amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

[Login] [Registrieren] [Passwort vergessen?]

< Nächste MeldungVorige Meldung >
28.Jan.2000
Absender der Redaktion bekannt


Warum wird soviel Wind um Raubkopien gemacht?
Dieser Text soll und muss bekannt werden. Jedoch möchte der Autor sich nicht mit allen Hackergroups zugleich auf einen Kleinkrieg einlassen. Daher bittet der Autor den Text ANONYM zu veröffentlichen! Da uns der Autor bekannt ist, akzeptieren wir das ausnahmsweise, schon alleine deshalb, weil wir helfen wollen, alle Beteiligten für dieses Thema zu sensibilisieren, und zum Nachdenken anzuregen.

Kopien wurden gesendet an: AMIGA.de, Haage & Partner, Vapor, Holger Kruse und Andreas Kleinert

«Vielleicht haben sich einige gewundert, was der Artikel von Andreas Kleinert sollte. Raubkopien gibt es dauernd, warum soviel Wind darum? Weil es ums Überleben geht! Nicht jeder Hersteller von Software hat die Finanzen einer Firma mit Fenstern :-) Und es ging in den letzten Tagen keineswegs um irgendeine kleine Website mit 2 - 5 Raubkopien. Andreas wurde am vergangenen Freitag über einen FTP-Server informiert, dessen Directory Struktur um die 1500 Zeilen umfasst und jede Zeile entspricht einer Raubkopie.

Wann immer er ein Update ins AmiNet legt, dauert es gerade mal 2 Tage bis die Crackversion draussen ist. Dazu kommen noch Crackprogramme für den Eigenbedarf und Keygeneratoren. Wenn ich nur mal für jeden Eintrag dieses Servers eine Anzahl von 10 Kopien mit einem Wert von 10 Mark ansetzen würde, wären wir bei 150.000.- DM. Der angerichtete Schaden dürfte jedoch sehr viel höher liegen. Und das ist kein Rechner für Win95/98, wo nebenbei mal ein wenig Amiga liegt. Das ist AMIGA, wo nebenbei ein ganz wenig MAC liegt! Was braucht man, das es nicht kostenlos im AniNet gibt? Was mehr ist nötigt, als VOLL LAUFFÄHIGE Trail-Versionen? Alles umsonst??? Sieht so aus. Umsonst ist aber was anderes als günstig oder kostenlos. Umsonst ist die Mühe eines Herstellers, der keinen Umsatz mehr macht. Raubkopien von OS 3.5 (wer kopiert CD-Rom's via Modem)???

Es gibt diverse Wege in die Zukunft: Die Billigen, den hat uns C= ja schon mal gezeigt, oder? Die Einheitlichen, alle zwei Jahre neue Fenster? Oder einen, der bezahlbar bleibt und man sich weiter zusammen als Comunity fühlen kann. Wo man STÄRKE zeigt, indem man auch mal auf einiges verzichtet und sich das Produkt mit Support kauft. Ich werde niemanden verurteilen, weil er mal eine Raubkopie benutzt. Das muss jeder selber wissen. Und ich werde auch keinen HACKER einen Vorwurf machen, der ein kompliziertes Schutzsystem überwindet. Aber jedem kleinen Shareware-Autor seinen ohnehin geringen Lohn für zum Teil großartige Programme streitig zu machen und die letzten Firmen, die uns allen ermöglicht haben, bis heute durchzuhalten so vor den Kopf zu stoßen, das ist unfair und hat auch nichts mit einem sportlichen Hack zu tun. Das ist einfach nur noch kriminell. Und wer meint, das es nicht auch kluge Köpfe auf der Seite der Betroffenen gibt, der kann damit rechnen, dass er eines Tages die Quittung bekommt.

In Anhang [kann bei Bedarf angefordert werden] dieser Mail veröffentliche ich den Inhalt des ftp-Servers. Der/die Betreiber sollten wissen, dass wir jetzt bereits wissen, wer sie sind und das nicht erst seit heute. Sie hatten ihren Spaß und sollten Ruhe geben, denn zuviel Spaß bekommt einem oft auch nicht.

Noch ein kurzes Wort an die geschädigten Firmen und Programmierer: Nehmt dies nicht als Anlass zum negativen Denken und Trauern um Verluste, sondern als Zeichen dafür, dass die Unterstützung der Userschaft noch lebt und weiter leben wird. Denn die User brauchen euch als Hersteller, so wir ihr sie als Kunden. Falls sich betroffene Hersteller von Software melden, die Daten brauchen, dann bekommen sie diese. Desweiteren wäre es sicherlich hilfreich, den Text nach Übersetzung auf der Anti Piracy zu plazieren und zu belassen.» (ps)

[Meldung: 28. Jan. 2000, 08:00] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
< Nächste MeldungVorige Meldung >

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.