amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Andere Systeme > wo sind meine 15 GB hin ? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

1 -2- [ - Beitrag schreiben - ]

03.02.2004, 00:02 Uhr

Maja
Posts: 15429
Nutzer
Zitat:
Original von ylf:
Zitat:
Original von Maja:
Wenn ich mich recht erinnere, dann war das Booten von Linux bei Wolfman nicht das Problem. ;)


Na und? Trotzdem kann man ihm doch Hilfreiches zur Vorgehensweise bei der Einrichtung eines Dual-Boot Systems mit Linux und WinXP geben. Könnte doch sein, dass sein Problem nach der Deinstallation von Linux durch Fehler bei der Installtion vorprogrammiert waren.


Zitat:
Original von ylf:
Ohne Gewähr. Ich habs selbst noch nie geteset.


Dann wird's aber mal Zeit. :D


bye, ylf


Ich muss dich enttäuschen. Ich halte nicht viel von Linux. Da muss man zuviel selbst machen, zu viele Guides lesen, nach zu vielem zu umständlich zu lange suchen. :D

Und bevor du hustest. ;) Ich kenne Linux gut genug.

Zitat:
Original von Wolfman:
Ich hab mein BIOS bisher zweimal geflasht, wobei ich das update jeweils von der Herstellerseite des Laptops (HP) gezogen habe.


Interessant. Demnach scheint Folgendes also nicht allgemein gültig zu sein:

Auf einem Rechner hier (kein Laptop, Rechner von QDI mit QDI Mobo) ließ sich die RecoveryCD nach einem BIOS Update vom Board/Rechner-Hersteller (der Rechner stammte aus dem ProMarkt, da gibts kein BIOS zu holen) nicht mehr starten. Es kam eine Meldung die sinngemäß besagte, dass die vorliegende CD nicht für die Hardware bestimmt ist, auf der ich gerade versuchte sie zu installieren. Im BIOS ist Produkt-ID enthalten, die beim Start der CD abgefragt wird. Diese ID war nach dem Update dann eine andere, und nix ging mehr.




[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.02.2004, 08:00 Uhr

Hammer
Posts: 2899
Nutzer
Tja, Linux muß man halt mehr über die Konsole einstellen als mit der Maus! :D
--
MFG

Hammer

http://people.freenet.de/ThaHammer/Amiga.html

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.02.2004, 08:17 Uhr

ylf
Posts: 4101
Nutzer
Zitat:
Original von Hammer:
Tja, Linux muß man halt mehr über die Konsole einstellen als mit der Maus! :D


Das ist genauso ein Gerücht, wie die Instabilität von Windows. ;)

bye, ylf

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.02.2004, 09:21 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
>> Tja, Linux muß man halt mehr über die Konsole einstellen als mit der Maus!

> Das ist genauso ein Gerücht, wie die Instabilität von Windows.

Richtig. Ein "Normaluser" muss bei Linux eher überhaupt nichts über die Konsole einstellen, da sich zumindest bei SuSE (x86) alle gängigen Einstellungen per GUI einstellen lassen und jede verbreitete Software kompiliert vorliegt. Nur wenn man SuSE unkonventionell konfigurieren oder relativ unbekannte Programme nutzen will, kann es passieren, dass man auf die Konsole angewiesen ist.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.02.2004, 10:08 Uhr

Hammer
Posts: 2899
Nutzer
Ich weiß über yast kann man alles einstellen. Nur meine Erfahrung zur Zeit ist, das yast ab und zu Fehler macht. Leider! :(

Wenn man sich auskennt, ist man doch mit der Konsole besser dran. :D
--
MFG

Hammer

http://people.freenet.de/ThaHammer/Amiga.html

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.02.2004, 10:47 Uhr

ylf
Posts: 4101
Nutzer
Zitat:
Original von CarstenS:
>> Tja, Linux muß man halt mehr über die Konsole einstellen als mit der Maus!

> Das ist genauso ein Gerücht, wie die Instabilität von Windows.

Richtig. Ein "Normaluser" muss bei Linux eher überhaupt nichts über die Konsole einstellen, da sich zumindest bei SuSE (x86) alle gängigen Einstellungen per GUI einstellen lassen und jede verbreitete Software kompiliert vorliegt. Nur wenn man SuSE unkonventionell konfigurieren oder relativ unbekannte Programme nutzen will, kann es passieren, dass man auf die Konsole angewiesen ist.



Danke. :D
Mir glaub ja keiner mehr was.

Bei RedHat ist das übrigens auch nicht anders, auch wenn es dort nicht
so ein zentrales Tool wie Yast gibt, sondern mehrere, für die
jeweilige Einstellung halt eins.

bye, ylf

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.02.2004, 10:48 Uhr

ylf
Posts: 4101
Nutzer
Zitat:
Original von Hammer:
Ich weiß über yast kann man alles einstellen. Nur meine Erfahrung zur Zeit ist, das yast ab und zu Fehler macht. Leider! :(

Wenn man sich auskennt, ist man doch mit der Konsole besser dran. :D
--
MFG

Hammer

http://people.freenet.de/ThaHammer/Amiga.html



Das ist dann aber ein Fehler von Yast, nicht von Linux.
SuSE ist nicht Linux.

bye, ylf

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.02.2004, 11:27 Uhr

CarstenS
Posts: 5566
Nutzer
@ylf:
> Bei RedHat ist das übrigens auch nicht anders, auch wenn es dort nicht
> so ein zentrales Tool wie Yast gibt,

Nun ja, genau genommen besteht Yast2 aus vielen Einzelmodulen. Probleme hatte ich nur direkt nach der Installation von SuSE 8.0, aber nach einem Internetupdate hat bis heute alles einwandfrei funktioniert. Mittlerweile habe ich SuSE 8.1.

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

03.02.2004, 12:04 Uhr

Hammer
Posts: 2899
Nutzer
Zitat:
Original von ylf:
Zitat:
Original von Hammer:
Ich weiß über yast kann man alles einstellen. Nur meine Erfahrung zur Zeit ist, das yast ab und zu Fehler macht. Leider! :(

Wenn man sich auskennt, ist man doch mit der Konsole besser dran. :D
--
MFG

Hammer

http://people.freenet.de/ThaHammer/Amiga.html



Das ist dann aber ein Fehler von Yast, nicht von Linux.
SuSE ist nicht Linux.

bye, ylf


habe ich doch geschrieben. :D
Ja, egal wie man seine dateien konfiguriert, Linux ist als Server echt gut. Aber wie beim Win on Linux Thema schon gesagt, jeder mag ein anderes System lieber. :D
--
MFG

Hammer

http://people.freenet.de/ThaHammer/Amiga.html

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


1 -2- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Andere Systeme > wo sind meine 15 GB hin ? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.