchgeführt.


Weil ich mich auch anderweitig unabhängig informiere:
https://youtu.be/Pv6tzWfDK-w

(Ich musste den Link erst wiederfinden. Deshalb erst heute meine Antwort auf deine Frage.)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.01.2021, 08:59 Uhr

ton
Posts: 630
Nutzer
@Floppy:
Arvay ist auch ein Verschwörungstheoretiker siehe

https://de.wikipedia.org/wiki/Clemens_Arvay

bei Positionen zu COVID-19 und Impfstoffentwicklung

Zitat

...der Kritik an den Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus auch als Geschäftsmodell nutze. Dies bewertet Mira Landwehr von der Zeitung Jungle World ähnlich. Arvay reite „auf der Welle der vermeintlich alternativen Covid-19-Berichterstattung, um sein neuestes Buch […] zu bewerben.“ Es sei „überaus fraglich, ob Arvays Studium der Landschaftsökologie und Pflanzenwissenschaften ihn dazu qualifiziert, eine komplexe medizinische Gefahrenabschätzung zu leisten.“ Die Szene der Impfgegner und „‚Verschwörungstheoretiker‘“ erfreue „das oberflächlich wissenschaftlich erscheinende Auftreten des Autors, auf den sie ihre Verschwörungsfantasien stützen können.“ Er mache sich die „Kampfbegriffe“ dieser Szene zu eigen. Dazu passe auch sein „exzessives Gerede“ von der vermeintlichen Übermacht von Bill Gates und seinen Interessen bezüglich eines Impfstoffs.

Du bist eben ein überzeugter Verschwörer und vielleicht auch ein Rechter. Egal was Du noch an Theorien, heranziehst. Ich kann mir auch gut Vorstellen das Du bei einer dieser Querdenker Demos mitläufst weil sich das für dich so gut anhört und für dich viel einfacher ist. Im Geiste bei deinen Brüdern und deren Religion.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.01.2021, 10:43 Uhr

Floppy
Posts: 382
[Benutzer gesperrt]
Zitat:
Original von ton:
@Floppy:
Arvay ist auch ein Verschwörungstheoretiker siehe

https://de.wikipedia.org/wiki/Clemens_Arvay

bei Positionen zu COVID-19 und Impfstoffentwicklung

Zitat

...der Kritik an den Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus auch als Geschäftsmodell nutze. Dies bewertet Mira Landwehr von der Zeitung Jungle World ähnlich. Arvay reite „auf der Welle der vermeintlich alternativen Covid-19-Berichterstattung, um sein neuestes Buch […] zu bewerben.“ Es sei „überaus fraglich, ob Arvays Studium der Landschaftsökologie und Pflanzenwissenschaften ihn dazu qualifiziert, eine komplexe medizinische Gefahrenabschätzung zu leisten.“ Die Szene der Impfgegner und „‚Verschwörungstheoretiker‘“ erfreue „das oberflächlich wissenschaftlich erscheinende Auftreten des Autors, auf den sie ihre Verschwörungsfantasien stützen können.“ Er mache sich die „Kampfbegriffe“ dieser Szene zu eigen. Dazu passe auch sein „exzessives Gerede“ von der vermeintlichen Übermacht von Bill Gates und seinen Interessen bezüglich eines Impfstoffs.

Du bist eben ein überzeugter Verschwörer und vielleicht auch ein Rechter. Egal was Du noch an Theorien, heranziehst. Ich kann mir auch gut Vorstellen das Du bei einer dieser Querdenker Demos mitläufst weil sich das für dich so gut anhört und für dich viel einfacher ist. Im Geiste bei deinen Brüdern und deren Religion.


Seit wann gehören unabhängige Recherchen zu Verschwörungstheorien? Hast Du Dir überhaupt angesehen, was er recherchiert hat? Für mich ist das alles andere als oberflächlich. Aber Du zeigst, wie mit unbequemen Meinungen heutzutage umgegangen wird...

Nur mal als Gedankenexperiment: Was wäre, wenn keine dieser negativen Meldungen mehr in den Medien kämen? Oder du würdest mal für 2 Wochen ohne TV, Radio und anderen Nachrichten-Medien leben? Glaubst Du, Du wärst genauso beunruhigt?

Nur mal so:
https://youtu.be/C0fHstDPwmo

Noch interessanter ist übrigens ein Blick auf die Parallelen zur Impfkampagne bei der Schweinegrippe 2009... Eigentlich gar nicht lange her, aber seltsamerweise hat niemand daraus gelernt. Wenn behauptet wird, die Impfung sei sicher, dann sind alle Zweifel plötzlich Verschwörungstheorien...

[ Dieser Beitrag wurde von Floppy am 11.01.2021 um 10:46 Uhr geändert. ]

[ Dieser Beitrag wurde von Floppy am 11.01.2021 um 10:57 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.01.2021, 11:37 Uhr

ton
Posts: 630
Nutzer
@Floppy:
Du bist ein resistenter Querdenker mit rechter Gesinnung. Du zeigst genau die Sichtweise die bei so einer Demo mitlaufen. Wir Wissen ja das die meisten dort Ignoranten sind, meinen die Wahrheit gepachtet zu haben und laufen ihrer Religion hinterher . Du zeigst wiederholt das Du einfach unfähig bist dich auch mal mit den Hintergründen zu befassen und wer diese Leute, die solche Theorien in Umlauf bringen eigentlich sind. Das damit ein bestimmter Zweck erfüllt werden soll, ignorierst Du einfach. Du hangelst dich nach dem Motto durch "Das ist die Wahrheit nur es will keiner verstehen" oder "Glaubt mir ich weiß es besser". Dazu noch ohne gesicherte Fakten Links und Sterbe blablabla. Verschwörer haben keine gesicherten Fakten weil, sonst würde ihr ganzes Gerüst aus Halbwahrheiten und Lügen einstürzen. Und das sind deren einzigen Grundlagen die Du dir zu eigen gemacht hast und schön im Internet und sonst wo verbreitest.
Deine Glaubwürdigkeit ist und das ist schon traurig das es dir nicht selber auffällt, gegen null gesunken. Und es interessiert dich nicht die Bohne, ob jemand anderes vielleicht nicht doch Recht hat. Aber, das würde ja deine Überzeugung, dein Weltbild zum Einsturz bringen und das darf es einfach nicht. Deine Ansichten sind egoistisch und unsozial.

Und was das nachdenken angeht, schau in den Spiegel bevor Du anderen das vorwirfst. Aber das ist eben für Verschwörer und Querdenker typisch.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.01.2021, 13:02 Uhr

Floppy
Posts: 382
[Benutzer gesperrt]
@ton:
Na so was.

Ich lass mich von niemandem vor den Karren spannen, nicht von Parteien, nicht von Gesinnungen oder was auch immer. Ich sage aber klar und offen meine Meinung.

Du willst mich, anstelle zu diskutieren, in Deine häßlichste Schublade stecken? Kannst Du machen. Ich werde trotzdem weiter meine Meinung sagen.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.01.2021, 13:41 Uhr

ton
Posts: 630
Nutzer
@Floppy:
Das meinst Du jetzt nicht ernst. Mit einem resistenten Verschwörungstheroretiker diskutieren? Aber das spricht auch für dich. :look: Du verhälst dich so wie erwartet. Nein Danke, dazu ist mir die Zeit zu Schade. Und mit dir Karrusell zu fahren macht noch weniger Sinn. Was die Schublade angeht, in die hast du dich selber gesteckt. Dafür kann ich nun echt nichts. Außerdem haben hier viele versucht mit dir ehrliche Diskussionen zu führen, aber von dir kamen keine faktenbegründeten Argumente. Was Du, natürlich, von dir weisen würdest. Selbstredend.
Tja alle haben unrecht und du bist der einzigste mit der "goldenen" Wahrheit. Verschwörer können halt nicht anders. Das liegt in deren Natur.
Wenn ich da an Corona denke, ist ein Vergleich mit einer Infektion nicht weit hergeholt. ;)
Fazit: Du bist, da Du ja lieber auf Verschwörungswegen läufst und dich nicht interessiert was Links und Rechts von dir ist, nicht wirklich diskussionsfähig.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.01.2021, 15:44 Uhr

Floppy
Posts: 382
[Benutzer gesperrt]
@ton:
Das ist und bleibt Dein Problem. Ich bitte Dich zum Thema zurückzukommen. Es geht hier nicht um Deine Probleme mit anderen Meinungen oder Menschen.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.01.2021, 15:48 Uhr

cgutjahr
Posts: 2706
[Administrator]
Zitat:
Original von Floppy:
Ich lass mich von niemandem vor den Karren spannen

Außer vom russischen Staatsfernsehen, versteht sich.

Zitat:
Ich werde trotzdem weiter meine Meinung sagen.
Deine Meinung ergibt nur Sinn, wenn alle Politiker der Industrie-Nationen (abgesehen von Randerscheinungen wie der AfD oder Populisten-Trotteln wie Trump), sämtliche größeren westlichen Medien - egal ob kommerziell oder öffentlich-rechtlich - und 99% des medizinischen und wissenschaftlichen Personals (einschließlich Geologen und Psychologen) irgendwie unter einer Decke stecken und mit Lügen, Halbwahrheiten und gefälschten Statistiken ein gemeinsames Ziel verfolgen.

Wenn dir das nicht im Geringsten unglaubwürdig vorkommt, hast du offensichtlich ein Problem. Anders kann man das nicht ausrücken.

Ich gehe jetzt mal gucken, ob die Überweisung von Soros schon da ist, damit ich hier zumachen kann. Würde ungern vorher den Thread schließen, die Zahlungsmoral von dem Kerl hat in den letzten 12 Monaten deutlich nachgelassen.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.01.2021, 15:57 Uhr

Floppy
Posts: 382
[Benutzer gesperrt]
@cgutjahr:
Liegt Dir etwas quer im Kopf? ;-)

Dass eine Mehrheit etwas glaubt, heißt nicht, dass es automatisch richtig ist. Ganz im Gegenteil, wenn Gegenmeinungen mit den auch hier wieder verwendeten Mitteln von Beleidigungen bis Schubladen unterdrückt werden, dann müssten alle mit gesundem Menschenverstand stutzig werden.

[ Dieser Beitrag wurde von Floppy am 11.01.2021 um 16:02 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.01.2021, 16:18 Uhr

cgutjahr
Posts: 2706
[Administrator]
Zitat:
Original von Floppy:
Dass eine Mehrheit etwas glaubt, heißt nicht, dass es automatisch richtig ist.

Richtig - aber das ist hier ja auch nicht der Punkt.

Du unterstellst, dass die Mehrheit lügt, und dass das irgendwie koordiniert sei - das ist (d)ein Problem. Wenn deine Ansichten nur dann richtig sein können, wenn Horst Seehofer, Emmanuel Macron, die taiwanesische Führung und Nanci Pelosi am gleichen Komplott mitbasteln, solltest du anfangen zu überlegen was du da erzählst.

Zitat:
Ganz im Gegenteil, wenn Gegenmeinungen mit den auch hier wieder verwendeten Mitteln von Beleidigungen bis Schubladen unterdrückt werden
Mimimimi.

"Ich weiß, wie Correctiv den Lesern die Taschen vollhaut."
„Erfinder falscher Fakten“ und politisch motivierte „Besserwisser“
"Das andere Medien nicht so offen darüber berichten, ist Teil des Problems."

Wirklich fies, wie hier mit dir umgegangen wird - wo du doch so sachbezogen und nüchtern diskutierst...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.01.2021, 16:26 Uhr

Floppy
Posts: 382
[Benutzer gesperrt]
@cgutjahr:
Ja. Bis vor kurzem sind hier Meinungen zum Thema ausgetauscht worden. Das ist Sinn der Diskussion. Was ist der Sinn deiner Kommentare?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.01.2021, 18:47 Uhr

ton
Posts: 630
Nutzer
@Floppy:
Im grunde bist Du auch das Thema. Denn Du verbreitest hier deine verschwörerischen Ansichten. Da mußt Du es dir eben gefallen lassen kritisiert zu werden oder in eine Ecke gestellt wirst. Aber es ist ja bekannt das Verschwörer das nicht gerne hören, einfach ignorieren oder immun dagegen sind.
Im grunde ist es dein Problem wenn du damit nicht zurecht kommst oder einfach abwiegelst.
Jemand mit deinen Ansichten wird das natürlich nicht verstehen. Siehe Demos. Wenn die mal ihren Kommentar ins Micro zum besten geben. ist schon blöd wenn Du so überzeugt von dir bist. Lebe in deiner Welt voller Mythen und halbgaren Wahrheiten. Du bist Du in bester Gesellschaft.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.01.2021, 21:33 Uhr

NoImag
Posts: 1048
Nutzer
Zitat:
Original von Floppy:

Da steht nicht, dass eine Übersterblichkeit festgestellt wird. Es gibt eine erhöhte Zahl von Sterbefällen Ende letzten Jahres. Das ist aus meiner Sicht nicht unerwartet. Eine Einordnung ist das nicht.


Statistisches Bundesamt (https://www.destatis.de/DE/Themen/Querschnitt/Corona/Gesellschaft/bevoelkerung-sterbefaelle.html):
Zitat:
8. Januar 2021 – Um die Frage zu beantworten, ob COVID-19 zu einer Übersterblichkeit führt, beobachten wir anhand einer Sonderauswertung die vorläufigen Sterbefallzahlen in Deutschland. Im April lagen die Sterbe­fallzahlen deutlich über dem Durch­schnitt der Vorjahre. Gleich­zeitig war ein Anstieg der Todesfälle zu beobachten, die mit dem Corona­virus in Zusammen­hang stehen (Quelle: Robert-Koch-Institut (RKI)). Als diese zurück­gingen, bewegten sich ab Anfang Mai auch die Sterbe­fallzahlen zunächst wieder etwa im Durch­schnitt. Im August waren sie allerdings wieder erhöht. Dies geht offenbar auf eine Hitzeperiode zurück. Auch die Sterbefallzahlen im September lagen etwas über dem Durchschnitt der Vorjahre. Nach durchschnittlichen Sterbefallzahlen in der ersten Oktoberhälfte steigen die Sterbefallzahlen seit der zweiten Oktoberhälfte über den Durchschnitt hinaus an. Zeitgleich ist erneut ein Anstieg der COVID-19-Todesfallzahlen zu beobachten.

Das nennst Du keine Einordnung?

Außerdem solltest Du Dir nochmal die Definition des Begriffs Übersterblichkeit (z.B. bei Wikipedia) angucken.
Zitat:
Original von Floppy:
Es gibt eine erhöhte Zahl von Sterbefällen Ende letzten Jahres.

Das ist die Definition von Übersterblichkeit!

Außerdem: Wenn Du es für normal hältst, dass ausgerechnet Ende 2020 die Sterbefälle deutlich höher liegen als in den Vorjahren, kannst Du sicherlich auch sagen, was der Grund dafür ist und dies mit Fakten belegen?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.01.2021, 22:08 Uhr

NoImag
Posts: 1048
Nutzer
Zitat:
Original von Floppy:
Zitat:
Original von NoImag:
Wie kommst Du darauf, dass der Impfstoff unzureichend getestet wurde? Es wurden alle für eine ordentliche Zulassung erforderlichen Studien durchgeführt.


Weil ich mich auch anderweitig unabhängig informiere:
https://youtu.be/Pv6tzWfDK-w


Willst Du mich verarschen? Ist Dir der aktuelle Status des "Oxford-Impfstoffs" bekannt? Dieser Impfstoff hat keine Zulassung und wird auch auf absehbare Zeit keine Zulassung bekommen.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.01.2021, 07:08 Uhr

Floppy
Posts: 382
[Benutzer gesperrt]
Zitat:
Original von NoImag:
Zitat:
Original von Floppy:
Zitat:
Original von NoImag:
Wie kommst Du darauf, dass der Impfstoff unzureichend getestet wurde? Es wurden alle für eine ordentliche Zulassung erforderlichen Studien durchgeführt.


Weil ich mich auch anderweitig unabhängig informiere:
https://youtu.be/Pv6tzWfDK-w


Willst Du mich verarschen? Ist Dir der aktuelle Status des "Oxford-Impfstoffs" bekannt? Dieser Impfstoff hat keine Zulassung und wird auch auf absehbare Zeit keine Zulassung bekommen.


Ich antworte dir ohne Kraftausdrücke und möchte dicht bitten, das auch zu versuchen. Ich verstehe immer noch nicht, wie man irgendeinem Impfstoff vertrauen soll ohne Langzeittest und in einem Bruchteil der Zeit, die nach Ansicht der Experten so etwas braucht. Die normale Zeit sind im Schnitt 7-8 Jahre... Nochmals, das Debakel der Schweinegrippe-Impfung 2009 müsste eigentlich Grund genug gewesen sein, so etwas nicht zuzulassen. Aber darauf bist du bisher nicht eingegangen.

Für den Rückgang der Sterbefälle in den vielen anderen Monaten 2020 gibt es keine Erklärung. Auch nicht dafür, dass die Grippe ausgerottet zu sein scheint... Ja. Ich wundere mich, dass das niemand interessiert.

[ Dieser Beitrag wurde von Floppy am 12.01.2021 um 07:39 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.01.2021, 07:15 Uhr

Floppy
Posts: 382
[Benutzer gesperrt]
@NoImag:
Für die Feststellung von Übersterblichkeit wurden bisher nicht einzelne Monate genommen, weil es solche „Ausreißer“ in den Jahren der Grippewellen auch gab. Warum in der aktuellen Zeit alle diese Dinge ignoriert werden, musst Du mir erklären. Ich kann mir das nur mit Panikmache erklären. Denn, wie ich schon schrieb, die Auslastung der Intensivbetten ist für die Jahreszeit hoch, aber im Verhältnis zu den Grippewellen-Jahren nicht ungewöhnlich.

Weiterhin steht da auch nicht, wie viele Sterbefälle davon auf C. zurückzuführen sind. Wie hoch ist der Anteil an „Kollateralschäden“ (Selbstmorde, Operationen, die wegen C. nicht durchgeführt wurden und so weiter)? Das ist unbekannt. Aber in den Medien wird nur ein Thema daraus gemacht. Kritik? Unangebracht und nur „Verschwörung“...

[ Dieser Beitrag wurde von Floppy am 12.01.2021 um 07:34 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


1 2 3 4 -5- 6 7 8 9 [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Get a Life > Die Cola hat Corona [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2021 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.