amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Get a Life > Private Kopien werden bald wohl verboten [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- 2 [ - Beitrag schreiben - ]

24.01.2003, 19:00 Uhr

Archeon
Posts: 1804
Nutzer
Privatkopie.net: Urheberrecht garantiert Verwertern Monopol
Im Rahmen der derzeitigen Novellierung des Urheberrechts, durch die die Privatkopie faktisch abgeschafft werden könnte, hatte die Initiative Privatkopie.net zu einer alternativen Anhörung geladen. Im Rahmen der Veranstaltung wiesen Vertreter dieser Organisationen auf die Gefahren einer derartigen Gesetzesänderung hin.

Quelle: http://www.golem.de

[i]In Zunkunft wird das lagern von Kopierten Cd/Videos und Audioträger verboten,
das heiß hast du mal früher viele Videos von der Videothek oder aus dem
Fernsehen aufgenommen. So wie bei Musikitel von Freunden und aus dem Radio, viel Spaß beim Löschen X(
--
Archeon 1801...... Amiga forever....
Bild: http://images.google.de/images?q=tbn:0nx88rBtJmYC:www.dinosauria.com/gallery/joe/thumbs/archaeopteryx.jpg

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.01.2003, 19:48 Uhr

Holger
Posts: 8090
Nutzer
Na ja, ein gutes hat die Sache doch:
hat die Industrie mit ihrer Propaganda es bisher immer geschafft, harmlose Konsumenten vor der breiten Masse als "Raubkopierer", d.h. Schwerverbrecher dastehen zu lassen, so dürfte sich das ändern, sobald im Prinzip jeder kriminell ist.
Wie viele Millionen Videorecorder wurden bislang verkauft?
Und wenn erstmal alle an einem Strang ziehen...

mfg

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.01.2003, 19:52 Uhr

Holger
Posts: 8090
Nutzer
Ich meine natürlich die Besitzer der Videorecorder, die mit anderen Konsumenten an einem Strang ziehen. :D

mfg

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.01.2003, 21:39 Uhr

DirkSalzsieder
Posts: 149
Nutzer
Das soll nicht heißen, das ich Raubkopien unterstütze aber.:

Warum gibt es dan wohl soviele Kopien ?

Ganz einfach, weil die Orginalpreise einfach nicht akzeptabel sind und eher einer Apotheke gleichen.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.01.2003, 23:23 Uhr

Michael_Mann
Posts: 1012
Nutzer
Huch, kann ich mir jetzt die Rocky Horror Picture Show nicht mehr dann reinziehen, wenn mir danach ist?
Oder darf ich jetzt auf die Gnade irgendwelcher TV-Sender hoffen die irgendwann einmal vielleicht eine mit Werbung überfrachtete Halb-Version dem werten Aber-Nicht-Älter-Als-30-Jahre-Zuschauer als *das* Highlight des Jahrzehnts andrehen wollen?

Michael

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

24.01.2003, 23:58 Uhr

Wolfman
Posts: 3666
Nutzer
Zitat:
Original von Michael_Mann:
Huch, kann ich mir jetzt die Rocky Horror Picture Show nicht mehr dann reinziehen, wenn mir danach ist?


und ich dachte, ich wäre ein untypischer Beamter
:smokin:




--
Bikers, Amigas and good Whiskey get better with age :bounce:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

25.01.2003, 11:42 Uhr

DrNOP
Posts: 4118
Nutzer
Zitat:
Original von Michael_Mann:
Huch, kann ich mir jetzt die Rocky Horror Picture Show nicht mehr dann reinziehen, wenn mir danach ist?


Genau das ist das Problem, das ich mit solchen Überlegungen habe!
(Nicht speziell auf die Rocky Horror Picture Show bezogen ...)

Ich suche inzwischen viel relativ alte Musik - versucht die mal irgendwo zu kaufen! X(
Wenn ich Glück habe, versteigert jemand auf Ebay seine alte, zerkratze geschundene Schallplatte. Mehr Glück habe ich aber immer noch in den diversen Tauschbörsen im Internet.

Mein Problem ist:
ich würde ja dafür bezahlen wollen, wenn mich jemand lassen würde! Nur: die meisten, von denen ich was bekomme, wollen eben nix dafür ...

Für mich ist es eine absolute Horrorvorstellung, nur noch ausschließlich die Unterhaltung "genießen" zu können, die diese feinen Gesellschaften im Moment für am Gewinnträchtigsten halten! :angry:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

25.01.2003, 13:57 Uhr

DOM
Posts: 1041
Nutzer
@Archeon
...Gefahren einer derartigen Gesetzesänderung hin.

Es wirft eher die Frage auf, warum in aller Welt die
Politiker was ändern wollen. Ein Beispiel ist z.B. die
USA, dort hatte letztes Jahr ein Gouverneur die Internet-
Radios zu einer Zahlung an die Musikindustrie angeregt
(mal Nett ausgedrückt!!!), ich möchte hier jetzt niemanden
Beschuldigen wie etwa der Korruption, aber es zeigt auf
jedenfall, daß die Medienanstalten zuviel Macht & Connections
haben...

Die sollten lieber die Medienanstalten dazu verdonnern,
einen Teil der Miete von mir zu übernehmen, da die ganzen
Platten/CDs/AV-Geräte ja auch Wohnraum wegnehmen! ;)

Zudem würde ich mal eine AV-Qualitätssteuer erheben, damit
wäre entweder der Staat in sehr kurzer Zeit saniert, oder
wir (ich) werden nicht mehr so oft mit Mist gequält!!!!!!!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.01.2003, 00:24 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
In den USA sind Privatkopien schon lange verboten. Da wird noch mehr kopiert als hierzulande.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.01.2003, 02:06 Uhr

Bladerunner
Posts: 1474
Nutzer
Dr Nop:
"Mein Problem ist:
ich würde ja dafür bezahlen wollen, wenn mich jemand lassen würde! Nur: die meisten, von denen ich was bekomme, wollen eben nix dafür ..."

Und nicht nur bei der Musik ist das so. nehmen wir alte Fernsehserien.. Da gab es in den 80ern mal eine "Jugendserie" die dreibeinigen Herscher.. lief im ganzen 2 mal im deutschen Fernsehen, die zweite Staffel afair sogar nur einmal... Und was ist? Der deutsche Senderechte Inhaber möchte anscheinend Unsummen dafür, jedenfalls ist kein Sender bereit soviel dafür zu bezahlen, obwohl das die am meist gewünschte Sendung auf ner Seriencharts seite ist.
Somit ist der einzige Weg wenn ich an eine deutschsprachige Fassung kommen will, ich saug mir die restaurierten Folgen, die ein paar Fans aus dem alten Videomaterial gemacht haben.
Damit hab ich mich wohl schon strafbar gemacht, aber es GIBT es einfach nirgends zu sehen....
--
Amiga
It's more than just a name :dance1:

[ Dieser Beitrag wurde von Bladerunner am 26.01.2003 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.01.2003, 10:34 Uhr

hillking
Posts: 242
Nutzer
Ich hab mir den Golem Artikel durchgelesen, und weder dort noch auf der Webseite von Privatkopie.de steht das ich mich strafbar mache wenn ich meine Videokassetten behalte.
Wo steht das ?

Dann ist es ja auch nicht so das es nur um alten Scheis geht, sondern auch um Aktuelle Kinofilme die gerade im Kino laufen oder Musik die man auch noch im Laden bekommt.
Wenn ich mich im Kollegenkreis umhöhre bekomm ich den Eindruck das jeder der noch ins Kino geht blöd ist, schließlich kann man sich die Filme ja schon runterladen.

Ähnlich ist es mit Musik, warum ein Album kaufen wenn man die Top10 Titel aus dem Netz ziehen kann.
Ist halt blöd wenn man nicht nur die paar Titel höhren will die eh 2 mal pro Stunde im Radio gesendet werden, die findet man nämlich ehr weniger.

Die Musik und Filmindustrie kann natürlich auch ohne Verkauf von Videos und CDs Geld machen, z.B. durch Werbung & Product Placment.
Allerdings, ist es gut wenn ich jedesmal wenn Ray of Light läuft an Windows XP denke ?
Oder bei Bohemian like you an Handys X(
Oder wie gefällt es euch wenn Frodo & Sam in 3 Teil des HDR in Mordor in den McDonalds gehen, weil PP die einzige Möglichkeit ist noch an _Geld zu kommen wenn niemand mehr ins Kino geht oder sich Videos & DVDs kauft ?

Und da gibt es dann noch die nicht so großen Firmen die sich mit Raubkopien abplagen.
So hat der WeltKonzern FanPro ( 2 festangestellte Mitarbeiter ) im letzten Jahr 3 randvoll gefüllte Boxen mit Regeln für Das schwarze Auge veröffentlicht. Für 35 € pro Box.
Und was geht ? 2 Wochen nach dem erscheinen gibts die Dinger im Netz.
Irgend jemand hat sich die Mühe gemacht 400 Seiten Regeln abzuscannen und dann ins Netz zu stellen.

Das ist keine Hilfe für andere Fans, das ist pure Bosheit.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.02.2003, 15:16 Uhr

westpdmkids
Posts: 168
Nutzer
Hmmm...
Videos hab ich kaum welche (hab ja eh keinen Fernseher) und Filme im Kino is eh feiner als auf irgendeinen Bildschirm (selbst wenn dieser an einer Amiga hängt ;) )

CDs kauf ich eh nur was mir gefällt, was spitze ist auch auf Vinyl...oder ich zieh mir gute Musik von den Aminet-CDs...

Und alles was sich nur lohnen würde zu brennen gibts entweder nicht auf CD (Musikmodule z.B.:) oder ist eh nur Schrott und wird im Radio gedudelt...den ganzen Tag :nuke:

Mal ne doofe Frage diesbezüglich, rein hypothetisch:
Wenn jetzt eine Band in einer Nachwuchssendung im Radio ein eigenes Demo abspielen lässt und dieses aufnimmt zum Angeben vor Freunden und Beweisen, dass es im Radio lief...wäre diese Aufnahme dann nach der Novelle auch illegal ??
--
SiegNatur

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.02.2003, 18:50 Uhr

hillking
Posts: 242
Nutzer
Zitat:
Original von westpdmkids:
Mal ne doofe Frage diesbezüglich, rein hypothetisch:
Wenn jetzt eine Band in einer Nachwuchssendung im Radio ein eigenes Demo abspielen lässt und dieses aufnimmt zum Angeben vor Freunden und Beweisen, dass es im Radio lief...wäre diese Aufnahme dann nach der Novelle auch illegal ??
--
SiegNatur


Nur wenn sie der Inhaber an den Rechten verklagt.

Andere Frage. Angenommen diese Band gibt viel Geld aus um diese Demo zu produzieren, und landet sogar einen Hit.
Sie lassen also CDs pressen um sie nach ihren Auftritten zu verscherbeln.
Nur verkauft sie keine CDs, da sich jeder den Hit aus dem Netz zieht.
Statt weiter CDs zu produzieren, machen die Jungs jetzt Musik für Tütensuppenwerbung.

Ist das dann ein Sieg für die Privatkopie ?


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.02.2003, 19:51 Uhr

Michael_Mann
Posts: 1012
Nutzer
Zitat:
Original von Wolfman:
Zitat:
Original von Michael_Mann:
Huch, kann ich mir jetzt die Rocky Horror Picture Show nicht mehr dann reinziehen, wenn mir danach ist?


und ich dachte, ich wäre ein untypischer Beamter
:smokin:




--
Bikers, Amigas and good Whiskey get better with age :bounce:



Hmm Wolfmann,

sieh es doch mal so: Das Duett mit Janet und Brad, wenn sie sich ihre ewige Liebe schwören (vor der Kapelle), ist doch zum Heulen schön. Und dann noch Wunderkerzen dazu, seufz. Oder dachtest Du an etwas anderes, so vielleicht als Janet leicht dirty sein will?
Außerdem habe ich den Titel nicht so ganz ohne Absicht gewählt. Das Dschungelbuch oder Schneewittchen passen hier halt nicht gar so sehr...

Michael

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.02.2003, 21:03 Uhr

Wolfman
Posts: 3666
Nutzer
Michael, das war nicht fies oder böse gemeint. Ich selber hab den Film vor vielen Jahren einmal gesehen. Obwohl ich eigentlich ganz gut englisch kann, steh ich nicht so sehr auf Originalfassungen (jaja, liebe Cineasten, ich weiß schon... verhunzte Synchronisationen und so.. ;) )

Ich wollte damit eher auf das Bild der "Allgemeinheit" von unserm Berufsstand anspielen :D

--
Bikers, Amigas and good Whiskey get better with age :bounce:


[ Dieser Beitrag wurde von Wolfman am 06.02.2003 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

06.02.2003, 22:38 Uhr

Michael_Mann
Posts: 1012
Nutzer
Schnell, schnell - wo gibt es ihn, den lieben, braven Beamten der hingebungsvoll für seine stressige Arbeit ganztags auf dem Schemel sitzt (und so nebenbei am Dienstherrn klebt, der ihn dafür auch gar fürstlichst bis zum seligen Dahinscheiden alimentiert)? I-)
Oder denkst Du ich könnte die Dienstvorschriften auswendig vorbeten? :rolleyes:

Übrigens: War nicht als böse oder so aufgefasst. Den Film kann man auch nicht übersetzen, die Zwischentöne kämen im Deutschen falsch heraus; deshalb hatte das ZDF ja auch nur untertitelt. Also: Lesebrille auf und beim nächsten Mal lesen (vorausgesetzt das ZDF hat bis dahin genug gejammert damit der Kundschaft mal wieder höhere Gebühren abdrückt, denn die Senderechte kosten ja...) :D

Michael

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.02.2003, 14:46 Uhr

Murmel
Posts: 1457
Nutzer
Man stellt sich vor:

Deutschland . Kriminaltätsrate 90%

Mord, Totschlag auf Deutschen Strassen. Jede Minute ein Raub oder Mord.

Frage an den Polizeimeister
"Wie konnte es dazu kommen ?"

Ja tut uns ja echt leid, aber unsere Gefängnisse sind überfüllt von diesen verdammten Raubkopieren. Tod ihnen allen :D

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.02.2003, 21:06 Uhr

hillking
Posts: 242
Nutzer
Man stelle sich vor:

Auch die letzten Amiga Software- Entwickler höhren auf weil niemand mehr ihre Produkte kauft sondern aus dem Netz zieht.

Ein großer Sieg für die Privatkopie.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.02.2003, 22:36 Uhr

Wolfman
Posts: 3666
Nutzer
Zitat:
Original von Michael_Mann:
Schnell, schnell - wo gibt es ihn, den lieben, braven Beamten der hingebungsvoll für seine stressige Arbeit ganztags auf dem Schemel sitzt (und so nebenbei am Dienstherrn klebt, der ihn dafür auch gar fürstlichst bis zum seligen Dahinscheiden alimentiert)? I-)


Na - hier, genau vor meinem Monitor :lach:

Zitat:
Oder denkst Du ich könnte die Dienstvorschriften auswendig vorbeten? :rolleyes:

Natürlich nicht, genausowenig wie ich, Hauptsache (§ 1 der Beamtenregeln), ich weiß, wo ichs nachlesen kann :smokin:

Zitat:
Übrigens: War nicht als böse oder so aufgefasst.

Dann is ja gut :)

[/quote]
Den Film kann man auch nicht übersetzen, die Zwischentöne kämen im Deutschen falsch heraus; deshalb hatte das ZDF ja auch nur untertitelt.
[/quote]

Schon klar, und beim Gedanken, dass die Songs eingedeutscht werden, schüttelts mich eh :P (obwohl- wenn ich an Disneys Tarzan denke, wo Phil Collins seine Songs selbst auf Deutsch singt... irgendwie konnte ich die Originaltexte besser verstehen :lach: )

Bikers, Amigas and good Whiskey get better with age :bounce:


[ Dieser Beitrag wurde von Wolfman am 07.02.2003 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.02.2003, 00:25 Uhr

Holger
Posts: 8090
Nutzer
Zitat:
Original von hillking:
Sie lassen also CDs pressen um sie nach ihren Auftritten zu verscherbeln.
Nur verkauft sie keine CDs, da sich jeder den Hit aus dem Netz zieht.
Statt weiter CDs zu produzieren, machen die Jungs jetzt Musik für Tütensuppenwerbung.

Ist das dann ein Sieg für die Privatkopie ?

Offensichtlich hst Du überhaupt keine Ahnung, was das Recht auf Privatkopie überhaupt bedeutet.
Es bedeutet, daß Du Dir mit Deinem Kassettenrecorder Radioprogramme aufnehmen darfst, oder mit dem Videorecorder eine Sendung aufnehmen und auch von einer CD, die Du gekauft hast, einer Sicherheitskopie anlegen.
Das Veröffentlichen von urheberrechtlich geschützten Material im Internet, ohne das ja niemand eine Kopie downloaden könnte, gehört nicht dazu.
Das Recht auf Privatkopie existiert schon seit Jahrzehnten und hat die Musikindustrie nie daran gehindert, Milliardengewinne einzufahren. Und nur, weil sie in den letzten Jahren ihre Gewinne nicht um die gewohnte Rate steigern konnten, was diverse Ursachen haben kann (schlechte Kunstbands, BigBrother-Legastheniker etc, und nicht vergessen: die gesamte Wirtschaft hat derzeit eine Rezession), wird jetzt dieses Recht abgeschafft.
Aber vielleicht wird Dir ein Licht aufgehen, wenn Dein Videorecorder als illegal eingestuft wird oder z.B. Lehrer nicht mehr für ihre Schüler ein paar Kopien aus Büchern machen dürfen.

mfg

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ Dieser Beitrag wurde von Holger am 08.02.2003 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.02.2003, 06:30 Uhr

Michael_Mann
Posts: 1012
Nutzer
Holger,

du hast nur eine Kleinigkeit vergessen: Das Recht auf Privatkopien ist auch nicht kostenlos. Man bezahlt pauschalierte GEMA-Abgaben auf die Geräte bzw. die (Daten-)Träger für die Inanspruchnahme dieses Rechts.

Übrigens: die Musik- und Videoindustrie macht nicht hinreichende Ursachenforschung über ihr angebliches (finanzielles) Debakel bzw. ist nicht selbstkritisch genug bzw. kennt überhaupt nicht (mehr) den Markt; die Zeiten wo man nur nach Gruppen-Namen blindlings jede neue Scheibe kaufte sind in den Zeiten des nichtssagenden musikalischen Einheitsbreis längst vorbei.
Ich denke es ist ein Konklomerat diverser Ursachen die jetzt diese Industrie so aufschreien und schnell mal nach einem Sündenbock suchen läßt.


Michael


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.02.2003, 09:33 Uhr

hillking
Posts: 242
Nutzer
Für viele bedeutet das Recht auf Privatkopie das sie jeden Film oder jede CD aus dem Internet runterladen können ohne dafür zu zahlen.
Acor macht sogar Werbung damit das ihre DSL Flatrate genau das richtige ist für Film Fans.

Das Recht auf Privatkopie bedeutet auch für manche das sie 450 Seiten Text einscannen und dann in Internet stellen.
Ist das ein Service für Leute die das Buch schon haben und es einfach beim nächsten Copieshop kopieren könnten oder profitieren nicht viel mehr die davon die keine 35 € für die Komplette Box zahlen wollten ?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

09.02.2003, 18:21 Uhr

Archeon
Posts: 1804
Nutzer
Ich hoffe nur das nicht irgendwann mal das ein Rechtsanwalt namenlich jeden bekannt
Lizenzen zu Video und CD-Filme prüft auf Grund des neuen Gesetzes und
dann Strafverfahren gegen Harmlos User einleitet die einfach nur für sich
ohne Finanzieller hinsicht eine CD Sammlung besitzen !
--
Archeon 1801...... Amiga forever....
Bild: http://images.google.de/images?q=tbn:IFjPoa7jAJAC:antitcpa.alsherok.net/graphics/notcpa.gif

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

09.02.2003, 18:54 Uhr

hillking
Posts: 242
Nutzer
Wie kommt der Typ an deine Adresse ?
Und, wie kommst Du an deine CD Sammlung:
Laut Holger:

[Quote]
Es bedeutet ( Privatkopie ), daß Du Dir mit Deinem Kassettenrecorder Radioprogramme aufnehmen darfst, oder mit dem Videorecorder eine Sendung aufnehmen und auch von einer CD, die Du gekauft hast, einer Sicherheitskopie anlegen.
[/Quote]

Wenn auf den CDs nur Lieder sind die du im Radio aufgenommen hast oder du die OrginalCDs noch hast ist das kein Problem.
Wenn die Kopien 1:1 einem Album entsprechen das du nicht hast, dann ist das laut Holger keine Privatkopie und auch jetzt schon verboten.

Die Musikindustrie wird nicht gegen Leute vorgehen die Sicherheitskopien von CDs gemacht haben die sie schon gekauft haben.
Denn an denen hat sie ja schon verdient.

Sie wird auch kaum gegen Leute vorgehen die ihre Musik aus dem Radio aufgenommen haben.
Denn heute nimmt man keine Musik mehr aus dem Radio auf, man lädt sie sich runter.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.02.2003, 06:03 Uhr

Andreas_Wolf
Posts: 2980
Nutzer
@ Holger:

> Offensichtlich hst Du überhaupt keine Ahnung, was das Recht auf
> Privatkopie überhaupt bedeutet.

Du auch nicht, wie mir scheint.

> Es bedeutet, daß Du Dir mit Deinem Kassettenrecorder Radioprogramme
> aufnehmen darfst, oder mit dem Videorecorder eine Sendung aufnehmen
> und auch von einer CD, die Du gekauft hast, einer Sicherheitskopie
> anlegen.

Nein, Recht auf Privatkopie hieße, daß das (private) Kopieren der Information nicht erschwert/behindert werden darf (z.B. durch Kopierschutz).

> Das Recht auf Privatkopie existiert schon seit Jahrzehnten...

Es gibt kein *Recht* auf Privatkopie. Was es gibt, ist die *Erlaubnis* für Privatkopie, das ist nicht dasselbe.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.02.2003, 11:38 Uhr

Spitfyr
Posts: 104
Nutzer
Hallo Zusammen,

Im allgemeinen Sprachgebrauch wird UrhG §53 als "Recht auf Privatkopie" bezeichnet. Im Text selber steht dann sowas wie, es ist *zulässig* zu privaten Zwecken zu kopieren.
Nach meiner Ansicht als Laie bedeutet das, man darf kopieren. Aber ob der Hersteller das Produkt nun so ausliefern muss, dass ich es ohne Umwege kopieren kann, das lese ich da nicht. Wer anderer Meinung ist, der interpretiere mir doch bitte den zuständigen Absatz.
Andereseits kann ich mir gut vorstellen, dass ich einen vorhandenen Kopierschutz umgehen darf, um UrhG §53 durchzusetzen.


Hier noch ein Link zum Text:

http://jurcom5.juris.de/bundesrecht/urhg/__53.html


Gruss

Sven

[ Dieser Beitrag wurde von Spitfyr am 12.02.2003 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.02.2003, 18:54 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von Spitfyr:
Hallo Zusammen,

Im allgemeinen Sprachgebrauch wird UrhG §53 als "Recht auf Privatkopie" bezeichnet. Im Text selber steht dann sowas wie, es ist *zulässig* zu privaten Zwecken zu kopieren.
Nach meiner Ansicht als Laie bedeutet das, man darf kopieren. Aber ob der Hersteller das Produkt nun so ausliefern muss, dass ich es ohne Umwege kopieren kann, das lese ich da nicht. Wer anderer Meinung ist, der interpretiere mir doch bitte den zuständigen Absatz.
Andereseits kann ich mir gut vorstellen, dass ich einen vorhandenen Kopierschutz umgehen darf, um UrhG §53 durchzusetzen.


Hier noch ein Link zum Text:

http://jurcom5.juris.de/bundesrecht/urhg/__53.html



Gruss

Sven

[ Dieser Beitrag wurde von Spitfyr am 12.02.2003 editiert. ]



Gesetzestexte zu interpretieren ist der Job der Richter. Natürlich können wir auch interpretieren, wobei 10 Leute sicherlich zu min. vier unterschiedlichen Resultaten kommen würden. Und da liegt der Hund begraben. Es ist alles eine Frage der Interpretation. Das ist bei Gesetzen so. Darum ist im Zusammenhang mit Gesetzen die aktuelle gängige Rechtsprechung dazu weitaus interessanter als das Gesetzt selbst.

Interpretationsversuch:
Was hier klar hervor geht, ist die Zulässigkeit eigene "Vervielfältigungsstücke" eines "Werkes" herzustellen oder herstellen zu lassen. Diese Zulässigkeit ist an bestimmte Voraussetzungen gebunden. Wenn ein Gesetz etwas zuläst, ist daraus immer ein gesetzliches Recht abzuleiten (laut eines befreundeten Anwaltes).

Problematisch ist, dass dieser Pararaph nicht auf kopiergeschützte Medien eingeht. Bei Erlass dieses Gesetzes gab es so was noch nicht. Somit ist man auf die Interpretation des Richters angewiesen, falls es zur Anklage kommt. Nach gängiger Rechtsprechung sind 1:1 Kopien erlaubt, auch wenn ein Kopierschutz vorliegt. Erstellte Kopien unter Verwendung von gecrackten Dateien (z.B. NoCD.exe) jedoch illegal, da dies kein "Vervielfältigungsstück" des Originals mehr darstellt.





[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.02.2003, 19:40 Uhr

Spitfyr
Posts: 104
Nutzer
Hmm, Maja, nach deinen Ausführungen habe ich UrhG §53 genau falschrum verstanden.
Wenn ich also richtig verstanden habe, dann bedeutet, dass *es ist zulässig*, dass ich das Recht zur Privatkopie habe, und der Hersteller darf keinen Kopierschutz verwenden.
Dagegen, dass nur eine exakte 1:1 Kopie zulässig ist, wehren sich bei mir spontan einige Gedanken. Wenn ich z.B. eine CD analog auf Band aufnehme, oder einen bunten Bilderband schwarz/weiss fotokopiere, so ist das ja auch keine 1:1 Kopie. Aber ich denke, dass eben genau das erlaubt ist.
Mit der Rechtsprechung ist ein guter Punkt. Ich habe nämlich versucht, etwas darüber zu finden, aber etwas, was zur aktuellen Situation passt, finde ich nicht.

Gruß

Sven

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.02.2003, 19:55 Uhr

Andreas_Wolf
Posts: 2980
Nutzer
@ Maja:

> Wenn ein Gesetz etwas zuläst, ist daraus immer ein gesetzliches
> Recht abzuleiten (laut eines befreundeten Anwaltes).

Mal angenommen, daß das auch in diesem Fall zutrifft:

> Somit ist man auf die Interpretation des Richters angewiesen, falls
> es zur Anklage kommt.

Du meinst hier offensichtlich eine Klage gegen denjenigen, der kopiergeschützte Information durch Umgehung des Schutzes vervielfältigt. Falls es, wie oben hypothetisch angenommen, tatsächlich ein Recht auf Privatkopie gäbe, wäre wohl eher der umgekehrte Fall interessant: Derjenige, der durch einen Kopierschutz an der Informationsvervielfältigung gehindert wird, klagt sein durch den Kopierschutz beschnittenes Recht auf Privatkopie gegenüber dem Hersteller ein, sodaß dieser dem Kläger (nach entsprechendem Richterspruch) private Kopien (zum Selbstkostenpreis) zur Verfügung stellen bzw. bei der Umgehung des Kopierschutzes behilflich sein muß.
Das ist illusorisch. Ich bleibe also dabei: Es gibt kein Recht auf Privatkopie.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

12.02.2003, 20:33 Uhr

Andreas_Wolf
Posts: 2980
Nutzer
@ Spitfyr:

> Wenn ich also richtig verstanden habe, dann bedeutet, dass *es ist
> zulässig*, dass ich das Recht zur Privatkopie habe, und der
> Hersteller darf keinen Kopierschutz verwenden.

Diese Schlußfolgerung aus Majas Ausführungen ist korrekt, widerspricht aber Majas Aussage, daß es eine Anklage wegen Umgehung eines (nach Voraussetzung illegalen) Kopierschutzes geben könnte.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- 2 [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Get a Life > Private Kopien werden bald wohl verboten [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.