amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > MorphOS > Pegasos/Mos auf der Messe [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

1 2 3 4 -5- 6 [ - Beitrag schreiben - ]

11.12.2002, 00:50 Uhr

Bladerunner
Posts: 1474
Nutzer
Mc Fly:
Wer will dir hier denn deine "meinung" streitig machen? Nur gestehe anderen das selbe zu..
Meine Erfahrung war jedenfalls eine andere.. mag sein das ich gleich zu Anfang an die richtigen Leute heran
getreten bin, keine Ahnung. Das sich die Leute nicht interessiert haben kann *ich* jedenfalls nicht bestätigen, im Gegenteil..
Am Anfang stand ich nämlich etwas abseits weil alle Rechner belagert waren und ich eben nur aus der Ferne etwas geschaut habe...
Irgendwann kam dann direkt jemand auf mich zu und wollte wissen ob ich Fragen hätte.. Naja.. das war eben meine Erfahrung...
--
Amiga
It's more than just a name :dance1:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.12.2002, 01:25 Uhr

McFly
Posts: 586
Nutzer
@Bladerunner

na dann gesteh doch auch den Leuten zu, die Sonntag vo Ort waren.
Wie ich auch, es war mit MOS einfach grausam.
Man konnte nichts damit anfangen.
Sei ehrlich, hätte man Dir ein AmigaOS im gleichem Stadium vorgesetzt, dann wäre
Deine Kritik vernichtend gewesen.
Mag sein, das MOS vielleicht etwas hatte, was OS4.0 nicht besitzt, aber
wirklich herausgestellt wurde es nicht.
Warum wird hier etwas existenzes=MOS (mehr als unfertig) mit AmigaOS
(unbekanntes Fertigungsstadium) verglichen?
Was soll das?
Grundgütiger, der eine meint, das MOS sein BS ist,
der andere meint, das AOS4.0 sein BS ist.

Was ich dazu sage ist, lasst allen das, was sie meinen zu wollen.
Punkt.
Was ich aber immer noch sage, ist, das was Genesi abgeliefert hat,
war nicht der Rede wert.
Board okay, aber nicht mehr.
Wäre nett, wenn Du auch mal ne andere Meinung akzeptierst. Ich kann nur sagen
das das was ich von MOS gesehen habe, besser noch einige Monate
nach hinten geschraubt hätte werden sollen.

Und deswegen werde ich das 4.0 für PPC abwarten. Sollte es nichts werden,
habe ich immer noch meinen jetzigen A4k/PPC und leider Gottes noch
einen FirmenPC.

Du siehst also, nach all der Wartezeit, kann ich das bischen auch noch
abwarten.
Deswegen denke ich, das auch wenn es Deinen Wünschen nicht so
behagt, auch mal was anderes gelten zu lassen.
Wenn man sich verirrt hat, findet man immer gemeinsam zum Ziel, alleine
kann jeder ;)

regards
McFly


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.12.2002, 07:29 Uhr

Gutzi
Posts: 1712
[Benutzer gesperrt]
Hi McFly

Du sprichst mir aus der Seele! Genau das hab ich hier auch schon zig mal versucht klar zumachen, aber (fast)keiner wills begreiffen. Na ja, vielleicht hören die Leute ja auf dich... ;)



--
:bounce: Gutzi :bounce:


Gutzwiller Digital Systems
Hard-und Software für Amiga+WinPCs
http://www.gd-system.com

[ Dieser Beitrag wurde von Gutzi am 11.12.2002 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.12.2002, 07:33 Uhr

Gutzi
Posts: 1712
[Benutzer gesperrt]
Zitat:
Original von Bladerunner:

Was das Sprachbarriere Problem angeht, ich war Sonntags nicht da, sondern Samstags..
und da waren eigentlich genügend deutschsprachige Entwickler da.. Gerald Carda oder Ralph Schmidt..

--
Amiga
It's more than just a name :dance1:



Ralph Schmidt, von dem kaum einer weiss wie er aussieht und diejenigen, die es wissen wollen es nicht sagen... Kein gutes Argument. Ich jedenfalls habs am Samstag auch nicht geschaft jemand deutschsprachiges zu finden :(
--
:bounce: Gutzi :bounce:


Gutzwiller Digital Systems
Hard-und Software für Amiga+WinPCs
http://www.gd-system.com

[ Dieser Beitrag wurde von Gutzi am 11.12.2002 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.12.2002, 09:35 Uhr

mk
Posts: 611
[Benutzer gesperrt]
> McFly:
> [Pegasos/MorphOS in Aachen]
> Keine Prefs, kein Drag'n Drop, es klappte fast gar nichts...

Also das verwundert mich doch sehr.

Hier auf BT2 (noch ungefixt und mit älteren Softwarestand) ist beides vorhanden.

Wenn es also in Aachen die Prefs wirklich fehlten, kann ich mir das höchstens so erklären, das wie damals auch in Bremen eine abgemagerte Version zum Einsatz gekommen ist, bei der mit Absicht verschiedene Systembestandteile extra schwer zugänglich gemacht wurden, damit sich das System nicht so schnell (mutwillig) zerstören lies, zum Beispiel durch Format /Delete etc.

Und wenn man gehört hat, das wohl einige User sogar vor Diebstahl (Mäuse) nicht zurückschreckten, kann ich das verstehen, gleichwohl es natürlich schade ist, das man so das System nur sehr eingeschränkt einsehen /beurteilen konnte.

--
so long Mario

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.12.2002, 10:24 Uhr

ylf
Posts: 4089
Nutzer
Moin McFly,
entschuldige bitte, dass ich mich hier einklinke.

Ich habe jetzt nicht den ganzen Thread gelesen, ist mir zu anstrengend. Darum kann es sein, dass ein paar meiner ergänzenden Informationen dir schon bekannt sind.

Ich war, am Samstag dort und wie schon von mehreren Seiten zu hören war, gab es diverse kleinere Pannen oder auch höherer Gewalt (Besetzte Parkplätze, gesperrte Innenstadt wegen langen Weihnachtssamstag). Das fing schon damit an, dass Genesis die Rechner nicht am Freitag aufbauen konnten und der Schlüsselmensch zum Ausstellungsraum sich am Samstag verspätete. Die Pegasos-Rechner sind am Samstag Morgen/Vormittag frisch zusammengeschraubt worden. Sprich Mainboards, Gehäuse Tastaturen, Mäuse und Displays frisch aus der Packung. Das hat den Zeitplan völlig über den Haufen geworfen. Dabei gab es weitere kleinere Pannen. So hat es irgentjemand irgentwie geschafft, der Router zu killen, der eigentlich die Internetverbindung zur Verfügung stellen sollte. Deshalb konntest du keine Internetanwendungen auf dem Pegasos testen. Leider hat man es auch vergessen, bei der großen Festplattenkopieraktion Multimedia-Dateien wie Filmchen ect. mitzukopieren. Deshalb war Frogger auch ziehmlich unnütz.

Ich gebe dir Recht, McFly, es ist Unsinn ein unfertiges Betriebssystem mit einem nicht zum Testen zur Verfügung stehendem Betriebssystem zu vergleichen. Man kann auch keine Quantitativen/Qualitavien Aussagen machen, wenn man nur ein bischen auf der Benutzeroberfläche oder in den Programmen rumklickt. Der Eindruck, den man dabei gewinnt, ist subjektiv. Es vermittelt lediglich das Look and Feel von einem System. Handfeste Ergebnisse bekommt man nur durch entsprechende Benchmarks mit vergleichbaren Systemen. (Das bezieht sich mehr auf die Hardware. Es bringt nix, ein Voodoo1-Sys mit einem GeForce4-Sys zu vergleichen.)

@all:
Andererseits muß ich hier einigen MOS-Kritikern Erbsenzählerei vorwerfen. Was erwartet ihr von einem Betriebssystem? Das es goldene Eier legen kann und Geldscheine druckt?

Das Betriebssystem ist die Schnittstelle zwischen Hard- und Software. Es sorgt dafür, dass die Programme die Eingangen über die Tastatur oder Maus zugeführt werden und deren Ausgabe auf dem Bildschirm zu sehen ist. Des weiteren kommen noch ein paar organisatorische Ausgaben hinzu, wie zum Bespiel das Verteilen der Systemrecoucen auf mehrere Programme.
Das dies unter MOS schon geht, konnte man ja nun deutlich auf der Messe, oder sagen wir besser Ausstellung, sehen. In diesem Sinne ist es fertig! Des weiteren sind ein paar Tools zur Wartung/Einstellung des Systems erforderlich. Alles andere ist Schnickschnack. Soll heißen, ein Instantmessenger, ein WebBrowser, EMail-Client, Multimediaplayer, Spiele usw. sind zwar nette Dreingaben, haben mit dem System an sich aber nichts zu tun.
Möglichkeiten zur optischen Verschönerung sind auch ganz nett, aber ebenfalls kein Kriterium.

Ob man nun die Vorstellung des Pegasos als Blamage/Pleite oder auch nicht bezeichnet, darüber kann man sich streiten. Ich sage nur, es haben sich schon größrere Softwarefirmen ganz andere Patzer geleistet. (Stichwort Bluescreen.)

Ob man MOS in dem Zustand gebrauchen kann, wie es auf der Messe zu sehen war, kann man auch erst sagen, wenn man all seine geliebten AmigaProgramme installiert und auf Funktion getestet hat.

Was mir spontant fehlen würde, wäre die 3D-Grafik-Unterstützung der Hardware.

So, und nun schlagt euch weiter die Köpfe ein.

bye, ylf




[ Dieser Beitrag wurde von ylf am 11.12.2002 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.12.2002, 10:42 Uhr

eliotmc
Posts: 925
Nutzer
Zitat:
Original von ylf:
@all:
Andererseits muß ich hier einigen MOS-Kritikern Erbsenzählerei vorwerfen. Was erwartet ihr von einem Betriebssystem? Das es goldene Eier legen kann und Geldscheine druckt?


Was wir von einem Betiebssystem erwarten kannst du hier in diesem Thread sehr gut nachlesen! Aber soweit ich das mitgelesen habe,
kommt "goldene Eier legen" noch "Geldscheine drucken" darin vor. Im Gegeteil, zumeist wurden hier sinnvolle Vorschläge gemacht, was man
an Mos Verbessern müßte, damit wir/ich es der Amiga Workbench 3.9
vorziehen würden/würde.



--
Andre Geisler
Email: eliot@eanet.de
UIN : 176041404
URL : http://www.eanet.de/user/eliot/

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.12.2002, 11:18 Uhr

Holger
Posts: 8082
Nutzer
Zitat:
Original von Gutzi:
Zitat:
Ich weiss nicht ob Du auch Software entwickelst, aber ich kann Dir sagen dass man nicht Software verkaufen kann (im Jan/Feb)
und jetzt nichts zeigen kann.

Wer sagt dir, dass man nichts zeigen "kann"? Vermutlich denks sich Hyperion, dass sie lieber nichts zeigen, als so eine Blamage abzuziehen wie Genesi mit MOS. Schau dir doch mal an, wo all die MOS begeisterten geblieben sind!
Ich würde sagen, ein Teil war nicht auf der Messe, weil der Weg zu weit war, ein anderer Teil hat keine Lust über absurde Dinge wie "MOS ist Sch...e weil xyz zu dumm war, das Prefs-Programm zu finden" zu diskutieren.
Zitat:
Zitat:
3. Nochmals: ich hacke nicht auf OS4 rum. OS4 = Vaporware ist Tatsache. Du warst an der Messe und hast Linux gesehen oder ? Warum bitte zeigt man Linux wenn OS4 im Januar / Feb 2003 erscheinen soll.
zum 100000mal, damit du nun mitschreiben kannst: Hyperion möchte kein unfertiges OS4.0 zeigen. Genesi hat gezeigt, was das bringt. Aber was schreibe ich hier überheupt, du willst es ja doch nciht wahrhaben.
Irgendwie zieht sich da ein roter Faden durch Deine Postings: Hyperion will nichts unfertiges zeigen. Nur wieso sehe ich Bootlogs eines exec-Kernels, Screenshots eines 68k-Intuition-Moduls und "zu nn% fertig" Statements im Internet? Ist das für Dich ein fertiges Produkt?
Zitat:
Zitat:
Wenn AOS4 feature-complete wäre hätte man es *sicher* in Aachen gezeigt. Feature complete ist (traditionellerweise) BetaStadium...also alles ist vorhanden, aber noch unstabil und/oder sieht nicht so toll aus.
Wenn das dein Argument ist, dann sind das Vermutungen, wie ich es bereits sagte. Nur weil man das normalerweise so handhabt, muss das zwangsläufig nicht auch für Hyperion gelten, auch wenn das nicht unbedingt vernünftig sein mag.
Ja ja, Hyperion handhabt das anders: Man zeigt eine Exec-BootShell, diverse 68k-Modul-Screenshots, gibt öffentlich zu, noch bei der Portierung auf PPC zu sein, hat aber in Wirklichkeit ein vollständiges PPC-Produkt um Betastadium bei sich liegen.

Vermutlich ist AmigaOS 4 schon längst fertig und könnte schon verkauft werden, aber Hyperion handhabt das anders als andere Firmen.

mfg

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.12.2002, 11:33 Uhr

Petra
Posts: 1121
Nutzer
Hallo mk,

die Prefs fehlten gar nicht. Aber ich bin zunächst auch enttäuscht davon ausge-
gangen, denn der Ordner Prefs war nur mit Icons ausgestattet, aber kein einziges
Programm war zu finden. Erst nachdem ich ausführlich mit Thomas Knäbel und
Gerald Carda über meine diesbezügliche "Enttäuschung" sprach, wurde mir gezeigt,
dass die Prefs bei MorphOS in der Menüleiste aufgerufen werden. Und siehe da,
alles da!!! System-Prefs, MUI-Prefs, GUI-Prefs und dann war noch eine Zeile, die
ich jetzt vergessen habe.

Der uns bekannte klassische Prefs-Ordner wird von MorphOS (soweit ich das ver-
standen habe) eigentlich gar nicht mehr benötigt, und ist nur noch da, damit evtl.
installierte Amiga-Proggies ihr Zeug da hineinschreiben können.
--
[°¿°] Ciao, Petra

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.12.2002, 11:48 Uhr

Gutzi
Posts: 1712
[Benutzer gesperrt]
Zitat:
Original von Holger:

Nur wieso sehe ich Bootlogs eines exec-Kernels, Screenshots eines 68k-Intuition-Moduls und "zu nn% fertig" Statements im Internet? Ist das für Dich ein fertiges Produkt?


Noch einer, der es nicht bgreifen will:
Ich hab nie behauptet, dass von OS4.0 noch nie etwas gezeigt wurde, was ich sage ist, dass Hyperion, im Gegensatz zu Genesi nicht ein laufähiges OS4.0 zeigen wird, bevor es fertig ist, aus dem einfachem Grunde, dass es nichts bringt ausser Negativwerbung, wie amn an der Messe bestens bei Genesi feststellen konnte. Ja, es gab Screenshots, die können auch so schlecht abstürtzen, darum währe es vermutlich besser gewesen, Genesi hätte ebenfalls MOS Screenshots gezeigt, anstelle einer MOS Beta.
Ausserdem: Was für dumme Kommentare währen jetzt hier zu lesen, wenn Hyprion an der Messe Screenshots gezeigt hätte, anstelle einer Betaversion?


--
:bounce: Gutzi :bounce:


Gutzwiller Digital Systems
Hard-und Software für Amiga+WinPCs
http://www.gd-system.com

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.12.2002, 15:55 Uhr

Bumblebee
Posts: 1
Nutzer
@ Bladerunner:

Es ist schade, dass in einem "öffentlichen" Forum User persönlich angegriffen werden, wenn einem die Argumente ausgehen. Sowas gehört hier nicht hin!

Und zu Deiner Information: AWD war nicht dabei!

Gruss Bumblebee

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.12.2002, 16:05 Uhr

Bladerunner
Posts: 1474
Nutzer
Bumblebee:
Ich hab dir dazu grad was geschrieben...
OB AW da war oder nicht kannst du eigentlich schlecht wissen..
Denn du warst bei der anderen Gruppe, die sich woanders traf, dort war ich aber
logischer weise nicht da...
--
Amiga
It's more than just a name :dance1:

[ Dieser Beitrag wurde von Bladerunner am 11.12.2002 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.12.2002, 17:25 Uhr

FreaksRuleTheWorld
Posts: 42
Nutzer
Zitat:
Ich hab nie behauptet, dass von OS4.0 noch nie etwas gezeigt wurde, was ich sage ist, dass Hyperion, im Gegensatz zu Genesi nicht ein laufähiges OS4.0 zeigen wird, bevor es fertig ist, aus dem einfachem Grunde, dass es nichts bringt ausser Negativwerbung, wie amn an der Messe bestens bei Genesi feststellen konnte.

Negativwerbung ? Ja, vielleicht in Deinen Augen. Aber bitte sag mir welche Firma *jemals* seit dem Untergang von C= 1994 mehr an HW an SW gezeigt hat als Genesi an dieser Messe ?

Bei der gegenwärtigen Grösse des Marktes (Genesi kennt dessen Grösse sehr wohl auch wie wir alle) steckt da eine sehr grosse Portion Idealismus dahinter. Natürlich wollen sie am Ende Geld verdienen, aber ich sehe mehr Einsatz und Willen bei Genesi als bei AmigaInc. oder den früheren Eigentümern.

Unterstützt die Leute die wirklich aktiv was *Reales* zeigen - nur so geht es vorwärts mit dem Amiga-Spirit und Amiga.

Zitat:
Ausserdem: Was für dumme Kommentare währen jetzt hier zu lesen, wenn Hyprion an der Messe Screenshots gezeigt hätte, anstelle einer Betaversion?

Es hätte wohl dumme Kommentare gegeben, aber das ist vor allem Bill McEwen und seinem PR-blabla (man darf wohl in diesem Zusammenhang von Lügen sprechen) zu verdanken, der ständig von 'latest', 'greatest' & 'leadership' brabbelt ohne ein Produkt zu zeigen - im Gegensatz dazu respektiere ich Hyperion, aber auch sie müssen erstmals einen Tatbeweis erbringen und das taten sie wieder mal nicht. An der Cebit wird AInc. untergehen an irgendeiner Ecke, die Messe ist zu gross, um wahrgenommen zu werden.

Nochmals: Eine Betatester I, II, III Reihe von MOS macht wirklich mehr Sinn als im stillen Hyperion-Kämmerlein ein OS zu entwickeln und keine öffentlichen Betatests zu machen.
Die besseren Qualitätsaspekte der ersten Variante habe ich bereits mehrmals in diesem Thread erwähnt, bitte dort nachlesen, will nicht alles wiederholen :)

Für Leute, die das als 'SW-Entwicklung interessiert mich nicht' abtun, gebe ich unten noch die Marketingstrategie ab, warum der von Genesi gewählte Weg der Einführung besser ist:

1. Leute sehen laufend Fortschritte und bleiben interessiert. Das ist vor allem im A Markt wichtig, wo die Leute genügend Vaporware-Erfahrung haben und berechtigt skeptisch sind.

2. Leute können Feedback geben an die Entwickler um das Produkt zu verbessern (*)

3. Es kann schrittweise eine Verlagerung der Tests (und damit eine Ausweitung des Marktes) vom
- SW-Entwickler
- über den Poweruser
- zum Enduser stattfinden.

4. Ein öffentlicher Betatest (oder mehrere Reihen) erlaubt/-en eine genügende Unterstützung mit Software, da die Entwickler bis zur Markteinführung an den Enduser Zeit haben SW zu schreiben was besonders in einem geschrumpften Markt wie beim A zentral ist.
PS: ad 4. Es sind bspw. nicht wenige Spielkonsolen an der Tatsache gescheitert dass zu wenige Devkits oder zu spät erhältlich waren. So kann es auch dem A One/ OS4 ergehen wenn nicht endlich etwas da ist.


(*) : Ich frage mich, wieviele der Leute, die hier über Genesi herziehen, diese (konstruktive) Kritik an der Messe an Genesi abgegeben haben, bspw.

- Warum wurde MOS als 1.0 angekündigt ?
- Zeigt uns bitte das Board-Problem
...

Wenn wir den A wieder weiterbringen wollen ist das nötig, nicht die Kritik 'Ist eh alles S*ç5isse' *nach* der Messe.

Das bringt Genesi nicht weiter und Genesi kein besseres Produkt für Euch erschaffen.










[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.12.2002, 17:59 Uhr

Bladerunner
Posts: 1474
Nutzer
TW Hier ist die neue vollständige Featurelist von MorphOS:
http://www.blachford.info/morphos/morphos-full-features-list.txt


Zu viel um hier alles aufzulisten.
Für die Leute die so viel wird auf beigelegte Tools legen, sie sind auch hier dabei,
die Highlights in Kürze:

Turboprint V7
Frogger
Voyager
Mysticview
Ahi V6
Ami TCP V5

und etliches mehr. Das sind wie gesagt nur die ins System beigesteuerten Fremdtools...
Ansonsten empfehle ich wirklich das Dokument zu lesen.
--
Amiga
It's more than just a name :dance1:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.12.2002, 18:37 Uhr

Gutzi
Posts: 1712
[Benutzer gesperrt]
[quote]
Original von FreaksRuleTheWorld:
Zitat:
Negativwerbung ? Ja, vielleicht in Deinen Augen. Aber bitte sag mir welche Firma *jemals* seit dem Untergang von C= 1994 mehr an HW an SW gezeigt hat als Genesi an dieser Messe ?

Nicht nur in meinen Augen. Schau doch einfach, wieviele der ehemaligen MOS befürworter jetzt noch für MOS sind. Es sind jetzt noch 3 oder 4 Stück, vielleicht auch mehr, die hier immernoch begeistert darüber reden, vor der Messe waren es abermit sicherheit wesentlich mehr. Klar hat Genesi einiges geleistet, aber sie hätten besser noch ein oder 2 Monate gewartet und dann ein MOS presentiert, dass nicht abstürtzt und auf dem dann die 2D Spiele nichtmehr ruckeln.

Zitat:
Bei der gegenwärtigen Grösse des Marktes (Genesi kennt dessen Grösse sehr wohl auch wie wir alle) steckt da eine sehr grosse Portion Idealismus dahinter. Natürlich wollen sie am Ende Geld verdienen, aber ich sehe mehr Einsatz und Willen bei Genesi als bei AmigaInc. oder den früheren Eigentümern.

Hab ich nie abgestritten.

Zitat:
Unterstützt die Leute die wirklich aktiv was *Reales* zeigen - nur so geht es vorwärts mit dem Amiga-Spirit und Amiga.

tu ich noch so gerne. Aber genau so wie ich kein AmigaOne kaufen werde, bevor OS4.0 fertig ist, werde ich keinen Pegasos kaufen, bevor MOS in der 1.0 dabei ist. Sobald das der Fall ist, greiffe ich zu (vorausgesetzt dann hab ich die Kohle dazu :) )

Zitat:
Es hätte wohl dumme Kommentare gegeben, aber das ist vor allem Bill McEwen und seinem PR-blabla (man darf wohl in diesem Zusammenhang von Lügen sprechen) zu verdanken, der ständig von 'latest', 'greatest' & 'leadership' brabbelt ohne ein Produkt zu zeigen - im Gegensatz dazu respektiere ich Hyperion, aber auch sie müssen erstmals einen Tatbeweis erbringen und das taten sie wieder mal nicht.

Hyperion kann auch nix dafür, dass der gute Bill "etwas" Übertreibt. Ist halt schon so, wie auch schon einige andere schrieben: Typisch Ami...

Und Hyperion und Beweis: Klar hast du im Prinzip recht, aber bisher hat Hyperion beste arbeit geleistet, warum sollte das ausgerechnet jetzt anders sein?

Zitat:
An der Cebit wird AInc. untergehen an irgendeiner Ecke, die Messe ist zu gross, um wahrgenommen zu werden.

Jo, und genau deshalb werde ich dort sein, wenn es möglich ist, denn das will ich nicht verpassen :D Dann haben sie wenigstens einen, der sich für sie interessiert. Ausserdem vielleicht das erste sinnvolle, dass AIn vollbringen wird (wenn sie es denn dann wirklich tun)

Zitat:
(*) : Ich frage mich, wieviele der Leute, die hier über Genesi herziehen, diese (konstruktive) Kritik an der Messe an Genesi abgegeben haben, bspw.


Das thema hatten wir schonmal...


--
:bounce: Gutzi :bounce:


Gutzwiller Digital Systems
Hard-und Software für Amiga+WinPCs
http://www.gd-system.com

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.12.2002, 19:03 Uhr

Kai9
Posts: 377
Nutzer
Zitat:
Original von Gutzi:


... was ich sage ist, dass Hyperion, im Gegensatz zu Genesi nicht ein laufähiges OS4.0 zeigen wird, bevor es fertig ist, aus dem einfachem Grunde, dass es nichts bringt ausser Negativwerbung, wie amn an der Messe bestens bei Genesi feststellen konnte.

--
:bounce: Gutzi :bounce:


Wir werden uns wieder sprechen, wenn AOS4 möglicherweise mal vorgestellt wird! Dann werde ich dich liebend gern an deine hier gemachte Aussage zu diesem Thema erinnern. ;o))

Kai


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.12.2002, 20:10 Uhr

Gutzi
Posts: 1712
[Benutzer gesperrt]
Zitat:
Original von Kai9:
Zitat:
Original von Gutzi:


... was ich sage ist, dass Hyperion, im Gegensatz zu Genesi nicht ein laufähiges OS4.0 zeigen wird, bevor es fertig ist, aus dem einfachem Grunde, dass es nichts bringt ausser Negativwerbung, wie amn an der Messe bestens bei Genesi feststellen konnte.

--
:bounce: Gutzi :bounce:


Wir werden uns wieder sprechen, wenn AOS4 möglicherweise mal vorgestellt wird! Dann werde ich dich liebend gern an deine hier gemachte Aussage zu diesem Thema erinnern. ;o))

Kai


Damit habe ich kein Problem. Wenn Hyperion wirklich sowas machen sollte, dann hab ich mich geirrt, aber ich denke nicht, dass sie den selben Fehler machen werden (jedenfalls hoffe ich das).


--
:bounce: Gutzi :bounce:


Gutzwiller Digital Systems
Hard-und Software für Amiga+WinPCs
http://www.gd-system.com

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.12.2002, 22:32 Uhr

Kai9
Posts: 377
Nutzer
Zitat:
Original von Gutzi:
Zitat:
Original von Kai9:
Zitat:
Original von Gutzi:


... was ich sage ist, dass Hyperion, im Gegensatz zu Genesi nicht ein laufähiges OS4.0 zeigen wird, bevor es fertig ist, aus dem einfachem Grunde, dass es nichts bringt ausser Negativwerbung, wie amn an der Messe bestens bei Genesi feststellen konnte.

--
:bounce: Gutzi :bounce:


Wir werden uns wieder sprechen, wenn AOS4 möglicherweise mal vorgestellt wird! Dann werde ich dich liebend gern an deine hier gemachte Aussage zu diesem Thema erinnern. ;o))

Kai


Damit habe ich kein Problem. Wenn Hyperion wirklich sowas machen sollte, dann hab ich mich geirrt, aber ich denke nicht, dass sie den selben Fehler machen werden (jedenfalls hoffe ich das).


--


Ich sehe das ja nicht als Fehler, von keiner Seite. Ich habe das nur erwähnt, weil du es als Fehler darstellst und gesagt hast, dass Hyperion das nicht machen würde und erst ein völlig fertiges System vorzeigen werden.

Kai


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.12.2002, 23:18 Uhr

Gutzi
Posts: 1712
[Benutzer gesperrt]
Zitat:
Original von Kai9:

Ich sehe das ja nicht als Fehler, von keiner Seite.


Och Mensch... OK, ich gebe es zu, man kann da verschiedene Ansichten haben. Klar, ich war froh zu sehen, das MOS läuft und das es optisch, das muss man jetzt einfach auch zugeben, wesentlich moderner und meiner Meinung nach auch besser, aussieht als OS3.9 z.B.. Totzdem war ich enttäuscht, weil es einfach (noch) nicht dem entsprach was man so gelesen (und somit erwartet) hat. Das ging mir uns vielen andern so. Von dem her würde ich sagen, dass es keine gute Werbung war. Mag sein, dass es auch Leute gab, die vorher negativ über MOS dachten und seit der Messe eine positivere Einstellung zu MOS haben, aber das habe ich bisher von niemandem gehört (gelesen). Der Sinn bestand ja darin, Leute zu begeistern, die es nicht schon vor der Messe waren. Wenn man aber die Kommentare hier liest, habe ich jedenfalls den Eindruck, ist genau das Gegenteil der Fall.

--
:bounce: Gutzi :bounce:


Gutzwiller Digital Systems
Hard-und Software für Amiga+WinPCs
http://www.gd-system.com

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.12.2002, 23:32 Uhr

Wolfman
Posts: 3664
Nutzer
@ ylf (so, mit mir hat jetzt hier wohl der halbe #hummel
mitgemischt ;) )

Zitat:
@all:
Andererseits muß ich hier einigen MOS-Kritikern Erbsenzählerei
vorwerfen. Was erwartet ihr von einem Betriebssystem? Das es
goldene Eier legen kann und Geldscheine druckt?


ich war weder in Aachen noch hab ich MOS sonstwann in Aktion
gesehen, kann also keine Eindrücke wiedergeben aber nach dem, was die
"inoffizielle bPlan/Thendic/MOS/Genesi PR-Abteilung" seither so
von sich gegeben hat, wäre das ja die leichteste Übung für MOS,
dazu evtl. noch Kaffee kochen oder so ;) 8) :D :lach:




--
Bikers, Amigas and good Whiskey get better with age :bounce:


[ Dieser Beitrag wurde von Wolfman am 11.12.2002 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.12.2002, 00:05 Uhr

McFly
Posts: 586
Nutzer
mitlerweile habe ich (komischerweise) mehr über MOS erfahren als auf der Messe.

Seltsam, wie ich finde, aber egal. Abgesehen davon, das mein Messeeindruck von
MOS (Sonntag auf der Messe) schlicht und ergreifend vernichtend ausfällt,
muß ich zugeben, das sich die Feature-Liste die heute heraus gegeben wurde,
sehr wohl zu hoffen gibt.
Auch gebe ich zu, das ich vom OS 4.0 erwarte, das es mindestens ebenbürtig
und zusätzlich genauso einfach zu Handhaben sein sollte wie das
jetzige 3.9.
Trotz allem, auch wenn es sich komisch anhört, ich hatte gedacht, das
bei dieser Messe ein wenig mehr herausspringt. In der Hoffnung, das sich
Genesi mehr als gut verkaufen kann, um vielleicht dann eine Art Initialzündung
bezüglich OS4.0 zu bekommen.
Leider war das nicht der Fall. MOS gibt es und es funktioniert, egal wie.
Vom lang ersehnten und erwarteten 4.0, gibt es leider Gottes nur Screenshots.
Wenn ich ehrlich bin, langsam wird es Zeit, das was kommt.
Zumal ich schon am 3.7.2002 das OS4.0 für PPC vorbestellt habe.
Shit was auf ein olles T-Shirt, ich will das 4.0.
Andererseits, denke ich, es war mehr als klug, sowohl von AInc. als auch von Hyperion,
nicht in Aachen zu erscheinen. Mir scheint, die wissen mehr als wir ;-)

Nichtsdestotrotz kann ich als kleiner User nur abwarten, leider :(
Möge der bessere gewinnen. Hauptsache, egal wie, sollte irgendwie
der Amigaspirit erhalten bleiben, gelle?

Im Grunde ist es mir persönlich auch egal, ich habe mit meinem Rechner
die Maschine, die ich immer wollte. Wenn jetzt noch eine Zugabe, wie auch immer, kommt,
astrein, wird nach Prüfung, eingekauft ;)

Bis es soweit ist(hoffentlich), kann ich locker mit dem was ich habe
auch längerfristig meine Bedürfnisse decken, ätsch....;)

Ich lass mir überraschen, wie sich so alles entwickelt, bin für alles offen :)

regards
McFly

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.12.2002, 11:05 Uhr

eliotmc
Posts: 925
Nutzer
Mir Fallen da noch spontan 2 Fragen zu MorphOS ein:

1. Auf der Messe wollte ich unbedingt nochmal das Intro
von Tot auf einem Pegasos sehen. Also habe ich meine
frisch erworbene Tot CD ins Laufwerk geschoben, aber
ich habe es leider nicht geschafft das CD Laufwerk zu
mounten.
Wie sieht also der Support von CD-Rom/DVD Laufwerken
unter Mos aus??

2. Das es unter alten 68k Anwendungen keinen Virtuellen
Arbeitsspeicher geben kann, ist mir klar, aber wie
sieht das bei Mos nativen Anwendungen aus? Gibt es
hier Virtuellen Arbeitsspeicher???
--
Andre Geisler
Email: eliot@eanet.de
UIN : 176041404
URL : http://www.eanet.de/user/eliot/

[ Dieser Beitrag wurde von eliotmc am 12.12.2002 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

13.12.2002, 21:21 Uhr

Holger
Posts: 8082
Nutzer
Zitat:
Original von McFly:
mitlerweile habe ich (komischerweise) mehr über MOS erfahren als auf der Messe.

Siehste, deshalb war ich gar nicht erst dort :D
Zitat:
In der Hoffnung, das sich Genesi mehr als gut verkaufen kann, um vielleicht dann eine Art Initialzündung bezüglich OS4.0 zu bekommen.
Häh?
Zitat:
Andererseits, denke ich, es war mehr als klug, sowohl von AInc. als auch von Hyperion,
nicht in Aachen zu erscheinen. Mir scheint, die wissen mehr als wir ;-)

Hyperion weiß über den Stand von AOS4 als wir, richtig. Vernichtender als Deine Formulierung konnte es bisher selbst von den MorphOS-Fans keiner Formulieren.:lach:

Als kleine Randnotiz: Die Win98-Vorführung von B.Gates mit dem Bluescreen hat dem Produkt auch nicht geschadet. Nichts Vorzuführen wäre deutlich schädlicher gewesen.

mfg

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

14.12.2002, 13:05 Uhr

zacman
Posts: 450
Nutzer
Zitat:
Original von eliotmc:
Wie sieht also der Support von CD-Rom/DVD Laufwerken
unter Mos aus??


Eigentlich genauso wie unter AmigaOS. Evtl war das CD ROM absichtlich dismounted, weiss ich aber nicht.

Zitat:
2. Das es unter alten 68k Anwendungen keinen Virtuellen
Arbeitsspeicher geben kann, ist mir klar, aber wie
sieht das bei Mos nativen Anwendungen aus? Gibt es
hier Virtuellen Arbeitsspeicher???


Ja.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

14.12.2002, 21:20 Uhr

Senex
Posts: 487
[Administrator]
Oha... War in letzter Zeit offenbar derart im Stress, dass ich ans Forum gar nicht mehr gedacht hatte. Jedenfalls war meine Abwesenheit kein Zeichen enttaeuschter Abwendung von MorphOS. :-) Respekt fuer das tapfere Standhalten Bladerunners und der anderen angesichts dieser konzertierten Flut der Enttaeuschung!

Zu letzterer muss ich selbstverstaendlich - offen und ehrlich wie ich bin - gleichfalls zugeben, dass so einiges (speziell die dortige MOS-Installation) ziemlich ungluecklich gelaufen ist. Einige der Pannen hat Ylf ja dankenswerterweise bereits beschrieben, unter anderem die mit dem lahmgelegten Router. Und ansonsten - das ist meine Hauptkritik - hat man wohl der Tradition bisheriger Vorfuehrungen treubleiben und auch ja das allerneueste Featureupdate stolz praesentieren wollen - statt lieber die jeweilige Vorgaengerversion zu waehlen, die wenigstens schon von den Betatestern unter die Lupe genommen wurde...

Insoweit verstehe ich die Enttaeuschung - man musste sich schon selbst und etwas detaillierter mit dem System beschaeftigen (oder jemanden FRAGEN), um so manches Kleinod zu entdecken. Aber andererseits war fuer meine Einschaetzung das wichtigste, dass die Besucher sich ein Bild davon machen konnten, dass MorphOS eben tatsaechlich das gewohnte "Look&Feel" fortfuehrt statt ein wirklich fremdes Betriebssystem a la Linux oder MacOS zu sein. Und das konnte man ja durchaus.

Zum Thema USB/Maeuse: Ich muss gestehen, wir haben uns da beim Zusammenschrauben am Samstag ueberhaupt keine Gedanken gemacht. Entsprechend mussten McGreg und ich am Sonntag sogar auch zunaechst lachen, als jemand zu uns meinte, USB liefe dann wohl nicht, da die Maeuse ja ueber Adapter am PS/2 angeschlossen seien. Darauf waeren wir nie gekommen, dass jemand das denken koennte! Zumindest am Sonntag konnte man sich aber an dem einen oder anderen Rechner dann doch davon ueberzeugen, dass das freilich sehr wohl funktionierte.

Und Sabotageversuche gab es in der Tat! Aehnlich jener anderen Show, wo eine Thendic-Flagge verbrannt und sich hinterher im Web auch noch stolz fuer diese von wahrer Maennlichkeit und Tapferkeit zeugende Tat gebruestet wurde, wurden alleine schon - wie kindisch (!) - mehrere der ca. 300 Euro teuren Aluminiumgehaeuse zerkratzt. Jungs, ihr tut mit solch unreifen Aktionen eurem Lager nicht wirklich einen gefallen. Was dementsprechend dann wohl erst an Softwaremanipulationen (Fehlkonfigurationen, Loeschen wichtiger Dateien, etc.) an den Probiergeraeten stattgefunden haben duerfte, laesst sich hochrechnen (inklusive Anzahl und Ausmass der Enttaeuschung der Nachfolgebenutzer)...

Auf den Namen der WBStartup-Schublade wurde ja bereits hingewiesen: aufgrund von Kompatibilitaet zu aelterer Software macht das Sinn. Aber der Name ist vom Benutzer in den Einstellungen frei waehlbar, nennt sie also meinetwegen auch Fridolin.

Die Bootbarkeit von SFS naeherte sich bereits vor einiger Zeit der Vollendung, moeglicherweise ist sie es laengst.

Zu Electronic Design ist zu sagen, dass das erst Tage vor der Messe in die Wege geleitet wurde. Zwar ging die Initiative in der Tat von Genesi aus, aber der Herr Kramer war dem Vernehmen nach relativ begeistert davon. Und wie ja hier bereits aufgezeigt wurde, ist bei dem _angedachten_ Paket auch fuer den AmigaOne auch MorphOS Bestandteil...

Irgendwo in diesem Thread fiel auch das Wort Vaporware in Zusammenhang mit dem Eclipsis (von dem ja ein erster Prototyp auf der CeBIT gezeigt werden soll). Auch wenn es nicht boese gemeint war und in dem dortigen Sinne (also "noch nicht verfuegbar") auch von mir geteilt wird, so moechte ich dennoch dazu anmerken, dass die hierfuer noetige (noch weitere) Pegasos-Miniaturisierung ja kein allzu grosses Problem ist (relativ): denn wenn man sich mal das ohnehin ja bereits kleine Mikro-ATX-Board des Pegasos anschaut und dann noch die PCI-Slots wegdenkt, kommt man ja langsam bereits in die noetigen Dimensionen. Denn eines ist ja klar: dieses Handheld-Geraet wird, von all seiner sonstigen Funktionalitaet abgsehen, schon "etwas" groesser als ein Handy sein, da ja alleine DVD-Laufwerk und Bildschirm schon eine gewisse Mindestgroesse vorgeben. (Und bevor jetzt jemand fragt, wer sich denn bitteschoen so ein grosses Teil zum Telefonieren ans Ohr halten solle, so sei erwidert, dass man sowas dann natuerlich per Headset erledigt.)

Und zum Abschluss noch: wie hier bereits ja von zacman erwaehnt wurde, war neben vielen deutschen Entwicklern ja unter anderem auch ich am Genesi-Stand und hatte mir sicherheitshalber auch noch mein Namenskaertchen ans Genesi-Polohemd geklebt. Aber selbst ohne letztere Massnahme haette man ja selbst mit etwas Schulenglisch oder gar nur mit Haenden und Fuessen jemanden nach einem deutschen Ansprechpartner fragen koennen. Klar haette gerade ich - wie gesagt kein Computerfachmann, sondern Naturwissenschaftler - fuer technische Detailfragen selbst auch nicht viel Rede und Antwort stehen koennen, aber immerhin konnte ich gegebenenfalls entweder selbst jemanden mit mehr Ahnung fragen oder etwas dolmetschen. Allerdings muss ich sagen, dass wir sehr, sehr wenig angesprochen wurden...
--
Martin Heine, Eldagsen

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

14.12.2002, 21:34 Uhr

Senex
Posts: 487
[Administrator]
Ach ja, einen Punkt hatte ich noch vergessen. Irgendwo ging es ja ums moegliche Pleitegehen von Genesi, etc.

Bitte entschuldigt, dass ich der Bequemlichkeit dazu einfach zwei Kommentare von Golem zitiere:

-----8<--------

(von Senex)

Auch wenn ich nicht der Angesprochene war:

Zwar wird Dir keiner der Handvoll Wissender das zum gegenwaertigen Zeitpunkt auf die Nase binden, wo sich Genesi kraeftig "gesundstossen", aber ich moechte doch nochmal auf den Artikel http://www.morphos-news.de/index.php?lg=de&nid=231&si=1 verweisen, hier speziell folgenden Auszug:

"Auch der dann von den Banken als letzter Escom-Chef eingesetzte Helmut Jost war involviert (früher Hauptgeschäftsführer Commodore Deutschland, seit 1997 Anteilseigner an der US-Firma Pretory, deren Vorstandsvorsitzende und größte Einzelaktionärin Raquel Velasco ist, sowie heute Manager bei Thendic Deutschland und Senior Sales Accountant Executive bei Genesi; zuvor außerdem für Fujitsu und IBM tätig)."

So, und wenn nun von AmigaOne-Fans wunschdenkend immer gesagt wird "naja, lass Genesi vielleicht mal zwei- bis zehntausend Boards absetzen", so sollte einem auch ohne Kenntnis naeherer Umstaende eigentlich bereits der eigene gesunde Menschenverstand sagen, dass diese Stueckzahlen wohl kaum das Volumen von Deals sind, die ein Helmut Jost vermittelt, oder?

Fuer mich persoenlich jedenfalls kann ich sagen, dass mich seit Aachen die Aktionen der derzeitigen Amiga Inc. und ihrer Auftragsfirmen Eyetech und Hyperion schlicht nicht mehr kratzen, Genesi spielt einfach in einer anderen Liga...

-----8<--------

(von David Scheibler)

Thendic gehoert Pretory, die mit ueber 900 Angestellten jaehrlich in etwa 15-20Mio US$ Gewinn machen.

[...]

Ich glaube Du hast in letzter Zeit irgendwie nicht ganz aufgepasst. Man investiert nicht nur in Programmierer, sondern auch in GUI Designer, Verkaufsmanager, Consultant etc.

-----8<-------


--
Martin Heine, Eldagsen

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

16.12.2002, 11:59 Uhr

FreaksRuleTheWorld
Posts: 42
Nutzer
@gutzi:


Da Du mir bzw. meinen Argumenten im langen Thread nicht glauben wolltest, hier noch eine Meldung vom Autor von Hollywood:
____
As I got some mails from people saying that they won't buy Hollywood because I'm supporting MorphOS I have to clarify that there will be AmigaOS 4 version of Hollywood of course. But before this can happen, I need a developer version of AmigaOS4 and because such a version does not seem to be available currently, I cannot do anything yet. But there will be definitely an AmigaOS4 version of Hollywood (if it is API compatible to the classic AmigaOS). So, don't panic and don't send me any more of such threatening letters. It's really astonishing how serious this topic seems to be to some people.
_____

Der Kernsatz :
___
But before this can happen, I need a developer version of AmigaOS4 and because such a version does not seem to be available currently, I cannot do anything yet.
___

Genau das meinte ich mit Vaporware und nichts zeigen im Vergleich zwischen MOS auf der Messe in Aachen und OS4.

Nicht einmal die Entwickler haben eine OS4-Version...!

Das ist, wie erwähnt, ein Hauptgrund warum ich OS4 scheitern sehe, denn Entwickler brauchen Vorlaufzeit und Beta-Versionen. Ein OS ohne Programme nützt nichts...und wenn ich die Meldungen sehe, wieviele Progs auf MOS portiert werden, sehe ich da einen Trend weg von von OS4.

Wenn im Dez 2002 nicht einmal ein Entwickler OS4 hat, dann sieht es *zappenduster* für OS4 aus.
Vielleicht war ich mit meiner Prognose Sommer 2003 (OS4-Erscheinungstermin) noch zu optimistisch. Es scheint kein Geld vorhanden zu sein und irgendwann geht den Idealisten der Schnauf aus...

Nochmals: Ich habe wirklich nichts gegen OS4, aber man muss realistisch ein. Wenn man noch länger auf OS4 wartet, verbaut man den jetzt erhältlichen Lösungen den Weg bzw. Markt.

Es wäre sonst auf HW-Seite das gleiche, jetzt keinen A1 oder Pegasos zu kaufen, weil in einem Jahr ein G5 / PPC 970 von IBM kommt...








[ Dieser Beitrag wurde von FreaksRuleTheWorld am 17.12.2002 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

16.12.2002, 12:05 Uhr

FreaksRuleTheWorld
Posts: 42
Nutzer


@ Senex: Ich hatte das böse Wort Vaporware auch in den Mund genommen - aber nur im Zusammenhang mit OS4, soweit ich mich in diesem langen Thread noch erinnern kann

?(

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

16.12.2002, 12:33 Uhr

Senex
Posts: 487
[Administrator]
@FreaksRuleTheWorld:

Hatte mich ja auch am Begriff Vaporware nicht gestossen, finde selbst ja auch dieses Wort als auf den Eclipsis durchaus zutreffend zum gegenwaertigen Zeitpunkt. War bloss Aufhaenger fuer mich um darauf hinzuweisen, dass es allzuvieler Miniaturisierung gar nicht mehr bedarf. Die eigentliche Herausforderung duerfte somit die Integration der anderen Komponenten (Handymodul, etc.) sein.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

17.12.2002, 16:57 Uhr

FreaksRuleTheWorld
Posts: 42
Nutzer
Zitat:
Hatte mich ja auch am Begriff Vaporware nicht gestossen, finde selbst ja auch dieses Wort als auf den Eclipsis durchaus zutreffend zum gegenwaertigen Zeitpunkt.

Ok, Hatte gestern eine Antwort gepostet, aber dann war amiga-news.de kurz unten vor meinem Posting und alles geloescht....tja ;)

@Senex /alle:
Hast Du/Ihr noch mehr Infos zum Eclipsis (als schon oben gepostet) ? Das Teil interessiert mich sehr. Hoffentlich gibt es an der CeBit schon mehr...meine Fragen sind vor allem:

1. Wenn ein DVD reinkommt, hoffe ich, dass es mit der Form klappt. Dann geht es ja eher Richtung Subnotebook, das war schon beim Newton das Problem. Zu gross für einen PDA, aber noch kein richtiges Notebook....ein Telefon wollen/müssen die Leute ja immer mit sich rumschleppen. Eclip. hat ja Mobiltelfon nur noch "dazu", aber man will ja selten den E und dazu noch ein Mobiltelefon mit sich rumschleppen...sonst sehe ich den Sinn des Geräts nicht.
2. Wie sieht es mit wichtigen Standards aus (SyncML, Java2) ? Mein Wunschtraum wäre, wenn Genesi gleich noch intent von TAO lizenzieren würde, dann wäre man von Amiga Inc. ganz unabhängig.
3. Warum selber vermarkten und nicht als OEM / Technologie an Dritte lizenzieren (soweit ich informiert bin will Genesi ja selber die HW herstellen, oder) ? Alleine die HW zu vermarkten
wird sehr schwierig...
Das kann vielleicht ein Operator wie Orange mit Microsoft & eigenem Label (SPV), vielleicht geht Genesi ja diesen Weg zusammen mit Telcos/Operators.....

OT: Noch zwei andere, wohl unbekannt Geräte, die mit dem Eclipsis iwS vergleichbar sind - auch von kleinen Firmen mit relativ wenig Ressourcen gegen die Giganten wie Nokia und Co. Vielleicht als Vergleich ganz interessant:

- Pogo von Pogotech, Smartphone mit Flash-GUI. Briten, nur 25 Leute sehr erstaunlich was die auf die Beine gestellt haben mit einem kleinen Team..
http://www.pogo-tech.com/



- RedJade Gaming Device. Daran arbeitete RJ Mical (jetzt bei fathammer.com). Den muss man (alten) Amiganern ja nicht weiter vorstellen ;)
Ericsson hatte den Geldhahn zugedreht aber jetzt wieder die Entwicklung für 2003 aufgenommen. Geht eher Richtung Gaming, aber auch mit Telefon...
http://money.cnn.com/2002/10/18/commentary/game_over/column_gaming/


PS: In diesem Artikel steht noch dass das Gerät eingestampft worden war, aber mittlerweile hat Ericsson wieder grünes Licht gegeben.



[ Dieser Beitrag wurde von FreaksRuleTheWorld am 17.12.2002 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


1 2 3 4 -5- 6 [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > MorphOS > Pegasos/Mos auf der Messe [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2021 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.