amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > AROS und Amiga-Emulatoren > Qemu Pegasos 2 BBoot Installationsanleitung [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- 2 3 4 5 6 Letzte [ - Beitrag schreiben - ]

06.08.2023, 18:56 Uhr

Maijestro
Posts: 366
Nutzer
Da Balaton Zoltan einen alternativen Bootloader (BBoot) für die Qemu Pegasos 2 installation geschrieben hat was die installation erheblich vereinfacht. Habe ich meine Installationsanleitung überarbeitet und auch diesen alternativen Weg beschrieben.

Das modifizieren des Installatiosnmedium Pegasos2/AmigaOneXe AmigaOs4.1.ISO fällt damit komplett weg.

Installationsanleitung über Qemu 8.2 BBoot AmigaOneXe/Pegasos2 (German)

https://codeberg.org/qmiga/-/packages/generic/docs/0/files/378207

Installationsanleitung über Qemu BBoot Pegasos2 (Englisch)

https://www.docdroid.net/QhdOgaM/qemu81installaktualisiertbbootenglish-pdf

Qmiga Projektseite und Installationsanleitung (Englisch)

http://zero.eik.bme.hu/~balaton/qemu/amiga/

Hier stellt Balaton Zoltan selber auch eine Alternative Installationsanleitung Pegasos2/AmigaOneXe zu verfügung mit vielen Informationen rund um die Qemu Emulation.

http://zero.eik.bme.hu/~balaton/qemu/amiga/aos_bboot.html

Qemu BBoot (alternativer Bootloader für AmigaOneXe und Pegasos2)

https://codeberg.org/qmiga/bboot/releases

QEmu v8.2.50 (17.02.2024) Windows von Falke_34

http://falke34.bplaced.net/

Enthalten ist BBoot 0.6 + aktualisierte Startdateien für Pegasos 2 und AmigaOne

Benötigt werden noch die Pegasos2InstallCD und/oder AmigaOneInstallCD zur Installation und dem erstellen der kickstart.zip


Qemu Pegasos2/AmigaOneXe unterschiede:

Der eine oder andere wird sich jetzt wahrscheinlich fragen welche der beiden Maschinen wohl die richtige Wahl wäre um das besser entscheiden zu können erkläre ich kurz die unterschiede:


Pegasos2/AmigaOneXe Emulationen nehmen sich beide nichts wenn man die Geschwindigkeit vergleichen tut, beide Maschinen sind exakt gleich schnell. Was meine Benchmarks bestätigen.


Pegasos2 CPU G4:

Dennoch gibt es ein paar kleine Unterschiede, die Pegasos2 G4 Maschine hat Probleme mit der Video Darstellung/Ausführung von älteren SDL1 Games z.b. Sapceinvader/E-Uae/Mplayer (alte Version) Wir wissen noch nicht warum das so ist da Balaton mir sagte das beide Emulationen Pegasos2/AmigaOneXe auf dem selben Code basieren. Mit allen neueren SDL2 Anwendungen gibt es keinerlei Probleme!

AmigaOneXe CPU G4:

Die Maschine hat keine Probleme mit SDL1 Anwendungen, alle älteren Games/Programme die darauf basieren funktionieren ohne Probleme. Allerdings ist DMA/UDMA standardmäßig von AmigaOs4.1 für AmigaOneXe deaktiviert, der AmigaOneXe als erste NG Amiga Hardware hatte Probleme mit ArticiaS/USB/IDE-DMA/UDMA. Dennoch konnte man zusätzlich DMA/UDMA über die Firmware aktivieren, da wohl nicht alle Boards betroffen waren, es gab später auch ein Hardware Fix.

http://os4depot.net/?function=showfile&file=document/tutorial/a1xe_hardware_fixes.zip

Da wir noch keine Firmware Funktionen speichern können bleibt nur AmigaOs4.1 dies direkt mitzuteilen mit Hilfe der Startup-Sequence/User-startup. Dies ist wichtig und beschleunigt die lese/schreibgeschwindigkeit enorm. Wie man das macht steht auch in meiner Installationsanleitung. Auch den Ausschalt Button über AmigaOs4.1 Menü hat man bei der AmigaOneXe Version von AmigaOs4.1 weggelassen weil es hier auch Probleme gab auf echter Hardware, bei der Pegasos2 Maschine gibt es diesen, so wie man es auch von echter AmigaOne x500x1000/x5000 Hardware her kennt und funktioniert auch um die Maschine direkt beenden zu können unter AmigaOs4.1.

Fazit: Mit beiden Maschinen und der richtigen Konfiguration erhält man derzeit ein wirklich sehr gutes Ergebnis auf Hardware wie Mac M1/M2 AMD Ryzen 7/Intel i9 ist die Emulation bereits schneller als ein x1000. (Rohe CPU Leistung) Flaschenhals bleibt die fehlende 3D Beschleunigung/16 Bit Modus/Compositing und die etwas schlechte Internetverbindung.

--
Qemu Pegasos 2 AmigaOs4.1 FE Update 2


[ Dieser Beitrag wurde von Maijestro am 18.02.2024 um 18:42 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.08.2023, 17:50 Uhr

hjoerg
Posts: 3852
Nutzer
@Maijestro:

Auch wenn ich erst im Herbst wieder Zeit habe …sehr, sehr gut! Danke!
Da kaufe ich mir vermutlich dann doch noch die zusätzliche ISO.

Bis dahin wird es auch ein paar Videos auf YT geben und kleine Verbesserungen :D
--
WinUAE, AF10 OS3.2.2, Amikit12 RPi400
Gruß hjörg

[ Dieser Beitrag wurde von hjoerg am 07.08.2023 um 17:50 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

13.08.2023, 12:31 Uhr

Reth
Posts: 1858
Nutzer
@Maijestro:

Vielen Dank. Auch nochmal hier die Frage: Kann der neue Bootloader auch nativ auf dem Peg2 verwendet werden und falls ja, gibt es da auch irgendwo eine Installationsanleitung dazu?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

13.08.2023, 15:08 Uhr

Primax
Posts: 445
Nutzer
@Maijestro:

Vielen Dank für die Anleitung und deine Mühen.

Natürlich hat Amiga-News.de weiterhin das Interesse, darüber zu berichten. Wie ich dir aber schon geschrieben hatte, wäre es vor einer erneuten Anleitung mit diversen Änderungen und ggf. neuen Möglichkeiten im Sinne der Nachvollziehbarkeit für den gemeinen Nutzer, wie ich es auch bin, sinnvoll, die bisherigen Bemühungen erstmal zusammenzufassen.

Darum hatte ich dich ja gebeten und du hattest dann auf Zoltan verwiesen. Den hab ich schon vor längerer Zeit gefragt und darum gebeten, aber er sei so mit diversen Foren und der Entwicklung beschäftigt, dass er aktuell nicht dazu käme. Ich hatte ihm gesagt, dass es hier um keinen Aufsatz, sondern einfach um ein paar Stichpunkte gehe. Eine kurze, allgemeinverständliche Zusammenfassung.

Denn letztlich soll doch das Ziel sein, dass möglichst viele OS4-Nutzer, die sich keine teure Hardware leisten wollen und/oder können, QEMU nutzen können. Naja, und auf diese Zusammenfassung warte ich leider noch...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

13.08.2023, 15:17 Uhr

Maijestro
Posts: 366
Nutzer
Zitat:
Original von Reth:
@Maijestro:

Vielen Dank. Auch nochmal hier die Frage: Kann der neue Bootloader auch nativ auf dem Peg2 verwendet werden und falls ja, gibt es da auch irgendwo eine Installationsanleitung dazu?



Ja BBoot kann auch auf echter Pegasos 2 Hardware verwendet werden. Eine Installationsanleitung gibt es leider bisher dafür nicht.

https://www.amigans.net/modules/newbb/viewtopic.php?start=1020&topic_id=8698&order=ASC&status=&mode=0 Post #1027

Guck dir mal an was der Benutzer kas1e geschrieben hat, abmessen durch ein Übersetzer jagen.
--
Qemu Pegasos 2 AmigaOs4.1 FE Update 2

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

13.08.2023, 15:34 Uhr

Maijestro
Posts: 366
Nutzer
@Primax:

Ich versuche die Leute stets auf dem laufenden zu halten deswegen poste ich auch oft im Qemu Thread hier auf Amiga-News um auf Neuigkeiten hinweisen zu können. Aber natürlich wäre ein umfassende News direkt von Amiga-News wünschenswert. Ich kann dir gerne eine kleine Zusammenfassung per email schicken.

Da die Qemu AmigaOs4.1 Entwicklung sehr viele Fortschritte gemacht hat, ist es auch in meinen Interesse möglichst viele Menschen begeistern zu können um es selber mal ausprobieren zu können.

Wir haben jetzt zur Pegasos2 und Sam460 noch eine dritte Emulation (AmigaOne) dazu bekommen, diese teste ich gerade und die läuft bereits sehr gut. Im Moment gibt es noch problem mit dem Ton und Netzwerk, aber der rest funktioniert bereist sehr gut.

Balaton hat wenig Zeit verständlich, aber nach Balaton denke bin ich der beste Ansprechpartner da ich mich mit dieser Emulation intensiv beschäftige und daran wird sich in Zukunft auch nichts ändern.

Wenn du möchtest schicke ich dir eine Zusammenfassung über Qemu. Es wäre aber schön wenn du auch ein kleinen Teil dazu beitragen könntest, da ich im Moment auch wenig Zeit habe und das ganze zeug teste. ;-)

--
Qemu Pegasos 2 AmigaOs4.1 FE Update 2

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

13.08.2023, 18:24 Uhr

Primax
Posts: 445
Nutzer
@Maijestro:

Wie sagt man so schön: in der Ruhe liegt die Kraft! :)
Teste du erstmal in Ruhe und dann machen wir uns an den Artikel. Vielleicht findet Balaton bis dahin auch mal die 10 Minuten.

Schade ist, dass der gute Mann offenbar vergessen hat, dass erst durch unsere Berichterstattung - wir hatten ja schon 2021 damit begonnen, https://www.amiga-news.de/de/news/AN-2021-05-00009-DE.html, - und natürlich jetzt nochmal durch deine Anleitung und dein Engagement da richtig Schwung in die Sache gekommen ist. Aber so läufts nun mal.

Unter dem Strich ist wichtig, dass das Projekt vorankommt, und mehr als fragen kann man nicht. Und damit ist's gut.
Schönen Abend!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

14.08.2023, 10:51 Uhr

danica_talos
Posts: 74
Nutzer
@maijestro bezieht sich dein Tut auf Mac?

Unter Win11 öffnet sich ein schwarzes Fenster

"guest has not initialized the display (yet)"

und das wars.
--
Mac Mini G4 1,50 GHz mit MorphOS 3.4 (registriert).
PowerBook G4 (5,8) 1,67GHz, 128MB VRAM, 2 GB DDR2 RAM mit MorphOS 3.4 (registriert).

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

14.08.2023, 16:00 Uhr

Maijestro
Posts: 366
Nutzer
Zitat:
Original von danica_talos:
@maijestro bezieht sich dein Tut auf Mac?

Unter Win11 öffnet sich ein schwarzes Fenster

"guest has not initialized the display (yet)"

und das wars.
--
Mac Mini G4 1,50 GHz mit MorphOS 3.4 (registriert).
PowerBook G4 (5,8) 1,67GHz, 128MB VRAM, 2 GB DDR2 RAM mit MorphOS 3.4 (registriert).


Etwas mehr Details wären hilfreich zb. welche Qemu Version und Befehlszeile verwenden Sie?

Qemu funktioniert unter allen Systemen Linux/Mac/Windows gleichermaßen. Entscheidend ist die Konfiguration. Getestet habe ich das ausführlich unter MacOs, aber wie gesagt es gibt einige Benutzer die das ohne Probleme auch unter Windows und Linux zum laufen gebracht haben.


[ Dieser Beitrag wurde von Maijestro am 14.08.2023 um 20:06 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

14.08.2023, 19:36 Uhr

Maijestro
Posts: 366
Nutzer
@Primax:

Du hast Post ;-)
--
Qemu Pegasos 2 AmigaOs4.1 FE Update 2

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

17.08.2023, 10:37 Uhr

danica_talos
Posts: 74
Nutzer
Zitat:
Original von Maijestro:

Etwas mehr Details wären hilfreich zb. welche Qemu Version und Befehlszeile verwenden Sie?


qemu-w64-setup-20230810

Diese Version ist derzeit installiert.

------------------------------------------------------------------

qemu-system-ppc -M pegasos2
-kernel bboot -initrd bboot/Kickstart.zip -vga none -device sm501
-drive if=none,id=cd,file=Pegasos2InstallCD.iso,format=raw
-device ide-cd,drive=cd,bus=ide.1
-drive if=none,id=hd,file=hd.img,format=raw
-device ide-hd,drive=hd,bus=ide.0
-device rtl8139,netdev=net0
-netdev user,id=net0
-rtc base=localtime -display gtk oder -display sdl
-serial stdio

------------------------------------------------------------------


[ Dieser Beitrag wurde von danica_talos am 17.08.2023 um 10:41 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

17.08.2023, 17:03 Uhr

Maijestro
Posts: 366
Nutzer
@danica_talos:


Die Befehlszeile sieht erstmal in Ordnung aus, sollten die Pfade zu BBoot und auch Kickstart.zip stimmen. Als abgleich poste ich meine Befehlszeile die ich derzeit verwende. In den Zeilen unten fehlt die Einbindung der CD.Iso es handelt sich hierbei um die Zeile nach der Installation für Qemu und dienst nur zum ansehen um es besser verstehen zu können.


qemu-system-ppc -cpu 7447 -M pegasos2 -accel tcg -kernel /Volumes/Games/AmigaPeg2Entwickler/bboot/bboot -initrd /Volumes/Games/AmigaPeg2Entwickler/bboot/Kickstart.zip -vga none -device sm501 -drive if=none,id=cd -m 2048 -device ide-cd,drive=cd,bus=ide.1 -drive if=none,id=hd,file=/Users/reneengel/hd2SFS.img,format=raw -device ide-hd,drive=hd,bus=ide.0 -device rtl8139,netdev=network01 -netdev user,id=network01 -rtc base=localtime -display sdl -serial stdio

"-m 2048" Damit kann die Emulation bzw. AmigaOs4.1 2 GB Arbeitsspeicher zugewiesen werden

Es könnte auch sein das mit dem älteren "PCIGraphics.card" Modul im Kickstart Ordner der original Pegasos 2 iso und der Verwendung von Silicon Motion Chip von Os4Depot Probleme gibt. In AmigaOs4.1 Update 2 wurde dieser aktualisiert, Sie können ihn im Kickstart.zip durch eine neuere Version von Update 2 ersetzen zu finden in:

AmigaOS4.1FinalEditionUpdate2/Content/Kickstart/

Das sollte Ihnen hoffentlich weiterhelfen.




--
Qemu Pegasos 2 AmigaOs4.1 FE Update 2

[ Dieser Beitrag wurde von Maijestro am 17.08.2023 um 19:58 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

17.08.2023, 19:13 Uhr

thomas
Posts: 7715
Nutzer
Zitat:
Original von Maijestro:
sollten die Pfade zu BBoot und auch Kickstart.zip stimmen.


Das können sie ja nicht. Der Kernel muss doch eine Datei sein. Da die Datei Kickstart.zip aber offenbar in einem Verzeichnis namens bboot liegt, kann bboot keine Datei sein. Außerdem verwendet Windows den Backslash als Trenner.

In Anlehnung an deine Befehlszeile muss es wohl so lauten:

-kernel bboot\bboot
-initrd bboot\Kickstart.zip


--
Email: thomas-rapp@web.de
Home: thomas-rapp.homepage.t-online.de/

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

17.08.2023, 19:40 Uhr

Maijestro
Posts: 366
Nutzer
Zitat:
Original von thomas:
Zitat:
Original von Maijestro:
sollten die Pfade zu BBoot und auch Kickstart.zip stimmen.


Das können sie ja nicht. Der Kernel muss doch eine Datei sein. Da die Datei Kickstart.zip aber offenbar in einem Verzeichnis namens bboot liegt, kann bboot keine Datei sein. Außerdem verwendet Windows den Backslash als Trenner.

In Anlehnung an deine Befehlszeile muss es wohl so lauten:

-kernel bboot\bboot
-initrd bboot\Kickstart.zip


--
Email: thomas-rapp@web.de
Home: thomas-rapp.homepage.t-online.de/


Genau deswegen habe ich noch mal darauf hingewiesen weil mir die Pfade zu BBoot und auch Kickstart.zip etwas komisch vorkamen, aber hätte ja auch sein können das er den vollständigen Pfad einfach nur weggelassen hat beim Posten, darum hab ich meine Qemu Befehlszeile noch mal gezeigt um dafür ein besseres Verständnis zu bekommen wie es eingetragen werden sollte.

--
Qemu Pegasos 2 AmigaOs4.1 FE Update 2

[ Dieser Beitrag wurde von Maijestro am 20.08.2023 um 17:16 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.08.2023, 11:23 Uhr

danica_talos
Posts: 74
Nutzer
So sieht meine Befehlszeile aus:

code:
C:\Program Files\quemu>qemu-system-ppc -M pegasos2 -kernel bboot/bboot -initrd bboot/Kickstart.zip -vga none -device sm501 -drive if=none,id=cd,file=Pegasos2InstallCD.iso,format=raw -device ide-cd,drive=cd,bus=ide.1 -drive if=none,id=hd,file=hd.img,format=raw -device ide-hd,drive=hd,bus=ide.0
-device rtl8139,netdev=net0 -netdev user,id=net0 -rtc base=localtime -m 2048 -display sdl -serial stdio



Danach kommt:

code:
BBoot 0.4 (24.7.2023)
/pci@80000000: io fe000000/10000 mem 80000000/40000000
/pci@80000000/host:     0:0.0   11ab:6460 60000 | 646011ab 0000 7
Added assigned-addresses
/pci@80000000/display:  0:1.0   126f:0501 38000 | 0501126f 0000 0
Added assigned-addresses, set interrupt 0009
  2000810        0 80000000         0  4000000  | 00000000 ! 80000000
  2000814        0 84000000         0   200000  | 00000000 ! 84000000
/pci@80000000/ethernet: 0:2.0   10ec:8139 20000 | 813910ec 0100 0
Added assigned-addresses, set interrupt 0109
  1001010        0 fe001200         0      100  | 00000001 ! 00001201
  2001014        0 84200000         0      100  | 00000000 ! 84200000
  2001030        0 84240000         0    40000  | 00000000 ! 84240000
/pci@80000000/isa:      0:c.0   1106:8231 60100 | 82311106 0000 8
Added assigned-addresses
/pci@80000000/ide:      0:c.1   1106:0571 1018f | 05711106 010e 87
Added assigned-addresses
  1006110        0 fe001000         0        8  | 00000001 ! 00001001
  1006114        0 fe001008         0        4  | 00000001 ! 00001009
  1006118        0 fe001010         0        8  | 00000001 ! 00001011
  100611c        0 fe001018         0        4  | 00000001 ! 00001019
  1006120        0 fe001020         0       10  | 00000001 ! 00001021
/pci@80000000/usb:      0:c.2   1106:3038 c0300 | 30381106 0409 7
Added assigned-addresses
  1006220        0 fe001040         0       20  | 00000001 ! 00001041
/pci@80000000/usb:      0:c.3   1106:3038 c0300 | 30381106 0409 7
Added assigned-addresses
  1006320        0 fe001060         0       20  | 00000001 ! 00001061
/pci@80000000/other:    0:c.4   1106:8235 68000 | 82351106 0009 0
Added assigned-addresses
/pci@80000000/sound:    0:c.5   1106:3058 40100 | 30581106 0309 4
Added assigned-addresses
  1006510        0 fe001100         0      100  | 00000001 ! 00001101
  1006514        0 fe001030         0        4  | 00000001 ! 00001031
  1006518        0 fe001034         0        4  | 00000001 ! 00001035
/pci@80000000/pci1106,3068:     0:c.6   1106:3068 78000 | 30681106 0309 30
Added assigned-addresses
/pci@c0000000: io f8000000/10000 mem c0000000/20000000
/pci@c0000000/host:     0:0.0   11ab:6460 60000 | 646011ab 0000 7
Added assigned-addresses
Checking initrd at 0x600000-0x950f5a (3477338 bytes)
Found zip with 64 entries
Parsing Kicklayout at 0x950f5a (3241 bytes)
Booting config 1: AmigaOS_4.1_Final_Edition
Loading loader.of
Loading kernel
Loading FastFileSystem
Loading SmartFilesystem
Loading JXFileSystem
Loading peg2ide.device.kmod
Loading battclock.resource.kmod
Loading bootmenu.kmod
Loading bootimage
Loading CDFileSystem
Loading con-handler.kmod
Loading console.device.kmod
Loading diskboot.kmod
Loading diskboot.config
Loading diskcache.library.kmod
Loading dos.library.kmod
Loading elf.library.kmod
Loading env-handler.kmod
Loading FileSystem.resource.kmod
Loading gadtools.library.kmod
Loading gameport.device.kmod
Loading graphics.library.kmod
Loading hunk.library.kmod
Loading input.device.kmod
Loading intuition.library.kmod
Loading it8212ide.device.kmod
Loading keyboard.device.kmod
Loading keymap.library.kmod
Loading lsi53c8xx.device.kmod
Loading newlib.library.kmod
Loading nonvolatile.library.kmod
Loading nvram.config
Loading ps2.resource.kmod
Loading ram-handler.kmod
Loading ramdrive.device.kmod
Loading ramlib.kmod
Loading shell.kmod
Loading sii0680ide.device.kmod
Loading sii3112ide.device.kmod
Loading sii3114ide.device.kmod
Loading sii3512ide.device.kmod
Loading strap.kmod
Loading timer.device.kmod
Loading PCIGraphics.card
Loading siliconmotion502.chip
Loading ATIRadeon.chip
Loading 3dfxVoodoo.chip
Loading petunia.library.kmod
Loading usbresource.library
Loading usbsys.device
Loading hub.usbfd
Loading bootmouse.usbfd
Loading bootkeyboard.usbfd
Loading massstorage.usbfd
Loading uhci.usbhcd
Loading ohci.usbhcd
Loading ehci.usbhcd
Starting exec


Von da an geht es nicht mehr weiter...
--
Mac Mini G4 1,50 GHz mit MorphOS 3.4 (registriert).
PowerBook G4 (5,8) 1,67GHz, 128MB VRAM, 2 GB DDR2 RAM mit MorphOS 3.4 (registriert).

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.08.2023, 17:55 Uhr

Maijestro
Posts: 366
Nutzer
@danica_talos

Der Bootvorgang sieht gut aus und alle Module werden geladen, ich denke innerhalb deines Kickstart Ordners muß es ein Problem geben mit PCIGraphics.card es ist gut möglich das diese zu alt ist auf der AmigaOs4.1 Pegasos 2 Version. PCIGraphics.card wurde mit Update 2 aktualisiert und fügte weitere Unterstützungen von Grafikkarten hinzu.

Ich werde das die Tage noch mal testen und sollte ich auch die Problem bekommen, werde ich meine Installationsanleitung noch mal aktualisieren müssen.

Ich hab dir per Mail geschrieben mit weiteren Anweisungen.
--
Qemu Pegasos 2 AmigaOs4.1 FE Update 2

[ Dieser Beitrag wurde von Maijestro am 27.08.2023 um 18:22 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.08.2023, 19:01 Uhr

danica_talos
Posts: 74
Nutzer
Also... jetzt bin ich schon mal weiter gekommen.

Die Cd startet und in der Mediatoolbox hab ich die HDD eingerichtet. Nach einem Reboot musste ich die HDD formatieren (quickformat) und ich konnte das OS installieren. Nachdem es fertig war, hing sich alles wohl auf, da kein reboot gemacht wurde.

Ich habs also beendet und ohne den Pfad zur CD neu gestartet. Aber nach dem Bootlogo kommt nur der Bildschirm mit dem Diskettensymbol (wohl, weil er die HDD nicht findet bzw. hab ich was falsch gemacht und sie ist nicht bootbar?

Gibt es eine aktualisierte Anleitung? Die ich fand, bezog sich auf die Classic Version



[ Dieser Beitrag wurde von danica_talos am 27.08.2023 um 19:02 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.08.2023, 19:27 Uhr

Maijestro
Posts: 366
Nutzer
Zitat:
Original von danica_talos:
Also... jetzt bin ich schon mal weiter gekommen.

Die Cd startet und in der Mediatoolbox hab ich die HDD eingerichtet. Nach einem Reboot musste ich die HDD formatieren (quickformat) und ich konnte das OS installieren. Nachdem es fertig war, hing sich alles wohl auf, da kein reboot gemacht wurde.

Ich habs also beendet und ohne den Pfad zur CD neu gestartet. Aber nach dem Bootlogo kommt nur der Bildschirm mit dem Diskettensymbol (wohl, weil er die HDD nicht findet bzw. hab ich was falsch gemacht und sie ist nicht bootbar?

Gibt es eine aktualisierte Anleitung? Die ich fand, bezog sich auf die Classic Version


Es sieht so aus als wenn deine Workbench partition nicht auf Bootable steht und du keine boot partition eingerichtet hast, ich hatte früher mal ein Video darüber gemacht wie es gemacht werden sollte. Mit welchen Dateisystem hast du dein Bootpartion eingerichtet SFS oder FFS ?

YouTube: https://www.youtube.com/watch?v=k1cUw7iGyXg

Die erste Boot Partition sollte mit FFS Filesystem formatiert werden und nicht brotbar sein alle anderen Partitionen können dann in das Format SFS Filesystem eingerichtet und formatiert werden. Die AmigaOs4.1 Partition muß brotbar sein.

http://www.amedia-computer.com/amiga/document/AmigaOS4_Install/PegasosII/Installation_AmigaOS_4.1_Pegasos2_English.pdf

Das sollte dir etwas helfen bei der Einrichtung.
--
Qemu Pegasos 2 AmigaOs4.1 FE Update 2

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.08.2023, 19:39 Uhr

danica_talos
Posts: 74
Nutzer
@Maijestro: Ah okay. Hatte nur eine Partition angelegt und die war als bootbar (Häkchen) eingerichtet. Ich hatte SFS angeklickt.

https://thomas-rapp.homepage.t-online.de/os41uae/index.html

Ist diese Anleitung noch aktuell?

Übrigens vielen Dank für deine Mail

--
Mac Mini G4 1,50 GHz mit MorphOS 3.4 (registriert).
PowerBook G4 (5,8) 1,67GHz, 128MB VRAM, 2 GB DDR2 RAM mit MorphOS 3.4 (registriert).

[ Dieser Beitrag wurde von danica_talos am 27.08.2023 um 21:19 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.08.2023, 19:47 Uhr

Maijestro
Posts: 366
Nutzer
Zitat:
Original von danica_talos:
@Maijestro: Ah okay. Hatte nur eine Partition angelegt und die war als bootbar (Häkchen) eingerichtet. Ich hatte SFS angeklickt.

https://thomas-rapp.homepage.t-online.de/os41uae/index.html

Ist diese Anleitung noch aktuell?


Das ist die installation für Classic AmigaOs4.1 und lässt sich unter Qemu nicht verwenden, du solltest dich an die Anleitung weiter oben im post orientieren und die schritte in mein YouTube Video befolgen das ist wirklich hilfreich. QEMU Pegasos 2 funktioniert ähnlich wie auf echte Hardware Pegasos 2.

--
Qemu Pegasos 2 AmigaOs4.1 FE Update 2

[ Dieser Beitrag wurde von Maijestro am 27.08.2023 um 19:49 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.08.2023, 19:56 Uhr

Reth
Posts: 1858
Nutzer
@Maijestro:

Was muss ich denn an einer bestehenden QEmu Peg2 Installation anpassen, um die neue Version verwenden zu können? Bisher hatte ich QEmu ohne Installer unter Windows genutzt. Die verlinkte Version aus der Anleitung kommt ja leider "nur" mit Installer.

Wenn ich die bestehende Installation vom pegasos2.rom auf bboot umstellen möchte, reicht es dafür bei meiner bestehenden Installation folgende Einträge im Startkommando anzupassen:

-kernel /pfad/zu/BBoot/BBoot -initrd /pfad/zu/Kickstart.zip ?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.08.2023, 20:33 Uhr

Maijestro
Posts: 366
Nutzer
Zitat:
Original von Reth:
@Maijestro:

Was muss ich denn an einer bestehenden QEmu Peg2 Installation anpassen, um die neue Version verwenden zu können? Bisher hatte ich QEmu ohne Installer unter Windows genutzt. Die verlinkte Version aus der Anleitung kommt ja leider "nur" mit Installer.

Wenn ich die bestehende Installation vom pegasos2.rom auf bboot umstellen möchte, reicht es dafür bei meiner bestehenden Installation folgende Einträge im Startkommando anzupassen:

-kernel /pfad/zu/BBoot/BBoot -initrd /pfad/zu/Kickstart.zip ?


Genau es ist ziemlich einfach, du nimmst deinen bestehenden Kickstart Ordner von deiner installations AmigaOs4.1 Partition packst ihn dann als zip wie im BBoot Readme beschrieben und bindest das ganze in Qemu ein. Beispiel:

/Users/1/qemu/build/qemu-system-ppc -cpu 7447 -M pegasos2 -accel tcg -kernel /Volumes/Games/AmigaPeg2Entwickler/bboot/bboot -initrd /Volumes/Games/AmigaPeg2Entwickler/bboot/Kickstart.zip -vga none -device sm501 -drive if=none,id=cd -m 2048 -device ide-cd,drive=cd,bus=ide.1 -drive if=none,id=hd,file=/Users/hd2SFS.img,format=raw -device ide-hd,drive=hd,bus=ide.0 -device rtl8139,netdev=network01 -netdev -rtc base=localtime -display cocoa -serial stdio

Der bootvorgang wird dadurch sehr verkürzt und du kannst etwas über 2 GB Arbeitsspeicher benutzen. Das System läuft weiterhin sehr stabil auch ohne Peg2.rom. Dazu habe ich mir noch eine kleines Bootscript erstellt was ich beliebig ändern kann, für mich ist das derzeit die perfekte Lösung da auch der Bootbefehl den man jedes mal eingeben mußte wegfällt.

YouTube: https://www.youtube.com/watch?v=93v6dOYgkBo
--
Qemu Pegasos 2 AmigaOs4.1 FE Update 2

[ Dieser Beitrag wurde von Maijestro am 27.08.2023 um 20:49 Uhr geändert. ]

[ Dieser Beitrag wurde von Maijestro am 27.08.2023 um 20:55 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.08.2023, 20:47 Uhr

DaFreak
Posts: 339
Nutzer
Zitat:
Original von Reth:
> Bisher hatte ich QEmu ohne Installer unter Windows genutzt. Die verlinkte Version aus der Anleitung kommt ja leider "nur" mit Installer.


Im Übrigen ist QEmu ziemlich portabel was die Installation angeht. D.h. selbst wenn du bisher den Windows-Installer nicht verwendet hast, kannst du einfach den neuesten Build drüberbügeln.
So aktualisiere ich mein QEmu immer ohne irgendwelche Konfigurationen anpassen zu müssen. Aktuell ist ja schon die Version 8.1.
--
Sam440ep + AmigaOS4.1, Raspberry Pi 400 + AmigaOS3.1 (Amiberry), PC-i7_9700 + AmigaOS4.1 (QEmu)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.08.2023, 20:58 Uhr

danica_talos
Posts: 74
Nutzer
Wie viele Partitionen müssen sein?

6? Oder reichen auch 5 oder 4?

--
Mac Mini G4 1,50 GHz mit MorphOS 3.4 (registriert).
PowerBook G4 (5,8) 1,67GHz, 128MB VRAM, 2 GB DDR2 RAM mit MorphOS 3.4 (registriert).

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.08.2023, 00:11 Uhr

Reth
Posts: 1858
Nutzer
@DaFreak:
Vielen Dank!


@Maijestro:
Auch vielen Dank!

Gibt es einen "einfachen" Weg, den Kickstart-Ordner aus einer bestehenden QEmu-AOS4.1-Installation nach Windows zu bekommen? Könnte ne CD unter AOS4.1 brennen, aber das wäre recht umständlich :D
Gibt es denn einen Weg, Partitionen zu teilen, oder USB-Sticks o.
ä. einzubinden (wie z.B. unter WinUAE)?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.08.2023, 01:04 Uhr

Mozzerfan
Posts: 72
Nutzer
@Reth:

Mein Deutsch ist nicht so gut. Ich antworte Dich auf Englisch.

I'm using the windows version of qemu, and my usb stick is drive F:
To use the usbstick in qemu, I'm using the following when starting Qemu:

-drive if=none,id=usbstick,file=f: -device usb-ehci,id=ehci -device usb-storage,bus=ehci.0,drive=usbstick

Edit: Officially you have to do it the following way, but I can't make it work:
-device usb-ehci,id=ehci -usb -device usb-host,bus=ehci.0,vendorid=0x0781,productid=0x5581


Hope this helps.

[ Dieser Beitrag wurde von Mozzerfan am 28.08.2023 um 15:08 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.08.2023, 15:22 Uhr

Reth
Posts: 1858
Nutzer
@Mozzerfan:
Cool! Thank you. So the local HD and DVD drive of the Laptop/PC can also be added in this way?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.08.2023, 15:27 Uhr

Maijestro
Posts: 366
Nutzer
Zitat:
Original von Mozzerfan:
@Reth:
I'm using the windows version of qemu, and my usb stick is drive F:
To use the usbstick in qemu, I'm using the following when starting Qemu:

-drive if=none,id=usbstick,file=f: -device usb-ehci,id=ehci -device usb-storage,bus=ehci.0,drive=usbstick
Hope this helps.


I have not yet tested it myself via USB stick, but I will also try this way. Thanks for the information.




@danica_talos
Zitat:
Wie viele Partitionen müssen sein?

6? Oder reichen auch 5 oder 4?


Im grunde genommen würden auch nur 3 Partitionen reichen, eine mit dem FileSystem FFS als versteckte Bootpartition und eine für die installation von AmigaOs4.1 am besten mit dem SFS Filesystem und natürlich die SWAP Partition für Virtuellen Speicher, da AmigaOs4.1 in der lage ist mit Virtuellen Speicher arbeiten zu können, sollte der Arbeitsspeicher mal knapp werden.

Ich selber habe es aber gerne übersichtlich und möchte mir nicht jedes Programm oder Tool auf die System Partition klatschen. Ich empfehle auch das die Festplatte mindestens 30GB haben sollte wenn man wirklich vor hat mit AmigaOs4.1 etwas arbeiten zu wollen.




@Reth
Zitat:
Gibt es einen "einfachen" Weg, den Kickstart-Ordner aus einer bestehenden QEmu-AOS4.1-Installation nach Windows zu bekommen? Könnte ne CD unter AOS4.1 brennen, aber das wäre recht umständlich :D
Gibt es denn einen Weg, Partitionen zu teilen, oder USB-Sticks o.
ä. einzubinden (wie z.B. unter WinUAE)?


Wie Mozzerfan schon schrieb, könnte man versuchen usb-sticks unter Qemu mit einzubinden. Ich hingegen hab einen alternativen weg gewählt und zwar habe ich mir unter MacOs einen Netzwerk Ordner erstellt den ich unter AmigaOs4.1 mit Hilfe von SMB2 bei bedarf Mounte/Einbinde für die Datenübertragung. Das funktioniert wirklich sehr gut. Wie man das ganze einrichtet unter Windows und auch MacOs erfährst du hier:

https://www.amiga-news.de/de/forum/thread.php?id=36504&BoardID=1

Von os4depot kannst du SMB2 beziehen inklusive kleine GUI zum einrichten:

http://os4depot.net/index.php?function=search&tool=simple

Viele Dinge werden wie unter echter Pegasos 2 Hardware benutzt, dass ist es was ich an Qemu Pegasos 2 auch so toll finde.


--
Qemu Pegasos 2 AmigaOs4.1 FE Update 2

[ Dieser Beitrag wurde von Maijestro am 28.08.2023 um 15:30 Uhr geändert. ]

[ Dieser Beitrag wurde von Maijestro am 28.08.2023 um 15:33 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.08.2023, 15:34 Uhr

thomas
Posts: 7715
Nutzer
Zitat:
Original von danica_talos:
Wie viele Partitionen müssen sein?

6? Oder reichen auch 5 oder 4?



Eine reicht vollkommen. Zwei sind üblich (System und Work).

--
Email: thomas-rapp@web.de
Home: thomas-rapp.homepage.t-online.de/

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.08.2023, 15:36 Uhr

Mozzerfan
Posts: 72
Nutzer
Zitat:
Original von Reth:
@Mozzerfan:
Cool! Thank you. So the local HD and DVD drive of the Laptop/PC can also be added in this way?


No, because the HD and DVD aren't connected to the system through USB.

Edit: Maijestro's solution is also an option.

A third option is to buy ZitaFTPServer. It's not cheap, but it works really well.

[ Dieser Beitrag wurde von Mozzerfan am 28.08.2023 um 15:38 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- 2 3 4 5 6 Letzte [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > AROS und Amiga-Emulatoren > Qemu Pegasos 2 BBoot Installationsanleitung [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2024 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.