amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Programmierung > AGA und Graka Ausgabe Programmieren [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- [ - Beitrag schreiben - ]

20.08.2001, 09:00 Uhr

MrMarco
Posts: 445
Nutzer
Hi!

Hab mal eine Frage an die Programmierer hier in der Runde...

Und zwar geht es um Grafikausgabe auf AGA und Graka. Wie ich damals BATTLE programmiert habe, da konnte man noch rtgMaster nutzen.

Da Steffen ja jetzt anderweitig beschäftigt ist und rtgMaster nun wohl nicht mehr weiter entwickelt wird, würde ich zu gerne wissen was es noch für Möglichkeiten gibt, Grafiken im Chunky Format sowohl auf AGA als auch auf Graka auszugeben.

Chunky deshalb, weil die Grafiken nicht umständlich bei der Benutzung auf anderen System umkonvertiert werden müssen.

Welche Möglichkeiten hat man unter Nutzung von C oder C++ ?

Ist nur eine Theoretische Frage! Nicht das jetzt jemand denkt ich würde BATTLE weiter programmieren!

MfG
MrMarco

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.08.2001, 10:19 Uhr

GoldMomo
Posts: 55
Nutzer
Nimm doch einfach ne c2p Routine aus dem Aminet (ich habe noch einge gute (auch eine sehr schnelle) auf meinen Rechner) Dann einfach Assemblieren und dann in C zulinken. Das sollte gehen.

Wenn du fragen hast Mehl an nefitzlo2@gmx.de oder
ich leg vielleicht noch eine auf meine HP.

mfg goldmomo

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.08.2001, 11:48 Uhr

Azrael
Posts: 41
Nutzer
Hi,

es gibt da noch den inoffiziellen RTGMaster-Nachfolger, der von Steffen eigentlich extra für Hyperion und deren Software programmiert wurde. Es nennt sich ChunkyPPC, unterstützt entgegen dem Namen auch 68k und verfolgt im Großen und Ganzen das gleiche Ziel wie RTGMaster, also eine Abstahierungsschicht für Spieleprogrammierer. Da ich gerade auf Arbeit bin, kann ich Dir jetzt keine Quelltexte zuschicken, aber wenn Du möchtest, kannst Du mich privat über stefan@dreamworlds.de anschreiben und ich schick Dir die neueste Version und ein paar Quelltexte.

Wenn man mit den kleinen Ungereimtheiten zurechtkommt, ist es sehr schön, schnell und einfach benutzbar. Ich benutze es auch für unsere Spiele (Crossfire II z.B.)

Bye, Stefan.
--
Dreamworlds Development - http://www.dreamworlds.de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.08.2001, 13:35 Uhr

MrMarco
Posts: 445
Nutzer
@All

Thx erstmal. Aber werden diese "Produkte" auch noch weiter entwickelt, bzw. unterstützen sie auch OS 4.0 ?

Ein kleiner C2P in Assembler hat seinen Reiz, aber spätestens dann wenn das ganze auch auf PPC laufen soll gibt es Probleme. Dann bremsen die Contextswitches unnötig aus.

ChunkyPPC hat natürlich seinen Reiz, aber macht Steffen da auch noch was dran, oder war es nur eine Einzelaktion von ihm?

MfG
MrMarco

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.08.2001, 13:47 Uhr

GoldMomo
Posts: 55
Nutzer
Im Aminet ist auch eine fuer ppc (dev/asm).
Was willst du eigentlich fuer eine 8Bit oder 15/16/24 zu Ham8?

mfg goldmomo

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.08.2001, 15:20 Uhr

MrMarco
Posts: 445
Nutzer
Ein 8Bit C2P reicht schon.

HAM8 ist halt zu langsam und außerdem gehen dort zu viele Details verloren.

Die Grafiken liegen eh in 24 Bit vor.

MfG
MrMarco

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.08.2001, 15:32 Uhr

GoldMomo
Posts: 55
Nutzer
Ich denk mal es wird kaum einen Unterschied bringen ob
die PPC oder die 68k cpu die c2p macht.
Der CHIPRam bremst das ganze eh stark ab.
Mit den CSwitches das duerft dann auch gehen. Da ja immer ein Bild konvertiert wird. Zumindest wenn der Blitter dann mitwerkelt kann ja
die PPC was machen.
Warum nur ist der AKIKO nicht im 1200/4000 ;(

mfg goldmomo

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.08.2001, 15:45 Uhr

MrMarco
Posts: 445
Nutzer
"Warum nur ist der AKIKO nicht im 1200/4000"

:( Das wüßte ich auch zu gerne! :(

Bei mir wird der ChipRam Zugriff zusätzlich enorm gebremst. Sobald eine PCMCIA Karte drin steckt, gehts nur noch mit schneckentempo vorran. Insbesondere bei Netzwerkkarte. Selbst wenn man diese nicht aktiviert hat! :(

Danke schonmal an alle bezüglich der Hilfe. Steffen hat schon auf meine Anfrage bezüglich ChunkyPPC reagiert und ich denke mal ich werde ChunkyPPC einsetzen. Insbesondere deshalb, weil es diese in allen von mir benötigten CPU Version gibt.

MfG
MrMarco

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.08.2001, 16:21 Uhr

Azrael
Posts: 41
Nutzer
Zitat:
Original von MrMarco:
Danke schonmal an alle bezüglich der Hilfe. Steffen hat schon auf meine Anfrage bezüglich ChunkyPPC reagiert und ich denke mal ich werde ChunkyPPC einsetzen. Insbesondere deshalb, weil es diese in allen von mir benötigten CPU Version gibt.


Falls Du Interesse an C++ hast, ich habe mir für Privatgebrauch eine Kaspelklasse für ChunkyPPC geschrieben, die recht fix und sehr einfach zu benutzen ist. Die macht von sich aus eine automatische Unterscheidung zwischen AGA/RTG, 8/15/16Bit, usw. und ist somit nicht ganz das Maximum an Geschwindigkeit, aber es reicht IMHO.

Falls diese noch jemand anders außer mir benutzen möchte, müsste ich die etwas aufräumen, aber das sollte nicht das Problem darstellen. Die Klasse kompiliert vielleicht nur unter StormGCC (auf anderen Compilern habe ich es nie probiert), aber eine Anpassung sollte nicht so schwierig werden (wenn sie jemand anders als ich macht I-) )

Bye, Stefan.


--
Dreamworlds Development - http://www.dreamworlds.de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.08.2001, 16:58 Uhr

Holger
Posts: 8042
Nutzer
Zitat:
Original von GoldMomo:
Warum nur ist der AKIKO nicht im 1200/4000 ;(

Was soll das bringen ? Jede vernuenftige Turbokarte ist schneller als der AKIKO-Chip.
Abgesehen davon kann ich nicht verstehen, wieso so viele Programmierer ihre Zeit mit dem Entwickeln diverser C2P-Konvertierungsfunktionen verschwenden. Wenn die Entwickler einfach mal auf das Mitschleppen dieser AGA-Altlast verzichten wuerden, waere vielleicht auch der Rest der User bereit, sich endlich eine Grafikkarte anzuschaffen. Und wer dabei in Richtungs Zukunft, bzw. OS4 schaut, sollte sowieso auf AGA verzichten.

mfg


--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

20.08.2001, 22:35 Uhr

MrMarco
Posts: 445
Nutzer
Hab eben versucht die ChunkyPPC zu installieren.

Ok, die Librarys waren klar wo sie hinsollen, die 2 Files für includes:clib/ hab ich auch noch hinbekommen.

Aber wohin kommt der Rest?

Dann dachte ich, erstell ein neues Projekt in StormC 3.0 (von der Amiga Developer CD 2.1) und kompiliere es...

toll... cybergraphics... not found... dann ein PreCompiler Fehler. Irgendein #endif stimmt nicht.

Ja was jetzt? Steh ein bissle auf der Leitung!

Hat jemand mal eine Anleitung wo was hinmuß?

In den im Archiv befindlichen Dokus steht nichts drin.

MfG
MrMarco

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.08.2001, 10:02 Uhr

Azrael
Posts: 41
Nutzer
Hi,

ja, die CGX-includes brauchst Du. Und ebenfalls ja, die Doku ist beschissen bis nicht vorhanden (und das wird sich wohl auf Lebzeiten von Steffen nicht ändern. :D )

Allerdings mit dem Precompiler-Fehler kann ich Dir nicht helfen. Ich guck mal zu Hause, da ich auch die Includes umschreiben musste. Vor allem Storm3 hat viele Probleme gemacht.

Bye, Stefan.
--
Dreamworlds Development - http://www.dreamworlds.de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.08.2001, 10:31 Uhr

MrMarco
Posts: 445
Nutzer
@Azrael:

Och die Doku bin ich von Steffen nicht anderster gewöhnt! :)

So langsam weiß ich was er meint oder will. Aber diesmal bin ich echt ratlos! ?(

Sieh mal bitte zuhause nach!

MfG
MrMarco

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.08.2001, 11:19 Uhr

GoldMomo
Posts: 55
Nutzer
@Holger

>Abgesehen davon kann ich nicht verstehen, wieso so viele >Programmierer ihre Zeit mit dem
>entwickeln diverser C2P-Konvertierungsfunktionen verschwenden.

Ich glaub das sind garnicht so viel, und jeder kann selber entscheiden mit was er seine Zeit ? "verschwendet" ?.

>Wenn die Entwickler einfach mal auf das Mitschleppen dieser >AGA-Altlast verzichten wuerden,
>waere vielleicht auch der Rest der User bereit, sich endlich eine >Grafikkarte anzuschaffen.

Es ist wohl sehr unwahrscheinlich das sich deswegen Leute keine Grafikkarte kaufen oder?
Außerdem sind viele neue (kommerzielle) Spiele schon fuer Grafikkarten gemacht worden.
Und andere Spiele/Software sind meist von Hobby-Entwicklern, und die verlangen meist nichts fuer ihre Produkte also kann man ihnen auch nicht vorschreiben wie sie es machen.
Ich kann auch nicht alle AMOS Games verdammen, nur weil mich dieser Flackerrand am oberen
Bildschirm stoert.

>Und wer dabei in Richtungs Zukunft, bzw. OS4 schaut, sollte sowieso >auf AGA verzichten.

Ist dann eben nicht abwaertskompatibel (die Zukunft)!
(Auch wenn man "?vielleicht" darauf? verzichten kann)

Mit freundlichen Grüßen goldmomo


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Programmierung > AGA und Graka Ausgabe Programmieren [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.