amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > MorphOS > Fragen an die Pegasos-Betatester [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- 2 3 [ - Beitrag schreiben - ]

02.11.2002, 08:44 Uhr

Senex
Posts: 487
[Administrator]
Da in den Kommentaren nach Erfahrungsberichten der Pegasos-Betatester
gefragt wird, ich aber zum einen gar nicht wuesste, was man da
schreiben sollte (Ist halt gewohntes Amiga-Feeling.), und zum anderen
das ja auch einigen Zeitaufwand erfordert, den wir, wenn wir schonmal
etwas kostbare Freizeit haben, lieber ins Testen unseres
neuen "Spielzeugs" stecken, denke ich das einfachste waere, Ihr stellt
uns einfach hier im Forum Eure konkreten Fragen, und wir versuchen,
diese zu beantworten, soweit wir koennen bzw. (wir Phase-1-Betatester)
duerfen.
--
Martin Heine, Eldagsen

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.11.2002, 10:15 Uhr

Askane
Posts: 850
Nutzer
Ich weiß, blöde Frage. 8)
Was soll es da zum testen geben? Ihr habt OS3.1 drauf
und? entweder es läuft die Anwendung oder Sie läuft nicht.
Neues in punkto AmigaOS-Software habt ihr nicht. :)

Das hast Du ja schon gesagt, wollte es nur noch mal betonen.

Aber Ihr könnt mal einen Speed-Test machen bitteschön für
uns Amithlon-Nutzer.

MnG Askane

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.11.2002, 10:33 Uhr

Bladerunner
Posts: 1474
Nutzer
Askane:
Wie zum Geier kommst du auf OS 3.1???? Ich denke mittlerweile sollte es
sich zu jedem durchgesprochen haben, das keinerlei Bestandteile des Amiga OS
drauf sind (oder sollte sich das plötzlich geändert haben?!?) sondern MorphOS mit
Ambient....

Aber ich hätte da noch ein zwei Fragen ;)

Wie schaut es aus mit Arexx? Gibt es da was eigenes?
Unterstützt MOS Transparenz? Ich meine, es werden ja auch PNGs als Icons
eingesetzt, dann sollte das doch auch für den Rest des Systems gehen?! (Als Beispiel, ich hab hier nen
netten Win Amp Skin, mit Transparenz unter Linux, unter Win, nur eben nicht bei AOS)

Multiview und Datatypes?
Mui registriert oder nicht?
Gibt es sowas wie nalepuh (Puh der Bär)? Oder zumindest in Planung?
Wird in MOS V 1 der Jit nun automatisch mitgestartet (wie es angekündigt war)oder muss er noch immer
manuell gestartet werden?
Wie werden Nicht Mui Applikationen dargestellt? Gibt es da eine Art "Emulayer" in Mui?

So, ich glaub das war es fürs erste ;)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.11.2002, 12:05 Uhr

Senex
Posts: 487
[Administrator]
@Bladerunner:

Da zum einen Dinge noch Betatester-I-Status haben (z.B. JIT), sodass ich mich dazu nicht aeussern darf, und zum anderen gerade im Labor und somit nicht am heimischen Pegasos bin, um ggf. nachzuschauen, kann ich momentan nicht allzuviel beantworten.

Zitat:
Ich denke mittlerweile sollte es sich zu jedem durchgesprochen haben, das keinerlei Bestandteile des Amiga OS drauf sind (oder sollte sich das plötzlich geändert haben?!?) sondern MorphOS mit Ambient....

Korrekt. Und der legendaere "D-Day" (Klageandrohung AIs) ist ja mittlerweile nun auch schon ueber zwei Monate ereignislos verstrichen, was zusaetzlich unterstreicht, dass all diese Unterstellungen geklauten AmigaOS-Sourcecodes reines "lawyer-assisted marketing" waren, um der Konkurrenz auf ziemlich verwerfliche Weise zu schaden.

Zu Deinen Fragen zu einzelnen Unterbestandteilen des AmigaOS (Multiview, ARexx, etc.), so ist es theoretisch natuerlich auch unter MorphOS einsetzbar, sofern es legal sein sollte. Fuer die Funktionsfaehigkeit des MorphOS benoetigt aber wird es selbstverstaendlich nicht.

> Mui registriert oder nicht?

Muss ein Betatester-2 beantworten, da ich nicht deren Lieferumfang, etc., kenne.

> Gibt es sowas wie nalepuh (Puh der Bär)?

Was ist das - gehoert habe ich es zwar mal, kann mir aber ausser jener Comicfigur nichts weiter drunter vorstellen.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.11.2002, 12:21 Uhr

eliotmc
Posts: 925
Nutzer
Wie sieht es eigentlich mit einem eigenen Dateisystem aus???
Weleches ist dabei und gut ist es (z.B. im Vergleich mit PFS3)??
--
Andre Geisler
Email: eliot@eanet.de
UIN : 107806494
URL : http://www.eanet.de/user/eliot/

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.11.2002, 12:26 Uhr

Senex
Posts: 487
[Administrator]
Zitat:
Multiview

Huestel... Wurde gerade dran erinnert, dass bei MorphOS ja ein Multiview-Klon dabei ist... :-)

Datatypes gibt es selbstverstaendlich auch - falls da ein anderer Eindruck entstanden sein sollte.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.11.2002, 13:06 Uhr

hawe
Posts: 130
Nutzer
Zitat:
Aber ich hätte da noch ein zwei Fragen ;)
Ok, ich versuch einmal zu Antworten. Mein BT II habe ich seit Mittwoch abend. Seit Freitag mittag läuft dank der Unterstützung Vieler.

Zitat:
Wie schaut es aus mit Arexx? Gibt es da was eigenes?
Soweit ich das bis jetzt erkannt habe ist es bei BT II nicht dabei. Es sieht so aus als wenn garnichts AmigaOS mäßiges dabei ist. So wie es aussieht sind es alles Umsetzungen. Aber nagel mich bitte nicht fest. Einige Programme bemekerten das fehlen von libs. Das gilt auch für bestimmte Gadgets und so.

Zitat:
Unterstützt MOS Transparenz? Ich meine, es werden ja auch PNGs als Icons
Weiss ich noch nicht, ich übe noch

Zitat:
Multiview und Datatypes?
Ist dabei. Was es leisten kann, weiß ich noch nicht.

Zitat:
Mui registriert oder nicht?
MUIPrefs schreibt: "This installed MUI system is not registered, ..."

Zitat:
Gibt es sowas wie nalepuh (Puh der Bär)? Oder zumindest in Planung?
Keine Ahnung was das ist.

Zitat:
Wird in MOS V 1 der Jit nun automatisch mitgestartet (wie es angekündigt war)oder muss er noch immer manuell gestartet werden?
Auf dem BT II System hier habe ich einmal das Clock Programm vom Amiga gestartet. Es lief einfach.

Zitat:
Wie werden Nicht Mui Applikationen dargestellt? Gibt es da eine Art "Emulayer" in Mui?
Das Clock Programm war ganz normal.

Zitat:
So, ich glaub das war es fürs erste ;)
Ich hoffe Dir reichen die Antworten für erste. Kann mich ja nicht nur um die Peggy kümmern. Auf jeden fall fühlt es sich gut an.

cu

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.11.2002, 13:12 Uhr

Senex
Posts: 487
[Administrator]
Zitat:
Original von Askane:
Ihr habt OS3.1 drauf und?
[...] Das hast Du ja schon gesagt


??? Es ging um das Look&Feel, den Aufbau, etc.!

Zitat:
Aber Ihr könnt mal einen Speed-Test machen bitteschön für
uns Amithlon-Nutzer.


Waere wohl wenig sinnvoll, wenn ein Betatester-2 auf seinem 600MHz-Rechner ohne JIT und mit Debug-Output versucht gegen ein 2,4+GHz-Amithlonsystem in einem Speedtest anzukommen, oder?

Mit JIT (den ich aber bisher noch keinem Speedtest unterzogen habe und zudem ja noch dem NDA unterliegt) und schnellerer CPU auf der Karte koennte man das dann zwar schon eher nochmal ueberdenken - allerdings frage ich mich selbst da: Wozu?

Klar ist Amithlon eine nette Sache, und wuerde es mein 2,4-GHz-Notebook hier unterstuetzen wuerde ich es mir vielleicht auch zulegen. Aber das Problem schwingt dabei ja bereits mit: die fehlende Weiterentwicklung und zudem auch noch gegenseitige Blockade der beiden Amithlon-Nachfolgeversionen. Insofern kommt Dein "laeuft bloss AmigaOS 3.x drauf" als Bummerang zu Dir zurueck...

Hier hingegen habe ich ein staendig weiterentwickeltes System, das zudem dann auch noch hardwaremaessig fuer mich interessante Perspektiven (Eclipsis) aufweist.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.11.2002, 13:16 Uhr

DrNOP
Posts: 4118
Nutzer
Gibt es schon einen Überblick, wie die allgemeine Kompatibilität zu bestehender Amiga-Software ist?
Könnten die Betatester vielleicht eine gemeinsame Liste erstellen von Software, die läuft? (Ähnlich wie die H&P-Liste für Software auf Amithlon) - Oder gibt es die schon irgendwo?

Gruß,
Dr.NOP

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.11.2002, 13:22 Uhr

zacman
Posts: 450
Nutzer
Zitat:
Original von DrNOP:
Gibt es schon einen Überblick, wie die allgemeine Kompatibilität zu bestehender Amiga-Software ist?


Hier waere es wahrscheinlich sinnvoller eine Liste zu machen, was
nicht laeuft.

Auf der Thendic Homepage gibt es zwar eine kurze Liste mit
Programmen, die laufen, aber die ist recht unvollstaendig.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.11.2002, 18:09 Uhr

Artchi
Posts: 16
Nutzer
Wenn es nichts zu berichten gibt, weil alles wie gewohnt ist... eh, dann lohnt sich doch die Investition doch garnicht!? Oder wie seh ich das? Wenn ich etwas neues/besseres kaufe, dann muß es doch was zu berichten geben?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.11.2002, 18:51 Uhr

PeterH
Posts: 40
Nutzer
Nabend,

wie sieht denn der Lieferumfang der jetzt aktuell verkauften Pegasos-Systeme aus und warum dauerte die Inbetriebsetzung bei einem /einigen eigentlich solange?

Mich interessiert vor allem, ob die Software, wegen der ich meinen Amiga noch immer nutze, auf dem Pegasos läuft. Außerdem wäre mal ein gefühlsmäßiger Vergleich der Geschwindigkeit zu einem A4000 mit CyberstormMKII-060 und Zorro3-Grafikkarte.

-Reflections4
-Wordworth
-Bonds
-AmiAtlas
-ADpro
-Voyager
-MicroDot-II
-MakeCD

Intressant wäre auch, ob DeluxePaint IV läuft - wegen seines Palette-Screens!

Auch wichtig wäre für mich, daß irgendein SCSI-Hostadapter unterstützt wird, damit ich meinen Scanner und evtl. auch den alten Yamaha-Brenner nutzen kann.

Achja, Scanner-Software - läuft da irgendwas?

So, das war's erstmal:D

Grüße, Peter

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.11.2002, 18:53 Uhr

Andreas_Wolf
Posts: 2980
Nutzer
@ Senex:

>> Gibt es sowas wie nalepuh (Puh der Bär)?

> Was ist das...

http://de.aminet.net/aminet/aminet/mus/misc/NallePUH.readme


@ Artchi:

> Wenn es nichts zu berichten gibt, weil alles wie gewohnt ist...
> eh, dann lohnt sich doch die Investition doch garnicht!?

Für viele war das doch gerade die Bedingung, die ein neues System erfüllen muß: Alles wie gewohnt, nur schneller.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.11.2002, 18:59 Uhr

Bladerunner
Posts: 1474
Nutzer
PeterH:
Ohne selbtst einen Pegasos zu haben, aber DPaint wird weder auf Pegasos, noch AmigaOne noch Amithlon laufen.
DPaint braucht die alten Grafikchips und die gibts nicht mehr. Allenfalls noch über UAE könnte das noch gehen,
aber ich glaube keiner der Amiga/MOS Ports emuliert derzeit AGA...

Generell wird auf den neuen Systemen kein Programm laufen das auf die alten
Chipsätze angewiesen ist.

Senex:
NalePuh ist ein Ahi Hack, um die Soundausgabe die eigentlich an Paula sollte,
auf AHI zu patchen (allerdings hab ich das auf meinem Amiga nie zum laufen bekommen hab)
Amithlon verwendet das Afair auch..
Und ne Soundemu sollte schon sein, da auch etliche neuere Soft keine Ahi Unterstützung bietet.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.11.2002, 19:19 Uhr

Murmel
Posts: 1457
Nutzer
@Senex

Da Du wahrscheinlich mich meinst mit den Fragen :lach:

mich hätten vor allem schöne Photos von den ganzen Teil interessiert, vor der Oberfläche usw.

Da Du dasa ber wahrscheinlich nicht darfst wäre eine Liste
von Amigasoft die darauf läuft schön :D

Ich will nämlich meinen Mac schnell wieder loswerden und mit dem AmigaOS arbeiten. Speedtests wären auch nicht schlecht. Was sagt denn z.b sysinfo ?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.11.2002, 19:43 Uhr

hawe
Posts: 130
Nutzer
Zitat:
Original von PeterH:
Nabend,

wie sieht denn der Lieferumfang der jetzt aktuell verkauften Pegasos-Systeme aus und warum dauerte die Inbetriebsetzung bei einem /einigen eigentlich solange?

Der erste Kontakt ...

Bei dem Board war eine CPU-Karte dabei und eine MOS-CD V1.0. Ansonsten habe ich mir einen "Baukasten" bestellt.
Die Inbetriebnahme war für mich schwierig, weil keine Doku dabei war und ich von dem System noch nichts kannte. Ich wollte ja nicht gleich alles kaputt machen nur weil ich ein Kabel falsch aufgesteckt habe. Aber Herr Knäbel hat wohl hier mitgelesen und mir die Steckerbelegung zugemailt.
Das nächste Problem war dann die MOS-CD. Hier musste ich erst lernen was es mit dem iso-Image auf sich hatte. Auch hier war die Hilfestellung schnell und freundlich. Weiter ging es mit der OF. Die Konsole war offen aber ich wusste nicht wie man bootet. Das Problem war dann auch dank der Hilfe der Morphos-ML schnell gelöst.
Das letzte Problem war dann eine "kaputte" Grafikausgabe. Hier war der Übeltäter wohl der Radeon-Treiber der meine Radeon9000 noch nicht komplett unterstützt. Obwohl es ein Feiertag war, haben sich Raquel und Bill sowie David Gerber eingeschaltet und mir ein neues iso-Image erstellt. Alles in allem nichts Weltbewegendes. Ist eben ein Betatester. Aber wie schnell mir gehofen wurde war schon beeindruckend.

Zur Geschwindigkeit ...
nunja, ist schwer. Kann noch nichts messen. Fenster öffnen sich enfach so - zack sind sie da noch bevor ich begriffen habe das ich das Fenster öffnen wollte. Einige Demos die dabei waren habe ich laufe lassen. Von der Grafikausgabe wird mir schummerig. Nun, wenn ich das Fenster dann bewege, die Ausgabe läuft weiterhin, wird sie etwas langsamer so die hälfte. Ordnerfenster werden auf dem Ambiente Desktop mit Inhalt verschoben. Einfach so als ob du ein bemaltes Blatt Papier auf Deinem Schreibtisch verschiebst. Inhalte sind auch einfach - zack - da. Machmal bleibt die Ausgabe aber auch kurz hängen z.B. wenn ich einen Ordner geschlossen habe. Vom Gefühl her laufen alte 68K programme so wie auf meinem 4000er mit 060/50MHz. Bis jetzt ist es so das schnellste was kenne, aber bitte lege keine alzu hohen Maßstäbe an meine Aussage. Ist eben nur subjektiv.

Zitat:
Auch wichtig wäre für mich, daß irgendein SCSI-Hostadapter unterstützt wird, damit ich meinen Scanner und evtl. auch den alten Yamaha-Brenner nutzen kann.

Ich habe einen SCSI-PCI Kontroller, DarwiControl irgendwas, eingebaut. Ob das Ding klappt kann ich noch nicht sagen.

cu
hawe

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.11.2002, 19:57 Uhr

Senex
Posts: 487
[Administrator]
Also V, MD2 und MakeCD laeuft - was bei beiden ersteren Programmen ja
wohl auch schwerlich verwundert. :-) Die anderen genannten habe ich
nicht. Leider - Bernd frug in den Kommentaren danach, wenn ich mich
recht erinnere - habe ich auch MaxonCinema hier noch nicht
installiert, sodass ich selbst wenn ich duerfte noch keinen Speedtest
publizieren koennte. Waere aber selbst auch an seinen Werten
interessiert, um dann mal zu vergleichen.

SCSI wird prinzipiell unterstuetzt, aber um es mal AI-maessig
schoenzuformulieren: "die Unterstuetzung weiterer SCSI-Karten wird von
den Entwicklern genau beobachtet" - oder wie das im Executive Update
war. :-) Kurzum: es wird natuerlich noch nicht jeder Feld-, Wald- und
Wiesen-Hostadapter unterstuetzt. Prioritaetenfrage.

Scannersoft: Ich z.B. nutze hier Betascan.

Fotos: Ich darf nicht, aber die BT-IIs schon. Also, auf! :-)
Andererseits gibt es doch von diversen Veranstaltungen bereits
reichlich Bilder von der Oberflaeche im Netz. Schaut doch mal z.B. bei
den einzelnen Meldungen auf MorphOS-News.de vorbei, da findet sich
bestimmt der eine oder andere Link.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.11.2002, 20:10 Uhr

Andreas_Wolf
Posts: 2980
Nutzer
@ Bladerunner:

> ich glaube keiner der Amiga/MOS Ports emuliert derzeit AGA...

Ich denke mal, daß die 68k-Ports unter http://dasixk.free.fr (V0.8.14, V0.8.21, V0.8.22) AGA beherrschen.

@ Murmel:

> Was sagt denn z.b sysinfo ?

Benchmarkprogramme dieser Art bringen keine aussagekräftigen Resultate.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.11.2002, 20:12 Uhr

Murmel
Posts: 1457
Nutzer
Senex:

Ja es gibt schon viele Bilder, verschwomme Bilder, Bilder wo man nix sieht usw. :O

Es wäre schön wenn einer mal (wenn er Bilder machen darf) schöne "normale" Bilder von dem Teil macht . Von Soft die darauf läuft usw. Das was ich bisher gesehen habe davon kann man sich kaum einen Eindruck machen finde ich.

@Andreas Wolf

Wenn Sysinfo läuft bringt es sicher keine genauen Angaben. Mich würde es aber trotzdem interessieren was es anzeigt Der
Programmierer wollte ja immer gephont werden ;)

[ Dieser Beitrag wurde von Murmel am 02.11.2002 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.11.2002, 20:44 Uhr

PeterH
Posts: 40
Nutzer
Stimmt ja, Voyager sollte schon als Morphos-Version existieren, bei MD-II weiß ich's nicht.
Betascan verwende ich auch, ein simples Programm, aber funktioniert perfekt!

Was mir noch einfällt, der PicturePublisher (liegt TurboPrint bei) ist auch ein Programm, daß ich gern auf einem Amiga-Nachfolger hätte. Und wie sieht es überhaupt mit Druckertreibern aus?

Grüße, Peter

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.11.2002, 21:28 Uhr

zacman
Posts: 450
Nutzer
Zitat:
Original von PeterH:
-AmiAtlas


Ich hab nicht die aktuelle Version, aber zumindest die Version, die ich habe, laeuft.

Ansonsten kann ich V3, MD2 und MakeCD nochmals bestaetigen. Wordworth
hab ich noch nicht isntalliert. Pagestream laeuft.


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.11.2002, 23:31 Uhr

Askane
Posts: 850
Nutzer
@Senex

Danke, das meinte ich, also habt Ihr sozusagen sowas ähnliches
wie NewIcon. ;)
Direkt kann man die Systeme nicht vergleichen im Speed, Grafikausgabe etc.
Aber mich interessiert es halt, wenn doch mal ein OS4.0 kommen sollte.I-)

Interessant ist, das die X86 Module von fxScan die Geschwindigkeit
verdoppeln!

Wegen der Software, noch ist es ein unentschieden. Und eigentlich wünsche
ich mir ein OS4. Und wenn alles schief läuft, von jedem OS das beste,
oder halt Linux. Was auf einem PC besser unterstützt wird.
Schreiben wir es mal so, erst wenn alles wirklich zu kaufen gibt.
Nicht angekündigt oder als Betatest, dann kann man von Unterstützung sprechen.

Achso, ich kann zumindest fernsehen schauen. :P

@Hawe

Das selbe könnte ich von Amithlon schreiben. Das mit dem stehenbleiben
ab und zu mal ist bei mir. Insbesondere wenn ich das Menü benutze.
Habe nie direkt darauf geachtet. Ich denke, es liegt an diesem besonderen Multitasking-System...
wenn es dieses OS bei euch auch hat. Das weiß ich jetzt nicht.

Mir fällt gerade ein, müßte da erst nach schauen, es hatte mich doch gewundert in diesem
Zusammenhang, das das neue Filesystem von OS4 ein einstellbare Taskprirotät hat.

MnG Askane

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.11.2002, 09:07 Uhr

Senex
Posts: 487
[Administrator]
Zitat:
Interessant ist, das die X86 Module von fxScan die Geschwindigkeit
verdoppeln!


MorphOS wird von fxScan ja auch unterstuetzt. Bei fxPaint weiss ich gerade nicht, ob das die aktuelle Version auch schon tut, aber meines Wissens soll es die V2 wohl auf jeden Fall.

Zitat:
Achso, ich kann zumindest fernsehen schauen. :P

Habe selbst zwar keine TV-Karte drin, aber meines Wissens werden die hier auch unterstuetzt.

Und zum Thema drucken - benutze selber auch mein Turboprint weiter.

Zitat:
Zusammenhang, das das neue Filesystem von OS4 ein einstellbare Taskprirotät hat.

Wenn ich das noch richtig im Ohr habe, hatte sich doch Olaf nur fuer Roadshow Hyperion verpflichtet, FFS2 aber auch MorphOS zugesagt, oder nicht?

Ich selbst nutze hier FFS und SFS.
--
Martin Heine, Eldagsen

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.11.2002, 09:17 Uhr

hawe
Posts: 130
Nutzer
Zitat:
Original von Askane:
@Senex

Achso, ich kann zumindest fernsehen schauen. :P

Ich auch, habe schließlich einen Fernseher... :lach:

Zitat:
Das selbe könnte ich von Amithlon schreiben. Das mit dem stehenbleiben ab und zu mal ist bei mir. Insbesondere wenn ich das Menü benutze.
Ok einigen wir uns auf unentschieden. :rotate:
Das Hängen ist jetzt weg. Ich habe das OF heute morgen auf Autoboot gestellt und etwas an den Einstellungen von Ambiente gespielt. Was es letzendlich war kann ich nicht sagen.

cu
hawe

[ Dieser Beitrag wurde von hawe am 03.11.2002 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.11.2002, 12:36 Uhr

Senex
Posts: 487
[Administrator]
Bezueglich Euren Geschwindigkeitsfragen: in den Kommentaren hat Bernd
Roesch vorgeschlagen, zu schauen, wie lange Cinema4D zum rendern der
"Glasbuchstaben" braucht - mit 1-GHz-PC und WinUAE kam er auf 14
Sekunden.

Nun, ohne den genauen Wert zu enthuellen, so kann ich doch sagen, dass
ich da mit MorphOS trotz nur 600 MHz und zudem mitlaufendem
Debug-Output mithalten kann. :-)
--
Martin Heine, Eldagsen

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.11.2002, 13:18 Uhr

zacman
Posts: 450
Nutzer
Zitat:
Original von Senex:
Bezueglich Euren Geschwindigkeitsfragen: in den Kommentaren hat Bernd
Roesch vorgeschlagen, zu schauen, wie lange Cinema4D zum rendern der
"Glasbuchstaben" braucht - mit 1-GHz-PC und WinUAE kam er auf 14
Sekunden.

Nun, ohne den genauen Wert zu enthuellen, so kann ich doch sagen, dass
ich da mit MorphOS trotz nur 600 MHz und zudem mitlaufendem
Debug-Output mithalten kann. :-)


Der WinUAE Jit ist schnarch langsam. Ich habe den DSPSPeed Benchmark
gemacht und kann über den WinUAE Jit (!= Amithlon JIT!) nur lachen ;)


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.11.2002, 14:03 Uhr

mk
Posts: 611
[Benutzer gesperrt]
> PeterH

> warum dauerte die Inbetriebsetzung bei einem /einigen eigentlich solange?

Ist halt Neuland. Wenn man sich aber erst mal durch gefunden hat (speziell BIOS, auch dessen Variablen für Auto-Boot), geht es auch dank der blitzschnell arbeitenden Mailing Liste (spätestens beim der endgültigen Verkaufs-Version solle aber besser doch ein Handbuch beiliegen) sehr zügig.

Booten von CD -> kein Problem.

Installation auf Platte -> einfach die wenigen Megabytes von CD auf Platte kopieren, Laufwerksangabe im BIOS auf Plattenpartion umstellen -> läuft.

In Endeffekt ist auch die Anpassung von Platten der Amigas auf Pegasos sehr einfach. -> eventuelle Amiga-Hardware spezifische Teile in der AOS-Boot-Partition entfernen (Treiber für Hardware-Erweiterungen etc.), für die user-startup eine Kopie anlegen (ggf. auch die startup-sequenz, wenn dort zusätzliche Teile eingebaut wurden) MorphOS drüber kopieren, user-startup wieder zurück kopieren , fertig.



Was jetzt noch ggf. noch aufhält ist die weitere Installation /ggf. Umstellung auf PPC-native Variante /Anpassung der Konfigurationen aller möglichen Anwendungs-Programme.

Und auf meinen Amigas haben sich in Laufe der Jahre so viele Programme angesammelt, das ich schon Wochen benötige, um alles auf den Pegasos wenigstens mal an zu starten.

> Mich interessiert vor allem, ob die Software, wegen der ich meinen Amiga noch immer nutze, auf dem Pegasos läuft. Außerdem wäre mal ein gefühlsmäßiger Vergleich der Geschwindigkeit zu einem A4000 mit CyberstormMKII-060 und Zorro3-Grafikkarte.

Generell alles was bei Amiga auf Grafikkarte funktioniert, läuft nicht mehr auf Pegasos.

Sondern rennt. :-)

Da sogar auch noch etliche uralte Tools (sogar Workbench 1.x konforme) überraschenderweise bisher keinerlei Probleme bereiten, kann ich mich nur dem Standpunkt von Senex anschließen, besser eine Liste von nicht laufenden Programmen aufzubauen, da diese wesentlich kürzer ausfällt.

> Reflections4

rennt

> AmiAtlas

rennt (aktuelle Version 6.38 incl. der aktuellen Karten-Updates)

> Intressant wäre auch, ob DeluxePaint IV läuft - wegen seines Palette-Screens!

Nein, es greift direkt auf den Chipsatz zu. Auch Scala fällt daher aus.

Geschwindigkeitsmessungen werde ich zumindest jetzt keine machen, da sowieso alles mehrfach schneller als auf einen originalen Amiga rennt (68060, PPC-Amiga habe ich nicht). Andere Sachen sind für mich sehr viel wichtiger, als der jeweils genaue Faktor der Geschwindigkeits-Steigerung.

so long Mario

Amiga Zentrum Thüringen e.V. (www.azt-ev.de)



[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.11.2002, 18:25 Uhr

kadi
Posts: 1498
Nutzer
Was mich als Amithlon User interessiert folgendes:

Amithlon läuft hier gut, aber es gibt zwei meiner Lieblingsprogramme, die nicht so recht laufen und unter Amithlon Fehler haben.

Ob MorphOS diese Fehler auch hat?


1) PPaint:
Bei PPaint 7.1 aus dem Aminet gibts das Problem mit Screens, die breiter als 1008 Pixel sind.
Wenn man also einen Screen mit 800x600 öffnet funktioniert PPaint normal, stabil und wahnwitzig schnell - bei 1024x768 tritt aber leider ein lästiges Problem auf.
Der Fehler äußert sich folgendermaßen:
Man kann einen 1042*768 mit "format" durchaus noch öffnen. Man kann sogar ein Bild malen. Selbst abspeichern geht noch fehlerfrei. Aber wenn man versucht das Bild wieder einzuladen gibts die Fehlermeldung: "Bild zu groß". Man kann überhaupt keine Bilder über 1008 Pixel Breite einladen.

Interessanterweise tritt der Fehler auch unter winUAE auf, wenn man weder AGA noch ECS emuliert. Man muss mindestens "Full ECS-Agnus" wählen, sonst hat man die selben Symptome wie bei Amithlon.
Es scheint also ein ECS/AGA Hardware-abhängigkeits-problem zu sein.

Nur aus reinem Interesse will ich wissen ob MorphOS diesen Fehler auch zeigt. Mich schmerzt es sehr, das PPaint, das ansonsten ja völlig problemlos auf meinem Amithlon-System läuft, hier versagt.


2) Wordworth in allen Versionen ab 5
Wordworth geht unter Amithlon irgendwie garnicht. Es startet zwar und man kann auch was tippen, aber wenn man Copy&Paste verwendet, oder druckt, oder ne Weile damit arbeitet stürzt es einfach ab.
Mit dem Debug-speicherschutz-tool Mungwall läuft es relativ stabil, aber es ist lästig immer erst mungwall zu starten.

Auch das würde mich sehr interessieren. Auch ww7 ist eines meiner wichtigsten Programme gewesen - und unter Amithlon nur mit Mungwall nutzbar.


Außer der Reihe würde ich gerne wissen ob man als User auch Teile des OS3.x nachinstallieren kann, wie beispielsweise ARexx. Haben eigentlich MOS Programme noch ihre ARexx-Ports?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.11.2002, 17:12 Uhr

Andreas_Wolf
Posts: 2980
Nutzer
@ Senex:

> Wenn ich das noch richtig im Ohr habe, hatte sich doch Olaf nur fuer
> Roadshow Hyperion verpflichtet, FFS2 aber auch MorphOS zugesagt, oder nicht?

Laut Matt Sealey auf MooBunny vor ca. 7 Monaten läuft FFS2 bereits unter MorphOS.

@ mk:

> Da sogar auch noch etliche uralte Tools (sogar Workbench 1.x konforme)
> überraschenderweise bisher keinerlei Probleme bereiten...

In Dr. Ruprechts "Kommentiertes ROM-Listing" wurde das OS/Kickstart1.3 ja auch ziemlich gut ausgeleuchtet... ;-)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.11.2002, 22:21 Uhr

Spitfyr
Posts: 104
Nutzer
Nehmen wir mal an ich möchte mir einen Pegasos kaufen und habe Lust mal wieder etwas zu Programmieren oder ein kleines UNIX-Tool zu portieren. Was erwartet mich da und was gibt es für Entwicklungshilfen. GCC? Und was noch?

fragt

Spit

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- 2 3 [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > MorphOS > Fragen an die Pegasos-Betatester [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2021 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.