amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.


.
  pro Seite
Nur Titel anzeigen
Kategorie
.


Archiv 09/2000


30.Sep.2000
Eyetech


Eyetech Website und eMail-Probleme
In der Zeit vom 22. - 29. September gab es partielle Ausfälle der Eyetech Website und des Mailservers. Wenn Sie in diesem Zeitraum eMail an Eyetech gesendet haben, sollte diese erneut verschickt werden. Folgende eMail-Adressen stehen zur Verfügung:

Verkauf Anfragen sales@eyetech.co.uk
Technischer Support tech@eyetech.co.uk
Andere Anfragen info@eyetech.co.uk (ps)

[Meldung: 30. Sep. 2000, 12:25] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
30.Sep.2000
VMC Harald Frank im ANF


VMC-ISDN V3 ist jetzt öffentlich online!
Dank der vielen freundlichen Betatester können wir jetzt auch eine öffentliche Version der neuen VMC-ISDN-Software für alle Interessierten und jeden Amiga ISDN-Karten-Besitzer anbieten.

Diese Version beinhaltet zwar noch nicht alle Features, an welchen VMC derzeit arbeitet, aber sie reicht aus, um den Usern zu zeigen, dass es für ISDN-Karten auf dem Amiga keine schnelleren Treiber gibt. In dieser Version sind auch vollständige Konfigurationsdateien für alle deutschen Call-by-Call Internet Anbieter und Miami oder MiamiDeluxe enthalten.

Da immer wieder User nach den Preisen, Funktionsumfang oder Einschränkungen der Treiber gefragt haben, ist ein ausführliches AmigaGuide Dokument enthalten, was hoffentlich alle offenen Fragen beantworten kann.

Download Seite (ps)

[Meldung: 30. Sep. 2000, 12:15] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
30.Sep.2000
Trogladite Software


SENDER V1.0 - AMIGA-Programm mit Windowstouch
'SENDER' ist ein kleines Freeware-Programm, mit dem von der Workbench aus beliebige Dateien in beliebige Verzeichnisse verschoben oder kopiert werden können. Es lehnt sich an das WINDOWS-Send-Menu an, benutzt aber ein praktisches AppIcon.

'SENDER' ist einfach zu installieren (ich habe es gerade erfolgreich ausprobiert), und man kann es - nach der Grundinstallation - noch weiter nach seinen Bedürfnissen konfigurieren.

Der TitelLink führt zu einer kurzen Beschreibung des Programms und zum Download-Link (80 KB). (as)

[Meldung: 30. Sep. 2000, 12:05] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
30.Sep.2000
Stéphane Campan im ANF


Interview mit Ben Yoris von Hyperion
Bei Amiga Impact befindet sich ein Interview mit Ben Yoris, dem PR-Manager von Hyperion Entertainment in französischer Sprache. Mittels GoTranslator kann es ins Englische umgewandelt werden. (ps)

[Meldung: 30. Sep. 2000, 12:05] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
30.Sep.2000
Stefan Falke per eMail


EZP@gerNG V1.1 verfügbar
Die Vollversion des EZP@gerNG ist jetzt verfügbar. Im Gegensatz zur Classic Edition können mit der Vollversion, neben zahlreichen weiteren zusätzlichen Features, auch Kurznachrichten an Handys (SMS) auf direktem Wege verschickt werden.

Weitere Features der Vollversion:
  • Unterstützung der deutschen Mobilfunk-Netze D1, D2, EPlus, VIAG Interkom
  • Versand von EMails über das Internet
  • Nachrichtenversand über CLI-/WB-Argumente möglich
  • Aktiver ARexx-Port mit 20 Befehlen
  • Weitere Informationen
Die unregistrierte Version liegt ab sofort zum freien Download bereit. Registrierungen sind per Online-SSL-Verbindung, Telefon, Fax und Post möglich, verschiedene Bezahlungsmöglichkeiten stehen zur Verfügung. (ps)

[Meldung: 30. Sep. 2000, 12:05] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
30.Sep.2000
Horst-Uwe Kroll


Astrologie & Schach
Neu auf dem Amiga-Markt ist das Online-Schach-Magazin "Chesschecker". In diesen Magazin findet auch der Amiga Schachfreund alles rund um Schach und Brettspiele. Herausgeber von Chesschecker ist Horst-Uwe Kroll. (ps)

[Meldung: 30. Sep. 2000, 10:20] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
30.Sep.2000
VMC Harald Frank im ANF


Vermisstes VMC-ISDN Archiv jetzt auch online
Durch einen kleinen Fehler wurde das VMC-ISDN Archiv leider nicht mit auf den VMC-Server kopiert, dies wurde jetzt korrigiert und die neue Software liegt getestet zum Download bereit.

Download Seite (ps)

[Meldung: 30. Sep. 2000, 10:20] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
30.Sep.2000
Alfred Sturm


Neue Aminet Uploads mit Schmankerl der Woche

AMINET-Schmankerl der Woche: 'WBArmy , 211KB , readme ' von Lukas Stehlik
Autor: Alfred Sturm

Es müssen ja nicht immer hochseriöse Tools und Utilities sein - heute will ich mich mal zu einem neuen WB-Game äussern, das erst vor ein paar Wochen ins AMINET gekommen ist.

WBArmy ist eine Art abgespeckter Verschnitt aus ScorchedTanks und Artillery_Duel - für die Workbench. Von ScorchedTanks hat es die Waffen ('MegaNuke') und von Artillery_duel das herrliche Geschepper, wenn man zu weit schiesst: es klingt dann, als ob ein dutzend halb gefüllter Nachttöpfe durcheinander geschmissen würden.

Wie in Artillery_duel sind die beiden feindlichen Panzer beweglich, ebenso kann das Geschützrohr stufenlos verstellt werden. Anzeigen für den Neigungswinkel sowie die Schuss-Power sind selbstverständlich vorhanden.

Das Game öffnet im Zentrum der WB ein Fenster mit einer einfarbigen, mittel-gebirgigen Zufallslandschaft, die irgendwie an das Sauerland erinnert. Deren Farbe kann voreingestellt werden; da ich WBArmy auf einem Screen spiele, dessen BackgroundPics mit Hilfe von RndWBPix regelmässig ausgewechselt werden (Jawohl! das letzte Update von RndWBPix hat mittlerweile dieses Feature!! schnell hinein ins AMINET und downloaden!!!) - wechselt auch die WBArmy-Landscape bei mir alle 3 Minuten die Farbe, was dem Game einen zusätzlichen Reiz verleiht: werde ich jetzt gleich in den 'Blauen Bergen' weiterkämpfen? oder in einer rötlich-pinken Marslandschaft? oder versetzt mich RndWBPix gar in die Schwarzen Schluchten von Mordor?

Realismus ist insoweit gegeben, als die Landschaft durch Geschützeinschläge deformiert wird. Auch der sound lässt, finde ich, für ein kleines WBGame eigentlich nichts zu wünschen übrig; es gibt sogar unterschiedliche Ladegeräusche für die verschiedenen Waffensysteme. Was will das bellizistische Ohr des Amiganers mehr?

WBArmy kann als 2-Player-Game oder gegen den AMIGA gespielt werden; die Spielstärke des Computers lässt sich zwischen 1 und 9 voreinstellen - was ungefähr den Unterschied zwischen Volltrottel und Weltkriegs-II-General ausmacht.

Im Gegensatz zu ScorchedTanks kann man jederzeit während des Spielens (immer dann, wenn man 'am Schuss' ist) Energie, Treibstoff und Waffen nachkaufen. Deren Auswahl ist zwar nicht allzu gross (single-shot, big-shot, very-big-shot, mini-nuke, mega-nuke) - aber es ist ja auch ein WB-Game ohne allzu grosse Ambitionen.

Wichtig ist dann noch der 'bonus-crate': das ist eine kleine black-box, die mit bösartigem Gezische plötzlich von oben herniederfährt und irgendwo in der Landschaft abgestellt wird. Wenn man über die dann mit seinem Geschütz drüberfährt, kriegt man - irgendetwas: eine Waffe, Energie, Treibstoff, Geld; aber wenn man Pech hat, ist das Ding eine Bombe, und - zabong!! - ist man erledigt.

Die Häufigkeit des Auftauchens solcher bonus-crates lässt sich ebenfalls voreinstellen.

Ich bin in den letzten Wochen schon ziemlich süchtig nach dem Game geworden und empfehle es daher auch aus vollem User-Herzen weiter. Was die Spielstärke anbetrifft, habe ich mich aber nie über 5 hinausgewagt. Und das war für mich - wie könnte es anders sein - wieder mal Anlass zu tiefsinnigen Reflexionen. Die will ich auch den dieses-jetzt-lesenden Usern natürlich nicht vorenthalten - schliesslich ist amiga-news.de ja eine Site, die auch die 'AMIGA-Philosophie' am Leben erhält und nicht nur technokratisch Informationen durchkaut und ausspuckt. Die Site für den denkenden Amiganer, gewissermassen.

Anlass zum Meditieren (ich meditiere immer am AMIGA!) gab mir die eigene Betroffenheit (ich bin am AMIGA immer sehr betroffen!) über die Feststellung, dass ich einmal bei Spielstärke 9 von dem Kerl fürchterlich zusammengebolzt wurde, und jetzt gibt's für den Sack eben nicht mehr als CPU=5. Basta.

Und? Was ist daran schlimm?

Ich gönne dem AMIGA halt nur eine Spielstärke, bei der er einerseits ein würdiger Gegner ist, ich ihm andererseits aber trotzdem überlegen bin. Ich kann es einfach nicht ab, wenn mein Compi gegen mich gewinnt, schliesslich ist er ja von meinem sauer verdienten Geld gekauft. Ich würde auch meinem Meerschwein nicht erlauben, mich beim Skat abzuzocken. Wenn ich schon nicht die Task-Priority meines Chefs auf -50 runterdrehen kann oder die Spielstärke von dem Gauloises-Typ, der die schnuckelige Altistin aus meinem Shanty-Choir rumgekriegt hat (das ist die, die zu mir gesagt hat, mit mir könne man echt unheimlich cool total tiefgehend über Beziehungen labern) - ei, dann will ich wenigstens da, wo mir der Zeitgeist ein bescheidenes Quäntlein Macht gegeben hat, diese auch auspowern - und zwar zu meinem eigenen Nutz und Frommen.

Das entspricht ja nun vollständig unserer heutigen gesellschaftlichen Verfassung. Ich bin absolut trendy, könnte man meinen.

Und so - vergisst man als Zocker dann allzuleicht die moralische Dimension von shoot'em-ups! Nein, nicht das Abknallen von slimy-Aliens, finster glotzenden Schlitzis oder gegenerischen Fussballern sehe ich da als Problem - jeder muss schliesslich mal dran glauben, it's a hard and cruel world, man kann doch nicht immer nur in die leere Luft ballern.

Ich will etwas viel Diffizileres ansprechen, ein Dilemma, woran selbst grosse Moralisten letztendlich verzweifelt wären, hätten sie denn einen Computer besessen und nicht auf heiliges Pergament geschrieben; und ich entfalte dieses ethische Paradox zunächst am Beispiel "klassischer" Action-Shoot'em-Ups:

Da macht man sich auf, in einem Schiess-Spiel mit 235 Levels den tumben Erstgegner zu besiegen, natürlich klappt das ganz prima, aber was passiert dann?

Es taucht sofort der nächste Wüterich auf, der jetzt schon spürbar gemeiner und hinterfotziger ist als der Einstiegs-Bastard. Und so geht das weiter bis zum mega-tückischen Endgegner, den man dann vielleicht überhaupt nicht mehr kaputtkriegen kann, jedenfalls nicht ohne cheat.

Und schon hat uns eine moralisch-ethische Schwulität von höchster Brisanz am Kragen, nämlich die:

1. ich werde in diesen Games für meine Leistung bestraft - je besser ich bin, desto schlechter wird meine Lage.

(Gut, das ist zwar eine klassische Paradoxie, geht aber moralisch noch einigermassen klar; es sind ja sowieso meistens die Guten, die von der restlichen menschlichen Gemeinschaft liebevoll und gründlich durch den Fleischwolf gedreht werden). Viel schlimmer ist da schon der nächste Punkt:

2. Die WELT profitiert letzen Endes überhaupt nicht von meinem Feldzug gegen das Böse - denn wenn ich sie von Bastard A erlöse, wird sie sofort mit Bastard B gestraft, und der ist wesentlich bastardiger als der A. Und wenn ich dann den Endi doch nicht schaffe oder einfach die Lust dazu verloren habe, dann sitzt die Welt mit dem allerschlimmsten Dreckskerl voll in der Jauche. Und ich, der Gute, bin dran schuld.

Nun, bekanntlich spiegeln ja Computerspiele perfekt die reale Welt wieder, oder sie sollten es jedenfalls, damit die Sozialpädagogen ihr placet dazu geben können ('Ökolopoly'). Was also mit 1. und 2. ausgesagt wird (die 'Ethik' von Shoot'em-ups), das ist, aus der Sicht einer TAZ-lesenden Kindergärtnerin, so in ungefähr das:

'Du machst es für Dich und andere nur schlimmer, wenn Du die Bösen meuchelst; lasse am besten den doofen Erstgegner am Leben, damit ist uns allen noch am meisten gedient.'

Soll das nun etwa eine praktikable Moral sein? Was würde beispielsweise die serbische Opposition dazu sagen ('Ist ja gut Slobodan - mach ruhig weiter, damit wir bloss Seselj nicht bekommen')?

Nein, es ist im Grunde eine nihilistische Moral - der AMIGA auf den Spuren Schopenhauers, unser Lieblings-Compi im Dunstkreis der Frankfurter Schule, das Ballerspiel als Fanal für negative Dialektik im Adorno'schen und Horkheimer'schen Geist.

Oh waff, wo sind wir da hineingeraten...

Nun ist es natürlich auch keine Lösung, dann halt eben jedes Ballerspiel mit dem härtesten Level zu beginnen - wenn man den Endgegner kaputt gekriegt hat, sind seine Satrapen natürlich nur noch langweilige Schlümpfe. Das reibt sich also mit dem legitimen Vergnügungsbedürfnis des Users, denn schliesslich ballert man ja nicht nur aus moralischen Gründen.

So bleibt denn tatsächlich bloss noch ein Lösungsansatz übrig, der Lust und Ethik unter einen Hut bringt: Wir brauchen, zur moralischen Gesundung unserer anrüchigen Zeit, dringend Ballerspiele, bei denen es nur einen Gegner gibt; und der muss zwar gut sein, aber er darf gegen uns keine Chance haben.

Das allerdings lässt sich mit WBArmy wunderbar bewerkstelligen - auf Level 5.

WBArmy, ScorchedTanks, Artillery_duel - das sind Shooting Games, die der Heiligenschein einer ethical-correctness leuchtend umibt. Und deshalb, aus keinem andern als aus diesem - rein ethischen! - Grund, sorge ich denn auch konsequent mit Hilfe der Level-Schraube dafür, dass bei WBArmy niemand anders als der eindeutig moralisch-Gute gewinnen kann: ICH.

Fazit:

mit WBArmy gegen den ethischen Nihilismus unserer Zeit - der AMIGA endlich wieder auf den Spuren von Mutter Theresa.

HIER NUN DIE NEUEN AMINET-UPLOADS:

FSCP_Txt.lha         biz/dbase   51K+Farscape StarBase-Text (40)
REDD_Txt.lha         biz/dbase   16K+Red Dwarf StarBase-Text (52)
DOpus4Plus.lha       biz/dopus   42K+The ultimate AddOn collection for DOpus4
UnrealIRCd-bin.lha   comm/irc   486K+Advanced IRC Daemon Based On Dreamforge
AKTaskiSMS.lha       comm/tcp     6K+YAM-like Toolbar for TaskiSMS 2 + better
Chronos.lha          demo/euro  637K+A nice demo by T. Hoyssa
EuroChart41a.lha     demo/mag   692K+The Official Eurochart #41 by DEPTH & IR
EuroChart41b.lha     demo/mag   831K+The Official Eurochart #41 by DEPTH & IR
PureStyle.lha        demo/track 310K+Demo Pure Style by Arise
TCS.lha              dev/misc   684K+Fast 8-bit Chunky TrueColor on AGA
AmigaInfo.lha        docs/hyper 298K+ITALIAN ONLY Amiga Mags Settembre 2000
BuffyGuide.lha       docs/hyper 323K+Buffy The Vampire Slayer Guide v2.2 (79)
FSCP_Gde.lha         docs/hyper  51K+Farscape Guide (40)
hof-html.lha         docs/hyper 1.2M+Amiga F1GP Hall of Fame September 2000
hof_html.lha         docs/hyper 1.2M+Amiga F1GP Hall of Fame September 2000
STEP_Gde.lha         docs/hyper 263K+Star Trek Guide (620)
AaktInt0900.lha      docs/mags  302K+International infotainment magazine
AaktInt0900GFX.lha   docs/mags  459K+International infotainment magazine (gra
AFD-Files1-18.lha    docs/misc  161K+Standard Copyright Note in 18 languages
BruceLee.lha         game/2play 559K+BruceLee V1.2
jb_pace.lha          game/data  1.2M+Hip Hop gfx/sound patch for James Bond.
NapalmSG05.lha       game/hint   72K+Napalm Saved Games 05 - Missions 10 & 11
NapalmSG06.lha       game/hint   66K+Napalm Saved Games 06 - Missions 12 & 13
NapalmSG07.lha       game/hint   74K+Napalm Saved Games 07 - Missions 14 & 15
PD_Cheater_V26.lha   game/hint  822K+PD_Cheater / Cheats for PD Games (german
amiram.lzh           hard/hack  309K+An idea of how to get A4000 RAM to STAY 
distance.lha         misc/sci    13K+A program to compute the distance betwee
VartiMods2.lha       mods/chip    6K+4 new AHX tunes by Varthall
lnsM28_ClorEp2.mpg   mods/mpg   6.4M+After we have gone - slowbeat techno (Cl
TIM_0035.lha         pix/3dani  251K+TIM's rendered animations (Cinema4D)
TinyGICollecti.lha   pix/icon    39K+GlowIcons - archive size doesn't matter 
Amiga5kpics.lha      pix/illu   356K+Official pics of the new Amiga 5000
JaseDarren.jpg       pix/irc     53K+Dave and Jay (D from #Wasteland, UNet)
recoilwb01.jpg       pix/wb     218K+*recoilBENCH 2000* 1024x768x16bit Picass
ltools_cdct.lha      text/misc    6K+Catalog description for LangTools
CAF_10.lha           util/rexx    4K+CommentAminetFiles v1.0 - Rexx script to
RAWBInfo_SI.lha      util/sys     2K+Slovenian catalog for RAWBInfo v1.17
VEPatchBrain.lha     util/virus  17K+PatchBrain v1.19 for VirusExecutor v2.xx
(as)

[Meldung: 30. Sep. 2000, 08:54] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
30.Sep.2000
javosoft Computer


Neuer Treiber für Mroocheck Version 15f21
Für Mroocheck, den PC-Maus Adapter für Amiga, ist ein neuer Treiber Version 15f21 erschienen. Im Archiv enthalten ist das Freewareprogramm "FreeWheel 2.1" von Alastair M. Robinson.

Download: Mroocheck15f21.lha - 91 KB (ps)

[Meldung: 30. Sep. 2000, 02:41] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
30.Sep.2000
Heise [Newsticker]


Landgericht Köln bestätigt "Explorer"-Verfügung gegen Heise
«Im Streit um die Nutzung des Begriffs "Explorer" hat das Landgericht Köln in einem soeben verkündeten Urteil seine einstweilige Verfügung gegen den Verlag Heinz Heise bestätigt.

Gegen das wenig überraschende Urteil des Kölner Landgerichts wird der Verlag unverzüglich Berufung einlegen und geht insbesondere im Licht der jüngst in Düsseldorf getroffenen "Explorer"-Entscheidung davon aus, in der nächsten Instanz bessere Erfolgsaussichten zu haben. Außerdem hat der Verlag Heinz Heise unterdessen beim Deutschen Patent- und Markenamt die Löschung der umstrittenen Marke "Explorer" beantragt.» (ps)

[Meldung: 30. Sep. 2000, 02:01] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
30.Sep.2000
Markus Holler


Neue Songs von Markus Holler online
Markus Holler, bekannt durch seine Musikstücke für Tales of Tamar, Operation: Counterstrike oder The Holy Trinity hat zwei seiner bisher unveröffentlichten Songs bei mp3.com zum Download bereit gestellt. Es handelt sich um "Heart of the Jungle" und "The Dark Ages". (ps)

[Meldung: 30. Sep. 2000, 01:21] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
30.Sep.2000
Felix Schwarz per eMail


fxSCAN SE nicht mehr Bestandteil von ScanQuix 5
RBM hat sich schon vor einiger Zeit dazu entschlossen, von uns keine Seriennummern mehr für fxSCAN SE-Versionen einzukaufen. Als Folge dessen werden die derzeit ausgelieferten und schon lange vorher produzierten ScanQuix-CDs zwar mit fxSCAN SE ausgeliefert, allerdings ohne Seriennummer, da RBM keine Lizenz mehr für diese hat. Wir bitten Sie daher davon abzusehen uns nach einer kostenlosen Seriennummer zu fragen, da diese von RBM nicht bezahlt wurde und daher auch nicht im Nachhinein von uns geliefert wird. fxSCAN gibt es daher ab sofort nur noch in der Vollversion zu kaufen. Bitte sehen Sie auch davon ab, Seriennummern von anderen zu verwenden, da dies illegal ist. (ps)

[Meldung: 30. Sep. 2000, 01:06] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
30.Sep.2000
Darek Smietana per eMail


Voodoo3 is coming!
Auf der derzeit in Empoli (Italien) stattfindenden Pianeta Amiga 2000 können Sie am Stand von Power Computing das MEDIATOR PCI 1200 Busboard mit Voodoo3 PCI Grafikkarte, welche mit CyberGraphX arbeitet in Aktion sehen.

Mediator PCI 1200 können Sie an diesem Stand kaufen. (ps)

[Meldung: 30. Sep. 2000, 01:06] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
29.Sep.2000
Nico Barbat per eMail


AMIGA plus 10/2000
Die AMIGA plus 10/2000, die seit Freitag, 29.09.2000, im Handel erhältlich ist, steht ganz im Zeichen der AMIGA-Hardware. Neben dem Testbericht zum d'AMIGA, einer Marktübersicht von PDA-Geräten und fünf weiteren Hardware-Vorstellungen liefern wir Ihnen auf zehn Seiten aktuelle Meldungen sowie viele weitere Berichte rund um den AMIGA und starten mit dem Wildfire 7 Workshop einen neuen Kurs für Anfänger und Fortgeschrittene. (ps)

[Meldung: 29. Sep. 2000, 07:45] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
29.Sep.2000
Martin Strobl per eMail


COOL bits News
Bitte beachten, am Samstag, 30.09.2000 ist unser Geschäft geschlossen. Bedingt durch einige kleinere gesundheitliche Probleme hat sich die angekündigte Sonderposten-Preisliste leider verzögert, aber sie ist jetzt endlich online :-). (ps)

[Meldung: 29. Sep. 2000, 07:45] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
29.Sep.2000
Amiga Inc.


Neue Lizenzvereinbarungen
Die überarbeiteten Lizenzbestimmungen von Amiga Inc. bezüglich Nutzung von Amiga Inc. Resourcen, Copyright und Trademarks sind nun in verschiedenen Formaten online bzw. stehen zum Download bereit. Im Einzelnen handelt es sich um folgende Dokumente:
  • Amiga Inc. License Agreement (Lizenzvereinbarung)
  • Amiga Inc. Trademarks Usage Guidelines (Trademarks Nutzungsbedingungen)
  • Amiga Inc. Code of Conduct
  • Privacy Statement
  • Procedure for Claiming Copyright Infringement
(ps)

[Meldung: 29. Sep. 2000, 06:06] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
29.Sep.2000
Active Technologies


Active Technologies übergibt STFax und Genesis an H&P
Active Technologies und Haage & Partner haben eine Vereinbarung getroffen, die Vertriebsrechte der Faxsoftware STFax Professional und der Internetsoftware Genesis von Active Technologies an Haage & Partner zu übergeben.

In der ausführlichen Pressemitteilung, die Sie unter dem Titellink finden kommentiert Jürgen Haage: "Genesis und STFax sind strategisch wichtige Produkte für H&P und wir freuen uns, die zukünftige Entwicklung und Portierung sichern zu können. Bereits nächste Woche werden wir als Ergebnis unserer Bemühungen ein Update von STFax veröffentlichen. Außerdem planen wir, Genesis einen neuen Look zu geben; Sie werden überrascht sein."

Nachtrag:
Lesen Sie auch die diesbezügliche Pressemeldung von Haage & Partner. (ps)

[Meldung: 29. Sep. 2000, 05:53] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
29.Sep.2000
Thomas Steiding per eMail


Earth 2140
Paolo D'Urso von Darkage und Thomas Steiding von epic interactive werden auf der dieses Wochenende in Empoli (Italien) stattfindenden Pianeta Amiga 2000 die Demo von Earth 2140 uraufführen.

Earth 2140 ist die Konvertierung eines der erfolgreichsten Echtzeitstrategie-Spiels für den PC bis dato. Das PC-Original ist bei Topware erschienen. Earth 2140 benötigt einen Amiga mit Grafikkarte, mindestens einen 68040 Prozessor und 24 MB Speicher. PPC und mehr Speicher werden natürlich unterstützt.

Übernächste Woche wird die 25 MB große Demo auf der Website von epic interactive zum Download bereit gestellt. (ps)

[Meldung: 29. Sep. 2000, 03:24] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
28.Sep.2000
Thorsten Schölzel per eMail


Umfrage zur Berichterstattung AmigaNG
Unter dem Titellink findet derzeit eine Umfrage statt, die die Berichterstattung der Printmedien zum AmigaNG hinterfragt. Die Umfrage wurde aufgrund eines Skriptfehlers heute neu gestartet. (ps)

[Meldung: 28. Sep. 2000, 11:52] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
28.Sep.2000
Olaf Köbnik per eMail


Amiga Arena News
Exklusiv präsentiert die Amiga Arena zwei weitere Sonderpreis Angebote. Beide Tools sind eigentlich für jeden Amiga User unentbehrlich. Bitte unterstützen Sie die Entwickler!

xadmaster.library zum Sonderpreis!
In Zusammenarbeit mit Dirk Stoecker ermöglicht die Amiga Arena einen Sonderpreis für xadmaster.library bis zum 31.10.2000. Mit der xadmaster.library können Sie alle möglichen Dateien und Disk-Archive entpacken. Mit einer Oberfläche wie z.B. Vodoo-X ist die xadmaster.library unentbehrlich für den täglichen Gebrauch von Archiven.

VisualPrefs zum Sonderpreis!
In Zusammenarbeit mit Massimo Tantignone ermöglicht die Amiga Arena einen Sonderpreis für VisualPrefs. VPrefs ist das Systemtool, um die Workbench optisch zu verschönern und bietet unzählige Möglichkeiten um Fenster, Knöpfe etc. zu gestalten. Ohne dieses Tool erscheint die Workbench "altbacken".

Amiga Arena Interview Aktion!
Neues Interview mit Massimo Tantignone (VisualPrefs) online. (ps)

[Meldung: 28. Sep. 2000, 11:52] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
28.Sep.2000
MorphOS


NetHack 3.3.1 für MorphOS erschienen
Teemu Suikki hat das Spiel NetHack 3.3.1 auf MorphOS portiert.

Download: nh331mos.lha - 1,5 MB (ps)

[Meldung: 28. Sep. 2000, 11:21] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
28.Sep.2000
Jens Tröger im ANF


Neue InstallerNG Version
Auf der "Offiziellen InstallerNG Seite" steht eine neue Version des bekannten Installer-Ersatzes, dem InstallerNG, zum kostenfreien Herunterladen bereit. Es wurden einige kleine Fehler behoben und eine neue Funktion hinzugefügt. Achtung: die Unterstützung der Datatype-basierenden MEDIA Funktionen ist noch in Arbeit und könnte daher fehlerhaft sein. Desweiteren wurden die Beispielskripte überarbeitet sowie die Dokumentation angepasst. (ps)

[Meldung: 28. Sep. 2000, 11:13] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
28.Sep.2000
amiga.org


Neues vom AMIGA-RC5-Team-Effort
Wen interessiert schon OLYMPIA? Schließlich gibt es da kein AMIGA-Team. Dieses kämpft nämlich tapfer mit beim spannenden Wettlauf um das Knacken des RC5-Sicherheits-Keys.

Wer Näheres über das Projekt, den Prozentsatz des bisher Gelösten und den Rangplatz des AMIGA-Teams erfahren will - Titellink klicken und auf der Site weitersurfen!

Wer noch nicht weiß, um was es bei diesem Wettbewerb überhaupt geht, der findet dort auch alle notwendigen Basis-Informationen.

Gute Englisch-Kenntnisse sind allerdings notwendig... (as)

[Meldung: 28. Sep. 2000, 06:39] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
28.Sep.2000
H&P


Haage & Partner wieder erreichbar
Bei Arbeiten am Firmengebäude wurde die Telefonleitung beschädigt. Von Donnerstag bis Montag war H&P daher nur eingeschränkt erreichbar und konnte vor allem keine E-Mails empfangen. Nun funktioniert alles wieder und H&P hat jetzt auch eine DSL-Anbindung.

H&P hat die "freie" Zeit genutzt und einige Umstellungen an der Homepage vorgenommen. Impressum, Copyright, Datenschutz sind neue Bereiche, die man über die Textlinks in der Fußzeile aufrufen kann. Viele weitere Seiten wurden überarbeitet und aktualisiert, so z.B. die meisten FAQ-Seiten, die Antworten auf häufig gestellte Fragen geben.

Auf der Startseite des Shops ist ab sofort immer das Angebot der Woche zu finden. (ps)

[Meldung: 28. Sep. 2000, 06:39] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
28.Sep.2000
amiga.org


ImageFX zum Sonderpreis
Die mit Awards ausgezeichnete Grafik-Software für Amiga "ImageFX" von Nova Design ist derzeit zu einem äußerst attraktiven Sonderpreis erhältlich. Weitere Informationen finden Sie unter dem Titellink. (ps)

[Meldung: 28. Sep. 2000, 06:39] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
28.Sep.2000
Comdirect


Metabox-Aktie im freien Fall
Metabox, der einstige Spekulanten-Liebling vom Neuen Markt, konnte seine Umsatz-Ankündigungen vom Anfang des Jahres nicht einhalten.
Man sprach damals von "Aufträgen" in Millionenhöhe, in Wahrheit nur Absichtserklärungen, von anynomen, aber großen Abnehmern im Ausland. Daraufhin schoss die Aktie in die Höhe und war den ganzen Sommer über der Liebling aller risikofreudigen Anleger.
Die Aktie ist schon seit Tagen ständig im Minus und fiel heute zeitweise über 50% nachdem das Hildesheimer Unternehmen eine Gewinnwarnung herausgebracht hat. Die ursprüngliche Umsatz-Prognose von 198 Mill. DM wurde auf 70 Mill. revidiert. Der Kurs steht derzeit bei ca. 7 Euro. Der Höchstkurs lag umgerechnet (durch den Aktiensplit) bei 45,80 Euro im Juli.

Metabox stellt neben seinen Internet-Boxen für Fernseher auch G3-Karten für den Mac her und hatte eine Amiga-Version der Karten, die "AmiJoe", angekündigt. Es ist jetzt unsicher, ob die Karte jemals erscheinen wird. (td)

[Meldung: 28. Sep. 2000, 05:58] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
28.Sep.2000
KDH-Datentechnick


Handel greift in die Trickkiste ;-)
Der Handel mit Amiga Soft- und Hardware stagniert, das ist nicht neu. Neu ist allerdings die Idee von KDH-Datentechnik, diese Flaute mit Partygags zu überbrücken. Was wird angeboten? Das Teil heißt "Orgasmatron", sieht aus wie ein großer Küchenquirl und soll die Kopfhaut massieren und dabei für Entspannung und Wohlgefühl sorgen.

"Beruhigt beim Warten auf PPC Karten, neue Amiga Spiele, PCI Boards, AmigaOne etc.", schreibt KDH abschließend, womit zumindest bewiesen ist, dass KDH über eine gehörige Portion Humor verfügt. (ps)

[Meldung: 28. Sep. 2000, 02:48] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
28.Sep.2000
Hellcoder


BruceLee Update
Hellcoder hat den C64 Klassiker "BruceLee" in einer erweiterten Version für 68030+ und AGA-Rechner im 1-4 Spieler Modus herausgebracht. Anstatt zwei sind nun 12 verschiedene Gegner möglich Download des Previews: BruceLee.lha - 572 KB (ps)

[Meldung: 28. Sep. 2000, 02:24] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
28.Sep.2000
Andreas Magerl per eMail


Amiga Future: Verstärkung gesucht
Die Amiga Future sucht dringend Verstärkung im Team. Es wird jemand gesucht, der unseren Layouter schon für die erste Ausgabe der Amiga Future tatkräftig unterstützt. Bitte melden Sie sich so schnell wie möglich bei der Redaktion. (ps)

[Meldung: 28. Sep. 2000, 02:24] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
28.Sep.2000
ML AmiOpen


Doch Probleme mit Amiga SDK and RedHat 7?
Wir haben vorgestern über die neue Linux-Distribution RedHat 7 berichtet und angemerkt, dass das Amiga Developer Kit (Amiga SDK) damit problemlos läuft.

Es scheint aber doch kleinere Probleme mit dieser Distribution zu geben. Einzelheiten finden Sie unter dem Titellink. (ps)

[Meldung: 28. Sep. 2000, 01:55] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
28.Sep.2000
Czech Amiga News


Werben für die eigene AMIGA-Site - kostenlos!
Andy Mills, der Betreiber von AMIGAResource (im Internet seit Ende '99) bietet kostenlosen WebSpace für Anzeigen, Banner etc., die auf AMIGA-bezogene Sites von geschäftlichem oder privatem Charakter (AMIGA-orientierte HomePages) verweisen.

Nähere Informationen, Nutzungs-Bedingungen und Kontaktaufnahme unter dem TitelLink. (as)

[Meldung: 28. Sep. 2000, 01:40] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
28.Sep.2000
Carsten Schröder per eMail


Amiga aktuell International 09/00 online
AMIGA aktuell International 09/00 ist online. Neben den neuesten Amiga-Meldungen, aktuellen Softwaretests u.v.m. ist diesmal eine ausführliche Zusammenfassung der aktuellen Ausgabe von AMIGAs Online-Magazin »Amiga World« sowie die Auswertung der Leserumfrage aus AMIGA aktuell International 06/2000 enthalten. Desweiteren veröffentlichen wir jeden Monat eine Liste der erhältlichen AmigaNG-Programme. (ps)

[Meldung: 28. Sep. 2000, 01:40] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
28.Sep.2000
Bayona im ANF


Gary Peake und seine Stellungnahme zum AmigaSDK für Windows
Übersetzung von Martina Jacobs
Wir haben, was unser erstes Anliegen war, Entwickler. Entwickler müssen Geld verdienen können oder sie stellen die Entwicklung für eine Plattform ein, wie wir alle gesehen haben. Windows hält zur Zeit 85% des Desktop-Marktes.

Stellen Sie sich vor diesem Hintergrund eine Run-Time-Umgebung (Run-Time = während der Laufzeit) vor, die so klein ist, dass Sie sie eine CD mit IHREN Applikationen, Spielen, usw. zusammen mit dieser Run-Time-Umgebung verkaufen können und dabei wissen, dass dies auf Windows, Linux, usw. geladen und gestartet werden kann.

Was hat das für einen Wert für einen Entwickler?

Wenn das AmigaDE sich einmal behauptet hat und die Marktanteile steigen, dann haben wir sogar noch mehr Alternativen für unsere Entwickler (die alle hungrig sind oder es nach einer 9-jährigen Dürre eigentlich sein sollten).

Auf der anderen Seite gibt es diese Liste, in der neue Linux SDK Anwender die Unterstützung bekommen können, die sie brauchen und Amiga Inc. führt die Arbeit fort und geht Partnerschaften mit noch mehr Fraktionen aus der Linux Open Source Gemeinschaft ein.

Und unser Einsatz für Open Source wird nicht nachlassen. Man braucht BEIDE Arten von Entwicklung, um eine Plattform zu verbessern.

Originaltext english.
We have, as our first concern, developers. Developers need to be able to make money or they stop developing for a platform as we have all seen. Windows currently holds 85% of the desktop market.

Having said that, envision a run-time environment that is so small you can sell a CD of YOUR applications, games, etc along with this run-time environment and know that it will load and run on Windows, Linux, etc.

How valuable is this to a developer?

Once the AmigaDE takes hold and as market share increases, then we have even more opportunity for our developers (who are all hungry or should be after a 9 year drought).

On the up side, there is this list, where new Linux SDK users may get the assistance they need to remain un-shafted, and Amiga Inc. continues to work and partner with more factions of the Linux and Open Source communities.

And our commitment to open source won't waiver. It takes BOTH kinds of development to enhance a platform.

--
Gary Peake
Director Support
Amiga Inc.
http://www.amigadev.net
http://www.amiga.com (ps)

[Meldung: 28. Sep. 2000, 01:40] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
28.Sep.2000
Marco Frischkorn im ANF


Heise: Motorola hat den G4 geschrumpft
«Motorola hat eine neue Version des G4 PowerPC mit kleinerer Strukturbreite und verringertem Strombedarf vorgestellt. Der Neue hört auf den Namen MPC 7410, ist wie der MPC 7400 alias G4 mit AltiVec-Architektur ausgerüstet und soll ebenfalls voll Multiprozessor-tauglich (SMP) sein. Mit dem Systembus MPX beträgt die Transferrate bis zu 6,4 GBit/s . Der L2-Cache kann alternativ als High-Speed-Memory genutzt werden (Private Memory-Modus).»
Kompletter Artikel siehe Titellink. (ps)

[Meldung: 28. Sep. 2000, 01:40] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
28.Sep.2000
Achim Stegemann im ANF


WarpGIF: Richtigstellung
Wenn viele Stimmen ein und das selbe mit Nachdruck behaupten, so fängt man an, diese Behauptung zu glauben, auch wenn diese nicht stimmt. Diesem bekannten psychologischem Phänomen bin ich leider aufgesessen.

Entgegen der Meinung vieler Benutzer, ist eine GIF-Unterklasse des picture.datatypes nicht in der Lage, auf Browsern GIF-Anims anzuzeigen, da von vielen Benutzern behauptet wurde, dass das originale OS3.5 gif.datatype dazu in der Lage wäre. Ich kann diesen Umstand leider nicht bestätigen.
Daher wird auch mit dem WarpGIF.datatype nur das erste Bild eines GIF-Anims angezeigt! Die Animation selbst kann nur das entsprechende PlugIn des Browsers darstellen. (ps)

[Meldung: 28. Sep. 2000, 01:40] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ->

.
Impressum | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2017 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.