amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > AROS und Amiga-Emulatoren > Amithlon auf Festplatte für dummies [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- [ - Beitrag schreiben - ]

26.08.2003, 23:00 Uhr

Murmel
Posts: 1457
Nutzer
Hi.

Wer kann es für dumme erklären, oder wo kann ich es nachlesen. Bitte auch nur was 1:1 ist. Habe zwar einiges gefunden, aber so richtig helfen konnte mir nichts davon.

Thx,

Murmel

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.08.2003, 02:31 Uhr

kadi
Posts: 1498
Nutzer
> Wer kann es für dumme erklären,...

Was willst du denn auf Festplatte kopieren:

1) Den Amithlon Linux kernel, damit du die CD nicht mehr zum Booten brauchst?
2) Das Amiga OS3.9?

Wenn du den Kernel kopieren willst, gibts merere Orte:

a) Auf ein extra eingerichtete kleine 10MB große FAT32 oder ext2 Partiton. Ist interessant, wenn du NUR Amithlon alleine auf dem PC haben willst und kein anderes OS.
b) Den Amithlonkernel einfach auf Laufwerk c: einer Windows Installation (fat32 formatiert, NTFS geht nicht).
c) Den Amithlonkernel einfach ins /boot/ Verzeichnis einer Linux-installation.

Dann muss man die Startmethode überlegen:

a) Ein Bootmanager wie GRUB, Lilo oder einen anderen. Bootmanager werden in den MBR geschrieben.
b) Wer win95/win98 benützt kann auch ein Bootmenü in der Autoexec.bat basteln und den Linuxkernel von DOS aus mit loadlin starten.

Wenn die obrigen Punkte überlegt worden sind, dann muss man sich überlegen auf welche Methode man das AmigaOS 3.9 speichern will. Da gibt es prinzipiell zwei Methoden:

a) Man tut eine zweite Festplatte in den PC, die ist Amigapartitoniert und kann auch aus einem Amiga ausgebaut und in den PC eingebaut werden. Die Platte wird/ist mit HD-Toolbox Partitoniert und hat einen RDB. Das BIOS des PC kann die natürlich nicht erkennen und Windows ignoriert die Platte auch mehr oder weniger.
Der Nachteil dieser Methode ist, das man eine zweite Festplatte im PC benötigt.

b) Man erstellt eine spezielle Partition hinter seine anderen Partitonen (windows, Linux...). Diese Partiton hat einen ganz speziellen Typ (0x76) und muss mit einem Partitonierungstool angelegt werden, das solche speziellen Typen anlegen kann. Das FDISK von Microsoft kann das natürlich nicht, das FDISK von Linux kann das natürlich.
Diese Partiton erkennt Amithlon und Amithlon stellt sie dem emulierten Amiga dann als Festplatte für AmigaOS zu verfügung.
Vorteil: Mann kommt mit nur einer Festplatte im PC aus, weil Amithlon-Linux und AmigaOS auf nur einer Festplatte ist. (windows, BeOS und andere Systeme können natürlich auch noch dabei sein.


> oder wo kann ich es nachlesen.

Ich kenne leider keine gute URL, es gibt ja kaum oder keine Amithlonseiten.

Da gibt es die offizielle Supportseite von H&P, die verquicken aber Amithlonsupport mit ihrem QNX-Zeugs, so das da bei denen alles irrwitzig komliziert dargestellt wird:

http://amigaxl.haage-partner.de/support-faq-d.html


Früher gab es Bernie Meyers Supportseite noch im Netz, die war viel besser geschrieben und für mich vor zwei Jahren sehr hilfreich. Leider gibt es sie nicht mehr. Bei Googel konnte man sie, kurz nachdem Bernie sie aus dem Netz genommen hatte, noch aus dem Googelcache holen, das geht aber unter Umständen mittlerweile auch nicht mehr.

Wenn du willst sende ich dir die einzelnen FAQ HTML-Seiten seiner Seite per Email zu.


[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.08.2003, 20:21 Uhr

Murmel
Posts: 1457
Nutzer
Danke für die Antwort.

Ich will Amithlon alleine auf dem Rechner haben Ich habs gestern schon versucht, die Platte eingerichtet mit fdisk, und mit "copy" die Schublade isolinux rüberkopiert. So scheints aber nicht zu gehen, da
er nicht von HD bootet.

Eine zweite Amigaplatte habe ich schon im Rechner, wo das AmigaOS drauf ist. Wenn ich von CD hochfahre, dann bootet er von der Platte.
Gut wärs natürlich auch wenn man den Kernel+AmigaOS zusammen auf einer
Festplatte hätte.

Wenn Du Lust hast mir die Faqs zu mailen wäre das sehr nett :)
So ziemlich alle Beschreibungen verweisen auf diese Seiten, die nicht mehr existieren.
Und das bei H&P mit ihrem AmigaXL kapiert sowieso kein Mensch.

[ Dieser Beitrag wurde von Murmel am 27.08.2003 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.08.2003, 00:41 Uhr

kadi
Posts: 1498
Nutzer
> Wenn Du Lust hast mir die Faqs zu mailen wäre das sehr nett
> So ziemlich alle Beschreibungen verweisen auf diese Seiten, die
> nicht mehr existieren.

Wenn du mir eine Email schreibst, dann maile ich dir zurück. Deine Addy ist "nicht sichtbar" im Gegensatz zu meiner...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.08.2003, 05:55 Uhr

Murmel
Posts: 1457
Nutzer
Zitat:
Original von kadi:
> Wenn Du Lust hast mir die Faqs zu mailen wäre das sehr nett
> So ziemlich alle Beschreibungen verweisen auf diese Seiten, die
> nicht mehr existieren.

Wenn du mir eine Email schreibst, dann maile ich dir zurück. Deine Addy ist "nicht sichtbar" im Gegensatz zu meiner...



Danke. Wäre nett wenn Du es mir an Murmel@melodicrocker.de mailen würdest.

Vieleicht sollte man mal sehen so eine einfache Beschreibung wieder
online gehen zu lassen.






[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > AROS und Amiga-Emulatoren > Amithlon auf Festplatte für dummies [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2021 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.