amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.


.
 Je Seite 
Nur Titel anzeigen
Kategorie
.


Archiv 12/2016


22.Dez.2016
amigaworld.net (ANF)


Icaros Desktop 2.2 X-Mas mit AROS-Portierung von Final Writer
Ab sofort ist eine als "Preview" bezeichnete Vorabversion der AROS-Distribution Icaros verfügbar, die neben diversen anderen Verbesserungen auch erstmals einen AROS-Port der inzwischen von Timothy 'Terminills' Deters gepflegten Textverarbeitung Final Writer enthält. (cg)

[Meldung: 22. Dez. 2016, 00:13] [Kommentare: 34 - 28. Dez. 2016, 00:02]
[Per E-Mail versenden] [Druck-Version] [ASCII-Version]
21.Dez.2016
Amiga Future (Webseite)


Podcast: AMIcast 19 - Interview mit Hans de Ruiter (deutsche Zusammenfassung)
In der neunzehnten Ausgabe seines Podcasts spricht Krzysztof Radzikowski mit Hans de Ruiter, dem AmigaOS 4 die Unterstützung modernerer Radeon-Grafikkarten verdankt. Unser Redakteur Daniel Reimann hat sich das Interview angehört und die wesentlichen Aussagen zusammengefasst:
  • Hans de Ruiter lebt in Neuseeland, nur ein paar Orte entfernt von Trevor Dickinson (A-EON Technology)
  • Sein erster Computer war ein C64, gefolgt von einem Amiga 600 und Amiga 1200; später stieg er wegen der größeren Leistung auf einen AmigaOne X1000 um
  • Die Entwicklung der Grafikkartentreiber begann er 2008, als AMD die Unterlagen zu den Radeon-Karten veröffentlichte. Er ging davon aus, einen Treiber schreiben zu können, wenn er eine Grafikkarte fände, die nicht so teuer sei; diese fand er, woraufhin er Hyperion kontaktierte, um die für den Treiber notwendigen Informationen über das Betriebssystem zu erhalten
  • Zum Schreiben und Testen des Treibers verwendet er ausschließlich den AmigaOne mit dem Compiler GCC und dem Amiga Software Developer Kit; weder Linux noch irgendwelche speziellen Hilfsmittel finden Verwendung
  • Bezüglich des AmigaOne X5000 meint er, dass er eine nette Maschine sei, die zugegeben teuer ist
  • Tabor hingegen sei ein schönes kleines Board und nicht zu teuer; er besitze selber eines, habe allerdings damit noch nicht viel mehr gemacht als es anzuschließen und es ein wenig unter Linux auszuprobieren, da AmigaOS 4 das Board bislang noch nicht ausreichend unterstützt habe; man müsse zwar abwarten, wie sich das Board unter AmigaOS 4 verhält, aber zumindest unter Linux mache es einen guten Eindruck - weshalb er der Meinung ist, dass das Board für den täglichen Gebrauch ausreichend ist
  • Die Vampire-Turbokarte habe er auf der AmiWest in Betrieb gesehen und sei sehr beeindruckt gewesen; er hätte noch nie einen so schnellen Amiga 500 gesehen; selber entwickele er aber ausschließlich für AmigaOS 4, sodass er sich mit dieser FPGA-Karte nicht weiter befasse
  • Unabhängig von eventuellen Motivationsschüben durch die Vampire glaube er, dass (neue) Entwickler nur dann Software schrieben, wenn sie Freude daran haben; hinsichtlich des AmigaOS 4 hoffe er, dass durch das moderne OpenGL ES 2 mehr Entwickler begeistert werden, Software beizusteuern; er sei auf jeden Fall überrascht gewesen, wieviele Entwickler auf der AmiWest in großen Firmen wie IBM oder AMD arbeiten würden; hier sehe er großes Potenzial
  • Auf die Frage, wie er die Chancen für eine Weiterentwicklung des Browsers Odyssey sehe, der auf WebKit aufsetzt, welches die PowerPC-Architektur nicht mehr unterstützt, meint de Ruiter, dass jemand gefunden werden müsse, der sich mit dem Unix-/Linux-Build-System auskenne; evtl. könne da auch ein Bounty-Projekt helfen
  • Einen Architekturwechsel halte er für AmigaOS 4 nicht für sinnvoll, da dies einen erheblichen Arbeitsaufwand bedeuten würde und letztlich auch keine neuen Funktionen oder Möglichkeiten mit sich brächte; daher sei es besser, weiter am gegenwärtigen System zu arbeiten und es zu verbessern
  • An den Treibern arbeite er die Hälfte der Woche
  • Auf den Hinweis von Krzysztof Radzikowski, dass auf der Webseite von Hyperion seit einem Jahr keine Neuigkeiten veröffentlich wurden, dort niemand zu erreichen sei und er sich bisher vergeblich um ein Intervierw bemüht hätte, meint Hans de Ruiter, dass die Öffentlichkeitsarbeit in der Tat verbesserungsfähig sei, intern die Entwickler aber miteinander reden würden und die Entwicklung weiterginge
  • Sein Kontakt und seine Anstellung bei A-EON sei dadurch zustande gekommen, dass die Veröffentlichung des AmigaOne X1000 bevorgestanden habe und bessere Grafiktreiber benötigt worden seien
  • Bezüglich des Renderers Blender kenne er zwar die übrigen Abhängigkeiten des Programms nicht, aber das größte Problem, dass es Shader nicht unterstütze, wäre durch OpenGL ES 2 behoben
  • OpenGL ES wurde für "Embedded Systems" (ES), also hauptsächlich Mobiltelefone entwickelt und ist eine Spezifikation von OpenGL ES 2 unterstützt nicht alle Befehle von OpenGL, die fehlenden sollten jedoch seiner Meinung nach auch "von keiner gescheiten Software benutzt werden"; da es viele gute Spiele für Mobiltelefone gebe, sehe er ein großes Potenzial für Portierungen
  • Die Unterstützung auch neuerer Karten von AMD sollte möglich sein, da AMD die Treiber sehr gut dokumentiere
  • Die AmiWest habe er großartig gefunden, den Besuch einer ähnlichen Veranstaltung in Europa schließe er jedoch für das kommende Jahr aus
  • Prinzipiell benötige er keine Hilfe bei seiner Arbeit - er wünsche sich einfach, dass die Leute ihren AmigaOne benutzen, Spaß haben und Software entwickeln
(snx)

[Meldung: 21. Dez. 2016, 18:03] [Kommentare: 3 - 24. Dez. 2016, 05:49]
[Per E-Mail versenden] [Druck-Version] [ASCII-Version]
21.Dez.2016
Amiga Future (Webseite)


AmigaOS 4: SDK-Browser 2.1.1.0
Nach der Vorabversion vor anderthalb Wochen steht seit kurzem die Version 2.1.1.0 von Jamie Kruegers SDK-Browser für die Software-Entwicklung unter AmigaOS 4 zur Verfügung. Neben der kommerziellen Fassung existiert auch eine Freeware-Variante. (snx)

[Meldung: 21. Dez. 2016, 18:03] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden] [Druck-Version] [ASCII-Version]
21.Dez.2016
news (Kommentar)


Individual Computers: ACA500plus bestellbar, Auslieferung ab 3. Januar
Die ACA500plus, Nachfolger der vor drei Jahren eingeführten Turbokarte ACA500, kann unter dem Titellink vorbestellt werden. Während die ersten Kunden die Karte bereits Heiligabend erhalten dürften, wird infolge der hohen Nachfrage inzwischen der 3. Januar als Liefertermin angegeben. (snx)

[Meldung: 21. Dez. 2016, 17:18] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden] [Druck-Version] [ASCII-Version]
18.Dez.2016



Aminet-Uploads bis 17.12.2016
Die folgenden Pakete wurden bis zum 17.12.2016 dem Aminet hinzugefügt:
netsurf-m68k.lha         comm/www   8.4M  68k CSS capable web browser
Supreme-TheDemoDisk.zip  demo/disk  452K  68k The Demo Disk of Supreme
MuForce.lha              dev/debug  288K  68k V40 Enforcer,detect illegal R...
MuGuardianAngl.lha       dev/debug  316K  68k detect accesses to non-alloca...
ThorLib.lha              dev/lib    38K   68k link library w/ useful suppor...
MuScan.lha               dev/misc   135K  68k Print the MMU tree layout.
character-sets.lha       docs/hyper 13K       IANA Charset MIB (Amiga catal...
AmigaPower.lha           docs/lists 68K       aMiGa=PoWeR French Amiga Mag ...
MuManual.lha             docs/misc  929K  68k mmu.lib: Tutorial, includes, ...
DQK_HexCodes.lha         game/hint  1K        Hex Offsets for Dark Queen of...
MaxKnightXmas_v2.lha     game/jump  284K  68k Max Knight Xmas Edition (demo...
MaxKnightXmasHDD.lha     game/jump  283K  68k Max Knight Xmas Edition (HDD ...
PyAGLaunchGC.tar.gz      game/misc  22K       AmigaGuide launcher generatio...
AmiArcadiaMOS.lha        misc/emu   4.4M  MOS Signetics-based machines emul...
AP57Covers.lha           pix/misc   352K      aMiGa=PoWeR n?57 Cover Recto
LoadModule.lha           util/boot  18K   68k Install Libs/Devs reset-proof
MuFastChip.lha           util/boot  134K  68k Chip memory cache mode fine t...
MuFastRom.lha            util/boot  134K  68k MuLib conformal ROM to RAM re...
MuFastZero.lha           util/boot  151K  68k MuLib ZeroP. remapper, replac...
MuLockLib.lha            util/boot  127K  68k Lock mmu.library in memory on...
MuMapRom.lha             util/boot  122K  68k MuLib based ROM Replacement Hack
MuOmniSCSIPatc.lha       util/boot  132K  68k Make the omniscsi.device MMUL...
MuProtectModule.lha      util/boot  133K  68k MuLib ROM Modules Write Prote...
MuRedox.lha              util/boot  117K  68k MuLib based math speedup for ...
MuSetCacheMode.lha       util/boot  137K  68k MMU tree adjustment tool for ...
diceware-amiga.lha       util/crypt 82K   MOS Bitcoin & Zcash keypair g...
MMULib.lha               util/libs  658K  68k Library to ctrl the MC68K MMUs
MuMin.lha                util/libs  64K   68k Minimal MuLib archive for red...
Mu680x0Libs.lha          util/sys   310K  68k MuLib aware 680x0 libraries
(snx)

[Meldung: 18. Dez. 2016, 05:30] [Kommentare: 3 - 21. Dez. 2016, 12:20]
[Per E-Mail versenden] [Druck-Version] [ASCII-Version]
18.Dez.2016



OS4Depot-Uploads bis 17.12.2016
Die folgenden Pakete wurden bis zum 17.12.2016 dem OS4Depot hinzugefügt:
seq.lha                  aud/mis 100kb 4.0 Simple MIDI step sequencer
ign-addon-ods.lha        off/spr 2Mb   4.1 ignition addon for access ods-files
(snx)

[Meldung: 18. Dez. 2016, 05:30] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden] [Druck-Version] [ASCII-Version]
18.Dez.2016



AROS-Archives-Uploads bis 17.12.2016
Die folgenden Pakete wurden bis zum 17.12.2016 den AROS-Archiven hinzugefügt:
astromenace.i386-aros.zip    gam/act 58Mb  OpenGl scrolling space shooter.
(snx)

[Meldung: 18. Dez. 2016, 05:30] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden] [Druck-Version] [ASCII-Version]
<- 1 2 3 4 5 6 7 8 9 ->

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.