amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > AROS und Amiga-Emulatoren > Qemu Pegasos 2 BBoot Installationsanleitung [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

1 2 3 4 -5- 6 7 8 [ - Beitrag schreiben - ]

27.09.2023, 15:26 Uhr

thomas
Posts: 7715
Nutzer
Zitat:
Original von Maijestro:
update 3 gibt es nicht mehr auf dem Hyperion-Entertainment Server.


Das stimmt ja nicht, der Download ist da wo er immer war. Man muss halt ein registrierter Besitzer von 4.1 sein. Das ursprüngliche 4.1, nicht die Final Edition.


--
Email: thomas-rapp@web.de
Home: thomas-rapp.homepage.t-online.de/

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.09.2023, 15:35 Uhr

Maijestro
Posts: 358
Nutzer
Zitat:
Original von hjoerg:
@Maijestro:
Ist das dieser Treiber der benötigt wird? :

http://os4depot.net/index.php?function=showfile&file=driver/video/siliconmotion502_chip.lha
--
WinUAE, AF10 OS3.2.2, Amikit12 RPi400
Gruß hjörg


Ja das ist er ,aber für die Installation benötigst du zwingend den SiliconMotion Treiber von Update 3 ,wie auch in der Installationsanleitung beschrieben. Den Treiber von Os4Depot solltest du erst nach FE Update 2 aktualisieren. Mit AmigaOs4.1 FE Update 2 wurde auch der Kernel und PCIGraphics.card aktualisiert und einige andere Kickstart Dateien, so funktioniert der Treiber von Os4Depot nicht auf ältere Kernel Versionen von AmigaOs4.1.

Das heißt du mußt Kickstart.Zip 2 mal erstellen ,einmal mit den Silicon Motion von Update 3 und später noch mal nach alles verfügbaren Update für AmigaOs4.1 FE mit Silicon Motion Treiber von Os4Depot das du auch FullHD Auflösungen nutzen kannst.
--
Qemu Pegasos 2 AmigaOs4.1 FE Update 2

[ Dieser Beitrag wurde von Maijestro am 27.09.2023 um 15:36 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.09.2023, 15:39 Uhr

hjoerg
Posts: 3852
Nutzer
@thomas:

Ja, hab die Final Classic und jetzt noch die Pegasos2 gekauft.

Lt. der Webseite bin ich nicht berechtigt für diesen download. Vermutlich müsste man noch die Version für den SAM kaufen.

Leider stand das nicht so *speziell in der Anleitung. :glow:
--
WinUAE, AF10 OS3.2.2, Amikit12 RPi400
Gruß hjörg

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.09.2023, 15:42 Uhr

Maijestro
Posts: 358
Nutzer
@hjoerg:


Ich habe auch die Sam460 Version von AmigaOs4.1 gekauft und registriert und dennoch kein zugriff auf Update 3. Prüf bitte dein Postfach ;)

Edit: So wie ich das verstanden habe wurde Update 1-6 zusammengeführt und daraus entstand dann AmigaOs4.1 FE wo bereits Update 1-6 enthalten ist, aber man trennte dann auch die einzelnen Versionen für Classic/AmigaOne/Pegaso2/Sam460.

--
Qemu Pegasos 2 AmigaOs4.1 FE Update 2

[ Dieser Beitrag wurde von Maijestro am 27.09.2023 um 15:50 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

17.10.2023, 18:52 Uhr

Maijestro
Posts: 358
Nutzer
Da immer wieder fragen aufkommen wie man am einfachsten Dateien zwischen Gast und Host kopieren kann. Gibt es eine weitere Möglichkeit die ich kurz vorstellen möchte. Es wird auch für die Installation Qemu über BBoot Pegasos2 von nutzen sein, da man nach Update 1 und 2 den Kickstart Ordner erneut aus dem AmigaOs4.1 System entnehmen muß um Kickstart.Zip zu erstellen mit allen Kernel/Treiber Aktualisierungen die in Update 1 und 2 stattgefunden haben.

Jedes System Linux/MacOs/Windows besitzt einen Temporären Ordner (tmp) und diesen können wir nutzen. Zu finden unter:


---> Windows C:/Benutzer/AppData/Local/Temp oder C:/Windows/Temp

---> Linux. /var/tmp oder /tmp

---> MacOs (versteckte Dateien anzeigen lassen "shift + windows + .) /privat/tmp oder /tmp


Fügt Qemu folgende Zeile hinzu:

code:
-drive file=fat:rw:/tmp,id=ufat,format=raw,if=none -device usb-storage,drive=ufat


Wichtig! Die Pfade müssen auch hier für das jeweilige System auf dem Qemu mit AmigaOs4.1 benutz wird angepasst werden. Diese Lösung dient nur zur schnellen Datei Übertragung, Daten im tmp Ordner werden nach ein System Neustart (Host System) gelöscht und das Laufwerk ist auf 500MB begrenzt. Qemu bzw. AmigaOs4.1 behandelt diesen Order wie ein Usb-Stick und wird automatisch unter AmigaOs4.1 angemeldet. Wenn ihr alles richtig gemacht habt sollte es so unter AmigaOs4.1 zu verfügung stehen.

Usb-Laufwerk AmigaOs4.1: Bild: https://ibb.co/tzYKg0L

Ich denke das sollte ich der Installationsanleitung hinzufügen, da es für die installation sehr brauchbar sein könnte oder was meinst ihr?

--
Qemu Pegasos 2 AmigaOs4.1 FE Update 2







[ Dieser Beitrag wurde von Maijestro am 17.10.2023 um 19:01 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.10.2023, 15:13 Uhr

DaFreak
Posts: 339
Nutzer
Zitat:
Original von Maijestro:
Fügt Qemu folgende Zeile hinzu:

code:
-drive file=fat:rw:/tmp,id=ufat,format=raw,if=none -device usb-storage,drive=ufat


Wichtig! Die Pfade müssen auch hier für das jeweilige System auf dem Qemu mit AmigaOs4.1 benutz wird angepasst werden. Diese Lösung dient nur zur schnellen Datei Übertragung, Daten im tmp Ordner werden nach ein System Neustart (Host System) gelöscht und das Laufwerk ist auf 500MB begrenzt. Qemu bzw. AmigaOs4.1 behandelt diesen Order wie ein Usb-Stick und wird automatisch unter AmigaOs4.1 angemeldet. Wenn ihr alles richtig gemacht habt sollte es so unter AmigaOs4.1 zu verfügung stehen.

Usb-Laufwerk AmigaOs4.1: Bild: https://ibb.co/tzYKg0L

Ich denke das sollte ich der Installationsanleitung hinzufügen, da es für die installation sehr brauchbar sein könnte oder was meinst ihr?


Also zunächst ist es eine schöne einfache Weise, Daten auszutauschen ABER es hat bei mir einige kritische Maken:
Wenn ich Dateien vom AOS4.1 rein packe, werden die sofort aufm Host (Win10) angezeigt. Andersrum ist das aber nicht so!
Außerdem wenn ich Files von der AOS4.1-Seite lösche, dann sind die nicht automatisch auf der Host-Seite gelöscht.
D.h. es wird ganz schlecht syncronisiert. Im Grunde muss ich jedesmal QEMU durchbooten, damit beide Seiten gleiches anzeigen.

Übrigens das mit den tmp bzw. temp Verzeichnis habe ich bei mir angepasst. Ich nutze das Samba-Freigabeverzeichnis im Root von QEmu. So habe ich 2 Möglichkeiten auf die gleichen Daten zuzugreifen und es geht auch nichts nach einem Neustart verloren.

Also mein Fazit wäre: Wenn man Samba oder FTP nicht ans laufen bekommt (weil z.B. zu kompliziert), dann ist es eine Möglichkeit. Für den täglichen Gebrauch NACH erfolgreicher Installation ist es nicht geeignet.

Ich finde, du solltest das in die Install-Anleitung aufnehmen. Dafür eignet es sich super aber eben mit den o.g. Hinweis. :)
--
Sam440ep + AmigaOS4.1, Raspberry Pi 400 + AmigaOS3.1 (Amiberry), PC-i7_9700 + AmigaOS4.1 (QEmu)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.10.2023, 15:33 Uhr

Maijestro
Posts: 358
Nutzer
@DaFreak:

Ok danke für deine Meinung, deswegen habe ich ja auch geschrieben für die schnelle Datei Übertragung. Um eine vollständige installation mit update 1 und 2 durchführen zu können.

Natürlich sollte man später nach der erfolgreichen installation auf ein Netzwerk Freigrabe Ordner bevorzugt zurückgreifen. Falls du noch ein leichteren Weg kennen solltest lass es mich ruhig wissen ;)

Ansonsten werde ich es erstmal der Installationsanleitung hinzufügen.

@all

Gibt es eine Deutsche Installationsanleitung wie man AmigaOs4.1 auf einen echten Pegasos2 installieren tut?

Ich würde gerne den Teil hinzufügen der sich mit der Partitionierung unter AmigaOs4.1 beschäftigt, für Menschen die noch nie AmigaOs4.1 benutzt haben.

--
Qemu Pegasos 2 AmigaOs4.1 FE Update 2

[ Dieser Beitrag wurde von Maijestro am 18.10.2023 um 17:28 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.10.2023, 20:17 Uhr

Maijestro
Posts: 358
Nutzer
Zitat:
Original von Maijestro:
@DaFreak:

Ok danke für deine Meinung, deswegen habe ich ja auch geschrieben für die schnelle Datei Übertragung. Um eine vollständige installation mit update 1 und 2 durchführen zu können.

Natürlich sollte man später nach der erfolgreichen installation auf ein Netzwerk Freigrabe Ordner bevorzugt zurückgreifen. Falls du noch ein leichteren Weg kennen solltest lass es mich ruhig wissen ;)

Ansonsten werde ich es erstmal der Installationsanleitung hinzufügen.

@all

Gibt es eine Deutsche Installationsanleitung wie man AmigaOs4.1 auf einen echten Pegasos2 installieren tut?

Ich würde gerne den Teil hinzufügen der sich mit der Partitionierung unter AmigaOs4.1 beschäftigt, für Menschen die noch nie AmigaOs4.1 benutzt haben.

--
Qemu Pegasos 2 AmigaOs4.1 FE Update 2

[ Dieser Beitrag wurde von Maijestro am 18.10.2023 um 17:28 Uhr geändert. ]


Ich habe mich noch mal mit ufat beschäftigt und ja ich selber konnte auch bestätigen das die Dateiübertragung nur in einer Richtung funktioniert. Die Lösung ist ein Ordner für die Dateiübertragung im Benutzer Verzeichnis zu erstellen. Beispiel:

code:
-drive file=fat:rw:/Users/Benutzer/Übertragung,id=ufat,format=raw,if=none -device usb-storage,drive=ufat


Der Ordner kann x beliebig benannt werden, ich ging davon aus das es der "tmp" Ordner des jeweiligen Betriebsystem sein muß, was nicht zutrifft.

@DaFreak

Kannst du das kurz bestätigen ob die Datenübertragung in beiden Richtungen Host/Gast damit funktioniert?

Ich habe es bereits unter MacOs getestet und es funktioniert perfekt, wenn auch etwas langsam, aber es soll nut dazu dienen das der Kickstart Ordner und kleinere Dateien zum Host system kopiert werden können.
--
Qemu Pegasos 2 AmigaOs4.1 FE Update 2

[ Dieser Beitrag wurde von Maijestro am 30.10.2023 um 20:19 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

31.10.2023, 12:01 Uhr

DaFreak
Posts: 339
Nutzer
Zitat:
Original von Maijestro:
@DaFreak

Kannst du das kurz bestätigen ob die Datenübertragung in beiden Richtungen Host/Gast damit funktioniert?

Ich habe es bereits unter MacOs getestet und es funktioniert perfekt, wenn auch etwas langsam, aber es soll nut dazu dienen das der Kickstart Ordner und kleinere Dateien zum Host system kopiert werden können.


Klaro! Unter Windows hat es zwei Probleme:

1. Umlaut im Verzeichnisnamen geht nicht. Das gibt bei mir die Fehlermeldung "Could not read directory C:/Users/mrebe/Ôö£┬úbertragung"

2. Die relative Pfadangabe klappt nur, wenn alles im Root installiert ist, ansonsten gibt es die Fehlermeldung "Could not read directory /Users/mrebe/Uebertragung".

Ich persönlich würde auch nicht das Userverzeichnis dafür gebrauchen - es könnte Zugriffsberechtigungsprobleme geben, sondern wenn man schon QEMU installiert bekommen hat, dann auch direkt das Austauschverzeichnis dadrin anlegen. Dementsprechend sieht die Befehlszeile einfacher aus und der Benutzer muss nicht erst das Verzeichnis suchen. Außerdem wäre es plattformübergreifend gleich.

code:
-drive file=fat:rw:qemu_freigabe,id=ufat,format=raw,if=none -device usb-storage,drive=ufat



--
Sam440ep + AmigaOS4.1, Raspberry Pi 400 + AmigaOS3.1 (Amiberry), PC-i7_9700 + AmigaOS4.1 (QEmu)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

31.10.2023, 17:13 Uhr

Maijestro
Posts: 358
Nutzer
@DaFreak:

Ok danke für dein Feedback, ich werde es so aufnehmen. Ich arbeite derzeit wieder an die Installationsanleitung.

Die Probleme mit den Umlauten habe ich unter MacOs nicht.....seltsam, ich verwende aber derzeit auch Qemu Master 8.1.50 aus den aktuellen git sourcen eventuell wurde dort das Problem bereits behoben.
--
Qemu Pegasos 2 AmigaOs4.1 FE Update 2

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.11.2023, 18:55 Uhr

Maijestro
Posts: 358
Nutzer
@all

Installationsanleitung aktualisiert

"ufat" Teil hinzugefügt Ordner einbinden über die virtuelle USB-Schnittstelle
--
Qemu Pegasos 2 AmigaOs4.1 FE Update 2

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.11.2023, 21:05 Uhr

DaFreak
Posts: 339
Nutzer
@Maijestro:

Super, danke wie immer für deinen Einsatz!

Nur um sicher zu gehen: "-drive file=fat:rw:/tmp,..." funktioniert bei dir und unter Linux tatsächlich? Weil wie gesagt; unter Windows ist das ganz abhängig wo du QEmu installiert hast und wo dein Script liegt (am besten im QEmu-Verzeichnis).

In 90% aller Fälle wird unter C:\Program Files\ installiert und da würde \temp oder ähnlich nicht funktionieren, da falsche Pfadebene.
Aber andererseits sollte das jeder Betriebssystem-affine User checken und deinen Absatz "Alternativ könnt ihr auch einfach..." beachten. :)


[ Dieser Beitrag wurde von DaFreak am 01.11.2023 um 21:07 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.11.2023, 17:08 Uhr

Maijestro
Posts: 358
Nutzer
@DaFreak:

hmm ok danke, ich habe das von hier entnommen:

https://www.windows-faq.de/2022/01/07/temporaere-verzeichnisse-temp-tmp-bei-windows-aendern/

Das standard Verzeichnis sollte also C:/Windows/Temp sein, also kann man das gesamte Verzeichnis Temp mit Pfad Angabe unter Qemu nutzen, aber ich habe es selber nicht getestet weil ich kein Windows habe. Ansonsten wäre es Windows C:/Benutzer/AppData/Local/Temp vielleicht habe ich dich aber auch nur falsch verstanden was du genau meinst. Ändern ist jederzeit möglich.

Unter Linux/MacOs sollte es keine Probleme geben, da Linux ähnlich funktioniert wie MacOs, unter MacOs konnte ich das ganze bereits testen. Also bin ich gerade etwas verwirrt und benötige etwas Feedback wie ich es schreiben soll, ansonsten der Anhang über Alternative der zu mindestens als 2 Option funktionieren sollte.


--
Qemu Pegasos 2 AmigaOs4.1 FE Update 2

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.11.2023, 18:14 Uhr

DaFreak
Posts: 339
Nutzer
Zitat:
Original von Maijestro:
Das standard Verzeichnis sollte also C:/Windows/Temp sein, also kann man das gesamte Verzeichnis Temp mit Pfad Angabe unter Qemu nutzen, aber ich habe es selber nicht getestet weil ich kein Windows habe. Ansonsten wäre es Windows C:/Benutzer/AppData/Local/Temp


Mein Temp ist unter C:\temp\ aber ja stimmt C:\Windows\Temp\ gibt es auch.
Würde aber trotzdem nicht mit der relativen Angabe passen. Standardinstallort für QEMU ist C:\Program files\QEmu. Da liegt auch gleichzeitig das Startscript drin. Wenn im Startscript aber \temp steht, dann sucht er das Verzeichnis unter C:\Program files\ und wird es nicht finden.

Ein weiteres Problem ist, dass auf C:\Windows\Temp\ der User keinen Zugriff hat (solange er die Zugriffsberechtigung nicht manuell bestätigt hat) und somit QEmu auch nicht.

Ich finde das ganze kompliziert und daher wie bereits geschrieben "qemu_freigabe" als eigenes Verzeichnis erstellen, statts irgendwo das Temp-Verzeichnis mit all seinen Nachteilen zu nutzen.

Ich hatte es testweise mal mit C:\Users\BENUTZERNAME\AppData\Local\Temp im Script probiert. Der AppData-Ordner ist aber ein versteckter Ordner, jedenfalls funktioniert es bei mir nicht.

[ Dieser Beitrag wurde von DaFreak am 02.11.2023 um 18:31 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.11.2023, 18:37 Uhr

Maijestro
Posts: 358
Nutzer
@DaFreak:

Ok jetzt hab ich es verstanden, da du ein Script für Qemu unter Windows verwendest könnte es dabei natürlich Probleme geben.

Vielleicht könntest du es kurz noch mal beschreiben wie ich es für Windows (User) in der Installationsanleitung stattdessen hinzufügen sollte?
--
Qemu Pegasos 2 AmigaOs4.1 FE Update 2

[ Dieser Beitrag wurde von Maijestro am 03.11.2023 um 21:32 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.11.2023, 21:19 Uhr

DaFreak
Posts: 339
Nutzer
@Maijestro:

Ich würde es wie folgt formulieren:

Unter Windows-Betriebssysteme ist es am Einfachsten ein Unterverzeichnis namens "Freigabe" im gleichen Verzeichnis zu erstellen indem ihr auch QEmu installiert habt. Fügt anschließend folgende Zeile in euren Startscript (die .bat-Datei im QEmu-Verzeichnis) hinzu:
code:
-drive file=fat:rw:Freigabe,id=ufat,format=raw,if=none -device usb-storage,drive=ufat ^


Das funktioniert übrigens plattformübergreifend.



[ Dieser Beitrag wurde von DaFreak am 03.11.2023 um 21:44 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.11.2023, 17:48 Uhr

Maijestro
Posts: 358
Nutzer
Zitat:
Original von DaFreak:
@Maijestro:

Ich würde es wie folgt formulieren:

Unter Windows-Betriebssysteme ist es am Einfachsten ein Unterverzeichnis namens "Freigabe" im gleichen Verzeichnis zu erstellen indem ihr auch QEmu installiert habt. Fügt anschließend folgende Zeile in euren Startscript (die .bat-Datei im QEmu-Verzeichnis) hinzu:
code:
-drive file=fat:rw:Freigabe,id=ufat,format=raw,if=none -device usb-storage,drive=ufat ^


Das funktioniert übrigens plattformübergreifend.



[ Dieser Beitrag wurde von DaFreak am 03.11.2023 um 21:44 Uhr geändert. ]


Wir können nicht erwarten das jeder gleich ein Script für die Emulation verwendet obwohl das natürlich der einfachste Weg ist um nicht ständig den gesamten Befehl an Qemu überreichen zu müssen, ich mach das auch über ein Script.

Funktioniert dieser Befehl auch ohne Script wenn du Qemu Pegasos 2 direkt über das Terminal starten tust?

Vielleicht könnte ich noch ein Teil hinzufügen wie man schnell und einfach ein Startscript für Windows/Linux und MacOs erstellt, da nur das starten über ein Script, Qemu derzeit etwas komfortabler ist.
--
Qemu Pegasos 2 AmigaOs4.1 FE Update 2

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.11.2023, 19:04 Uhr

DaFreak
Posts: 339
Nutzer
@Maijestro:

Ganz ehrlich; ich glaube nicht das irgendjemand die ganzen Befehle zum Starten von QEmu jedesmal manuell über die Konsole eingibt. Selbst copy&paste wäre ein ganz schöner Aufwand im Vergleich zum Anklicken eines Start-Icons auf dem Desktop. :) Aber hast schon recht, man muss auch mit Verrückten rechnen. ;)

Ich hatte damals bei meiner allerersten QEmu-Erfahrung ein Archiv von ich-weiss-nicht-mehr-wo gehabt, wo schon die Scripte vorhanden waren. Daher hab ich es nie über die Konsole probiert.

Eben erfolgreich über die CMD getestet:
code:
qemu-system-ppc -M pegasos2 -m 2048 ^
-kernel bboot/bboot -initrd bboot/Kickstart.zip ^
-vga none -device sm501 ^
-drive if=none,id=hd,file=pegasos2.img,format=raw -device ide-hd,drive=hd,bus=ide.0 ^
-drive if=none,id=cd,file=amigaos41_custom.iso,format=raw -device ide-cd,drive=cd,bus=ide.1 ^
-drive file=fat:rw:qemu_freigabe,id=ufat,format=raw,if=none -device usb-storage,drive=ufat ^
-device rtl8139,netdev=net0 -netdev user,id=net0 ^
-rtc base=localtime ^
-display gtk ^
-serial stdio



[ Dieser Beitrag wurde von DaFreak am 04.11.2023 um 19:06 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.11.2023, 22:06 Uhr

Maijestro
Posts: 358
Nutzer
@DaFreak:

Ok perfekt! Ich werde es noch mal ändern und so aufnehmen.

Danke für die tests und Unterstützung. Mein ziel ist es das Benutzer xyz die Installationsanleitung 1:1 umsetzen kann ohne zusätzliche Foren aufsuchen zu müssen. Interessant wird es natürlich erst mit den Virtio Treiber, sollte er wirklich veröffentlicht werden.
--
Qemu Pegasos 2 AmigaOs4.1 FE Update 2

[ Dieser Beitrag wurde von Maijestro am 04.11.2023 um 22:07 Uhr geändert. ]

[ Dieser Beitrag wurde von Maijestro am 04.11.2023 um 22:08 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

09.11.2023, 18:29 Uhr

danica_talos
Posts: 74
Nutzer
Mit den Tools

"Pegoff"

und

"os4reboot"

kann man wunderbar aus dem qemu-AmigaOS 4.1 neu starten bzw. die Emulation / das OS ausschalten.
--
Mac Mini G4 1,50 GHz mit MorphOS 3.4 (registriert).
PowerBook G4 (5,8) 1,67GHz, 128MB VRAM, 2 GB DDR2 RAM mit MorphOS 3.4 (registriert).

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.11.2023, 19:00 Uhr

Maijestro
Posts: 358
Nutzer
Zitat:
Original von danica_talos:
Mit den Tools

"Pegoff"

und

"os4reboot"

kann man wunderbar aus dem qemu-AmigaOS 4.1 neu starten bzw. die Emulation / das OS ausschalten.


Das geht auch wunderbar über das AmigaOs4.1 Menü mit Update 2, aber wenn diese durch ein crash nicht mehr verfügbar ist kann man es so auch über die Shell tun. "pegoff" kannte ich noch nicht, danke für den Hinweis, ich habe es in den Ordner C kopiert unter AmigaOs4.1 Pegasos 2.


--
Qemu Pegasos 2 AmigaOs4.1 FE Update 2

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.11.2023, 10:23 Uhr

danica_talos
Posts: 74
Nutzer
@Maijestro:

PegOff habe ich als Docky gemacht. Ein schneller Klick und die Emu ist aus. Schneller geht wirklich nicht.

Ich hab neulich ein Bild in meiner Sammlung gefunden, wo ich einen Screenshot von meinem Pegasus 2 Desktop gemacht hatte damals. Da hatte ich PegOff und OS4reboot als Dockies.

--
Qemu 8.1 mit AmigaOS 4.1 Update 2 (Pegasos 2 Version)
FlowerPot mit AmigaOS 4.1 Update 2 (Classic Version)
FS-UAE mit AmigaOS 3.2.2

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.11.2023, 17:34 Uhr

Maijestro
Posts: 358
Nutzer
@all

Steffen Häuser scheint gerade zu prüfen ob Interesse an seinen Spiele Ports unter Qemu/AmigaOs4.1 besteht, er selber scheint derzeit auch ein Software Renderer zu testen der die Dinge etwas besser unter Qemu laufen lassen könnte.

Wer möchte kann ja auch ein kurzes Kommentar da lassen so das er sieht das es bereits Interesse gibt das seine Ports auch für Qemu angepasst werden könnten.
--
Qemu Pegasos 2 AmigaOs4.1 FE Update 2

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.11.2023, 18:56 Uhr

Maijestro
Posts: 358
Nutzer
Installationsanleitung aktualisiert

Teil hinzugefügt wie man ein zweites Laufwerk (HD) unter Qemu einbindet
--
Qemu Pegasos 2 AmigaOs4.1 FE Update 2

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.11.2023, 11:58 Uhr

danica_talos
Posts: 74
Nutzer
Zitat:
Original von Maijestro:
Installationsanleitung aktualisiert

Teil hinzugefügt wie man ein zweites Laufwerk (HD) unter Qemu einbindet
--
Qemu Pegasos 2 AmigaOs4.1 FE Update 2


Ich habe ein zweites Laufwerk erstellt, in Mediatoolbox eine Partition erstellt und Automount das Häkchen drin.

Unter AmigaOS habe ich sie gemountet und formatiert.

Dennoch muss ich sie jedes manuell mounten, damit sie auf dem Desktop erscheint.

Was mache ich falsch?

--
Qemu 8.1 mit AmigaOS 4.1 Update 2 (Pegasos 2 Version)
FlowerPot mit AmigaOS 4.1 Update 2 (Classic Version)
FS-UAE mit AmigaOS 3.2.2

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

19.11.2023, 15:26 Uhr

Maijestro
Posts: 358
Nutzer
[quote]
Original von danica_talos:
Zitat:
Original von Maijestro:

Ich habe ein zweites Laufwerk erstellt, in Mediatoolbox eine Partition erstellt und Automount das Häkchen drin.

Unter AmigaOS habe ich sie gemountet und formatiert.

Dennoch muss ich sie jedes manuell mounten, damit sie auf dem Desktop erscheint.

Was mache ich falsch?


MediaToolbox öffnen, dann wählst du deine erste HD aus Bearbeiten RDB/Neuinstallation..

unten Links im darauf folgenden Hauptbildschirm entfernst du den Harken bei Last ID, Änderungen Speichern und Neustarten. Die 2te HD solle nun automatisch angemeldet werden.

MediaToolBox: https://ibb.co/c2nRJz1

--
Qemu Pegasos 2 AmigaOs4.1 FE Update 2

[ Dieser Beitrag wurde von Maijestro am 19.11.2023 um 15:28 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.11.2023, 15:34 Uhr

danica_talos
Posts: 74
Nutzer
@Maijestro:

Bei der 1. Platte waren keine Häkchen gesetzt. Bei der 2. Platte waren die Häkchen gesetzt. Diese habe ich rausgenommen und jetzt geht es...

--
Qemu 8.1 mit AmigaOS 4.1 Update 2 (Pegasos 2 Version)
FlowerPot mit AmigaOS 4.1 Update 2 (Classic Version)
FS-UAE mit AmigaOS 3.2.2

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.11.2023, 18:00 Uhr

danica_talos
Posts: 74
Nutzer
Ich wollte neulich meine Laufwerks Icons (nicht RAM) ändern und musste feststellen, dass es nicht geht.

Ziehe ich das neue Icon in den Infofenster übernimmt er zwar das Icon, dann aber mit schwarzem Hintergrund.

Ändere ich das Icon mit Copy and Paste, habe ich zwei sich überdeckende Icons nebeneinander.

Ist das bei euch auch so?

Kennt jemand eine Lösung?
--
Qemu 8.1 mit AmigaOS 4.1 Update 2 (Pegasos 2 Version)
FlowerPot mit AmigaOS 4.1 Update 2 (Classic Version)
FS-UAE mit AmigaOS 3.2.2

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.11.2023, 20:03 Uhr

Maijestro
Posts: 358
Nutzer
Kurze Info für alle, seit kurzen teste ich die zukünftige Verkaufsversion von Quake 2 unter Qemu von Steffen Häuser unter AmigaOs4.1. Unter Qemu AmigaOs4.1 funktioniert der Port bereits sehr gut und es gibt nur wenige Bugs.

Die Version für AmigaOs4.1 wird Quake 2 Steam/Quake2 GOG und die PC-Edition von Quake 2 voll unterstützen. Unter meiner Maschine läuft Quake2 in 1280x720 (720p) butterweich und selbst ein spielen in FullHD Software ist möglich. Wie üblich habe ich auf mein YouTube Kanal der ausschlichlich Qemu und AmigaOs4.1 gewidmet ist, Videos aufgenommen des derzeitigen beta Test mit Quake2 unter AmigaOs4.1.

YouTube Video Quake2: https://www.youtube.com/watch?v=E9m0t7WoYX4

Youtube Video1 Quake2: https://www.youtube.com/watch?v=1uxn-FtU5To

--
Qemu Pegasos 2 AmigaOs4.1 FE Update 2

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

25.11.2023, 19:03 Uhr

danica_talos
Posts: 74
Nutzer
Hat jemand das Ganze schon unter Linux zum Laufen gebracht?

Habe Qemu 8.1 installiert, aber ich bekomms nicht ans Laufen...
--
Qemu 8.1 mit AmigaOS 4.1 Update 2 (Pegasos 2 Version)
FlowerPot mit AmigaOS 4.1 Update 2 (Classic Version)
FS-UAE mit AmigaOS 3.2.2

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


1 2 3 4 -5- 6 7 8 [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > AROS und Amiga-Emulatoren > Qemu Pegasos 2 BBoot Installationsanleitung [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2024 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.