amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > AROS und Amiga-Emulatoren > Hardfile für UAE [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- [ - Beitrag schreiben - ]

21.09.2001, 00:23 Uhr

Michael_Mann
Posts: 1012
Nutzer
Hi,

kennt jemand einen WIN-Partitionierer, der eine Partition mit dem AMIGA-Format anlegen kann?

Es scheint so, das OS 3.9 da bei weitem empfindlicher und mit Fehlern dann reagiert wenn es unter M$-DOS formatierten HDs arbeiten soll.

Michael

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.09.2001, 20:53 Uhr

Schorchgrinder
Posts: 617
Nutzer
Zitat:
Original von Michael_Mann:
Hi,

kennt jemand einen WIN-Partitionierer, der eine Partition mit dem AMIGA-Format anlegen kann?

Es scheint so, das OS 3.9 da bei weitem empfindlicher und mit Fehlern dann reagiert wenn es unter M$-DOS formatierten HDs arbeiten soll.

Michael



WIN-Partitionierer nein gibt es nicht
Wo ist den das Prob bei OS 3.9?
--
CU Schorchgrinder

aMIGA & canniBAL CORpse rULES


123456789 :bounce: 987654321

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

21.09.2001, 21:45 Uhr

Michael_Mann
Posts: 1012
Nutzer
Nun,

OS 3.9 das Phänomen, das gelegentlich Datei-Namen zu unleserlichem Buchstabensalat wird bzw. Dateien einfach einmal verschwinden.
Desweiteren sieht es so auch das auch insbesondere die Datei in FONTS:_cache nicht beschrieben werden kann.
Amiga fällt dann in einen immerwährenden Dauerschlaf :-(

Ferner stören gelegentlich die Dateien, die bei UAE die Dateikommentare beherbergen.

Ich dachte mir halt so, daß ein Partitionierer für AmigaOS (analog wie bei Linux) auf einen Schlag diverse Krankheiten an UAE beseitigen könnte.

Michael
:dance3:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.09.2001, 00:18 Uhr

Schorchgrinder
Posts: 617
Nutzer
und die HD am Amiga einzustellen ist wohl nicht möglich?
--
CU Schorchgrinder

aMIGA & canniBAL CORpse rULES


123456789 :bounce: 987654321

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.09.2001, 01:08 Uhr

Michael_Mann
Posts: 1012
Nutzer
Theoretisch schon - praktisch nein.
WIN würde eine solche HD nicht erkennen und UAE damit wertlos...

CU
Michael
8)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.09.2001, 10:14 Uhr

Hammer
Posts: 2899
Nutzer
Schlimmer noch! Wahrscheinlich würde Win die HD sogar zerstören indem es seinen eigenen RDB (oder so ähnlich!) draufschreibt!
Soweit mir das jetzt geläufig ist, passiert dann das selbe, wie damals bei mir am MAC. Die Amiga HD ist nicht mehr zu gebrauchen, man muß neu Formatieren!

MFG

hammer
--
MFG

Hammer

http://ThaHammer.3d-stuff.de/


Sonderseite zu den Terroranschlägen ist jetzt online.

Schreibt mir ins Gästebuch!!!!!!!!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.09.2001, 12:30 Uhr

Michael_Mann
Posts: 1012
Nutzer
Zitat:
Original von Hammer:
Schlimmer noch! Wahrscheinlich würde Win die HD sogar zerstören indem es seinen eigenen RDB (oder so ähnlich!) draufschreibt!
Soweit mir das jetzt geläufig ist, passiert dann das selbe, wie damals bei mir am MAC. Die Amiga HD ist nicht mehr zu gebrauchen, man muß neu Formatieren!



Mein Beileid... :rolleyes:
Aber ich frage mich welchen Mechanismus LUNIX-Partitionierer verwenden um eine Partition nach dem dort üblichen File-System unterzubringen. Es soltte doch dann ausreichen diesen Mechanismus zu übernehmen und dann einfach AmigaFFS einzuspielen - oder ?!?
:dance3:

Michael


[ Dieser Beitrag wurde von Michael_Mann am 22.09.2001 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.09.2001, 14:30 Uhr

Holger
Posts: 8082
Nutzer
Zitat:
Original von Michael_Mann:
Aber ich frage mich welchen Mechanismus LUNIX-Partitionierer verwenden um eine Partition nach dem dort üblichen File-System unterzubringen. Es soltte doch dann ausreichen diesen Mechanismus zu übernehmen und dann einfach AmigaFFS einzuspielen - oder ?!?

Linux unterstützt, je nachdem mit welchen Optionen der Kernel compiliert wurde, sowohl MBR als auch RDB und noch ein paar mehr. Welches Dateisystem auf den jeweiligen Partitionen benutzt wird, ist eine andere Geschichte. Du könntest theoretisch tatsächlich FFS auf einer Platte mit MBR benutzen, praktisch nützt Dir das aber gar nichts.
WinUAE unterstützt überhaupt keine eigenen Partitionen für die Emulation. Du kannst entweder ein Windows-Verzeichnis benutzen (das womit Du momentan Probleme hast) oder ein Hardfile, also eine große Datei mit fester Größe. Das Filesystem, auf dem diese Datei liegt ist egal, empfehlenswert sind aber Partitonen mit höherer Blockgröße oder auf denen nicht viel anderes drauf ist.
Hardfiles kannst Du in den Einstellungen anlegen, Du mußt nur daran denken, nach dem Anlegen die WinUAE-Konfiguration abzuspeichern, da die Geometriedaten nicht in dem Hardfile selbst, sondern in der Konfiguration abgelegt werden.

mfg

--

Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ Dieser Beitrag wurde von Holger am 22.09.2001 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.09.2001, 18:58 Uhr

Michael_Mann
Posts: 1012
Nutzer
Danke Holger - :rotate: ,

die Installation via Hardfile (schon das Anlegen ist eine kleine Kunst) nährt die Annahme, daß ein kleines wohlgenährtes Käferchen im Picasso-Treiber sitzt und da einiges unter OS 3.9 (OS 3.5 hab' ich halt nicht) durcheinanderwürfelt...

Michael

:bounce:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > AROS und Amiga-Emulatoren > Hardfile für UAE [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2021 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.