amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > stirbt der amiga langsam aus? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- 2 3 4 5 6 Letzte [ - Beitrag schreiben - ]

27.01.2004, 00:37 Uhr

AMIGA_Powerman
Posts: 177
Nutzer
seid einen tagen frage ich mich ständig macht es alles noch ein sinn?
behalte ich meine ganzen amigas oder lege ich mir einen emulator zu und verkloppe alles bei ebay und behalte die schönen erinerungen in meinen herzen?
gibt es denn keine möglichkeit mehr das der amiga irgendwie wieder ganz gross rauskommt und die ganze scheiss pc welt voll übertrifft?
oder liegt es nur am gelde?
ich wohne hier in thüringen in einer kleinen stadt wo ich nur 2 amigauser kenne und einer davon nur richtig aktiv noch ist, meine anderen kumpels haben alle nur scheiss windoof und tuhen so als wenn es amiga nie gab X(
desweiteren bekomme ich immer gesagt was willste denn noch mit der alten schachtel gross loslassen?
sowas macht mich echt sauer!
ist es wirklich nur noch ein "freizeitcomputer" der einen an die schöne zeit zurück erinnert?
ich hoffe ja (wenn) das neue OS 4.0 rauskommt das es hoffendlich wieder ein bischen bergaufgeht.


DER AMIGA DARF NICHT STERBEN! LASST ES NICHT ZU! LIEBER SOLL DER PC VERRECKEN!


:bounce: gruß an alle amiga user da draussen :bounce:

[ Dieser Beitrag wurde von AMIGA_Powerman am 27.01.2004 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.01.2004, 00:45 Uhr

M0rpheus
Posts: 1041
Nutzer
Das Problem ist halt, dass die meisten User mit der Masse schwimmen und sich auch nicht in alternative System reindenken wollen/können :(

Der Amiga ist und bleibt ein Nischencomputer mit dem man viel Spass haben kann und den man als Hobby zu betrachten hat !

Wer ernsthaft was damit anfangen will, muss auf PPC setzen (G3/G4) und drauf hoffen, dass der Softwaresupport ein wenig besser wird :D

Ich für meinen Teil würde für kein Geld der Welt meine Amiga Sammlung hergeben, werde hier und da ein wenig aufrüsten und weiterhin viel Spass mit meinen Amigas haben :)
--
M0rpheus / Amiga Projekt Zone
http://apz.8m.com/index.html

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.01.2004, 00:48 Uhr

AMIGA_Powerman
Posts: 177
Nutzer
Zitat:
Original von M0rpheus:
Das Problem ist halt, dass die meisten User mit der Masse schwimmen und sich auch nicht in alternative System reindenken wollen/können :(

Der Amiga ist und bleibt ein Nischencomputer mit dem man viel Spass haben kann und den man als Hobby zu betrachten hat !

Wer ernsthaft was damit anfangen will, muss auf PPC setzen (G3/G4) und drauf hoffen, dass der Softwaresupport ein wenig besser wird :D

Ich für meinen Teil würde für kein Geld der Welt meine Amiga Sammlung hergeben, werde hier und da ein wenig aufrüsten und weiterhin viel Spass mit meinen Amigas haben :)
--
M0rpheus / Amiga Projekt Zone
http://apz.8m.com/index.html



wenigstens einer der mich ein wenig aufmuntert :)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.01.2004, 01:38 Uhr

Mika
Posts: 445
Nutzer
Hallo,

ich würde meine Amiga's auch nicht verkaufen, grade das Basteln
macht doch grade spaß, hätte ich damals eine Garage gehabt würde
ich heute ständig an einem alten Ford Consul rumbastel und hoffen
das dieser durch den TüV kommt.

Außerdem bereitet es mir immer wieder freude, wenn Leute sehen
können was man mit einem 11 Jahre alten Rechner machen kann:

USB, DVD, TV, Radio, usw., dies ist mit einem neuen Rechner keine
besondere Kunst.

Ein Hobby braucht der Mensch !!!!

Mit freundlichen Grüssen

Mika

http://www.udnimweb.de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.01.2004, 06:36 Uhr

ylf
Posts: 4101
Nutzer
Zitat:
Original von AMIGA_Powerman:
seid einen tagen frage ich mich ständig macht es alles noch ein sinn?
behalte ich meine ganzen amigas oder lege ich mir einen emulator zu und verkloppe alles bei ebay und behalte die schönen erinerungen in meinen herzen?


Es spricht nichts dagegen, sich neben dem Amiga oder den Amigas noch ein Alternativsystem zu stellen. Wer sich einen (Wintel-)PC, Mac oder was auch immer kauft, muß nicht zwangsläufig seinen Amiga abschaffen.


Zitat:
gibt es denn keine möglichkeit mehr das der amiga irgendwie wieder ganz gross rauskommt und die ganze scheiss pc welt voll übertrifft?
oder liegt es nur am gelde?


Nein, dieser Zug ist schon vor langer Zeit abgefahren.
Ich denke, wir können froh, sein, wenn sich der Markt durch die neuen Produkte stabilisiert, vielleicht sogar leicht wächst.
Über den Level eines Nischensystems wird er aber wohl nie mehr hinaus kommen.


Zitat:
ich wohne hier in thüringen in einer kleinen stadt wo ich nur 2 amigauser kenne und einer davon nur richtig aktiv noch ist, meine anderen kumpels haben alle nur scheiss windoof und tuhen so als wenn es amiga nie gab X(
desweiteren bekomme ich immer gesagt was willste denn noch mit der alten schachtel gross loslassen?

Es ist nunmal Fakt, dass man mit dem Amiga vieles nicht mehr machen kann oder wenn, dann nur sehr eingeschränkt oder mit erheblichen Aufwand.
Letzten Endes muß natürlich jeder mit sich selber ausmachen, wofür er einen Computer braucht oder will. Für den einen mag das, was der Amiga kann, heute noch ausreichen, für andere reicht es schon lange nicht mehr. Über die Schwächen und Stärken des AmigaOS mag man streiten, aber in Sachen Anwendungen herrscht ein ganz klares Defizit.

bye, ylf




[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.01.2004, 08:54 Uhr

Jinx
Posts: 2077
Nutzer
leider kann man mittlerweile sagen: der amiga ist tot. er ist
praktisch nicht mehr existent.
ich dagegen sage: wen juckts? solange meine amigas laufen bin ich
glücklich. und ich würde auch ganz sicher keinen meiner lieblinge
verhökern. ob ich nun noch einen pc oder einen aone oder sonstwas
danebenstelle ist egal. meinen amigas bleib ich treu. und wenn
irgendjemand mitleidig lächelt.. soll er doch. ich weiß was meine
amigas können. wenn die spötter dann sehn wie ich auf einem monitor
surfe und auf dem andern chatte klappt ganz schnell die kinnlade
runter. multimonitorsysteme sind eben nichtmal am pc verbreitet :)
--
eMail: TheJinx@web.de
Homepage: http://www.TheJinx.de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.01.2004, 08:56 Uhr

dandy
Posts: 2552
Nutzer
Zitat:
Original von AMIGA_Powerman:
seid einen tagen frage ich mich ständig macht es alles noch ein sinn?

Wohl kaum...
;(
Zitat:
Original von AMIGA_Powerman:
behalte ich meine ganzen amigas oder lege ich mir einen emulator zu und verkloppe alles bei ebay und behalte die schönen erinerungen in meinen herzen?

Besser ist das...
Zitat:
Original von AMIGA_Powerman:
gibt es denn keine möglichkeit mehr das der amiga irgendwie wieder ganz gross rauskommt und die ganze scheiss pc welt voll übertrifft?

Nein, wenn nicht ein Wunder geschieht.
Aber die soll es ja einem alten Schlager von Katja Eppstein zufolge immer wieder geben...
:lach:
Zitat:
Original von AMIGA_Powerman:
oder liegt es nur am gelde?
ich wohne hier in thüringen in einer kleinen stadt wo ich nur 2 amigauser kenne und einer davon nur richtig aktiv noch ist, meine anderen kumpels haben alle nur scheiss windoof und tuhen so als wenn es amiga nie gab X(

...und Du "tuhest" so, als ob Du in der Schule in Deutsch ständig gefehlt hast und als ob es keine Rechtschreibkontroll-Funktion gibt!
Ist schon ein hartes Stück Arbeit, sich durch all die Rechtschreibfehler zu lesen - meist geht der Sinn dessen, was Du ausdrücken möchtest, völlig dabei unter!
Zitat:
Original von AMIGA_Powerman:
desweiteren bekomme ich immer gesagt was willste denn noch mit der alten schachtel gross loslassen?

Und - was willst Du noch damit "loslassen"?
Zitat:
Original von AMIGA_Powerman:
sowas macht mich echt sauer!

Au Mann - *Du* hast Probleme...
Wie kann man sich nur wegen einem bisschen Metall mit Plastik und Silizium derart aufregen!
Zitat:
Original von AMIGA_Powerman:
ist es wirklich nur noch ein "freizeitcomputer" der einen an die schöne zeit zurück erinnert?

Nein - es ist ein "freizeitcomputer"-Oldtimer!
Zitat:
Original von AMIGA_Powerman:
ich hoffe ja (wenn) das neue OS 4.0 rauskommt das es hoffendlich wieder ein bischen bergaufgeht.

Die Hoffnung stirbt zuletzt, sagt man...
Zitat:
Original von AMIGA_Powerman:
DER AMIGA DARF NICHT STERBEN!

Ich kann Dich beruhigen:
Er/Sie kann gar nicht sterben!
Er/Sie besteht doch nur aus "toter Matrie" (bisschen Metall mit Plastik und Silizium)!
Er/Sie ist also schon immer tot gewesen...
Zitat:
Original von AMIGA_Powerman:
LASST ES NICHT ZU! LIEBER SOLL DER PC VERRECKEN!

Ansonsten bist Du gesund???
Zitat:
Original von AMIGA_Powerman:
:bounce: gruß an alle amiga user da draussen :bounce:

dito...

--
Wenn es jemandem Spaß mach, zu Marschmusik in Reih' und Glied zu marschieren, so verachte ich ihn schon.
Er hat sein Großhirn nur aus Versehen bekommen - bei ihm hätte auch schon das Rückenmark gereicht!
(Albert Einstein)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.01.2004, 09:11 Uhr

Amiga4ever
Posts: 537
Nutzer
Zitat:
gibt es denn keine möglichkeit mehr das der amiga irgendwie wieder ganz gross rauskommt und die ganze scheiss pc welt voll übertrifft?

Bestimmt nicht; kuck doch nur mal, wer vor 10, 12 Jahren sich einen Computer kaufte, war meistens ein Freak; heute hockt jede Hausfrau und jeder Rentner davor (ohne daß ich das jetzt herabtun möchte); die kennen ja überhaupt nichts anderes wie Windows; da wissen die wenigsten, daß es z.B. auch noch Linux gibt. Textverarbeitung heißt hier gleich Microsoft Office.

Was mich am meisten ankäst, die Arroganz der eingeschworenen Windows-User; nach dem Motto: ach, Amiga... hat der auch schon Farbe und Ton?? Naja, aber das kennen wir ja alle.

Aber andererseits:
stell Dir mal utopisch vor, Microsoft ginge unter, der Amiga ginge als neuer Stern am Computer-Himmel auf; Amiga hier und da, jeder hätte ihn, neue Computer und Software/Spiele gäbs massenhaft. Meinst Du, daß es dann noch so schön wäre? Wer von uns würde denn noch an 15 Jahre alten Kisten herumbasteln und schrauben? Gegen welches System sollten wir denn dann noch schimpfen? ;) Wegen mir braucht Microsoft nicht unterzugehen, nur schrumpfen, um anderen Systemen ihr berechtigtes Dasein zu verschaffen.
--
Amiga 2000, 15,3 GB HD, MTec 68020i/4MB, Cybervision 64/3D, OS 3.9
Amiga 1200, 4,8 GB HD, Blizzard 1230 IV/64MB Ram, OS 3.9
Amiga 500(T), Supra Turbo 28, 3 MB Ram, 32xCDRom, 512 MB HD, OS 3.1/1.3

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.01.2004, 09:37 Uhr

julius
Posts: 2255
Nutzer
Der Amiga war und ist immer noch der Voreiter für die grafische
Oberfläche eines Computer, auch wenn gestern abend beim Sender NTV
der Mac als Vater aller Dinge dargestellt wurde.
Und deshalb hat der Amiga es verdient, wenn auch als Nischencomputer
weiter genutzt zu werden.
Und eines müssen sich manche Amigauser hinter die Ohren schreiben:
Dadurch, dass sie Windows als "Windoof" bezeichnen, wird der Amiga
auch nicht mehr als "Phönix aus der Asche" auferstehen. Der echte Amigauser akzeptiert die Weiterentwicklung und zeigt damit seine
wahre Grösse.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.01.2004, 10:00 Uhr

amigarules2k
Posts: 18
Nutzer
@julius

Kann ich dir nur zustimmen

@alle

Naja, man muss ihn halt lieben wie es jedem passt. Er ist und bleibt eine Machine, die man einfach lieben muss. Auserdem wuerde ich persoenlich auch nie meine Amigas verkaufen, habe ich ich viel zu lieb gewonnen. Und darueber hinaus, was wuerde ich ohne dieses "beruhigende" Laufwerk Taken machen, nene, ist schon besser so...8) :smokin:
--
Viva Mexico, cabrones!
Amiga 1200-060/66-32mb-Mediator-Voodoo3

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.01.2004, 10:22 Uhr

Otis
Posts: 1377
Nutzer
Moin

Ihr könnt das von verschiedenen Aspekten betrachten.
Ich betrachte das mal von meinen Standpunkt.
Der Amiga 2000 diente mir einige Jahre mit erscheinen des A-4000 kaufe diese
damalige Supermaschine und rüstete mit allen verfügbaren Teilen die es gab auf.
Das hat so um die 10.000 DM gekosten nur für die Hartware, einige Tausend DM kam noch für die Software dazu.

2001 verkaufte ich meine Amiga für zirka 2000 DM inklusive Hart und Software.

Irgendwann in Jahr 2000 habe ich die alle meine Rechnungen die es für AMIGA gab, zusammen gesucht und festgestellt, mein Treue zum Amiga hat mir von von 1984 bis 2000 18.500 DM gekostet.

Für einen PC / MAC im selben Zeitraum hätte mir das Hart und Software Aufrüsten nicht mehr gekostet. !!

In den 90 ziger Jahren AMIGA als Nischenrechner bezeichnet, Apple wird im Jahr 2004 IMMER noch Nischenrechner bezeichnet. Der PC als Vollzeit Arbeitsmaschine bezeichnet.

Software für Amiga, wenig neues ! Software für den PC Massenware und billig !
Software für den MAC sehr teuer.
Einen Amiga oder MAC kann ich nicht aus irgendwelchen Hartware Komponente aus Fernost bauen, bei einem PC dabei aber viel Geld sparen.
Jeder User muss für sich entscheiden welches System er benutzen will, den Amiga behalten würde ich vorschlagen, der kostet kein Brot, wer Platz hat !!

Es kommt immer auf das Einkommen des User an, welches System er sich leisten kann .
" MIKA " hat seinen Amiga 4000 T mit den neusten Hartware Komponenten aufgerüstet, ist stolz das er DVDs ansehen kann USB usw. ich bin jedes mal begeistert wenn ich Ihm bei Hart oder Softwareproblemen helfe und seine Kiste flott halte.

NUR !! merke ich so richtig interessieren kann ich mich nicht mehr dafür, dazu bin ich in den letzen drei Jahren zu weit weg vom Amiga, mein Mac hat deutlich die Oberhand in meinem Wissen über das Betriebssystem OS X eingenommen. So wie mir geht es meinen Freunden die vor drei Jahren sich einen Pc angeschafft haben.
Meine Freunde und ich können " MIKA " nur noch helfen weil es diese A-News Forum gibt in dem wir täglich mitlesen und uns über den Stand des Amiga OS informieren.
Ohne diese Information durch ** euch ** hätten wir die Schubladen im Gedächtnis zugemacht.

In Gesprächen mit ehemaligen Amiganern habe ich festgestellt Ihnen ergeht das ähnlich, ab und zu kommt dann wieder das Verlangen nach der guten alten Zeit, ( "ich hab da noch meinen Amiga mal sehen vielleicht mach ich den wieder flott " )aber ernüchtert von der jetzigen Situation auf dem Amigamarkt kehren Sie schnell in ** Ihre ** Wirklichkeit zurück.
Für den Peggy / AONE gilt das selbe in meinem ehemaligen Amiga Bekanntenkreis ( und das sind nicht wenige ) entschliesst sich keiner zur Rückkehr, zu negative sind die Meldungen / Kommentare hier in den News .

Das schreckt neue/ alte User ab, aber es spiegelt ist die Wirklichkeit wieder wie es um den Amiga aussieht.

Mfg Otis
webmaster http://www.udnimweb.de








[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.01.2004, 10:41 Uhr

Vigo
Posts: 1254
[Ex-Mitglied]
Zitat:
Original von julius:
Der Amiga war und ist immer noch der Voreiter für die grafische
Oberfläche eines Computer, auch wenn gestern abend beim Sender NTV
der Mac als Vater aller Dinge dargestellt wurde.
Und deshalb hat der Amiga es verdient, wenn auch als Nischencomputer
weiter genutzt zu werden.


Hmmm, weder der Amiga noch der Mac war der erste Computer mit einer grafischen Benutzeroberfläche, sondern der Apple Lisa Computer (1983).
Dieser hatte, im Gegensatz zum Mac, bereits Multitasking und Speicherschutz. Wurde jedoch aufgrund des hohen Preises ($9999) leider kein Erfolg (war dafür aber der erste Computer mit 1MB(!) Ram Serienmäßig).

Was den Amiga so besonders gemacht hat waren anfangs die Grafik und Soundfähigkeiten. Dies, und die Tatsache, dass das OS vor Version 2.0 zum Arbeiten relativ unbrauchbar war haben ihn damals zum idealen Spielecomputer gemacht, worauf auch sein eigentlicher Erfolg basiert. Als Arbeitscomputer, so wie viele hier den Amiga einsetzen haben ihn leider nur die wenigsten gebraucht, und das ist auch der Grund, warum der AmigaOne nicht die breite Masse erreichen wird, weil die meisten mit Amiga halt Spielecomputer verbinden, um vom AmigaOS nur soviel gesehen haben wie das EInschaltbild und das CLI Fenster beim Laden von DOS Disketten.

Juckt mich das? Nö. Mein A1200 der hier neben mir steht ist nun 10 Jahre alt. Auf ihm und seinen Vorgänger (A500, den ich immer noch habe) habe ich meine wichtigsten Schritte gemacht,und ich verbinde eine Menge positive Erinnerungen mit ihm. Ich würde es niemals übers Herz bringen, ihn zu verkaufen.
--
Jeder User verdient seinen Computer!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.01.2004, 11:10 Uhr

Jinx
Posts: 2077
Nutzer
auch apple hatte nicht den ersten rechner mit grafischer oberfläche,
sondern eine firma namens xerox :) nur wussten die nicht welche
goldader sie da hatten. steve jobs hat das getan, was die prinzen so
schön besingen: alles nur geklaut *gg* in der hinsicht ähnelt apple
microsoft: bei andern abgucken, groß rausbringen und als eigene idee
verkaufen. wobei ich immernoch der meinung bin, dass das macos bis
version 9.x komplett unbrauchbar ist. viel zu umständlich für meine
begriffe. in der beziehung hats microsoft besser gemacht.
--
eMail: TheJinx@web.de
Homepage: http://www.TheJinx.de

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.01.2004, 11:16 Uhr

Tyrannus
Posts: 229
Nutzer
eigendlich hat der Amiga noch nicht mal richtig gelebt!! kann man dann Sterben.?(




--
gute Nacht deutschland! wo immer Ihr seid!!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.01.2004, 11:26 Uhr

Solar
Posts: 3674
Nutzer
Der Amiga war in vielerlei Hinsicht "besser". Aber er hat nie den eigentlichen Durchbruch geschafft. Vieles von dem, was den Amiga heute "gut benutzbar" macht - Grafikkarte, Picasso96, Warp3D, OS 3.x - stammt aus den letzten Zuckungen von Commodore oder noch später, als das öffentliche Interesse am Amiga schon längst über den Höhepunkt (A500) hinaus war.

Wenn sich heute niemand mehr an den Amiga erinnert, dann liegt das nicht daran, daß er vergessen wurde - er hat es nie wirklich ins Rampenlicht geschafft.

Die Gründe lasse ich jetzt mal außen vor.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.01.2004, 11:33 Uhr

Vigo
Posts: 1254
[Ex-Mitglied]
Zitat:
Original von Jinx:
auch apple hatte nicht den ersten rechner mit grafischer oberfläche,
sondern eine firma namens xerox :) nur wussten die nicht welche
goldader sie da hatten. steve jobs hat das getan, was die prinzen so
schön besingen: alles nur geklaut *gg* in der hinsicht ähnelt apple
microsoft: bei andern abgucken, groß rausbringen und als eigene idee
verkaufen. wobei ich immernoch der meinung bin, dass das macos bis
version 9.x komplett unbrauchbar ist. viel zu umständlich für meine
begriffe. in der beziehung hats microsoft besser gemacht.
--
eMail: TheJinx@web.de
Homepage: http://www.TheJinx.de


Ich gebe Dir recht, dass der Alto eher da war. Jedoch war dieser meines Wissens nicht käuflich zu erwerben, also nur ein Xerox-internes Projekt, dessen Potential von Xerox selber sträflich missachtet wurde.

Kann man nur sagen: selber schuld!
--
Jeder User verdient seinen Computer!

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.01.2004, 11:50 Uhr

novamann
Posts: 870
[Ex-Mitglied]
Zitat
stirbt der amiga langsam aus?
Zitat Ende

Ja!:(
Gruß
novamann
--
Bild: http://home.arcor.de/ryder/ryderhups/DreamHC/Seite1_IMG_OBJ18.gif

brummfritz@aol.com

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.01.2004, 11:59 Uhr

Mad_Dog
Posts: 1944
Nutzer
Zitat:
Original von Solar:

Wenn sich heute niemand mehr an den Amiga erinnert, dann liegt das nicht daran, daß er vergessen wurde - er hat es nie wirklich ins Rampenlicht geschafft.


Das kann man so auch nicht stehen lassen.

Erinnerst Du Dich nicht mehr an die Zeiten, wo Commodore offizieller Sponsor von Bayern München war? :)

Zu der Zeit hatten viele den A500 und A2000 - meist allerdings nur zum Zocken. Für nicht wenige galt der Amiga auch als das Non Plus Ultra in Sachen Videobearbeitung.

Was heute ist: Manchmal fang ich an zu glauben, daß Amiga Inc. nur dafür bezahlt wird, dem Amiga bzw. das was davon übriggeblieben ist, den letzten Sargnagel zu verpassen. :(

Den Rest besorgen die User, indem sie z.B. nicht gerne bereit sind für Shareware was zu bezahlen. Das motiviert die Entwickler natürlich dementsprechend. :(



--

http://www.norman-interactive.com

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.01.2004, 12:11 Uhr

Solar
Posts: 3674
Nutzer
Zitat:
Original von Mad_Dog:
Erinnerst Du Dich nicht mehr an die Zeiten, wo Commodore offizieller Sponsor von Bayern München war? :)


Ja, Commodore. "Machen die nicht Schreibmaschinen, schrottige PC's und Aktenvernichter?"

Kein Wort von "Amiga".

Zitat:
Zu der Zeit hatten viele den A500 und A2000 - meist allerdings nur zum Zocken.

Eben. Meistverkaufter Amiga war der A500. Wieviele davon haben jemals eine Workbench gebootet (und wieviele nur die nächste Spielediskette aus dem Koffer mit den Raubkopien)?

Wieviele davon hatten je eine Turbokarte, Festplatte, Speichererweiterung, ...?

Zitat:
Für nicht wenige galt der Amiga auch als das Non Plus Ultra in Sachen Videobearbeitung.

Ja, als Appliance, nicht als Desktop-Computer.

Zitat:
Was heute ist: Manchmal fang ich an zu glauben, daß Amiga Inc. nur dafür bezahlt wird, dem Amiga bzw. das was davon übriggeblieben ist, den letzten Sargnagel zu verpassen. :(

Die Träume sind mit Sicherheit nicht kleiner geworden. Nru kann man sie heute nicht mehr bezahlen, denn niemand gibt einem Computer-Startup heute noch Risikokapital.

Zitat:
Den Rest besorgen die User, indem sie z.B. nicht gerne bereit sind für Shareware was zu bezahlen.

Oder sich auch nur auf einen Standard zu einigen - CGX vs. Picasso, PowerUp vs. WarpUp, AOne vs. Pegasos. Erinnert sehr an KDE vs. Gnome, nur daß da genug User für beide übrigbleiben, während es beim Amiga mit Mühe und Not vielleicht für einen gereicht hätte.

Zitat:
Das motiviert die Entwickler natürlich dementsprechend. :(

Wird ja alles besser, wenn die User sich erst einmal alle die einzig wahre PPC-Hardware gekauft haben und anschließend voll motiviert sind, auch noch überzogene Software-Preise zu bezahlen...

:bounce:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.01.2004, 12:21 Uhr

chkamiga
Posts:
[Ex-Mitglied]
Also mein Amiga hat bisher alle PC User beeindruckt.
2 von meinen Freunden hätten sich damal auch fast einen
Amiga gekauft. Bei beiden waren es die Eltern die lieber
einen PC wollten. Und im Vobis geschäfft hat man ihnen
gesagt das ein Amiga nix taugt. Naja wenn man einen PC
Händler fragt, der keine Amigas verkauft ist das wohl klar.

Der eine ärgert sich heute rum das sein 400MHZ Rechner
so langsam ist... Tja, hätte er sich damals durchgesetzt.

Also bei mir wird der Amiga nicht aussterben, ich bin voll
zufrieden damit, an einen PC gehe ich nur notfalls.
Auch wenn manche sagen die Hardware ist veraltet, ist
doch egal im altäglichen Arbeiten ist mein Amiga trotzdem
schneller als ein Aktueller PC!
--
http://people.freenet.de/CHRAmiga.de

CHRKUM@web.de

[ - Ändern - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.01.2004, 13:11 Uhr

Mad_Dog
Posts: 1944
Nutzer
Zitat:
Original von Solar:
Zitat:
Original von Mad_Dog:
Erinnerst Du Dich nicht mehr an die Zeiten, wo Commodore offizieller Sponsor von Bayern München war? :)


Ja, Commodore. "Machen die nicht Schreibmaschinen, schrottige PC's und Aktenvernichter?"

Kein Wort von "Amiga".


Die meisten verbinden den Name Commodore mit Amiga und andersherun - auch heute noch.

Zitat:
Oder sich auch nur auf einen Standard zu einigen - CGX vs. Picasso, PowerUp vs. WarpUp, AOne vs. Pegasos. Erinnert sehr an KDE vs. Gnome, nur daß da genug User für beide übrigbleiben, während es beim Amiga mit Mühe und Not vielleicht für einen gereicht hätte.

Und wenn es nicht schon zu Escom-Zeiten so einen Hick-Hack um die Prozessorwahl gegeben hätte, hätten sich auch viel mehr Leute eine PPC-Karte zugelegt und Phase5 wäre vielleicht nicht Pleite gegangen.

Bei Deinen restlichen Aussagen muß ich zwangsläufig an ein Lied von Metallica denken: "Sad but true".


--

http://www.norman-interactive.com

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.01.2004, 14:56 Uhr

Solar
Posts: 3674
Nutzer
Zitat:
Original von Mad_Dog:
Die meisten verbinden den Name Commodore mit Amiga und andersherun - auch heute noch.


"Die meisten" verbinden mit dem Namen "Amiga" auch die Spielkonsole aus den 80ern, dieses Ding mit Tastatur und Diskettenlaufwerk.

Ich saß mal in der Straßenbahn, mit einem A1200 auf den Knien. "Guck mal, ein Amiga. So einen hatte ich auch mal."

Zitat:
Und wenn es nicht schon zu Escom-Zeiten so einen Hick-Hack um die Prozessorwahl gegeben hätte, hätten sich auch viel mehr Leute eine PPC-Karte zugelegt und Phase5 wäre vielleicht nicht Pleite gegangen.

Aussage EsCOM war doch klar, oder? P.T. O-Ton: "PPC ist die Zukunft."

Aber erst kam p5 mit den Karten nicht 'rum, die BVision ließ Ewigkeiten auf sich warten, und man hatte die Wahl zwischen PowerUP / gcc und WarpUP / StormC.

Von da an ging's bergab. Die letzte "richtige" Chance, so im Rückblick, wäre wahrscheinlich die A\box von p5 gewesen, wenn sie im angekündigten Zeitrahmen und mit den angekündigten Features hätte kommen können.

Danach war Win95 etabliert, und der Ofen ziemlich aus.

Zitat:
Bei Deinen restlichen Aussagen muß ich zwangsläufig an ein Lied von Metallica denken: "Sad but true".

:( :smokin:

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.01.2004, 15:51 Uhr

Valwit
Posts: 750
Nutzer
der amiga ist schon länger tot und wir ... eine leiche. aber anscheinend macht es uns spass :)
--
Viele Grüsse
Valwit

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.01.2004, 15:52 Uhr

Mad_Dog
Posts: 1944
Nutzer
Zitat:
Original von Solar:
Zitat:
Original von Mad_Dog:
Die meisten verbinden den Name Commodore mit Amiga und andersherun - auch heute noch.


"Die meisten" verbinden mit dem Namen "Amiga" auch die Spielkonsole aus den 80ern, dieses Ding mit Tastatur und Diskettenlaufwerk.

Ich saß mal in der Straßenbahn, mit einem A1200 auf den Knien. "Guck mal, ein Amiga. So einen hatte ich auch mal."


Das ist leider auch wahr. Und dieses Spielekistenimage ist der Amiga nie richtig losgeworden.

Ein Schornsteinfeger mal zu mir: "Was, Sie spielen immernoch mit dem Amiga?"




--

http://www.norman-interactive.com

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.01.2004, 15:55 Uhr

Mad_Dog
Posts: 1944
Nutzer
Zitat:
Original von Valwit:
der amiga ist schon länger tot und wir ... eine leiche. aber anscheinend macht es uns spass :)


Death is just the beginning. :smokin:

Jetzt wird mir auch endlich bewußt, warum viele im Amiga Bereich immer vom "Licht am Ende des Tunnels" sprechen. :lach:

--

http://www.norman-interactive.com

[ Dieser Beitrag wurde von Mad_Dog am 27.01.2004 editiert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.01.2004, 16:07 Uhr

Amiga4ever
Posts: 537
Nutzer
Zitat:
Original von Valwit:
der amiga ist schon länger tot



Tot ist nur der, der vergessen wird... ;)
--
Amiga 2000, 15,3 GB HD, MTec 68020i/4MB, Cybervision 64/3D, OS 3.9
Amiga 1200, 4,8 GB HD, Blizzard 1230 IV/64MB Ram, OS 3.9
Amiga 500(T), Supra Turbo 28, 3 MB Ram, 32xCDRom, 512 MB HD, OS 3.1/1.3

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.01.2004, 16:17 Uhr

DJBase
Posts: 3354
[Ex-Mitglied]
Zitat:
Original von Jinx:
leider kann man mittlerweile sagen: der amiga ist tot.


Solange es weiterhin noch Software-Neuerscheinungen für diese Plattform gibt, würde ich nicht sagen, er ist tot. Er ist vielleicht nicht mehr so lebendig wie früher. Erst wenn das aminet versiegt, ist wohl die Zeit gekommen.

8)



--
(Bild) http://www.pegasosforum.de




[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.01.2004, 16:23 Uhr

Solar
Posts: 3674
Nutzer
Frag' dazu mal Urban Müller, oder werte die Neuzugänge im Aminet 2004 im Vergleich zu, sagen wir, 1997 aus...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.01.2004, 16:27 Uhr

AMIGA_Powerman
Posts: 177
Nutzer
hi,
erstmal danke für eure antworten und meinungen!
ich weiss zwar auch nicht was mir der kleine dattelkasten angetan hat...aber er erinnert mich an eine schöne zeit die leider gottes vorbei ist :(

desweiteren bestätigen mir einige von euch "ja der amiga ist tot"
ja sicher er ist schon immer tot und hat nie gelebt.
wie auch? plastik und plech kann ja auch nicht leben aber ich denke ihr wisst wie ich es meinte oder ?(

ein sprichwort sagt aber:

Tot geglaubte leben länger

man sieht es bei WELLE ERDBALL die treten noch heute auf konzis mit C=64 auf und die leute finden die musik gut...sind ja auch herrliche töne die der SID von sich gibt :D
den sound kann kein PC so richtig emulieren so wie es auf den original C=64 geklungen hat


@dandy

auch wenn du denkst das ich probleme habe...ja kann schon sein...aber mir tut es nun mal weh wenn ich sehe das die amiga gemeinschaft immer kleiner wird und es villeicht bald keine hard/software für unsere freundin gibt
deutsch war noch nie so meine stärke...schon gar nicht bei der deutschlehrerin die ich jetzt habe.
aber dafür sieht es in Fachrechnen besser aus :D

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.01.2004, 16:27 Uhr

DJBase
Posts: 3354
[Ex-Mitglied]
Zitat:
Original von Solar:
Frag' dazu mal Urban Müller, oder werte die Neuzugänge im Aminet 2004 im Vergleich zu, sagen wir, 1997 aus...



Naja, noch sind die eine oder andere Anwendung dabei, auch wenn man sie mittlerweile an einer Hand wohl abzählen kann.



--
(Bild) http://www.pegasosforum.de




[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- 2 3 4 5 6 Letzte [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > stirbt der amiga langsam aus? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.