amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

[Login] [Registrieren] [Passwort vergessen?]

< Nächste MeldungVorige Meldung >
09.Jul.2016



Status-Update: FPGA-Grafikkarte MNT VA2000
In einem Beitrag auf a1k.org gibt Lukas 'mntmn' Hartmann einen Einblick in den aktuellen Stand seiner FPGA-basierten Grafikkarte VA2000 (wir berichteten). Der finale Prototyp (s. Bild) ist inzwischen auf dem Weg zu ihm, ist dieser angekommen wird mit der Implementation eines Z3-Modus begonnen. Interessenten, die die Karte vorbestellt haben, werden die Wahl zwischen sofortiger Zustellung mit der aktuellen Firmware oder verzögerter Auslieferung mit Z3-fähiger Firmware haben.


Als FPGA wird jetzt statt des ursprünglich geplanten Spartan-6 LX9 ein deutlich größerer LX25 verwendet. Außerdem gibt es nun eine Stiftleiste mit 36 Pins, die für Erweiterungen verwendet werden kann.

Die Firmware unterstützt derzeit Modi mit 8, 16 und 32 Bit und kann das Bild 2x bzw. 4x hochskalieren, außerdem steht ein Hardware-Sprite (für den Mauszeiger) zur Verfügung.

Um etwaigen rechtlichen Problemen aus dem Weg zu gehen, hat Hartmann eigene P96-Header geschrieben und diese dann zur Entwicklung eines Treiber benutzt. Er steht auch bereits mit einem der ursprünglichen CGX-Autoren in Verbindung, der ein "aufgeräumtes" Driver Development Kit für CybergraphX veröffentlichen will, dazu aber erst einen A3000/A4000 auftreiben muss.

Zwischenzeitlich hat Hartmann reichlich mit Bürokratie-Aufgaben zu erledigen, um allen rechtlichen Anforderungen (WEEE, CE) zu genügen. Beispielsweise steht nächste Woche ein Termin in einem Testlabor zwecks EMV-Messung an. Sind alle bürokratischen Hindernisse überwunden, kann mit der Auslieferung der Karten begonnen werden.

Die VA2000 ist ein Open Source-Projekt, sämtliche Unterlagen und Programmteile sind in einem Github-Repository unter einer freien Lizenz verfügbar. Hartmann bedankt sich bei allen Unterstützern und speziell den Vorbestellern, die wesentlich dafür verantwortlich seien, dass die Motivation überhaupt so weit gereicht hätte. (cg)

[Meldung: 09. Jul. 2016, 23:06] [Kommentare: 3 - 10. Jul. 2016, 13:10]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
< Nächste MeldungVorige Meldung >

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.