amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > MorphOS > Warum PEAGASOS ? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- 2 3 [ - Beitrag schreiben - ]

29.08.2003, 18:38 Uhr

jochen22
Posts: 1139
[Benutzer gesperrt]
Mit welchen Argumenten würdet Ihr jemanden vom Pegasos
zu überzeugen versuchen.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.08.2003, 19:15 Uhr

DrNOP
Posts: 4118
Nutzer
*schnarch* überhaupt nicht. Siehe aktuell:

http://www.amiga-news.de/forum/thread.php3?id=7015&BoardID=1


etwas älter:

http://www.amiga-news.de/forum/thread.php3?id=233&start=1&BoardID=4


und ganz allgemein:

http://www.amiga-news.de/forum/searchn.php3?search_post=TRUE&search=Pegasos+OR+morphos&BoardID=&searchforum%5B%5D=1&searchforum%5B%5D=6&searchforum%5B%5D=5&searchforum%5B%5D=4&topiconly=on

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.08.2003, 19:41 Uhr

mk
Posts: 611
[Benutzer gesperrt]
Zitat:
Original von jochen22:
Mit welchen Argumenten würdet Ihr jemanden vom Pegasos
zu überzeugen versuchen.


Wenn Du meinst Window und viele Spiele zu benötigen - gar nicht.

ansonsten:
- preiswertestes PPC-Board
(mit G3 299 Euro, mit G4 499 Euro, beides incl. MorphOS und
zusätzliches Programmpacket)
- Standard PPC-BIOS (Openfirmware)
- sehr klein (micro-ATX) und trotzdem
- alle gängigen Schnittstellen integriert
- sehr geringer Leistungsverbrauch und damit:
- extrem leise (kein Lüfter nötig)

- schnellster und modernster Amiga, den es gibt, dank
- MorphOS, (voll PPC nativ) siehe auch http://www.azt-ev.de

- Quark Kernel und Box-Konzept
- viele weitere Betriebssysteme

und und und

--
so long Mario

[ Dieser Beitrag wurde von mk am 29.08.2003 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.08.2003, 19:46 Uhr

novamann
Posts: 870
[Ex-Mitglied]
Zitat:
Original von mk:
Zitat:
Original von jochen22:
Mit welchen Argumenten würdet Ihr jemanden vom Pegasos
zu überzeugen versuchen.


- Quark Kernel und ....


und und und

--
so long Mario



:lach:
Îst das nicht ein Punkt dagegen?

Gruß
novamann

+++ Entschuldige mich schon mal, konnte mir den Gag aber nicht verkneifen!
--
Höher - Weiter - AUAH!!!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.08.2003, 20:13 Uhr

mk
Posts: 611
[Benutzer gesperrt]
> novamann

>> - Quark Kernel und ....

> Îst das nicht ein Punkt dagegen?
> +++ Entschuldige mich schon mal, konnte mir den Gag aber nicht verkneifen!

Nein Milchprodukte sind (noch?) nicht eingebaut. An diesem und Eierlegen, integrierter Wollproduktion etc. (Du kennst doch das Sprichwort?) soll aber gerüchterweise schon gearbeitet werden. ;-)

Dieser Kernel ist wirklich sehr leistungsfähig, u.a. hat dieser auch Speicherschutz. Leider ist dieser Schutz nicht INNERHALB der aufgesetzten A-Box wegen der Amiga-Abwärtskompatibilität möglich. Ergo innerhalb der A-Box kann das System abstürzen, Quark überlebt. Dieses wird man aber erst wirklich ausnutzen können, wenn mal die Q-Box (und/oder andere) fertig werden, in nächster Zeit also noch nicht. Aber immerhin, man hat sich damit eine sehr gute Grundlage für zukünftige Entwicklungen geschaffen, die so nicht durch Altlasten behindert werden.

--
so long Mario

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.08.2003, 20:16 Uhr

DJBase
Posts: 3354
[Ex-Mitglied]
Zitat:
Original von jochen22:
Mit welchen Argumenten würdet Ihr jemanden vom Pegasos
zu überzeugen versuchen.


Bilder sagen mehr als Worte. Darum hier über 100 Screenshots von MorphOS in Aktion.

Wenn er dazu noch ein Betriebssystem sucht, über das er die Kontrolle hat und nicht andersrum, ist er sicherlich hier auch richtig. Für das richtige "Computing-Feeling", wie man es kennt von früher, eignet sich einfach ein Amiga besser als moderne Hochleistungsrechner.

Für Neueinsteiger würde ich sowieso gleich die neue Hardware anbieten (Pegasos oder A1).

Ansonsten ist ja nunmal Geschmacksache, ob es ihm gefällt oder nicht.

Allerdings möchte ich auch nicht verschweigen, das ich mit MorphOS noch nicht zufrieden bin und noch einiges an Funktion vermisse.



--
http://www.djbase.de






[ Dieser Beitrag wurde von DJBase am 29.08.2003 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.08.2003, 21:25 Uhr

Hammer
Posts: 2899
Nutzer
Hm, gute Frage? Also ich habe einfach mal die Hardware vom Peggy und dem AOne gegenüber gestellt. Für mich persönlich schnitt der Peggy besser ab, außerdem Du kennst doch Amiga! :D
Da sehe ich noch eine reele Chance im Peggy, aber das ist natürlich rein spekulativ.
Wer Amiga weiter benutzten will, muß sich entweder einen teuere alte HW kaufen (eBay), oder einen der PPC Rechner.
Momentan bin ich mit meinem Peggy zufrieden. :D
--
MFG

Hammer

http://people.freenet.de/ThaHammer/Amiga.html

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.08.2003, 09:37 Uhr

novamann
Posts: 870
[Ex-Mitglied]
Zitat:
Original von mk:
> novamann

>> - Quark Kernel und ....

> Îst das nicht ein Punkt dagegen?
> +++ Entschuldige mich schon mal, konnte mir den Gag aber nicht verkneifen!

Nein Milchprodukte sind (noch?) nicht eingebaut. An diesem und Eierlegen, integrierter Wollproduktion etc. (Du kennst doch das Sprichwort?) soll aber gerüchterweise schon gearbeitet werden. ;-)

so long Mario



Hallo,
war wirklich nur ein Gag. Ich habe selber schon mit dem Gedanken gespielt mir einen Pegasos zuzulegen, zumal der Nachfolger ein recht ordentliches Teil werden soll. Wenn das MorphOS dann wirklich mal das leistet was versprochen wird ist es dann wohl soweit.
Traurig aber wahr, da AmigaInc. nur noch heisse Luft ablässt und Hyperion bis jetzt noch nicht mal einige Screenshots von OS 4 auf nem AOne zeigen kann bin ich immer mehr geneigt in Richtung Pegasos umzuschwenken.

Gruß
Uwe
--
Höher - Weiter - AUAH!!!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.08.2003, 09:51 Uhr

Hammer
Posts: 2899
Nutzer
Screenshots von OS4.0 gibts ja genügend, aber es wäre mal nett das Ding auch mal Live zu sehen. Von mir aus auch noch in einer Demoversion, hauptsache was sehen und anfassen! :D
--
MFG

Hammer

http://people.freenet.de/ThaHammer/Amiga.html

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.08.2003, 12:39 Uhr

Vader2
Posts: 20
Nutzer
Zitat:
Original von Hammer:
Screenshots von OS4.0 gibts ja genügend, aber es wäre mal nett das Ding auch mal Live zu sehen. Von mir aus auch noch in einer Demoversion, hauptsache was sehen und anfassen! :D


Screenshots ja, aber er schrieb ja - "nicht mal einige Screenshots von OS 4 auf nem AOne" !
;)


--
Michael "Vader2" Meckel

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.08.2003, 14:05 Uhr

_PAB_
Posts: 3016
Nutzer
@mk:
> - schnellster und modernster Amiga, den es gibt
(Orginal-Ton von Bill Buck auf der AmiWest.)

Hmm, wenn Du Emulatoren als "Amiga" bezeichnest, dann gibt es schnellere und modernere zB. x86er mit UAE oder auch AmigaOne+Linux+UAE jetzt schon mit 1.033 GHz G4 (mit aktiver Kühlung und ein wenig übertaktet, läuft aber super).
Wenn nicht: dann ist es einfach ein schneller und moderner Computer, der aber kein "Amiga" ist.

[ Dieser Beitrag wurde von _PAB_ am 30.08.2003 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.08.2003, 14:36 Uhr

zacman
Posts: 450
Nutzer
Zitat:
Hmm, wenn Du Emulatoren als "Amiga" bezeichnest, dann gibt es
schnellere und modernere zB. x86er mit UAE oder auch


Zum Vergleich: UAE auf einem PC@1.4 GHz, 512 MB DDR-RAM, 40 GB Maxtor
HD und 160 GB RAID, Maxtor fuer den Test - gegen - Pegasos@600MHz,
256 MB SD-RAM und 40 GB Barracuda IDE. Jeweils die
Kompilierungszeiten des GoldED Sources mittels SAS/C unter UAE
mit/ohne JIT auf dem PC bzw. MorphOS 1.3 (ohne JIT)/MorphOS1.4 mit
JIT auf dem Pegasos.
(Quelle)


Ergebnisse:

UAE mit JIT: 1: 59 min
UAE ohne JIT: 11:52 min
MorphOS 1.3 ohne JIT: 4:19 min
MorphOS 1.4 mit JIT: 1:05 min

Zitat:
AmigaOne+Linux+UAE jetzt schon mit 1.033 GHz G4 (mit aktiver Kühlung
und ein wenig übertaktet, läuft aber super).


UAE fuer PPC hat ja nichtmal einen JIT, und kann daher kaum mithalten.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.08.2003, 14:41 Uhr

analogkid
Posts: 2392
Nutzer
hi,

ich verfolge diese AONE/OS4 vs. Pegasos/MOS-Threads schon ne ganze Weile. Ich habe einen Pegasos, und habe das Gefühl, dass ich (bzw. ein Pegasos-Besitzer allgemein) dafür rechtfertigen muß, sich für einen Pegasos entschieden zu haben, was völliger Blödsinn ist. Der Peg hat das (wesentlich) bessere Preis/Leistungsverhältnis wie der AOne, das ist doch wohl ein wichtiger Punkt. Ich war auch erst skeptisch um die "Amiganilität" von MorphOS. Man kann Amiga-Programme starten (68k und PPC), der ganze Aufbau ist "Amiga", und es kommt von Leuten, die jahrelang den Amiga repräsentiert haben, auch wenn sie nicht den Namen nutzen konnten. Inwieweit OS4 nachher durch 100te von "Copyright 200x Amiga Inc. and Hyperion"-Textzeilen "mehr Amiga" wird, muß sich doch wohl erst noch rausstellen.

Damit es nicht falsch verstanden wird: Ich warte auch auf OS4, ich will es ja auch nicht ausschliessen, dass es später besser als MOS sen könnte. Aber das muß sich dort wohl erst noch rausstellen, und bis dahin sollte jede Seite die Bälle flachhalten.

Wie weit soll das denn noch gehen ? Versucht jetzt nicht zu erzählen, dass dieser "Krieg" mit dem Erscheinen von Final-Versionen beider Systeme vorbei ist. Später gehts doch genauso haarklein weiter, das ist doch völlig bescheuert.
--
Gruß,

analogkid

:dance1:

There's a truth in the madness I can't get beyond


Amiga-Forum - Unser Amiga Forum

[ Dieser Beitrag wurde von analogkid am 30.08.2003 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.08.2003, 15:47 Uhr

jochen22
Posts: 1139
[Benutzer gesperrt]
[/i]@mk

Wenn Du meinst Window und viele Spiele zu benötigen - gar nicht.
kein mensch braucht windows.
aber spielen(3D-Shooter,aufbauspiele,retro-spiele), tue ich schon gerne.
dazu könnte ich in den ersten jahren ja noch den pc als spielecomputer benutzen. :lach:
mich brauchst du vom pegasos/morphos nicht zu überzeugen, ich finde
das schon ziemlich gut was man da zu sehen bekommt.
die screenshots zumindest find ich voll überzeugend.

ich wollte eher wissen was du einen menschen antwortest der sich
einen computer kaufen will und nun zur auswahl wintel-maschine,
mac und pegasos hat.



- preiswertestes PPC-Board
(mit G3 299 Euro, mit G4 499 Euro, beides incl. MorphOS und
zusätzliches Programmpacket)
- Standard PPC-BIOS (Openfirmware)

für einen anwender erstmal uninteressant.

- sehr klein (micro-ATX) und trotzdem
auch nicht wirklich prickelnd.

- alle gängigen Schnittstellen integriert
selbverständlich.

- sehr geringer Leistungsverbrauch und damit:
- extrem leise (kein Lüfter nötig)

PLUSPUNKT

- schnellster und modernster Amiga, den es gibt, dank...
interessiert den nur-anwender nicht.

viele weitere Betriebssysteme
LINUX=PLUSPUNKT
alles andere bullshit.

das war nicht als eine amiga contra pegasos-diskussion, sondern
als eine pro pegasos gedacht.

[ Dieser Beitrag wurde von jochen22 am 30.08.2003 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.08.2003, 16:01 Uhr

DJBase
Posts: 3354
[Ex-Mitglied]
Ich sehe den Pegasos als günstige und leistungsfähige Amiga-Maschine. Es läuft zwar auch Linux drauf, aber der Pegasos wurde doch mit der Idee entwickelt, dem Amiga-Markt neue Hardware zu geben. Das da nun MorphOS drauf läuft statt OS4 ist sicherlich eine andere Sache, zumal OS4 ja auch noch nicht fertig ist, aber was noch nicht ist, kann ja noch werden. Und was sich am Ende von beiden durchsetzen wird, das wird die Zukunft zeigen. Vielleicht gibt es auch eine harmonische Coexistenz, solange die Software kompatibel zu beiden System geschrieben wird.

Dieser ganze Kleinkrieg derzeit geht mir als Amiga-Anwender ja schon etwas auf den Keks. Ich bin weder Pro/Contra-Pegasos/MorphOS oder Pro/Contra-AmigaONE/OS4 sondern Pro-Amiga, und Amiga ist für mich beides, wie auch die "Classic" Modelle und ihre Clone.

Sollte ich also jemandem einen Pegasos schmackhaft machen wollen, dann nur unter Verwendung von MorphOS (oder später vielleicht dann auch OS4). Linux Anwendern würde ich die x86-Reihe empfehlen, da Linux dort besser entwickelt ist und die Auswahl an verschiedenen Boards größer ist.


--
http://www.djbase.de



[ Dieser Beitrag wurde von DJBase am 30.08.2003 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.08.2003, 16:51 Uhr

yenzi
Posts: 164
Nutzer
Zitat:
Original von jochen22:
[/i]@mk

Wenn Du meinst Window und viele Spiele zu benötigen - gar nicht.
kein mensch braucht windows.
aber spielen(3D-Shooter,aufbauspiele,retro-spiele), tue ich schon gerne.
dazu könnte ich in den ersten jahren ja noch den pc als spielecomputer benutzen. :lach:
mich brauchst du vom pegasos/morphos nicht zu überzeugen, ich finde
das schon ziemlich gut was man da zu sehen bekommt.
die screenshots zumindest find ich voll überzeugend.

ich wollte eher wissen was du einen menschen antwortest der sich
einen computer kaufen will und nun zur auswahl wintel-maschine,
mac und pegasos hat.



Wie wäre es denn damit:

Er braucht sich kaum Sorgen um Würmer und Viren zu machen.

Ich finde es schon relevant, daß dieser "Panik"-Faktor nicht
da ist und man beim Abholen der E-Mail keine Angst haben muß,
sich den Rechner zu verseuchen.

Auch das ständige Runterladen von diversen Sicherheits-Patches
fällt weg.

Das Betriebssystem braucht weniger Wartung.


Wenn meine Mutter in Rente geht, dann will sie auch einen Computer.
Dann kriegt sie meinen alten Pegasos.

Da hab ich nämlich keinen Streß mit Dauersupport mit. :-)



[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.08.2003, 16:56 Uhr

Gutzi
Posts: 1712
[Benutzer gesperrt]
Zitat:
Original von zacman:
Zitat:
Hmm, wenn Du Emulatoren als "Amiga" bezeichnest, dann gibt es
schnellere und modernere zB. x86er mit UAE oder auch


Zum Vergleich: UAE auf einem PC@1.4 GHz, 512 MB DDR-RAM, 40 GB Maxtor
HD und 160 GB RAID, Maxtor fuer den Test - gegen - Pegasos@600MHz,
256 MB SD-RAM und 40 GB Barracuda IDE. Jeweils die
Kompilierungszeiten des GoldED Sources mittels SAS/C unter UAE
mit/ohne JIT auf dem PC bzw. MorphOS 1.3 (ohne JIT)/MorphOS1.4 mit
JIT auf dem Pegasos.
(Quelle)



Ergebnisse:

UAE mit JIT: 1: 59 min
UAE ohne JIT: 11:52 min
MorphOS 1.3 ohne JIT: 4:19 min
MorphOS 1.4 mit JIT: 1:05 min

Zitat:
AmigaOne+Linux+UAE jetzt schon mit 1.033 GHz G4 (mit aktiver Kühlung
und ein wenig übertaktet, läuft aber super).


UAE fuer PPC hat ja nichtmal einen JIT, und kann daher kaum mithalten.


Toller Vergleich. Und nun ersetz mal den 1.4 GHZ PC durch einen 2.4 GHz PC und schon sieht der Pegasos alt aus... Also nicht wirklich ein Pluspunkt für den Pegasos.

--
:bounce: Gutzi :bounce:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.08.2003, 17:21 Uhr

zacman
Posts: 450
Nutzer
Zitat:
Toller Vergleich. Und nun ersetz mal den 1.4 GHZ PC durch einen 2.4 GHz PC und schon sieht der Pegasos alt aus... Also nicht wirklich ein Pluspunkt für den Pegasos.

Leider muss ich dann auch gleich den Lüfter des PCs durch einen
größeren ersetzen. Also nicht wirklich ein Pluspunkt fuer den PC...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.08.2003, 18:12 Uhr

AmigaMan
Posts: 168
Nutzer
Dann ersetz doch mal den G3 600 im Pegasos durch nen G4 1GHz und der 2.4 PIV sieht alt aus! Egal, schnell oder Intel!

PEGASOS geht schon gut ab...
bin froh das ich eins habe!
--
Amiga RuleZ da BIG wiDE worLD!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.08.2003, 18:22 Uhr

Murmel
Posts: 1457
Nutzer
Zitat:
Original von zacman:
Zitat:
Hmm, wenn Du Emulatoren als "Amiga" bezeichnest, dann gibt es
schnellere und modernere zB. x86er mit UAE oder auch


Zum Vergleich: UAE auf einem PC@1.4 GHz, 512 MB DDR-RAM, 40 GB Maxtor
HD und 160 GB RAID, Maxtor fuer den Test - gegen - Pegasos@600MHz,
256 MB SD-RAM und 40 GB Barracuda IDE. Jeweils die
Kompilierungszeiten des GoldED Sources mittels SAS/C unter UAE
mit/ohne JIT auf dem PC bzw. MorphOS 1.3 (ohne JIT)/MorphOS1.4 mit
JIT auf dem Pegasos.
(Quelle)




Ergebnisse:

UAE mit JIT: 1: 59 min
UAE ohne JIT: 11:52 min
MorphOS 1.3 ohne JIT: 4:19 min
MorphOS 1.4 mit JIT: 1:05 min

Zitat:
AmigaOne+Linux+UAE jetzt schon mit 1.033 GHz G4 (mit aktiver Kühlung
und ein wenig übertaktet, läuft aber super).


UAE fuer PPC hat ja nichtmal einen JIT, und kann daher kaum mithalten.


Warum wurden diese Tests eigendlich mit UAE gemacht, und nicht mit Amithlon ? Ich denke dann gehts in die andere Richtung.




[ Dieser Beitrag wurde von Murmel am 30.08.2003 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.08.2003, 18:23 Uhr

Murmel
Posts: 1457
Nutzer
Zitat:
Original von zacman:
Zitat:
Toller Vergleich. Und nun ersetz mal den 1.4 GHZ PC durch einen 2.4 GHz PC und schon sieht der Pegasos alt aus... Also nicht wirklich ein Pluspunkt für den Pegasos.

Leider muss ich dann auch gleich den Lüfter des PCs durch einen
größeren ersetzen. Also nicht wirklich ein Pluspunkt fuer den PC...


Hm, schonmal was von Wasserkühlung gehört ? Das ist nur ne Frage des Geldes, und der richtigen komponenten.



[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.08.2003, 18:27 Uhr

Hammer
Posts: 2899
Nutzer
Zitat:
Original von Vader2:
Zitat:
Original von Hammer:
Screenshots von OS4.0 gibts ja genügend, aber es wäre mal nett das Ding auch mal Live zu sehen. Von mir aus auch noch in einer Demoversion, hauptsache was sehen und anfassen! :D


Screenshots ja, aber er schrieb ja - "nicht mal einige Screenshots von OS 4 auf nem AOne" !
;)


--
Michael "Vader2" Meckel



Man hast mich erwischt, war wieder zu schnell beim lesen! :D
Sag mal hast Du dir schon einen Peggy gekauft? Ich habe meinen schon. :D
--
MFG

Hammer

http://people.freenet.de/ThaHammer/Amiga.html

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.08.2003, 19:12 Uhr

zacman
Posts: 450
Nutzer
Zitat:
Warum wurden diese Tests eigendlich mit UAE gemacht, und nicht mit Amithlon ? Ich denke dann gehts in die andere Richtung.

Weil Dietmar Amithlon nicht besitzt.

Auf der AmiGod2 Benchmark Seite findet man einen Vergleich
Amithlon<->Pegasos, wobei dort noch eine MorphOS Version ohne JIT
verwendet worden ist.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.08.2003, 20:16 Uhr

mk
Posts: 611
[Benutzer gesperrt]
> Murmel

>>> Toller Vergleich. Und nun ersetz mal den 1.4 GHZ PC durch einen 2.4 GHz PC und schon sieht der Pegasos alt aus...

Nun dann ersetze ich im Pegasos den G3 durch einen G4 und Du kommst nicht einmal mit dem aktuell schnellsten P4 an dessen Leistung für Amiga Programme ran. Davon abgesehen, das Du dann auch keinenerlei Preisvorteil mehr mit den x86 hast.

Davon abgesehen, das nicht ein einziges PPC OS /Programm (u.a. PowerUp, WarpUp, MorphOS) auf dem x86 läuft. AOS4 falls es mal irgendwann fertig werden sollte, auch nicht.

>>> Also nicht wirklich ein Pluspunkt für den Pegasos.

>> Leider muss ich dann auch gleich den Lüfter des PCs durch einen
größeren ersetzen. Also nicht wirklich ein Pluspunkt fuer den PC...

> Hm, schonmal was von Wasserkühlung gehört ? Das ist nur ne Frage des Geldes, und der richtigen komponenten.

Ja klar schmeiß noch mehr Geld dem anderen hinterher, welches Du bereits aus dem Fenster geworfen hast. Du weisst das aktuelle P4 bereits bis zu 70 Watt beim >>nichts<< tun verbraten?

Wie meinst Du, wie lange hält die Wasserpumpe, wann schmeisst es Dir also den Prozessor um die Ohren?

Und die Wärme ist damit zwar vom Prozessor weg, aber noch lange nicht aus dem Zimmer raus. Kaufst Du Dir dann fürs Zimmer auch noch eine Klimaanlage? Oder stellst Du im Sommer den Computer ab?

Und wofür das ganze?

DVD läuft auch schon auf einen G3/600 ruckelfrei im Vollbild.
Und für alte Videos: Für weit weniger Geld als die Wasserkühlung gibt es Hardwareencoder für Video und Audio, die mit einen Bruchteil der Verlußtleistung einer CPU dafür auskommen. Die neuen (TV) Systeme und Camcorder sind eh schon digital, da brauchst Du auch keinen Encoder mehr.
Retraysing machen die wenigsten noch auf Personal Computern, Profis reicht so was leistungsschwaches wie ein P4 nicht aus.

--
so long Mario

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.08.2003, 23:37 Uhr

Murmel
Posts: 1457
Nutzer
Lieber MK,

ich weiss zwar nicht was Du für Probleme hast, wenn Du aber nicht in der Lage bist zu kapieren wer was geschrieben hat, dann solltest Du Dich nich in Foren zu Wort melden.



Zitat:
Original von mk:
> Murmel

>>> Toller Vergleich. Und nun ersetz mal den 1.4 GHZ PC durch einen 2.4 GHz PC und schon sieht der Pegasos alt aus...

Nun dann ersetze ich im Pegasos den G3 durch einen G4 und Du kommst nicht einmal mit dem aktuell schnellsten P4 an dessen Leistung für Amiga Programme ran. Davon abgesehen, das Du dann auch keinenerlei Preisvorteil mehr mit den x86 hast.


Durch welchen Pegasos G4 bitte ? Sollte ich was falsch vernommen haben, und die G4 entfalten inzwischen ihre volle Gewschwindigkeit im Pegasos ? Oder ist das Dein übliches Geblubber ?

Zitat:
Davon abgesehen, das nicht ein einziges PPC OS /Programm (u.a. PowerUp, WarpUp, MorphOS) auf dem x86 läuft. AOS4 falls es mal irgendwann fertig werden sollte, auch nicht.

Also die meisten Programme liegen immernoch auch in einer 68k-Version vor. Und das OS4 auf dem Pegasoso läuft ist mir neu.

Zitat:
>>> Also nicht wirklich ein Pluspunkt für den Pegasos.

>> Leider muss ich dann auch gleich den Lüfter des PCs durch einen
größeren ersetzen. Also nicht wirklich ein Pluspunkt fuer den PC...

> Hm, schonmal was von Wasserkühlung gehört ? Das ist nur ne Frage des Geldes, und der richtigen komponenten.

Ja klar schmeiß noch mehr Geld dem anderen hinterher, welches Du bereits aus dem Fenster geworfen hast. Du weisst das aktuelle P4 bereits bis zu 70 Watt beim >>nichts<< tun verbraten?


Ja und aktuelle Ahtlons verbraten noch mehr Leistung. Und woraus willst Du hinaus ? Fakt ist das diese Systeme auch x-mal schneller
sind, und das zu einem günstigeren Preis. Außerdem ist die Einsatzfähigkeit um ein vielfaches größer.

Zitat:
Wie meinst Du, wie lange hält die Wasserpumpe, wann schmeisst es Dir also den Prozessor um die Ohren?

Sag mal hast Du überhaupt Ahnung vonwas Du schreibst ? Ich weiss zwar nicht was Dir sonst so um die Ohren fliegt, aber wenn Du generell keine Ahnung von Computern hast dann lasse lieber das quoten.

Zitat:
Und die Wärme ist damit zwar vom Prozessor weg, aber noch lange nicht aus dem Zimmer raus. Kaufst Du Dir dann fürs Zimmer auch noch eine Klimaanlage? Oder stellst Du im Sommer den Computer ab?

Ich habe einen Decken-Ventilalor, und der reicht. Und stell Dir vor,
man kann auch einen Pentium oder Athlon niedriger takten wenn man will. Ja Ja die Technik machts möglich.

Zitat:
Und wofür das ganze?
DVD läuft auch schon auf einen G3/600 ruckelfrei im Vollbild.
Und für alte Videos: Für weit weniger Geld als die Wasserkühlung gibt es Hardwareencoder für Video und Audio, die mit einen Bruchteil der Verlußtleistung einer CPU dafür auskommen. Die neuen (TV) Systeme und Camcorder sind eh schon digital, da brauchst Du auch keinen Encoder mehr.
Retraysing machen die wenigsten noch auf Personal Computern, Profis reicht so was leistungsschwaches wie ein P4 nicht aus.

--
so long Mario


Ist mir neu das es für MorphOS jetzt aktuelle Spiele, Anwendungen, Browser usw. gibt. Du erinnerst mich an die die vor x-Jahren schon sagten "Pentium500- Ach der hat keine Chance gegen meinen 030er)
Zuviel Leistung kann man nie haben. Das merkt man selbst bei 2.2 GHZ




[ Dieser Beitrag wurde von Murmel am 30.08.2003 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

31.08.2003, 01:50 Uhr

DOM
Posts: 1041
Nutzer
Also ich habe hier nen super schnellen PC, der nicht lauter ist, als
meine MACS und ich habe auch null Probleme mit der Wärme!
WinUAE fackelt nur vor sich so hin und ich glaube kaum, daß die G4
UAE Version schneller ist, aber was wirklich richtig Nett ist, ist
die Brennergeschwindigkeit unter WinUAE, da kommt Windows nicht mit!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

31.08.2003, 09:41 Uhr

Gutzi
Posts: 1712
[Benutzer gesperrt]
Zitat:
Original von AmigaMan:
Dann ersetz doch mal den G3 600 im Pegasos durch nen G4 1GHz und der 2.4 PIV sieht alt aus! Egal, schnell oder Intel!

PEGASOS geht schon gut ab...
bin froh das ich eins habe!
--
Amiga RuleZ da BIG wiDE worLD!



Dann ersetz mal den 2,4er PIV gegen einen 3,2er PIV, dann sieht der 1GHz G4 mehr als nur alt aus... :)
--
:bounce: Gutzi :bounce:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

31.08.2003, 11:13 Uhr

mk
Posts: 611
[Benutzer gesperrt]
> Murmel
> Lieber MK,

Dein Lieber bin ich nicht. Wenn Du auf Dein eigenes Geschlecht stehen solltest, suche Dir einen, der ebenfalls solche Ambitionen hat, aber verschone mich damit.

> ich weiss zwar nicht was Du für Probleme hast, wenn Du aber nicht in der Lage bist zu kapieren wer was geschrieben hat, dann solltest Du Dich nich in Foren zu Wort melden.

In meinem Quoting sehe ich keinen Fehler. Hast Du damit etwa Probleme?

>> Nun dann ersetze ich im Pegasos den G3 durch einen G4 und Du kommst nicht einmal mit dem aktuell schnellsten P4 an dessen Leistung für Amiga Programme ran. Davon abgesehen, das Du dann auch keinenerlei Preisvorteil mehr mit den x86 hast.

> Durch welchen Pegasos G4 bitte ?

Auf die man vom Pegasus1 G3 updaten kann. Endweder aktuell auf einen Pegasus1/G4 (IMHO wurden nur von einem geringen Teil der Peg1 User ein Update auf eines der 400 verfügbaren G4 Module wargenommen) oder in naher Zukunft auf Pegasus2/G4.

> Sollte ich was falsch vernommen haben, und die G4 entfalten inzwischen ihre volle Gewschwindigkeit im Pegasos ?

Wenn Du die reine Rechenleistung meinst, warum sollten sie das nicht können? Wahr ist allerdings, das die G4 im Pegasus1 wie im AOne nicht ihre maximal mögliche Zugriffsgeschwindigkeit für RAM ausspielen können. Deswegen wird der Pegasus2 mit einer anderen Nordbrücke und mit DDRAM ausgerüstet sein.

> Oder ist das Dein übliches Geblubber ?

Hältst Du diesen Deinen Umgangston für zivilisiert oder entspricht der nicht viel eher Kindergarten Niveau?

>> Davon abgesehen, das nicht ein einziges PPC OS /Programm (u.a. PowerUp, WarpUp, MorphOS) auf dem x86 läuft. AOS4 falls es mal irgendwann fertig werden sollte, auch nicht.

> Also die meisten Programme liegen immernoch auch in einer 68k-Version vor.

"meisten", "noch" Du kannst natürlich auf den Stand eines 68k Amigas stehenbleiben. Nur bleiben Dir dann aktuellere Programme verschlossen, die anfangen die neue Hardware auszunutzen.

Zum Beispiel mplayer incl. des passenden Gegenstücks (Encoder).
Wäre in 68k völlig unsinnig. Und gibt es (wohl auch mangels Verfügbarkeit von OS4 auf PPC-Maiboards) für Amiga nur auf MorphOS. (natürlich PPC-nativ)

>> Davon abgesehen, das nicht ein einziges PPC OS /Programm (u.a. PowerUp, WarpUp, MorphOS) auf dem x86 läuft. AOS4 falls es mal irgendwann fertig werden sollte, auch nicht.

> Und das OS4 auf dem Pegasoso läuft ist mir neu.

Mir auch, denn es läuft ja bisher auf keinen einzigen PPC-Mainboard.
Und wie kommst Du von "läuft nicht auf x86" nur auf Pegasus?
Es gibt auch noch MAC, IBM PC etc, die ebenfalls PPC haben, und für die nie geplant wurde, AOS4 darauf laufen lassen.
Auf Pegasus schon, ich kann zu Dutzenden Aussagen von B.H. zitieren, wo er davon sprach und spricht. Seit AInc neuer Abkassier- genannt Lizenzpolitik ist es eben nur nicht mehr so einfach für Hyperion, ihre Software auch für andere Rechner verkaufen zu dürfen.

>> Ja klar schmeiß noch mehr Geld dem anderen hinterher, welches Du bereits aus dem Fenster geworfen hast. Du weisst das aktuelle P4 bereits bis zu 70 Watt beim >>nichts<< tun verbraten?

> Ja und aktuelle Ahtlons verbraten noch mehr Leistung.

Im Standby (">>nichts<< tun")? Nun habe die Werte der neusten Amithlons nicht hier, aber dermassen schlechte Werte erreichten die Athlons IMHO dort bisher noch nicht. Ich rede jetzt noch nicht von den Leistung unter Volllast, die gehen dort teilweise schon weit in dreistellige Bereiche.

In übrigen ich kenne ein paar Pegasus-Systeme, die verbrauchen unter Volllast (incl. Grafikkarte und Festplatte) kaum ein Drittel nur der StandbyLeistung obigen Prozessors.

> Und woraus willst Du hinaus ?

Auf sinnloses Leistungs- und Geldverbraten ohne effektiven Gegenwert.

> Fakt ist das diese Systeme auch x-mal schneller sind, und das zu einem günstigeren Preis.

MorphOS läuft auf x86?
Und das UAE selbst auf einen der schnellsten x86 nicht mehr mit Trance mithalten kann, ist doch auch schon an aktuellen JIT Werten belegt worden.
Wieviel Programme sind jemals für Amiga auf x86 erschienen?
Und seit wann ist bei einem x86 ein AmigaOS im Preis enthalten?

Spielst Du DVDs in zigfachen Tempo ab? Was ist an einem x86 also günstiger?

> Außerdem ist die Einsatzfähigkeit um ein vielfaches größer.

Für "Amiga"?

>> Wie meinst Du, wie lange hält die Wasserpumpe, wann schmeisst es Dir also den Prozessor um die Ohren?

> Sag mal hast Du überhaupt Ahnung vonwas Du schreibst ?

Klar, Du hast offenbar noch nicht einmal eine Wasserkühlung gesehen, Die meisten haben eine Wasserpumpe. Die wenigen ohne Pumpe sind wegen den sehr viel dickeren Wasserleitungen und auch der anderen Komponenten extrem unhandlich.

Und Du hast auch noch nie davon gehört, das x86 Prozis den Hitzetot gestorben sind? Wofür eigentlich die teilweise sehr aufwendige Überwachung des Kühlsystems BEI Wasserkühlung? Weil sie so zuverlässig ist und "NICHT" ausfallen kann?

> Ich weiss zwar nicht was Dir sonst so um die Ohren fliegt,

Nun es ist hier zwar in übertragenen Sinne von "gründlich zerstören" gemeint, obwohl ich habe auch schon einige wirklich aufgesprengte ICs gesehen.

> aber wenn Du generell keine Ahnung von Computern hast dann lasse lieber das quoten.

So was habe ich den falsches geschrieben? Wenn Du meinst mehr Ahnung zu haben, sollte es Dir doch ein leichtes sein, uns an Deinem Wissen teilhaben zu lassen.
Oder willst Du nur wieder mit Kindergarten Niveau rumstänkern?

>> Und die Wärme ist damit zwar vom Prozessor weg, aber noch lange nicht aus dem Zimmer raus. Kaufst Du Dir dann fürs Zimmer auch noch eine Klimaanlage? Oder stellst Du im Sommer den Computer ab?

> Ich habe einen Decken-Ventilalor, und der reicht.

Der senkt aber die Raumtemperatur nicht ab, sondern unterstützt Dich bestenfalls beim Schwitzen, indem er zum Verdunsten des Schweißes beiträgt.
Etliche Rechner sind bei schon 30 Grad Celsius Umgebungstemperatur kräftig überfordert. Teilweise auch wegen der Lärmdämmung, die dann zum Wärmestau beiträgt.
Wozu baut man eigentlich teure Klimaanlagen selbst für Kleinserver in mittelständigen Betrieben ein, wenn doch ein Deckenventilator nach Deiner Ansicht reichen würde?

> Und stell Dir vor, man kann auch einen Pentium oder Athlon niedriger takten wenn man will.

Damit bekommst Du aber die Leckströme der Transistoren, die im Pentium schon bis zu 50% der Werte unter vollen Betrieb betragen, nicht weg.

Ausserdem ist das doch Blödsinn sich einen teueren schnellen Prozessor zu holen, um ihn dann regelmässig runter zu takten.

> Ja Ja die Technik machts möglich.

So und Du meinst einen Elektronik Entwickler damit etwas neues zu erzählen?

> Ist mir neu das es für MorphOS jetzt aktuelle Spiele, Anwendungen, Browser usw. gibt.

Fangen wir beim letzten an. Vojager und Aweb gibt es sogar PPC nativ für MorphOS. IBrowse 2.3 läuft auch. Und wieviele Web Seiten kannst Du damit nicht besuchen?

Flash Plugins, Java (nicht Javascript!) sind ja sogar ein Disqualifikations Merkmal. Firmen die so etwas für ihre Webseiten nutzen, gibt es nur sehr wenige. Und genau diese Firmen hatten im Endeffekt überhaupt nichts brauchbares zu bieten. Und ich spreche jetzt auch von aufwendigen beruflicher Recherchen, die ich >>mit<< einen x86 auf Arbeit durchführe.

Und YAM halte ich sogar für das beste eMail Programm. (Mittlerweile gibt es das auch PPC nativ, für MorphOS)

Zu Spielen: lese noch einmal, was ich meiner ersten Beitrag geschrieben habe, wann ich keinen Pegasus empfehlen würde.

Es gibt zwar einige neue Spiele, auch MOrphOS /PPC nativ, aber dort fährt man sicherlich mit fast jeder Spielkonsole günstiger und sicherlich auch problemloser als auf jeder Art PC.

Die Situation gilt ja generell für Amiga, außer man liebt die vielen sehr guten Klassiker, nur dann wäre es sicherlich auch günstiger dafür noch einen uralten A500 zu nutzen, der ist zwangsläufig am besten "kompatibel" (mit sich selbst).

> Du erinnerst mich an die die vor x-Jahren schon sagten "Pentium500- Ach der hat keine Chance gegen meinen 030er)

Nun, ich habe dies nicht gesagt. Und Du nennst auch keine Rahmenbedingungen, worauf sich diese Aussage bezieht. Deine damaligen Gegenüber könnte sehr wohl recht haben, wenn sie zum Beispiel die Reaktionszeiten von AmigaOS und Window auf diesen beiden Rechnern verglichen hätten.

> Zuviel Leistung kann man nie haben. Das merkt man selbst bei 2.2 GHZ

So was ist Dir denn dort konkret zu langsam? Was NUTZT DU dort also regelmässig, was Dir dort zu langsam ist?

Window? Da könnte ich Dir aus täglicher Erfahrung zustimmen.

--
so long Mario

[ Dieser Beitrag wurde von mk am 31.08.2003 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

31.08.2003, 11:15 Uhr

Acorn
Posts: 116
Nutzer
Nur mal so nee Anmerkung das ist nur ein Benchmark-Wert. Ich hätte gern paar mehr Werte.

Wie wäre es mal mit Cinema-4D,LZX,Mame,MP3-Encoder und ZoneXplorer, wobei man direkt beide Version testen könnte MOS-PPC und 68k-JIT.

Sollte der G3-600 dann immer noch so gut aussehen, dann Hut ab!

Noch was der P4 sieht nicht so gut aus laut AmiGod2. Ich komme mit meinen 1400-TB auf 1080 Mathmark mit WinUAE und der P4-2,4Ghz unter Amithlon auf 1208 Mathmark.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

31.08.2003, 11:21 Uhr

pagasos-sigi
Posts:
[Ex-Mitglied]
Nein !!!
Nicht schon wieder so ein Thread !

Bekriegt euch gefälligst draußen (bewerft euch mit Steinen odr so...)

Hoffendlich schließt Petra diesen Thread bald.

[ - Ändern - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- 2 3 [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > MorphOS > Warum PEAGASOS ? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.