amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > AtheOS als AmigaOS [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- 2 [ - Beitrag schreiben - ]

10.09.2001, 18:24 Uhr

cybergorf
Posts: 64
Nutzer
AtheOS ist ein 99% posix (linux/bsd source) kompatibles OS mit integrierter GUI. Der Autor betont, dass es kein amigaOS clone ist (obwohl es ähnlichkeiten gibt), sondern mehr mit BeOS verwandt ist...

AtheOS (schaut euch mal die screenshots an!)



Wieso poste ich es dann hier? weil ich denke dass diese platform sinnvoller ist für eine amigaOS integration alla XL als QNX, da es sich um eine offene platform handelt. auch morphOS könnte sich von der feature-liste noch was abschneiden..



bemerkenswert ist auch das der programmierer mal so nebenbei

KHTML (kern von Konqueror) portiert hat und noch eine neue gui geschrieben hat. mit css und javaskript kann der browser schon mehr als seine amiga konkurrenz...

[ Dieser Beitrag wurde von cybergorf am 10.09.2001 editiert. ]

[ Dieser Beitrag wurde von cybergorf am 11.09.2001 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.09.2001, 19:15 Uhr

FrankFenn
Posts: 128
Nutzer
noch ein AmigaOS Ersatz? So langsam wird das aber langweilig :smokin:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.09.2001, 20:57 Uhr

volki
Posts: 238
Nutzer
Sieht wirklich haargenauso aus wie AmigaOS mit etwas VisualPrefs Gui-Kosmetik.

Entweder ist das ganze eine Art verspäteter Aprilscherz oder der Programmierer hat ein wenig abgeguckt, zufällig ist diese Ähnlichkeit wohl kaum zustande gekommen, lustig ist es allemal.
--
ciao, volki

[white]


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.09.2001, 21:36 Uhr

TriMa
Posts: 2793
[Ex-Mitglied]
bäääh, amigaos sieht aber schöner aus... ausserdem was habt ihr alle nur mit amigaos ersatz?!? siehe beos als amigaos..

--
MfG TriMa

Nintendo und Sega History unter
http://www.trimaweb.de.vu

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.09.2001, 21:49 Uhr

Askane
Posts: 850
Nutzer

Das OS möge ja gut ausschaun, aber ob der Unterbau auch so gut
ausschaut? QNX als Basis für ein AmigaOS ist schon aus einem
Grund sinnvoller, es wurde von einer Firma mit Erfahrung in
diesem Bereich entwickelt.:-)

MnG Askane

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.09.2001, 22:04 Uhr

FrankFenn
Posts: 128
Nutzer
hmmm... warum eigentlich nicht Darwin, den Open Source core von MacOS X nehmen? Wir haetten dann: preemptives & cooperatives Multitasking,
symmetrisches Multiprocessing, Echtzeit-Unterstuetzung, Objekt-orientierte Geraetetreiber, Memoryprotection u.v.m.


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

10.09.2001, 22:10 Uhr

Hans-Joerg
Posts: 202
Nutzer
Sagt mal Leute, wie wäre es mal mit "AmigaOS als AmigaOS"? Diese ganze Alternativ-Betriebssystem-Suche geht mir langsam auf den Wecker. Wer kein AmigaOS mehr haben will, der soll einfach keins mehr benutzen.
--
Hans-Jörg Frieden
Hyperion Entertainment

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.09.2001, 00:36 Uhr

cybergorf
Posts: 64
Nutzer
Zitat:
Original von Hans-Joerg:
Sagt mal Leute, wie wäre es mal mit "AmigaOS als AmigaOS"? Diese ganze Alternativ-Betriebssystem-Suche geht mir langsam auf den Wecker. Wer kein AmigaOS mehr haben will, der soll einfach keins mehr benutzen.



ist schon was dran - war auch ein wenig als provokation nach dem "BeOS" posting gedacht..

wahr ist allerdings auch, daß unserem lieblings OS ein paar nützliche eigenschaften
fehlen und wenn man sich die möglicherweise importieren kann....

Zitat:
Orginal von Askane:
Das OS möge ja gut ausschaun, aber ob der Unterbau auch so gut
ausschaut? QNX als Basis für ein AmigaOS ist schon aus einem
Grund sinnvoller, es wurde von einer Firma mit Erfahrung in
diesem Bereich entwickelt.:-)


tut es!;) lies die mal die specs durch.
dein grund für QNX spricht für mich eher dagegen: damit macht man sich wieder
von einer fremdfirma abhängig. (wie amiga von TAO oder damals IBM von MS)

[ Dieser Beitrag wurde von cybergorf am 11.09.2001 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.09.2001, 02:32 Uhr

Askane
Posts: 850
Nutzer
Noch mehr Input.;)) eigentlich wollt ich mir dies nicht
antun. Du hast mich aber genötigt. :D :) )

Preämtives Dings..staune doch sehr und wieder hört man Matrox.
Ist ne Mischung zwischen AmigaOS und dem alten MacOS. Mir fehlt
auf den ersten Blick ne Startleiste. Aber das schlimmste, keine
skalierbaren Fenster.:((
Wenn man nur Windows kennt und nichts von dem neuen OS weiß, dann
ist es ein Meilenstein.
Ja es ist unter der Haube super. Ich begebe mich aber lieber in der
Abhängikeit einer Firma. Insofern sie nicht wie Microsoft agiert.
Deswegen bin ich ja auch bei T-Online. ;)

@Hans-Jörg
Da war mal ein Mann, der lebte allein im Wald. Sagte ich es schon?
Der Mann war Erfinder und hat in seiner Einsamkeit vieles erfunden was
nützlich gewesen wäre für die Menschen. Er wartete aber auf was ganz großes.
Eine Sache, die Sache, die wirklich revolutionär war. Er hatte sie!
Er hat ein Ding Namen's Fernseher erfunden und ging voller Stolz in
die Stadt. Betrübt stellte er fest, das alle schon einen Fernseher besaßen.:(

Was lernen wir daraus, auch wenn es schwer fällt, als Entwickler hätte
mich die Seite doch interessiert. Vielleicht erkenne ich etwas, was ich
übernehmen sollte und weiß aber auch, was wirklich revolutionär an
meinen, unseren neuen AmigaOS ist.

Aber, ob nun BEOS oder AtheOS. "Schon die Namen! Amiga klingt schöner,
positiver, harmonischer. " alle diese OS-Systeme fangen bei Null an.
Die kennt keiner und die werden auch niemanden vom Hocker reißen. Weil sie
nichts vorzuweisen haben in der Vergangenheit. Amiga fängt bei, schätze,
mal 100 000 aktiven oder halbaktiven Usern an. Amiga haben viele positiv
in Erinnerung. Die Mehrheit würde ungesehen auf Grund dessen einen neuen
Amiga kaufen. Und ob nun BEOS oder was weiß ich, das sind nur Computersysteme.
Amiga war schon von Anfang an ein MultimediaOS. Ich schätze die Anzahl
derer, die Amiga positiv in Erinnerung haben und noch leben, auf über 3 Mille.;)
Wenn Amiga nun endlich Werbung betreiben könnte, das wäre super.Geld.:((

Das wäre auch ne gute Werbung. Den A1200 ausgepackt vor 8 Jahren, Das OS
installiert und die Siedler angefangen zu spielen. Dann kramt der nunmehr
Erwachsene den eingestaubten A1200 vom Dachboden und knallt das AmigaONE
ran. Installation und ein neues Spiel. FoundationPPC. Er schlüpft in
die Rolle des Zauberers

Wieviele würden den A1200 wieder vorkramen? So, genug geschwatzt und geträumt.

MnG Askane

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.09.2001, 10:11 Uhr

cybergorf
Posts: 64
Nutzer
die diskussion soll ja auch nur ein anreiz sein, mal neue ideen aufzugreifen.
nur immer auf A-inc. oder vorgänger zu warten hat bisher ja nicht viel gebracht... und die sache daß A ganz eindeutig von TAO abhängig ist und nicht umgekehrt (siehe 18 Mio investition) macht mir sorgen.

hoffe daß AmigaDE nicht zu einem (austauchbaren) frontend verkommt.

die (geplante) oberfläche von DE ist ja ganz nett aber als vollwertiges destop OS taugt es in meinen augen nicht. eine zukunft als verbreitete erweiterung wie java erscheint mir plausibler.

nur wie geht es mit unserem jetztigen OS weiter? 4.0? 4.2? Amiathlon?
alles nur keine klaren aussagen...

dinge wie AtheOS oder morphOS stecken noch in der alpha, aber vielleicht ergänzt sich das ja gut mit dem alten OS in der mittlerweile "omega" version...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.09.2001, 10:18 Uhr

MrMarco
Posts: 445
Nutzer
Zitat:
Original von cybergorf:
... und die sache daß A ganz eindeutig von TAO abhängig ist und nicht umgekehrt (siehe 18 Mio investition) macht mir sorgen.


Mal ehrlich... hat ja lange gedauert bis jemand diesen Gedanken auch ausgesprochen hat. Dies war von Anfang an so und wird auch so bleiben in den nächsten Monaten. AMIGA Inc. liefert schließlich nicht umsonst "nur" den Content.

Hätten User wie SolarOfBAUD, GuidoL oder ich das hier geschrieben wären wir als Schwarzseher zugeflamt worden.

Nein, wir wissen NICHT mehr. Aber wir sehen die Dinge aus einem anderen Winkel. Alle 3 sind wir in Firmen als IT-Fachkräfte tätig. Und da gewinnt man einen vollkommen anderen Einblick in den Markt. Als kleiner Endkunde sieht man nur das Ende der Fahnenstange. Also das Produkt was man kaufen will. Alles was davor kommt ist unsichtbar für einen.

Ich für mich selbst wünsche mir nichts lieber als ein AmigaOS was ich benutzen kann, was sich an die aktuelle Situation bei Hardware und Software anpaßt und was nicht zuletzt das Feeling vom AMIGA beinhaltet.

Es bleibt abzuwarten inwiefern sich AMIGA Inc. mit ihren Plänen bei TAOS durchsetzen können. Fakt ist, das AMIGA Inc. nur einer von vielen Kunden ist. Und wir sind keinesfalls der größte davon.

That's business und die Amis sind da knallhart. Money rulez!

MfG
MrMarco


[ Dieser Beitrag wurde von MrMarco am 11.09.2001 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.09.2001, 10:29 Uhr

Holger
Posts: 8090
Nutzer
Es scheint offensichtlich zu sein, daß gute Programmierer sich heutzutage ein OS aus dem Ärmel schütteln können. Und Programme zu portieren über POSIX-konforme Schnittstellen, ist dann auch nicht so schwer. Die Frage ist, was bringt es darüber hinaus ?
Wie ich schon im BeOS-thread sagte, es gibt genügend Betriebssysteme für den PC. Das ist für den Amiga vollkommen irrelevant. Das aktuelle AmigaOS kann zwar nicht mithalten, aber AI hat ja Pläne für das neue OS. Und zumindest im Vergleich zu dem, was geplant ist, haben diese ganzen vorgeschlagenen OS-Alternativen nicht so viel zu bieten. Außer eben noch schlechterer Software-Versorgung als bei AmigaOS.

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.09.2001, 11:28 Uhr

Hans-Joerg
Posts: 202
Nutzer
Zitat:
Original von cybergorf:
wahr ist allerdings auch, daß unserem lieblings OS ein paar nützliche eigenschaften
fehlen und wenn man sich die möglicherweise importieren kann....



Bestreitet ja auch keiner. Ich sehe nur keinen Sinn darin, gleich ein ganzes OS zu importieren.

Wenn jemand sagt, wir brauchen eine Java VM, einen anständigen Browser, ein neues GUI, ein neues Fenstersystem, dann ist das alles OK. Wenn jemand sagt, nehmt doch OS xy anstelle von AmigaOS, ist das Off Topic.

--
Hans-Jörg Frieden
Hyperion Entertainment

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.09.2001, 11:38 Uhr

Hans-Joerg
Posts: 202
Nutzer
Zitat:
Original von Askane:
@Hans-Jörg
Da war mal ein Mann, der lebte allein im Wald. Sagte ich es schon?
Der Mann war Erfinder und hat in seiner Einsamkeit vieles erfunden was
nützlich gewesen wäre für die Menschen. Er wartete aber auf was ganz großes.
Eine Sache, die Sache, die wirklich revolutionär war. Er hatte sie!
Er hat ein Ding Namen's Fernseher erfunden und ging voller Stolz in
die Stadt. Betrübt stellte er fest, das alle schon einen Fernseher besaßen.:(

Was lernen wir daraus, auch wenn es schwer fällt, als Entwickler hätte
mich die Seite doch interessiert. Vielleicht erkenne ich etwas, was ich
übernehmen sollte und weiß aber auch, was wirklich revolutionär an
meinen, unseren neuen AmigaOS ist.


Eine wirklich schöne Geschichte (auch wenn wenig Tote und Sex drin vorkommen, was für's heutige Fernsehen ja wohl Grundvoraussetzung ist). Mit AmigaOS hat es allerdings nichts zu tun. Niemand bestreitet, daß dem AmigaOS ein paar Features fehlen, aber was hier vorgeschlagen wird ist, bei einem gebrochenen Finger gleich eine Ganzkörperamputation vorzunehmen.

Die Geschichte greift auch wieder das altbekannte Bild vom isolierten ignoranten Amiga-User auf, der keine Ahnung hat, was in der Welt vorgeht ("Rosa Brille", "Tellerrand"). Ich weiß sehr wohl, was andere OSes bieten (ich muß auf ein paar davon programmieren).


--
Hans-Jörg Frieden
Hyperion Entertainment

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.09.2001, 11:40 Uhr

Holger
Posts: 8090
Nutzer
Zitat:
Original von Hans-Joerg:
Wenn jemand sagt, wir brauchen eine Java VM, einen anständigen Browser, ein neues GUI, ein neues Fenstersystem, dann ist das alles OK. Wenn jemand sagt, nehmt doch OS xy anstelle von AmigaOS, ist das Off Topic.

Das GUI/Fenstersystem bräuchte zwar Verbesserungen, aber ein neues müßte nicht her. :) Im systemübergreifenden Vergleich finde ich es immer am besten. Wenn es bloß nicht so viele Altlasten mit sich schleppen würde...

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.09.2001, 11:42 Uhr

Hans-Joerg
Posts: 202
Nutzer
Zitat:
Original von Holger:
Das GUI/Fenstersystem bräuchte zwar Verbesserungen, aber ein neues müßte nicht her. :) Im systemübergreifenden Vergleich finde ich es immer am besten. Wenn es bloß nicht so viele Altlasten mit sich schleppen würde...


Was ich meine ist eine aufgemotzte Funktionalität. Reaction ist ja gut und schön, aber es gefällt mir recht wenig. Ein anständiger Interface-Builder wie z.B. der QT-Builder sollte auch vorhanden sein, etwas wo ich das Endergebnis gleich sehen kann und vor allem interaktiv beeinflussen.

--
Hans-Jörg Frieden
Hyperion Entertainment

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.09.2001, 11:52 Uhr

ylf
Posts: 4101
Nutzer
Wie sieht das eigentlich mit Entwicklungstools aus?
Gibt es soetwas wie Visual C++ für den Amiga, bzw ist soetwas mal geplant?

bye, ylf

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.09.2001, 12:47 Uhr

Hans-Joerg
Posts: 202
Nutzer
Zitat:
Original von ylf:
Wie sieht das eigentlich mit Entwicklungstools aus?
Gibt es soetwas wie Visual C++ für den Amiga, bzw ist soetwas mal geplant?

bye, ylf


StormC kommt wohl am nächsten daran. Ich glaube aber nicht, daß das Amiga's Aufgabe sein sollte.

--
Hans-Jörg Frieden
Hyperion Entertainment

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.09.2001, 13:06 Uhr

cybergorf
Posts: 64
Nutzer
für StormC gibts dann auch die erweiterung "Emperor" im Aminet
die ein wenig die entwicklungsumgebung von Delphi nachahmt...


die frage bleibt: woher nehmen wir all die hübschen und notwendigen
features auf die schnelle ohne einen schritt in richtung POSIX ??

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.09.2001, 13:12 Uhr

Jazz_Rabbit
Posts: 420
Nutzer
Zitat:
Original von Askane:
Das wäre auch ne gute Werbung. Den A1200 ausgepackt vor 8 Jahren, Das
OS installiert und die Siedler angefangen zu spielen. Dann kramt der
nunmehr Erwachsene den eingestaubten A1200 vom Dachboden und knallt
das AmigaONE ran. Installation und ein neues Spiel. FoundationPPC. Er
schlüpft in die Rolle des Zauberers

Wieviele würden den A1200 wieder vorkramen? So, genug geschwatzt und
eträumt.

MnG Askane


Tja tja.. Also wegen der Werbung will ich ja was unternehmen...

Vielleicht nicht so großartig, aber ein paar Tausend Leute werden es schon sehen.. nämlich auf Lan-Party's.. ich sprech da mal mit AInc. und Hyperion..

Und so hab ich das noch nie betrachtet... :) Das stimmt ja.. Amiga 1200 vorkramen, A1-Platine draufpacken und schon gehts weiter..

cu!

--
-= Jazz_Rabbit =-

Where the 680x0 comes out Tonight..

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.09.2001, 13:16 Uhr

frank_diggler
Posts: 42
Nutzer
ich halte diese diskussion auch für mehr als überflüssig, nachdem ja bereits von amiga inc. beschlossen wurde, das amiga os nach ppc zu portieren und weiter zu entwickeln. ergo: es gibt bereits (oder wird bald geben) ein neues amiga os, nämlich amiga os 4.0. beim mac os kommt ja auch keiner auf die idee, beos als neues mac os vorzuschlagen (wozu auch?).


es grüßt

frank diggler

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.09.2001, 13:27 Uhr

cybergorf
Posts: 64
Nutzer
Zitat:
Original von frank_diggler:
beim mac os kommt ja auch keiner auf die idee, beos als neues mac os vorzuschlagen (wozu auch?)



:) ) :) ) :) )

ach was! die idee gab es sehr wohl nur wollte be damals zu viel geld!
und dann haben sie sich für paar hundert Mio Next gekauft und verwenden den Mach kernel für MacOS X!! (eigentlich ein bsd-kern)
mit dem alten OS sind sie auch am ende angelangt (speicherschutz)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.09.2001, 13:33 Uhr

Jazz_Rabbit
Posts: 420
Nutzer
Zitat:
Original von cybergorf:
Zitat:
Original von frank_diggler:
beim mac os kommt ja auch keiner auf die idee, beos als neues mac os vorzuschlagen (wozu auch?)



:) ) :) ) :) )

ach was! die idee gab es sehr wohl nur wollte be damals zu viel geld!
und dann haben sie sich für paar hundert Mio Next gekauft und verwenden den Mach kernel für MacOS X!! (eigentlich ein bsd-kern)
mit dem alten OS sind sie auch am ende angelangt (speicherschutz)




Ja, die iMac's waren nur Finanzüberbrücker.. jetzt gings wieder bergab.. also bevor dann nochmal so ein Tief kommt, schmeisst Apple schnell das unfertige, bereits seit 3 Jahren zu entwickelnde Betriebssystem auf dem Markt, um im Plus zu bleiben... Tja, hart ist das Leben...

cu!

--
-= Jazz_Rabbit =-

Where the 680x0 comes out Tonight..

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.09.2001, 14:22 Uhr

frank_diggler
Posts: 42
Nutzer

@cybergorf
"ach was! die idee gab es sehr wohl nur wollte be damals zu viel geld!"
und dann haben sie sich für paar hundert Mio Next gekauft und verwenden den Mach kernel für MacOS X!! (eigentlich ein bsd-kern)
mit dem alten OS sind sie auch am ende angelangt (speicherschutz)
[/quote]"


ich sprach aber vom jetzigen os. wann war da mit be os? nur weil es irgendwann einmal eine überlegung in diese richtung gab, widerspricht das ja nicht meiner aussage. (mich würde auch interessieren, woher du diese information hast) vielleicht wollte apple auch damals nur teile von beos ins mac os integrieren. (oder ein paaricons verwenden:-))

"und dann haben sie sich für paar hundert Mio Next gekauft und verwenden den Mach kernel für MacOS X!!"

so what? du weisst aber schon wer der boss von next war? dass das neue max os x jetzt teile von next step übernimmt ist somit nicht so unlogisch und auch wünschenswert (next step warseiner zeit weit voraus, damals). nur so nebenbei: amiga inc. auch tao's intetnt als grundlage für amiga de und das amiga os passiert auch auf unix (im kern).

"mit dem alten OS sind sie auch am ende angelangt (speicherschutz)"

darum gibt es ja das neue mac os x mit neuem kernel, der das ermöglicht. irgendwann lohnt herumschustern an einem in die jahre gekommenen betriebssystem eben nicht mehr. sehe ich auch positiv.




es grüßt

frank diggler





[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.09.2001, 14:39 Uhr

cybergorf
Posts: 64
Nutzer
Zitat:
Original von frank_diggler:

ich sprach aber vom jetzigen os. wann war da mit be os? nur weil es irgendwann einmal eine überlegung in diese richtung gab, widerspricht das ja nicht meiner aussage. (mich würde auch interessieren, woher du diese information hast) vielleicht wollte apple auch damals nur teile von beos ins mac os integrieren. (oder ein paaricons verwenden:-))


das war ca 1 jahr nachdem BeOS rauskam. Apple bot 50 Mio Be wollte über 100 Mio. stammt aus einem bericht in der c't.

Zitat:
so what? du weisst aber schon wer der boss von next war? dass das neue max os x jetzt teile von next step übernimmt ist somit nicht so unlogisch und auch wünschenswert (next step warseiner zeit weit voraus, damals).

Ja ich weiss wer Steve Jobs ist! aber weißt du wer der Be chef war? der ehemalige chefentwickler von Apple. also mindestens genauso "logisch".

Zitat:
nur so nebenbei: amiga inc. auch tao's intetnt als grundlage für amiga de und das amiga os passiert auch auf unix (im kern).

es "gab" schon so viel für den amiga... QNX, Linux, PPC und alles hochoffiziell...
und DE hat mit 3.9 so viel zu tun wie Tee mit Elefanten: gibts beides in indien (bei Amiga Inc) sonst nix!

Zitat:
irgendwann lohnt herumschustern an einem in die jahre gekommenen betriebssystem eben nicht mehr. sehe ich auch positiv.


davon rede ich ja die ganze zeit... ;)
integration in ein neues os alla morphOS oder eben AtheOS weil der code offen liegt...


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.09.2001, 15:07 Uhr

frank_diggler
Posts: 42
Nutzer
@cybergorf: "das war ca 1 jahr nachdem BeOS rauskam. Apple bot 50 Mio Be wollte über 100 Mio. stammt aus einem bericht in der c't."

interessant.

"Ja ich weiss wer Steve Jobs ist! aber weißt du wer der Be chef war? der ehemalige chefentwickler von Apple. also mindestens genauso "logisch"."

ich glaube wir reden äh schreiben ein bißchen aneinander vorbei. ich habe deine äußerungen als kritik am mac os aufgefaßt, so als ob es frevelhaft wäre etwas am betriebsystem durch zukauf zu verbessern bzw. dass apple ein anderes betriebssystem braucht, weil das eigene so schlecht ist oder nicht weiterentwickelt wird. wahrscheinlich
ein missverständnis. trotzdem würde kaum einer auf die idee kommen zu sagen: wie wäre es mit z.b. QNX STATT mac os X. das war eigentlich mein diskusionsansatz.darum habe ich auch bezweifelt, ob so eine diskussion wirklich sinn macht, wenn man davon ausgeht, dass amiga os 4.0 erscheint.




Zitat:
irgendwann lohnt herumschustern an einem in die jahre gekommenen betriebssystem eben nicht mehr. sehe ich auch positiv.


davon rede ich ja die ganze zeit... ;)
integration in ein neues os alla morphOS oder eben AtheOS weil der code offen liegt...


[/quote]

aber warum nicht integration ins amiga os 4.0? warum muss man unbedingt ein alternatives betriebssystem nehmen, wenn das "offizielle" kurz vor der fertigstellung ist? einen neuen kernel wird/muss es ja sowieso geben, aber warum gleich ein anderes os nehmen?

es grüßt

frank diggler

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.09.2001, 15:24 Uhr

cybergorf
Posts: 64
Nutzer
Zitat:
Original von frank_diggler:

aber warum nicht integration ins amiga os 4.0? warum muss man unbedingt ein alternatives betriebssystem nehmen, wenn das "offizielle" kurz vor der fertigstellung ist? einen neuen kernel wird/muss es ja sowieso geben, aber warum gleich ein anderes os nehmen?



weil ich mir da eben nicht so sicher bin, dass irgendwas "sowieso" passiert (siehe oben)

ein neuer kernel? nach letzten infos nicht in 4.0 und obs weitergeht hängt von den verkaufszahlen ab. und kurz vor der fertigstellung? wirklich?
und wieso dann Amiathlon? und was wird das mit AmigaosXL?...

das einzige was wirklich schon mit sicherheit läuft ist morphos
und da steckt auch konzeptionell die beste idee dahinter, nur leider
ist es keine offene plattform. (würde mich ja auch nicht stören wenn die leute mal zusammenarbeiten würden!)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.09.2001, 15:33 Uhr

frank_diggler
Posts: 42
Nutzer
gut, ich muss dazu sagen, dass ich auch vom günstigsten fall ausgegangen bin und trotz aller skepsis einmal voraussetze, dass amiga os 4.0 tatsächlich demnächst kommt. wenn nicht, kann man immer noch über alternativen diskutieren.


ich kann aber jeden verstehen, der ob der informationspolitik un der ständigen korrektur der timeline (ich sage nur: amiga one mit amiga os 4.0 im sommer) skeptisch gegenübersteht. aber vielleicht sollte man zumindest den ofiziellen amiga os-releasetermin (november war das doch, wenn ich mich nicht irre, habe schon ein wenig den überblick verloren) noch abwarten.


es grüßt

frank diggler

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.09.2001, 20:08 Uhr

Holger
Posts: 8090
Nutzer
Zitat:
Original von Hans-Joerg:
Was ich meine ist eine aufgemotzte Funktionalität. Reaction ist ja gut und schön, aber es gefällt mir recht wenig. Ein anständiger Interface-Builder wie z.B. der QT-Builder sollte auch vorhanden sein, etwas wo ich das Endergebnis gleich sehen kann und vor allem interaktiv beeinflussen.

So schlecht finde ich den Reactor von der Developer-CD nicht. Hat natürlich genug Raum für Verbesserungen, aber letztendlich ist das ja ein Entwicklungstool und nicht das GUI selber.

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

11.09.2001, 22:20 Uhr

Askane
Posts: 850
Nutzer

[quote]
Original von Hans-Joerg:
Zitat:
Eine wirklich schöne Geschichte (auch wenn wenig Tote und Sex drin
vorkommen, was für's heutige Fernsehen ja wohl Grundvoraussetzung ist).
Mit AmigaOS hat es allerdings nichts zu tun. Niemand bestreitet, daß
dem AmigaOS ein paar Features fehlen, aber was hier vorgeschlagen wird
ist, bei einem gebrochenen Finger gleich eine Ganzkörperamputation
vorzunehmen.

Die Geschichte greift auch wieder das altbekannte Bild vom isolierten
ignoranten Amiga-User auf, der keine Ahnung hat, was in der Welt
vorgeht ("Rosa Brille", "Tellerrand"). Ich weiß sehr wohl, was andere
OSes bieten (ich muß auf ein paar davon programmieren).


--
Hans-Jörg Frieden
Hyperion Entertainment


Baue ich, Tote, Sex, nochmal Sex, und Action, in der nächsten
Geschichte ein.;))

Da hatte ich Dich in der ersten Antwort falsch verstanden.:(
Aber mit der Zeit nervt es Dir wahrscheinlich so ein Thread.

Im moment warten alle auf das neue OS und sonst ist ja Langeweile
angesagt. Da schweift der User gerne mal ab oder in die Weite
des Internet ab.;)

Das mit dem gebrochenen Finger stimmt, betone es ja auch immer. das
wir noch immer das beste OS haben. Schulterklopfen meinerseits.:))

Zum Glück kann ja das AmigaOS noch sinnvolle Teile aufnehmen ohne
neu compiliert zu werden.


>>Jazz_Rabbit


Das sind Ideen, ich weiß:) Nochmal Schulterklopfen.:)
Ich mache schon die ganze Zeit Werbung. Rot_Weiß auf Weiß.;)
Jede Speisekarte von mir ausgedruckt mit Gestaltet mit Amiga-Computer.
Irgendwann werden sie sich erinnern daran....
Ich habe noch einige andere Ideen, die eine sogar eigentlich
preiswert. :)

MnG Askane



[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- 2 [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > AtheOS als AmigaOS [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.