amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

[Login] [Registrieren] [Passwort vergessen?]

< Nächste MeldungVorige Meldung >
04.Sep.2020
amigaworld (Webseite)


Hyperion zieht Einspruch gegen US-Registrierung der "Amiga"-Marke zurück
Im Januar 2017 hatte Cloanto beim US-amerikanischen Marken- und Patentamt (USPTO) die Registrierung der Marke "Amiga" beantragt - kurz nachdem der bisherige Inhaber Amiga Inc. die eigene Registrierung hatte auslaufen lassen. Hyperion hatte kurze Zeit später Einspruch gegen diese Registrierung eingelegt und seinerseits Anspruch auf diverse Marken mit Amiga-Bezug ("AmigaOS", "AmigaOne", Boingball) angemeldet, auch wenn es dabei zunächst zu einigen administrativen Problemen gekommen war.

Die Markenfrage war, vor allem wegen der zwischenzeitlich losgetretenen Gerichtsverhandlungen zwischen Hyperion auf der einen und Cloanto und den "Amiga-Parteien" auf der anderen Seite, kurz darauf ins Stocken geraten. In den letzten Tagen ist jedoch Bewegung in die Angelegenheit gekommen: In einem Schreiben an das USPTO teilt Hyperions Anwalt mit, man ziehe den Einspruch gegen die Registrierung der "Amiga"-Marke durch Cloanto zurück. Auch Hyperions Versuch den 'BoingBall' zu registrieren wurde in den letzten Tagen aufgegeben.

Anmerkung der Redaktion: Da das USPTO bereits auf die Verwechslungsgefahr zwischen den von Hyperion beantragten Marken "AmigaOS" und "AmigaOne" und Cloantos Marke hinweist (1, 2), dürften unserem laienhaften Verständnis nach auch diese Marken bei einer erfolgreichen Registrierung von "Amiga" durch Cloanto keine Zukunft haben. Die Gründe für Hyperions Rückzug sind derzeit unklar. (cg)

[Meldung: 04. Sep. 2020, 22:52] [Kommentare: 45 - 15. Sep. 2020, 11:55]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
< Nächste MeldungVorige Meldung >

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.