amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Defragmentiert ihr eure Platten? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- [ - Beitrag schreiben - ]

25.02.2003, 21:03 Uhr

Sebel
Posts: 62
Nutzer
Hallo Freunde,

mich interessiert ob ihr eure Festplatten auf dem Amiga ab und zu defragmentiert.
Ich habe es schon seit fast 2-3 Jahren nicht mehr gemacht.
Mir ist damals das Reorg-Prog abgeschmiert und danach hatte ich echte Probleme. :nuke:
Hab es seitdem gelassen, aber momentan auch ne andere Config. ;)
Ob ich meine Platte (4.4 Gigs) wieder defraggen sollte?

Macht ihr das öfters? Wieviel Speicherplatz sollte auf der Platte frei sein, damit das
desfragmentieren auch einwandfrei funktioniert? Irgendwelche Tipps?
Gibts schon neuere Defrag-Programme??
:dance3:

--
Regards,
Sebel

http://www.sebelinteractive.de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

25.02.2003, 21:17 Uhr

Robin
Posts: 1056
Nutzer
Noe ... seit ich mit PFS2/3 arbeite nicht mehr.
(Wann kam das nochmal raus ?) Ist schon ein
paar Jaehrchen her ;)
--
Ueber mir ... http://www.amiganiac.de/

14 Tage AMIGA ... http://www.amiganiac.de/cgi-bin/cnews.pl?find=amiga

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

25.02.2003, 21:41 Uhr

Gonozal
Posts: 778
Nutzer
Hi Sebel,

ich habe meinen IBM 2,1 GB Platte noch nie im Amiga defragmentiert.
Das letzte Mal war wohl 1997 (?) mit der älteren Platte.
Hatte bei mir nie etwas gebracht. Dürfte es auch am Amiga kaum. Es sei denn, man arbeitet viel mit virtuellem Speicher, d.h. mit Progs, die selbst virtuellen Speicher anlegen.
Und Internetcache macht sich auf ner extra Partition eh besser. Ob man die dann defragmentiert oder gleich formatiert bleibt sich gleich.

Ciao,
Gonozal.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

25.02.2003, 21:53 Uhr

Lemmink
Posts: 2343
Nutzer
Platten über 4 GB kriegst du am Amiga sowieso nicht defragmentiert, zumindest nicht unter FFS. Weiß nicht ob es für alternative Filesysteme Defragmentierungsprogramme gibt, di emit Platten größer 4 GB umgehen können.
Ich hatte vor Jahren mal ReOrg bei meiner kleinen Platte angewendet, einen Unterschied habe ich aber nicht gespürt.
--
Das Grauen hat viele Gesichter und mein Spiegel zeigt mir jeden Morgen ein neues ;-)

Nicht wirklich Interessant, aber trotzdem da http://www.lemmink.joice.net

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.02.2003, 03:13 Uhr

Valwit
Posts: 750
Nutzer
Zitat:
Original von Lemmink:
Platten über 4 GB kriegst du am Amiga sowieso nicht defragmentiert,


du kannste es auf eine andere partition kopiern und wieder zurück :)

--
Viele Grüsse
Valwit
:bounce:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.02.2003, 03:29 Uhr

Falcon
Posts: 3544
Nutzer
Hi,

also ich hab' 4 Platten (80 GB, 40 GB, 2 x 4.5 GB) drinnen.
Die großen hab' ich mit PFS3 formatiert. Wenn da was lahm wird
(hatte ich aber noch nie), dann kopiere ich die Platten
(Partitionen) einmal hin, einmal her und alles ist wieder
im Lot.

Ciao,

Falcon.
--
Che-Hoa Yuin sagt:
Der Amiga kann alles, was man zum Arbeiten braucht...
... was er nicht kann, braucht man auch nicht !!!!!!!

Meine Homepage: http://home.wtal.de/elasticimages

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.02.2003, 03:48 Uhr

Andreas_Wolf
Posts: 2980
Nutzer
@ Lemmink:

> Platten über 4 GB kriegst du am Amiga sowieso nicht defragmentiert,
> zumindest nicht unter FFS.

Doch, mit http://de.aminet.net/pub/aminet/disk/moni/DiskMonTools.lha .

> Weiß nicht ob es für alternative Filesysteme Defragmentierungsprogramme
> gibt, di emit Platten größer 4 GB umgehen können.

Da die alternativen FS (SFS, PFS) ja u.a. gerade für den Gebrauch mit HDs größer 4 GiB und Partitionen größer 2 GiB entwickelt wurden, unterliegen deren Defragmentierungsprogramme selbstverständlich nicht diesen Grenzen.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.02.2003, 08:30 Uhr

Bingo
Posts: 846
Nutzer
hi,

hab hier eine 20 GB festplatte drin...die mein Winner FastATA Controller von sich aus erstmal in 4 GB Häpchen geteilt hat...ich ich kann somit auch ohne probleme noch mit Reorg jede einzelne 4 GB partition bearbeiten (FFS vom OS 3.9) Allerdings mache ich grundsätzlich ein Backup von der Partition, und starte von der nackten OS 3.9 Partition (die ich extra daür angelegt habe) kann in den nächsten Tagen auch noch Screenschoots von den einzelnen Arbeitsschritten hochladen...als beweis, das es geht wenn es gewünscht wird.
--
MfG
Bingo


A-1200 Blizzard 1260/50 (SCSI) 128+64=196MB Winnertower Z4 Board FastATA Controller Highway Z Picasso 4 (P96 2.1a) Fiberline
(DSL) Brenner Yamaha 2100s CDrom & diverse Festplatten.

ICQ:52879449 oder AmiComSys

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.02.2003, 09:41 Uhr

Falcon
Posts: 3544
Nutzer
Hi,

@ Andreas_Wolf:

Doch, mit der Kopier-Methode... Nicht aber mit Reorg, etc., das
stimmt wohl.


@Bingo:

Sei aber vorsichtig damit, denn Reorg hat ähnliche Probleme wie
MovieSHop und alle anderen TrackDisk-basierenden Tools.
Partitionen, die physikalisch über der 4 GB-Grenze liegen, KÖNNEN
Probleme verursachen oder Reorg zum Ausflippen bringen.

Wenn also z.B. Deine 1. Partition von 0-3 GB geht und die Nächste
von 3-7 GB, dann KANN die zweite Partition u.U. nicht korrekt
defragmentiert werden, da sie über die 4 GB-Grenze hinausgeht.

Glaiches gilt natürlich für Partitionen, die nach 4GB beginnen.

Wenn Du aber genügend Platz irgendwo hast, dann... kopieren...


Ciao,

Falcon.
--
Che-Hoa Yuin sagt:
Der Amiga kann alles, was man zum Arbeiten braucht...
... was er nicht kann, braucht man auch nicht !!!!!!!

Meine Homepage: http://home.wtal.de/elasticimages

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.02.2003, 10:45 Uhr

Andreas
Posts: 200
Nutzer
Das mit dem Umkopieren habe ich auch schon gemacht, allerdings gab es dafür keinen echten Grund. Geht aber schnell und ist risikoarm.

Gruß

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.02.2003, 11:19 Uhr

Cj-Stroker
Posts: 1343
Nutzer
Hallo Zusammen,


Habe es zwar jetzt schon eine Weile nimmer gemacht, doch bald werde ich es mal wieder machen.

Mit SFS und einer 15 GB Platte geht das einwandfrei mit SFSdrefragmentGUI. Damit hatte ich noch nie Probleme (auser mal einen Stromausfall) und danach ist alles auch wieder wesentlich schneller.

Auf Grund des Caches von Browsern ist zumindest die Bootpartition von Zeit zu Zeit zu defragmentieren.

Man merkt das mit der Zeit schon, wenn man viel macht. Wer nur Programme startet und nix auf der Platte macht, der wird nicht viel merken. Wer meint es würde nach Jahren keinen Unterschied machen, der merkt es spätestens nach dem Defragmentieren, daß es doch was ausmacht.


MFG

Cj-Stroker
--
Webmaster at Amiforce and Abakus-Design
http://www.Amiforce.de
    (Fight For Amiga)

http://www.cj-stroker.de/Abakus/
(World of AMHuhn and more)

Forum:
http://amiforce-forum.cj-stroker.de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.02.2003, 11:21 Uhr

Cj-Stroker
Posts: 1343
Nutzer
Noch was: Natürlich nur die Bootpartition, wenn man den Browsercache dort auch ablegt. ;)


MFG

Cj-Stroker
--
Webmaster at Amiforce and Abakus-Design
http://www.Amiforce.de
    (Fight For Amiga)

http://www.cj-stroker.de/Abakus/
(World of AMHuhn and more)

Forum:
http://amiforce-forum.cj-stroker.de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.02.2003, 12:02 Uhr

Falcon
Posts: 3544
Nutzer
Hi CJ-Stroker,

wer macht den sowatt ???????
Cache auffe Bootpladde... ???

Ciao,

Falcon.
--
Che-Hoa Yuin sagt:
Der Amiga kann alles, was man zum Arbeiten braucht...
... was er nicht kann, braucht man auch nicht !!!!!!!

Meine Homepage: http://home.wtal.de/elasticimages

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.02.2003, 12:11 Uhr

Holger
Posts: 8090
Nutzer
Zitat:
Original von Falcon:
wer macht den sowatt ???????
Cache auffe Bootpladde... ???

Windows :D

mfg
--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.02.2003, 12:34 Uhr

Sprocki
Posts: 655
Nutzer
Zitat:
Original von Holger:
Zitat:
Original von Falcon:
wer macht den sowatt ???????
Cache auffe Bootpladde... ???

Windows :D


Wenn man den Pfad in den Einstellungen nicht ändert, schon. Aber wer ändert schon Voreinstellungen? :-)
--

(ale rektzschraibfela wurtn nachtrehglich unt mit apsichd aingfuhkt)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.02.2003, 13:38 Uhr

Cj-Stroker
Posts: 1343
Nutzer
Ich mache das deshalb, weil ich schon seit Jahren keinerlei probleme damit hatte. Dank SFS ist sowas eine sichere Angelegenheit und ich bin noch nie enttäuscht worden.

Unter FFS hätte ich das bestimmt nicht gemacht. ;)


MFG

Cj-Stroker
--
Webmaster at Amiforce and Abakus-Design
http://www.Amiforce.de
    (Fight For Amiga)

http://www.cj-stroker.de/Abakus/
(World of AMHuhn and more)

Forum:
http://amiforce-forum.cj-stroker.de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.02.2003, 13:42 Uhr

westpdmkids
Posts: 168
Nutzer
Hmm...muss man nach dem kopieren und vor dem zurückkopieren die (zu defragmentierende) Platte nicht leermachen (formatieren oder so) ?

Sonst dürfte es doch keinen Sinn machen, oder ?
--
Schokolade ist gut gegen Zähne.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.02.2003, 15:05 Uhr

Andreas_Wolf
Posts: 2980
Nutzer
@ Falcon:

> Doch, mit der Kopier-Methode... Nicht aber mit Reorg, etc., das stimmt wohl.

Wieso erzählst du das *mir*?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.02.2003, 16:01 Uhr

Crack
Posts: 1181
[Ex-Mitglied]
@Cj-Stroker:

Wo gibt's die GUI für SFSdefrag ?


Have a nice day

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Defragmentiert ihr eure Platten? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.