amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

[Login] [Registrieren] [Passwort vergessen?]

< Nächste MeldungVorige Meldung >
08.Dez.2004
aPEX (Forum)


Amiga 1000: Sammelbestellung neuproduzierter Phoenix-Boards (Update)
Wie aPEX im amiga-news.de-Forum unter dem Titellink berichtet, besteht die Möglichkeit einer Sammelbestellung für neuproduzierte Phoenix-Boards. Lieferbar offenbar ab Ende Januar 2005, betrüge der Preis bei einer Auflage von fünf bis zehn Boards demnach 210 AUD ohne SCSI (rund 124 Euro) bzw. 260 AUD mit SCSI (rund 151 Euro).

Das von der australischen Firma Phoenix Microtechnologies Anfang der 90er Jahre produzierte Mainboard ist ein erweiterter Ersatz für die originale A1000-Platine. Gegenüber dem Amiga 1000 weist es den ECS-Chipsatz, ein Kickstart 1.3-ROM und 1 MB Chip-RAM auf sowie optional SCSI. Auch ein A2000-Videoslot und eine batteriegepufferte Uhr sind onboard. Vom Phoenix-Board wurden schätzungsweise 500 - 1000 Stück produziert.

Dem Board fehlen zur Inbetriebnahme allerdings ein paar (gesockelte) Chips, für welche man ein Amiga-Mainboard ausschlachten muss.

Update: (09.12.2004, 23:30, cg)

Es werden die Originalplatinen von 1991 neu bestückt, und für alle verbliebenen Platinen (25 Stück) haben sich inzwischen Interessenten gefunden. (snx)

[Meldung: 08. Dez. 2004, 17:45] [Kommentare: 35 - 10. Dez. 2004, 07:34]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
< Nächste MeldungVorige Meldung >

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.