amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

[Login] [Registrieren] [Passwort vergessen?]

< Nächste MeldungVorige Meldung >
29.Okt.2020



Knobelspiel: AmiBrixx 2.0 für alle Amiga-Systeme (Update2)
Bei Jörg 'Evil' Renkerts Knobelspiel AmiBrixx gilt es, auf einem Feld gestapelter Spielsteine gleichfarbige Gruppen durch Anklicken zu eliminieren. Dabei fallen die darüber liegenden Steine herunter und bilden wieder neue Gruppen. Das Spiel endet, wenn keine Gruppen mehr eliminiert werden können.

Das Gameplay der ursprünglichen Veröffentlichung von 2004 ist in Version 2.0 unverändert erhalten geblieben, neu sind Online-Highscores und die Möglichkeit "Skins" direkt von innerhalb des Spiels aus dem Netz herunterzuladen. Da AmiBrixx mit Hollywood entwickelt wurde, stehen Umsetzungen für AmigaOS 3/4, MorphOS, AROS, Windows, Linux, Mac OS und Android zur Verfügung.

Update: (17:10, 30.10.20, dr)

Nach unseren bisherigen Erfahrungen erfordern alle mittels Hollywood erstellten Programme eine Grafikkarte. Den Autor darauf angesprochen, bejaht er dies, weist alledings auf die Möglichkeit hin, mittels des Plananarama Plugins das Spiel auch auf Amigas ohne Grafikkarten zum Laufen zu bringen. Dieses muss ebenso vorher installiert werden wie die beiden Bibliotheken guigfx.library und render.library. Nach dem Entpacken des Archivs muss in den Tooltypes folgendes eingetragen werden:

REQUIREPLUGINS=Plananarama

Ein eigener Test auf einem Amiga1200 mit Blizzard 1230 und 128 MB FastRAM blieb allerdings erfolglos: Das Spiel verlangte letztlich nach einem Bildschirm mit einer Auflösung von 781x571. Beim Versuch, das auf einem eigenen Screen darzustellen, stürzt es ab.

Darüberhinaus zeigte der Test, dass man mindestens 20 MB freien FastRAM zur Verfügung haben sollte. Wir haben unsere Testergebnisse dem Autor zur Verfügung gestellt, der betonte, dass er unter einer UAE-Umgebung entwickelt und über jegliche Tests auf echten Amigas dankbar wäre - vor allem, was die Geschwindigkeit und Performance betrifft.

Update 2: (06:15, 09.11.20, dr)

Entsprechend unserer Tests und Recherchen, die wir untem dem Artikel Kleiner Diskurs zur render-Bibliothek zusammengefasst haben, wird für 68k-Systeme empfohlen, die originale Version 30.0 bzw. die erst neulich im Aminet veröffentlichte Version 32.0 der render.library zu verwenden. Der Link zu dieser Bibliothek wurde entsprechend in diesem Artikel geändert. (cg)

[Meldung: 29. Okt. 2020, 23:35] [Kommentare: 36 - 09. Nov. 2020, 06:23]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
< Nächste MeldungVorige Meldung >

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2021 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.