amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > AROS und Amiga-Emulatoren > Umilator: Featureliste... [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- [ - Beitrag schreiben - ]

15.01.2003, 13:31 Uhr

Senex
Posts: 489
[Administrator]
Auch wenn sein Erscheinen verhindert wurde, so hat Bernd Meyer dennoch unter http://www.umilator.net/blog/features.shtml die Featureliste von Umilator ("Amithlon2") veröffentlicht. Bei dieser Featureliste hier handelt es sich nebenbei bemerkt nicht um Zukunftsmusik, sondern um bereits implementierte Funktionen. Außerdem sind nur Punkte genannt, die gegenüber Amithlon Veränderungen darstellen.

Ein kurzer Auszug:

o AmigaOS SANA-2 driver wrapping around linux networking drivers.
o AmigaOS AHI driver wrapping around linux sound drivers.
o AmigaOS serial device wrapping around linux serial driver.
o Automatic hardware detection system.
o Full 2-D accellerated support for additional graphics cards.
o Support for Matrox multihead cards, and for multiple cards.
o Support for changing resolution, bit depth and display timings
even on cards only supported through VESA bios.
o Graphical boot menu & new and improved early bootup screen.
o Distribution as freely downloadable, restricted demo-version
& purchase of an individualized registration key.
o Attractive default OS 3.9 install that has been enhanced through
numerous free add-ons, providing a modern look and functionality
to WB 3.9.
o Support for powering off machine under software control.

--
Martin Heine, Eldagsen

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

15.01.2003, 16:32 Uhr

Kronos
Posts: 1168
Nutzer
Also irgendwergehört hier eindeutig "erschossen" ....
Aber nur wer ? Kein Problem, alle Mann an die Wand :shock2: :(
--

Only the good die young all the evil seem to live forever

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

15.01.2003, 18:15 Uhr

Sprocki
Posts: 655
Nutzer
Gratulation, Umilator darf sich eindrucksvoll in die endlose Schlange der Amiga-Halbfertigware einreihen - der Produkte, auf die wir sehnsüchtig warteten, die immer angekündigt wurden und nie erschienen. Als ob diese Liste noch nicht lang genug ist ...
--

(ale rektzschraibfela wurtn nachtrehglich unt mit apsichd aingfuhkt)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

15.01.2003, 18:55 Uhr

Senex
Posts: 489
[Administrator]
Ja, nur dass dieses Produkt in dieser Form bereits existiert. Also
keineswegs halbfertig ist, sondern bloss der Verkauf verhindert wurde.
Aber insofern ist Umilator wirklich ein vollwuerdiges Amiga-Produkt:
"wieder einmal wurde die Niederlage aus den Klauen des sicheren
Erfolges gerissen"... :-(

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

15.01.2003, 19:59 Uhr

Sprocki
Posts: 655
Nutzer
Auf jeder anderen Plattform, an der wir uns immer wieder orientieren, spielt es praktisch keine Rolle, wie viel Produkte angekündigt wurden und nicht erschienen. Es gibt genug Alternativen, die solche Luftnummern, waren sie auch noch so real vorhanden, schnell vergessen machen. Nur der Amiga-Markt ist da anders, er ist wie eine Spinne: mit jedem angekündigten und nie erschienenen Produkt reißt es der Spinne ein Bein aus - die Beine werden weniger, sie schleppt sich dennoch weiter, bis man ihr auch das letzte Bein ausgerissen hat und sie nicht einmal mehr davon humpeln kann. Sie ist unweigerlich dem qualvollen Tod ausgesetzt. Alle sehen zu und fragen sich: schafft sie es noch eine Minute? Wann wird wohl Schluß sein? Der einzige Unterschied des Amigas zu einer echten Spinne: dem Amiga könnten problemlos Beine wieder angenäht werden, doch es gibt keinen Tierarzt, der sich ein Herz faßt und der Spinne hilft. Statt dessen schnauzen sie sich alle gegenseitig an und sind bockig aufeinander, wer wohl die beste Überlebensstrategie für unsere Spinne hat, doch keiner will sich erbarmen zuzugeben, daß die Spinne alle hilfe eines jeden Spezialisten - des Chirurgen, des Neurologen, des Alternativmediziners zusammen nötig hat. Auch all sie schauen zu, wie die Spinne qualvoll ihrem Leiden erliegt.
Familiengrab: C64, Atari, Amiga et al.



Es heißt, der C64 wurde vor kurzem vos Zombies gebissen und wandelt wieder ...
--

(ale rektzschraibfela wurtn nachtrehglich unt mit apsichd aingfuhkt)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

16.01.2003, 17:41 Uhr

analogkid
Posts: 2390
Nutzer
was ich nicht verstehe:

Warum macht Bernd Meyer eine Homepage für ein Produkt auf, welches er
NIE rausbringen will ?

Das macht mich stutzig
--
Gruß,

analogkid

:dance1:

Brought to you by the letters "A-M-I-G-A"

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

16.01.2003, 20:02 Uhr

_PAB_
Posts: 3016
Nutzer
Vielleicht weil die Entscheidung dass das Produkt nicht erscheinen wird erst gefallen ist, nachdem die Homepage bereits erschienen war.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

16.01.2003, 22:30 Uhr

Holger
Posts: 8085
Nutzer
Zitat:
Original von Senex:
...die Featureliste von Umilator ("Amithlon2")...

Liest sich wie UAE-Linux
Zitat:
o AmigaOS SANA-2 driver wrapping around linux networking drivers.
Die bsdsocket-Emulation ist für die meisten Zwecke genauso gut und benutzt auch linux networking drivers
Zitat:
o AmigaOS AHI driver wrapping around linux sound drivers.
Wie UAE-Linux
Zitat:
o AmigaOS serial device wrapping around linux serial driver.
Wie UAE-Linux
Zitat:
o Automatic hardware detection system.
Wie UAE-Linux (wird ja vom Linux-kernel erledigt).
Zitat:
o Full 2-D accellerated support for additional graphics cards.
Wie UAE-Linux, aktuelle XFree-4 Installation vorrausgesetzt.
Zitat:
o Support for Matrox multihead cards, and for multiple cards.
In welcher Form?
Zitat:
o Support for changing resolution, bit depth and display timings
even on cards only supported through VESA bios.

Wie UAE-Linux, wobei man ja dank Linux-driver nicht auf VESA-Bios angewiesen ist.
Zitat:
o Graphical boot menu & new and improved early bootup screen.
UAE-Einstellungsdialog? Welche Features, außer "improved"?
Zitat:
o Distribution as freely downloadable, restricted demo-version
& purchase of an individualized registration key.

Ok, UAE-Linux ist kostenlos, also anders.
Zitat:
o Attractive default OS 3.9 install that has been enhanced through
numerous free add-ons, providing a modern look and functionality
to WB 3.9.

Ein paar Workbench-Add-on, toll gibts ja bisher überhaupt noch nicht für den Amiga...
Zitat:
o Support for powering off machine under software control.
Ok, das könnte das Killerfeature sein, kann ich mit UAE nur per ARexx machen, wenn ich Linux so konfiguriere, daß es nach dem Beenden von UAE runterfährt.
Wenn ich allerdings daran denke, daß inzwischen von einigen Emulator-Hassern einige Easter-Eggs für Emulatoren in Amiga-Software eingebaute wurden, dann schrecke ich vor einer solchen Funktion etwas zurück.

mfg

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

17.01.2003, 03:00 Uhr

Askane
Posts: 850
Nutzer

@PAB

So doof ist die Frage garnicht von analogkid. ;)

Seine Amithlon-Seite hat er auch gekillt und etwas reinge-
schrieben dazu.
Das hätte er mit der Seite auch so handhaben können. Aber nein,
da bekommen wir noch ein Stück Zucker, äh, ne neuere Version
von Puh der Baer. ;)
Verstehe das einer, wie auch immer.

@Holger

Beides hat, hätte Vorteile, Nachteile gehabt. UAE und Amithlon,
Umilator. Aber nun interessiert es mich nicht mehr. Da nun
AmigaOS 4 kommen soll. Und so wird es wahrscheinlich auch anderen
gehen zu meist. Vor einem Dreivierteljahr wäre ich begeistert
gewesen.

MnG Askane

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

17.01.2003, 11:25 Uhr

kadi
Posts: 1498
Nutzer
@analogkid:

> Warum macht Bernd Meyer eine Homepage für ein Produkt auf, welches er
> NIE rausbringen will ?

> Das macht mich stutzig

Naja, ich muss zugeben, das ich auch jedes mal ein fünkchen Hoffnung habe, wenn es irgendwo irgendwas neues zum Dounload gibt, aber in Bezug auf Amithlon mache ich mir wenige.

Aber trotzdem ist es nicht verkeht, wenn Bernie Meyer sich noc zu Wort meldet, warum sollte er jetzt, wo man ihm all seine Hoffnungen und Pläne zerstört hat, die Klappe halten?


Er ist noch nicht am "Holger Kruse Syndrom" erkrankt - und das ist gut so!








@Holger:

> Liest sich wie UAE-Linux

Äh, nicht wirklich! Ich benutze beides und Amithlon unterscheidet sich von UAE wie Tag und nacht.

> Die bsdsocket-Emulation ist für die meisten Zwecke genauso gut
> und benutzt auch linux networking drivers

Nein, die bsdsocket emulation nutzt den TCP/IP Stack von Linux. Umilator die Networkdriver. Das bedeutet, das du in AMithlon MiamiDX als Stack benutzen kannst, in UAE geht das nicht.

Das ist etwas völig anderes!

>> AmigaOS AHI driver wrapping around linux sound drivers.
> Wie UAE-Linux

Nein, auch anders, aber zimlich ähnlich.

>> Full 2-D accellerated support for additional graphics cards.
> Wie UAE-Linux, aktuelle XFree-4 Installation vorrausgesetzt.

Vergleiche doch mal die Grafik von Amithlon mit der von UAE. WinUAE ist grafikbezüglich ja noch schneller als UAE und selbst das ist im Vergleich zu Amithlon eher kläglich.

>> Support for Matrox multihead cards, and for multiple cards.
> In welcher Form?

So wie in AmigaOS üblich, das heißt so als hättest du eine Cybervision und eine Picasso in deinem Amiga. Du siehst in Picasso96 zwei Karten und kannst Screenmodes für beide definieren. Die Workbench und andere Programme können dann diese Screenmodes nutzen. Das heißt du kannst auf dem einen Monitor mit AmithlonTV Fernsehn gucken und auf dem Anderen mit iBrowse surfen.

>> Support for changing resolution, bit depth and display timings
>> even on cards only supported through VESA bios.
> Wie UAE-Linux, wobei man ja dank Linux-driver nicht auf VESA-Bios angewiesen ist.

Das ist Äpfel mit Birnen vergleichen. Ja, Bei UAE wird die Grafik in einem X-Fenster dargestellt. Aber Amithlon benutzt kein X. Die Linux-Framebuffer-treiber initialisieren die Grafikkarte und Picasso kann direkt in den Speicher der Graka schreiben - und die GPU benutzen.
In UAE lassen sich deshalb auch keine Screenmodes mit Picasso generieren und alles ist langsamer.

>> Graphical boot menu & new and improved early bootup screen.
>UAE-Einstellungsdialog? Welche Features, außer "improved"?

Der alte Amithlon hatte halt kein eigenes Bootmenü. Und welche Feature im Amiga-early-startup-screen eingebaut wurden, weiß ich jetzt auch nicht, IMO speichern der Einstellungen, aber das weiß ich nicht genau.
Mit UAE-Einstellungen hat das nix zu tun. Amithlon ist ja auch kein UAE.



Dein hönischer Ton ist vollkommen überflüssig. Jedr der Amithlon mal ne weile mit UAE verglichen hat, merkt sofort das er ein vollkommen anderes Konzept verfolgt. Man kann UAE besser finden, weil es auf einem voll ausgestattetem Linux Desktop System läuft und dessen Recourcen mitnutzt. Andere finden Amithlon besser, weil es die Hardware direkter einbindet (vergleiche UAE-bsdsocket, Amithlon 68k/x86 AmigaOS-PCI-drivers, Umilator Wrapper-device) und viel kompromissloser auf Speed optimiert ist.

Amithlon ist ein zu UAE vollkommen anderes Produkt. Seine Leistungsfähigkeit und Nützlichkeit hat er bereits bewiesen - und Umilator wäre noch besser gewesen.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

17.01.2003, 14:02 Uhr

analogkid
Posts: 2390
Nutzer
Zitat:
Original von _PAB_:
Vielleicht weil die Entscheidung dass das Produkt nicht erscheinen wird erst gefallen ist, nachdem die Homepage bereits erschienen war.



die Site ist aber umfangreich aktualisiert worden, nachdem er das
Produkt "Umilator" gecancelt hat. Warum hat er das gemacht ??
--
Gruß,

analogkid

:dance1:

Brought to you by the letters "A-M-I-G-A"

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

17.01.2003, 16:27 Uhr

Kronos
Posts: 1168
Nutzer
@Holger

"multihead" heisst ich kann 2 Grafikkarten oder mehr nutzen, genauso wie das mit
mehren Zorro-Karten könnte. UAEGfx ist dagegen immer nur eine virtuelle Karte,
die ich eventuell über 2 Bildschirme legen könnte wenn ich XFree dementsprechend
eingestellt habe.

2D-Beschleunigung meint auch genau dieses, und ist ein himmelweiter Unterschied zu
dem Umweg über UAEGFX, Hauptspeicher, XFree, GFX-Karte. Amithlon ist in 2D in etwa
genauso gut wie der Pegasos, während UAE (Win+Linux) auf der gleichen HW mal gerade
and meine CV-64 heranreicht (nur beim Speed, Auflösung/Farbe ist natürlich besser).

Kurz gesagt: Bei Amithlon merkt man das Linux eigentlich nur beim Booten, danach hat
man einen wahnsinnig schnellen 68k-Amiga.

MfG
Kronos
--

Only the good die young all the evil seem to live forever

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

17.01.2003, 17:50 Uhr

Holger
Posts: 8085
Nutzer
Zitat:
Original von kadi:
Nein, die bsdsocket emulation nutzt den TCP/IP Stack von Linux. Umilator die Networkdriver. Das bedeutet, das du in AMithlon MiamiDX als Stack benutzen kannst, in UAE geht das nicht.

Die Formulierung "für die meisten Zwecke ausreichend" sollte eigentlich auf die entscheidende Frage hinweise: Welchen Vorteil bringt es mir, daß ich Miami statt dem Linux-TCP/IP-Stack benutzen kann, außer daß ich in Sachen IPv6 dann irgendwann im Regen stehen werde?
Zitat:
Vergleiche doch mal die Grafik von Amithlon mit der von UAE. WinUAE ist grafikbezüglich ja noch schneller als UAE und selbst das ist im Vergleich zu Amithlon eher kläglich.
Das zeigt, daß Du noch Linux-UAE mit aktiver Grafikbeschleunigung in Aktion gesehen hast. Das erfordert natürlich etwas mehr Konfigurationsaufwand.
Zitat:
Das ist Äpfel mit Birnen vergleichen. Ja, Bei UAE wird die Grafik in einem X-Fenster dargestellt.
Ich benutze es natürlich im Vollbildmodus. Anders geht es mit DGA auch gar nicht. Und dann kann ich auch die Auflösung frei über P96 auswählen, vorrausgesetzt die VidMode-Extension des X-Servers ist aktiviert.
Zitat:
In UAE lassen sich deshalb auch keine Screenmodes mit Picasso generieren und alles ist langsamer.
Wie gesagt, Du hast offensichtlich noch nie eine optimal konfigurierte XFree-LinuxUAE Kombination in Aktion erlebt.

>> Graphical boot menu & new and improved early bootup screen.
>UAE-Einstellungsdialog? Welche Features, außer "improved"?
Zitat:
Dein hönischer Ton ist vollkommen überflüssig.
Da war eigentlich kein höhnischer Ton. Es geht einfach darum, daß der Mehrwert von Amithlon im Verhältnis zu seinen Nachteilen das Hinterhertrauern unnötig macht. Linux wird weiterentwickelt, UAE wird weiterentwickelt, es gibt also eine durchaus vernünftige Alternative.

mfg
--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

17.01.2003, 17:56 Uhr

Holger
Posts: 8085
Nutzer
Zitat:
Original von Kronos:
2D-Beschleunigung meint auch genau dieses, und ist ein himmelweiter Unterschied zu
dem Umweg über UAEGFX, Hauptspeicher, XFree, GFX-Karte.

Ob eine Bitmap im Hauptspeicher liegt oder im Grafikspeicher, ist Sache von P96. Mit UAEGFX ist das auch möglich, natürlich nicht, wenn Du UAE im Fenstermodus betreibst und sämtliche Beschleunigung deaktiviert hast.
Zitat:
..., während UAE (Win+Linux) auf der gleichen HW mal gerade
and meine CV-64 heranreicht (nur beim Speed, Auflösung/Farbe ist natürlich besser).

Da mußt Du eine Super-CV-64 benutzt haben.
Zitat:
Kurz gesagt: Bei Amithlon merkt man das Linux eigentlich nur beim Booten, danach hat
man einen wahnsinnig schnellen 68k-Amiga.

Das kann ich bei mir auch haben, einen speziellen Runlevel für UAE-only habe ich auch. Übrigends, wenn UAE mit DGA-Vollbildmodus läuft, kann ich auch nicht zu Linux-Programmen wechseln, ist also genau das gleiche Amithlon-Feeling.

mfg

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > AROS und Amiga-Emulatoren > Umilator: Featureliste... [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2021 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.