amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

[Login] [Registrieren] [Passwort vergessen?]

< Nächste MeldungVorige Meldung >
25.Jul.1999
Michael Burkhardt per eMail


Michael Burkhardt vom IOM-Team: Pressebericht von der WoA
Michael Burkhardt vom IOM-Team (VideoWall) schreibt:
Aus technischen Gründen war die WEB-Cam der World of Amiga leider am Samstag nachmittag nicht online. Vermutlich aufgrund eines Softwarefehlers wurde unsere Partition mit den Internet-Programmen invalid und erschien als NDOS.

Erst gegen 19:00 Uhr (Ortszeit) konnten wieder Bilder empfangen werden, dann direkt von der Konferenz mit Jim Collas, Petro Tyschtschenko und einigen Führungsleuten von Amiga.

Auf der Seite www.amiga.de/webcam konnte man sich live von den Vorträgen, Powerpoint-Präsentationen und dem Gateway-Video ein Bild machen.

Nach einer weiteren turbolenten Nacht haben wir es durch extremen Einsatz wieder geschafft, alle Geräte so zu installieren, daß sie jetzt problemlos miteinander laufen. Hoffentlich hält alles bis zum Ende der Messe heute nachmittag durch.

Zum Gateway-Video:
Das Video ist seit der Premiere auf der Videokonferenz jetzt hier in London auf dem Messestand von Amiga erhältlich. Neben den Mitarbeitern von Amiga sieht man dort auch einige interessante Firmennamen. Es wird jedoch nirgends etwas darüber gesagt, ob und wie die Firmen bei der Planung/Entwicklung des Amiga NG beteiligt sind.

Hier die im Film erwähnten Firmen:

- Sun Microsystems

- Corel

- Transmeta (der Super-Prozessor-Hersteller?)

- Pentagram (Designer des I-Macs)
Die technische Qualität des Videos ist ausgezeichnet. Leider wurde es nicht auf Amiga geschnitten, sondern von der Videoabteilung der Firma Gateway produziert. Die Aufnahmen von Amiga in Deutschland wurden von IOM gemacht und für das Video zur Verfügung gestellt.

Mehr Details zur Konferenz gibt es sicherlich von den zahlreichen Pressevertretern. Zum Beispiel ist der Chefredakteur Thomas Raukamp von AmigaOS hier und ist fleißig am Recherchieren. Nicht vergessen darf man Jörn-Erik Burkert vom Amiga-Magazin.
Zur Messe selbst:

Der Samstag war sehr gut besucht. Viele Amigianer, User-Clubs und Pressevertreter waren hier und sammelten Informationen, kauften Amiga-Souvenirs oder neue Produkte der zahlreichen Aussteller.

Weniger erfreulich sind die technischen Probleme am Messestand, die auch auf die fehlende Unterstützung der englischen Veranstalter zurückzuführen ist. Anscheinend ist die englische Mentalität eine andere, als wir es in Deutschland gewohnt sind. Das Wort Vorplanung kennen diese Leute hier nicht. Wir kämpfen seit drei Tagen mit Inkompatibilitäten, Telekom und vielen kleinen technischen Problemen.

Ich hoffe, daß wir den restlichen Tag überstehen. Ich werde versuchen, die heutigen ANNEX- Auftritte live ins Internet zu übertragen. Dank VLab und MultiLiveCam ist das nicht unmöglich.

Beste Grüße aus England von einem erschöpften IOM-Team.
Lieber Michael, herzlichen Dank, daß Du trotz der Probleme die Zeit für diesen Insiderbericht gefunden hast. Wir wünschen Euch von hier aus, daß ab sofort alles reibungslos klappt :-). Aber wie wir Dich kennen, kann Dich auch das größte Chaos nicht aus den Amiga-Socken hauen ;-). (ps)

[Meldung: 25. Jul. 1999, 08:00] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
< Nächste MeldungVorige Meldung >

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2021 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.