amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > AROS und Amiga-Emulatoren > GRUB-Startdiskette????? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- [ - Beitrag schreiben - ]

10.11.2002, 19:02 Uhr

Wirbel
Posts: 357
Nutzer
Gibt es da draußen evtl. irgend jemanden, der mir mal in verständlichem Deutsch erklären kann, wie ich unter WindoofsXP eine GRUB-Startdiskette erzeugen kann, mit der ich dann (angeblich) einen Bootmanager installieren kann, über den ich dann (angeblich) Amithlon starten können soll???

Die Erklärung bei Haage und Partner ist leider falsch :-(

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.11.2002, 14:26 Uhr

MarquiS
Posts: 76
Nutzer
hi

öhm wiso grub ????? also ich erkläre dir mal wie ich das gemacht habe und es funzt 100%ig

also erstmal die software die du brauchst

-Partitionierungs Progie
-Dos oder Windows Startdisk
-xosl (ist nen bootmanager brauchst aber nicht wirklich) http://www.xosl.org
-amithlon cd
-zeit :)

ok nun geht es los

ich persönlich hatte schon einpaar partitionen auf meiner hdd
sollte eigntlich bei dir genau so sein
ich hoffe nur du hast noch bissle platz auf deiner platte
ok lets go

starte dein partitions progie am besten power quest partitions magic oder so
lege am anfang ein e 50 MB Fat16 partition an die ist für xosl also den bootmanager danach noch eine 50 MB grosse fat16 part. die is für dos
beachte bitte das diese beiten innerhalb der 1024 zyl grenze liegen
warum 50 MB nun ich hatte probleme wenn ich weniger als 50 MB genommen habe kannst es ja auch mit 20 MB probieren

danach kommen deine windows fat32 oder ntsf partitionen halt soviele wie du brauchst (bis limit erreicht ist) hebe dir aber noch platz für die amithlon hd auf !!!!

und als letztes legst noch eine unformatierte partition an dies wird halt deine amiga part.

so das war erstmal die partitionierung
hier noch mal meine partitonierung

1part=bootmanager (primär)
2part=dos fat12 oder fat16 (primär) (bootbar)
3part=win98se fat32 (primär) (bootbar)
-- primäre erweiterte ---
4part=fat32 (logisch)
5part=fat32 (logisch)
6part=fat32 (logisch)
7part=fat32 (logisch)
8part=fat32 (logisch)
9part=virtuelle amiga hdd (logisch)


ok mach die soft überall drauf

also xosl install. du in eine dedicatet partiton was ja die erste ist
bist mit xosl fertig kommt DOS dran

jetzt nach einenm reboot sollte XOSL starten diesen erkläre ich dir aber net das progie sollte selbst erklärent sein...

starte dein dos oder windows startdisk
und gebe sys a: C: ein damit sollten alle startdateien die zum staretn diese part. nötig sind auf c: übertragen werden PASS ABER AUF DAS dein momentanes C: auch deine dos fat12 oder 16 partition ist
wie du das umstellst kannst alles in xosl machen :)

ok weiter im text als nächtest müssen wir leider linux starte da ich kein windows progie kenne mit dem ich den part. gewisse ids vergeben kann ok lade die das linux disk image von amithlon.net runter

starte dan diese disk warte nen kleinen mom und nachdem du dort an der eingabe aufforderung bist gibst du

fdisk /dev/hda (primär master) wenn amithlon auf deiner ersten festplatte liegen soll
fdiks /dev/hdb (primär slave (2 hdd im system)

so nun hast fdisk von linux gestartet kannst natürlich auch damit deine hdd partitionieren ist mir aber zu blöd :)
drücke m um die befehle von fdisk dir anzuschaun
drück p um die eine list deiner partition anzuschaun (ich glaube es ist p) nun suchst du dir die part aus die die amigahdd beinhalten soll bei mir isses /dev/hda9 (vergl. mit part. listing oben) bei dir kannst du das ganz einfach festellen in dem du dir beim partitionieren merkst die wievielte part. deine amihdd ist ausserdem ist sie dort als unknown gelistet da du sie ja 1. noch net formatiert hast und 2. linux sie sowieso net kennt :)

ok hast du herrausgefunden welche /dev/hda* nun deine hdd ist setze die id dieser part. auf 76 welche befehl das in fdisk ist must halt mal mit taste m schaun hab ich jetzt nicht im kopf
ok das sollte es bis hierher gewesen sein (speichern net vergessen)

starte nun von amihlon CD müstets dan irgenwann mal in der WB sein
starte unter tools das progie. hdtoolbox dort sollte da was von virtual**** sonst was stehen das ist unsere part. was aber unter amigos als festplatte zu sehen ist :) ok installiere diese

auch kannst du sie partitionieren (ich hab 2 part. drauf)
nach einen reboot des amithlon sollte nun auf deine WB die amigaHDD zu sehen sein aber noch uninizialisiert was heissen soll wir müssen sie noch formatieren ok selektiere das icon gehen oben ins menü und klicke unter icon/format da wählst halt quickformat aus und fertig

am besten noch einen reboot und tata wire haben unser amighdd
ok fehlt nur noch das OS mount wenn noch nicht pass. dein cdrom
install. von dort ami0S3.9 fertig

nun müssen wir noch unsere amihdd startbar machen das wieder unter tools auf hdtoolbox klicken unsere virtual*** auswählen ich glaube auch partitionieren klicken dort auf eingenschaften oder so klicken ich habe den button leider nicht im kopft und dort wählst halt deine part. aus und ein hacken bei bootbar bzw bootabel machen (jemmand anderes hier kann dir den genauen weg siche besser eklären auch sollte es kein prob sein diesen hacken zu finden :) )

ok jetz haben wir

-amigahdd
-amigos
-bootbar

FERTIG mit amihtlon

ok nun sollten wir folgentes haben

XOSL bootmanager
dos
windows oder was weis ich was du hast

nun starte dein windows wieder und kopiere da das einfach geht :)
von der amithlon cd das gesamte isolinux verzeichniss auf deine DOS part.

fertig

reboote dein rechner
wähle in xosl die dos part. aus dos wird gestartet und irgendwann bist am prompt C:>
dort wechselst du in das ver. wo du gerade das isolinux zeug von der cd hinkopiert hast warscheinlich hast du gleich das verz. kopiert
also

c:>
c:>cd isolinux
c:>loadlin @small oder @amithlon (amm besten small)

nun solltest du den ball sehen und irgendwann auf der wb sein
die wir vorhin install. haben :) WENN DU ALLES RICHTIG GEMACHT HAST

so noch 1 tipp um diese getippe in der dos part. zu ersparen kannst das auch in die autoexec.bat schreiben damit wird linux und amihlon automatisch gestartet

auch denke ich mal das du probs haben wirst mit der auflösungs eintellung in der wb später

hatte ich auch da ich eine ati radeon besitze und dies nich im linux kernel mit drin ist aus die vesa modes

solltest du die datei small editieren welche para. du braucht bzw abänder must steht auf amithlon.net (hab die jetzt auch net im kopf) ich weis nur das ich die datei small abgeändert haben und höhere auflösungen im amigaWB zu fahren

ok das sollte alles sein ohne grub und lilo und linux :) wahrscheinlich geht das alles noch einfacher und was weis ich jedenfalls habe ich das so in etwa auch bei mir gemacht und es läuft

du kannst natürlich auch das xosl zeug weglassen und den bootmanager von winxp nehmen sparst halt dadurch 50 mb hdd platz :)

um das alles kurz zu fassen

1.erstelle eine bootbare DOS partition
2.kopier isolinux von amithlon dort hin
3.lade von der dos part. das linux @voila amiga is da

du kannst vieles auch nochmal auf http://www.amithlon.net nachlesen
auch wie das mit grub geht ;(

!!!! FÜRN NEN DATENVERLUST BEI DIR KANN ICH NIX WENN WAS SCHIEF GEHT ÜBERLEGE DIR GENAU WAS DU TUTST IM SPEZIELLEN DAS PARTITONIEREN
ODER MACH EINE BACKUP DEINER DATEN !!!!!!!!


hehe viel spass bei mir läuft es jedenfalls nur das komisch inet mit dsl bekomme ich einfach net hin ;)



[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.11.2002, 16:11 Uhr

Wirbel
Posts: 357
Nutzer
Danke für den Roman, den Du mir geschrieben hast, aber irgendwie scheitert das schon wieder daran, daß Xosl bei der Installation einen "unbekannten Fehler" erkennt und die Installation abbricht :-(

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.11.2002, 16:16 Uhr

Wirbel
Posts: 357
Nutzer
Ach ja, eines noch:

Mir wäre ja der XP-Bootmanager auch lieber, aber ich habe keine Ahnung, wie ich den konfigurieren muß. Weiß ja nichtmal, wie man eine bootfähige Partition unter XP erstellt (beim Amiga weiß ich's ;-)). Bin eben kein Win-Doofer sondern ein Amiganer ;-)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.11.2002, 16:19 Uhr

MarquiS
Posts: 76
Nutzer
hi

ok hast eine part. unterhalb der 1024 zyl. erstellt und in fat12 bzw fat16 das ist wichtig auch solltest du sehen das auf der diskette noch min 598016 bytes übrig sind

Zitat:
If you install from floppy (recommended), make sure that floppy
has at least 712kb (729088 byte) of free disk space BEFORE you run
install (and after you have copied the XOSL install files to the
floppy). If you don't install Ranish Partition Manager, only 584kb
(598016 byte) of free disk space is required.


was es mit dem XP bootmanager aufsich hat weis ich auch net ich nutz XP net :)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.11.2002, 18:46 Uhr

Wirbel
Posts: 357
Nutzer
Hm, am einfachsten wäre es ja meiner Meinung nach, einfach eine 2. Bootpartition als z.B. HD-1 einzurichten und z.B. eine AUTOEXEC.Bat zu erstellen, so daß Amithlon automatisch gestartet wird. Wäre unter AmigaOS ein Kinderspiel, aber unter Windoofs... Dann könnte ich je nach Bedarf im BIOS einstellen, ob er von HD-0 (Windoofs) oder HD-1 (Linux -> Amithlon) starten soll. Aber ich schaffe es nicht, HD-1 so einzurichten, daß er auch von ihr bootet!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.11.2002, 20:41 Uhr

MarquiS
Posts: 76
Nutzer
hehe das geht auch vom bios her net auch wenn die zweite part. auf deiner 1. festplatte bootbar wäre dazu gibt es ja diese bootmanager

was natürlich gehen KÖNNTE ist ne 2 festplatte einzubauen und im bios halt einstellen ja nach wunsch boote von hd-1 (ami) oder hd-0 (win)

aber du kannst nicht einstellen boote von hd-0 part. 3 oder so

du könnstes auch nen bootmanager istall. der sich im MBR festsetzt das wäre das lilo grub usw. :) du kannst aber auch versuchen XOSL auf deiner windows part. zu install. aber ich glaube xosl brauch dazu ne fat16 fat32 geht glaube ich nicht must halt mal probieren

du kannst das dingen auch so starten in dem du das isolinux verz. von dein amithlon cd in ein verz. deiner win part. kopierst und in der ms-dos box halt loadlin @small eingeben aber ich glaube das geht auch nicht ohne weiteres :(

es ist wirklich vom vorteil eine neue kleine part. anzulegen und dort halt xosl zu install. dürfte ja net das prob sein

hier noch mal kurz nen xosl step by step (sehr klein)

xosl downloaden
entpacken
startdisk erstellen
nicht benötigte datein auf disk löschen (drvspace.bin)
(benötigt wird nur msdos.sys io.sys command.com und config.sys autoexec.bat in config.sys und autoexec.bat brauch nix drin stehen)
xosl auf diese disc kopieren
von dieser disk booten
install eingeben
und xosl installieren auf dedi. part. die du mit fdisk oder partition magic erstellt hast
auch solltest du XOSL ohne alles install was heissen soll ohne ranish boot dingens und wen geht ohe smart boot manager

nach erfolgreicher install. reboot und XOSL sollte erscheinen

wie du xosl configen tutst sollte eigentlich ganz easy sein


probier das mal aus

viel spass


[ Dieser Beitrag wurde von MarquiS am 11.11.2002 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.11.2002, 23:44 Uhr

Wirbel
Posts: 357
Nutzer
Hoppla, hatte ich ja gar nicht erwähnt. Habe mir doch extra 'ne 2. 8GB-Festplatte für Amithlon eingebaut. Habe darauf nun auch 2 Partitionen eingerichtet (eine zum Booten und eine für Amithlon). Aber ich packe es einfach nicht, die kleine Partition so einzurichten, daß der Rechner davon bootet wenn ich es im BIOS einstelle! Ich habe nämlich keine Ahnung, wo ich das einstellen kann ;(

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.11.2002, 23:59 Uhr

hjoerg
Posts: 3810
Nutzer
Hi Wirbel,

was hast Du für einen PeCe ?
Motherboard-BIOS-Proz.-LWe ...

(WinXP beim Start "F8" und es werden alle Bootlaufwerke angezeigt)
--
CU by
---AMIGA-DREAM 2002---
---with Amithlon/XXL :lach:
hjörg :dance2:


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.11.2002, 17:12 Uhr

MarquiS
Posts: 76
Nutzer
jupp genau sag mal dein MB und Bios an

aber wenn du nicht jedesmal ins bios willst brauchst nen bootmanager
und der muss auf deiner ersten HD bzw auf dem laufwerk was im bios als startlaufwerk eingetragen ist

oder du machst es so wie oben steht (taste F8)


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.11.2002, 22:50 Uhr

DOM
Posts: 1041
Nutzer
@Wirbel

Na mit der Autoexec ist es nicht getan, daß Menü müßte in der
Config.sys erstellt werden und die Abarbeitung erfolgt in der
Autoexec...

Hier mal n Beispiel, als ich noch in der Gegend rumfuhr um
blöde Server zu booten, die es vergessen hatten, wie es geht...

Config.sys:

[menu]
menuitem=dos, Starten von DOS 7
menuitem=bm1, Starten von DOS 7 mit CD-Rom (SCSI,IDE)
menuitem=bm2, Starten von DOS 7 mit NTFS-Treibern
menuitem=bm3, Starten von DOS 7 mit CD-Rom und NTFS-treibern

[common]
device=a:\cmd\HIMEM.SYS
stacks=0,0
lastdrive=z


[dos]
rem *** kein eintrag erforderlich

[bm1]
device=a:\cd\mtmide.sys /D:atapi-1
device=a:\cd\aspi2dos.sys

device=a:\cd\aspi8dos.sys
device=a:\cd\aspi4dos.sys
device=a:\cd\aspi8u2.sys
device=a:\cd\aspicd.sys /D:scsi-01

[bm2]
rem *** kein eintrag notwendig

[bm3]
device=a:\cd\mtmide.sys /D:atapi-1
device=a:\cd\aspi2dos.sys
device=a:\cd\aspi8dos.sys
device=a:\cd\aspi4dos.sys
device=a:\cd\aspi8u2.sys
device=a:\cd\aspicd.sys /D:scsi-01
------------------------------------------------------
AUTOEXEC:


@echo off
@a:\cmd\keyb gr,,a:\cmd\keyboard.sys >nul

@goto %config%

:dos
@goto ende

:bm1
@a:\cmd\mscdex.exe /D:atapi-1 >nul
@a:\cmd\mscdex.exe /D:scsi-01 >nul
@goto ende

:bm2
@a:\cmd\ntfsdos.exe
@goto ende

:bm3
@a:\cmd\mscdex.exe /D:atapi-1 >nul
@a:\cmd\mscdex.exe /D:scsi-01 >nul
@a:\cmd\ntfsdos.exe

:ende
@cls

@set path=a:\;a:\cmd\
--------------------------------------------------------
PS.

Das war(ist) ne Diskette, mit der man auch NT-Partionen
laden kann und das ohne große Umstände...


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

13.11.2002, 19:25 Uhr

Wirbel
Posts: 357
Nutzer
Schönen Dank erstmal im Voraus für die zahlreiche, ausführliche Hilfe!

Also hier mal zu meiner Config:

Motherboard 830CH/830CF
BIOS AWARD V6.00PGN
2x AT-Festplatten (1 für WinXP prof. eine f. Amithlon)
1x CD-ROM (AT)
1x CD-Brenner (SCSI)
1x ZIP100 (AT)

dazu eine 200er GForce und eine SB128PCI, außerdem 'ne FritzcardDSL (für Amithlon wohl nicht zu gebrauchen :( )

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

14.11.2002, 16:40 Uhr

MarquiS
Posts: 76
Nutzer
ok mal sehen obich das hinbekomme

also im bios mus irgendwo stehen boot from HD1 oder so
must mal schaun icx kenn das bios ja net was du hast
einfach nur die boot reihnfolge ändern aber wie gesagt ist so etwas umständlich besser isses so einen bootloader zu nutzen

als weiters must du auf deine 2. HD 2 partitionen einrichten
halt eine zum start des mithlon und eine was deine virtuelle amihdd sein soll was du auf die 1.part. drauf machst ist dir überlassen (linux oder dos fat16) ich würde dir hier dos fat16 empf. :D

die erste part auf deiner 2 hd mus natürlich bootbar sein
am besten machst das wenn du mit fat16 starten willst das mit fdisk
oder noch besser mit partition magic (ist auf irgendeiner computerzeitschrieft kostenlos mit drauf)

wenn du soweit bist das du von dort booten kannst must du das jedesmal im bios einstellen ist net gerade sinnvoll a l s o bleibt dir nix anderes übrig als nen bootmanager zu install. am besten XOSL oder halt PQBOOT (gehoert mit zu partition magic) ich würde dir allerdings abraten eine linux bootloader zu nutzten wenn du mithlon mit fat16 startest (ist zwar möglich) aber wenn du schon von vornherein kein linux benutzt ist das ziemlich konfus und bringt einen nur durcheinander natürlich kannst du auch dein xp bootmanger nutzen must dich halt nur mal in netz schlau machen wie der funzt ich hab keine ahnung davon (hab kein xp)

ist wirklich alles ganz easy

was das booten übers biso angeht schau mal auf die seite deines motherboard herstellers oder ins handbuch da sind meistens die bios einstellungen beschrieben

der einfachst weg is einfach von cd zu starten :D wenn du schon eine bootbare ami hdd hast wird die geladen

achso kannst du den von cd booten wenn ja das ist keine standart einstellung im bios also must du das doch irgendwann mal eingestellt haben und dort wo du im bios einstellst boot from CDROM dort stelltst auch ein boot from HD1 vorrausgestezt es befindet sich eine bootbare part. auf der 2 hd !!!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > AROS und Amiga-Emulatoren > GRUB-Startdiskette????? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2021 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.