amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.


.
 Je Seite 
Nur Titel anzeigen
Kategorie
.


Archiv 01/2012


13.Jan.2012
Amigaworld.net (Webseite)


AmigaOS 4: Jack 2.7
Bei Jack handelt es sich um eine multifunktionale Anwendung, die als alternatives Dateiauswahlfenster für AmigaOS 4 begonnen wurde und auch eigenständig betrieben werden kann.

Neben einfachen Dateioperationen bestehen noch diverse weitere Möglichkeiten, darunter Bildbearbeitung, das Abspeichern von Bildschirmfotos, Musikwiedergabe, gewisse AppStore-Funktionen, Wettervorhersage, Währungsumrechnung und ein Terminkalender mit Anbindung an den Google-Kalender.

Die Version 2.7 führt keine weiteren Funktionen ein, sondern nimmt lediglich kleinere Verbesserungen und Fehlerbereinigungen vor. Sollten bei Ihnen die nun in der "About"-Box angezeigten Systeminformationen (z.B. der verfügbare Arbeitsspeicher) fehlerhaft sein, so informieren Sie bitte den Autor über die tatsächlichen Angaben per E-Mail (im genannten Beispiel etwa mittels der Ausgabe des Shell-Befehls "avail").

Changes:
  • New Application: Thanks must go to Frank Ruthe
  • GUI: Numeric fields are no longer padded with leading zeroes when requested not to
  • GUI: Buttons now have a gradient applied to them in the AmigaOS style
  • GUI: Square brackets can no longer be entered into any text field gadgets
  • About Box: Now shows System and Network information
  • Image Editor: New Button - Open in LoView (if available) - only available when single image selected
  • Codebase: Partially updated codebase functions to object functions
  • Slideshow Mode: You can now use the mouse scroll wheel to zoom in and out of an image
  • Shell: New Argument -sysinfo. If you are experiencing problems please run Jack from the Shell with this argument and send the results to me at the e-mail address given
Download: jack.zip (8 MB) (snx)

[Meldung: 13. Jan. 2012, 21:35] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden] [Druck-Version] [ASCII-Version]
13.Jan.2012
Andreas Magerl (ANF)


APC&TCP: Neue öffentliche Betaversion 22 von DigiBooster 3
Pressemitteilung: Nach mittlerweile fast einem Jahr seit der letzten Version veröffentlicht APC&TCP nun die nächste freie Betaversion von DigiBooster 3. Diese ist als Download verfügbar für AmigaOS 3.x, AmigaOS 4 und MorphOS. Die einzige Einschränkung der Demoversion ist das deaktivierte Speichern von Modulen.

Wesentliche Merkmale der neuen Version:
  • Einfacher Audio-Editor mit Formatkonvertierung (Laden und Speichern der Formate AIFF, WAVE, 8SVX und 16SV); Ausschneiden/Kopieren/Einfügen funktioniert über das OS-eigene Clipboard-System; Echtzeit-Loop-Editor
  • ARexx-Port mit bisher 22 vollständig dokumentierten Kommandos
  • Verbesserte Abspielroutine mit erweiterter Rückwärtskompatibilität zu DigiBooster Pro 2.x
  • Vom Benutzer konfigurierbare Spur-Oszilloskope (bzw. Trackscopes)
  • Als einzigartiges Merkmal bietet DigiBooster Einzelschrittwiedergabe mit allen Effekten, auch rückwärts und mit automatischer Synchronisation
  • Verbesserte Dokumentation mit umfangreicher Beschreibung aller Effekte
  • Viele weitere kleine Verbesserungen, die nur im Changelog gelistet sind
(snx)

[Meldung: 13. Jan. 2012, 08:46] [Kommentare: 26 - 17. Jan. 2012, 00:26]
[Per E-Mail versenden] [Druck-Version] [ASCII-Version]
12.Jan.2012
David Brunet (ANF)


Obligement: Amiga-Spiele-Liste aktualisiert
David 'Daff' Brunet hat seine seit April 1991 geführte Amiga-Spiele-Liste aktualisiert. In ihrer 41. Auflage wurden Spiele ergänzt, die mit spezieller Hardware laufen: Indivision ("Ind"), American Laser Games ("ALG"), Sente ("Sente"), Nova ("Nova"), Grand Products ("GP") und Web Picmatic ("WP"). Damit zählt die Liste nun 11.609 Einträge:
  • 10538 Spiele
  • 900 Erweiterungs- oder Daten-Disketten
  • 130 Spiel- bzw. Level-Editoren
  • 41 Interpreter
(snx)

[Meldung: 12. Jan. 2012, 08:51] [Kommentare: 4 - 13. Jan. 2012, 10:59]
[Per E-Mail versenden] [Druck-Version] [ASCII-Version]
11.Jan.2012



MorphOS: E-Mailer SimpleMail 0.38
Nach den Versionen für AmigaOS 3/4 steht nun auch eine MorphOS-Fassung des MUI-basierten E-Mail-Programms SimpleMail 0.38 zur Verfügung.

Neuerungen:
  • Ein Workaround für mögliche Abstürze im Zusammenhang mit SSL und IMAP wurde implementiert
  • Probleme mit IMAP-Logins bei Passwörtern mit Leerzeichen wurden behoben
  • Ein neuer Modus für IMAP-Ordner wurde hinzufügt, der es erlaubt, dass komplette Nachrichten des Ordners im Hintergund heruntergeladen werden. Der neue Modus kann mittels des Menüpunkts Ordner/Optionen angewählt werden
  • Fortschritte von Aufgaben, die mehr Zeit in Anspruch nehmen, können nun einheitlich im Progressmonitor-System verwaltet werden. Hierzu wurde die Statusleiste um einen Fortschittsbalken ergänzt. Über den ebenfalls neuen Button können Details abgerufen werden. Momentan wird dieses System allerdings nur für IMAP-bezogene Aufgaben genutzt
(cg)

[Meldung: 11. Jan. 2012, 20:29] [Kommentare: 1 - 12. Jan. 2012, 16:47]
[Per E-Mail versenden] [Druck-Version] [ASCII-Version]
11.Jan.2012



A-EON: Account des Firmen-Chefs gehackt (Update 3)

Update: (11.01.2012, 01:00, cg)

Es mehren sich die Hinweise, dass Trevor Dickinsons Account bei einem der englischsprachigen Amiga-Portale gehackt wurde. U.a. behauptet der Distributor Amigakit, dass er gestern morgen noch mit dem A-EON Chef gesprochen habe und nichts von den im folgenden Beschriebenen Entscheidungen wisse. Die Ankündigung wurde zwar in drei verschiedenen Foren gepostet, was jedoch ebenfalls erklärbar wäre wenn Dickinson für alle drei Webseiten das selbe Passwort benutzt.

Der Übersichtlichkeit halber lassen wir die ursprüngliche Meldung bis zur Klärung des tatsächlichen Sachverhalts erst einmal online.

Update 2: (11.01.2012, 1:15, cg)

Inzwischen dementiert mit Christopher "FOL" Follett ein weiterer Geschäftspartner Dickinsons dass A-EON den Betrieb eingestellt habe.

Update 3: (11.01.2012, 1:30, cg)

Inzwischen ist klar, dass es sich um einen Hack handelt: Der Hacker hat offenbar auch Zugriff auf andere Accounts bei amigaworld.net. Wer dort registriert ist und für andere Webseiten das selbe Passwort benutzt, sollte dies dringend ändern.

Ursprüngliche Meldung:

Wie Trevor Dickinson von A-EON in einem Beitrag auf amiga.org mitteilt werde das Unternehmen A-EON, das für die Produktion der PPC-Hardware "AmigaOne X1000" verantwortlich ist, in Kürze abgewickelt. Die finanzielle und persönliche Belastung sei für Dickinson schlicht zu groß geworden, und der Rückzug der "A-EON Partner" liese ihm einfach keine andere Wahl.

Die bisher produzierte Charge Amiga X1000 Motherboards werde die einzige bleiben. Die Betatester könnten falls gewünscht ihre Motherboards behalten, verbleibende Motherboards würden später versteigert werden.

Dickinson bedauert die aktuelle Entwicklung, betont jedoch dass er keine Möglichkeiten mehr habe gegen zu steuern. Er bedankt sich bei allen, die am X1000-Projekt mitgearbeitet haben.

Auf wen sich Dickinson mit der Bezeichnung "A-EON Partner" bezieht, ist derzeit unklar. Ebenfalls ungewiss ist, ob Dickinson mit "aktuell produzierte Boards" lediglich die Betatester-Motherboards meint, oder ob sich auch die First Contact-Edition bereits in Produktion befindet. Dickinsons Formulierungen im englischen Original lassen eher ersteres vermuten. (cg)

[Meldung: 11. Jan. 2012, 00:35] [Kommentare: 46 - 14. Jan. 2012, 00:46]
[Per E-Mail versenden] [Druck-Version] [ASCII-Version]
<- 1 2 3 4 5 6 7 8 9 ->

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.