amiga-news DEUTSCHE VERSION
.
Links| Forums| Comments| Report news
.
Chat| Polls| Newsticker| Archive
.

amiga-news.de Forum > Andere Systeme > Linux: Sync lokales Verzeichnis mit FTP-Server? [ - Search - New posts - Register - Login - ]

-1- [ - Post reply - ]

2012-10-18, 23:50 h

cgutjahr
Posts: 2730
[Administrator]
Ich benutze seit einiger Zeit das quelloffene ownCloud als Dropbox-Ersatz um ein von jedem Rechner erreichbares Backup meiner persönlichen Dateien und Terminkalender in der "Cloud" abzulegen.

Mit den Terminen klappt das per CalDAV-Protokoll auch schon seit Langem einwandfrei. Aber der owncloud-Client für Linux, der mein lokales owncloud-Verzeichnis mit den entsprechenden Dateien auf dem Server abgleichen soll, ist noch nicht wirklich ausgereift. Er verweigert manchmal den Dienst, frisst gelegentlich reichlich CPU-Ressourcen, gibt keine aussagekräftigen Fortschrittsmeldungen ab und sieht einfach fürchterlich aus (Windows-GUI, keine Ahnung wie sie das hinbekommen haben...).

Da ich ownCloud ja nur für mich persönlich benutze, könnte ich aber genausogut per FTP auf das entsprechende Verzeichnis auf dem Server zugreifen und irgendeine x-beliebige Sync-Software nehmen die eben über FTP funktioniert (WebDAV wird auch angeboten, aber das scheidet m.W. aus weil man per WebDAV die Timestamps der hochgeladenen Dateien nicht anpassen kann).

Ich hatte allerdings bisher nur mit rsync zu tun, das scheidet hier aus (kein Shell-Zugriff auf den Server, kein rsync daemon). Kann jemand irgend etwas für Linux empfehlen?

Es geht um rund 20.000 Dateien mit ca. 1,5 GB Umfang. Meist kleinere Dateien wie Bilder, Texte, Skripte etc. Sync wenn möglich in beide Richtungen, zur Not auch nur lokal->remote.

[ - Answer - Quote - Direct link - ]

2012-10-19, 14:21 h

Yvan
Posts: 294
User
@cgutjahr:
Ich benutze unter Windows Capivara. Es ist aber ein Java Programm welches auch unter Linux läuft. Hatte ich mal unter Linux ausprobiert, benutze dort aber lieber Unison.

Capivara kann aber auch über FTP Synchronisieren. Steht zumindest in der Anleitung. Ich selbst hab's nie mit FTP probiert.

Schau doch mal da

http://capivara.sourceforge.net/

und da

http://www.linux-community.de/Internal/Artikel/Print-Artikel/LinuxUser/2006/08/Verzeichnisse-synchronisieren-mit-Capivara

[ - Answer - Quote - Direct link - ]

2012-10-19, 23:27 h

cgutjahr
Posts: 2730
[Administrator]
Zitat:
Original von Yvan:
@cgutjahr:
Ich benutze unter Windows Capivara. Es ist aber ein Java Programm

Uh, Java... ;) Scheint aber eher für den manuellen Betrieb mit GUI gedacht zu sein - ich brauche eine Lösung für die Shell, dich ich in Skripte einbinden kann.

Zitat:
Unison.
Das hatte ich auch im Hinterkopf, es scheidet aber aus dem selben Grund aus wie rsync: Ich habe keinen Shell-Zugriff auf den "Server" (sprich: Webspace).

Ich sehe mir gerade das Perl-Skript FTPSync.pl an, mal sehen ob ich daraus schlau werde.

[ - Answer - Quote - Direct link - ]

2012-10-20, 01:48 h

_PAB_
Posts: 3016
User
@cgutjahr:
> Er verweigert manchmal den Dienst, frisst gelegentlich reichlich CPU-Ressourcen,
> gibt keine aussagekräftigen Fortschrittsmeldungen ab und sieht einfach fürchterlich aus
> (Windows-GUI, keine Ahnung wie sie das hinbekommen haben...).

Klingt ganz stark nach einem typischen Java-Applet.

Nachwievor verstehe ich dieses Getue um die Cloud-Dienste nicht so recht. Christoph, was Du willst, haben wir doch schon vor 20 Jahren mit rsync gemacht! Nimmst Dir einfach einen Server und richtest dort ein Verzeichnis ein. Dann musst Du auch nicht Deine ganzen persönlichen Dateien in die Hände irgendsoeines persönliche-Daten-Hais geben, der daraus Profit schlägt.

[ - Answer - Quote - Direct link - ]

2012-10-20, 22:06 h

cgutjahr
Posts: 2730
[Administrator]
Zitat:
Original von _PAB_:
Nimmst Dir einfach einen Server und richtest dort ein Verzeichnis ein.

Habe ich ja. Nur das "Server" in diesem Fall eben "Webspace" bedeutet, und ich deswegen dort keine Programme (rsync, Unison) ausführen kann.

Zitat:
Dann musst Du auch nicht Deine ganzen persönlichen Dateien in die Hände irgendsoeines persönliche-Daten-Hais geben, der daraus Profit schlägt.
Das ist exakt das, wofür ownCloud normalerweise benutzt wird. Nur dass man dank ownCloud noch sehr schöne APIs und ein Webinterface hat, um auf seine Remote-Daten von überall zugreifen zu können.


[ - Answer - Quote - Direct link - ]

2012-10-21, 11:21 h

_PAB_
Posts: 3016
User
@cgutjahr:
Ok, ich meinte eben explizit "Server" (mit Shell-Login) und nicht "Webspace". :-)

Andererseits, sobald Du Webspace hast, kannst Du doch auch rsync benutzen, das sollte doch zum Beispiel auch über scp oder gar ftp gehen.

Welche Art von Zugang hast Du den zu Deinem Webspace?
In PHP gibt es sicher auch Filebrowser oder Remote Shells bzw. evtl. sogar Terminal Server...?

[ - Answer - Quote - Direct link - ]


-1- [ - Post reply - ]


amiga-news.de Forum > Andere Systeme > Linux: Sync lokales Verzeichnis mit FTP-Server? [ - Search - New posts - Register - Login - ]


.
Masthead | Privacy policy | Netiquette | Advertising | Contact
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - all rights reserved.
.