amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > AROS und Amiga-Emulatoren > Wer hat "bochs" auf dem Amiga zu laufen? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- [ - Beitrag schreiben - ]

11.09.2002, 11:43 Uhr

dandy
Posts: 2552
Nutzer
Habe auf meinen Reisen durchs "www" einen Pentium-Emulator aus der Linux-Welt gefunden, für den es wohl auch einen Amiga-Port zu geben scheint - aber nur in Verbindung mit MorphOS.
Gibt es hier jemanden, der das bereits mal ausprobiert hat?
Da es wohl Rechtsstreitigkeiten zwischen den Programmierern von MorphOS und Amiga zu geben scheint, ist es fraglich, ob jemals ein final release von MorphOS erscheinen wird.
Die zur Zeit erhältliche Demo-Version von MorphOS schaltet wohl nach 2 Stunden automatisch auf die Geschwindigkeit eines unbeschleunigten Amiga500 herunter...
:(
Dann noch auf einem emulierten Pentium zu arbeiten, macht bestimmt kein Vergnügen!
Es müßte doch möglich sein, "bochs" unter AmigaOne/AmigaOS4 allein (ohne MorphOS) ans Laufen zu kriegen - oder?
Auf Classic Amigas war es jedenfalls nie ein Problem, mittels Emulator auch MsDos-Soft laufen zu lassen.
Ich hatte damals eine kleine Hardware-Erweiterung - Vortex AtOnce286 - mit der ich sogar Windows 3.1 auf meinem A500 im Monochrom-Modus laufen lasen konnte. Das hat mir gereicht, um die Software, die wir in der Schule benutzten, auch zu Hause zum Üben laufen zu lassen.
Soviel Kompatibilität muß sein!

[ Dieser Beitrag wurde von dandy am 11.09.2002 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.09.2002, 08:55 Uhr

Stefan1200
Posts: 1056
Nutzer
Zitat:
Original von dandy:
Das hat mir gereicht, um die Software, die wir in der Schule benutzten, auch zu Hause zum Üben laufen zu lassen.
Soviel Kompatibilität muß sein!

[ Dieser Beitrag wurde von dandy am 11.09.2002 editiert. ]



Tja, nur heutzutage wird selbst in der Schule keine Software mehr verwendet, die noch unter Win3.1 laufen würde.
Ich brauche von der Schule her mindestens Win98, sonst wäre ich aufgeschmissen!
--
MfG Stefan1200

Chat im #AmigaFun -> irc.phat-net.de

Wichtig: Rechtschreibfehler entstehen nur durch die elektronische Übertragung und sind daher vom Autor nicht gewollt. :) )

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.09.2002, 09:22 Uhr

dandy
Posts: 2552
Nutzer
Zitat:
Original von Stefan1200:
Zitat:
Original von dandy:
Das hat mir gereicht, um die Software, die wir in der Schule benutzten, auch zu Hause zum Üben laufen zu lassen.
Soviel Kompatibilität muß sein!

[ Dieser Beitrag wurde von dandy am 11.09.2002 editiert. ]



Tja, nur heutzutage wird selbst in der Schule keine Software mehr verwendet, die noch unter Win3.1 laufen würde.
Ich brauche von der Schule her mindestens Win98, sonst wäre ich aufgeschmissen!
--
MfG Stefan1200

Chat im #AmigaFun -> irc.phat-net.de

Wichtig: Rechtschreibfehler entstehen nur durch die elektronische Übertragung und sind daher vom Autor nicht gewollt. :) )

Genau deshalb will ich ja erreichen, daß ein Port von "bochs" für AmigaOne/Os4 gemacht wird. Wenn es stimmt, was ich über "bochs" gelesen habe, sollten Win95, 98, 98SE, ME, NT4 und Win2k laufen. Ob XP auch läuft, kann ich nicht sagen - habe nichts darüber gelesen.
Wenn Du auch dafür bist, daß es einen Emulator für A1/Os4 gibt, der die aktuellen Windows-Versionen unterstützt, dann solltest Du das hier möglichst "lautstark" kundtun - vielleicht auch im Forum auf den Seiten von Amiga Inc (habe da eine Diskussion zum gleichen Thema in englisch gestartet - brauche da unterstützung).


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.09.2002, 15:08 Uhr

Stefan1200
Posts: 1056
Nutzer
[quote]
Original von dandy:
Zitat:
Wenn Du auch dafür bist, daß es einen Emulator für A1/Os4 gibt, der die aktuellen Windows-Versionen unterstützt, dann solltest Du das hier möglichst "lautstark" kundtun - vielleicht auch im Forum auf den Seiten von Amiga Inc (habe da eine Diskussion zum gleichen Thema in englisch gestartet - brauche da unterstützung).


Ich selbst habe zu Hause neben meinem Amiga noch ein PC stehen. Ich selbst bin nicht darauf angewiesen, zumal ich kein PPC in meinem 060 Amiga habe.

Aber dennoch würde ich es im allgemeinen begrüßen, wenn es ein brauchbaren PC Emulator für PPC Amigas geben würde!
Nur leider kann ich nicht programmieren.
--
MfG Stefan1200

Chat im #AmigaFun -> irc.phat-net.de

Wichtig: Rechtschreibfehler entstehen nur durch die elektronische Übertragung und sind daher vom Autor nicht gewollt. :) )

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.09.2002, 15:18 Uhr

ylf
Posts: 4094
Nutzer
Das Problem bei der ganzen Sache dürfte schlichtweg die
Geschwindigkeit sein.
Wenn man einen kompletten PC-Emuliert, ähnlich dem UAE, was es ja
schon gibt, dann ist es egal, welches OS man benutzt. MSDOS, Win3.x,
Win9x, ME 2k, NT, XP und sogar Linux i386 sollte drauf laufen.
Nur wie Anfangs schon gesagt, es ist fraglich, ob eine zufrieden
stellende Geschwindigkeit erreicht wird, die ein normales Arbeiten
ermöglicht.


bye, ylf

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.09.2002, 15:55 Uhr

Bladerunner
Posts: 1474
Nutzer
Dandy:
zum Thema MOS:
Also bisher gibt es noch keinen "Rechtsstreit" auch wenn da immer Lautstark proletet wurde das einer kommen würde...
doch bisher ... nüschd.. Auserdem wird MOS mit den ganzen Betatester Systemen schon ausgeliefert und ich denke mal,
das MOS kaum noch aufzuhalten sein wird.

Bochs:
Ich selbst hab ihn nie probiert (Obwohl ich in einem Anfall kranhafter geistiger Umnachtung tatsächlich mal gewagt habe
win 95 auf PC Task zu instalieren... meine Kumpels schütteln da heute noch den Kopf..
Aber was man so lesen kann ist Bochs alles andere als ein schneller Emulator...
Auf den derzeitigen PPC Amigas wird er wohl unbenutzbar sein (Es gab da auch ein Statment warum der Author nur ne MOS Unterstützung gemacht hat
Selbst mit OS 4.0 dürfte das ganze noch recht Schwach auf der Brust sein...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.09.2002, 16:09 Uhr

dandy
Posts: 2552
Nutzer
Zitat:
Original von ylf:
Das Problem bei der ganzen Sache dürfte schlichtweg die
Geschwindigkeit sein.
Wenn man einen kompletten PC-Emuliert, ähnlich dem UAE, was es ja
schon gibt, dann ist es egal, welches OS man benutzt. MSDOS, Win3.x,
Win9x, ME 2k, NT, XP und sogar Linux i386 sollte drauf laufen.
Nur wie Anfangs schon gesagt, es ist fraglich, ob eine zufrieden
stellende Geschwindigkeit erreicht wird, die ein normales Arbeiten
ermöglicht.


bye, ylf

Also:
Auf meinem A4000 mit CyberstormPPC habe ich PCx zu laufen.
In der Dokumentation zu PCx steht, daß man nur Win 3.1 laufen lassen kann, da PCx nur den "protected mode" und nicht den "real mode" beherrscht (ich hoffe, ich habs richtig 'rum hinbekommen - ich verwechsele die Modi nämlich gerne).
Soweit mir bekannt ist, unterstützt der Prozessor im protected mode
nur 16 bit. Daher können Win95 und neuere Versionen nicht laufen, da die den real mode (wegen der 32-Bit) verlangen.
Dasselbe gilt auch für alle anderen PC-Emulatoren für den Amiga wie z.B. PCtask, AFAIK.
:(

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.09.2002, 16:33 Uhr

dandy
Posts: 2552
Nutzer
Zitat:
Original von Bladerunner:
Bochs:
Ich selbst hab ihn nie probiert (Obwohl ich in einem Anfall kranhafter geistiger Umnachtung tatsächlich mal gewagt habe
win 95 auf PC Task zu instalieren...

Und Win 95 lief auf PC Task? Unglaublich! Wie hast Du das denn hinbekommen?
Ich denke, PC-Task unterstützt nur den 486er im "protected mode(=16 bit)"?
Soweit mir bekannt ist, sind ab Windows 95 alle Windows-Versionen 32bit und daher nur im "real mode" lauffähig...
Zitat:
Original von Bladerunner:
meine Kumpels schütteln da heute noch den Kopf..
Aber was man so lesen kann ist Bochs alles andere als ein schneller Emulator...
Auf den derzeitigen PPC Amigas wird er wohl unbenutzbar sein (Es gab da auch ein Statment warum der Author nur ne MOS Unterstützung gemacht hat
Selbst mit OS 4.0 dürfte das ganze noch recht Schwach auf der Brust sein...

Und wie schätzt Du die Performance von Bochs unter Os4 auf dem AmigaOne ein?
Ich erwarte ja auch nicht, daß ich bei einem emulierten Pentium-Rechner in einen Geschwindigkeitsrausch falle.
Wenn Windows 2000 oder -98 unter Os4 mit Bochs auf dem AmigaOne in etwa ganau so schnell ist wie Windows 3.1 mit PCx auf meinem A4000 (PCx nutzt nur die 68060 CPU - nicht den PPC), dann bin ich schon zufrieden.
Das reicht mir im Hinblick auf die Kompatibilität zum Mainstream voll und ganz - mir geht es darum, Anwendungssoft laufen lassen zu können, nicht die neuesten Spiele, die natürlich nach einer ganz anderen performance schreien.
Aber es ist ja hier auch schon hinreichend oft gesagt worden:
Wozu brauche ich 2gHz und mehr CPU-Takt, wenn ich mit Word 'nen Brief schreiben oder ein Excel-Sheet bearbeiten oder im Net browsen will?
Dafür reicht ja schon fast ein 286er mit 28 mHz!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.09.2002, 22:05 Uhr

Wolfman
Posts: 3666
Nutzer
Zitat:
Original von Bladerunner:
Dandy:

Obwohl ich in einem Anfall kranhafter geistiger Umnachtung tatsächlich mal gewagt habe

win 95 auf PC Task zu instalieren... meine Kumpels schütteln da heute noch den Kopf..


Ach Du auch ? ;) hab hier immer noch die Zip-Disk mit Win95 drauf rumliegen, immer wenn ich mal wieder meine masochistischen Anwandlungen kriege, tu ich mir das an.
Unwahrscheinlich, wie lang so ein Mausklick dauern kann...

Sowas bringen wohl nur schwäbische Dickköpfe zustande (au wenn I a Reigschmeckter aus Boira be, abr mi hots scho mit zwoi Johr do her vrschlaga, i ben eibirgrt :lach: )

Hast Du eigentlich mehr als 16 Farben zustande gebracht ?





--
Bikers Amigas and good Whiskey get better with age :bounce:


[ Dieser Beitrag wurde von Wolfman am 12.09.2002 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

13.09.2002, 13:59 Uhr

ylf
Posts: 4094
Nutzer
Zitat:
Auf meinem A4000 mit CyberstormPPC habe ich PCx zu laufen.
In der Dokumentation zu PCx steht, daß man nur Win 3.1 laufen lassen kann, da PCx nur den "protected mode" und nicht den "real mode" beherrscht (ich hoffe, ich habs richtig 'rum hinbekommen - ich verwechsele die Modi nämlich gerne).
Soweit mir bekannt ist, unterstützt der Prozessor im protected mode
nur 16 bit. Daher können Win95 und neuere Versionen nicht laufen, da die den real mode (wegen der 32-Bit) verlangen.
Dasselbe gilt auch für alle anderen PC-Emulatoren für den Amiga wie z.B. PCtask, AFAIK.
:(

Meine Aussage bezog sich weniger auf ältere Amiga-Software, sondern mehr auf das Prinzip. Dies ist auch praktisch möglich, siehe VMware oder VirtualPC.

Win95 läuft sogar auf einem 386er. Natürlich entsprechend langsam.
Wenn ich mich nicht irre, dann war Win95a sogar noch 16bit, zumindest was das Filesystem angeht.

Und ich glaube du unterschätzt die Anforderungen aktueller Anwendungssoftware. Zum Briefeschreiben mit Word oder Tabellenbearbeiten mit Exel brauchst zwar keine 2GHz, aber wenigstens ein paar Hundert MHz. Und die sind auf einem Emulator auf dem Amiga schlichtweg nicht drin.

bye, ylf


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

13.09.2002, 14:06 Uhr

dandy
Posts: 2552
Nutzer
Zitat:
Original von ylf:
Zitat:
Auf meinem A4000 mit CyberstormPPC habe ich PCx zu laufen.
In der Dokumentation zu PCx steht, daß man nur Win 3.1 laufen lassen kann, da PCx nur den "protected mode" und nicht den "real mode" beherrscht (ich hoffe, ich habs richtig 'rum hinbekommen - ich verwechsele die Modi nämlich gerne).
Soweit mir bekannt ist, unterstützt der Prozessor im protected mode
nur 16 bit. Daher können Win95 und neuere Versionen nicht laufen, da die den real mode (wegen der 32-Bit) verlangen.
Dasselbe gilt auch für alle anderen PC-Emulatoren für den Amiga wie z.B. PCtask, AFAIK.
:(

Meine Aussage bezog sich weniger auf ältere Amiga-Software, sondern mehr auf das Prinzip. Dies ist auch praktisch möglich, siehe VMware oder VirtualPC.

Win95 läuft sogar auf einem 386er. Natürlich entsprechend langsam.
Wenn ich mich nicht irre, dann war Win95a sogar noch 16bit, zumindest was das Filesystem angeht.

Und ich glaube du unterschätzt die Anforderungen aktueller Anwendungssoftware. Zum Briefeschreiben mit Word oder Tabellenbearbeiten mit Exel brauchst zwar keine 2GHz, aber wenigstens ein paar Hundert MHz. Und die sind auf einem Emulator auf dem Amiga schlichtweg nicht drin.

bye, ylf

Du meinst mit den "alten" Emulatoren auf classic Amigas?!?
Wie gesagt:
Wenn ich PCx laufen lasse, nutzt es nur den 68060/50mHz von meiner CyberstormPPC. Und Sysinfo von Win 3.1 erzählt mir dann, ich hätte einen Pentium mit 40 mHz!
Wenn ich mit Bochs und - sagen wir - Win98 auf dem AmigaOne/Os4 ungefähr dieselbe Performance habe, dann bin ich schon zufrieden!



[ Dieser Beitrag wurde von dandy am 13.09.2002 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

13.09.2002, 15:07 Uhr

ylf
Posts: 4094
Nutzer
Zitat:
Du meinst mit den "alten" Emulatoren auf classic Amigas?!?
Wie gesagt:
Wenn ich PCx laufen lasse, nutzt es nur den 68060/50mHz von meiner CyberstormPPC. Und Sysinfo von Win 3.1 erzählt mir dann, ich hätte einen Pentium mit 40 mHz!
Wenn ich mit Bochs und - sagen wir - Win98 auf dem AmigaOne/Os4 ungefähr dieselbe Performance habe, dann bin ich schon zufrieden!
[ Dieser Beitrag wurde von dandy am 13.09.2002 editiert. ]

Was er dir anzeigt (MHz) kannste vergessen. Da mußt du schon einen Benchmark laufen lassen.

Es ist schon ziehmlich lange her, seitdem ich das letzte mal damit rumexperimentiert habe. Ich tippe jetzt mal grob ins blaue hinein, sagen wir Faktor 10. Also auf deinem 060er, der in etwa gleich schnell wie ein Pentium(1) ist, wirst vielleicht einen 5MHz Pentium hinkriegen. Aber ich will mich da jetzt nicht festlegen.
Zumal Emulatoren sich anders verhalten, als die Originalhardware. Es kommt also immer auf die konkrete Anwendung an.

Leider bekomme ich weder Bochs noch PCX auf meinem iBook (466MHz G3) zum laufen. Von daher läßt sich das nicht einschätzen, welche Geschwindigkeit sich auf einem entsprechenden Amiga mit G3/G4 erreichen ließe. Aber die Chancen stehen ungleich besser. Was bei Win eigentlich noch wichtiger ist, als die CPU-Leistung, ist Speicher, viel Speicher (im Vergleich zum AmigaOS) und Festplattenzugriff.

Für den Mac gibt es noch VirtualPC. Aber das ist ein kommerzielles Produkt. Und hier beißt sich die Katze in den Schwanz. Ein kommerzieller PC-Emulator für den Amiga dürfte fast genauso teuer sein, wie eine in etwa gleich schnelle PC-Hardware.

Schau dir einfach mal an, was outdatet PC-Systeme kosten. Also Rsetposten oder Ladenhüter. Da bekommst du schon teilweise für 200 Euro ein Komplettsystem mit 700 MHz ohne Monitor und ohne OS.

bye, ylf

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.11.2002, 13:40 Uhr

dandy
Posts: 2552
Nutzer
Also gibt es hier tatsächlich niemanden, der Bochs schonmal auf nem' PPC-Amiga zu laufen hatte?
Hmmm - werde über Weihnachten hoffentlich die Zeit finden, das mal anzutesten!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

18.11.2002, 14:56 Uhr

tokai
Posts: 1071
Nutzer
Zitat:
Original von ylf:
Was er dir anzeigt (MHz) kannste vergessen. Da mußt du schon einen Benchmark laufen lassen.

Es ist schon ziehmlich lange her, seitdem ich das letzte mal damit rumexperimentiert habe. Ich tippe jetzt mal grob ins blaue hinein, sagen wir Faktor 10. Also auf deinem 060er, der in etwa gleich schnell wie ein Pentium(1) ist, wirst vielleicht einen 5MHz Pentium hinkriegen. Aber ich will mich da jetzt nicht festlegen.
Zumal Emulatoren sich anders verhalten, als die Originalhardware. Es kommt also immer auf die konkrete Anwendung an.


Ich habe mal den Speedtest vom NortonCommander (oder war's der vom Volkov-Commander? Ist schon lange her.) laufen lassen und der hat beim 060@50MHz/PcTaskDemo einen 1MHz 486er festgestellt. Für TurboPascal (und irgendsoein olles Golfgame) hat die Leistung aber ausgereicht. :)

tokai
--
http://www.christianrosentreter.de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.11.2002, 15:16 Uhr

Holger
Posts: 8086
Nutzer
Zitat:
Original von tokai:
Ich habe mal den Speedtest vom NortonCommander (oder war's der vom Volkov-Commander? Ist schon lange her.) laufen lassen und der hat beim 060@50MHz/PcTaskDemo einen 1MHz 486er festgestellt.

War bei mir auch so. Allerdings hat der NC beim zweiten Durchlauf vermutlich wg. JIT und CPU-Cache bis zu 300MHz angezeigt.:D
Das demonstriert sehr wirkungsvoll die Sinnlosigkeit solcher einfachen Speedtests.

mfg

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > AROS und Amiga-Emulatoren > Wer hat "bochs" auf dem Amiga zu laufen? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2021 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.