amiga-news DEUTSCHE VERSION
.
Links| Forums| Comments| Report news
.
Chat| Polls| Newsticker| Archive
.

amiga-news.de Forum > Andere Systeme > kann mann Festplatten leiser tunen? [ - Search - New posts - Register - Login - ]

First 2 3 4 5 6 -7- [ - Post reply - ]

2009-01-09, 21:54 h

Maja
Posts: 15429
User
Zitat:
Original von MaikG:
> Zitat:Original von MaikG:
> bei mpeg2 mit PAL(720x576x24) sind 90 min schon ca.6GB

>Wie erklärst Du dir dann dass, 90 Minuten PAL in hoher Qualität auf >eine einzige DVD passen?

Weil eine DVD 8,5 GB an Daten fasst?!


Schlaumeier... Gemessen an dem was Du oben geschrieben hast, müsste PAL mit mehr als 720x576 weit größer sein als 6 GB.


    Ice Age 2 Special Edition, PAL-Wide (1024×576), DVD 1:
  • Anti-Piracy Spot
  • Hauptfilm:
    - Englisch 5.1 DS
    - Deutsch 5.1 DS
    - Deutsch 5.1 DTS
    - Untertitel
  • Kommentar des Regisseurs
  • Kommentar der Crew
Insgesamt 91 Minuten, 5,57 GB



[ - Answer - Quote - Direct link - ]

2009-01-12, 11:56 h

MaikG
Posts: 5172
User
>Schlaumeier... Gemessen an dem was Du oben geschrieben hast, müsste >PAL mit mehr als 720x576 weit größer sein als 6 GB.

Richtig, bei gleicher qualität du kannst auch eine niedrige
qualität wählen ist dann aber keine gute qualität mehr.

> Ice Age 2 Special Edition, PAL-Wide (1024×576), DVD 1:

Ich hab eine menge DVDs, das es 1024x576 gibt ist mir neu.
Das liegtn ausserhalb der PAL spezifikation und die meisten Geräte
können damit nix anfangen. Existens vorrausgesetzt. Für HD wäre
diese Auflösung auch unbrauchbar..


>Insgesamt 91 Minuten, 5,57 GB

Dir ist klar du einen Trickfilm gewählt hast?
Trickfilm=weniger bewegung=weniger farben= leichtere kompremierung
als bei echten filmen.

Z.b. bekommst du Findet Nemo auf 2 SVCDs(MPEG2) ohne das du einen unterschied zur DVD feststellen kannst...
Die Bitrate ist geringer aber da alles sehr leicht Kompremierbar
ist nicht sichtbar.
Dagegen einen Spielfilm auf 2 SVCDs mit MPEG2 artefakte ohne Ende..

[ - Answer - Quote - Direct link - ]

2009-01-12, 13:06 h

Bogomil76
Posts: 2797
User
Zitat:
Original von MaikG:

Ich hab eine menge DVDs, das es 1024x576 gibt ist mir neu.
Das liegtn ausserhalb der PAL spezifikation und die meisten Geräte
können damit nix anfangen. Existens vorrausgesetzt. Für HD wäre
diese Auflösung auch unbrauchbar..


Er lernt dazu ;)

http://www.dvd-tipps-tricks.de/bildformate.php für alle anderen, die dem Mythos 1024* 576 erliegen...

[ - Answer - Quote - Direct link - ]

2009-01-26, 03:01 h

Palgucker
Posts: 1341
User
@Bogomil76:

Zitat:
...für alle anderen, die dem Mythos 1024* 576 erliegen...

Tja, nach der mythischen Formel 576/9*16 ist das aber so. Oder wie willst du auf einem Display mit quadratischen Pixeln - und diese werden heute für Consumergeräte sogut wie ausschließlich verwendet - ein MPEG mit 16:9 Flag z.B. in einem Fenster mit 576 Zeilen ordentlich darstellen?

@ MaikG

1024 ist natürlich kein PAL, das ist ein MPEG von 720x576 aber auch nicht. Auch hier wird die Pixelanzahl schon vom Abspielgerät sozusagen auf 768 Pixel "normgerecht" gestreckt.
Beim 16:9 Film wurde der Film vorher aber um den Faktor 1.33 gestaucht, z.B. von 1024x576 auf 768x576 und nochmals bei der Encodierung - daher die Eierköppe im 4:3 Modus. Das dieses so ist, wird dem Fernsehgerät über Scart-Anschluss über Pin 8 per Steuerspannung "mitgeteilt". Das Gerät "weiß" nun, das es das Bild wieder um den Faktor 1.33 strecken muß (768*1.333).
16:9 ist also im Prinzip ein mit etwas "Budenzauber" erweiterter Palstandard.

Gruß Palgucker



[ - Answer - Quote - Direct link - ]

2009-01-26, 10:28 h

Bogomil76
Posts: 2797
User
Zitat:
Original von Palgucker:
@Bogomil76:

Zitat:
...für alle anderen, die dem Mythos 1024* 576 erliegen...

Tja, nach der mythischen Formel 576/9*16 ist das aber so. Oder wie willst du auf einem Display mit quadratischen Pixeln - und diese werden heute für Consumergeräte sogut wie ausschließlich verwendet - ein MPEG mit 16:9 Flag z.B. in einem Fenster mit 576 Zeilen ordentlich darstellen?

@ MaikG

1024 ist natürlich kein PAL, das ist ein MPEG von 720x576 aber auch nicht. Auch hier wird die Pixelanzahl schon vom Abspielgerät sozusagen auf 768 Pixel "normgerecht" gestreckt.
Beim 16:9 Film wurde der Film vorher aber um den Faktor 1.33 gestaucht, z.B. von 1024x576 auf 768x576 und nochmals bei der Encodierung - daher die Eierköppe im 4:3 Modus. Das dieses so ist, wird dem Fernsehgerät über Scart-Anschluss über Pin 8 per Steuerspannung "mitgeteilt". Das Gerät "weiß" nun, das es das Bild wieder um den Faktor 1.33 strecken muß (768*1.333).
16:9 ist also im Prinzip ein mit etwas "Budenzauber" erweiterter Palstandard.

Gruß Palgucker


Tja, deshalb auch mein Link.
PAL ist PAL, und auch wenn Dein Name ist wie er ist, am Bildschimr werden 720*576 Pixel dargestellt, es kommt nur aufs Bildverhältnis an, und in welchem Format das dargestellt wird. Mal abgesehen davon daß ein Röhrengerät (und zu der Zeit wurde das ja alles entwickelt) keine wirkliche feste Bildauflösung hat (Lochmaske ist zwar ausschlaggebend), wird von einer DVD ebend nur diese Auflösung geliefert (und Receiver auch)... Die Eierköppe entstehen ja nur, weil man seine Geräte falsch eingestellt hat.
Das mit der hohen Auflösung 1024*576 ist nur die errechnete Größe, wenn man das Bildformat als Ausgangsgröße nimmt. Und Pixelformat http://de.wikipedia.org/wiki/Phase_Alternating_Line#Pixelformat

mfg

Zitat:
Das normale 4:3 TV Bild und Format unterscheidet sich vom anamorphem 16:9 TV Bild und Format durch keinerlei Technische Merkmale, sie zeigen ein Bild lediglich in einem unterschidlichem Seitenverhältnis Breite:Höhe. Beide Formate beruhen bei PAL auf 576 sichtbaren (total 625) Bildzeilen und bei NTSC auf 480 sichtbaren (total 525) Bildzeilen.
Die im nebenstehenden Bild angegeben 720 Pixel in der Horizontalen entsprechen der maximalen Auflösung die auf einer DVD gespeichert sein kann. Gleiches gilt für die 576 Vertikalen Bildzeilen, welche ebenfalls der maximalen Auflösung einer DVD entsprechen. Ein PAL Bild welches über irgendein Medium oder Verbindung übertragen wird, muss immer 576 sichtbare und Total 625 Bildzeilen enthalten um den PAL Spezifikationen zu entsprechen. Mit wieviel Zeilen und auf welchem Raum es letztendlich auf der Bildröhre dargestellt wird, hängt von der verwendeten Technik im TV Gerät ab. Viele moderne TV Geräte haben Zoom Funktionen und diese können ein Bild entweder intern auf die gewünschte Größe skalieren bzw. interpolieren und wieder mit 576 sichtbaren Bildzeilen ausgeben oder sie können auch nur die Ablenkeinheit der Bildröhre beeinflussen, indem sie die Zeilen dichter oder weiter ausseinander schreiben.

http://www.dvd-tipps-tricks.de/bildformate.php

Die andere Lösung ist, die schwarzen Balken nicht mitzukodieren und alle Zeilen mit Bildinformationen zu füllen. Da im PAL-Standard und im DVD-Standard allerdings höchstens 720 Bildpunkte in der Horizontalen erlaubt sind, müssen die Bilder dann horizontal um 25 % zusammengestaucht werden.

Anamorph kodiertes Breitbild hat eine PAL-Auflösung von 720 × 576 (oder 704 × 576) Bildpunkten. Die Entzerrung ändert nicht die Anzahl der Bildpunkte, zieht das Bild aber in die Breite, was zu einer Seitenverhältnis-richtigen Wiedergabe führt.

http://de.wikipedia.org/wiki/Anamorphe_Bildaufzeichnung

[ - Answer - Quote - Direct link - ]

2009-02-02, 15:46 h

Holger
Posts: 8093
User

Zurück zum Thema Festplatten, SSDs und Zukunftsprognosen (was auch nicht OnTopic ist ...)

Fujitsu stellt Produktion von Schreibleseköpfen für Festplatten ein

Was da wohl hinterstecken mag...

mfg

--
Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

[ - Answer - Quote - Direct link - ]

2009-02-02, 18:40 h

Maja
Posts: 15429
User
Zitat:
Original von Holger:

Zurück zum Thema Festplatten, SSDs und Zukunftsprognosen (was auch nicht OnTopic ist ...)

Fujitsu stellt Produktion von Schreibleseköpfen für Festplatten ein

Was da wohl hinterstecken mag...


Das konzertierte Ende der Festplatte jedenfalls nicht.

Fujitsu will Festplattensparte verkaufen
http://www.heise.de/newsticker/Fujitsu-will-Festplattensparte-verkaufen--/meldung/120141

Toshiba will Festplatten-Geschäft von Fujitsu kaufen
http://derstandard.at/?url=/?id=1231151815716
Zitat: "Der Fujitsu-Konzern ist auf diesem Gebiet nicht groß genug, um mit seinen einheimischen Konkurrenten Hitachi und Toshiba und den Wettbewerbern aus den USA (Weston Digital, Seagate Technology) oder Südkorea (Samsung) mitzuhalten."

Toshiba liebäugelt mit Festplattensparte
http://www.manager-magazin.de/it/artikel/0,2828,601199,00.html
Zitat: "Toshiba sieht im Festplattengeschäft Wachstumspotenzial, während Fujitsu sich von dem Bereich trennen will, weil er dem Konzern bisher Verluste beschert."

Ein Konzern entledigt sich einer difizitären Sparte. Andere Konzerne, die besser damit um können, wollen deren Kundenstamm für diese Sparte haben. Das steckt dahinter.

[ - Answer - Quote - Direct link - ]

2009-02-02, 19:26 h

Holger
Posts: 8093
User
Zitat:
Original von Maja:
Ein Konzern entledigt sich einer difizitären Sparte. Andere Konzerne, die besser damit um können, wollen deren Kundenstamm für diese Sparte haben. Das steckt dahinter.

Mal ein bisschen weitergedacht. Es hat seine Gründe, dass eine Sparte defizitär wird. Klar, die Finanzkrise ist heutzutage an allem schuld... Dass andere, in dieser Sparte wesentlich größere Firmen weitaus länger in diesem Bereich Gewinne einfahren können, ist nicht ungewöhnlich. Es gibt aber zweifelsfrei zwei Typen von Sparten/Branchen/Märkten:
  • die, in die sich weitere Mitbewerber hindrängen .. und
  • die, aus denen sich Mitbewerber nach und nach verabschieden

    Und offensichtlich gehören die Sparten SSD und herkömmliche Festplatten unterschiedlichen Kategorien an.
    Das heißt natürlich nicht, dass Festplatten heute oder morgen verschwinden. Es ist ein Indiz für einen Trend. Sollte wider Erwarten morgen eine Firma, die noch nie Festplatten hergestellt hat, verkünden, demnächst Festplatten herstellen zu wollen, revidiere ich gerne meine Einschätzung.

    mfg

    --
    Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

    [ - Answer - Quote - Direct link - ]

  • 2009-02-02, 20:07 h

    Maja
    Posts: 15429
    User
    Zitat:
    Original von Holger:
    Mal ein bisschen weitergedacht. Es hat seine Gründe, dass eine Sparte defizitär wird.

    Zum Beispiel, wenn man weniger Einheiten eines Produktes verkauft, als die Konkurrenz, dafür aber höhere Produktionskosten hat. Noch weiter gedacht hat es auch seine Gründe, weshalb Toshiba kaufen will und im Festplattengeschäft Wachstumspotenzial sieht. 250 bis 330 Mio. Euro sind ja nun kein Pappenstil.

    Zitat:
    Und offensichtlich gehören die Sparten SSD und herkömmliche Festplatten unterschiedlichen Kategorien an.
    SSD zielt derzeit offenbar auf gewerbliche Kunden im Server-Bereich. Festplatten sind dagegen billige Massenware für den Consumer-Markt. Dort kann man mit dem pro MB Preis von SSD derzeit noch nicht groß punkten. SSD "für zu Hause" wird noch einige Zeit nur was für entsprechend liquide Technik-Freaks bleiben, die nicht auf den Euro gucken müssen.

    Wir erinnern uns. Festplatten waren Anfangs auch lange sündhaft teuerer Luxus. Für 540 MB hatten wir 1989 noch über 900 DM berappen müssen. SSD kostet derzeit noch ein Vielfaches davon. Wenig attraktiv für Endverbraucher. SSD könnte sich aber schneller als Massprodukt durchsetzen und dadurch auch günstiger werden. Immerhin sind Computer heute weit mehr verbreitet als damals. Was aber fehlt ist einheitlicher Standard. Die Unterschiede in den Leistungsmerkmalen sind von Hersteller zu Hersteller einfach noch zu groß. Da befindet sich wohl Einiges noch im Experimentierstadium.
    Zitat:
    Das heißt natürlich nicht, dass Festplatten heute oder morgen verschwinden.
    Ist noch nie etwas von heute auf morgen verschwunden.
    Zitat:
    Es ist ein Indiz für einen Trend.
    Was für ein Trend? Kommt alle Tage vor, dass Konzerne für sie weniger gut laufende Geschäftsfelder anderen überlassen. Dass Fujitsu sich aus dem Festplattengeschäft zurück ziehen will und dann offenbar doch wieder nicht so ganz, bedeutet nicht, dass insgesamt weniger Festplatten vekrauft werden. Das bedeutet nur, dass Fujitsu damit keine Gewinne erwirtschaften konnte. Und wie wir jetzt wissen, sieht Toshiba da durchaus noch Potential für Wachstum. Das werden die nicht aus dem hohlen Bauch heraus so sehen.
    Zitat:
    Sollte wider Erwarten morgen eine Firma, die noch nie Festplatten hergestellt hat, verkünden, demnächst Festplatten herstellen zu wollen, revidiere ich gerne meine Einschätzung.
    Nun ja, in neue Produktlinien zu investieren ist auch kein so geringes Risiko und zeugt daher von einem nicht geringen Vertrauen in das mittelfristige Marktpotential einer Produktgattung:
    http://www.seagate.com/ww/v/index.jsp?locale=de-DE&name=null&vgnextoid=178dc431c0ace110VgnVCM100000f5ee0a0aRCRD

    Wie dem auch sei. Irgendwann wird sie vielleicht da sein, die 500 GB SSD für 189 Euro. Oder es kommt etwas komplett anderes, dass selbst SSD in den Schatten stellt und from scratch spot billig ist. Bis dahin tut es die gute alte Festplatte noch ein Weile. So grauslig schlecht ist sie ja auch nicht, dass man es gar nicht mehr mit ihr aushalten könnte. :)

    [ - Answer - Quote - Direct link - ]

    2009-02-02, 22:20 h

    Bogomil76
    Posts: 2797
    User
    Es kann auch einfach nur bedeuten, daß Fujitsu nicht effizient genug gearbeitet hat...

    [ - Answer - Quote - Direct link - ]

    2009-02-03, 18:04 h

    Maja
    Posts: 15429
    User
    @Bogomil76:

    So kann man es auch ausdrücken.

    [ - Answer - Quote - Direct link - ]

    2010-01-27, 11:28 h

    Bluebird
    Posts: 3260
    User
    also ehrlich Toshiba und Fujitsu waren eh nie meine Top hersteller , was technik angeht hinkt Toshiba auch jahre hinter Samsung etc. hinterher , deren platten sind ein graus was zuverlaessigkeit angeht, also entschuldigt das ich nicht trauere ! :)
    Hitachi ist kaum besser wenn ich ehrlich bin und WD kann man auch getrost in der pfeiffe rauchen weil die auch was platter kapazitaet angeht weit hinterher hinken ...
    derzeit kann man sich meiner meinung nach nur Samsung und Seagate ohne bedenken zulegen , jedenfalls wenn man nicht die kohle oder denn willen hat soviel kohle in eine SSD zu stecken *duck*
    zum thema 1 jahr ist um und die HD geht von gut 1TB zu 2TB > , also ich sehe denn abstand hinsichtlichen dessen nicht kleiner werden ...

    mfg Bluebird
    --
    A1200 Tower, BPPC 060/50-603e/175 256mb, BVision, Z4, ConneXion, DelfinaLite, Oktagon, VarIO, Deneb, RBMKeyInterface, AmigaIIIT, 540mbQuantumFireball, 74gbSamsungSpinPoint, 4gbQuantumFireball,
    Yamaha6416S, Mitsumi2801TE, LS120, Siemens17P1, NECP2x

    [ Dieser Beitrag wurde von Bluebird am 27.01.2010 um 11:29 Uhr geändert. ]

    [ - Answer - Quote - Direct link - ]

    2010-01-27, 11:40 h

    Bluebird
    Posts: 3260
    User
    @Holger: du weisst aber schon das es schon bald 5 jahre lang , "nur" noch 7 grosse hersteller gibt , wobei gross relativ ist !
    vom primus seagate der i/3 des markts allein ausmacht , bis zu Toshiba oder dem gegen ende immer mehr anteile verlierenden Fujitsu ist es ein riesen unterschied ...
    also wie glaubst du das firma x oder y diesen riesen forschungs defizit ausgleichen kann um am markt bestehen zu koennen ?
    sowas hatten wir vor langer zeit einmal mit Conner , wobei die firma ja von einem gegruendet wurde der ahnung hatte was er macht und trotzdem hats nur wenige jahre gehalten .

    mfg Bluebird
    --
    A1200 Tower, BPPC 060/50-603e/175 256mb, BVision, Z4, ConneXion, DelfinaLite, Oktagon, VarIO, Deneb, RBMKeyInterface, AmigaIIIT, 540mbQuantumFireball, 74gbSamsungSpinPoint, 4gbQuantumFireball,
    Yamaha6416S, Mitsumi2801TE, LS120, Siemens17P1, NECP2x

    [ - Answer - Quote - Direct link - ]

    2010-01-27, 14:10 h

    Andreas_Wolf
    Posts: 2980
    User
    > WD kann man auch getrost in der pfeiffe rauchen weil die auch was
    > platter kapazitaet angeht weit hinterher hinken ...

    Zumindest bei 2,5" PATA ist WD ungeschlagen ;-)

    > sowas hatten wir vor langer zeit einmal mit Conner , wobei die firma ja von
    > einem gegruendet wurde der ahnung hatte was er macht und trotzdem hats
    > nur wenige jahre gehalten .

    Naja, von 1986 bis 1996 (Conner Peripherals) und dann noch mal von 1998 bis 2001 (Conner Technologies), also insgesamt immerhin 13 Jahre.

    [ Dieser Beitrag wurde von Andreas_Wolf am 27.01.2010 um 14:23 Uhr geändert. ]

    [ - Answer - Quote - Direct link - ]

    2010-01-27, 17:13 h

    Bluebird
    Posts: 3260
    User
    @Andreas_Wolf: tja so gesehen ... wobei die anderen player sind doch meist schon seit der gruender zeit dabei , also 70er/mitte 80er .
    da neueinsteigen ist schon praktisch kaum noch drin , selbst bei denn SSD muss man nen enormes kapital haben um fuss zu fassen ...

    wobei realtiv neu ist ja seit einigen jahren excelstor , wobei ich da das gefuehl nicht loswerde das die absolute low end platten bauen ...
    wobei ja eh praktisch nur fuer denn asien markt und da ticken die uhren ja eh anders :)

    mfg Bluebird

    ps: stimmt bei grossen 2,5 zol platten ist WD gut bei aber bei denn 3,5 zoll waren die nicht wirklich gut vertreten als ich vor 6 monaten meine 1TB gekauft hatte ...
    Samsung ist meist nie dabei wenn es darum geht das erstemal so udn so grosse platten zu bauen oder so und soviel u/min .
    aber im schitt bauenen die koreaner richtig gute technisch immer auf der hoehe und robuste platten die leider meist eher mehr als weniger kosten aber mir ist es das wert :)
    --
    A1200 Tower, BPPC 060/50-603e/175 256mb, BVision, Z4, ConneXion, DelfinaLite, Oktagon, VarIO, Deneb, RBMKeyInterface, AmigaIIIT, 540mbQuantumFireball, 74gbSamsungSpinPoint, 4gbQuantumFireball,
    Yamaha6416S, Mitsumi2801TE, LS120, Siemens17P1, NECP2x

    [ - Answer - Quote - Direct link - ]

    2010-01-27, 19:11 h

    Maja
    Posts: 15429
    User
    Archäologie oder Obduktion? :O
    --
    ** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

    [ - Answer - Quote - Direct link - ]

    2010-01-27, 22:32 h

    Bjoern
    Posts: 1730
    User
    Nen uralt-Thread rauskramen und dann gegen Toshiba herziehen, das hab ich gern :)

    [ - Answer - Quote - Direct link - ]

    2010-01-28, 01:25 h

    Andreas_Wolf
    Posts: 2980
    User
    > realtiv neu ist ja seit einigen jahren excelstor , wobei ich da das gefuehl
    > nicht loswerde das die absolute low end platten bauen ... wobei ja eh
    > praktisch nur fuer denn asien markt

    Eine schnelle Suche ergab, dass hier im Forum mindestens 6 Leute so eine Festplatte haben/hatten. Mit mir macht das mindestens 7 ;-)

    > bei denn 3,5 zoll waren die nicht wirklich gut vertreten als ich vor 6 monaten
    > meine 1TB gekauft hatte ...

    Die Caviar Black WD1001FALS mit 1 TB gibt es mindestens seit August 2008. Und auch andere HDDs mit 1 TB hatten WD vor einem halben Jahr auf jeden Fall schon im Angebot, z.B. aus der Serie Caviar Green.


    > Archäologie oder Obduktion?

    Wie meinen?

    [ Dieser Beitrag wurde von Andreas_Wolf am 28.01.2010 um 02:08 Uhr geändert. ]

    [ - Answer - Quote - Direct link - ]

    2010-01-28, 10:30 h

    _PAB_
    Posts: 3016
    User
    Habe mir vor ca. vier Monaten eine Samsung SSD (neueste Produktlinie) zugelegt und bin mehr als zufrieden.
    Mein ubuntu startet jetzt glatt doppelt so schnell.
    Die Latenz ist nicht mehr spürbar, mein eMail-Programm geht in 1 Sekunde auf, statt wie bisher in ca. 5-6 Sekunden und Gimp ist in 3 Sekunden einfach da, wenn man es startet, genauso ist es mit OpenOffice. Ich bin begeistert, genau so sollte es sein.

    Früher war die Stelle, an der die Platte im Notebook saß, immer spürbar heiß (und das war eine neue 2,5"-Platte), jetzt ist die Stelle im Dauerbetrieb gerade mal handwarm, wie der Rest des Computers. Das Notebook läuft mit dem gleichen Akku jetzt ca. ein halbe bis dreiviertel Stunde länger.

    Das SSD (Solid State Device oder auch Drive, es ist ja keine "Disk" mehr! Selbst einige Händler schreiben das noch falsch...) hat also klare Vorteile gegenüber der Platte, wenn einem der Preis pro GigaByte nicht so viel ausmacht und man nicht unbedingt viel mehr als 128 GB braucht:
    - absolut leise
    - praktisch keine Latenz (entspricht bei Festplatten der mittleren Zugriffszeit)
    - sehr geringer Stromverbrauch und daher kaum Wärmeentwicklung
    - deutlich geringeres Gewicht
    - schneller (60-80 MB/s schreiben+lesen sind in der Praxis normal, Laborwert liegt bei 200-220 MB/s)

    Nachteile, wie gesagt:
    - geringere Kapazität bei höherem Preis
    - Kapazitäten nur bis 256 GB halbwegs bezahlbar (ca. 500 ¤)

    Preisentwicklung des Samsung 128 GB SSD: http://www.heise.de/preisvergleich/eu/?phist=413216&age=365


    [ Dieser Beitrag wurde von _PAB_ am 28.01.2010 um 10:49 Uhr geändert. ]

    [ - Answer - Quote - Direct link - ]

    2010-01-29, 17:47 h

    Holger
    Posts: 8093
    User
    Zitat:
    Original von Bjoern:
    Nen uralt-Thread rauskramen und dann gegen Toshiba herziehen, das hab ich gern :)

    Na wer ist denn am Rauskramen schuld?

    http://www.amiga-news.de/forum/thread.php?id=32532&BoardID=5

    ;)

    --
    Good coders do not comment. What was hard to write should be hard to read too.

    [ - Answer - Quote - Direct link - ]

    2010-01-29, 19:44 h

    Maja
    Posts: 15429
    User
    Hier werkeln eine externe 1TB ExcelStor und eine interne 1TB Western Digital. Beide Ende 3Q2008 angeschafft.
    --
    ** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

    [ - Answer - Quote - Direct link - ]

    2010-02-18, 20:34 h

    Bluebird
    Posts: 3260
    User
    @Andreas_Wolf:"Die Caviar Black WD1001FALS mit 1 TB gibt es mindestens seit August 2008. Und auch andere HDDs mit 1 TB hatten WD vor einem halben Jahr auf jeden Fall schon im Angebot, z.B. aus der Serie Caviar Green."

    ich hab nie behauptet das die keine im angebot hatten :) , aber die waren in den meisten tests einfach weit hinter samsung und seagate , wobei da samsung gerade eine 1tb platte im angebot hatte mit richtig guten paltter ...
    also das ist ja immer eine frage der zeit bis einer wieder was drauflegt oder vorlegt :)

    zu Excelstor , sind die user hier im forum einfach nur so geizig das sie ihre daten vornehmlich billigen platten anvertrauen ? :)
    ich bin bisher damit gut gefahren aus dem durchschnittspreis verschiedener hersteller die teuerste platte zu kaufen ...
    das waren bisher meist Samsung hehe

    mfg Bluebird

    ps: im schleppi las ich mir ne SSD ja gefallen aber im desktop sehe ich denn nuzten nicht wirklich , wenn ich 1TB daten ablegen muss werde ich noch lange zeit einen teufel tun das auf SSD zu machen .
    sowas wie video daten auf ssd ablegen kann sich doch kaum einer leisten ! denn speed ist da so wichtig wie fliegen fuer ein schwein :)


    --
    A1200 Tower, BPPC 060/50-603e/175 256mb, BVision, Z4, ConneXion, DelfinaLite, Oktagon, VarIO, Deneb, RBMKeyInterface, AmigaIIIT, 540mbQuantumFireball, 74gbSamsungSpinPoint, 4gbQuantumFireball,
    Yamaha6416S, Mitsumi2801TE, LS120, Siemens17P1, NECP2x

    [ - Answer - Quote - Direct link - ]

    2010-02-19, 01:41 h

    CarstenS
    Posts: 5566
    User
    @Bluebird:
    > ps: im schleppi las ich mir ne SSD ja gefallen aber im desktop sehe
    > ich denn nuzten nicht wirklich , wenn ich 1TB daten ablegen muss
    > werde ich noch lange zeit einen teufel tun das auf SSD zu machen .
    > sowas wie video daten auf ssd ablegen kann sich doch kaum einer
    > leisten ! denn speed ist da so wichtig wie fliegen fuer ein schwein :)

    So siehst du das. :) Ich jedenfalls werde mir sofort ein SSD zulegen, wenn ich eine garantiert SSD-fähige Betriebssystemversion habe (bei meinem Fujitsu-Siemens-PC habe ich mir nur Recovery-DVDs erstellen können, ein Original-Datenträger lag nicht bei).

    Und zwar hauptsächlich für das Betriebssystem inkl. Auslagerungsdatei. Allein schon dadurch wird der Rechner dramatisch beschleunigt; derzeit auch alle Anwendungen oder gar Videos auf SSD zu speichern, ist m.E. Geldverschwendung.

    Edit: Bei dieser Einschätzung - http://www.amiga-news.de/forum/thread.php?id=30348&start=31&BoardID=4#309743 - bleibe ich übrigens. Momentan denke ich, dass das sogar eher früher als - von jetzt an gesehen - in knapp drei bis vier Jahren der Fall sein wird. Die Dynamik, mit der sich SSD verbreitet, ist wirklich beeindruckend, aufgrund der dramatischen Vorteile gegenüber der absolut antiquierten Festplattentechnik aber auch nicht verwunderlich.
    --
    http://www.tippderwoche.eu

    [ Dieser Beitrag wurde von CarstenS am 19.02.2010 um 01:53 Uhr geändert. ]

    [ - Answer - Quote - Direct link - ]

    2010-02-19, 09:13 h

    thomas
    Posts: 7680
    User
    @CarstenS:
    Zitat:
    bei meinem Fujitsu-Siemens-PC habe ich mir nur Recovery-DVDs erstellen können, ein Original-Datenträger lag nicht bei

    Wenn's dir nur um die Recovery-Partition geht, die kann man mit Acronis True Image oder Paragon Drive Copy sichern oder kopieren.

    Gruß Thomas

    --
    Email: thomas-rapp@web.de
    Home: thomas-rapp.homepage.t-online.de/

    [ - Answer - Quote - Direct link - ]

    2010-02-19, 12:44 h

    Bluebird
    Posts: 3260
    User
    @CarstenS:ja klar , also gerade MLC SSD kommen meist so schlecht weg das meist noch zu einer HD geraten wird ...
    also ehrlich 2TB fuer eine SSD ist noch weit weg und ob dann die HDD nicht 3 TB > schaffen ist wieder ne frage !
    fuer daten ablegen muss die SSD nicht nur 2gb zu einem normalen preis schaffen sondern auch mindetens beinahe so guenstig sein , und die speicher chips gehen ja nicht nur an SSD sondern auch in USB sticks speicherkarten etc. also ob sich der markt so schnell so dramatisch enmtlastet ...
    vor ziemlich genau einem jahr haben viele schon verlautbaren lassen die hdd ist tot in einem jahr werden zumindest die desktops mit SSD auf dem OS ausgelifert werden etc. und was ist ? :)
    vor 5 jahren sagten experten auf neuen mobos wird bald kein floppy lw kontroller mehr sein und siehe da mein neues sockel 3 board hat noch immer einen drauf :)

    mfg Bluebird

    --
    A1200 Tower, BPPC 060/50-603e/175 256mb, BVision, Z4, ConneXion, DelfinaLite, Oktagon, VarIO, Deneb, RBMKeyInterface, AmigaIIIT, 540mbQuantumFireball, 74gbSamsungSpinPoint, 4gbQuantumFireball,
    Yamaha6416S, Mitsumi2801TE, LS120, Siemens17P1, NECP2x

    [ - Answer - Quote - Direct link - ]

    2010-02-19, 17:18 h

    Maja
    Posts: 15429
    User
    @Bluebird:

    Vor 19 Jahren soll jemand behauptet haben, kein Mensch brauche mehr als 640 Kilobyte Arbeitspeicher. ;)

    Unsere erste HDD, damals noch 5,25", fasste 1987 sage und schreibe 540 MB und kostete stolze 599 DM. Von der allerersten Festplatte überhaupt mit 5 MB Fassungsvermögen bis zum ersten Modell mit (theoretisch) 1TB Fassungsvermögen dauerte es 50 Jahre. Und nun hat man es in im Vergleich dazu mit Flash-Speicher in erstaunlich kurzer Zeit von wenigen MB auf 256 GB gebracht. Wenn das in dem Tempo weiter geht, lassen 500 GB und 1 TB SSD nicht mehr so arg lange auf sich warten.

    Wie lange es dauern wird, bis SSD als Standardmassenspeicher die Festplatte verdrängt hat und die MB-Preise über steigenden Absatz sinken werden, ist natürlich ein ein anderes Thema. Aber auch das ist nur eine Frage der Zeit und wird vermutlich auch nur einen Bruchteil der Zeitspanne in Anspruch nehemen, die Festplatten brauchten preislich erschwinglich zu werden.
    --
    ** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

    [ - Answer - Quote - Direct link - ]

    2010-02-19, 22:35 h

    Bluebird
    Posts: 3260
    User
    @Maja:schon klar , aber das glaube ich aber nicht das das eine absatzfrage ist , das wird wohl eher eine technologie frage sein .
    die SSD sind einfach nicht billiger herzustellen und wenn es da nicht eine bahnbrechende erfindung im speicher chip herstellen gibt wird sich so schnell nichts aendern .
    das problem der groesse ist ja nicht wirklich da , es ist einfach der preis und ob ich wirklich eine platte gegen eine ssd mit minderwertigen MLC zellen tauschen wuerde ich weissja nicht ...
    SLC ist jedenfalls noch deutlich teurer als MLC was schon deutlich teurer als die klassische platte ist , von daher 5 jahre minimum , bei der einschaetzung belieb ich auch heute nach 1 jahr :)
    wie gesgat wenn ich mir nen film angucke ist das schnurz wieviel hundert mb eine SSD schaufeln koennte oder wieviele dateien die parralel ohne einschraenung kopieren kann das ist dabei alles wurscht da geht snur um den preis pro MB

    mfg Bluebird

    --
    A1200 Tower, BPPC 060/50-603e/175 256mb, BVision, Z4, ConneXion, DelfinaLite, Oktagon, VarIO, Deneb, RBMKeyInterface, AmigaIIIT, 540mbQuantumFireball, 74gbSamsungSpinPoint, 4gbQuantumFireball,
    Yamaha6416S, Mitsumi2801TE, LS120, Siemens17P1, NECP2x

    [ - Answer - Quote - Direct link - ]

    2010-02-20, 00:18 h

    Maja
    Posts: 15429
    User
    @Bluebird:

    Preise sind immer auch eine Sache von Angebot und Nachfrage.

    Na ja, in einer Marktwirtschaft, versteht sich. ;)
    --
    ** Tippfehler sind kostenlos und dürfen unbegrenzt an Dritte weitergegeben werden. **

    [ - Answer - Quote - Direct link - ]

    2010-02-20, 17:02 h

    CarstenS
    Posts: 5566
    User
    @Bluebird:
    > die SSD sind einfach nicht billiger herzustellen

    Sagt wer? Da vollständig auf Mechanik verzichtet wird, gehe ich stark davon aus, dass SSDs prinzipiell sogar deutlich günstiger entwickel- und herstellbar sind als Festplatten. Nur jetzt noch nicht - und das ist bei neuen Techniken nahezu immer so.
    --
    http://www.tippderwoche.eu

    [ - Answer - Quote - Direct link - ]

    2010-02-20, 17:04 h

    CarstenS
    Posts: 5566
    User
    @thomas:
    > Wenn's dir nur um die Recovery-Partition geht, die kann man mit
    > Acronis True Image oder Paragon Drive Copy sichern oder kopieren.

    Es wird aber sowohl eine C- als auch eine D-Partition angelegt, wobei D dann natürlich auf Festplatte verbleiben müsste. Daher lasse ich das, zumal ich keine Lust habe, meine aktuelle Vista-Installation mit allen installierten Programmen, etc. zu löschen. :)
    --
    http://www.tippderwoche.eu

    [ - Answer - Quote - Direct link - ]


    First 2 3 4 5 6 -7- [ - Post reply - ]


    amiga-news.de Forum > Andere Systeme > kann mann Festplatten leiser tunen? [ - Search - New posts - Register - Login - ]


    .
    Masthead | Privacy policy | Netiquette | Advertising | Contact
    Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - all rights reserved.
    .