amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

[Login] [Registrieren] [Passwort vergessen?]

< Nächste MeldungVorige Meldung >
30.Nov.2004
Jens Schönfeld (ANF)


Neue Produkte von individual Computers
Der erste Advent ist bereits vorbei, in den Innenstädten ist schon lange die Weihnachtsdekoration zu sehen, und bei individual Computers läuft die Produktion für das Weihnachtsgeschäft auf Hochtouren:

Ganz besonders freuen wir uns mitteilen zu können, dass trotz des gleich doppelt vorhandenen Wettbewerbs die Flash-Karte "Kickflash OS4" so gut verkauft wurde, dass ein zweiter Produktionslauf notwendig wurde. Die neuen Karten wurden bereits letzte Woche an unsere Handelspartner ausgeliefert, so dass es keine Verzögerungen mehr geben sollte. Kickflash OS4 ist mit einem 1 MB FlashROM ausgestattet.

Die Betatest-Phase des C-One ist auch erfolgreich angelaufen. Seit Anfang des Monats kann sich jeder den ersten Computer der Welt ins Haus holen, der vollständig auf programmierbaren Logikbauteilen basiert. Dies führt sogar so weit, dass der Computer ohne einen Prozessorchip starten kann! Das Board selbst wird keine weiteren Änderungen an der Hardware erfahren. In der Beta-Phase gibt es nur Updates der Cores, die von der C-One Webseite heruntergeladen werden können, und mit handelsüblichen Massenspeichermedien wie CF-Karten oder CDs auf den C-One übertragen werden können. Das Board wird mit einer CPU/RAM-Karte mit 65816 Prozessor und 128K superschnellem S-RAM ausgeliefert. Für kurze Zeit ist im Boardpreis auch noch ein PS2-Speichermodul inbegriffen.

Auch unser bisher erfolgreichstes Produkt für den C64 musste neu aufgelegt werden: Bereits im Sommer dieses Jahres wurden die letzten Exemplare des Retro Replay verkauft. Für den nun fertig gestellten dritten Produktionslauf wurde als Erkennungszeichen wieder die Farbe der Platinen geändert: Die ersten Retro Replays aus dem Jahr 2001 wurden in schwarz ausgeliefert, die Karten des zweiten Produktionslaufes von 2003 waren auf blauen Platinen gebaut. Ab sofort ist das Retro Replay in leuchtendem Rot erhältlich!

Der Abverkauf des zweiten Produktionslaufes bedeutet natürlich auch, dass zusammen mit der Szene-Gruppe CyberpunX wieder eine Party veranstaltet wird, die individual Computers sponsort. Wie bereits zu Pfingsten dieses Jahres wird die Party in einem Luftschutzbunker aus dem 2. Weltkrieg in Bochum stattfinden. Das Datum steht bereits fest: 10. bis 12. Juni 2005, und eingeladen sind natürlich nicht nur Besitzer eines Retro Replay. Nähere Informationen bekommen Sie auf der Party-Webseite.

"Last not least" wollen wir darauf hinweisen, dass sich die Auslieferung des Catweasel MK4 ein wenig verzögert. Um den angekündigten Preis halten zu können, mussten Teile der Produktion nach Fernost verlagert werden. Erstmals verwenden wir bei der Produktion mit Ausnahme von nur zwei Bauteilen nur bleifreie Materialien, und bereiten uns so auf die neuen gesetzlichen Bestimmungen vor, die im Jahr 2006 in Kraft treten. Der neue Liefertermin für den Catweasel MK4 ist nun die dritte Dezemberwoche, so dass voraussichtlich jeder Händler so früh beliefert werden kann, dass der Controller bei allen interessierten Kunden unterm Weihnachtsbaum liegen kann. Bereits Ende Oktober wurde eine Vorserie des Catweasel MK4 produziert, von denen viele Controller kostenlos an Entwickler verschickt wurden.

Hinweis: Zu dieser Newsmeldung gehören drei Bilder, die Sie unter dem Titellink ansehen können. (cg)

[Meldung: 30. Nov. 2004, 03:38] [Kommentare: 12 - 01. Dez. 2004, 01:50]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
< Nächste MeldungVorige Meldung >

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.