amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > MorphOS > Pegasos/Mos auf der Messe [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

1 2 3 -4- 5 6 [ - Beitrag schreiben - ]

10.12.2002, 00:09 Uhr

FreaksRuleTheWorld
Posts: 42
Nutzer
Zitat:
Und du hast vermutlich ernsthaft daran geglaubt, dass du auf der Messe einen Pegasos mit MOS 1.0 kaufen kannst. Vermutlich wirst du das jetzt abstreiten, aber im nachhinein ist man bekanntlich immer schlauer.

Nein, habe ich nicht. Aber ich sehe MOS weit vor OS4 (und ich habe keine Präferenzen). Ein OS4 mit toller GUI ist mir mehr als recht - aber AInc. und die ganze Dongle-Geschichte stinken zum Himmel.

PS: Wenn Du mir (oder sonst jemand) sagen kannst dass Hyperion wirklich völlig unabhängig von AInc. ist bez OS4 und Weiterentwicklung , dann schickt mir das gerne....es würde mich freuen, das zu hören. Aber AInc. kann ja nicht das ganze OS4.x-Programm abgegeben haben, oder ?
(Im Falle des Konkurses von AInc. weiss ich dass Hyperion weitermachen kann...)

Zitat:
Nein, aber was hat das eine mit dem andern zu tun? Ich weiss ja inzwischen, dass du der Programmierer bist und nicht ich, brauchst nicht jedesmal wieder damit anzufangen.

Ich bin kein Programmierer. Arbeite nur in einer Firma die Software entwickelt.

Zitat:
Woher willst du das wissen? Weil du noch kein OS4.0 in den Fingern hast? Denkst du Hyperion würden zuerst an deine Türe klopfen? Bleib mal am Boden.

Nein, aber von einem öffentlichen Betatest würde man hören,

Link auf AInc. Seite etc. Das alles sind Zeichen dass man weit hinter dem Zeitplan ist. Oder keine Zeit dafür hat (und das wird sich schlecht auf die Produktqualität auswirken).

Zitat:
Tests und Dutzende von Testern (besser Hunderte) - und überhaupt eine öffentliche Vorstellung.

Oder Millionen, wenn man schon so einen riesigen Markt wie den Amigaamrkt hat...


Nein, aber dann entstehen die Fehler halt beim täglichen Arbeiten mit dem OS. Was ich vorschlage (nochmals im Detail):

- Dutzende von Betatestern, sagen wir mal 22-50 sind sinnvoll.
Sie sind *Poweruser* und geben täglich Feedback. Das sind die ersten Betatestphasen.

- Als letzten Test macht man dann einen oder mehrere FinalRelease Candidates, ein Download der ganz öffentlich ist, da kann man schon Hunderte von Feedbacks von normalen 'Endusern' bekommen. Das sollten dann nur noch kosmetische Fehler sein.

Und bevor Du wieder mit 'Weisheiten mit Löffeln' fressen kommst, das sind anerkannte Entwicklungsstufen in der SW-Entwicklung, nicht von mir.

Bei OS4 sehe ich noch nicht mal die öffentliche Betatestphase....

Es ist mir also lieber, MOS macht/zeigt eine Beta als eine 1.0 an der Messe rauszubringen und das zu verkaufen, nur weil es der 7. 12 ist und die Messe dann stattfindet und man - hauruck - etwas rausbringen muss.

Wenigstens weiss ich jetzt wo MOS steht und kann abschätzen wohin die Reise geht.

Zitat:
2. Am Tag X sagen sie: "Wir sind fertig, hurra !" Ohne laufende QA durch Dritte (interne Tester in *grossen* Mengen und Firmen) und Endkunden (öffentliche Betatester) einzubeziehen.

Schon wieder redest du von Dingen, die du nicht wissen kannst.


Doch kann ich. Zumindest einen öffentlichen Betatest gibt es nicht. Oder schick mir bitte den Link dazu...und deshalb glaube ich aus meiner Erfahrung auch abschätzen zu können, wann OS4 kommt.

Die Amiga Club-Mitglieder haben noch nicht mal Ihre Shirts der OS4 erhalten....

PS: Und wenn Du nicht alles lesen willst, schick (oder wer immer das liest) bitte News zu Unabhängigkeit der Entwicklung und insbesondere Vermarktung von OS4 durch Hyperion. Das würde mich wirklich interessieren und wäre eine gute Meldung, aber ich habe das Gegenteil gehört...




[ Dieser Beitrag wurde von FreaksRuleTheWorld am 10.12.2002 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.12.2002, 00:43 Uhr

Gutzi
Posts: 1712
[Benutzer gesperrt]
Zitat:
Wenn AOS4 feature-complete wäre hätte man es *sicher* in Aachen gezeigt. Feature complete ist (traditionellerweise) BetaStadium...also alles ist vorhanden, aber noch unstabil und/oder sieht nicht so toll aus.

Wenn das dein Argument ist, dann sind das Vermutungen, wie ich es bereits sagte. Nur weil man das normalerweise so handhabt, muss das zwangsläufig nicht auch für Hyperion gelten, auch wenn das nicht unbedingt vernünftig sein mag.

Zitat:
Nein, aber im Gegensatz zu Dir berufe ich mich auf öffentlich überprüfbare Aussagen.

In etwa so wie oben?

Zitat:
Kann verstehen wenn Du etwas genervt bist nach der langen Anreise an die Messe aber dann musst Du das nicht an mir im Forum rauslassen.

Genervt bin ich nicht, aber enttäuscht. Ich will ja weder Genesi noch MOS noch Pegsos schlecht reden, aber es passt mir nicht dass einige MOS Fanatiker (sorry, anders kann ich diese Leue nicht bezeichnen) einfach die Augen vor Tatsachen verschliessen. Ausserdem wird hier mit zweierlei Mass gemessen.

Nur einige Beispiel:

Genesi kündigt grossartig den Verkauf von Pegasos und MOS 1.0 an, an der Messe ist aber aufeinmal zu sehen, dass MOS noch Monate (vermute ich mal, korrigier mich ruhig, dass kannst du besser beurteilen als ich) von der Fertigstellung entfernt ist. Die MOS Anhänger nehmen das hin und finden das nicht tragisch.
Würde AmigaInc., Eyetech oder Hyperion das Selbe tun, würden sie deswegen aber wieder in Grund und Boden gestampft werden.

oder

Genesi präsentiert MOS, das wirklich instabil ist und häufig abstürtzt. Man nimmt das so hin.
Stürtzt aber z.B. Windows bei einer Präsentation ab, zerreist man sich sofort das Maul.

Und erinnere mich jetzt nicht daran, dass an _Windows x-mal soviele Programmierer arbeiten, dass ist mir klar, aber auch wenn, schliesslcih ist der Umfang auch ein x-Faches (PS: Nein, ich bin kein Windowsfan)

Zitat:
Hast Du mit den MOS-Entwicklern gesprochen und die Vorbehalte angebracht ? Das verstehe ich unter konstruktiver Kritik und würde uns alle (als Community) weiterbringen....

Leider nein, aus 2 Gründen:

1. Mein englisch ist schlecht, mein französisch praktisch ncihtmehr vorhanden, einen deutssprachigen Mitarbeiter zufinden war nicht gerade einfach, sprich als ich keinen deutssprechen hörte gab ich mich ehrlich gesagt schon geschlagen (und glaub mir: 95% der Deutschen die eine Fremdsprache sprechen erkennt man sofort (in etwa wie einen Schweizer der "richtig" deutsch zu sprechen versucht), ich denke also nicht dass ich einen deutschen übersehen habe

2. Als ich da war war man so sehr mit den Problemen am Pegasos beschäftigt, dass ich schlicht und einfach nicht stören wollte. Ich dachte wenn dann MOS präsentiert wird, hab ich genug Zeit um mehr zu erfahren, Fragen zu stellen, oder Anregungen zu geben, da das ganze dann aber von 13:00 auf 17:00 Uher verschoben wurde, wars damit auch Essig.

Zitat:
Bitte schick mir einen Link etc....ich wüsste das wirklich gerne. Da hätte ich ebenfalls mehr Vertrauen.

Hmmm.. Wo hab ich das gelesen? Ich denke das war in einem Interview mit einem der Friedens vor einigen Wochen. Link weis sich nun wirklich nicht mehr.

Zitat:
Mein Kenntnisstand ist, dass Hyperion nur dann völlig unabhängig von Eyetech & AInc. ist wenn die zwei Konkurs gehen.

Soweit ich gelesen habe (wenn ich mich recht erinnere). Kann Hyperion mit OS4.0 anstellen was sie wollen, wenn AInc den Bach ab geht. Ich denke Eyetech hat damit nicht viel zu tun, ausser dass sie halt vermutlich einfach die Zusicherung haben müssen, dass 4.0 auf ihren Kisten läuft.

Zitat:
Solange es AInc. gibt wollen die ein OS5 etc aus OS4 machen (mit AmigaDE etc)

Jo, wollen sie. Finde ich auch durchaus sinnvoll, da das ja die Hardwareunabhängikeit mit sich brinegn soll. Wenn das gelingt, dann hat OS5.0 MOS und wohl auch (fast) allen anderen Betriebssystemen wirklich was voraus.

Zitat:
...ich weiss zwar nicht wer das dann bezahlt denn mehr Geld werden sie auch nicht haben.

Ich denke, wenn nicht andauerend Partner von AInc abwandern würden, dann würde das auch klappen. Würde heute wirklich AmigaAnywhere mit dem Sharp Zaurus verkauft werden und wirklich das Sendo Smartphone mit AAnywhere ausgeliefert werden, dann würde das schon einen rechten Bazen bringen. Ich denke AInc hat wirklich eine Chance, wenn sie die Kooperationsbereitschaft von MS ausnutzen (auch wenn das viellen nicht passt)

Zitat:
Zitat:
AmigaDE ist nichts mehr TAO und eine Boing-Demo. Von den späteren SDKs hat man nichts mehr gesehen...(Sheep, 3D, Sounderweiterungen sind Fleecys' Dreams).

War nicht das Thema


Habe ich nur erwähnt weil Du gesagt hast MOS sei (auch) nicht mehr als heisse Luft wie AmigaDE. Hinter MOS steht wohl mehr Arbeit als bei AmigaDE wage ich zu behaupten...


Also das habe ich so bestimmt nicht gesagt. Das hast du in den falschen Hals bekommen (oder ich hab mich undeutlisch ausgedrückt).

Was ich sagt ist (ich nehme mal an das du das meinst), dass MOS moementan ebensowenig zu gebrauchen ist wie OS4.0 (ich glaube nicht, dass ich AmigaDE (heisst jetzt übrigens AmigaAnywhere) erwähnt habe)

[quote]
Zitat:
Warum sollte ich? Was hätte ich davon?
/quote]

Nichts.


eben

Zitat:
Unterstütz lieber die neuen Lösungen auf dem Amigamarkt die existieren mit Deinem Geld (auch OS4, wenn es denn mal kommt...) als die Wettschuld zu begleichen :lach:

Ich habe es an anderer stelle schon erwähnt: Ich warte auf ein Fertiges OS4.0. dann wird der AmigaOne gekauft. Sobald dann MOS fertig ist und ich wieder flüssig bin kaufe ich mir den Pegasos mit MOS.
Ja, ich will sie beide! Momentan hätte ich aber von beiden nix. Eines krieg ich garnicht, dass andere ohne das Betriebssystem. Nützt mir auch nix :(

Zitat:
Oder kauf den Namen 'Amiga' von AInc. (wenn Du viel Geld hast) damit wir Fleecy und Bill endlich los sind :lach:

Tja, hätte ich einige (sehrviele) Milliönchen, dann würde ich den Verein gerne kaufen un din die Hände von jemandem legen, der was draus machen kann... Leider hab ich sie aber nicht. Na ja, frag mich in 2 Jahren nochmal ;)

Zitat:
Ebenso eine Konventionalstrafe für alle, die Klagen einreichen wollen, damit man sich nicht läger bekriegt (gilt für Genesi wie AInc.)

Wobei mich interessieren würde, weshalb Genesi AInc verklagen will. Was man AInc vorwerfen kann ist schlechtes Management, aber ist das strafbar?

Zitat:
Meine ich zwar ironisch, würde aber wirklich was helfen.

Vermutlich hast du recht.

Zitat:
Wie schon erwähnt wäre der A viel weiter wenn die Leute sich wie bei BE (OpenBeOS) und beim Newton zusammen an einem Tisch sitzen würden.

Ja, aber wie kriegt man sie dazu? Wenn du ne Idee hast, ich bin für beinahe alles zu haben :D


--
:bounce: Gutzi :bounce:


Gutzwiller Digital Systems
Hard-und Software für Amiga+WinPCs
http://www.gd-system.com

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.12.2002, 01:16 Uhr

FreaksRuleTheWorld
Posts: 42
Nutzer
Zitat:
Genervt bin ich nicht, aber enttäuscht. Ich will ja weder Genesi noch MOS noch Pegsos schlecht reden, aber es passt mir nicht dass einige MOS Fanatiker (sorry, anders kann ich diese Leue nicht bezeichnen) einfach die Augen vor Tatsachen verschliessen. Ausserdem wird hier mit zweierlei Mass gemessen.
Nur einige Beispiel:
Genesi kündigt grossartig den Verkauf von Pegasos und MOS 1.0 an, an der Messe ist aber aufeinmal zu sehen, dass MOS noch Monate (vermute ich mal, korrigier mich ruhig, dass kannst du besser beurteilen als ich) von der Fertigstellung entfernt ist. Die MOS Anhänger nehmen das hin und finden das nicht tragisch.
Würde AmigaInc., Eyetech oder Hyperion das Selbe tun, würden sie deswegen aber wieder in Grund und Boden gestampft werden.
oder
Genesi präsentiert MOS, das wirklich instabil ist und häufig abstürtzt. Man nimmt das so hin.
Stürtzt aber z.B. Windows bei einer Präsentation ab, zerreist man sich sofort das Maul.


Da stimme ich Dir zu. Ich bin kein MOS-Fanatiker. Aber wenn ich die Aussagen von AInc. (Bill McEwen) und Genesi vergleiche, geht der Wahrheitsgehalt und Einhaltung von Versprechen klar an Genesi (bis jetzt).
Sie haben zwar auch Vaporware (Eclipsis) aber wenigstens eine Beta von MOS...eine Beta kann ja auch abstürzen.

Wenn Genesi es gross als 1.0 ankündigen, dann ist das schlecht - da gehe ich mit Dir einig. Andererseits kamen Sie auch mit 30 Systemen und stellten sich der Oeffentlichkeit. Das ist 1000 x mal mehr als AInc. in den letzten 4 Jahren geschafft hat bezueglich A OS.

Zitat:
Hast Du mit den MOS-Entwicklern gesprochen und die Vorbehalte angebracht ? Das verstehe ich unter konstruktiver Kritik und würde uns alle (als Community) weiterbringen....
Leider nein, aus 2 Gründen:


Hmm, schade. Ist denn R Schmidt auch zu spät eingetroffen ? Ich dachte MOS hat auch einige Phase5-Leute und darunter sollten doch auch Deutsche sein (?).

Zitat:
Hmmm.. Wo hab ich das gelesen? Ich denke das war in einem Interview mit einem der Friedens vor einigen Wochen. Link weis sich nun wirklich nicht mehr.

Dieses Interview habe ich gelesen. Aber da konnte ich nur News sehen was passiert im Fall dass AInc. nicht mehr da ist (wie Du unten schreibst) .

Zitat:
Soweit ich gelesen habe (wenn ich mich recht erinnere). Kann Hyperion mit OS4.0 anstellen was sie wollen, wenn AInc den Bach ab geht. Ich denke Eyetech hat damit nicht viel zu tun, ausser dass sie halt vermutlich einfach die Zusicherung haben müssen, dass 4.0 auf ihren Kisten läuft.

Na ja, mich nervt wie gesagt die Dongle-Geschichte. Das ist MS-Stil, sollte beim Amiga ncicht vorkommen. Weiss nicht ob das von Eyetech und/oder AInc. und/oder Hyperion kommt.

Zitat:
Jo, wollen sie. Finde ich auch durchaus sinnvoll, da das ja die Hardwareunabhängikeit mit sich brinegn soll. Wenn das gelingt, dann hat OS5.0 MOS und wohl auch (fast) allen anderen Betriebssystemen wirklich was voraus.

Ja, aber Hand aufs Herz . Selbst wenn OS4 im Januar 2003 kommen würde , wann sehen wir dann OS5 mit DE-Integration ? 2005 ? Da sehe ich noch eher (zeitlich) den Eclipsis mit MOS...

Morphos zu portieren sollte möglich sein, muss es auch bis zu einem gewissen Grad wenn es auch auf Handhelds laufen soll...ich sehe Morphos dazu auch geeignet.

Meine Idee ist, dass Genesi ebenfalls Tao lizenziert und für den Eclipse anbietet....das kann Tao nur recht sein.

Und Java wird sich auch weiterentwickeln, das deckt diesen Markt schon ab...hmmm.

Zitat:
Ich denke, wenn nicht andauerend Partner von AInc abwandern würden, dann würde das auch klappen. Würde heute wirklich AmigaAnywhere mit dem Sharp Zaurus verkauft werden und wirklich das Sendo Smartphone mit AAnywhere ausgeliefert werden, dann würde das schon einen rechten Bazen bringen. Ich denke AInc hat wirklich eine Chance, wenn sie die Kooperationsbereitschaft von MS ausnutzen (auch wenn das viellen nicht passt)

Ja, aber A Inc. hat wieder zuviel und vor allem zu früh versprochen. Warum nicht mal warten ? Weitere Beispiele sind der NOKIA Mediamaster etc., alles heisse Luft.

Bezueglich MS habe ich eine andere Meinung. MS hat bis jetzt noch *jede* Firma ausgenutzt oder aufgekauft.

Man sieht es jetzt schon: Was macht A Inc noch ? Spiele fuer MS und mobile MS Devices (wie Orange). Traurig....im Abspann steht noch etwas von Plattformunabhängig. Ich gehe mit Dir einige, theoretisch sind sie das. Faktisch sind die Spielelieferant für MS geworden.
So wie Atari ein Label für/von Infogrames !


Wollen wir das als Community ??????
Das kann es doch nicht sein, nachdem die Leute so viel Energie in ein Weiterleben der Amiga-Idee gesteckt haben.


Zitat:
Wobei mich interessieren würde, weshalb Genesi AInc verklagen will. Was man AInc vorwerfen kann ist schlechtes Management, aber ist das strafbar?

Dazu fand ich auch keine Infos...hat jemand auf der Messe die Herren gefragt ? Würde mich interessieren.

Zitat:
Wie schon erwähnt wäre der A viel weiter wenn die Leute sich wie bei BE (OpenBeOS) und beim Newton zusammen an einem Tisch sitzen würden.

Ja, aber wie kriegt man sie dazu? Wenn du ne Idee hast, ich bin für beinahe alles zu haben :D


Die schlimmsten aus dem Boot werfen. Bei H&P ist das schon passiert...jetzt noch AInc. und dann ist der Kahn wieder flotter :lach:

Ernsthaft:
Man sollte eine Charta mit gemeinsamen Zielen aufstellen, die dann alle unterschreiben, so a la 'Phoenix'-Projekt und dann ueber Amiga-Magazine/Internet verbreiten und alle Beteiligten unterschreiben lassen.

Beispiel einer Klausel für HW/SW-Anbieter:

" Ich verpflichte mich, keine Produkttermine anzukündigen wenn ich die genannten Produkte nicht innert 30 Tagen nach Ankündigung auf den Markt bringe."

Dieser Ehrenkodex kann auch eine Roadmap beinhalten etc., die dann alle Beteiligten verfolgen.
Wer sich nicht dran hält soll von den Usern nicht mehr unterstützt werden.

Was hält Ihr davon ? (Ist ernst gemeint)

PS: @Gutzi: Muss jetzt schlafen gehen, hat mich aber gefreut, dass wir die Konversation positiv und konstruktiv beenden konnten. So sollte es sein. Lang lebe der Amiga

:dance1:

[ Dieser Beitrag wurde von FreaksRuleTheWorld am 10.12.2002 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.12.2002, 06:28 Uhr

AWDesign
Posts: 175
Nutzer
@Bladerunner

Du hast da einiges durcheinander gebracht.

1. Ja ich war der der einen A4000 Tower verkauft hat,stimmt

2.Ich sass nicht an diesen besagten Tisch und diskutiert nicht mit Dir.Ich war nur ca. 5 Minuten dort anwesend und stand weil ich jemanden suchte.Du verwechselt mich wohl mit einer anderen Person.Ich kann mich erinnern das dort jemand sass der bekannt ist als Thorty.Er fand auch das MorphOS super ausserdem ist er Gruender der CD32 Allianz und momentan unterstuetzt er die Abschaffung des Euros. Ja du wirst mich mit dieser Person wohl verwechselt haben.Wieder so eine Sache, siehe Forums Eintrag weiter oben (Punkt 2.)

Ich hoffe das deine Wahrnehmung in Sachen MorphOS besser ist als du wohl die Wahrnehmung hast von mir.

Nehme aber trotzdem deine Entschuldigung an man kann ja auch nicht alles wissen.

MfG

Andreas




[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.12.2002, 08:13 Uhr

hawe
Posts: 130
Nutzer
Hallo zusammen,

nachdem so einige Messebesucher sich hier ihren "Frust" von der Seele geschrieben haben, möchte ich auch noch meinen Senf dazu geben.

Pegasospresentation:
Als ich am Samstag morgen eintraf, war ich auch sehr erstaunt das am Genesi Stand noch soviel rumgewuslet wurde. Es machte auf mich keinen professionellen Eindruck. Nach Rücksprache relativierte sich mein Eindruck aber. Hier kurz die Infos die ich bekam.

Die gefixten Boards sind erst sehr spät fertig geworden.
Am Freitag konnte nur bis 18:00 aufgebaut werden.
Samstag morgen konnte erst ab 09:00 weiter gearbeitet werden.

Nun das entschuldigt nichts, erklärt aber viel, zumal die Mitarbeiter am Stand nicht unbeding einen glücklichen Eindruck über die Situation machten.

MorphOS:
Ich hatte auch eine verkaufsvertige Version erwartet. So wie es aussieht war es aber eine Version die sich etwas von meiner BTII Version unterscheidet (erweitert ist), aber eben noch eine Beta ist. Auch hier wurde mir als Grund genannt, dass man sich auf das fixen der Bugs konzentriert haben. Nungut, es ist wie es ist.

Ruckeln der Ausgabe:
Hier müsste einmal genauer aufgezeigt werden, wie sich das "Ruckeln" denn so äußert. Wenn es so in zyklischen Abständen kommt, ist es möglich das es durch denn debug-output erzeugt wird. Das ändert nichts an dem Umstand das es ruckelt, erklärt aber doch einiges.

Meine Erfahrung hier ist, das sehr viel geht. Z.B. Können Fenster in denen Ausgaben erzeugt werden mit Inhalt und sichtbarer bewegter Ausgabe auf dem Desktop verschoben werden. Dabei wird die Ausgabe nur ein wenig langsamer, auch wenn mehrere Fenster mit Ausgaben offen sind. Das geht noch nicht einmal hier bei mir auf dem Mac mit Quartz Extreme so flüssig,wenn überhaupt. Dieser Widerspruch zu den Aussagen die ich hier gelesen habe, sollte schon noch aufgeklärt werden.

Abstürze:
Wenn der Rechner hängen bleibt, so wird das i.d.R. auch durch den debug-output erzeugt. Hier generiert die Abox jede Menge an output. Ob jetzt das Programm, die ABox oder der neune JIT der Übeltäter ist, muss dann im einzelnen untersucht werden. Zugegeben, auf einer Vorführung hinterläßt dieser Umstand keinen guten Eindruck.

Fehlende Features:
So einiges was ich in den Komentaren gelesen habe erstaunt mich nun doch. Zugegeben, es fehlt noch einiges wenn aber das Einstellprogramm oder das SCSI-Konfig-Programm nicht gefunden wird, weil es etwas anders benannt ist, na denn...
An dieser Stelle möchte ich dann doch einmal fragen wie es denn besser genacht werden soll? Auf der einen Seite bemängeln einige Kritiker das es ja eh alles nur "nachgemachtes und abgekupfertes" AmigaOS ist. Auf der anderen Seite sind da Kritiker, die noch nicht einmal das Prefs-Tool finden weil es etwas anders benannt ist und etwas anders funktioniert. Nun mal Hand aufs Herz - fairness ist doch etwas anderes, oder?

April Bugfix:
Zu dem Bugfix möchte ich folgendes anmerken. So wie es mir erklärt wurde, bzw. ich es verstanden habe, sitzt der eigentliche April-Chip unter dem Articia. Es werden einige Bugs behoben die nur unter Last bzw. voller Ausnutzung der Möglichkeiten auftreten.
Auf mich macht die Lösung auf jeden Fall einen guten Eindruck. Zumal durch eine Art Softwareupdate auch zukünfte Bugs gefixed werden können. Eventuell hat man hier auch noch eine Möglichkeit geschaffen, den OS4 Enabler-Code zu integrieren ohne das OF Flash zu verändern.
Es ist auch debkbar das bestimte Probleme nur unter bestimmten Umständen auftreten, z.B. Dual-G4. Klarheit kann und wird hier nur ein direkter Vergleich bringen (obwohl ich Benchmarks ja eigentlich nicht mag).

OK - soviel dazu. Genug geschrieben.

--
cu
hawe

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.12.2002, 08:52 Uhr

Murmel
Posts: 1457
Nutzer
Nun ich war leider nicht auf der Messe, und muss mir ein Urteil von dem geschriebenen hier bilden. So wie ich das mitbekomme ist MOS noch nicht fertig, und wird noch (Monate ?) brauchen bis es soweit fertig ist das es an Käufer losgelassen werden kann.

Bei OS 4 gibts nochnicht mal ne Demo, aber vieleicht kann die Umsetzung letzlich schneller gehen da die Programme ja schon gibt, und die "nur" auf PPC portiert werden müssen ?

Eigendlich ist es irgendwie traurig das es jetzt schon wieder Weihnachten ist, und KEINER dieser beiden Parteien ein FERTIGES Produkt hat das sie verkaufen können. Obwohl das schon seit einem Jahr sein sollte ! Ob jetzt Genesi oder AmigaInc., beides sind vor allem Blender die letzlich Lügen wie gedruckt.
So langsam sehe ich hier keinen Unterschied mehr zwischen den Firmen. Ist doch eine Partei wie die andere. Eigendlich sollte es nicht wundern wenn man die Lust auf den Amiga verliert

:(

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.12.2002, 09:23 Uhr

tokai
Posts: 1071
Nutzer
ich hab die weitere Diskussion hier mal schnell überflogen... aber anscheinend vergessen hier einige, dass der Grossteil der ganzen 68k Anwendungen auch auf MOS läuft, d.h. man installiert MOS und danach schnappt man sich sein AmigaOS und zieht den ganzen Rest einfach darüber (Calculator, Texteditor, etc. etc.). Ist doch klar, dass das nicht offiziell auf der Messe praesentiert werden konnte! :)
--
http://www.christianrosentreter.de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.12.2002, 09:57 Uhr

Bladerunner
Posts: 1474
Nutzer
AW:
Zitat:
2.Ich sass nicht an diesen besagten Tisch und diskutiert nicht mit Dir.Ich war nur ca. 5 Minuten dort anwesend und stand weil ich jemanden suchte.Du verwechselt mich wohl mit einer anderen Person.Ich kann mich erinnern das dort jemand sass der bekannt ist als Thorty.Er fand auch das MorphOS super ausserdem ist er Gruender der CD32 Allianz und momentan unterstuetzt er die Abschaffung des Euros. Ja du wirst mich mit dieser Person wohl verwechselt haben.Wieder so eine Sache, siehe Forums Eintrag weiter oben (Punkt 2.)

*rotfl* Der erste Lacher war ja schon Thorty und ich an einem Tisch...nicht wirklich... Vorallem stelle ich mir gerade vor
wie ich mich mit Thorty über deinen verkauften A4k unterhalte. Den ich hatte ebenfalls diesen Eagle Tower, meiner kam ohne zusätzliches Shuttleboard.
Das habe ich zum ersten mal dann bei Bumblebee gesehen. Und dich fragte ich noch, ob diese schöne Konstruktion mit Rendelshraube usw, ein Selbstbau von dir war, oder ob
Eagle das damals so verkauft hatte. Wir hatten auch über den Batterie defekt gesprochen. Und noch einiges mehr. Ne AW, der einzige der ne verschobene Wahrnehmung hat bist du...

--
Amiga
It's more than just a name :dance1:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.12.2002, 11:16 Uhr

eliotmc
Posts: 925
Nutzer
Zitat:
Original von tokai:
ich hab die weitere Diskussion hier mal schnell überflogen... aber anscheinend vergessen hier einige, dass der Grossteil der ganzen 68k Anwendungen auch auf MOS läuft, d.h. man installiert MOS und danach schnappt man sich sein AmigaOS und zieht den ganzen Rest einfach darüber (Calculator, Texteditor, etc. etc.). Ist doch klar, dass das nicht offiziell auf der Messe praesentiert werden konnte! :)


Hust, Hust, ...

Ja was soll denn Mos nun eigentlich darstellen???

Ist es:

a: eine Art Emulator für das AmigaOS 3.9 mit einigen kleinen
Verbesserungen. In diesem Fall wäre MOs tatsächlich schon so gut
wie fertig gestellt, man müsste nur noch die letzten Bugs
(Abstürze) entfernen und et voila, fertig ist der PPC Emulator!

oder

b: ein eigenständiges OS, welches in diesem Stadium der Entwicklung
nicht an OS3.9 vorbei zieht, sondern noch weit dahinter steht
(zumindest was die Features angeht). In diesem Fall sehe ich noch
einiges, was getan werden muß, damit es mich überzeugt
(Vorschläge habe ich genug gemacht).

Bitte wählen Sie jetzt, ...


--
Andre Geisler
Email: eliot@eanet.de
UIN : 176041404
URL : http://www.eanet.de/user/eliot/

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.12.2002, 11:39 Uhr

Otis
Posts: 1377
Nutzer
Moin,

bei den "anderen" habe ich mich durch viele Meldungen gelesen.

Interessant ist dieser Link hier.

> http://www.macguardians.de/index.php?p=1526&c=1#1887



schaut euch das mal an, besonders der Kommentar von " RollingFlo " und " Tobias "


Gruß Otis
Webmaster
http://www.udnimweb.de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.12.2002, 13:51 Uhr

Kai9
Posts: 377
Nutzer
Gutzi:

>>> Vermutlich denks sich Hyperion, dass sie lieber nichts zeigen, als so
>>> eine Blamage abzuziehen wie Genesi mit MOS.

Deine Vermutung trifft nicht zu, weil Hyperion selbst schon mehrfach Screenshots und Boot-Bildschirme ihres unfertigen AOS4 veröffentlichten. Also ist das Argument schon mal ungültig.

>>> zum 100000mal, damit du nun mitschreiben kannst: Hyperion möchte kein
>>> unfertiges OS4.0 zeigen.

Schon passiert. Siehe oben!

>>> Hyperion haben bisher IMMER beste arbeit geleistet und ich vertraue den
>>> Friedens und Co zu 100%

Das ist schön, dass du 100% vertraust. Aber bei dem, was Hyperion bisher gemacht hat, handelte es sich hauptsächlich um Umsetzungen bereits fertiger Spiele. Sie haben dafür keine Engine entwickeln müssen oder sonst welche hochwertigen eigenen Dinge in die Spiele einbauen müssen. Sie haben die Spiele "einfach" nur an entsprechende Systeme angepasst. Wobei ich hier den Aufwand nicht in Abrede stellen will. Nur ist das noch lange nicht das Gleiche, wie ein Betriebssystem zu programmieren. Auch Warp3D ist sicher nicht schlecht, doch auch hier ist das Ganze sicher nicht mit der Entwicklung eines Betriebssystems zu vergleichen. Zumal für AOS4 wohl sowieso nicht mehr das alte Warp3D zum Einsatz kommen sollte. Und wer sich erinnert, der wird wissen, dass sie allein schon für die Umsetzungen von Spielen manchmal weit über den ursprünglich geplanten Temin hinaus kamen. Beim AOS4-Projekt lassen sich zunehmend Ähnlichkeiten feststellen. Man sollte sich darum nicht allein an Vertrauen festhalten, in der Hoffnung, dass Hyperion irgendwie schon das Hammer-AOS schaffen werden.

>>> Da bin ich deiner Meinung. OS4.0+MOS währe vermutlich schon heute die
>>> perfekte Lösung. Nur hat nunmal Hyperion eine Lösung und Genesi und
>>> jeder will seine druchsetzen.

Das hätte alles nicht so sein müssen, wie es heute ist. Als es darum ging, MorphOS als zukünftiges AmigaOS zu nutzen, hatte Hyperion Einwände, u.A. weil man dort wohl nicht mit R. Schmidt zusammenarbeiten wollte. Nachdem dann erreicht war, dass MorphOS nicht mehr als AOS in Frage kam, musste jedoch schnellstens eine andere Lösung her. Hyperion machte mit AInc. Verträge und sie starteten ihr eigenes "ganz offizielles" AOS4-Projekt, in der stillen Hoffnung, dass die Entwicklung von MorphOS daraufhin eingestellt wird. Da das aber nicht geschah, haben wir heute zwei Entwicklungen, die etwa das gleiche Ziel haben und von denen eine ganz einfach unnötig und verschwendete Arbeit ist.

Besser wäre es wohl gewesen, wenn Hyperion sich weiter auf die Umsetzung von Spielen und Anwendungen kozentriert hätte. Davon hätte der Amiga-Markt jedenfalls viel mehr profitiert, als von einem zweiten OS-Projekt, welches die Entwicklung des Amiga-Markt's nur unnötig aufhällt, da es bereits durch die MorphOS-Entwicklung abgedeckt wird. Mann muss sich nur mal vorstellen,
wenn z.B. Epic, Titan und Iospirit auch noch alle ein eigenes OS machen würden. Das käme dann letztendlich auf das Selbe raus.

>>> Würdest du Monatelang, oder sogar jahrelang, an einer Software
>>> arbeiten, würdest du sie dann hinschmeissen um an einer andern zu
>>> arbeiten? Ich denke kaum...

Genau. Und darum ist es auch fraglich, warum bPlan ihr MorphOS-Projekt aufgeben sollten, nur um Platz für eine Entwicklung zu schaffen, die noch nicht mal richtig gut durchdacht ist und gestartet wurde, als ein großer Teil der Entwicklung schon in Form von MorphOS gemacht war.

>>> > Ein OS braucht **Monate** an öffentlicher Beta-Zeit, OS4 ist nicht
>>> > mal dort.

>>> Woher willst du das wissen?

Vielleicht, weil z.B. bisher kein öffentlicher Beta-Test zu AOS4 angekündigt wurde.

>>> > Vielleicht ist MOS erst Beta, aber wenigstens kann man es öffentlich
>>> > zeigen.

>>> Und sich öffentlich blamieren.

Ich denke, nicht bPlan/Thendic haben sich blamiert, sondern die Leute, die behaupten, MorphOS sei unbrachbar und weit unterhalb von AOS 3.9. Es hat sich in sehr vielen Diskussionen letztendlich herausgestellt, dass viele dieser negativen Behauptungen über MorphOS einfach nicht zutreffen. Ich selbst weiß, dass man MorphOS schon recht gut nutzen kann, selbst ohne JIT, auch wenn natürlich einige Dinge zukünftig noch ins System eingefügt werden müssen. Nur frage ich mich, wieso Firmen, wie z.B. Electronic Design das Potential in MorphOS erkennen, viele Amiga-Fans aber nicht?

Kai


[ Dieser Beitrag wurde von Kai9 am 10.12.2002 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.12.2002, 16:42 Uhr

Gutzi
Posts: 1712
[Benutzer gesperrt]
So eine Schxxxxe aber auch! Da schreib ich ne Stunde und alles weg... :(

OK; Kai9 hast gewonnen, dass tu ichj mir nicht nochmal an :angry:
--
:bounce: Gutzi :bounce:


Gutzwiller Digital Systems
Hard-und Software für Amiga+WinPCs
http://www.gd-system.com

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.12.2002, 16:50 Uhr

seekme
Posts: 66
Nutzer
Zitat:
Original von Kai9:
Nur frage ich mich, wieso Firmen, wie z.B. Electronic Design das Potential in MorphOS erkennen, viele Amiga-Fans aber nicht?


Weil dafür prinzipielles Wissen über Betriebssystemdesign nötig ist um die internen Unterschiede zw MOS und AOS(4) zu erkennen und zu begreifen.
Schließlich kann nicht jeder studiert oder jahrelang einen auf Autodidakt gemacht haben.
IMHO fehlt eine unparteiische, fachkompetente Informationsstelle sozusagen die 'iX für Amiga-zeugs'.


Ich copy'n'paste jetzt einfach mal einen, wie ich finde, schönen, knappen und doch informativen Beitrag zum Thema MP von Teemu auf ANN.
(Ist zwar nicht unparteiisch; wem's nicht passt; einfach überlesen!)


http://www.ann.lu/comments2.cgi?view=1039462848&category=forum&start=101#message67


Posted by Teemu Suikki (80.248.102.65) on 10-Dec-2002 13:33:32
In Reply to Comment 67:

There are really three ways to get (some) memory protection to AmigaOS
and MorphOS:

#1) Use boxes. Old software can work in their own sandbox, new
software in protected new box.

#2) Rewrite exec to support memory protection for entire system. This
will break 99% of existing AmigaOS applications, but allows new
software to run protected.

#3) Only do "partial" protection, like protecting unallocated memory,
zero page.. Stuff what CyberGuard does on AmigaOS3.0 already.

If I have understood correctly, AOS4 is going for option three, with
optional mode #2 coming later?

MorphOS does option one, but still provides partial protection inside
ABox, so i guess it's more like 1+3.. :) Later when QBox is evolved
and enough applications are ported, ABox could be removed and we
really have option #2 only.

Important here is that currently ABox lives very close to the
hardware. Quark is used to query device locations in memory map, etc,
but ABox drivers do access the hardware directly after that. So IMHO
there really isn't any "extra layer API" that would slow it down.

Main difference in AmigaOS and MorphOS methods is that MorphOS allows
smooth transition to this protected environment, but in AmigaOS it's
like on/off switch.. The start and end points are the same (#3, #2)
but the journey is different.

--
Teemu
Junior MorphOS Developer (well, Emm was claimed to be senior, so.. :)


ciao
--
--
Amiga - so the world may lough

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.12.2002, 17:29 Uhr

biker
Posts: 3
Nutzer
Eigentlich bin PC und MAC User und wollte mich nur mal ueber das neue alternative Betriebssystem MorphOS informieren.Ich kenne das AmigaOS 3.9 auf meinen UAE/JIT Rechner und muss sagen das ich mehr als entaeuscht bin von MorphOS.Sehr traurig fand ich es das die Leute von Genesi nicht einmal in der Lage waren die Vorzuege ihres Betriebssystem zu demonstrieren.

Fazit: Mehr als entaeuschend und in der momentanen Version nicht konkurenzfaehig.


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.12.2002, 19:08 Uhr

amigajockel
Posts: 72
Nutzer
Zitat:
Original von Kai9:

Ich denke, nicht bPlan/Thendic haben sich blamiert, sondern die Leute, die behaupten, MorphOS sei unbrachbar und weit unterhalb von AOS 3.9. Es hat sich in sehr vielen Diskussionen letztendlich herausgestellt, dass viele dieser negativen Behauptungen über MorphOS einfach nicht zutreffen. Ich selbst weiß, dass man MorphOS schon recht gut nutzen kann, selbst ohne JIT, auch wenn natürlich einige Dinge zukünftig noch ins System eingefügt werden müssen. Nur frage ich mich, wieso Firmen, wie z.B. Electronic Design das Potential in MorphOS erkennen, viele Amiga-Fans aber nicht?



Ich sehe es komischerweise genau andersrum. (Warum auch immer, irgendjemand scheint hier an Realitätsverlust zu leiden...) ;)

Es hat sich in dieser Diskussion herausgestellt, dass MorphOS nicht das ist, wofür es von einigen Leuten hier die letzten Monate gepriesen wurde. Es ist noch sehr weit davon entfernt ein modernes (nicht vom Unterbau, sondern von der GUI und systemeigenen Tools) OS zu sein. Selbst OS3.9 ist runder und kompletter. Aber wenn es jemandem reicht den Desktop nur zum Programmstarten zu benutzen, damit man dann mit dem Browser durchs Web ziehen kann. (Schnell war jedenfalls das Aufstarten von Voyager. Das war wirklich schnell).

Electronic Design bringen eine Hardware für eine PCI-PPC-Platform heraus. Das lobe ich mir. Sie bringen es nicht nur für das Genesi-Produkt heraus, sondern auch. Darüber freue ich mich natürlich auch. Schön, wenn eine Firma noch ihre Wurzeln kennt. (Nicht so bei Maxon oder Macrosystem).

Schade finde ich vielmehr, wie eine Handvoll Leute seit Monaten sagenumwobene Mythen um ein OS murmeln (natürlich hinter vorgehaltener Hand). Monatelang konnte man alles Versprechen, denn es kann ja noch keiner sehen und testen. Und das ist jetzt geplatzt. (Auch wenn ihnen das nicht passt). Schade auch um die Leute, die diesen Leuten blind vertraut haben und den Amigamarkt (und dieses Forum) frustriert den Rücken gekehrt haben. Vielen Dank.

Gruß
Jockel

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.12.2002, 19:38 Uhr

Otis
Posts: 1377
Nutzer
Moin amigajockel,

Stimmt nicht das ist nicht richtig.!!!

>Monatelang konnte man alles Versprechen, denn es kann ja noch keiner sehen und testen. Und das ist jetzt geplatzt.

Auf der Videobörse in Bremen-Vahr am 05. und 06. Oktober 2002 wurde der Pegasos und MOS der Öffentlichkeit VOR Aachen vorgeführt.

siehe > http://www.udnimweb.de/

dort "News"
Berichte über die Videobörse in Bremen-Vahr am 05. und 06. Oktober 2002
Mein Bericht konnte ebenfalls in den A-News gelesen werden, es wurde auch über eine Webcam Bilder vom Pegasos und MOS übertragen.


Es konnte getestet werden, viele User haben das gemacht, einige User danach den BTII bzw BTI bestellt.

Das war vor zwei Monaten. Vergessen oder hast Du Dich nicht richtig informiert ?

Gruß Otis
Webmaster
http://www.udnimweb.de



[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.12.2002, 19:39 Uhr

Bladerunner
Posts: 1474
Nutzer
Amigajockel:

>Electronic Design bringen eine Hardware für eine PCI-PPC-Platform heraus
für Morph OS...
--
Amiga
It's more than just a name :dance1:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.12.2002, 19:46 Uhr

amigajockel
Posts: 72
Nutzer
Zitat:
Original von Otis:
Moin amigajockel,

Stimmt nicht das ist nicht richtig.!!!

>Monatelang konnte man alles Versprechen, denn es kann ja noch keiner sehen und testen. Und das ist jetzt geplatzt.

Auf der Videobörse in Bremen-Vahr am 05. und 06. Oktober 2002 wurde der Pegasos und MOS der Öffentlichkeit VOR Aachen vorgeführt.

siehe > http://www.udnimweb.de/


dort "News"
Berichte über die Videobörse in Bremen-Vahr am 05. und 06. Oktober 2002
Mein Bericht konnte ebenfalls in den A-News gelesen werden, es wurde auch über eine Webcam Bilder vom Pegasos und MOS übertragen.


Es konnte getestet werden, viele User haben das gemacht, einige User danach den BTII bzw BTI bestellt.

Das war vor zwei Monaten. Vergessen oder hast Du Dich nicht richtig informiert ?



Doch, ich habe mich natürlich informiert. Ich kenne auch Euren Bericht. Und er war sogar recht kritisch. Allerdings gehe ich mal davon aus, dass in Bremen nicht so viele Leute das System getestet haben wie in Aachen.

Gruß
Jockel

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.12.2002, 19:49 Uhr

amigajockel
Posts: 72
Nutzer
Zitat:
Original von Bladerunner:
Amigajockel:

>Electronic Design bringen eine Hardware für eine PCI-PPC-Platform heraus
für Morph OS...



Soso, MorphOS für den AmigaOne als Videobearbeitungsgrundlage? Super. ;)

Gruß
Jockel

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.12.2002, 19:58 Uhr

Bladerunner
Posts: 1474
Nutzer
Amigajockel:
Hättest halt mal die Ankündigung gelesen: *snip*

Zitat:
Zudem werden Überlegungen angestellt, eventuell ein "Videobearbeitungs-Upgrade" für alle Amigas mit PPC und PCI (inklusive "AmigaOne") herausbringen, welches eine DV & Analoge Bearbeitungskarte sowie MorphOS und Videobearbeitungssoftware beinhalten wird

reicht das?
--
Amiga
It's more than just a name :dance1:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.12.2002, 20:03 Uhr

amigajockel
Posts: 72
Nutzer
Zitat:
Original von Bladerunner:
Amigajockel:
Hättest halt mal die Ankündigung gelesen: *snip*

Zitat:
Zudem werden Überlegungen angestellt, eventuell ein "Videobearbeitungs-Upgrade" für alle Amigas mit PPC und PCI (inklusive "AmigaOne") herausbringen, welches eine DV & Analoge Bearbeitungskarte sowie MorphOS und Videobearbeitungssoftware beinhalten wird

reicht das?


Hallooo Aufwachen. Ich habe es gelesen Du solltest es auch mitbekommen haben, dass ich es sogar verstanden habe. ;)


Dennoch ist dies eine "Meldung" auf einer MorphOS-Seite. Bei Electronic-Design steht nichts davon.
Ich weiss nur nicht was ich davon halten soll MorphOS auf den Amigaone als Videobasis zu nehmen... ;)

Gruß
Jockel




[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.12.2002, 20:11 Uhr

Bladerunner
Posts: 1474
Nutzer
Amigajockel:
Soweit ich weiss (aber nagel mich bitte nicht drauf fest) wurden das auf der ARC
fest gemacht, die Verhandlungen gingen wohl auch seitens Genesi aus. Kann mich aber auch irren.
Ansonsten, Pegasos und Morphos sind diese Lösung, der Rest ist angedacht.. steht ja auch da..
Und wie du über MOS auf dem Aone denkst, spielt da wohl eine untergeordnete Rolle ;)
Wenn es kommt, dann so....
--
Amiga
It's more than just a name :dance1:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.12.2002, 20:30 Uhr

amigajockel
Posts: 72
Nutzer
Zitat:
Original von Bladerunner:
Und wie du über MOS auf dem Aone denkst, spielt da wohl eine untergeordnete Rolle ;)
Wenn es kommt, dann so....



Wow, jetzt ist meine Meinung schon nicht mehr wichtig, da sie anders ist als Deine? Ich danke Dir dafür, dass Du entscheidest, wie wichtig meine Meinung ist.

Gruß
Jockel

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.12.2002, 20:41 Uhr

Bladerunner
Posts: 1474
Nutzer
Amigajockel:
Wenn es dich beruhigt, ich kann dir versichern auch meine Meinung darüber spielt keine Rolle ;)
Aber vieleicht kannst du dich ja irgendwo beschweren gehen, das Morph OS da mit in dem Bundle ist ;)
Ich dachte es sei klar wie es gemeint ist. Deine Meinung spielt in Bezug auf diesen Deal keine Rolle...
Es seie denn du wärst vieleicht irgendwie an ED beteiligt ;)
--
Amiga
It's more than just a name :dance1:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.12.2002, 22:20 Uhr

McFly
Posts: 586
Nutzer
hmmm...

langsam bekomme ich ein komisches Gefühl.

Warum? Na, ganz einfach. Wenn ich so im IRC unterwegs bin, gibt es
unwahrscheinlich viele MOS-Anhänger, was auch okay ist.

Jetzt kurz nach der Messe lese ich hier mit und was sehe ich?
Naja, nit bös sein, nicht mehr als eine Handvoll, die das MOS als
gut empfinden. Finde ich mehr als komisch, warum sind all die anderen
verstummt? Zumal man im Vorfeld von "all" den Betatestern gehört hat,
wie fantastisch MOS ist.
Ich behaupte mal, wenn AInc. die Vorgehensweise wie Genesi gewählt
hätte und auf der Messe erschienen währe, hätten sich alle darauf
gestürtzt und niedergeredet das es nur so Qualmt.
Da das nicht so war und wie ich finde Genesi sich mit dieser, na
sagen wir mal Präsentation eines Betriebssystems? mehr geschadet hat
als Schadensbgrenzung zu betreiben, naja. Ich denke das hat auch
einigen MOS-Anhängern zu denken gegeben.
Ich will nicht bestreiten, das die Leute gute Arbeit geleistet haben,
aber in Anbetracht der Erwartungshaltung der Userschaft, die auch von
Genesi angesprochen werden sollte, war diese Vorstellung, mehr als
unausgereift.
Alleine die Sprachbarriere zwischen Entwicklern und Usern, eine Katastrophe.
Anstatt T-Shirts zu verschenken, hätten sie vielleicht einen Dolmetscher
engagieren solllen, der alle zwei Stunden die Vorzüge und Eigenschaften
des MOS Betriebssystems erklärt, Mikro und Beamer waren ja vorhanden.
Das hätte ich mehr als begrüsst und nicht die Aussagen "This is only a
Beta from MorphOS".
Als das AmigaOS3.9 kam, gab es mehrere Seminare, wo alle Features, Neuerungen
eklärt wurden, zudem wurden auch die noch so unqualifiziertesten Fragen
beantwortet. Das war Proffesionell, auch wenn jetzt wieder einige sagen,
Haage & Partner wollten nur Kohle machen. Okay, haben sie vielleicht gemacht,
aber dafür haben sie auch erklärt wofür und das ist okay.
Genesi aber hat meines Erachtens nur versucht, das was sie noch nicht
erreicht haben, obwohl sie einiges angekündigt haben, mit Anwesenheit zu
vertuschen.
Ich finde es erbärmlich AmigaInc. niederzumachen, weil kein OS4.0 vorhanden
ist. Besonders, wenn ich ein angebliches MOS vorgesetzt bekomme, das
eventuell ein AmigaOS-Ersatz sein könnte, andererseits man mit Amiga
mehr oder weniger nichts zu tun haben will, weil man ja eigentlich den
Linux-Markt bedienen will.
Hey, wenn hier von Fairness gesprochen wird, dann bitte richtig und
nicht so, wie es jedem in den Kram passt.

Stay tuned.

regards
McFly






[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.12.2002, 22:25 Uhr

Bladerunner
Posts: 1474
Nutzer
*schmunzel* Ahja... jetzt hatten sie also schon keine deutschsprachigen Entwickler am Thendic Stand ;) ;) ;)
was kommt als nächstes? Das der Pegasos in Wahrheit ein schnödes PC board war? *gg*
--
Amiga
It's more than just a name :dance1:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.12.2002, 22:36 Uhr

McFly
Posts: 586
Nutzer
@Bladerunner

ich habe nicht gesagt, das keine da waren.
Nur sprach die Mehrheit nicht deutsch, also gab es eine Sprachbarriere.
Meines Erachtens fand ich das als grösstest Hinderniss.
Hätte man vernünftige Seminare evtl. im zweistundentakt abgehalten,
was in diesem Raum durchaus möglich gewesen wäre.
Hätte man auch viele Ungereimheiten bezüglich MOS aus dem Weg räumen können.

Leider war ich nur den kompletten Sonntag da und muss sagen, es war eine,
für mich, erbärmliche Vorstellung von MOS.
Ausprobieren okay, aber mehr war halt nicht.
Was meinst Du, soll ich dann sagen? Es war Klasse????
Definitiv nicht, das kann keiner verlangen.
Wenn Dir ein Essen in einem Spitzenlokal nicht schmeckt, weil Du einen
anderen Geschmack hast, kannst Du von keinem anderen verlangen, wenn
es ihm dort geschmeckt hat, das er sagt, es war genauso miserabel wie Dein Essen, oder???
Ich habe nur das wiedergegeben, was ich gesehen und vorgesetzt bekommen
habe, nicht mehr und nicht weniger. Wenn ich ehrlich bin, fand ich das
erschreckend. Das bezieht sich aber wirklich nur auf MOS, die Hardware
ist astrein.

Nimms mir nicht übel, aber so habe ich es empfunden.

regards
McFly

PS: es sei jedem gestattet, seine eigene Meinung zu haben, gelle? ;-)


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.12.2002, 23:01 Uhr

Bladerunner
Posts: 1474
Nutzer
Mc Fly:
Sicher eigene Meinung ist doch oki, ich wiederhole mich an dieser Stelle auch wieder, wenn ich sage
das es auch ettliche Dinge gab die mich störten (nachzulesen in meinem kleinen Messe report)
Aber wer mal besser hingeschaut hat, wird erkannt haben das da viel Potential drinn steckt..

Was das Sprachbarriere Problem angeht, ich war Sonntags nicht da, sondern Samstags..
und da waren eigentlich genügend deutschsprachige Entwickler da.. Gerald Carda oder Ralph Schmidt..
beides Kern Entwickler von Pegasos/Morph OS.. zusätzlich noch jede Menge deutschsprachiger Betatester...

--
Amiga
It's more than just a name :dance1:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.12.2002, 23:12 Uhr

zacman
Posts: 450
Nutzer
Zitat:
Original von McFly:
@Bladerunner

ich habe nicht gesagt, das keine da waren.
Nur sprach die Mehrheit nicht deutsch, also gab es eine Sprachbarriere.


Nun es waren auch am Sonntag Gerald Carda und Thomas Knaebel da. Dazu
z.B. auch Martin Heine, der Fragen beantworten konnte.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.12.2002, 00:39 Uhr

McFly
Posts: 586
Nutzer
Zitat:
Original von zacman:
Zitat:

Nun es waren auch am Sonntag Gerald Carda und Thomas Knaebel da. Dazu
z.B. auch Martin Heine, der Fragen beantworten konnte.


ja, habe ich gesehen (Gerald Carda), nur, das keiner von beiden Herren den Eindruck
vermittelt haben, die Nähe der User zu suchen, geschweige denn etwas
öffentlich den Usern mitzuteilen.
Da fand ich persönlich die Messe vergangenes Jahr wesentlich besser.
H&P war an Ihrem Stand anwesend und hat auch ausserhalb Fragen zum
Betriebssytem 3.9 mit erstaunlicher Ruhe beantwortet.
Jetzt in Aachen kam wirklich das Gefühl auf, noch das aus dem bestehendem kleinen
Markt rauszuholen, was noch da ist.
Ich hatte zu keiner Zeit, das Gefühl, das mich jemand Enst nimmt.
Das tollste war ganz zu Anfang als ich dort erschien.
Bill Buck, wollte sofort, das ich mich an einen Rechner setze und
dieses Bierdi-Shoot ausprobiere, dann würde ich ein T-Shirt bekommen.
Nagut, habe ich gemacht, als ich ihm aber mit meinem Schulenglisch zu
verstehen gab, das ich eigentlich das Pegasos-Board mit MOS ausprobieren wollte,
musste der gute Mann jemanden holen wo er sagte " This is an Expert".
Dieser Mann war nichtmal in der Lage das Bierdie-Shot, was immer noch auf
meinem Testrechner lief, abzubrechen.
Letztendlich hat er es geschafft, indem er mit seinem Zeigefinger
die komplette F-Reihe der Tastatur durchgedrückt hat.
Toll, was soll ich dann davon halten?
Die Austeller haben kaum Plan davon was Sache ist?
Also ehrlich, ich habe fast alle Pegasos-Rechner am Sonntag durchprobiert.
Nicht ein Rechner konnte mich vom Betriebssystem her überzeugen.
Keine Prefs, kein Drag'n Drop, es klappte fast gar nichts, das einzigste was klappte
waren Quake I, Quake II, Software Tycoon, Birdie Shot und an einem Rechner sogar das Heretic II-.Demo.
Birdie-Shot lief meines Erachtens gemächlich dahin. Quasi eine grafisch aufgepeppte
AmHuhn-Version. Quake I, da nicht im HW-Renderer, läuft auf meinem
A4k/PPC wesentlich besser. Wobei ich geneigt bin zu sagen, das
Quake II im HW-Modus bei mir auch besser laufen würdr als auf der Messe
im Softrenderer.

Also alles in allem finde ich immer noch und da bringt mich kein Mensch von
ab. Hardware= Pegasos, voll okay, Preis okay.
Aber MOS, mit dem was zu sehen war, ungenügend und wie ich finde
diletantisch präsentiert, wenn man überhaupt von einer Präsentation sprechen kann.
Zumindest war es dem gegenüber ärmlich, als das was man im Vorfeld von MOS gehört hat.
Tut mir Leid, aber so habe ich es empfunden.
Und wenn ich ehrlich bin, ich bin froh, das nichts vom OS4.0 zu sehen war, denn
das wäre wenn es im gleichen Stadium wie MOS wäre, zerissen worden.

Ich finde das Gleichgewicht gerät hier langsam ausser Kontrolle.
Zuerst alle die MOS-Jünger gegen die OS4.0-Anhänger und jetzt
wird mehr oder weniger persönlich angegriffen, das gilt allgemein.
Manchmal frage ich mich, ob es nicht mehr erlaubt ist, seine eigene Meinung zu haben.
Armes Deutschland und noch viel schlimmer, arme Amigauserschaft.
Solange gewartet, jetzt kommt was und alle lassen sich spalten, mir unverständlich.
Naja, so scheint es zu sein. Jeder für sich, blos nicht zusammen.

Na denn. macht weiter so. Nur richtig kaputt ist kaputt.
Nur keine andere Meinung zählen lassen, wo bleibt denn da die Demokratie???

Alsdann, gutes gelingen.......

regards
McFly

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


1 2 3 -4- 5 6 [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > MorphOS > Pegasos/Mos auf der Messe [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2021 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.