amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Scandoubler an Videorecorder [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- [ - Beitrag schreiben - ]

29.09.2001, 16:09 Uhr

Matthias
Posts: 58
Nutzer
Ich hatte einen Scandoubler (Amiscan) für meinen Amiga gekauft.

Kann man den Scandoubler benutzen um ein Gerät mit Scart-Ausgang (zB Videorecorder) an einen VGA-Monitor anzuschließen.
So daß ich am VGA-Monitor TV oder Video sehen kann.

Ich stelle mir das so vor:

1. An den Scart-Ausgang des Geräts wird ein Adapter (von Scart auf Amiga-Monitorausgang) angeschlossen.

2.Nun kann man den Scandoubler an den Adapter anschliessen.

3. Der Scandoubler verdoppelt nun das 15kHz Fernsehsignal in ein 31kHz VGA-Signal und leitet es an den VGA-Monitor und so kann ich TV oder Video am VGA-Monitor sehen.

Das müßte ja eigentlich funktionieren weil der Scart-Ausgang auch RGB-Signale leitet, wie der Amiga-Monitoraugang.
zum Adapter: Gibts so was schon?, kann man das theoretisch bauen?

Der Vorteil: Ich brauche nicht einen Fernseher und einen Monitor im Zimmer.
-> Geld, Platz gespart







[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.09.2001, 17:16 Uhr

ylf
Posts: 4101
Nutzer
Das geht so einfach nicht, weil der VCR das RGB-Signal nur durchschleift, wenn es von der anderen Scartbuchse kommt. Die wenigsten VCR dürdten das Video-Signal in RGB-Form abgeben.

Wenn du allerdings einen RGB-FBAS-Wandler zwischenschaltest, müßte es gehen.

bye, ylf

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.09.2001, 20:41 Uhr

Falcon
Posts: 3544
Nutzer
Hallo,

nein, das klappt nicht sooo einfach. Du müßtest zuerst das
VHS (TV) Signal in ein RGB-Signal umwandeln. Solche Konverter
gibt es genügend, nur sie sind recht teuer und für einen solchen
Zweck eigentlich 'Perlen vor die Säue geworfen'. Will heißen:
Es lohnt sich nicht, denn 'ne gebrauchte VLab-Motion z.B. wäre
WESENTLICH (!!!) billiger und die könnte das.

Ciao, Falcon.
--
Che-Hoa Yuin sagt:
Der Amiga kann alles, was man zum Arbeiten braucht...
... was er nicht kann, braucht man auch nicht !!!!!!!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

29.09.2001, 23:36 Uhr

Matthias
Posts: 58
Nutzer
Hallo,
danke für eure Hilfe!

Aber das hört sich alles ziemlich kompliziert an und teuer.
Zu der VLab-Motion: Ich wollt das machen ohne den Amiga zu benutzen, außerdem hab ich keinen Steckplatz für so eine Karte.

Ach so, mein Scandoubler ist extern (wird an 23poligen Monitorausgang angeschlossen)

Also, wenns da nicht einfach einen Adapter gibt lohnt sich das glaub ich nicht für mich.

Trotzdem: Es gibt ja Adapter/Kabel mit denen ich einen Amiga (über den Monitorausgang) an einen Scart-Eingang am TV anschließen kann, dann müßte das ja doch auch umgekehrt gehen.
Also einen VCR (über Scart) an einen RGB-Monitor, oder mit Hilfe des Scandoublers an einen VGA-Montior.

Ich bin deshalb auch davon ausgegangen das Scart grundsätzlich RGB-Signale überträgt. Wenn es das ja nicht tut dann ist klar das das kompliziert wird.
Zwei Signal-Wandler (den Scandoubler und noch einen, ich will nicht wissen, wie teuer der ist) das ist nichts.

Aber es gibt doch bestimmt mehr Leute auch Nicht-Amiga-User. Die das selbe Problem haben. Das wäre doch 'ne Marktlücke.
Oder gibts so Konverter schon (von Video auf VGA)?
-Kosten die dann so viel, wie ein neuer Fernseher.
-TV-Karten für Computer will ich nicht, da ich nicht den Computer anschalten will um TV am Monitor zu gucken.

Matthias







[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.09.2001, 13:38 Uhr

Orgon
Posts: 234
Nutzer
Hallo Matthias!

> Der Vorteil: Ich brauche nicht einen Fernseher und einen Monitor im Zimmer. -> Geld, Platz gespart

Da es dir ja um die Lösung eines Platzproblems geht, könntest du das auch so machen:
Den ohne Probleme am Videorekorder anschließbaren Fernseher behalten und den zum Videorekorder
NICHT kompatiblen Monitor verkaufen.
Und von dem Verkaufserlös kaufst du dir dann einen kleineren Fernseher
(z.B. ein Portable, das ist etwa so groß wie ein Monitor).
Dann verkauft du den zu großen Fernseher, oder gibst diesen beim Kauf des kleineren Fernsehers in Zahlung.



--
Gruß von Orgon

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.09.2001, 15:26 Uhr

Matthias
Posts: 58
Nutzer
Ich hab noch gar kein TV und wollte auch keins kaufen und für meinen alten 14"Monitor krieg ich eh nur DM 50 wenn überhaupt.

Trotzdem Danke.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.09.2001, 19:41 Uhr

ShuTTeR
Posts: 124
Nutzer
Hi !

habe irgendwo mal für die Playstation sowas gesehen um
am vga-monitor zu zocken.das teil würde für deine bedürfnisse
passen.(die psx hat doch normale chnich(cvbs) + svhs anschlüsse)
MFG
Armin

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.09.2001, 20:02 Uhr

Woody
Posts: 115
Nutzer
Die Playstation hat aber auch RGB-Ausgänge.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

30.09.2001, 21:25 Uhr

Orgon
Posts: 234
Nutzer
Hallo Matthias!

> Ich hab noch gar kein TV und wollte auch keins kaufen und für meinen alten 14"Monitor
> krieg ich eh nur DM 50 wenn überhaupt.

Nichts für ungut. ;-)
Ich habe nämlich schon kurz nach dem Absenden meines Replys gemerkt, dass ich da wohl was falsch verstanden habe.

Ich resümiere dennoch mal, obwohl ich nicht viel Hilfe anbieten kann:

Du hast einen Amiga mit angeschlossenem VGA-Monitor.
Dieser VGA-Monitor hat eingebaute Lautsprecher.
Du hast einen Videorekorder mit einer Scartbuchse.
Du möchtest den VGA-Monitor als Bild- und Tonausgabegerät (mangels Fernsehegerät) am Videorekorder anschließen.
Du möchtest den VGA-Monitor am Amiga angeschlossen lassen.
Du möchtest also auch nicht jedesmal (für den jeweiligen TV/Video- oder Amiga-Betrieb) die Anschlüsse am VGA-Monitor umstöpseln.
Du möchtest bei Nutzung des Videorekorders NUR den VGA-Monitor einschalten
(aber den angeschlossenen Amiga ausgeschaltet lassen).

Ist das so in etwa richtig interpretiert?

Gruß von Orgon

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.10.2001, 01:31 Uhr

Falcon
Posts: 3544
Nutzer
Hi Matthias,

also ich (als Radio & FS-Techniker) kenne KEIN (!!!) 'normales'
Videogerät (Recorder, Camera, DVD-Player, etc.), welches über
einen RGB-Ausgang verfügt.
Es gibt einige Fernseher, die RGB am EINgang in ein TV-Signal
umsetzen und anzeigen können, aber umgekehrt... ;(

Wie in meinem 1. Reply dieses Threads gesagt, benötigst Du
für sowas einen FBAS ==> RGB-Konverter.
Da kommt mir aber gerade die Idee, daß gute Genlock-Interfaces
auf RGB-Ebene das Amiga- mit einem TV-Signal mischen. Diese
müssen also einen solchen Konverter für's Videosignal besitzen.
Und da ein Genlock prinzipiell auch ohne Amiga arbeitet, könntest
Du evtl. über den Gebrauchtmarkt Glück haben...
Jetzt frag' aber bitte nicht, woran man Genlocks mit RGB-Wandler
erkennt. Keine Ahnung - Drauf steht's nicht...
Soweit ich weiß, machen das aber wohl die Geräte von BROLOCK und
ELECTRONIC DESIGN (Sirius, etc.).

Ciao, Falcon.
--
Che-Hoa Yuin sagt:
Der Amiga kann alles, was man zum Arbeiten braucht...
... was er nicht kann, braucht man auch nicht !!!!!!!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.10.2001, 02:13 Uhr

Matthias
Posts: 58
Nutzer
OK, also das der SCART-Ausgang RGB-Signale ausgibt ist eine Fehlinfo von unserem Radio & FS-Techniker vor Ort. Dann erübrigt sich ja meine Idee vom einfachen (auch billigen) Adapter.

Das Genlock ist eine gute Idee sowas wollt ich mir auch mal immer zulegen. (Nur in der Anleitung meiner Turbokarte stand, das die sich nicht mit Genlocks verträgt. Aber das is ein anderes Thema).

Ich such jetz mal ein gebrauchtes Genlock (was billiger is als ein neuer Fernseher) und seh mal weiter.

Wenn jemand noch ne andere Idee hat kann er aber trotzdem schreiben.

---------
Danke für die schnelle Hilfe. :rotate:

Ich hatte auch schon vor ner Woche DCE-Computer 'ne e-Mail geschrieben, weil die die Scandoubler bauen. Die haben noch nicht geantwortet. ?(

Matthias

:sleep:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.10.2001, 09:04 Uhr

Falcon
Posts: 3544
Nutzer
Moin,

also wie gesagt, die Genlocks von 'Electronic Design' (gibt's die
überhaupt noch ???) sind sehr gut.
Je nach Genlock-Typ ist sogar 'n TBC-Enhancer eingebaut.
Der sorgt dafür, daß vertikale Linien auch immer schön gerade
bleiben...

Auf dem Gebrauchtmarkt sind sie gelegentlich zu finden.

Wenn Du eine Testmöglichkeit hast, dann teste vorher, ob sich
das Gerät mit Deinem Amigo verträgt...

Ciao, Falcon.
--
Che-Hoa Yuin sagt:
Der Amiga kann alles, was man zum Arbeiten braucht...
... was er nicht kann, braucht man auch nicht !!!!!!!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

01.10.2001, 23:49 Uhr

Orgon
Posts: 234
Nutzer
Hallo AmigaPapst!

Bei Nutzung eines Genlocks musst du deinen Amiga einschalten.
Und genau das willst du doch nicht?!

Gruß von Orgon 8-)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.10.2001, 00:10 Uhr

ShuTTeR
Posts: 124
Nutzer
[quote]
Original von Falcon:
Hi Matthias,

also ich (als Radio & FS-Techniker) kenne KEIN (!!!) 'normales'



HAAALLOO Kollege !
i m too..

MFG
ShuTTeR

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

02.10.2001, 01:40 Uhr

AlexTM
Posts: 169
Nutzer
Hi,

naja also Genlock gehen IMHO auch ohne Computer, fragt sich allerdings
nur ob die auch für einen Scandoubler geeignet sind und ob das dann
ohne Computer geht!?

ED gibts IMHO noch, jedoch bauen die Afaik keine Genlocks mehr bzw. es
werden wohl gar keine mehr gebaut.

Gruß Alex.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Scandoubler an Videorecorder [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.