amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Micronik Zorro Board Stromanschluss ?! [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- [ - Beitrag schreiben - ]

07.01.2004, 13:42 Uhr

Etti
Posts: 166
Nutzer
HALLO ZUSAMMEN,
ich habe in meinem A1200 ein gebrauchtes Zorro board eingebaut.
Es handelt sich um das Micronik Zorro Board 6860 Rev. 5.44.
Nun ich habe leider in meinem Winer Tower nur den org. Adapter der P8 & P9 Stecker auf das 1200 MAinboard.Die Turbokarte die nach dem
Zorro Board hängt, bekommt aber Strom daurch.Doch das ZBoard anscheinend nicht :( Da Buddha und PII Karte nicht funktionieren.
Muss dieses Board über den Anschluss auf dem Zorro Baord angeschlossen werden ?
Wenn ja, wie an welchen Pin ist welche Farbe von den P 8 oder p9
Steckern anzubringen ?Danke

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.01.2004, 16:43 Uhr

Paladin1
Posts: 752
Nutzer
Hi! Ich hatte damals einfach meinem 1200er über dem Floppy Port mit Saft versorgt, dazu muss noch eine Leitung gelegt werden zum Standard Strom Anschluss. Hatte selben Tower und das gleiche Z Board.

Wenn ich mich recht erinnere War das die +/- 5 V Leitung.

[ Dieser Beitrag wurde von Paladin1 am 07.01.2004 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.01.2004, 16:47 Uhr

Etti
Posts: 166
Nutzer
Ok danke : Aber den org. Anschluss des zorro Boards hast du nicht mit Strom versorgt ? Und das ging ?Danke Gruss Amiga User Etti

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.01.2004, 16:55 Uhr

DJBase
Posts: 3354
[Ex-Mitglied]
P8 und P9 Stecker auf das BusBoard. Mehr braucht man nicht legen. Die schwarzen Leitungen müssen nach "innen" zeigen, also nebeneinander liegen.


--
(Bild) http://www.pegasosforum.de




[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.01.2004, 17:27 Uhr

ylf
Posts: 4101
Nutzer
Zitat:
Original von DJBase:
P8 und P9 Stecker auf das BusBoard. Mehr braucht man nicht legen. Die schwarzen Leitungen müssen nach "innen" zeigen, also nebeneinander liegen.


Nur haben die Micronik Busboards keinen AT-Stromanschluß, sondern
einen sechsepoligen Molex-Stecker, mit dessen passenden Gegenstück die
Micronik-Netzteile versehen waren.

Die Belegung davon steht in der Anleitung, die ich gerade nicht zur
Hand habe.

bye, ylf




[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.01.2004, 17:42 Uhr

DJBase
Posts: 3354
[Ex-Mitglied]
Ok, wußte ich jetzt nicht. Bin aber der Meinung, das ich einmal ein Board von Micronik an P8+P9 angeschlossen hatte. Vielleicht liegts auch an Alzeimer.


--
(Bild) http://www.pegasosforum.de




[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.01.2004, 19:02 Uhr

novamann
Posts: 870
[Ex-Mitglied]
Moin,
guckst Du hier:
http://62.61.141.127/~ian/microz3imkiibusb.html

Da gibts eine Pin-Belegung für den Stromanschluß der Micronik-Boards (bei allen gleich).
Gruß
novamann
--
brummfritz@aol.com
aim heinerichuk
yim heinerichuk

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.01.2004, 20:33 Uhr

DJBase
Posts: 3354
[Ex-Mitglied]
Was hatte ich damals nur für ein Board gehabt...ich hatte es im Winner Tower verbaut und das Netzteil angeschlossen. Ach, wer weiß was das war.


--
(Bild) http://www.pegasosforum.de




[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.01.2004, 20:36 Uhr

Docki
Posts: 783
Nutzer
Zitat:
Original von DJBase:
Was hatte ich damals nur für ein Board gehabt...ich hatte es im Winner Tower verbaut und das Netzteil angeschlossen. Ach, wer weiß was das war.


Könnte ein Zorro IV Board gewesen sein. Bei meinem sind nämlich P8 und P9 direkt angeschlossen.


--
es gibt Computer .. und es gibt AMIGA

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.01.2004, 22:20 Uhr

Etti
Posts: 166
Nutzer
Nun ,ich habe das Z Board eingebaut .Es bekommt Strom über den Turbokartenanschluss des A1200.Der Rechner bootet einwandfrei doch keines der Zorro Karten geschweige den das Board wird angezeigt ? :(
Das Board hat keine Jumper.Der Stromanschluss vom Board ist wegen mangels richtiger verbinddung nicht angeschlossen.Alles Karten (3)
die im Board stecken werden aber ganz normal Betriebswarm, so das
ich davon ausgehe das Strom vorhanden ist.Was mache ich falsch?Oder
muss ich trotz das die karten Warm werden das Zorro Board direkt
mit Strom versorgen ?
Vielen Dank

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.01.2004, 08:59 Uhr

MarkusPohlmann
Posts: 164
Nutzer
Ich hatte genau das gleiche Problem mit meinem mittlerweile
defekten Board...

Ich war bei Coolbits weil meine ISDN- und Ethernetkarte nicht
im System eingebunden wurden, obwohl Strom da war und habe
folgende kuriose Erklärung mit funktionierender Lösung bekommen:

Man sagte mir, der Widerstand im Board sei zu hoch, die Signale
die über das Board geleitet werden kommen nicht an weil der
Stromverbrauch zu gering wäre. Also: "Mehr Power!"
Dann haben wir ausprobiert, eine Zorro-AT-Bus-Kontroller-Karte
zusätzlich einzustecken, damit noch mehr Strom gezogen wird.

Und siehe da, alle Karten wurden angezeigt und funktionierten.

Nahm man eine Karte raus (egal welche) waren alle Karten wieder
nicht verfügbar.

Ich bin kein Elektriker, weiss nicht ob das wirklich so ist, ich
kann nur sagen, es hat funktioniert.

Versuche es einfach mal, wenn Du irgendwo noch eine alte Zorrokarte,
egal wofür, bekommen kannst und auf einen Port verzichten kannst.

Ein kleiner Tip noch vorweg, damit Dir nicht das gleiche
passiert wie mir:

Achte darauf, dass die Stromstecker nicht zu heiss
werden, bei mir fing irgendwann an, das Plastik zu schmelzen
und seit dem ging es Bergab mit dem Board und dem Computer...

Ich hatte beide Stecker angeschlossen, auf Mainboard und Zorroboard
und beide wurden zu heiss...

Vielleicht hast Du mehr Glück.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.01.2004, 10:49 Uhr

DJBase
Posts: 3354
[Ex-Mitglied]
Ich glaube von diesen A1200 Zorroboards war wohl nur das Z4 Board wirklich sinnvoll nutzbar ohne die ganzen Probleme mit den Micronik Boards.


--
(Bild) http://www.pegasosforum.de




[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.01.2004, 16:05 Uhr

Docki
Posts: 783
Nutzer
Zitat:
Original von MarkusPohlmann:
Man sagte mir, der Widerstand im Board sei zu hoch, die Signale
die über das Board geleitet werden kommen nicht an weil der
Stromverbrauch zu gering wäre. Also: "Mehr Power!"
Dann haben wir ausprobiert, eine Zorro-AT-Bus-Kontroller-Karte
zusätzlich einzustecken, damit noch mehr Strom gezogen wird.

Ich bin kein Elektriker, weiss nicht ob das wirklich so ist, ich
kann nur sagen, es hat funktioniert.


So in etwa stimmt das schon. Bei den kleinen Spannungen (5V und 12V) und dem relativ kleinen Strom (irgendwas im mA-Bereich) werden die Übergangswiderständen an elektrischen Kontakten sehr hoch. Teilweise halt so hoch, daß an diesen Übergangswiderständen ein hoher Anteil der Spannung abfällt und nichts mehr für die Karten überbleibt (Oder eben nur 3 statt 5V). Wenn jetzt mehr Strom fließt, wird der Spannungsfall über die Übergangswiderstände kleiner und den zu versorgenden Karten steht dann die volle Spannung zu Verfügung.

--
es gibt Computer .. und es gibt AMIGA

[ Dieser Beitrag wurde von Docki am 08.01.2004 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.01.2004, 21:47 Uhr

Ralf_Leonhardt
Posts:
[Ex-Mitglied]
Zitat:
So in etwa stimmt das schon. Bei den kleinen Spannungen (5V und 12V) und dem relativ kleinen Strom (irgendwas im mA-Bereich) werden die Übergangswiderständen an elektrischen Kontakten sehr hoch. Teilweise halt so hoch, daß an diesen Übergangswiderständen ein hoher Anteil der Spannung abfällt und nichts mehr für die Karten überbleibt (Oder eben nur 3 statt 5V). Wenn jetzt mehr Strom fließt, wird der Spannungsfall über die Übergangswiderstände kleiner und den zu versorgenden Karten steht dann die volle Spannung zu Verfügung.


Ups...das würde aber dem "Ohm'schen Gesetz" wiedersprechen. U = I x R
Demnach steigt der Spannungsabfall an einem Widerstand bei zunehmender Stromstärke.

Das Busboard sollte direkt vom Netzteil, wie vorgesehen, versorgt werden.
Andere Spannungs-Einspeisungen führen zu erhöhten Strombelastungen der Leiterbahnen.
...irgendwann "lösen" die sich dann auf






[ - Ändern - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

08.01.2004, 23:21 Uhr

Docki
Posts: 783
Nutzer
Zitat:
Original von Ralf_Leonhardt:

Ups...das würde aber dem "Ohm'schen Gesetz" wiedersprechen. U = I x R
Demnach steigt der Spannungsabfall an einem Widerstand bei zunehmender Stromstärke.


Ja, ist ja richtig. Die Kontakte "brennen" sich durch den höheren Strom frei, dadurch sinkt der Widerstand und dadurch wiederum der spannungsfall über dem Widerstand. Freibrennen ist vielleicht nicht das richtige Wort, mir fällt aber gerad nichts besseres ein.
Zitat:
Das Busboard sollte direkt vom Netzteil, wie vorgesehen, versorgt werden.
Andere Spannungs-Einspeisungen führen zu erhöhten Strombelastungen der Leiterbahnen.
...irgendwann "lösen" die sich dann auf

Full ACK


--
es gibt Computer .. und es gibt AMIGA

[ Dieser Beitrag wurde von Docki am 08.01.2004 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

09.01.2004, 07:47 Uhr

Ralf_Leonhardt
Posts:
[Ex-Mitglied]
Zitat:
Ja, ist ja richtig. Die Kontakte "brennen" sich durch den höheren Strom frei, dadurch sinkt der Widerstand und dadurch wiederum der spannungsfall über dem Widerstand. Freibrennen ist vielleicht nicht das richtige Wort, mir fällt aber gerad nichts besseres ein.


hmmm...also ich hab noch keinen Kontak "mit etwas mehr Strom" kontaktfreudiger machen können
...es sei denn, man nehme einige Ampere und verschweisst die Kontakte ;-)

mal ernsthaft:
Mess mal die einzelnen Versorgungs-Spannungen (+5 V / +12 V) an diversen Einspeisungspunkten
auf 1200er Board, an den Hardware-Erweiterungen und direkt am Netzteil.
Daraus lässt sich dann erkennen, ob und wo es Spannungsabfälle gibt.



bis denne...

Ralf




[ - Ändern - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

17.01.2004, 11:39 Uhr

Etti
Posts: 166
Nutzer
Zitat:
Original von novamann:
Moin,
guckst Du hier:
http://62.61.141.127/~ian/microz3imkiibusb.html


Da gibts eine Pin-Belegung für den Stromanschluß der Micronik-Boards (bei allen gleich).
Gruß
novamann
--
brummfritz@aol.com
aim heinerichuk
yim heinerichuk



Erstmal Danke an alle die mir geholfen haben,
jetzt finde ich die Zeit den P8 & P9 Stekcer in den Micronik
Stecker umzubauen.Leider geht die Http// Adresse nicht so das ich die Belegung nicht einsehen kann :(
Wer kann mir diese bitte trotzdem sagen?(Belegung Stromanschluss
Micronik Zorro Board?)

Danke

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

17.01.2004, 12:32 Uhr

novamann
Posts: 870
[Ex-Mitglied]
Tach,
stimmt :glow:
guckst Du mal hier:
http://www.amiga-hardware.com/microz3imkii.gif

Tschau
novamann
--
brummfritz@aol.com
aim heinerichuk
yim heinerichuk

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

17.01.2004, 14:26 Uhr

Etti
Posts: 166
Nutzer
Vielen dank :)
Habe das Board jetzt am Org. anschluss angeschlossen.Es
läuft der Strom durch zum A1200 :)
Nun leider wird das Board aber nicht angezeigt ?
Keine einzige erweiterung die drin steckt wird aufgelistet.Allerdings
werden alle Karten Betriebswarm ? Muss ich einen Treiber für das
Board instalieren ? Was mache ich falsch?Der 1200 bootet aber
-Top- vom Atapi Anschluss aus :)
Danke

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

17.01.2004, 15:17 Uhr

novamann
Posts: 870
[Ex-Mitglied]
Zitat:
Original von Etti:
Vielen dank :)


Hallo Etti, gern geschehn.

>Habe das Board jetzt am Org. anschluss angeschlossen.Es
>läuft der Strom durch zum A1200 :)
>Nun leider wird das Board aber nicht angezeigt ?
>Keine einzige erweiterung die drin steckt wird aufgelistet

Das ist seltsam, im Early-Startup sollten die Karten die drin stecken erscheinen, das Board selber nicht.

>Muss ich einen Treiber für das
>Board instalieren ?

No, Sir.

Da gibts dann eigentlich noch folgendes, so auf die schnelle:

1. Strom vom Netzteil prüfen (Kabelbruch)
2. Kontakte reinigen am Adapter, am Board und dadrauf
3. Bei der Gelegenheit eine Sichtprüfung machen, ob irgendwelche Leiterbahnen am Adapter einen Kratzer haben oder einer der kleinen Pins vielleicht verbogen ist

Tschau
novamann
PS. Hab hier ein Z-IV Board mit der gleichen Krankheit, auf dem Adapter eine durchtrennte Leiterbahn
PPS Das Amiga MoBo wird dann über das Zorro-Board mit Strom versorgt
--
brummfritz@aol.com
aim heinerichuk
yim heinerichuk

[ Dieser Beitrag wurde von novamann am 17.01.2004 editiert. ]

[ Dieser Beitrag wurde von novamann am 17.01.2004 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

17.01.2004, 17:40 Uhr

Etti
Posts: 166
Nutzer
Ohv mann, jetzt habe ich endlich ein Zorro board und dann geht das nicht :(
Das Board hat Strom ,die Reset Taste geht auch,die Zorro Karten
werden Betriebswarm,der Rechner bootet,die Karten werden nicht angezeigt ;(
Was nun ? Zurückschicken ?Danke

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

17.01.2004, 19:47 Uhr

novamann
Posts: 870
[Ex-Mitglied]
Hallo Etti,
ist vielleicht das beste.
Gruß
novamann:(
--
brummfritz@aol.com
aim heinerichuk
yim heinerichuk

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

22.01.2004, 15:23 Uhr

Etti
Posts: 166
Nutzer
Hallo Leute, nun zu Abschluss Dank an alle :)
Das Zorro Borad funtktioniert.Ich habe die P8&P9 Stecker
in den Micronik Stecker umgelötet.
Der Fehler war ein defekter Buddah IDE Adapter ;(
Dieser hat verhindert das die Zorro Anschlüsse
funtkitonieren. ;( Deswegen geht wenn dieser nicht darin
steckt auch das Winner Zorro Board :)
Nun ich danke für alles :)
Das Board Micronik Zorro II Rev. 68060 5.44 steht zum
verkauf wieder bereit .Gruss Amiga User Etti

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Micronik Zorro Board Stromanschluss ?! [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.